Neuer Beitrag

Naala

vor 3 Jahren

(1)

Nachdem Emma im ersten Band hauptsächlich Suttons engste Freundinnen verdächtigte und diese mittlerweile alle durch ein Alibi entlastet sind, widmet sich Emma einem neuen Verdacht. Zu diesem Verdacht sucht sie verzweifelt Beweise, damit ihr jemand glauben kann. Bald schon gerät sie in Lebensgefahr. Einzig Ethan weiß über sie Bescheid und steht ihr helfend zur Seite.

Der zweite Band dreht sich hauptsächlich um die Klärung des Mordfalls an Sutton. Auf einmal passt für Emma alles zusammen und sie glaubt zu wissen wer Sutton getötet hat. Es ist unglaublich spannend und man blättert jede Seite gespannt um, ob sich ein Teil des Puzzle löst oder ob es nur eine falsche Fährte der Autorin ist. Man denkt ständig, dass man der Lösung näher kommt. Auch wenn man weiß, dass dies nicht der letzte Band ist glaubt man einen Teil der Lösung gefunden zu haben. Das macht dieses Buch so interessant.
Die Beziehung zwischen Ethan und Emma vertieft sich und er steht ihr  zur Seite. Ich finde leider, dass die Chemie zwischen den beiden nicht so richtig stimmt. Obwohl er nett ist und sich um Emma kümmert gefällt mir die Beziehung der beiden nicht so gut.
Weiterhin werden auch in diesem Band immer wieder Erinnerungen von Sutton eingestreut, die dem Leser weitere Informationen liefern. Das finde ich eine schöne Idee, um eben auch dem toten Charakter eine tragende Rolle zu geben.

Ein spannender zweiter Teil, der mit seinem kleinen Cliffhanger Lust auf mehr macht.

Autor: Sara Shepard
Buch: LYING GAME - Weg bist du noch lange nicht
Neuer Beitrag