Sara Hill Das Heulen der Wölfe

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(3)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Heulen der Wölfe“ von Sara Hill

In einer nicht allzu fernen Zukunft existieren zwei dominante Spezies: Menschen und durch Tiergene veränderte Wandler. Caleb Johnson, der Anführer des Wolfsrudels, ist auf der Flucht und die Menschenfrau Loan Green ihm dicht auf den Fersen. Doch als die beiden in der Wildnis Nordamerikas stranden, sind sie zur Zusammenarbeit gezwungen. Je näher ihr Caleb kommt, desto mehr zweifelt Loan an seiner Schuld. Hat er wirklich Frauen grausam ermordet? Und warum zieht dieser Mann sie fast magisch an? Kann sie ihren Instinkten überhaupt noch vertrauen?

Eine Mischung aus Krimi und Romanze - lesenswert!

— Fleur_de_livres
Fleur_de_livres

Lesenswert

— winniehex
winniehex

tolle fesselnde Geschichte mit interessantem Ende!

— Linume
Linume

Stöbern in Fantasy

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Freundschaft, Zusammenhält und Liebe - eingebettet in eine magische Geschichte

Buchverrueggt

Wédora - Schatten und Tod

Faszinierendes Setting

momkki

Ruf der Versuchung

Drei Sterne sind noch sehr wohlwollend für diese platte, abgedroschende Story.

Saphir610

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Fantasy in orientalischem Setting. Spannend, mystisch, ich fands super.

Shellan16

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Idee mit viel Potenzial. Leider sehr wenig Handlung

our_booktastic_blog

Stadt der Finsternis - Unheiliger Bund

Kate is back! Und diesmal muss sie einige schwere Entscheidungen treffen.

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannende Liebesgeschichte mit Botschaft

    Das Heulen der Wölfe
    coala_books

    coala_books

    15. August 2017 um 11:41

    Sara Hill hat eine spannende Welt geschaffen, in der Formwandler in Reservaten gehalten werden und außer Kontrolle geratene Exemplare von Jägern verfolgt und verhaftet werden. So ergeht es auch Caleb, der des mehrfachen Mordes beschuldigt wird und sich daher in der Wildnis versteckt. Die Jägern Loana wird ausgesandt, um ihn aufzuspüren. Der Anfang einer spannenden Geschichte um Seelenverwandschaft, Anziehung, Intrigen und Mord.Das Buch bietet einfach so viel. Eine wirklich schöne Liebesgeschichte, die nicht gleich von Anfang an mit Herzchen in den Augen daherkommt, denn Loana kann Caleb nicht wirklich ausstehen zu Beginn. Zu groß sind die Vorurteile und Rassenunterschiede. Caleb wiederum kann Loana von Anfang an gut riechen und die beiden machen eine schöne Entwicklung durch, was die Anziehung betrifft. Dazu wartet die Sara Hill jedoch noch mit einer mehr als spannenden Krimihandlung auf, welche die Liebesgeschichte unterstütz und fast sogar in den Schatten stellt. Hochdramatisch, welche Ungerechtigkeit gegenüber anderen Individuen herrscht, welche Intrigen gesponnen werden und wie machtlos man doch ist, wenn die Mächtigen die Fäden ziehen. Hier wurden sehr interessante Aspekte verarbeitet, die zum Nachdenken anregen. Loana ist eine sehr starke Persönlichkeit, welche sich mit einem einsamen Leben als Jägerin abgefunden hat. Sehr schön, wie sie langsam ihre Gefühle wiederentdeckt. Caleb wiederum ist ein Alpha, wie er im Buche steht und dazu mit einem wundervollen Gerechtigkeitssinn ausgestattet, sodass man ihm nur verfallen kann. Auch die Nebencharaktere konnten begeistern und haben die Geschichte gut mit vorangebracht.Ein wirklich sehr schön vielschichtiges Buch, welches Liebesgeschichte und spannende Krimihandlung perfekt verbindet. Tolle Gedanken zur Behandlung von verschiedenen Arten/Rassen wurden zudem gekonnt mit eingebaut, sodass das Buch eine tolle Aussage hat, welche zum Nachdenken anregt. 

    Mehr
  • Schöne Geschichte , aber bitte lieber Verlag lass jemand drüber schauen

    Das Heulen der Wölfe
    Selest

    Selest

    07. August 2017 um 23:21

    Caleb ein Wolfswandler ist auf der Flucht, angeblich soll er einige Frauen getötet haben.Aber die Jägerin Loan ist ihm dicht auf den Fersen,ganz plötzlich ist sie auf den Mann und den Wolf angewiesen.Kann sie ihm vertrauen? Oder ist ihm nicht mehr zu helfen ?Eine schöne Geschichte hat die Autorin hier,so viel ist sicher. Eine eigene Welt gebaut, die sie auch jederzeit ausbauen kann.Alles sehr schön gelöst. Das Buch verwandelt sich gegen Ende sogar noch in einen kleinen Krimi,auch das hat mir sehr gut gefallen.Genauso,das der Kerl mal gar nicht so drüber ist, weil er einfach nicht kann. (warum müsst ihr selbst lesen.)Also soweit alles gut. Frau Hill hat eine Geschichte,in die sie sicher sehr viel Zeit und liebe gesteckt hat.Aber, ja das aber kommt. Mir fehlt hier etwas der Verlag und der Lektor in dem ganzen. Da es ein Verlagsbuch ist,erwarte ich da das gleiche wie von der Autorin,die Liebe zum Buch. Und genau hier fehlt mir das gewisse etwas. Ihr anstelle von in oder ähnliches kommt hier öfter vor. Oder am Anfang hätte man auch das ein oder andere machen können.Aber es ist wie es ist. Von daher, hat das ganze dann die ein oder andere schwäche, aber nicht stören lassen, einfach weiter lesen,Der Roman geht in die Richtung von Nalini Singh mit ihren Wandlern. Wer also gerne in die Richtung liest ist hier sicher nicht verkehrt.

    Mehr
  • DAs Heulen der Wölfe

    Das Heulen der Wölfe
    Fleur_de_livres

    Fleur_de_livres

    07. August 2017 um 21:57

    Meinung: Das Cover zeigt eine Frau und einen Wolfskopf an ihrer Seite. Das Cover reizt einen sehr, diese Geschichte zu lesen. Es passt hervorragend zu dem Buch. Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht zu lesen. Der Autorin ist es gelungen, eine spannende Handlung bis zum Ende hin zu entwickeln. Die Geschichte um die Gestaltenwandler und Jäger ist interessant und sehr gut zu lesen. Aber ein wenig mehr Mühe beim Lektorat wären schon gut gewesen, was aber dem Inhalt des Buches kein Abbruch getan hat. Cal ist ein Gestaltenwandler und wird des Mordes beschuldigt. Er wird gefangen genommen und soll vor Gericht gestellt werden. Doch bevor das passiert, geschieht ein Unfall und er ist mit Loan, seiner Jägerin in der Wildnis auf sich gestellt. Die Charaktere sind wirklich gut ausgearbeitet und man fliegt nur so durch die Seiten, weil man wissen möchte, wie geht es weiter/aus. Loan ist eine starke, tapfere Frau, die den Mörder jagt und fängt. Doch in der Wildnis ist sie auf ihn angewiesen, um zu überleben. Man merkt schnell die Spannung, die zwischen den Beiden herrscht – und das ist wirklich interessant!   Fazit: Ein wirklich gelungenes Buch, wo ein Krimi mit ein wenig Romantik verbunden ist!

    Mehr
  • Eine spannende und fantasievolle Geschichte

    Das Heulen der Wölfe
    winniehex

    winniehex

    04. August 2017 um 13:48

    Meiner Meinung nach ein wirklich gelungenes Buch, es war für mich das erste richtige Fantasy Buch mit Gestaltenwandler. Die Geschichte hat mich wirklich gefangen, was ich nicht gedacht hätte. Das Cover passt wirklich sehr gut zur der Storyline und gibt eigentlich den zwei Hauptcharakteren ein Gesicht. Es geht um Caleb ein sog. Wolfsmensch kann man sagen und die Jägerin Loan. Caleb wird als Serienmörder gesucht, schon nach dem ersten kennenlernen kann sich Loan seiner animalischen Anziehungskraft nicht entziehen und fängt an zu zweifeln ob er wirklich der Gesuchte sein soll. Wie soll man jemanden Vertrauen der getötet haben soll? Was ich sehr schade finde ist, dass scheinbar noch kein Lektor das Buch gelesen hat. Da leider viele Fehler vorhanden sind und auch das die Satzstellung manchmal zum Wünschen übriglässt. Es gibt auch einige Sätze wo ich persönlich finde, dass sie falsch positioniert ( zum Teil zu derbe im Ausdruck).

    Mehr
  • tolle fesselnde Geschichte mit interessantem Ende!

    Das Heulen der Wölfe
    Linume

    Linume

    03. August 2017 um 17:05

    Erscheinungsdatum Erstausgabe: 30.06.2017Aktuelle Ausgabe: 30.06.2017Verlag: bookshouseISBN: 9789963537198Dieses Buch wollte ich aufgrund des Klappentextes lesen. Das Cover gefällt mir recht gut, aber der Kick fehlt für mich. Zu Beginn des Buches war ich etwas zwiegespalten. Konnte mich nicht so wirklich entscheiden, ob mir die Geschichte zusagt oder nicht. Aber nach einigen Seiten konnte ich den Kindle nicht mehr weglegen! Eine etwas andere Geschichte, die in sich abgeschlossen ist aber dennoch Spielraum für weiteres zeigt. Der Schreibstil ist flüssig und die Charaktere sympathisch. Die Beschreibung der einzelnen Situationen oder auch der Umgebung waren super, das Kopfkino stand nicht still. Auch die Spannung war vorhanden und führte dazu, dass man "immer nur noch 1 Kapitel" lesen musste ;) Ihr kennt das sicher! So, natürlich gibt es auch für mich hier was negatives, was allerdings meine Sternenzahl nicht mindert! Leider hatte ich zu Beginn an den Eindruck, dass das Buch entweder kein oder ein schlechtes Lektorat hatte. Einige Rechtschreibfehler tummelten sich und ab und an war auch mal die Zeichensetzung eher fehl am Platz. Eine Formulierung liegt mir etwas schwer im Magen: "Der Rucksack war schwer wie eine Felswand".. Da wußte ich wirklich nicht, was ich davon halten sollte... ;) Ist eine Felswand schwer? Aber dennoch möchte ich keinen Stern abziehen. Warum? Einfach weil es eine wirklich tolle, etwas andere Geschichte ist! Und ich einfach denke, dass die Autorin es verdient hat, dass das Buch gelesen wird! Natürlich habe ich mit dem Verlag und der Autorin geschrieben und meine Sichtweise mitgeteilt. Vielen Dank für den netten Kontakt :) FAZIT: Wer auf Dystopie mit einem Hauch von Romance steht, dem wird auch dieses Buch gefallen! Für mich definitiv 5 Sterne!

    Mehr