Sara Shepard Killer

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Killer“ von Sara Shepard

Aria, Spencer, Hanna, and Emily thought that they finally knew the truth, at least about Ali s murderer, if not the identity of their latest stalker, "A." But what if the cops are wrong about who killed Ali? "A" is convinced they are and if Spencer, Emily, Aria, and Hanna won t work to solve the case, then "A" has just the ammunition to ruin their futures. At first the girls are unsure who to believe, but the deeper they dig, the more it looks like one of Rosewood s finest could be the real killer.

Stöbern in Kinderbücher

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Anja Janotta versteht nicht nur Kinder und ihre Welten, sondern sie versteht auch, darüber zu schreiben. Buchtipp!

Ellaella

Der magische Faden

Spannend und gut erzählt mit lebensnahen, sympathischen Charaktere und schönen Botschaften.

lex-books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Pretty Little Liars #6: Killer" von Sara Shepard

    Killer
    Dubhe

    Dubhe

    24. March 2011 um 12:11

    Emily, Spencer, Hanna und Aria haben Ian tot im Wald gesehen und gehen nun mit Officer Wilden zurück zu der Stelle, doch der Körper ist verschwunden. Niemand glaubt ihnen und in den Medien werden sie als 'Pretty Little Liars' berühmt. Sie können es kaum fassen. Spencer glaubt noch immer, dass sie adoptiert wurde und so meldet sie sich auf einer I-Net Seite an, auf der verschollene Mütter gesucht werden. Sie ist gerade in Melissas "Wohnung", oder besser gesagt in dem umgebauten Gästehaus, da ihr Computer kaputt ist, als Ian plötzlich IMing (ähnlich wie ein Chattprogramm). Sie erzählt nicht, wer sie ist und lässt ihn in dem Glauben, sie sei Melissa. Er erzählt ihr, dass er raus musste, da SIE ihn umbringen wollten, damit er nichts weitererzählen kann. Hanna schlägt sich weiterhin mit ihrer Stiefschwester Kate herum und will ihr umbedingt beweisen, dass noch immer sie die Queen ist und nicht das hässliche Entlein von damals. Emily hat endlich einen Freund, doch dessen Mutter scheint sie zu hassen. Soll sie es ihm erzählen? Und Aria wohnt nun bei ihrem Vater und dessen schwangeren Freundin, da sie dem neuen Freund ihrer Mutter aus dem Weg gehen will. Das sind die kleinsten Probleme von den vier Mädchen, denn noch immer werden sie von A erpresst und tyranisiert. Doch wer ist A? Und wann wird Wilden endlich an den zweiten A glauben? . Ich liebe dieses Buch, diese Buchreihe. Einfach genial, vor allem, da man glaubt die Autorin kann die Spannung nicht mehr toppen, jedoch irrt man sich. Ich konnte dieses Buch nicht mehr aus den Händen legen und wollte endlich erfahren wer A ist, doch das erfährt man erst im Band 8. Dieses Buch hat eigentlich fast die gleiche Struktur wie die vorherigen, doch es sind alle Bücher irgendwie anders. Der Stil der Autorin ist gut und die Vokabeln sind nicht die schwersten. Wem die vorherigen Bände gefallen haben, der wird auch dieses Buch lieben! Wer Thriller und Spannung liebt, vor allem aber Geheimnisse, der sollte sich den ersten Band (auf Englisch: Pretty Little Liars; auf Deutsch: Pretty Little Liars, Unschuldig) anschauen. Es macht eigentlich keinen großen Unterschied ab man ihn auf Deutsch oder Englisch liest.

    Mehr
  • Rezension zu "Killer" von Sara Shepard

    Killer
    Shopaholic

    Shopaholic

    09. December 2010 um 11:15

    Ich habe fertig gepackt, alles zusammen gesucht, mein Zimmer iset jetzt total leer und freue mich unglaublich auf den Urlaub :), weshalb ich ein bisschen Zeit zum lesen hatte. Auch mit Teil 6 der Pretty Little Liars Buchserie bin ich nun fertig geworden und kann nur sagen: GROSSARTIG. Weiter geht es mit den vier Pretty Little Liars, die immer wieder mit neuen Geheimnissen und Problemen zu kämpfen haben. Hanna hat es zwar geschafft, ihren Ruf zu halten und - trotz der Tatsache, dass sie keine High Society BFF mehr hat - immer noch das beliebteste Mädchen der Schule zu sein, hat allerdings große Schwierigkeiten mit ihrer Stiefschwester Kate, die den Anschein macht, als würde sie Hanna aus dem Weg schaffen wollen. Auch Lucas, ihr fester Freund, lässt Hanna sitzen. Während Hanna versucht über den Verlust von Lucas hinweg zu kommen, sucht sie sich Mike, Arias jüngeren Bruder, als neues Spielzeug aus, weiß allerdings nicht, dass nicht nur sie in Bezug auf ihn eine "Wette" eingegangen ist, sondern auch er nichts besseres zu tun hatte, als mit seinen Kumpels eine Wette über sie und ihre hübsche Stiefschwester Kate abzuschließen. Aria während dessen entscheidet sich, trotz des Hasses gegen ihre neue Stiefmutter in Spe, bei ihrem Vater mit einzuziehen. Xavier, der neue Freund ihrer Mutter Ella, scheint es nicht so ehrlich mit ihr zu meinen, wie er behauptet, denn immer dann, wenn er sich unbeobachtet fühlt, versucht er Aria in sein Bett zu zerren ... und nicht Ella. Spencer währenddessen ist damit beschäftigt herauszufinden, warum ihre Eltern sie so behandeln, wie sie sie behandeln. Ist es vielleicht möglich, dass sie adoptiert ist? Gehört sie eigentlich gar nicht zu der Hastings Familie und ist das der Grund, weshalb sie ihre Eltern nie glücklich machen konnte? Emily hingegen ist sich noch immer nicht ganz sicher, ob sie jetzt auf Mädchen oder Jungs steht, was nicht nur sie verwirrt. Erst als sie Isaac kennen und lieben lernt, wird ihr klar, dass sie nicht lesbisch sein kann. Vielleicht bi? Oder hat es bei ihr nichts mit dem Geschlecht zu tun, sondern mit der Person an sich? Mit ihrem Charakter? Emily hingegen scheint unglaublich glücklich in ihrer neuen Beziehung, bis zu dem Zeitpunkt, als sie ein Bild von ihr und Isaac in der Küche seiner Mutter findet, wo nur ihr Kopf herausgeschnitten wurde. Hat seine Mutter etwa ein Problem mit der guten Emily? Oder gibt es auch in seiner Familie Geheimnisse, von denen niemand etwas weiß? Abgesehen von ihren persönlichen Geheimnissen steht noch immer das Geheimnis um den Mörder von Alison offen. Oder ist Alison gar nicht tot? Haben Wilden und Jason irgendetwas mit der ganzen Sache zu tun? Oder ist A doch der eigentliche Mörder und versucht sämtliche Spuren zu sich selbst zu verstecken? Ich kann nur sagen, die Bücher bleiben spannend bis zur letzten Seite. Gerade in diesem Buch hat mich das Ende vollkommen geschockt, was ich hier natürlich nicht verraten werde. :) Ich bin mir nur nicht so ganz sicher, ob ich das nun glauben kann oder nicht ... ein ganz schön gemeiner Cliffhanger. Ich bin jedenfalls schon gespannt darauf, wie es weiter geht und kann es kaum erwarten endlich herauszufinden, wer nun Alison Mörder ist.

    Mehr