Sara Shepard Pretty Little Liars - Makellos

(222)

Lovelybooks Bewertung

  • 190 Bibliotheken
  • 14 Follower
  • 9 Leser
  • 16 Rezensionen
(99)
(87)
(32)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Pretty Little Liars - Makellos“ von Sara Shepard

Vier Mädchen, ein dunkles Geheimnis

Die mysteriösen Nachrichten von A. brechen nicht ab. Spencer, Aria, Emily und Hanna geraten immer tiefer ins Netz der Lügen und Intrigen. Als Emily herausfindet, dass Toby, Jennys Bruder, bestens über die Aktionen des Kleeblatts im Bilde ist, sind sich bald einig: Toby ist A.!

Explosive Mischung aus Glamour und tödlichen Intrigen

Schnell durchgelesen

— Zwischendenblaettern

Ein klein bisschen weniger spannend als Teil 1, aber dennoch zum mitfiebern.

— jujumaus

Eine solide Fortsetzung

— Fee14

Weiterhin spannend!

— klengt

Sehr emotional. Spannend, aber vorhersehbar. 4,5 Sterne

— Bella233

Mal wieder hat mich Sara Shepard nicht enttäuscht!

— verosbooks

Tolle Fortsetzung! Bin gespannt auf Teil 3. :)

— EnnaM

Schnelles aber unterhaltsames Lesevergnügen.

— SLovesBooks

Ein unterhaltsamer zweiter Teil, der Lust auf mehr macht.

— LiveReadLove

Ich habe sie alle gelesen! Tolle Serie, sehr empfehlenswert!

— Mitzielotte

Stöbern in Jugendbücher

Turtles All the Way Down

Einfühlsam und Mut machend: Für alle John Green Fans und die, die es werden wollen.

Nachtschattenmaedchen

Chaosliebe

Highlight der Reihe!

Chrissey22

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Explosiv, dramatisch und ziemlich beängstigend

bibibuecherverliebt

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Es ist toll, Bücher über solche "Tabuthemen" zu lesen.

XeniaMorris

Scythe – Die Hüter des Todes

Eines der besten Bücher, die ich dieses Jahr gelesen habe. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil!

Lisa276

Lieber Daddy-Long-Legs

Ein wunderhübsches, mit Liebe geschriebenes Buch, mit einer witzigen, sehr überzeugenden Protagonistin.

rapunzelbooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine gute Fortsetzung

    Pretty Little Liars - Makellos

    jujumaus

    12. September 2017 um 14:08

    "Makellos" ist der zweite Teil der "Pretty little liars" Serie und auch hier dreht es sich wieder um den Alltag der vier Mädchen Spencer, Emily, Aria und Hanna. Immer noch haben sie mit mysteriösen Emails oder SMS von A. zu kämpfen, doch dieses Mal haben sie eine Ahnung, wer A. sein könnte...Mir hat auch der zweite Teil sehr gut gefallen. Allerdings fand ich ihn ein kleines bisschen weniger spannend, als den ersten Teil, weil keine neuen Intrigen dazugekommen sind, sondern die alten hier immer noch Thema waren. Dennoch fiebert man die ganze Zeit beim Lesen mit den Mädchen mit und die Frage, wer A. sein könnte, löst sich auch hier am Ende nicht auf, sodass der dritte Teil direkt gelesen werden muss :)Insgesamt vergebe ich für dieses Buch deshalb vier von fünf Sterne.

    Mehr
  • Weiterhin spannend!

    Pretty Little Liars - Makellos

    klengt

    30. April 2017 um 09:32

    Es geht spannend weiter.

    Man hat die ersten Vermutung wer sich hinter A verstecken könnte. Die ganze Story wird immer mysteriöser. Manchmal denkt man sich echt, nein das kann doch nicht wahr sein und verschlingt dann die nächsten Seiten komplett, da man doch einen kleinen Hoffnungsschimmer hat, dass alles nur ein schlechter Scherz sei.

