Sara J. Henry

 3.8 Sterne bei 60 Bewertungen
Autor von Ein Herzschlag bis zum Tod, Learning to Swim und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Sara J. Henry

Ein Herzschlag bis zum Tod

Ein Herzschlag bis zum Tod

 (60)
Erschienen am 23.09.2011
Arthritis

Arthritis

 (0)
Erschienen am 01.06.1999
Learning to Swim

Learning to Swim

 (0)
Erschienen am 20.12.2011

Neue Rezensionen zu Sara J. Henry

Neu
sydneysider47s avatar

Rezension zu "Ein Herzschlag bis zum Tod" von Sara J. Henry

Troy rettet einen Jungen vor dem Ertrinken
sydneysider47vor 7 Monaten

Die Handlung:

Die Ich-Erzählerin Troy Chance arbeitet als freiberufliche Journalistin. Als sie eines Tages auf der Fähre nach Vermont unterwegs ist, beobachtet sie, wie „etwas“ von der Fähre, die in die Gegenrichtung fährt, ins Wasser geworfen wird.

Was ist das? Ein Gegenstand oder ein Mensch? Instinktiv klettert Troy auf die Reling und springt ins kalte Wasser. Was sie nach ein paar Schwimmstößen findet, ist ein kleiner Junge. Sie schafft es, ihn vor dem Ertrinken zu retten und nimmt ihn mit nach Hause.

 Da der Junge vorwiegend französisch spricht, ist es anfänglich schwer, seine Identität herauszufinden. Aber Troy kann allmählich sein Vertrauen gewinnen. Er erzählt ihr, dass er und seine Mutter vor einigen Monaten von Männern entführt wurden. Troy gelingt es, Pauls Vater Philippe Dumond ausfindig zu machen.

 Eine Familienzusammenführung findet statt – Troy wird daraufhin von Philippe eingeladen, mit ihm und Paul und dessen Kindermädchen ein paar Tage Fieren in deren großem Haus zu verbringen.

 Aber irgendetwas stimmt noch nicht. Wo steckt Madeleine, Philippes Frau? Paul hat offensichtlich gehört, wie die Entführer sie erschossen – scheint sie aber nicht sonderlich zu vermissen.

 Troy forscht auf eigene Faust. Sie schaltet ihren Bruder Simon ein, der Polizist ist – und sie hält Kontakt zur Polizei in Burlington, insbesondere zu Jameson, einem Polizeibeamten. Denn noch ist die Gefahr nicht gebannt – die Entführer nicht gefasst, und irgendwer scheint Troy nach dem Leben zu trachten…

 

Meine Meinung:

Von Anfang an war ich begeistert von der Lektüre.

 Die in der Vergangenheit verfasste Handlung riss mich sofort mit. Da ist Troy, eine sympathische Frau aus den USA, die Paul, einen 6-jährigen Jungen, vor dem Ertrinken rettet. Das bewegt mich – bin ich doch selbst Mutter eines Jungen. Als Leserin frage ich mich: Wer wirft einen Jungen von einem Schiff aus ins Meer? Wer ist so herzlos, so etwas zu tun?

 Ich las weiter und war gepackt von der Geschichte – viele Dialoge, eine spannende Handlung, sympathische Charaktere machen das Lesen zu einem Vergnügen. Auch wenn die Dinge, die in dem Buch passieren, nicht immer vergnüglich sind. Ich leide mit Troy mit, als die von der Polizei verdächtigt wird: hat sie vielleicht Paul entführt, weil sie mit Philippe liiert war? Eine ungeheure Anschuldigung – und ich will wissen, wie Troy aus dieser misslichen Situation herauskommt.

 Das Buch bleibt interessant bis zum Schluss, immer bin ich motiviert, weiter zu lesen – und das Ende ist für mich völlig unerwartet.

 Was ebenfalls für das Buch spricht, ist, dass es unblutig geschrieben ist. Wenn eine Leiche auftaucht, wird nicht in allen Facetten geschildert, wie sie aussieht. Das muss ich nicht haben.

 Mit den ab und an in französischer Sprache geschriebenen Sätzen, die Paul oft sagt, hatte ich keine Probleme, denn ich beherrsche Französisch ganz gut. Außerdem wurde im Roman selbst immer erklärt, was mit den französischen Sätzen gemeint war - und das gut in die Romanhandlung "eingewoben".

 

 Mein Fazit: 

Wer einen spannenden und unblutigen Krimi sucht mit einer guten Geschichte und sympathischen Charakteren, dem kann ich das Buch „Ein Herzschlag bis zum Tod“ von Sara J. Henry empfehlen.

 Von mir gibt es alle Sterne und eine Leseempfehlung.

 

Kommentieren0
47
Teilen
harakiris avatar

Rezension zu "Ein Herzschlag bis zum Tod" von Sara J. Henry

erstling
harakirivor 3 Jahren

Unter Thriller versteh ich mehr Spannung, hier handelt es sich wohl eher um einen Krimi. Dieser aber solide und durchaus lesenswert. Zwar etwas unglaubwürdig aber gut zu lesen.

Die Journalistin Troy ist sehr sympatisch gezeichnet, allerdings handelt sie total unrationell und unkonventionell. Doch das stört nicht weiter, die Handlung leidet nicht darunter, man kann sich sehr gut in die Akteure einfühlen und das Ende ist wirklich sehr überraschend und unerwartet.

Für ein Erstlingswerk wirklich schon ein gelungenes Debut

Kommentieren0
14
Teilen
I

Rezension zu "Ein Herzschlag bis zum Tod" von Sara J. Henry

Ein Herzschlag bis zum Tod
Insel56vor 3 Jahren

Troy, eine Journalistin, rettet Paul, einen kleinen französischsprechenden Junge, als dieser von einer Fähre geworfen wird, aus dem Wasser. Das der Junge sterben sollte, wird ihr spätestens dann klar, als sie die zusammengeknoteten Ärmel des Sweatshirts bemerkt. Keiner scheint ihn zu vermissen, aber Paul selber gibt die Identität seines Vaters bekannt und Troy sucht ihn auf, obwohl sie nicht weiß, ob er hinter allem inklusive der Entführung steckt. Dies scheint unwahrscheinlich, jedoch tauchen immer wieder Ungereimtheiten auf. Troys Leben scheint in Gefahr.....

Das Buch hat mich zu Beginn sehr gefesselt durch den tollen Schreibstil der Autorin. Dann kam für mich irgendwann der "Einbruch", weil die Geschichte an Glaubwürdigkeit verliert u. a. das Troy ihre Heimat verläßt, um dem Vater und Paul beim Neubeginn beizustehen bzw. sie sich dann auch noch in den Vater verliebt. Desweiteren hat mir das Ende, was ich nicht verraten möchte, mit der gestörten Persönlichkeit des Täters als ziemlich an den Haaren herbeigezogen, nicht gefallen.

Trotzdem habe ich das Buch gerne gelesen, obwohl ich mir mehr davon versprochen hätte. Alle die einen Thriller lesen möchten, sei hiervon abgeraten, jedoch diejenigen, die Krimis in Verbindung mit Liebesgeschichten und Schicksal mögen, die sollten das Buch auf jeden Fall lesen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 99 Bibliotheken

auf 13 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks