Sara Shepard THE AMATEURS - Wenn drei sich streiten

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 4 Leser
  • 10 Rezensionen
(8)
(7)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „THE AMATEURS - Wenn drei sich streiten“ von Sara Shepard

Nur sie kennen den Mörder. Nur sie können ihn aufhalten.
Aerin, Seneca und Maddox stehen immer noch unter Schock: Ausgerechnet Brett ist der Mörder von Aerins Schwester Helen. Brett, dem sie vertraut haben. Der ihre Geheimnisse kennt. Der sie auf die Spur von anderen Fällen gesetzt hat. Kann es sein, dass Brett auch etwas mit dem Tod von Senecas Mutter zu tun hatte? Mit dem Mord an Maddox‘ Freundin? Und wer ist »Brett« überhaupt? Fieberhaft versuchen die drei Freunde, seine wahre Identität zu entlarven, sein nächstes Opfer zu erahnen und weitere Morde zu verhindern. Doch Brett ist ihnen immer einen Schritt voraus…

Red John war gestern. Dieser Typ ist noch wahnsinniger. Hoffentlich kommt schnell Band 3.

— Bella233

Besser und spannender als Teil 1, wenn auch immer noch nicht wirklich überzeugend.

— tomatenjohnny91

„The Amateurs-Wenn drei sich streiten“ ist eine äußerst gelungene Fortsetzung der neuen Thriller-Reihe von Sara Shepard.

— night_mare

Spannend wie immer !

— vanessaaaxx

Super Fortsetzung Eine absolute Empfehlung ♥

— books_of_love

Eine gelungene Fortsetzung, die ich absolut empfehlen kann! Sehr spannend und fesselnd, wenn auch etwas schwächer als ihre anderen Bücher.

— CorniHolmes

Ein spannender 2. Band! Etwas schwächer als der 1., aber absolut lesenswert :)

— KleineNeNi

Stöbern in Jugendbücher

Royal: Eine Krone aus Alabaster

Schöner Folgeband. Hab ihn förmlich verschlungen :D

tintenblau

Illuminae

Tolle Idee eine Geschichte zu erzählen

beyond_redemption

Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung

Spannend, fesselnd und wirklich klasse

Sorii

Der Pfad - Die Geschichte einer Flucht in die Freiheit

Ein Buch welches dem eigentlichen Thema nicht gerecht wird

Zelia2000

Iskari - Der Sturm naht

Es hat mich geflasht 😁 ich liebe es ❤️😘

Tamara_Stoeckl

Will & Layken - Eine große Liebe

Ein absolutes Highlight!

Evesbookishwonderland

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Band 2

    THE AMATEURS - Wenn drei sich streiten

    ReaderButterfly

    19. January 2018 um 21:34

    Brad Grady oder wie auch immer er sich gerade nennt, ist am Strand als ihm eine junge Frau auffällt. Doch diese macht lieber Selfies als sich um andere zu kümmern. Das gefällt Brad gar nicht, also streift er sich eine Maske über und greift nach der Hand der Frau. Bei den Freundinnen klingelt das Handy, eine neue Nachricht zu ein einem Mordfall ist eingetroffen. Von Brad Grady. Ich fand dieses Buch fast genau so gut wie der erste Band. Es ist gut geschrieben und man rätselt mit. Man fliegt durch die Seiten, weil man einfach wissen will wie es weitergeht. Das Buch hält mit einem echt fiesen Cliffhänger auf, dass es einen ärgert dass das dritte Buch noch nicht erschienen ist.