    Ich bin gespannt wie spannend es weiter gehen wird 

  • Sehr gute Fortsetzung

    Pretty Little Liars - Makellos

    Gwee

    22. November 2016 um 18:54

    Während der erste Band der Reihe noch recht gemächlich wirkt, fliegen im 2. Band Schlag auf Schlag die Fetzen. A. drängt sich in das Leben der Mädchen und macht es ihnen zur Hölle, ohne Rücksicht auf Verluste. Entsprechend erschütternd setzt sich die Geschichte fort und die Vier werden immer wieder mit ihrer Vergangenheit konfrontiert, genauso wie mit harten Entscheidungen. Die Themen sind dabei sehr passend für Jugendliche und doch brisant. Nicht immer sind die Entscheidungen der Mädchen das Beste, aber sie haben oft keine richtige Wahl. Auch dass sie sich gegenseitig nicht richtig vertrauen, wird sehr gut umgesetzt. Die Charaktere wirken wieder sehr glaubwürdig, auch wenn es diesmal schwer war eine herauszupicken, die dabei auch sympathischer ist als die anderen, da alle nicht grad tugendhaft sind. Das Buch war wieder sehr leicht und schnell zu lesen und der Schreibstil schafft es zwanglos jugendlich zu wirken, was die Authentizität erhöht.Fazit:„Makellos“ ist eine würdige Fortsetzung der Reihe, in der ein Ereignis das andere jagt und die vier Protagonistinnen nicht ruhen können.Gesamt: 4/5Inhalt: 5/5Charaktere: 4/5Lesespaß: 4/5Schreibstil: 4/5

    Mehr
  • Kurzweilige Unterhaltung

    Pretty Little Liars - Makellos

    SLovesBooks

    06. August 2016 um 11:21

    Meine Meinung:In diesem Teil geht es rasant weiter. Diente der erste Teil noch die Geschichte sowie die Charaktere zu etablieren, zieht dieser Band die Spannung richtig an.A scheint sich als schwierigerer Gegner herauszustellen, als bisher gedacht. Sie wird immer penetranter. Den Mädchen bereitet es Kopfzerbrechen, trotzdem kommen wir dem Rätsel innerhalb dieses Bandes nicht wirklich spürbar näher. Die Probleme der Mädchen intensivieren sich. Man kann ihnen gut folgen. Außerdem wirken die Gefühle und Gedanken sowie Handlungen der Mädchen stets authentisch. Ich kann mich sehr gut in die Mädels hineinversetzen, auch wenn ich schon ein paar Jahre über der Zielgruppe bin.Spencer hat mir in diesem Teil wirklich leid getan. Ihre Familie ist wirklich nicht leicht und mit ihr würde ich auch nicht tauschen wollen. Aber auch Hannas Treffen mit ihrem Vater ist alles andere als einfach. In Arias Story war diesmal so ein wenig die Luft raus. Im ersten Band fand ich ihren Charakter noch am spannendsten, in diesem Teil sehe ich es anders.Der Schreibstil ist wieder super leicht gehalten. Das Buch soll für mich primär zur kurzweiligen Unterhaltung beitragen, als sehr anspruchsvolle Inhalte zu haben.Auch in diesem Teil werden wieder viele Geheimnisse angedeutet. Man möchte stets wissen, wer A ist. Alles wird ein wenig verzwickter.Es fallen mir jetzt schon größere Unterschiede zur Serie auf.Insgesamt hat mir das Buch gefallen. Es ergänzt die Fernsehserie wirklich gut.

    Mehr
  • Sind die Lügnerinnen makellos?

    Pretty Little Liars - Makellos

    LiveReadLove

    16. March 2016 um 22:05

    // Worum es geht // Nach Alisons Begräbnis hören die verstörenden Nachrichten von A nicht auf. Spencer Hastings, Emily Fields, Hanna Marin und Aria Montgomery werden noch immer mit bedrohlichen SMSen oder Mails belästigt. Keine der vier Mädchen weiß, wer dahinter stecken könnte und woher diese Person all ihre Geheimnisse kennt. Aus Angst, zu viel über sich selbst Preis zu geben, verstricken sich die Mädchen in immer mehr Lügen, während das Leben von ihnen allen langsam aus den Fugen gerät. Doch dann spitzen sich die Ereignisse zu und ein Verdacht macht sich in den Köpfen der einstigen besten Freundinnen breit… // Was ich davon halte // Es ist schon einige Zeit her, seit ich den ersten Man "Unschuldig" der Pretty Little Liars Reihe gelesen habe. Aufgrund meines SuB-Projekts landete per Los der zweite Teil "Makellos" auf meiner Sperrliste. Also habe ich mir das Buch nun endlich gegriffen und es beinahe in einem Rutsch durchgelesen. Ich habe die Serie bis mitte Staffel 3 gesehen und kenne daher einige Details aus den Büchern. Doch schon in diesem Band wird mehr als deutlich, dass Serie und Bücher sich doch um einiges unterscheiden, was der Unterhaltsamkeit allerdings keinen Abbruch tut. Die vier Mädchen bekommen auch nach dem Begräbnis von Alison DiLaurentis, die einmal die Clique zusammengehalten hat, weiterhin mysteriöse und sehr bedrohliche Nachrichten. Die Angst, dass irgendjemand ihre Geheimnisse verraten könnte, treibt sie alle in den Wahnsinn. Jedes Mädchen hatte ein Geheimnis. Etwas, das eigentlich nur Alison wissen sollte. Doch anscheinend hat ihre ehemals beste Freundin geplaudert, denn irgendjemand bedroht sie nun, mit genau diesen Geheimnissen, die unter keinen Umständen ans Licht kommen sollen. Aria hat Angst, dass ihre gesamte Familie ins Unglück gestürzt wird, hat jedoch keine Ahnung, wie sie dies abwenden soll. Spencer fürchtet sich davor, dass ihren ehemaligen Freundinnen und auch ihr selbst etwas angetan wird, für das Geheimnis, das sie mit Ali geteilt hat. Emily will ihren Ruf nicht verlieren und hat Angst davor, von anderen Menschen verachtet, ausgelacht und gehänselt zu werden, während Hanna einfach nur das It-Girl von Rosewood bleiben möchte, doch wenn ihr Geheimnis ans Licht kommt, verliert sie ihr Gesicht. Anstatt sich gegenseitig, wie abgesprochen, anzurufen, sollte A sich erneut melden, verschweigen sich die vier, dass sie erneut Probleme bekommen haben. Sie versuchen, jede auf ihre Weise, mit den Schwierigkeiten und dem Druck der Nachrichten von A zurecht zu kommen. Doch natürlich haben sie letztlich keine Chance. Jede von ihnen bricht unter dem Druck beinahe zusammen, doch sie sehen noch keinen Weg, den anderen wirklich zu vertrauen. Gerade diese Vorgehensweise habe ich die ganze Zeit bemängelt. Wieso sind sie nicht wenigstens ehrlich zueinander? Sie wussten alle, wie Alison sein konnte, sie hätten miteinander sprechen sollen, um sich gegenseitig zu stützen, Kraft zu geben, gemeinsam die Probleme zu lösen, anstatt jeder für sich zu kämpfen. In diesem Buch wird sehr deutlich, welches Spiel Alison mit den vieren gespielt hat. Sie war nicht das liebe Mädchen, das sie allen vorspielt. Sie intrigiert, sie manipuliert und sie ist unheimlich gehässig und gemein. An niemandem lässt sie ein gutes Haar, nicht einmal an ihren besten Freundinnen. Sie ist mir schon im ersten Band völlig unsympathisch gewesen und dieser Eindruck hat sich nicht verändert. Obwohl sie selbst nicht zu Wort kommt mag ich sie einfach nicht. Das Ende der Geschichte hat mich vor allem in Atem gehalten, weil es sehr von der Serie abweicht und somit bereits jetzt die Bücher und die Serie in ihrem Verlauf komplett verändern. Das hat mich persönlich sehr überrascht und nun noch gespannter darauf gemacht, wie es mit den Mädchen weitergehen wird. Der Schreibstil von Sara Shepard ist sehr locker, leicht und flüssig zu lesen. Man fliegt nur so durch die Seiten, auch wenn nicht immer etwas spannendes passiert. Es ist leicht die Zeit in diesem Buch zu vergessen, sich kurzzeitig in Rosewood zu verlieren und den Mädchen dabei zuzusehen, wie sie sich immer weiter in Lügen verstricken. // Fazit // Der zweite Teil der Reihe hat mir auch gut gefallen. Es war unterhaltsam die Geschichte der vier Mädchen weiter zu verfolgen, ihre einzelnen Geheimnisse zu verfolgen und sie alle dabei zu beobachten, wie sie versuchen ihre Leben zusammen zu halten. Gleichzeitig stellt man sich eben auch die Frage: Wer ist A und woher weiß diese Person all die Geheimnisse? Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht. 3 / 5 Sterne.

