LYING GAME - Weg bist du noch lange nicht

von Sara Shepard 
4,4 Sterne bei215 Bewertungen
LYING GAME - Weg bist du noch lange nicht
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

P

Dieser Band war im Vergleich zum ersten deutlich schwächer

bandmaedchens avatar

Einfach geile Fortsetzung, hat mich richtig gepackt!

Alle 215 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "LYING GAME - Weg bist du noch lange nicht"

Sie sucht den Mörder ihrer Zwillingsschwester.

'Sutton ist tot. Sag es niemandem. Spiel weiter mit … Oder du bist als Nächste dran.' Emma Paxton hat das Leben ihrer toten Zwillingsschwester Sutton übernommen. Sie will herausfinden, wer Sutton ermordet hat. Allein der Mörder kennt ihr Geheimnis – schon einmal ist Emma knapp einem Mordanschlag entkommen. Verdächtige: Suttons Freunde, Suttons Schwester, die halbe Welt. Auf der Suche nach der Wahrheit stößt Emma immer wieder auf die dunkle Vergangenheit ihrer Schwester. Was hat es mit dem mysteriösen LYING GAME auf sich? Bei welchem bösen Spiel ist Sutton zu weit gegangen? Emma vertraut niemandem außer Ethan – dem Jungen, der ihr Geheimnis längst durchschaut hat …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783570308011
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:320 Seiten
Verlag:cbt
Erscheinungsdatum:10.12.2012

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne109
  • 4 Sterne83
  • 3 Sterne21
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    K
    kleinebuecherweltvor 3 Monaten
    Mitreißend

    Ich wurde von "Lying Game" positiv überrascht. Nachdem ich die Serie gespannt mitverfolgt habe, wollte ich auch wissen wie die Bücher sind. Dabei hatte ich nicht zu hohe Erwartungen, weil ich beim Leser der Bücher zu "Pretty Little Liars" und "Vampire Diaries" leider enttäuscht wurde, da die Serie kaum etwas mit der Vorlage zu tun hat.
    Bei "Lying Game" ähnelt die Serie ihrer Vorlage mehr, auch wenn der Inhalt der Geschichte etwas anders ist.
    Nun aber zum Buch: Schon vom ersten Kapitel an liest man gespannt mit und verfolgt mit Neugier Emmas Suche nach dem Mörder ihrer Schwester. Dabei bleibt es durchgehend spannend und ist so gut wie nie langweilig. Die Gefühle von Emma, die sich durch ihr ganzes Schauspiel in einer schwierigen Situation befindet, werden sehr gut dargestellt. Emma erfährt bei ihrer Suche auch immer mehr über das Leben ihrer Zwillingsschwester, was ein weiterer interessanter und spannender Aspekt ist. Was mir auch gut gefällt, war das es immer wieder Passagen aus Suttons Sicht gibt, die das Leben ihrer Schwester aus der Zwischenwelt verfolgt.
    Bis zur letzten Seite bleibt es spannend und das Ende war auch sehr überraschend, wodurch es an diesem Roman nichts auszusetzen gibt. Ich freue mich schon darauf den nächsten Teil zu lesen.

    Fazit: Ein mitreißender Roman, der bis zur letzten Seite spannend bliebt. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    BetweenTheWordss avatar
    BetweenTheWordsvor einem Jahr
    Die Suche nach Suttons Mörder geht weiter...

    Klappentext:

    Sie sucht den Mörder ihrer Zwillingsschwester ...
    »Sutton ist tot. Sag es niemandem. Spiel weiter mit … Oder du bist als Nächste dran.« Emma Paxton hat das Leben ihrer toten Zwillingsschwester Sutton übernommen. Sie will herausfinden, wer Sutton ermordet hat. Allein der Mörder kennt ihr Geheimnis – schon einmal ist Emma knapp einem Mordanschlag entkommen. Verdächtige: Suttons Freunde, Suttons Schwester, die halbe Welt. Auf der Suche nach der Wahrheit stößt Emma immer wieder auf die dunkle Vergangenheit ihrer Schwester. Was hat es mit dem mysteriösen LYING GAME auf sich? Bei welchem bösen Spiel ist Sutton zu weit gegangen? Emma vertraut niemandem außer Ethan – dem Jungen, der ihr Geheimnis längst durchschaut hat …


    Meine Meinung:

    Der Einstieg in das Buch viel mir unerwartet leicht, obwohl es eine ganze Weile her (fast ein Jahr) ist, dass ich den ersten Teil gelesen habe. Dies lag an dem Prolog, der mich nochmal an alle Geschehnisse erinnerte.

    Im ersten Band, war ich etwas genervt von Sutton, die Emma als Geist auf Schritt und Tritt verfolgt, doch in diesem Teil, hatte ich mich jetzt schon richtig daran gewöhnt, sodass es mich nicht mehr störte. Zudem habe ich auch etwas Gutes daran gefunden, denn Sutton hat immer wieder Rückblicke aus ihrem Leben, die bei mir als Leser für ganz neue Erkenntnisse, aber auch für eine Menge Fragen gesorgt haben. Schade ist dabei natürlich nur, dass Emma nichts davon erfährt.

    Endlich kamen auch mal die Gefühle zwischen Emma und Ethan richtig ins Rollen, zuvor ging es zwischen den Beiden immer nur schleppend voran, was mich etwas gestört hat.

    Zum Schluss gab es noch ein nervenaufreibendes Finale, welches bei mir für eine Menge Verwirrung gesorgt hat, und zu allem Überfluss war das Ende dann auch noch so offen, sodass ich sofort zu Band 3 gegriffen habe, da ich die Spannung nicht aushalten konnte.


    Cover:

    Auch dieses Cover gefällt mir natürlich sehr gut, wie auch schon bei seinem Vorgänger. Obwohl ich das 1. Cover noch etwas schöner finde, da mir dort die Farben und die Frisur des Mädchens besser gefallen. Das ist aber nur Meckern auf ich hohem Niveau, denn alle Cover dieser Reihe passen einfach super zusammen und sehen fabelhaft aus.


    Lieblings Charakter:

    In diesem Teil hat Madeline mich komplett als Freundin überzeugen können. Man erfährt so einiges Neues über sie und durch ihre liebe Art ist sie mir irgendwie ans Herz gewachsen. Trotzdem ist sie natürlich immer noch das arrogante und verwöhnte Mädchen, was man anfangs kennengelernt hat, nur das man jetzt einmal hinter ihre Fassade schauen kann.

    Fazit:

    Ein spannender und interessanter 2.Band, der einen noch tiefer in Suttons Leben zieht und sich super schnell weglesen lässt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Melie99s avatar
    Melie99vor 2 Jahren
    Super Fortsetzung!!!

    Auf dem Cover sieht man wieder die Zwillinge mit einem sehr mysteriösen vielleicht sogar unheimlichen Blick. Dieses Cover ist eher in Lila gehalten. Also das genaue Gegenteil vom ersten Teil. Doch ich finde, dass die Farben sehr gut miteinander harmonieren und ich persönlich finde lila als Farbe auch sehr schön. „Lying Game – Weg bist du noch lange nicht“ ist der zweite Teil einer mehrteiligen Reihe von Sara Sheperd.

    Die Geschichte schließt gleich an den ersten Band an, sodass es einen nahtlosen Übergang gibt. Ich konnte mich sofort wieder in der Welt von Emma zurechtfinden. Dieses Buch ist wieder einmal erstklassig genau wie der erste Band.

    Emma ist einfach einer meiner Lieblingscharaktere. Sie ist eine sehr starke Persönlichkeit. Sie musste im ersten Band schon so viele Sachen mitmachen. Zum Beispiel hat sie erfahren, dass sie eine Zwillingsschwester namens Sutton hat und als sich die beiden dann treffen wollen, erfährt sie, dass sie tot ist und der Mörder will, dass Emma ihren Platz einnimmt. Es ist alles ziemlich schaurig und aufregend. Auch in diesem Teil geht die Suche nach dem Mörder weiter. Leider entwickelt Emma gewisse Parallelen zu ihrer toten Zwillingsschwester Sutton, dies gefällt mir nicht so wirklich, da ich Sutton nicht so sehr mag. Ethan hilft Emma auf jeden Fall auf der Suche nach dem Mörder und lernt sie immer besser kennen.

    Auch wie im letzten Teil folgt der Leser den Gedankengängen von Sutton. Immer wieder kann sie sich an einzelne Bruchstücke erinnern und der Leser taucht gemeinsam mit Sutton in ihre Erinnerungen ein. Man sollte mittlerweile schon wissen, dass sich Sutton viele Feinde geschaffen hat und deshalb ist es für mich persönlich so spannend zu erfahren, wer sie umgebracht hat. Mir gefallen Suttons Gedankengänge sehr gut, da man sich so wirklich in sie hineinversetzten kann und hautnah miterlebt, was passiert ist.

    Der Leser wird auch hinters Licht geführt. Ich muss zugeben, dass ich mich richtig geärgert habe, dass mich die Autorin da auf eine falsche Fährte gelockt hat. Man denkt man weiß, wer der Mörder ist, doch wie soll es auch anders sein, es kommt doch anders. Ich habe allerdings eine kleine Ahnung, wie das Ganze ausgehen könnte. Doch, wenn es wirklich so ausgeht, wie ich es glaube, dann bin ich am Boden zerstört.

    Das Ende dieses Buches hätte ich nie erwartet. Es hat mich ehrlich gesagt sogar geschockt. Ich will unbedingt bald den dritten Teil lesen, da ich nach diesem Ende gar nicht anders kann. Ich bin schon sehr gespannt, was die Autorin noch so für die Leser auf Lager hat. Wie sollte es auch anders sein, ich gebe dem Buch 5 Sterne und spreche eine absolute Leseempfehlung aus.

    Kommentieren0
    31
    Teilen
    karolina1006s avatar
    karolina1006vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Sehr viel Spannung c:
    Lying Game 02

    Inhalt:

    »Sutton ist tot. Sag es niemandem. Spiel weiter mit … Oder du bist als Nächste dran.« Emma Paxton hat das Leben ihrer toten Zwillingsschwester Sutton übernommen. Sie will herausfinden, wer Sutton ermordet hat. Allein der Mörder kennt ihr Geheimnis – schon einmal ist Emma knapp einem Mordanschlag entkommen. Verdächtige: Suttons Freunde, Suttons Schwester, die halbe Welt. Auf der Suche nach der Wahrheit stößt Emma immer wieder auf die dunkle Vergangenheit ihrer Schwester. Was hat es mit dem mysteriösen LYING GAME auf sich? Bei welchem bösen Spiel ist Sutton zu weit gegangen? Emma vertraut niemandem außer Ethan – dem Jungen, der ihr Geheimnis längst durchschaut hat. 


    Meine Meinung:

    Ich muss zugeben, dass ich von dem zweiten Band dieser Reihe hin- und hergerissen bin. Die Entscheidung, ob mir dieses Buch gefallen oder auch nicht hat, fällt mir doch sehr schwer. Eines kann ich aber auf jeden Fall sagen; Die Spannung ist sehr hoch und hält auch an und zwar sehr lange. Wie beim ersten Band gibt es einen Pro- und Epilog. Diese bestehen aus dem inneren Monolog von der verstorbenen Protagonisitin Sutton, die ihre neugewonnene Zwillingsschwester, ob sie will oder nicht, als Geist überallhin begleitet. Meiner Meinung nach ist das völlig unnötig, weil man dort nie etwas Neues erfährt, denn die ganzen Bänder sind ja in ihrer Sicht geschrieben, weshalb man immer weiß, was sie denkt. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Sara Shepards Schreibstil ist meiner Meinung nach zwar nicht ganz so leicht und fließend wie bei vielen anderen Autoren, aber dennoch irgendwie angenehm. Kommen wir aber zum eigentlichen Inhalt. Dieser Band ist die Fortsetzung des ersten Bandes. Der erste Band gefiel mir im großen und ganzen sehr gut. Keine Zweifel! Trotzdem muss ich hier leider zugeben; Diese Reihe benötigt keine sechs Bänder. Ich habe bisher nur die ersten beiden Bände ausgelesen und ärgere mich ein wenig, denn man wurde auch hier wieder die ganze Zeit über eine neue Theorie gefüttert. Wer ist denn nun der Mörder? Diese Frage stellt sich die ganze Zeit. Hier merkt man meiner Meinung nach die Ähnlichkeit zu Sara Shepards "Pretty little Liars" Reihe. Jedes Buch über eine neue Theorie (auch in der Serie, jede Staffel eine neue Theorie) und in den letzten Kapiteln folgt das große Finale und die Bombe platzt. Das ärgert, denn man könnte diese Reihe auch ruhig auf eine Trilogie kürzen. Das ist aber auch der einzige Nachteil. Ich finde die Geschichte an sich wirklich sehr gut und freue mich auch bald im dritten Band zu grübeln und mit Spannung bombardiert zu werden, trotz dieser Länge. Ich kann mich gut mit der Protagonistin Emma, die Zwillingsschwester, die das Leben ihrer verstorbenen Schwester vortäuscht indentifizieren. Was mich ebenfalls sehr erfreut hat: In der letzten Rezension zum ersten Band, habe ich mich darüber geärgert, dass zu wenig Romantik vorkam, obwohl man oft im Buch auf dieses Thema kam. Es wurde nicht richtig behandelt. Endlich kam man in diesem Band auf dieses Thema zu. Zwar nicht viel mehr, aber es ging einen erheblichen Schritt nach vorn! Abgesehen davon ist Ethan wirklich gutaussehend. Der süße Nerd von nebenan. Da wird doch jedes Mädchen schwach?


    Fazit:

    Ich bin überzeugt von dieser Reihe, auch wenn sie meiner Meinung nach sehr lang gehalten ist. Einmal jede Menge Spannung kann ja nicht schaden. Der zweite Band ist der Autorin gut gelungen. Zwar war er nicht viel besser, als der erste Band, aber gut genug, um mich dazu zu motivieren den dritten Band bald in den Händen zu halten.

    Kommentieren0
    68
    Teilen
    Book_Bugs avatar
    Book_Bugvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Kann man kaum aus der Hand legen.
    Spannend!

    Auch der zweite Teil der Reihe ist super spannend und man kann ihn kaum aus der Hand legen. Eigentlich muss man die ganze Zeit mit Emma die Luft anhalten, weil die Bedrohung überall zu lauern scheint. Wer steckt nur hinter dem mörderischen Spiel, das mit ihr und ihrer Zwillingsschwester gespielt wird? Langsam taucht Emma immer tiefer in die Geheimnisse und Intrigen ab, die das Leben ihrer Schwester so gefährlich machten. Wer den ersten Teil gelesen hat und ihn gut fand, sollte unbedingt weiterlesen, denn es bleibt spannend.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Haihappen_Uhahas avatar
    Haihappen_Uhahavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: MÖRDERISCH GUT!
    MÖRDERISCH GUT!

    Kurz zum 2.Band: Emma wird nun nicht mehr nur bedroht, sondern auch angegriffen! Doch wer steckt dahinter? Sind es wirklich die besten Freundinnen von Sutton oder doch die Twitter Zwillinge? Und wer war ihre Zwillingsschwester wirklich?

    Meinung: Ich finde er war sogar einen ticken spannender als der 1.Band. Es passiert viel mehr, Geheimnisse werden gelüftet, Intrigen und Streiche geschmiedet und neue Geheimnisse entstehen.
    Außerdem ist der Cliffhanger am Ende MÖRDERISCH GUT! Auch die Liebe spielt in diesem Band ein bisschen mehr eine Rolle. Im Großen und Ganzen wurden mir alle ein wenig sympathischer bis auf
    Ethan. Sein Verhalten fand ich an ein paar Stellen etwas schwer nachvollziehbar. Gerne möchte ich mehr über die Familie von Sutton lesen.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Yennys avatar
    Yennyvor 2 Jahren
    Spannende Fortsetzung

    Obwohl Emma wahnsinnige Angst hat, spielt sie das Leben ihrer Schwester weiter mit. Sie ist erleichtert dass ihre Halbschwester Laurel nicht ihre Mörderin ist und spioniert weiter, um an irgendwelche Hinweise zu gelangen. Das Gefühl, beobachtet zu werden, wird immer stärker. Die Twitter-Zwillinge Gabby und Lilly benehmen sich sehr verdächtig. Und zu allem Übel findet Emma auch noch heraus, was für fieses Lügenspiel Sutton mit der Clique abgezogen hat! Alle Puzzleteile fügen sich reibungslos ineinander, und somit wird Emmas Angst vor Gabbys und Lillys Rache immer größer. Als die anderen Mädels dann auch noch vorschlagen, Gabby und Lilly einen Streich zu spielen, klingeln bei Emma alle Alarmglocken. Als sie nur knapp einem Anschlag entkommen kann, steht für sie fest, dass nur Gabby und Lilly Suttons Mörder sein können. Beim traditionellen Camping nach dem Ball kommt es zum großen Showdown!

    Huch, da war der zweite Teil schon zu Ende! Spannend bis zur letzten Seite!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    daydreamins avatar
    daydreaminvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Die Charakter erhalten mehr Tiefgang und die Leser erhalten mehr Einblicke in die Story - gelungener zweiter Band!
    Weg bist du noch lange nicht


    Geschrieben im Juli 2013:
    Nachdem ich erst kürzlich den ersten Band Und raus bist du gelesen hab, hab ich den zweiten direkt danach verschlungen. Emma spielt immer noch Sutton und stellt Nachforschungen über ihre tote Zwillingsschwester an. Sie hat immer noch nicht viele Anhaltspunkte wer der Mörder sein könnte, findet aber nach und nach mehr aus dem Leben von Sutton heraus. Diese kommentiert das ganze Spektakel immer noch, während sie als Geist um Emma herumschwebt.

    Viel mehr möchte ich gar nicht sagen. Vom Inhalt her wäre jedes Wort zu viel und würde nur spoilern. Die Charakter sind quasi alle bekannt, es geht immer noch um Suttons Schwester Laurel, ihre beiden besten Freundinnen, die Rivalin Nisha aus dem Tennisteam, Suttons Freund bzw Ex Garrett und natürlich Ethan, der direkt gemerkt hat, dass Emma nicht Sutton ist. Man findet immer mehr über die Charakter heraus, was mir persönlich auch gut gefallen hat. Im ersten Buch war in Suttons Freundinnen gegenüber noch sehr skeptisch eingestellt, doch ihre kleinen Persönlichkeits- und Stimmungswechsel waren wohl nur spannungsbedingt. Im zweiten Band gibt es Hintergrundinformationen über die Familien und Lebensstile der Charakter und dadurch kann man sich viel besser auf sie einlassen. Endlich hab ich das Gefühl, ich kann Laurel, Madeleine und Charlotte ein bisschen einschätzen. Außerdem verhalten sie sich zum ersten Mal wie richtige Freundinnen.

    Der Schreibstil ist weiterhin sehr angenehm und flüssig zu lesen. Auch die Logik bleibt gleichermaßen wie die Spannung aufrecht erhalten und man fiebert während des Lesens mit. Ich hatte hunderte Theorien und am Ende stimmte nichts davon. Am Ende des Buches wartet dann nochmal eine kleine Überraschung, welche Stoff für Folgebände bietet und Lust auf mehr macht.

    Fazit

    Insgesamt nicht viel Worte: Ein gelungener zweiter Band der Lying Game Serie, der meine Erwartungen vollkommen erfüllt hat. Die Charakter erhalten mehr Tiefgang, es bleibt spannend, man erfährt ein kleines bisschen mehr über Sutton, ihr mysteriöses Leben und ihren noch mysteriöseren Tod. Ich freu mich schon tierisch auf Band 3!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Pokerfaces avatar
    Pokerfacevor 3 Jahren
    LYING GAME - Weg bist du noch lange nicht

    ACHTUNG - ZWEITER TEIL EINER SERIE

    Zum Buch:

    Emma Paxton lebt heimlich das Leben ihrer ermordeten Zwillingsschwester Sutton. Nur zwei kennen ihr Geheimnis: Ethan, der Junge, für den sie Suttons Freund in den Wind geschossen hat und der Mörder. Einen Anschlag hat er bereits auf Emmas Leben verübt.

    Gemeinsam mit Ethan versucht Emma nun, den Kreis der Verdächtigen einzugrenzen. Keine leichte Aufgabe, hat sich Sutton doch mal mit ihrem LYING GAME eine Vielzahl von Feinden geschaffen. Der Mörder könnte jeder sein, denn auch die engen Freunde Suttons waren Opfer ihrer manipulativen Spiele.

    Da erhält Emma eine neue Botschaft von Unbekannt: Entweder Emma hört auf zu suchen, oder sie ist als Nächste dran...

    Meine Meinung:

    Etwas spannender als der erste Teil. Aber leider genauso unglaubwürdig. Was sind das für Teens, die mit Sutton nach all dem, was sie in ihren Lügenspielen veranstaltet, noch befreundet sein wollen? Ich komme da nicht mehr mit. Nicht eine, die ihr die Leviten liest und/oder sogar die Freundschaft aufkündigt? Sehr schwer vorstellbar.

    Und Emma, die brav die Rolle weiterspielt und sich in Lebensgefahr begibt. Sie kann doch beweisen, dass sie nicht Sutton ist. Es reicht doch schon, wenn sie ehemalige Pflegeeltern kontaktiert und ihre ehemalige Freundin. Die würden doch bestätigen, dass sie sie kennen.

    Alles in allem ziemlich an den Haaren herbeigezogen.

    Trotzdem muss ich zugeben, dass ein kleiner Spannungsfaktor vorhanden ist.

    Also bin ich gespannt auf den dritten Teil.

    Kommentieren0
    21
    Teilen
    Lesekatzenms avatar
    Lesekatzenmvor 3 Jahren
    Es geht spannend weiter..

    Emmas Suche nach Suttons Mörder geht weiter. Auch der zweite Band bietet viel Spannung und ich tappte weiterhin im Dunkeln. Wer ist für Suttons Tod verantwortlich? Wie auch bei Band eins verwirren mich Suttons Gedanken - schade, dass sie nicht z.B. kursiv hervorgehoben werden. Ich lernte Suttons Freundinnen besser kennen und erfuhr mehr über ihr Leben. Die "Liebesgeschichte" zwischen Ethan und Emma beginnt langsam, sie konnte mich jedoch nicht überzeugen. Die Geschichte war so undurchsichtig, dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte - besonders die letzten Kapitel waren sehr spannend. Der Cliffhanger ist fies. Ich wollte sofort zum nächsten Band greifen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks