Sara Shepard Hide And Seek

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hide And Seek“ von Sara Shepard

From the author of the New York Times bestselling Pretty Little Liars comes a killer new series, The Lying Game. Sutton Mercer had a life anyone would kill for – and someone did. But thanks to a view from the afterlife and Emma Paxton, her long-lost twin sister, Sutton has a chance to solve her own murder. Emma slips into Sutton’s old life to piece together her disappearance. But can Emma keep up the charade long enough to discover what really happened to Sutton…or will she become the next victim? Let the lying games begin. (Quelle:'E-Buch Text/31.07.2012')

Stöbern in Kinderbücher

Thabo. Detektiv und Gentleman. Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

Wer fragt schon einen Kater?

Tolles Kinderbuch für Katzenfans und alle anderen 😉

Vucha

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

Der Wal und das Mädchen

Ein Muss für jedes Kinderbuchregal

Amber144

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wie immer kurzweilig

    Hide And Seek
    Luiline

    Luiline

    14. February 2016 um 10:51

    Heute gibt es eine Rezension zu dem englischen Buch "Hide and Seek" von Sara Shepard. Es handelt sich dabei um den vierten Teil der Lying Game Reihe. Ich versuche natürlich nicht zu spoilern, aber ihr solltet die Rezension erst lesen, wenn ihr die ersten drei Bände gelesen habt! Kurzinformationen: Verlag: HarperCollins / Seitenzahl: 288 / Erscheinungsjahr: 2012 / Deutscher Titel: "Wo ist nur mein Schatz geblieben?" / ISBN: 978-0-00-743301-8 / Preis: 6,99 Pfund (Paperback) Inhalt: Separated at birth, twin sisters Emma Paxton and Sutton Mercer never had a chance to meet. And now they never will. Someone murdered Sutton and forced Emma into taking her place.Sutton can only watch from beyond the grave as Emma tries to figure out who killed her—and why. But as Emma digs deeper, the girls discover that the truth may be far more terrible than they’d ever imagined—and the killer may be a lot closer to home…. ------------------------------------------------------------------------------- Emma Paxton spielt ein Spiel auf Leben und Tod: Um den Mord an ihrer Zwillingsschwester Sutton aufzuklären, gibt sie sich als Sutton aus. Nur der Mörder und Emmas Freund Ethan kennen ihr Geheimnis. Nachdem Thayer, der attraktive Ex von Sutton, nicht mehr als Täter in Frage kommt, erhärtet sich der Verdacht gegen Suttons Schwester Laurel. Denn die ist nicht nur grün vor Eifersucht, weil Thayer Sutton-alias-Emma immer noch liebt, sie ist auch die einzige, die kein Alibi in der Mordnacht besitzt … Meine Meinung: Es ist schon ein paar Monate her, dass ich den dritten Band der Reihe gelesen habe und ich wusste nicht mehr genau was alles passiert war. Trotzdem ist mir der Einstieg in das Buch wieder sehr gut gelungen, da öfters nochmal auf die vorherigen Bände eingegangen wurde. Bis auf den zweiten Teil haben alle Bücher von mir 4 Sterne bekommen und an den vierten Teil hatte ich wieder hohe Erwartungen! Diesmal verdächtigt Emma Suttons Adoptivschwester Laurel die Mörderin von Sutton zu sein, da sie für die Tatnacht kein Alibi mehr hat. Zusammen mit ihrem Freund Ethan versucht Emma mehr in Erfahrung zu bringen. Gleichzeitig muss die Lying Game Gruppe sich um den anstehenden Schulball kümmern und Thayer ist nun auch wieder in der Stadt. Wie immer ist die Geschichte sehr kurzweilig und die knapp 300 Seiten lassen sich schnell weglesen. Die Kapitel sind ebenfalls immer recht kurz gehalten. Die Geschichte ist aus der Perspektive der toten Sutton geschrieben, die quasi als Geist ihrer Zwillingsschwester auf Schritt und Tritt begleitet. Immer wieder gibt es Rückblicke, wenn sich Sutton an etwas aus der Nacht erinnert, in der sie ermordert wurde. Man kommt als Leser Auflösung immer ein Stück näher, wird dann aber immer wieder zurückgeworfen, wenn neue Aspekte auftreten. In diesem Buch gibt es auch eine Stelle, an der die Geschichte eine extreme Wendung nimmt! Der Schreibstil der Autorin ist wie immer sehr flüssig und auch auf englisch ist das Buch leicht zu lesen. Besonders gut an der Reihe gefällt mir der Handlungsort Tucson in Arizona und allgemein die Atmosphäre in dem Buch. Die Protagonistin Emma ist mir immer noch sehr sympathisch, auch wenn ich finde, dass sie nicht immer ganz logisch an die Auflösung des Mordes herangeht und manchmal vorschnell handelt und denkt! Fazit: Wieder ein gelungener Teil und so langsam kommt man der Auflösung näher. Einen Stern abziehen muss ich aber, da die Protagonistin nicht immer logisch handelt und es teilweise noch spannender hätte sein können! Daher gibt es von mir 4 Sterne!

    Mehr
  • ohne das Ende nicht wirklich was besonderes

    Hide And Seek
    Naala

    Naala

    05. March 2014 um 00:26

    Nachdem ich jetzt die ersten 3 Bände kurz nacheinander gelesen hatte wollte ich auch wissen wie es ausgeht, denn das ist Sara Shepards größte Kunst, egal ob einem die Geschichte gefällt oder nicht: Man will unbedingt wissen wie es ausgeht. Deshalb habe ich mir die letzten 3 auf englisch geholt :-) Außerdem passt das gut zur Englisch-Challenge In Band 3 verdächtigt Emma am Ende wieder Laurel, da ihr Alibi nicht mehr sicher scheint. Wir verfolgen also wie Emma Laurel verdächtigt und Beweise sucht. Weiterhin kommt ein zusätzlicher Verdächtiger ins Spiel und Emma muss sich mit der Beziehung zu Thayer auseinander setzen. Es wird langsam ein wenig langweilig wie Emma immer wieder jemanden mit absoluter Sicherheit verdächtigt und dann meistens alles wieder verworfen wird. Das lief in allen Bänden so ab. Schön finde ich immer noch Suttons gedankliche Einschübe und der Charakter Thayer gefällt mir gut. Er gefällt mir besser als Ethan, der Emmas Freund ist. Am besten in diesem Band war das Ende, dass spannend war und vor allem endlich mal ein paar wirkliche Enthüllungen bereit hielt. Mit dieser Enthüllung hatte ich auf jeden Fall nicht gerechnet! Durch den spannenden Schluss, den Charakter Thayer und Sara Shepards fesselnde Schreibkunst hat mir auch dieses Buch, trotz wiederholender Schemata, gut gefallen. --------------------------- After reading the first three books in the series one after another I absolutely had to know how the story ends. That's the greatest skill of Sara Shepard: It doesn't matter if you like the story or not: You absolutely have to know how it turns out. That's why I bought the last 3 books of the series in english. At the end of the third book Emma suspects Laurel again for murdering Sutton because her alibi didn't hold up anymore. So we once again follow Emma suspecting Laurel and searching for evidence. Furthermore there is an additional suspect in this book and Emma has to work out her relationship with Thayer or the relationship he had with Sutton. It gets a bit boring to read how Emma suspects someone with absolute certainty only to drop it all after finding another possible suspect. That's a real pattern in all the books. I like the way Suttons' thoughts are inserted into the story and I really like the personality of Thayer. I prefer him over Ethan although Ethan is Emmas boyfriend. I am not really comfortable with those two. The best thing about this book was the ending. It was really exciting and it revealed a lot of interesting facts about the characters. I definitely didn't see it coming. Due to the really exciting ending, the great personality of Thayer and the compelling writing of Sara Shepard I was satisfied with this book again despite the recuring pattern.

    Mehr