Neuer Beitrag

Naala

vor 3 Jahren

(1)

Vor ein paar Jahren hatte ich die ersten 8 Bände von Sara Shepards Pretty little liars Reihe gelesen. Jetzt habe ich vor kurzem entdeckt, dass es eine weitere Reihe von ihr gibt.
Da war ich dann auch gleich neugierig und habe die ersten 3 Bände aus der Bücherei geliehen.

Am Anfang des ersten Bandes wacht man mit Sutton zusammen in Emmas Zimmer auf. Sutton ist allerdings nur noch ein Geist und irgendwie an Emma, die ihre bisher unbekannte Zwillingsschwester ist, gebunden. Emma erfährt durch ein Video im Internet, auf dem ein Mädchen gewürgt wird von ihrer Zwillingsschwester und will sie unbedingt treffen. sie verabreden sich über Facebook und Emma, die in einer Pflegefamilie lebt, haut von dort ab und fährt zur dem Wohnort von Sutton, der sich in einer sehr wohlhabenden Gegend befindet . Dort trifft sie allerdings nur auf deren Freundinnen, die sie für Sutton halten. Später erhält sie eine Nachricht, dass Sutton tot ist und Emma deren Leben übernehmen soll oder sie würde auch  sterben.
Emma versucht nun herauszufinden wer Sutton getötet hat.

Der Reihenstart ist gut gelungen, man ist neugierig darauf wie sich alles entwickelt , wer Sutton getötet hat und warum? Im Verlaufe des Buches stellt man fest, das Sutton einige Feinde hatte, da sie nicht besonders nett mit ihren Mitmenschen umgegangen ist. Sutton udn ihre Freundinnen haben eine Art Club, den sie das Lügenspiel nennen. Sutton hatte da. Sie spielt auch den eigenen Freundinnen solche Streiche, die nicht immer so glimpflich ausgehen.Nach und nach versucht Emma herauszufinden wer ein Alibi hat und wer wohl schuldig sein könnte. Im ersten Band verdächtigt sie erstmal Suttons Freundinnen und bekommt unerwartet Hilfe von einem Jungen.

Das Buch behandelt zwar eher oberflächliche Themen und ist natürlich sehr mädchenhaft und geht um lauter kleine Intrigen, aber der Schreibstil hat etwas an sich, das man immer weiter lesen möchte und unbedingt herausfinden will wie es ausgeht. Man verfolgt jedes Mal die Spuren zusammen mit Emmma und denkt immer, dass man jetzt etwas herausgefunden hat, um dann wieder am Ausgangspunkt zu landen.
Es hat mir sogar etwas besser gefallen als der Start der Pretty little liars Reihe. Emma ist einfach ein unglaublich sympatischer Charakter und es ist interessant zu sehen wie sie einerseits das neue reiche Leben, in einer Familie wie sie sie sich immer gewünscht hatte genießt und aber auch Schwierigkeiten hat sich einzufinden und zu verstehen warum Sutton wohl so gemein zu ihren Mitmenschen war. Nebenbei wird das Geschehen immer mal wieder von Sutton kommentiert, die sich nur sehr wneig an ihr Leben erinnern kann. Ab und an tauchen Erinnerungsfetzen von Sutton auf, die dem Leser ein paar Zusatzinformationen geben.

Freue mich schon auf die nächsten Bände.


Autor: Sara Shepard
Buch: LYING GAME - Und raus bist du
Neuer Beitrag