    Mehr
  • THE AMATEURS wenn drei sich streiten

    THE AMATEURS - Wenn drei sich streiten

    LeseKatze

    17. January 2018 um 18:09

    Inhalt:Aerin, Seneca und Maddox stehen immer noch unter Schock: Ausgerechnet Brett ist der Mörder von Aerins Schwester Helen. Brett, dem sie vertraut haben. Der ihre Geheimnisse kennt. Der sie auf die Spur von anderen Fällen gesetzt hat. Kann es sein, dass Brett auch etwas mit dem Tod von Senecas Mutter zu tun hatte? Mit dem Mord an Maddox‘ Freundin? Und wer ist »Brett« überhaupt? Fieberhaft versuchen die drei Freunde, seine wahre Identität zu entlarven, sein nächstes Opfer zu erahnen und weitere Morde zu verhindern. Doch Brett ist ihnen immer einen Schritt voraus…Meine Meinung:Ich habe mich gefreut als der zweite Band dieser Buchreihe erschienen ist,somit ich auf die Fortsetzung gespannt war,weil der erste Band mit einem Cliffhänger geendet hatte.Das Buchcover ist in grün gehalten mit einer geschwungenen Schrift und darin sind Makronen darauf, es passt gut zum voherigen Band.Ich kam gleich gut in die Story hinein es knüfpt gleich am ende des Ersten Teil und es wurde gleich spannend.Unsere Protagonisten Aerin, Seneca, Maddox und Madison haben erfahren wer hinter dem Mord von Aerins Schwester steckt und zwar Brett.und wollen verhindern das er weitere Morde begeht.Die Erzählpersepktive wurden häufig gewechselt was mir besonders gut gefallen hat und wurde aus der dritten Person geschildert. Somit hat der Leser aus verschiedenen und abwechselnden Handlungen erfahren.Gerade aus der Sicht von Bösewicht Brett fand ich hervorragend seine Gedankengänge zu verfolgen.Mit dem zweiten Band ihrer The Amateurs-Reihe ist der Autorin eine richtig gute Fortsetzung gelungen, auch hier führt Sarah Shepard die Leser in die Irre. Man rätselt automatisch mit, und nimmt eine Überraschende Wendung auf mit der man überhaupt nicht rechnet.Die Autron schafft es immer wieder durch ihren soannenden Schreobstiel der leicht und flüssig zu Lesen war, mich in ihren Bann zu ziehen. Mir gefallen ihre Bücher die ich innerhalb in kürzerer Zeit verschlinge.Auch der zweite Band endet wieder mit einem Cliffhänger. Die Vorfreude ist schon sehr groß und freue mich schon riesig auf den dritten Band, denn ich unbedingt Lesen muss.Fazit:Diese Story konnte mich genauso überzeugend er war wieder fesselnd und spannend ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen. Hier erlebt der Leser einige Wendungen und wird sogar überrascht. Somit man das Buch gar nicht aus der Hand legen möchte.Eine klare LeseempfehlungAutorin:Sara Shepard hat an der New York University studiert und am Brooklyn College ihren Magisterabschluss im Fach Kreatives Schreiben gemacht. Sie wuchs in einem Vorort von Philadelphia auf, wo sie auch heute lebt. Ihre Jugend dort hat die »Pretty Little Liars«-Serie inspiriert, die in 22 Länder verkauft wurde und die, ebenso wie ihre Reihe »Lying Game«, zum New York Times Bestseller wurde. Inzwischen wird »Pretty Little Liars« mit großem Erfolg als TV-Serie bei ABC gesendet. In Deutschland wird »Pretty Little Liars« seit Mai 2014 auf Super RTL ausgestrahlt.

    Mehr
  • Eine tolle Fortsetzung!

