Sara Rattaro Mehr als mein Leben

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mehr als mein Leben“ von Sara Rattaro

Viola hat den besten Mann der Welt: Er ist ihr treu ergeben und kümmert sich rührend um die gemeinsame Tochter Luce. Von außen betrachtet das perfekte Familienidyll. Nur Viola weiß, dass das Glück auf Lügen gebaut ist. Doch es kommt der Tag der Wahrheit. Und Viola entschließt sich zu einer Tat, mit der sie der verzweifelten Liebe zu Tochter und Ehemann ein Denkmal setzen wird.

Stöbern in Romane

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Irgendwie zauberhaft, obwohl mich die Protagonistin mit ihrer Naivität zum Ende hin zunehmend nervte.

once-upon-a-time

Underground Railroad

Ein ungeheuer beeindruckendes, in den Zeiten des neuaufkommenden Nationalismus und Rassismus überaus wichtiges Buch.

Barbara62

QualityLand

Eine humorvolle und ebenso beklemmende Zukunftsvision, bei der einem das Lachen im Halse stecken bleibt. Dicke Leseempfehlung!

daydreamin

Die Phantasie der Schildkröte

Ein Märchen für Erwachsene, manchmal etwas zu übertrieben.

ulrikerabe

Und es schmilzt

Was für ein Buch!

Buchperlenblog

Niemand verschwindet einfach so

Wunderschönes Cover, poetische Sprache, aber wenig Handlung: Der Protagonistin in ihre Depression zu folgen, war nicht mein Fall.

Walli_Gabs

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wow! Dieses Buch ist ein wahres Highlight!!!!

    Mehr als mein Leben
    Line1984

    Line1984

    03. August 2015 um 07:28

    Klappentext: (Quelle Pendo / Piper Verlag) Viola hat den besten Mann der Welt: Er ist ihr treu ergeben und kümmert sich rührend um die gemeinsame Tochter Luce. Von außen betrachtet das perfekte Familienidyll. Nur Viola weiß, dass das Glück auf Lügen erbaut ist. Es kommt der Tag der Wahrheit. Der Tag, an dem Luce auf einer Party mit Drogen experimentiert und mit Leberversagen ins Krankenhaus eingeliefert wird. Sofort bietet sich Carlo als Organspender an, doch bei einem Test stellt sich heraus, dass dies nicht möglich ist. Denn Carlo ist nicht Luces biologischer Vater. Mit der Enthüllung konfrontiert, erzählt Viola die herzzerreißende Geschichte ihres Doppellebens, ihrer Lügen, ihrer Schuldgefühle. Und entschließt sich zu einer Tat, mit der sie der verzweifelten Liebe zu Tochter und Ehemann ein Denkmal setzen wird. Der erste Satz: Mein Telefon klingelte zehnmal. Meine Meinung: Auf dieses Buch war ich wirklich gespannt, das erste was mir aufgefallen ist war natürlich das Cover. Auch der Klappentext hat mich richtig neugierig gemacht, hinzu kam das es das erste Buch der Autorin war welches ich gelesen habe. Ich wusste nicht was mich erwarten würde, doch als ich dieses Buch beendet habe war ich völlig sprachlos. Ein derart berührendes, packendes und spannendes Buch hätte ich niemals erwartet. Was ich daher nicht verstehen kann ist das dieses Buch bei uns nicht mehr Beachtung bekommt. Denn ich denke dieses Buch hat es mehr als verdient! Viola und Carlo führen eine wahre Bilderbuch Ehe so scheint es, ihr Glück rundet ihre 17 jährige Tochter Luce ab. Für Carlo ist Viola sein Leben, er liebt sie mehr als andere auf der Welt auch für Luce ist er ein liebevoller Vater und verbringt sehr viel Zeit mit ihr. Für Violas Eskapaden hat Carlo viel Verständnis, was ich als Leser nicht immer nachvollziehen konnte. Denn Viola betrügt ihren Mann und ist ständig auf der Suche nach einem neuen Abenteuer. Als Luce jedoch plötzlich schwer erkrankt und ins Krankenhaus kommt steht Violas Welt Kopf und ihre ganzen Lügen stürzten in sich zusammen und eine erschütternde Wahrheit kommt ans Licht, damit nimmt die Katastrophe ihren Lauf! Puh, was mich in diesem Buch erwartete hätte ich nicht gedacht. Ich bin noch immer sprachlos. Dieses Buch ist derart spannungsgeladen das es mich den Atem anhalten ließ. Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig, dadurch habe ich dieses Buch in einem Zug auslesen können. Erzählt wird die Geschichte aus Violas Sicht aber auch Carlo kommt zu Wort. Die Protagonisten sind authentisch und realistisch beschrieben. Carlo war mir sofort sympatisch, aber das er Violas Eskapaden mit einem riesen Verständnis tolerierte war mir mehr als einmal einfach unverständlich. Ich konnte es nicht fassen das er es einfach hin nahm und groß was zu sagen. Viola war mir auch sympatisch allerdings konnte ich mit ihrem Lebensstil nicht viel anfangen. Obwohl sie Carol liebt betrügt sie ihn und findet dies noch nicht einmal schlimm. Die Handlung ist überaus spannend. Geschickte Wendungen lassen dieses Buch völlig unvorhersehbar, die Spannung steigt Seite um Seite und lässt den Leser atemlos zurück. Ich war fassungslos, sprachlos und hatte Tränen in den Augen. Wer also ein Buch sucht was seinen Leser richtig gut unterhält, der wird mit diesem Buch bestens bedient. Daher empfehle ich dieses Buch uneingeschränkt. Das Cover: Das Cover sieht einfach grandios aus! Es fiel mir sofort auf und gefällt mir richtig gut! Fazit: Mit Mehr als mein Leben ist der Autorin ein spannungsgeladener und fesselnder Roman gelungen der mich völlig begeistern konnte! Von mir bekommt dieses Buch 5 Sterne!

    Mehr
  • Mehr als mein Leben

    Mehr als mein Leben
    Buchliebhaberin1

    Buchliebhaberin1

    22. June 2015 um 10:03

    Im September 2014 habe ich bereits "Die Zerbrechlichkeit der Liebe" von Sara Rattaro gelesen.  Da mir dieses Buch bereits sehr gut gefallen hat, wollte ich unbedingt ihr neuestes Buch lesen. Die beiden Geschichten haben inhaltlich nichts miteinander zu tun und könnnen daher unabhängig voneinander gelesen werden.  Beim Lesen von "Mehr als mein Leben" war ich sehr schnell in der spannenden Handlung gefangen. Die Geschichte um Viola, ihren liebevollen Mann Carlo und ihre Tochter Luce wird bereits nach wenigen Seiten sehr emotional. Man erfährt. in verschiedenen Kapitel unterteilt, aus der Vergangenheit und der Gegenwart der Protagonisten, was mir immer gut gefällt.Auf den ersten Blick scheinen die drei eine harmonische und nahezu perfekte Familie zu sein, doch Viola hat ein erschütterndes Geheimnis, welches sie im Laufe der Geschichte lüften wird.  Als Luce aufgrund Drogenkonsums und einem schweren Leberschaden  ins Krankenhaus eingeliefert wird, werden Violas und Carlos Leben komplett auf den Kopf gestellt. Luces Zustand verschlechtert sich immer mehr, bis sie in Lebensgefahr schwebt.  Wird Luce gerettet werden können? Was steckt hinter Violas Geheimnis? Wie wird das Leben der kleinen Familie weitergehen?  Mehr zum Inhalt kann ich Euch leider nicht verraten ohne Euch zu spoilern.

    Mehr
  • Mehr als mein Leben

    Mehr als mein Leben
    Buchliebhaberin1

    Buchliebhaberin1

    20. June 2015 um 10:25

    Cover:Schlicht, schön, passend zur Handung. Inhalt: Eine scheinbar glückliche Familie: Viola, Carlo und die siebzehnjährige Luce. Bis zu dem Tag, an dem Luce ins Koma fällt. Es ist der Tag, an dem die perfekte Fassade bröckelt und zerbricht. Der Tag, an dem Viola ihr lange gehütetes Geheimnis lüften muss. Mit tödlichen Folgen. Schreibstil: Unkompliziert, flüssig zu lesen und dennoch speziell. Hat mir sehr gut gefallen. Erster Satz: Mein Telefon klingelte zehnmal. Zitate:"Carlo war wie ein Strahlenbündel, das durch ein Prisma fällt und sich in alle Regenbogenfarben aufspaltet. Er war ein ernster Blick, eine feste Hand, Kaffeeduft am Sonntagmorgen, ein gewinnendes Lächeln."(Seite 31) "Wenn du bereit bist, alles zu verlieren, was du hast, um das zu bekommen, was du willst, gerätst du in einen Teufelskreis, denn was du hast, ist nichts anderes als du selbst."(Seite 139) Meine Meinung: Im September 2014 habe ich bereits "Die Zerbrechlichkeit der Liebe" von Sara Rattaro gelesen, hier findet Ihr meine Rezi *klick*. Da mir dieses Buch bereits sehr gut gefallen hat, wollte ich unbedingt ihr neuestes Buch lesen. Die beiden Geschichten haben inhaltlich nichts miteinander zu tun und könnnen daher unabhängig voneinander gelesen werden. Beim Lesen von "Mehr als mein Leben" war ich sehr schnell in der spannenden Handlung gefangen. Die Geschichte um Viola, ihren liebevollen Mann Carlo und ihre Tochter Luce wird bereits nach wenigen Seiten sehr emotional. Man erfährt. in verschiedenen Kapitel unterteilt, aus der Vergangenheit und der Gegenwart der Protagonisten, was mir immer gut gefällt.Auf den ersten Blick scheinen die drei eine harmonische und nahezu perfekte Familie zu sein, doch Viola hat ein erschütterndes Geheimnis, welches sie im Laufe der Geschichte lüften wird. Als Luce aufgrund Drogenkonsums und einem schweren Leberschaden ins Krankenhaus eingeliefert wird, werden Violas und Carlos Leben komplett auf den Kopf gestellt. Luces Zustand verschlechtert sich immer mehr, bis sie in Lebensgefahr schwebt. Wird Luce gerettet werden können? Was steckt hinter Violas Geheimnis? Wie wird das Leben der kleinen Familie weitergehen? Mehr zum Inhalt kann ich Euch leider nicht verraten ohne Euch zu spoilern. Fazit:Ein emotionale und spannende Geschichte, die mich schnell in ihren Bann gezogen hat. Habe nichts zu kritisieren, deshalb bekommt das Buch von mir die volle Punktzahl.Empfehle Euch das Buch gerne weiter.

    Mehr
  • Schonungslos und sehr ergreifend

    Mehr als mein Leben
    Adlerauge

    Adlerauge

    Die Geschichte: Eine scheinbar glückliche Familie: Viola,Carlo und die siebzehnjährige Luce. Bis zu dem Tag , an dem Luce ins Koma fällt. Es ist der Tag, an dem die perfekte Fassade bröckelt und zerbricht. Der Tag, an dem Viola ihr lange gehütetes Geheimnis lüften muss. Mit tödlichen Folgen. Meine Meinung: Es ist einfach ein kleines Buch ( 200 Seiten ),aber dafür sehr temporeich und spannend geschrieben, so das man es fast in einem Zuge durchgelesen hat. Schockkierend und ergreifend bis zur letzten Seite mit einem überraschenden Ende ! Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich kann es bestens weiter empfehlen .

    Mehr
    • 2
    Floh

    Floh

    22. July 2014 um 16:00
  • Über die Abgründe von verdrängten Lebensgeheimnissen

    Mehr als mein Leben
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

        „Mehr als mein Leben“ ist das zweite Buch der 1965 in Genua geborenen italienischen Schriftstellerin Sara Rattaro, das bald nach seinem Erscheinen 2012 dort zu einem überraschenden Bestseller avancierte. Die von Gaby Wurster besorgte deutsche Übersetzung des spannenden Buches, das im Pendo Verlag erscheint, ist leider hierzulande nicht so erfolgreich. Zu Unrecht, wie ich finde. Denn die Geschichte von Viola und Carlo und ihrer 17- jährigen Tochter Luce ist nicht nur spannend und regelrecht packend erzählt, mit einem ganz besonderen, fast kurzatmigen Schreibstil verfasst, sondern führt den Leser auch in die Abgründe von verdrängten Lebensgeheimnissen und ihrer explosiven Kraft, die sie entwickeln, wenn sie ans Tageslicht gelangen.   Viola und Carlo führen eine gute Ehe. Sie haben sich jung kennengelernt und Carlo hat Viola bald gesagt, er liebe sie „mehr als mein Leben“. Er ist ein wirklich guter Ehemann und auch seiner Tochter Luce ist er ein guter Vater. Für die Eskapaden und Ticks seiner Frau zeigt er viel Verständnis, mehr als man als Leser verstehen kann. Doch als seine Tochter Luce plötzlich ins Krankenhaus kommt, weil sie auf einer Party zu viele Drogen nimmt, verändert sich das Leben der Familie von einer Stunde auf die andere. Luce fällt dort in ein Koma und ein akutes Nierenversagen macht ihren Zustand  lebensbedrohlich. Nur eine Nierenspende kann sie retten, zu der Carlo natürlich sofort bereit ist. Doch ein Test ergibt, dass Carlo nicht Luces biologischer Vater ist.   Carlo ist außer sich vor Wut und Enttäuschung, während Violas Erinnerungen zurückgehen in die Anfänge ihrer Beziehung zu Carlo. Und sie erzählt sich selbst die bewegende Geschichte ihres schon lange andauernden Doppellebens und ihrer sie fast umbringenden Schuldgefühle deswegen. Am Ende des nur wenige Stunden dauernden Kampfes, als sie mit einer drastischen Entscheidung das Leben ihrer Tochter rettet, hat sie auch einen Brief an sie geschrieben, in dem sie ihr alles erklärt.   Und Carlo, dieser seltsam wunderbare Mann versteht auch das.   „Mehr als ein Leben“ ist ein Buch, das man wegen seiner knappen Länge und wegen seiner Spannung nicht mehr aus der Hand legt, bis man zum überraschenden und bewegenden Ende gelangt ist.    

    Mehr
    • 2