    Mehr
  • Tolle Serie, sehr empfehlenswert.

    Pretty Little Liars - Makellos

    Mitzielotte

    27. February 2016 um 10:11

    Ich habe die komplette Serie auf englisch gelesen. Nahezu hintereinander weg, so packend und spannend, mit fesselnden Figuren wie Emily, Hanna, Aria und Spencer, voller Geheimnisse, Intrigen schmiegend, die einen manchmal zittern lassen. Stimmungen, Gefühle, alles "erfühlbar", daher mitreißend, so dass man die Bücher nur schwer aus der Hand legen kann. 

  • Makellos

    Pretty Little Liars - Makellos

    Elis_Bookworld

    27. October 2015 um 13:39

    Inhalt Vier Mädchen, ein dunkles Geheimnis Die mysteriösen Nachrichten von A. brechen nicht ab. Spencer, Aria, Emily und Hanna geraten immer tiefer ins Netz der Lügen und Intrigen. Als Emily herausfindet, dass Toby, Jennys Bruder, bestens über die Aktionen des Kleeblatts im Bilde ist, sind sich bald einig: Toby ist A.!   Cover Das Cover ist ähnlich gehalten wie Band 1 bloß in orange. Wieder sind die Mädchen auf dem Cover, die auf mich sehr geheimnisvoll wirken. Das Cover ist sehr schlicht und einfach gehalten, aber verrät dennoch genug über das Buch. Die Schrift finde ich super passend zum Titel.   Geschichte Die Nachrichten von A werden immer häufiger. Doch keiner der Mädels will über ihr Geheimnis sprechen. Aria ist sich ihrer Gefühle zu Ezra nicht mehr sicher. Hanna und Mona streiten sich, und Spencer weiß etwas von der Nacht in der Ali verschwand. Doch traut sie sich es offen zu sagen. Emily hat ganz andere Probleme und die heißen: Maya, Ben und A. Doch wer ist wohl schlimmer? Dann taucht auch Toby Cavanaugh auf. Er war bei der Jenna- Sache dabei und die Mädels glauben das er ein Geheimnis mit Ali hatte. Bald steht auch die größte Party der Rosewood Day auf dem Plan: Foxy! Natürlich wird getuschelt, wer geht mit wem, was zieht man an. Die Mädchen freuen sich sehr drauf sind, haben aber auch gleichzeitig Angst. Denn denkt dran was A sagte: Ich beobachte euch!   Charaktere Neu dazu gekommen: Toby Cavanaugh: Er gestand Schuld an der Jenna Sache zu haben und musste dafür in eine Besserungsanstalt. Doch jetzt ist er wieder da und er weiß mehr als die Mädchen ahnen.   Lieblingszitat "Er ist die schwarze Katze, die deine Wege auswendig zu kennen scheint. Wenn er dich merkwürdig ansieht, sei auf der Hut. In jeder Stadt gibt es so einen unglückseligen Jungen, und in Rosewood war sein Name Toby Cavanaugh." (S. 1)   Bewertung Wieder wie Band 1 sehr fesselnd und spannend. 5 von 5 Sternen.  Super Leseerlebnis. Und es bleibt immer eine Spannung am Ende für den nächten Band. Ich als Leser will unbedingt wissen: WER IST A??  

    Mehr
  • Es geht geheimnisvoll und intrigant weiter mit den "Pretty Little Liars"

    Pretty Little Liars - Makellos

    Eternity

    22. September 2015 um 14:44

    Typisch Serie: Band 2 (quasi Episode 2) hängt sich nahtlos an den ersten Teil an. Der fließende Übergang macht das Lesen in Reihenfolge sehr angenehm, als ob die Geschichte einfach weitergeht.  Die Figurenkonstellation wird immer verworrener, da typisch Teenager, die Partner mal getauscht, mal abgeschossen, mal neu entdeckt werden. Aber gerade dieses "Hin und Her" ist hier richtig spannend. Denn durch die vielen Geheimnisse, die jeder Figur verheimlicht, fragt man sich als Leser immer wieder, wie lang das noch gut gehen kann... Und dann ist da auch noch A.! Der oder die alles weiß! Doch woher? Und wer ist A.? Ich habe auch nach Band 2 noch keinen blassen Schimmer, wer es sein könnte und bin wirklich, wirklich gespannt! An jedem Band meldet sich A. am Ende zu Wort. Und dieses letzte Kapitel, quasi der Epilog, ist sehr gruselig! Auf zum nächsten Teil! :)

    Mehr
  • Immer noch total spannend

    Pretty Little Liars - Makellos

    Argent

    20. July 2015 um 16:24

    Tolle Serie, die einfach süchtig macht. Ich hab mir schon fast alle Bänder auf den Kindle geladen.

    Ich mag die einzelnen, verschiedenen Charaktere total gerne und halte es kaum aus zu erfahren wer A. ist und warum er/sie denehemals besten Freundinnen derart zu Leibe rückt.

    Ausserdem mag ich den frischen Schreibstil von Sara Shepard.

  • Wer ist A???

    Pretty Little Liars - Makellos

    Unzertrennlich

    05. July 2015 um 21:38

    Schreibstil Im zweiten Band der Reihe um die „Prettly Little Liars“ geht es gleich spannend weiter. Während der erste Band eher dazu gedient hat, die einzelnen Charaktere zu beschreiben, steht hier der Thrill im Mittelpunkt. Es passieren so einige Intrigen, einige Lügen kommen ans Licht und doch wirft die Geschichte weiterhin Fragen auf. Ich mag den Stil der Autorin hier wirklich sehr gerne, denn sie versteht es einerseits die Charaktere stets miteinander agieren zu lassen und andererseits auch die Spannung kontinuierlich anzutreiben! Charakteren die Charaktere habe ich schon in der Rezension vom ersten Teil kurz beschrieben. Hier geht es gleich spannend weiter und es kommen auch so einige neue Wahrheiten ans Licht. Spencer verliebt sich in den Exfreund der Schwester und bei ihr zu Hause läuft deswegen alles schief. Ich dachte ja bereits, dass Hannas Eltern mit ihrer Arroganz kaum zu übertreffen sind, aber die Familie von Spencer mit ihrer Arroganz ist echt ätzend. Spencer tat mir in diesem Teil am meisten leid, denn so sollte man als liebende Eltern sein Kind auf keinen Fall behandeln! Die Affäre von Arias Vaters setzt Aria selbst immer mehr unter Druck. A scheint alles zu wissen und hier droht gleich einmal eine ganze Familie zu zerbrechen. Hanna sieht ihren Dad wieder, der bereits eine neue Familie hat und sich seit Jahren nicht mehr bei ihr gemeldet hat. Hier fand ich den Umgang von ihn gegenüber seiner Tochter wirklich schlimm und ich konnte direkt mit Hanna mitfühlen. Wie kann man seinem eigenen Kind nur so etwas antun? Und natürlich ist da auch noch Emily, die hier in diesem Teil endlich rausfinden sollte, für wen ihr Herz schlägt. Manchmal ist es eben nicht so leicht, sich Dinge, die für andere als „Abnormal“ gelten einzustehen. Meine Meinung Spannend geht es in dem zweiten Teil der „Pretty Little Liars“-Reihe weiter. A wird immer direkter und droht den Mädchen. Jede hat dabei ihre eigenen Probleme und das macht die ganze Sache so interessant. Ich denke, bei „Pretty Little Liars“ kann sich jeder mit irgendeiner der vier Mädchen identifizieren, da all ihre jugendlichen Sorgen und Ängste sehr gut nachvollziehbar sind. Ich selbst habe besonders Hanna ins Herz geschlossen, da sie so verloren zu sein scheint und sich hinter eine Fassade versteckt. Aber auch Spencer mochte ich in diesem Teil sehr, da sie nicht so stark ist, wie sie nach außen hin zu sein scheint. Die Geschichte im zweiten Band nimmt rasend schnell Fahrt auf und wir sehen uns gleich mit einem „Verdächtigen“ konfrontiert: Toby. Vor vielen Jahren ist etwas schlimmes mit seiner Schwester passiert, etwas, wofür er die Schuld eingestanden hat. Aber war das tatsächlich richtig? Oder liegt die Wahrheit tiefer verborgen? Natürlich wusste ich schon, wie die Story weitergeht und auch das kleine Geheimnis um Tobiy wurde bereits in der Serie gelüftet, aber trotzdem hat dieses Buch mich in einen Bann gezogen. Wir lernen die vier Mädchen noch intensiver kennen und müssen mit ihnen zusammen verschiedene Dinge durchleiden. Ich kam all den Charakteren hier wieder sehr nahe und habe mit ihnen mitgefühlt. So muss eine gute Geschichte sein! Das Ende dieses Bandes war dann für mich echt schockierend! Hier hat die Autorin mal wieder eine sehr spannende Wendung erzeugt und bei mir noch mehr Fragen aufgeworfen! Ich werde auf eden Fall die restlichen Bände auch lesen MÜSSEN! Fazit Spannender als der erste Band und mit einem überraschendem Ende! Wie geht es wohl weiter und wer ist „A“???

    Mehr
  • Ein Buch, dass dem Leser glauben macht, bald würde er selber von A. bedroht werden.

    Pretty Little Liars - Makellos

    SophiasBookplanet

    27. May 2015 um 18:10

    Auf dieses Buch habe ich mich schon so lange gefreut. Bereits der erste Band der Pretty Little Liars Reihe hat mich total in seinen Bann gezogen. Die vier Mädchen, Hanna, Aria, Spencer und Emily, haben es mir wirklich angetan. Alles war so perfekt, doch dann bekommen alle vier auf einmal Nachrichten von A.. Plötzlich befürchten sie, dass ihre dunkelsten Geheimnisse ans Licht kommen könnten, was ihre Welt für immer zerstören könnte. Schon bald gerät alles ziemlich durcheinander, sodass es schwer fällt, geradeaus zu blicken. Leider kommt man in jedem Buch dieser Reihe zeitlich nicht wirklich voran. Da der Tag aus vier veschiedenen Sichten erzählt wird, sind im zweiten Band, glaube ich, gerade mal drei oder vier Tage vergangen. Trotzdem kann man nicht sagen, dass zu wenig passiert. Hanna hat es wirklich nicht sehr leicht in diesem Band. A. hat ihr, wie auch allen anderen ziemlich zugesetzt. Ihr größtes Geheimnis ist wohl, dass sie in der siebten Klasse angefangen hat, sich den Finger in den Hals zu stecken. Das hat sie zum Glück mittlerweile hinter sich gelassen, doch A. weiß es ganz genau und erpresst sie damit. Hanna fühlt sich teilweise so schlecht, dass sie droht, rückfällig zu werden. Arias Geheimnis könnte ihre Familie ein für alle Mal zerstören, doch ist sie die Einzige, die es kennt und somit ganz alleine mit ihrem Problem. A. spielt ein übles Spiel mit ihr und droht, ihr Geheimnis auffliegen zu lassen, wenn sie ihren Wünschen nicht nachkommt. Doch kann Aria diese Dinge mit ihrem Gewissen vereinbaren? Spencer tut mir eigentlich am meisten leid. Aus Liebe handelt sie gegen ihre Schwester, doch auch als sie es wieder gut machen will und sich mehrfach entschuldigt, scheinen ihre Eltern sie zu verstoßen. Egal was sie tut, sie ist immer die Böse, die das Glück ihrer Schwester zerstört hat. Außerdem ist sie die Einzige, die die Wahrheit über die Toby - Jenna - Sache kennt. Emily hat es auch nicht gerade leicht. Sie weiß nicht mehr wer sie ist, seitdem sie Maya auf einer Party geküsst hat. Ist sie eine Lesbe? Oder bildet sie sich das nur ein? Warum kann sie nicht einfach normal sein, wie all die anderen Mädchen. Nur ein Junge schafft es, ihre Gedanken von Maya abzulenken: Toby. Toby wird als ziemlich gruselig vorgestellt. Er scheint dieser eine Junge in der Stadt zu sein, den jeder meidet, weil er Angst hat, Toby können ihn umbringen. Oder so war es zumindest vor drei Jahren. Doch wie ist Toby heute? Hat er sich verändert oder spielt er das nur? Ich fand Toby ziemlich süß, weshalb ich ihn nie wirklich als Bedrohung sehen konnte, auch wenn er manchmal etwas bedrohlich wirkte. Doch auch ein paar andere Jungs spielen in diesem Band eine Rolle: Ezra kommt leider nur einmal vor, obwohl er Arias Herz höher schlagen lässt, auch wenn er ihr Lehrer ist. Sean versucht sich von Hanna fern zu halten, denn sie will mehr, als er ihr zurzeit geben kann, doch Hanna will ihn nicht einfach gehen lassen. Ben hat Emily und Maya auf dieser Party zusammen gesehen und fordert die seine Ex-Freundin Emily nun auf, ihm zu beweisen, dass sie keine Lesbe ist. Fazit: Man erkennt sehr schnell, dass es in diesem Buch drunter und drüber geht. Keiner der Mädchen kann sich lange sicher fühlen, denn A. kennt all ihre Geheimnisse und scheut nicht, sie gegen die Mädchen zu verwenden. Ein Buch, dass dem Leser glauben macht, bald würde er selber von A. bedroht werden. Spannend und fesselnd.

    Mehr
  • Ein guter zweiter Teil.

    Pretty Little Liars - Makellos

    TheSarahStory

    07. June 2013 um 13:10

    Immer noch sin die vier Mädchen dem Geheimnis auf der Spur, wer hinter A. steckt. Er oder sie weiß einfach alles über sie und sie scheint überall vor Ort zu sein. Nur sieht sie/ihn niemand. Die Mädchen haben Angst, dass ihre Masken fallen werden, dass ihre Familien erfahren, wer sie wirklich sind, was sie getan haben und was sie vor allen außer einem Menschen geheim gehalten haben: Alison. Aber Alison ist tot. Und jemand anderes weiß über sie alle Bescheid... Handlung & Stil.Wie im ersten Band auch, ist der Stil natürlich locker und simpel gehalten. Mal wieder hat mich das dazu gebracht, das Buch in jeder freien Minute zu lesen. Ich mag es, dass die Bücher so schnell weggelesen werden können und man immer wieder direkt eintauchen kann, wenn man mal Pause gemacht hat. Die Handlung ist in einer Reihe eben fortlaufend und man versucht immer noch das Geheimnis um A. zu lüften. Die Mädchen haben Vorahnungen, Verdächtige, aber durch A.'s Drohungen, fällt es ihnen schwer, sich untereinander zu beraten oder abzusprechen. Sie stehen sich durch ihre Geheimnisse, die eigentlich nur Alison kannte, nun selbst im Weg. Würden sie einfach alles offen legen, wäre A. fast machtlos. Aber natürlich gibt es Gründe, wieso sie genau das nicht tun wollen. Ziemlich am Ende der Geschichte in diesem Band, passiert etwas, was mir irgendwie die Luft aus den Segeln nahm. Etwas, mit dem ich nicht gerechnet hätte. Ein großer Pluspunkt von mir an dieser Stelle. Charaktere & Schauplatz.Die Charaktere entwickeln sich in gewisser Weise weiter. Man merkt, wie sie sich Gedanken um ihre Vergangenheit machen und um die Dinge, die damals geschehen sind. Sie erkennen, dass Alison vielleicht gar nicht die Superfreundin war, für die sie sie immer gehalten haben. Die Freundinnen versuchen ein paar Schritte aufeinander zuzugehen, was ihnen manchmal recht schwer fällt.Die Schauplätze sind wie vorher auch wieder recht unwichtig, aber der einfache Stil hilft einem hier sehr, seine eigene Kreativität mit einzusetzen und sich die Dinge vorzustellen. Manchmal fehlen mir allerdings die Details zu den Charakteren. Viele sind vom Aussehen her sehr immer noch sehr blass. Zum Beispiel weiß ich nicht, welches Mädchen welche Haarfarbe hat. Zwei wurden mal nebenbei erwähnt, aber mir fällt es schwer, sie vom Aussehen her auseinander zuhalten. Von ihren Geschichten und ihrem Charakter fällt das allerdings sehr leicht. Sonstiges.Der zweite Band der Reihe hat mir recht gut gefallen. Irgendwie sind die Bände nur immer so kurz, dass man nicht wirklich in der Geschichte weiterkommt. Da stellt sich einem schon fast die Frage, ob die Autorin damit nur Geld scheffeln wollte. Denn man muss ja dran bleiben, um zu wissen, wie es weitergeht... Eigentlich hätte man die Reihe auch locker in die Hälfte der Bände unterbringen können.Ansonsten bin ich aber wieder sehr zufrieden und schon gespannt auf Band 3.

    Mehr
  • Rezension zu "Pretty Little Liars - Makellos" von Sara Shepard

    Pretty Little Liars - Makellos

    Principessa de la Luna

    18. August 2012 um 21:29

    Noch ein wenig besser als Band 1. Bisschen spannender, bisschen intriganter...sehr viel intensiver auf jeden Fall. Mir hat Band Zwei Makellos unheimlich gefallen. Die Charaktere bekommen so viel mehr Tiefe und die Handlung gewinnt an Fahrt.
    Ich liebe es <3

  • Rezension zu "Pretty Little Liars - Makellos" von Sara Shepard

    Pretty Little Liars - Makellos

    Maddy

    09. July 2012 um 11:52

    ZUM INHALT: Vier Mädchen, ein dunkles GeheimnisDie mysteriösen Nachrichten von A. brechen nicht ab. Spencer, Aria, Emily und Hanna geraten immer tiefer ins Netz der Lügen und Intrigen. Als Emily herausfindet, dass Toby, Jennys Bruder, bestens über die Aktionen des Kleeblatts im Bilde ist, sind sich bald einig: Toby ist A.!Explosive Mischung aus Glamour und tödlichen Intrigen. MEINE MEINUNG: Zum Inhalt werde ich nicht viel sagen können, da es sich um den zweiten Teil handelt, der Klappentext reicht vollkommen aus und ich finde mehr sollte man nciht wissen. Da mich ja der erste Band so begeistert hat, war für mich vollkommen klar, ich muss wieter lesen, gerade weil er doch spannend endete und deswegen griff ich sofort zu diesem Buch. Es geht nahtlos weiter in der Geschichte und ich kann nur sagen, es wird immer mysteriöser und vorallem spannender. Allein die Botschaften von A. werden noch direkter und geheimnisvoller. Aber auch die Geschichte um die Mädchen und ihre Familien gehen weiter und ich kann nur sagen, wenn man solche Familien hat wie sie, da würde ich verrückt werden, denn die sind alles andere als perfekt und beim lesen habe ich desöfteren mit dem Kopf geschüttelt, weil ich die Eltern usw, absolut nicht verstehen konnte und wollte, denn ihr Handeln ist schon krass. Die Mädchen wachsen ein immer mehr ans Herz und man spürt schon die gewisse Angst die sie haben, wenn einige Geheimnisse rauskommen würden und was A. damit beabsichtigt. Auch dieses Buch habe ich verschlungen und auch dieses Buch endet wieder enorm spannend. FAZIT: Es geht absolut spannend weiter!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Pretty Little Liars - Makellos" von Sara Shepard

    Pretty Little Liars - Makellos

    Dubhe

    10. October 2011 um 19:25

    Spannung pur!
    Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, so spannend war das Buch.
    Einfach unvergesslich!

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks