Sara Raasch Frost wie Schatten

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Frost wie Schatten“ von Sara Raasch

Dunkles UNHEIL. Gefährliche MAGIE. Ein verzweifelter PLAN. König Angra lebt und keiner ist vor ihm sicher. Meira würde alles tun, um ihre Welt zu beschützen. Während Angra versucht, sie zu bezwingen, ist Meira fest entschlossen, ihre eigene machtvolle Magie zu meistern. Doch um Angra endgültig zu besiegen, muss sie in ein Labyrinth hinabsteigen, das unter den Königreichen liegt, den Schlüssel zum Sieg birgt – und ein großes Opfer von ihr verlangt. Unterdessen tut Mather alles, um seine Königin zu retten, und sammelt Verbündete um sich, wohl wissend, dass er Meira endlich seine Gefühle gestehen muss. Beide stehen an einem Scheideweg in einem letzten Kampf, bei dem sie alles gewinnen oder verlieren könnten …

Stöbern in Jugendbücher

Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

familienchaos deluxe

jennifer_tschichi

Lieber Daddy-Long-Legs

Ich LIEBE dieses Buch!

Kaetzin

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Ich bin abgesehen von ein paar Kleinigkeiten absolut von diesem Buch überzeugt!! Spannend, unterhaltsam, humorvoll,...was will man mehr?!

readtheworlds

Solange wir lügen

Ich kann nur sagen: Gebt nicht auf und lest bis zum Ende. Diese Geschichte ist es definitiv wert!

Kitty_Catina

Nalia, Tochter der Elemente - Der Jadedolch

Tolles Thema, aber viel Luft nach oben!

Jenny-liest

Schwebezustand

Tiefgründiger als gedacht!

leseninchen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • FINALER ABSCHLUSS

    Frost wie Schatten

    IchLiebeSignierteBücherUndEbooks

    14. October 2017 um 18:12

    Titel: Frost wie Schatten (Band 3) Autorin: Sara RaaschVerlag : CBTSeitenzahl : 544BeschreibungKönig Angra lebt und keiner ist vor ihm sicher. Meira würde alles tun, um ihre Welt zu beschützen. Während Angra versucht, sie zu bezwingen, ist Meira fest entschlossen, ihre eigene machtvolle Magie zu meistern. Doch um Angra endgültig zu besiegen, muss sie in ein Labyrinth hinabsteigen, das unter den Königreichen liegt, den Schlüssel zum Sieg birgt – und ein großes Opfer von ihr verlangt. Unterdessen tut Mather alles, um seine Königin zu retten, und sammelt Verbündete um sich, wohl wissend, dass er Meira endlich seine Gefühle gestehen muss. Beide stehen an einem Scheideweg in einem letzten Kampf, bei dem sie alles gewinnen oder verlieren könnten … Meine MeinungFrost wie Schatten ist der finale Abschlussband der *Schnee wie Asche Trilogie *.Das Cover ist wieder umwerfend gestaltet, so daß man an diesem tollen Buch gar nicht vorbei gehen kann.Ich habe immer ein paar Schwierigkeiten mit Reihen weil die Abstände auf die Erinnerung schlagen. Aber warten bis alle Teile raus sind, hm...., wer kann das schon. Schade das es in den meisten Reihen keine kurze Zusammenfassung des vorherigen Bandes gibt.Dennoch habe ich mich nach ein paar Seiten zurecht gefunden und  war wieder absolut begeistert von Saras Schreibstil. Die Story ist flüssig zu lesen und detailliert geschrieben. Wir werden quasi direkt reingeworfen in die Story und sind schon mittendrin statt nur dabei. Die Spannung zu Beginn wächst und wächst immer weiter bis zum fulminanten Ende.Da die Story aus mehreren Sichtweisen geschrieben ist bleibt es durchweg aufregend und abwechslungsreich.So verfliegen gerne mal schnell 500 Seiten. Bist du bereit mit Meira zu trainieren?Kann sie ihre Magie unter Kontrolle bringen? Bist du bereit in den Finalen Kampf gegen Angra zu treten?Deine Antwort ist ja? Dann empfehle ich Dir dieses Buch unbedingt sofort zu lesen :)Vielen Dank an das Bloggerportal und den cbt Verlag für dieses Leseexemplar. 

    Mehr
  • Das Beste kommt zum Schluss

    Frost wie Schatten

    lesemaus1981

    14. October 2017 um 12:48

    Inhalt :nach der erschreckenden Erkenntnis, dass König Angra überlebt hat, muss Meira sich in Sicherheit bringen um wieder zu Kräften zu kommen. Währenddessen versammelt Mather all seine Gefolgsleute um sich um Meira im alles entscheiden Kampf zu unterstützen.Doch sie haben nicht der übermacht von Angra gerechnet, der fast alle Königreiche mit seiner Magie , dem Verderben ,infiziert hat. Meira bleibt nicht anders übrig, als alles zu riskieren auch wenn der Preis noch so hoch ist.Meinung :Nachdem ich Band 1 " Schnee wie Asche " gelesen hatte, war ich mir nicht so sicher ob ich Band 2 lesen möchte, da der erste Teil nicht ganz Rund war, ich hatte immer den Eindruck mir würde etwas von der Vorgeschichte fehlen. Also als würde ich bereits Band 2 lesen. Mir ist nach wie vor nicht ganz klar, wie es zu der Spaltung der Königreiche kam und wieso König Angra alle unterjochen wollte, diese Frage bleibt auch nach dem Abschluss unbeantwortet.Durch Zufall fiel mir dann doch Band 2 in die Hände und ich muss sagen, ich war positiv überrascht , doch der krönende Abschluss ist Frost wie Schatten. Die Autorin wurde mit jeden Teil besser und die Geschichte runder. Mir kommt es fast so vor als wäre Sara Raasch mit der Geschichte gewachsen.Meira entwickelte sich zu einer willensstarken Frau , die nicht mehr so ganz naiv ist. Man konnte ihre Handlungen gut nachvollziehen, es bleibt allerdings auch noch Platz für Schwächen, die sie authentisch wirken lassen.Das Setting und die Grundidee hat mir von Anfang an richtig gut gefallen, Jahreszeiten Königreiche , dessen Volk sich von den anderen Jahreszeiten optisch und vom empfinden unterscheiden.Der Schreibstil ist wie in den vorherigen Bändern angenehm zu lesen, besonders freue ich mich darüber, dass Emotionen richtig gut vermittelt wurden. Es gab Situationen , da trieb es mir die Tränen in die Augen, so herzzerreißend hat Sara geschrieben. Das ist mir in den ersten beiden Teilen nicht passiert.Die Kapitel werden aus drei verschieden Sichtweisen erzählt, Meira, Mather und Ceridwen. Ich persönlich finde solch einen Erzählstil sehr gut, es lockert die Geschichte auf und verhindert, dass einem langweilig wird.Das Cover finde toll gestaltet, die Farbgebung ist eher düster gehalten, doch das besondere ist der innere Kreis, der jeweils die Jahreszeiten darstellt.Fazit:Holpriger Beginn der Reihe mit einem tollen Abschluss 

    Mehr
  • Sehr gelungen und fesselnd

    Frost wie Schatten

    Kenda

    14. October 2017 um 08:36

    Erste Worte:Es ist falsch.Verborgen in einem Torbogen, der in das Verlies des Donati-Palasts führt, spüre ich schon jetzt, wie sich Ventralli verändert.„Frost wie Schatten“ ist der dritte Band und schließt sich nahtlos an das Ende von „Eis wie Feuer“ an. Der Roman liest sich flüssig, trotz einiger Fehler die sich eingeschlichen haben, und man erlebt die Geschehnisse aus unterschiedlichen Blickwinkeln, was mir sehr gut gefällt.Mich konnte die Geschichte schon mit den ersten Zeilen fesseln und ich war auch sehr schnell in der Geschichte drin. Die vergangenen Geschehnisse kamen mit sehr schnell wieder ins Gedächtnis und ich konnte das Lesen richtig genießen. Das Buch selber konnte ich nur sehr schwer aus der Hand legen und am liebsten hätte ich es in einem Rutsch durch gelesen. Mir gefiel die Originalität sehr gut.Die Protagonisten sind ja bereits aus den vorherigen Bänden bekannt aber auch hier konnten sie mich wieder sehr schnell überzeugen.Ich mochte Meira von Anfang an und auch hier hat es sich wieder bestätigt. Sie ist einfach eine tolle, starke Heldin. Sie hat sich gut entwickelt und ich finde ihre Stärke sehr beeindruckend.Auch Mather gefällt mir hier sehr gut. Er liebt seine Königin und das merkt man auch bei allem was er tut und er liebt auch seine Tau. Ich finde ihn sehr beeindruckend, Nicht mehr König aber doch ist er ein klasse Typ und so liebenswert und stark, einfach ein starker Held.Die Szenen sind sehr gelungen ausgearbeitet und mich konnten sie schnell fesseln. Ich liebe die Atmosphäre und fühle mich irgendwie auch mittendrin. Besonders gut haben mir die Beschreibungen der Orte gefallen und ich konnte sie mir sehr gut vorstellen. Das Tempo fand ich gelungen und die Spannung war super, ich musste einfach wissen wie die Geschichte endet.Das Cover ist wieder sehr beeindruckend. Ich liebe diese Aufmachung. Mich hat das Cover zusammen mit dem Klappentext schnell überzeugt und zusammen mit der Geschichte ist es ein rundes, gelungenes Gesamtpaket.MEIN FAZIT:„Frost wie Schatten“ ist der dritte Band und liest sich sehr flüssig. Ich wurde schnell von der Geschichte gefesselt und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Für mich ist es ein rundes, gelungenes Gesamtpaket das ich absolut empfehlen kann.

    Mehr
  • ein wirklich gelungener Abschluss

    Frost wie Schatten

    Letanna

    13. October 2017 um 13:36

    König Angra hat die Macht übernommen und zwingt jeden mit seiner Magie in die Knie, der nicht auf seiner Seite ist. Meira befindet sich zur in Paisly und versteckt sich vor Angra. Sie trainiert hier ihre Fähigkeiten, um sich Angra gegenüberstellen zu können. Das Opfer, das Meira bringen muss ist groß, denn nur die Zerstörung der Magsignien ist es möglich, Angra aufzuhalten. Aber Meira ist selbst die Magsignie von Winter. Der dritte und letzte Teil schließt nahtlos an Teil 2 an. Ich muss gestehen, dass ich am Anfang ein paar Probleme mit den vielen Namen hatte. Bei High-Fantasy macht oft ein Glossar mit Namen einen Sinn finde. Zum Glück war aber wieder eine Karte dabei. Erst nach einer gewissen Zeit habe ich mich besser zurechtgefunden. Die Handlung wird dieses Mal auf 3 Perspektiven erzählt, was die Geschichte sehr spannend und auch abwechslungsreich macht. Neben Meira und Mather kommt auch Ceridwen zu Wort. Meira befindet sich in Paisly und wird dort auf den Kampf mit Angra vorbereitet. Die anderen Charaktere sind direkt an der Front im Kampf gegen Angra. Die Geschichte ist insgesamt doch recht brutal, es wird viel gekämpft. Der finale Kampf gegen Angra steht im Mittelpunkt der Handlung. Aber auch das Zwischenmenschliche spielt eine sehr wichtige Rolle. Meira hat sich im Laufe der Handlung wirklich sehr verändert. Im ersten Teil mochte ich sie ja noch gar nicht so richtig, aber mittlerweile habe ich sie sehr ins Herz geschlossen. Und auch in Liebesdingen gibt es hier einige Überraschungen und Entscheidungen, über die ich mich persönlich sehr gefreut habe. Für mich ist der 3. Teil wirklich sehr gelungen und konnte mich vollends überzeugen. Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Königschroniken: Ein Reif von Eisen" von Stephan M. Rother

    Ein Reif von Eisen

    Stephan M. Rother

    Hallo liebe Lesenden,ja, ich bin’s. Wie der eine oder die andere bereits mitbekommen hat, ist des Autors Inkarnation ja immer mal im Fluss, von Stephan M. Rother zu Benjamin Monferat und wieder zurück. Gleich unter welchem Namen er nun aber firmiert, der Vielfältige: Wenn eine neue, spektakuläre Geschichte ansteht, wird er es sich auch unter Androhung körperlicher Gewalt nicht nehmen lassen, gemeinsam mit Euch die faszinierende Welt des neuen Werkes zu entdecken. Langer Rede, kurzer Sinn: Ich lade Euch ein zu einer Reise in die Welt der Heiligen Esche, die Welt der Königschroniken. Es handelt sich dabei um eine magische, fantastische Welt, und ich möchte gleich vorausschicken, dass die Reise dorthin nicht ohne Gefahren ist. Die Vergessenen Götter zürnen. Die Blätter der Heiligen Esche welken. Die Welt gleicht einem Rad, das seine Spur verloren hat. – Wer da das vage Gefühl hat, dass das auf beunruhigende Weise aktuell klingt, der liegt möglicherweise nicht völlig daneben. Fantastische Literatur ist nichts für Feiglinge, die am liebsten vor der Welt davonlaufen würden. Und vor welchem Hintergrund ließen sich auch fantastischere Geschichten spinnen, als vor dem Hintergrund der Wirklichkeit?Jedenfalls bin ich auf der Suche nach Mutigen. Nach einer Gruppe von, sagen wir, wenigstens fünfundzwanzig furchtlosen Abenteurerinnen und Abenteurern, denn fünfundzwanzig Exemplare unseres Titels „Ein Reif von Eisen“ haben wir vorab zu vergeben. Wobei selbstredend auch jene besonders Tollkühnen ausgesprochen herzlich eingeladen sind, die ab 20. Oktober im Handel in das gute Stück investieren. Der Weg in das Reich der Esche ist voller Fallen und Hinterhalte, voller Fallstricke, die auf den Unbedachten lauern, doch mein Wort darauf: Ich bin bei Euch. (Ob das nun im Einzelfall als beruhigende Aussicht erscheint oder auch nicht.) Ich werde mich bemühen, möglichst viele von Euch heil zurückzubringen.Wie es sich für ein Abenteuer gehört, warten natürlich Mühen, Plagen und lebensgefährliche Herausforderungen auf Euch. Bevor es auch nur losgehen kann, müsst Ihr Euch nunmehr dieses Video anschauen, in dem obendrein – Gipfel des Schreckens – ich zu sehen bin und Euch mit einer Aufgabe konfrontiere, einer Queste, wie man in Abenteurerkreisen sagen würde. Angeschaut? Ich hoffe doch. Ich mag‘s hier nämlich nicht wiederholen. Es ist schlicht zu grausam. Wenn Ihr diese Herausforderung jedenfalls durchsteht und die Aufgabe erfüllt, seid Ihr schon auf einem guten Weg. Wobei die eigentliche Klippe selbst dann noch auf Euch wartet. Diese https://www.youtube.com/watch?v=SoLjxILDZDk reißenden Bestien nämlich werden aus den Reihen der Mutigen jene Teilnehmerinnen und Teilnehmer ermitteln, denen wir eines der fünfundzwanzig begehrten Vorabexemplare als Rüstzeug mit auf den Weg geben. Fasst Euch also ein Herz und macht Euch an meiner Seite auf den Weg in den Norden der Welt, wo die Stämme der Hochlande und der Tieflande um ihr Überleben kämpfen. Denn die Dunkelheit kommt, und die Raunacht rückt heran, die dunkelste, kälteste und längste Nacht des Jahres. Besucht mit mir die reiche Kaufmannsstadt Carcosa, haltet Euch nur fern vom Blutgerüst auf dem Platz der Götter. Ein Aufenthalt am Schmerzenspfahl ist überhaupt nicht zu empfehlen. Und staunt mit mir über die tausend Wunder der Rabenstadt, der kaiserlichen Residenz im Geäst der Heiligen Esche. Bleibt nur immer dicht beisammen! Denn das Verhängnis ist schon auf dem Weg.Mehr über unsere Geschichte gibt es hier https://www.rowohlt.de/paperback/stephan-m-rother-die-koenigs-chroniken-eisen.html zu erfahren. Und hier http://magister-rother.de/wp-content/uploads/2017/09/Leseprobe_EinReifVonEisen_StephanMRother.pdf könnt Ihr schon einmal hineinschmökern in unsere Erzählung. Hier http://www.koenigschroniken.de schließlich wird es nach und nach Neues, Spektakuläres und Unbeschreibliches rund um unsere Geschichte zu entdecken geben.Staunt und schaudert, dann aber sputet Euch! Das Schicksal der Welt liegt in den Händen dreier Frauen. Kann eine von ihnen das Land aus der Finsternis führen? Der erste Mond des Herbstes rundet sich, und die Zeit läuft ab. Ich freu mich auf Euch und unser gemeinsames Abenteuer!Stephan M. Rother

    Mehr
    • 987
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks