Sara MacDonald Jenseits des Sommers

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(5)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Jenseits des Sommers“ von Sara MacDonald

Einst waren Ruth und Jenny unzertrennliche Freundinnen, doch dann verließen die Eltern von Ruth das beschauliche Cornwall und zogen nach Toronto. Viele Jahre später, Jenny hat ihren geliebten Mann Tom und die kleine Tochter verloren, trifft sie Ruth überraschend im Zug. Sie tauschen Telefonnummern aus, bevor Ruth aussteigt und von ihrem Sohn auf dem Bahnsteig begrüßt wird. Jenny stockt der Atem, als sie den jungen Mann erblickt: Adam ist das Ebenbild ihres verstorbenen Mannes!

Stöbern in Liebesromane

Winterengel

Eine wunderschöne Geschichte, die einem zum Lesen und Träumen einlädt....

Arietta

Bourbon Kings

Zäher Anfang. Mittelteil und Schluß wurden dann etwas spannender. Kann aber meiner Meinung nach nicht mit der Black Dagger Reihe mithalten.

Valentine2964

Liebe findet uns

Nettes Buch mit ein paar kleinen Schwächen.

Valentine2964

So klingt dein Herz

Mir hat die Lektüre rundherum gefallen, es passt alles und man nimmt Ahern ihre Geschichte ab, obwohl sie fantasievoll ist.

HEIDIZ

Wie die Luft zum Atmen

Schönes Buch. Sehr emotional und gefühlvoll.

Valentine2964

Feel Again

Von Band zu Band hat sich die Autorin gesteigert und bei "Feel again" sage ich nur noch "Bäm!"

marcelloD

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Jenseits des Sommers" von Sara MacDonald

    Jenseits des Sommers

    Vampi_77

    30. August 2010 um 17:20

    Eigentlich schade, dass die Autorin aus der dramatischen Grundidee (Frau 1 verliert Mann und ihr kleines Kind bei einem Bombenanschlag, trifft ihre lange nicht gesehene Freundin Frau 2 kurz danach durch Zufall wieder und stellt fests, dass diese einen Sohn hat, der ihrem (also von Frau 1) verstorbenen Mann aufs Haar gleicht, Freundschaft wird wiederaufgelegt mit allen Problemen, die diese Konstellation mit sich bringt, Frau 2 fängt dann auch noch an mit den Freundinnen von Frau 1 zu arbeiten, dazu neue Liebe etc pp) - äh, wo war ich stehen geblieben? Also, aus dieser Idee könnte man ja eigentlich einen prima Frauen-Thriller basteln, der viel Herzschmerz und Spannung bietet, aber dieser Roman ist sowas unglaublich lahm und doch kitschig und wieder hysterisch, dass es nicht zum Aushalten war. Ein totaler Fehlgriff.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks