Neuer Beitrag

Aluna

vor 3 Jahren

(14)

Kurzbeschreibung

Als Amanda Moore ein New Yorker Polizeirevier betritt, um den letzten Wunsch ihrer kürzlich verstorbenen Mutter zu erfüllen, trifft sie auf einen attraktiven Fremden. Raven übt eine magische Anziehungskraft auf sie aus, doch je näher sie ihm kommt, desto mehr gerät ihre Welt aus den Fugen.

Dämonen verfolgen sie, die Kreaturen der Hölle trachten nach ihrem Leben, Raven entpuppt sich als Dämonenjäger und Amanda erfährt Hintergründe über ihre Existenz, die ihr lieber verborgen geblieben wären. Ist Raven tatsächlich der Einzige, der sie beschützen kann? Welches dunkle Geheimnis verbirgt er vor ihr? Kann er verhindern, dass sich eine grausige Prophezeiung erfüllt und nicht nur Amanda, sondern die ganze Welt Opfer des Bösen wird?


Über den Autor

Sara Hill ist das Pseudonym der Autorin Sandra Bäumler. Sie wurde am 05.02.1971 in Sulzbach/ Rosenberg geboren und lebt mit ihrem Mann, zwei Söhnen, zwei Katzen, Fischen und Fröschen in einer kleinen beschaulichen Ortschaft in der Nähe von Nürnberg.

Diese mittelalterliche Stadt hat sie auch zu ihrem ersten Roman inspiriert, der jedoch unveröffentlicht ist.

Der beim Carlsen Impress 2014 veröffentlichte Young Aduld Roman Eisblaue Augen war ihr Debüt.

(Amazon)

 

Schreibstil

Bildlich, einfach und ziemlich locker. Die Autorin versteht ihre Leser an die Seiten zu fesseln und genau das liebe ich.

 

Eigene Meinung

Am Anfang viel es mir ein bisschen schwer mit den beiden Hauptpersonen warm zu werden. Aber das gibt sich schnell. Raven gefiel mir etwas besser als Amanda. Was wohl daran liegt das ich eine Schwäche für solche Typen habe. Es war wohl auch schwerer sich mit Amanda zu identifizieren. Schließlich musste sie erst mal mit der Situation klar kommen. Ich weiß nicht wie ich reagiert hätte wenn ich in ihrer Situation gewesen wäre. Man kann ihre Reaktionen dann doch ganz gut nachvollziehen. Ihr Sarkasmus und ihre ironische Ader waren klasse.   

Das sie Raven nicht sofort vertraut ist natürlich klar. Er ist ja nicht wirklich der einfühlsame Typ. Trotzdem finde ich das, genau das ihre Liebesgeschichte nicht so unrealistisch wirken lässt. In manchen Büchern schmachtet mir die weibliche Hauptperson einfach zu schnell diesen soo tollen Typen an. Hier läuft das alles etwas realistischer ab. Was ich toll fand. Trotzdem muss man auf die Liebe nicht allzu lange warten ;)

Die vielen Kämpfe fand ich sehr bildlich beschrieben und actionreich. Obwohl manchmal unnötig. Auch Debbie war so ein kleines Highlight. Das Ende wird noch einmal richtig spannend, so dass ich meinen Reader gar nicht mehr zur Seite legen wollte.  

 

Fazit

Ich würde es als gelungenen Auftakt einer tollen Reihe beschreiben. Deren Fortsetzung ich mir nicht entgehen lassen würde. Ein actionreiches Buch, das manchmal etwas langatmig wurde. Raven, anfangs ziemlich arrogant, zeigt auch seine sanfte Seite und Amanda verliert nach und nach ihrer Unsicherheit. Ein wirklich schönes Buch, das sich zu lesen lohnt.

Autor: Sara Hill
Buch: Teufelsblut
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks