Sara Paborn

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 47 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 22 Rezensionen
(13)
(11)
(2)
(0)
(0)

Lebenslauf von Sara Paborn

Schwedischer Humor vom Feinsten: Die 1972 in Sölvesborg geborene Autorin hat zunächst in der Werbebranche gearbeitet. 2009 veröffentlichte sie ihr schriftstellerisches Debüt „Släktfeber“. Ihr vierter Roman „En eller annan väg“ (2015) avancierte überraschenderweise zum Bestseller und so können auch deutsche Fans Sara Karolina Paborn 2018 in „Beim Morden bitte langsam vorgehen“ für sich entdecken. Nach knapp 40 Jahren Ehe hat Protagonistin Irene genug von ihrem Ehemann Horst. Von der ach so lieben Bibliothekarin zur Hobbychemikerin mischt sie ihrem Mann täglich ein Löffelchen selbst kreierten Bleizuckers in den Kaffee. Die Autorin hat einen makabren aber ebenso klugen Roman über die tödlichen Folgen der Ehe geschrieben und lebt heute in Stockholm.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Beim Morden bitte langsam vorgehen

    Beim Morden bitte langsam vorgehen

    twentytwo

    10. August 2018 um 11:55 Rezension zu "Beim Morden bitte langsam vorgehen" von Sara Paborn

    Nach 39 Jahren Ehe, in denen Irene sich immer weiter von sich selbst entfernt hat, überkommt sie das übermächtige Verlangen endlich selbst über ihr Leben zu bestimmen und sie beschließt sich gegen die Dominanz ihres egoistischen Ehemanns Horst aufzulehnen. Als ihr der Zufall eine ganze Schachtel mit längst aus der Mode gekommenen Vorhang-Bleibändern in die Hände spielt, beginnt eine Idee in ihr zu reifen. Durch die Erfolge ihrer ersten Experimente ermutigt und mit einem neuen gestärkten Selbstbewusstsein, beginnt sie mit ...

    Mehr
  • Famoser Humor!

    Beim Morden bitte langsam vorgehen

    Sommerregen

    04. August 2018 um 16:10 Rezension zu "Beim Morden bitte langsam vorgehen" von Sara Paborn

    "Die Ehe ist ein Krieg. Ist es da nicht logisch, dass sie auch so endet wie alle Kriege? Einer stirbt!"39 Jahre Ehe mit Horst - nun reicht es Irene. Als die Bibliothekarin auf die Vorhang-Bleibänder ihrer Mutter stößt, kommt ihr eine geradezu revolutionäre Idee: Wie wäre es wohl, wenn sie endlich wieder die Kontrolle über die Fernbedienung erhielte, sich nicht mehr mit gefühlskalten Sticheleien rumschlagen oder mit ihren Büchern vor Horsts Musikleidenschaft in den Keller fliehen müsste? Als sie in einem alten Buch ein Rezept für ...

    Mehr
  • Bitterböser, schwarzhumoriger Eheroman

    Beim Morden bitte langsam vorgehen

    tootsy3000

    31. July 2018 um 13:11 Rezension zu "Beim Morden bitte langsam vorgehen" von Sara Paborn

    Beim Morden bitte langsam vorgehen, was für ein Titel! Wer dahinter eine Geschichte zum Totlachen vermutet, liegt doch etwas falsch. Die Erzählung ist bitterböse, mit einem unfassbar trockenem Humor. Mir hats gefallen! Dass Horst tot ist, weiß der Leser bereits auf den ersten Seiten. Irene erzählt in gemütlichem Plauderton, wie es dazu kam. Sie schreibt es quasi nieder. Auf trockene, sachliche Weise schildert sie das Geschehene. Mitunter recht lehrreich durch den ein oder anderen Auszug aus den Lexika und Nachschlagewerken, ...

    Mehr
  • mörderisch guter und rabenschwarzer Lesespaß

    Beim Morden bitte langsam vorgehen

    katze102

    24. July 2018 um 13:05 Rezension zu "Beim Morden bitte langsam vorgehen" von Sara Paborn

    Nach 39 Jahren Ehe mit Horst, der ihr stetig das Schwarze unter den Fingernägeln nicht gönnte, niemals romantische Ansätze an den Tag legte, sondern sie konsequent lieb- und respektlos behandelte, mit ihren Büchern und Träumen in eine Ecke des Heizungskellers verdrängte, Statt Komplimenten hörte sie immer nur Belehrungen und mußte sich seinen Vorstellungen unterordnen. Nun endlich besinnt sich die feinfühlige Irene, dass sie doch eigentlich mehr vom Leben, Horst und ihrer Ehe erwartet hatte. Konsequent setzt sie die Einsicht um, ...

    Mehr
  • Bitterböse Geschichte

    Beim Morden bitte langsam vorgehen

    Hobbylesen

    17. July 2018 um 23:51 Rezension zu "Beim Morden bitte langsam vorgehen" von Sara Paborn

    Nach 39 zermürbenden Ehejahren hat Irene genug von ihrem Horst und vergiftet ihn langsam mit Blei... Mit der Figur der Irene konnte ich mich nicht anfreunden, sie war mir auch nicht sonderlich sympathisch. Vor allem konnte ich nicht nachvollziehen, wieso sie sich von Anfang an alles von ihrem Ehemann gefallen ließ und ihm keine Grenzen setzte.   Irene ließ einfach alles geschehen und   sprach nicht genug über ihre eigenen Bedürfnisse und Wünsche, um Kompromisse mit ihm zu finden. Statt dessen ging sie mit ihren Büchern zum ...

    Mehr
  • Ein unterhaltsamer und gleichzeitig makaberer Roman - gut geschrieben!

    Beim Morden bitte langsam vorgehen

    -nicole-

    01. July 2018 um 18:20 Rezension zu "Beim Morden bitte langsam vorgehen" von Sara Paborn

    Von der Bibliothekarin zur Hobbychemikerin…Seit 39 Jahren ist Irene nun mit Horst verheiratet und musste in diesen Jahren so einiges an Sticheleien und unfairen Aktionen über sich ergehen lassen. Doch nun ist ihre Geduld am Ende – Irene hat endgültig genug von ihrem Mann. Eines Tages findet sie im Keller eine alte Schachtel mit Vorhang-Bleibändern - und da kommt ihr die Idee ihres Lebens: Nachdem Irene in der Bibliothek, wo sie seit vielen Jahren arbeitet, einige Bücher zum Thema Chemie und Gifte studiert hat, wandelt sie ihre ...

    Mehr
  • Überraschend und unterhaltend!

    Beim Morden bitte langsam vorgehen

    buchmelodie

    26. June 2018 um 12:29 Rezension zu "Beim Morden bitte langsam vorgehen" von Sara Paborn

    39 Ehejahre liegen hinter der gebildeten Bibliothekarin Irene und dem nüchternen Elektriker Horst, als Irene über einen Zufall die alten Bleigewichte ihrer Mutter im Keller findet und davon inspiriert einen großen, wirklich großen Entschluss fasst. Sie möchte ihren Mann vergiften, in dem sie Bleizucker zubereitet und diesen, in kleinen Dosen an Horst verabreicht. Wir als Leser folgen Irenes Planreifung, Hintergründen und Gedankengängen in Form von Tagebucheinträgen. Dabei berichtet die Protagonistin von jahrelangen, ja sogar ...

    Mehr
  • Humorvoller, hintergründiger Roman

    Beim Morden bitte langsam vorgehen

    bookloving

    26. June 2018 um 09:10 Rezension zu "Beim Morden bitte langsam vorgehen" von Sara Paborn

    INHALTDie Leute leben einfach zu lange. Und die wenigsten haben das verdient. Horst jedenfalls nicht. Nach 39 Ehejahren voller Sticheleien hat Irene endgültig genug von ihrem Mann. Als sie eines Tages in einer alten Schachtel Vorhang-Bleibänder findet, kommt ihr die beste Idee ihres Lebens… (Quelle Klappentext DVA-Verlag) MEINE MEINUNGDie schwedische Autorin Sara Paborn hat mit „Beim Morden bitte langsam vorgehen“ einen großartigen, bitterbösen Roman über verzeihliche Schwächen, moralisch verwerfliche Handlungen und menschlichen ...

    Mehr
  • Ein unterhaltsames Buch, das zum Nachdenken anregt

    Beim Morden bitte langsam vorgehen

    AnnetteTraks

    25. June 2018 um 15:47 Rezension zu "Beim Morden bitte langsam vorgehen" von Sara Paborn

    Irene und Horst sind 39 Jahre miteinander verheiratet. Ihr gemeinsames Leben hat sich von Anfang an immer nach Horst gerichtet, während Irene sich stets seinen Wünschen gebeugt, sich seinen Vorstellungen angepasst, seine spitzen Bemerkungen und Demütigungen still über sich ergehen lassen hat. Immer ist er, ein selbstherrlicher Vernunftmensch, davon überzeugt, dass er im Recht ist, seine Ansichten die einzig richtigen sind. Als Irene sich in einer Phase befindet, in der sie sich häufig fragt, ob das, was sie für richtig hält, was ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Beim Morden bitte langsam vorgehen" von Sara Paborn

    Beim Morden bitte langsam vorgehen

    DVA_Verlag

    zu Buchtitel "Beim Morden bitte langsam vorgehen" von Sara Paborn

    Liebe Lovelybooker, i n der Ehe gibt es immer einen, der gewinnt, und einen, der fertiggemacht wird, davon ist Irene nach vielen Ehejahren mehr denn je überzeugt. Aber warum soll sie zu den Verlierern gehören? Eines Tages trifft die liebenswürdige Bibliothekarin eine verhängnisvolle Entscheidung … Ihr seid neugierig geworden auf diesen schwarzhumorigen Roman aus Schweden? Dann freuen wir uns über eure Bewerbung für unsere Leserunde. Schreibt uns bis zum 7. Mai und antwortet auf diese Frage: Welcher Roman über eine Ehe hat euch ...

    Mehr
    • 249
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.