    THE AMATEURS - Wenn drei sich streiten

    Nadinini

    17. January 2018 um 12:47

    Auf diesen zweiten Band der Reihe habe ich mich unheimlich gefreut! Sobald ich das Cover das erste Mal gesehen habe, habe ich es schnell eingespeichert, um das Buch bloß nicht zu vergessen und so schnell wie möglich weiterlesen zu können. Vor allem da ich wusste, dass Sara Shepards Bücher immer recht komplex sind und ich den Inhalt des ersten Bandes nicht vergessen wollte. Obwohl ich diesen tatsächlich größtenteils nicht mehr wusste muss ich aber sagen, dass der zweite Band die Geschichte sehr gut eingeleitet hat.Seneca, Maddox, Madison und Aerin - die Charaktere und Protagonisten des ersten Bandes - haben mich auch diesmal wieder voll und ganz von sich überzeugen können. Ich bin froh, dass sie ihre Entwicklung beibehalten und sich dennoch auch hier wieder weiterentwickelt haben. Und auch diesmal erleben die vier eine ganze Menge und sind dem Täter auf der Spur!Ob Seneca das Rätsel um ihre verstorbene Mutter und Aerin das um ihre verstorbene Schwester lösen möchte oder man die nach und nach entstehenden Liebesgeschichten mit Maddox und Thomas verfolgen möchte - die Geschichte wird nie langweilig! Tatsächlich bin ich froh, dass die Charaktere sich so langsam in mein Herz geschlichen haben und ich so Zeit hatte sie als Leserin kennenzulernen. Man sieht immer wieder Facetten und andere Seiten an ihnen, was mir unheimlich gut gefällt und vor allem Seneca und ihre Detektivseite gefällt mir sehr gut! Doch auch Maddox und seine Schwester Madison oder auch die anfangs verzogene und jetzt so offene Aerin und den Polizisten Thomas habe ich sehr ins Herz geschlossen.Doch auch Bretts Charakter hat mich diesmal wieder überzeugen können und ich bin nach wie vor etwas geschockt wie sich all das entwickelt hat, gleichzeitig aber mehr als nur gefesselt von der Story, die sich die Autorin ausgedacht und so grandios umgesetzt hat. Obwohl viele Elemente in ihren Büchern ähnlich vorkommen und ermittelt werden muss ich auch diesmal sagen, dass es nie langweilig wird und die Überraschungen an jeder Ecke und auf jeder neuen Seite warten. Der nächste Band kann nur genial werden!Tatsächlich lernt man aber auch diesmal wieder Nebencharaktere kennen, die nicht die Eltern unserer Protagonisten sind. Diesmal gibt es eine neu entführte Person - Chelsea - und natürlich auch die damit zusammenhängenden Charaktere, wie ihren Freund Jeff, Gabriel, Marcus und weitere! Doch auch hier finde ich es toll wie facettenreich und unterschiedlich diese sind und wie schnell man sich als Leser dabei erwischt, dass man selbst nicht ohne Vorurteile Bilder über sie erstellen kann. Die Story und die Ermittlungsarbeit konnten mich natürlich auch diesmal voll und ganz kriegen. Jetzt wo man weiß wer der Täter ist hätte ich nicht gedacht, dass es noch so spannend bleiben würde, doch ich habe sogar das Gefühl, dass es noch besser geworden ist. Man möchte unbedingt wissen wer Brett wirklich ist und wie er in Verbindung mit unseren vier Protagonisten steht. Welche Beziehung hatte er zu den Opfern und warum wollte er sie töten? Wieso verschont er die Charaktere, die er verschont und wie schafft er es so schnell zu entkommen? Fragen über Fragen häufen sich und ich kann es kaum erwarten die Auflösung zu bekommen ;)Fazit:Das Ende dieses Bandes war noch besser als das des ersten und genauso geht es mir mit der Story, denn auch diese ist - wider Erwartung - noch besser als in Band 1! Obwohl man nun weiß, wer der Täter ist, bleiben doch noch so viele Fragen offen und genau diese möchte man gemeinsam mit den Protagonisten, die man so lieb gewonnen hat, lösen. Die Ermittlungsarbeit war auch diesmal wieder toll, denn Bretts Hinweise und Pläne sind erstmal gar nicht zu lösen, dann aber wieder so offensichtlich, dass bald darauf klar wird, dass er noch weiter gedacht hat als man selbst. Ich kann es kaum erwarten zu erfahren, ob Seneca, Aerin, Maddox und Madison ihm bald auf die Schliche kommen und sein - scheinbar finales und eigentliches - Rätsel lösen können! Nach diesem Ende muss ich unbedingt wissen wie es weitergeht und kann nicht glauben, dass die Autorin auch diesmal wieder einen fiesen Cliffhanger einsetzt. Diesmal gibt es von mir 4,5 Federn! Das Buch war vielleicht nicht herausragend, weil man nie alle Einzelheiten behalten kann, aber es hat mir eine spannende und gut geschriebene Geschichte geliefert, die außerdem sympathische und interessante Charaktere beinhaltet, weswegen ich mich riesig auf mehr freue!

    Mehr
  • The Amateurs #2

    THE AMATEURS - Wenn drei sich streiten

    night_mare

    07. January 2018 um 13:42

    Sara Shepard hat ja bereits zahlreiche Jugendthriller-Reihen geschrieben, aber dennoch werde ich das Gefühl nicht los, dass „The Amateurs“ anders ist. Dies kann an vielen verschiedenen Punkten liegen. Zum einen geht es in der Reihe nicht unbedingt um Highschool-Gossip-Zeugs und so was. Außerdem gab es die Auflösung, wer der Mörder ist, ja bereits in Band 1 und danach war ich sehr skeptisch, wie es in Band 2 weitergeht. Ich hatte Angst, dass irgendein 08 15-Plot kommt, aber es kam anders! Ich bin zu Beginn der Geschichte sehr gut ins Geschehen hineingekommen, auch wenn ich Band 1 Anfang 2017 gelesen hatte. Es gibt zwar viele Charaktere, aber es hält sich sehr in Grenzen, sodass man mit den verschiedenen Personen klarkommt. Sara Shepards Schreibstil ist, wie gewohnt, mängelfrei und sehr angenehm zu lesen. Mir ist es gar nicht aufgefallen, dass es hier nun einen anderen Übersetzter gibt. Sie schafft es sehr gut einen Spannungsbogen aufzubauen, auch wenn man bereits weiß, wer der Mörder ist. Ich mag es sehr gerne, wie die Autorin in diesem Buch mit dem Thema Persönlichkeit umgeht. Inwiefern kennen wir die Personen um uns herum? Kennen wir sie wirklich oder erinnern wir uns nur an ihre Namen? Das sind nur ein paar der Fragen, die der Roman aufwirft. Allerdings hätte ich mir gewünscht, dass die Autorin das Ende besser aufgelöst hat. So lässt sie einen etwas enttäuscht zurück, obwohl es davor sehr viel Spannung gab. Die letzten Seiten waren zwar in Ordnung, nur habe ich etwas Angst, dass sich die Handlung in Band 3 zu sehr ins Nichts verläuft.

    Mehr
  • [Rezension] The Amateurs - Wenn drei sich streiten von Sara Shepard

    THE AMATEURS - Wenn drei sich streiten

    vanessaaaxx

    05. January 2018 um 23:03

    Infos zum Buch: Titel: The Amateurs – Wer zuletzt stirbt Originaltitel: The Amateurs #1 Autorin:Sara Shepard Erscheinungstermin: 13.02.2017 Verlag: cbt Verlag ISBN: 978-3-570-31130-1 Taschenbuch: 384 Seiten Preis: € 09,99 [D] | € 10,30 [A] Klappentext: Aerin Kelly war elf, als ihre ältere Schwester Helena verschwand. Fünf Jahre später wird Helenas Leiche gefunden. Sechs Jahre später legt die Polizei den Fall zu den Akten, ohne einen Spur vom Mörder. Aerin macht sich auf eigene Faust auf die Suche. Über die Website Case Not Closed nimmt sie Kontakt zu zwei Teenagern auf, Seneca und Maddox, die ebenfalls Angehörige verloren haben. Gemeinsam versuchen sie, den Fall Helena zu lösen. Doch als ihre Nachforschungen voranschreiten, schwant ihnen, dass ihre Zusammenarbeit kein Zufall ist. Und dass etwas – oder jemand – alle drei Fälle verbindet … Infos über die Autorin: Sara Shepard hat an der New York University studiert und am Brooklyn College ihren Magisterabschluss im Fach Kreatives Schreiben gemacht. Sie wuchs in einem Vorort von Philadelphia auf, wo sie auch heute lebt. Ihre Jugend dort hat die »Pretty Little Liars«-Serie inspiriert, die in 22 Länder verkauft wurde und die, ebenso wie ihre Reihe »Lying Game«, zum New York Times Bestseller wurde. Inzwischen wird »Pretty Little Liars« mit großem Erfolg als TV-Serie bei ABC gesendet. In Deutschland wird »Pretty Little Liars« seit Mai 2014 auf Super RTL ausgestrahlt. Meine Meinung: Das ist ein super Auftakt der neuen Reihe ! Unter dem Titel hatte ich erst etwas anderes erwartet, aber als ich mich dann den Klappentext gelesen und mich dann in in das Buch reingelesen habe,fand ich den Titel doch sehr passend. Amateur Detektive ermitteln auf eigene Faust .. passt doch wie die Faust aufs Auge. An den Titeln von Sara Shepard finde ich besonders schön, dass sie kurz sind  Das Cover hat mir auch sehr gut gefallen da es schön hell rosa ist und der Titel in einer schönen „Schnörkelschrift“ geschrieben ist. Zum Inhalt muss ich zu aller erst mal sagen, dass ich die Namen der Charaktere irgendwie nicht ausprechen kann weil ich die Namen noch nie zuvor gehört habe aber das soll jetzt keine Kritik sein. Aerin’s Schwester ist tot und niemand weiß was passiert ist. Klar dass man als Schwester Bescheid wissen will und irgendwie versuchen will zu helfen. Und da kommt die Internetseite Offener Fall in’s Spiel. Aerin startet einen Aufruf und lernt dort Maddox, Seneca und Brett kennen. Zusammen versuchen sie herauszufinden, was damals mit Aerins Schwester passiert ist und wer ihr das angetan hat. Der Auftakt zur neuen Reihe konnte mich vollkommen überzeugen, denn ich liebe einfach den Schreibstil von Sara Shepard. Die Spannung kam zwar erst etwas spät aber als es dann spannend wurde, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Mit dem Ende hätte ich nicht gerechnet mehr dazu verrate ich jetzt nicht. Fazit: Spannender Auftakt der neuen Reihe. Nach dem unerhofften Ende freue ich mich auf den nächsten Teil der nebenbei am 11.12.2017 erscheinen wird.

    Mehr
  • Spannend!!!

    THE AMATEURS - Wenn drei sich streiten

    books_of_love

    04. January 2018 um 12:25

    Autor: Sara ShepardSeiten: 320Verlag: cbtPreis: 9,99€Inhalt:Brett ist entkommen, ohne das Aerin, Seneca, Maddox und Madison wirklich wissen, wer er ist.Eins ist allerdings klar.Er ist der Mörder von Aerins Schwester und Senecas Mutter.Und die vier müssen verhindern, dass noch mehr Menschen getötet werden.Doch Brett ist ihnen immer einen Schritt voraus und seine Identität ist nicht leicht zu entlarven...Meine Meinung:Anfangs hatte ich bedenken wieder in die Geschichte rein zu kommen, da es bei Band 1 ein bisschen gebraucht hatte bis ich alle Namen und Beziehungen verstanden hatte.Diesesmal hat es aber sehr gut funktioniert und die Geschichte hatte mich sofort wieder gefesselt. Es ging sehr spannend weiter und man konnte alle Zusammenhänge sehr gut verstehen.Man hat immer mit den Protagonisten mitgefiebert und auch wenn es eigentlich nicht so mein Genre ist gefällt mir diese Reihe bis jetzt sehr gut.Die Hauptpersonen sind mir alle sehr sympathisch und man hat ihre Spannung förmlich beim lesen gespürt.Wie auch beim ersten Band wurde es zum Ende hin immer spannender.Das Buch hört an einer Stelle auf, an der gerade eine Wendung kam bei der man unbedingt weiter lesen möchte.Deswegen bin ich sehr gespannt, wann der 3. Teil rauskommt und wie dieser sein wird.Fazit:Das Buch hat sich sehr gut lesen lassen und ist ein Muss, wenn man den 1. Band schon gelesen hat.Von mir gibt es für einen gelungenen 2. Teil deswegen 4,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Spannend und fesselnd bis zum Schluss!

    THE AMATEURS - Wenn drei sich streiten

    CorniHolmes

    22. December 2017 um 13:31

    Auf diese schöne Fortsetzung hatte ich mich riesig gefreut! Mich konnten bisher alle Reihen von Sara Shepard hellauf begeistern und auch der Auftakt ihrer „The Amateurs“-Reihe hat mir richtig gut gefallen. Da der erste Band mit einen gekonnten Cliffhanger endet, konnte ich es kaum noch abwarten, endlich zu erfahren, wie es weitergeht! Aerin, Seneca, Maddox und dessen Schwester Madison können es immer noch nicht so richtig fassen, dass wirklich Brett der Mörder von Aerins Schwester ist. Brett, der doch so sympathisch gewirkt hat und dem sie komplett vertraut haben. Ob er wohl auch hinter den ganzen anderen Morden steckt? Haben die vier es hier vielleicht mit einem Serienkiller zu tun? Eins steht jedenfalls fest, Brett ist extrem gefährlich. Die Freunde wollen unbedingt verhindern, dass es zu weiteren Morden kommt und versuchen Bretts wahre Identität herauszufinden. Denn diese kennen sie nicht, sie können noch nicht einmal mehr genau sagen, wie Brett überhaupt aussieht. Dass dieser aber sehr gerissen ist und ihnen immer einen Schritt voraus zu sein scheint, müssen die vier Freunde sehr bald feststellen. Mit dem zweiten Band ihrer The Amateurs-Reihe ist der Autorin eine richtig gute Fortsetzung gelungen! Wer die Bücher von Sara Shepard kennt, der weiß, dass sie eine Meisterin darin ist, Geschichte voller überraschender Wendungen, Intrigen und Geheimnissen zu schreiben. The Amateurs ist in meinen Augen zwar ihre schwächste Reihe, ich kann sie aber dennoch sehr empfehlen. Für Sara Shepard Fans ist sie auf jeden Fall ein absolutes Muss! Nun aber zum Buch: Ich rate hier dringend, zuerst den ersten Band zu lesen, ehe man mit dem zweiten Teil startet. Man spoilert sich sonst sehr und zudem ist das Wissen aus dem ersten Band meiner Meinung nach auch notwendig, um in der Fortsetzung alles verstehen zu können. Ich habe wieder wunderbar in die Story hineingefunden. Das Buch schließt relativ nah am Ende des ersten Bandes an und beginnt schon direkt am Anfang sehr spannend. Besonders gut gefallen hat mir, dass die Erzählperspektiven wieder ständig wechseln. Immer aus der dritten Person erfahren wir abwechselnd die Handlung aus der Sicht von Aerin, Seneca, Maddox und Brett. Da Brett der Bösewicht ist, lernen wir also auch ihn und seine Gedanke besser kennen, was unheimlich interessant ist. Obwohl wir also, dank dieser Kapitel, immer wieder kleine Hinweise bekommen, bleibt das Buch durchgehend spannend. Sara Shepard hat schon ein Händchen dafür, uns Leser zu verwirren und bis zum Schluss im Dunklen tappen zu lassen. Ein wenig ähneln sich ihre Bücher ja schon, aber in meinen Augen verlieren sie dennoch nie ihren Reiz und sind allesamt mehr als lesenswert! Auch dieses Buch nimmt sie uns mit auf eine mitreißende Ermittlungsjagd. Wie unsere vier Freunde wissen zwar auch wir, dass Brett der Mörder ist, aber da dieser sich versteckt hält und niemand weiß, wer genau Brett eigentlich ist, bleibt die Story immerzu spannend und lädt zum Miträtseln und Mitfiebern ein. Ich muss allerdings sagen, dass andere Werke von Sara Shepard ein wenig spannender sind. Ich hatte mir bereits im ersten Amateurs Band etwas mehr Spannung gewünscht, was sich in diesem Teil leider nicht geändert hat. Aber trotz kleiner Schwächen hat mir das Buch sehr gut gefallen und mir schöne Lesestunden beschert. Wie Band 1, so endet auch „Wenn drei sich streiten“ mit einem fiesen Cliffhanger. Wir können also davon ausgehen, dass es noch einen weiteren Teil geben wird. Angekündigt ist noch nichts, ich hoffe einfach mal, dass die Reihe weiter fortgesetzt wird. Fazit: Spannend, fesselnd und eben typisch Sara Shepard. The Amateurs ist für mich zwar die schwächste Reihe der Autorin – sie ist aber dennoch sehr empfehlenswert und für alle Sara Shepard Fans ein großes Muss! „The Amateurs – Wenn drei sich streiten“ ist eine gelungene Fortsetzung und ich vergebe 4, 5 – hier gerundet auf 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • fulminante Fortsetzung, die mich von Anfang bis Ende überzeugt und mitgerissen hat

    THE AMATEURS - Wenn drei sich streiten

    NickyMohini

    22. December 2017 um 13:23

    "The Amateurs - Wenn drei sich streiten" ist die fulminante Fortsetzung der neuen Serie von Sara Shepard. Am Anfang ihrer Suche nach der Wahrheit hätten Aerin, Seneca und Maddox niemals an das gedacht, was sie nun mit Sicherheit wissen: Brett ist ein Mörder. Er hat Helen, Aerins Schwester auf dem Gewissen, und nicht nur sie. Dabei haben sie sich so gut mit Brett verstanden und versucht den Mord an Helen mit ihm aufzuklären. Sie haben ihm vertraut und eine Bindung aufgebaut. Doch sie haben sich getäuscht. Aerin, Seneca und Maddox wissen weder, wer Brett wirklich ist, noch was er vorhat. Ihr Plan ist es, seine wahre Identität aufzudecken und weitere Morde zu verhindern. Wenn er ihnen doch nur nicht immer einen Schritt voraus wäre ... Das Cover ist fast komplett in grün gehalten. Die geschwungene Schrift wirkt durch den Rotton sehr auffällig. Zwischen den Schriftzügen sind zwei kleine orangefarbene Macarons und ein angebissenes rotes Macaron abgebildet. Seneca ist völlig durch den Wind. Die aktuellen Ereignisse haben sie geprägt und sie hat sehr an der Situation zu knabbern. Anfangs scheint es, als wüsste Seneca nicht, was richtig und was falsch ist. Doch seit sie und ihre Freunde sich auf die neue Suche begeben, wirkt sie wieder normaler. Seneca ist sehr intelligent und sieht Zusammenhänge, die die Anderen nicht erkennen können. Aerin ist gebrochen und völlig kaputt. Sie hat nicht nur vor Kurzem ihre Schwester verloren, sondern wurde auch von Brett hintergangen. Aerin versucht alles, um sich wieder zu spüren und wieder die Alte zu werden, doch das ist leichter gesagt als getan. Ich finde, dass sie eine beeindruckende Protagonistin ist, weil sie so echt und ehrlich wirkt. Maddox ist eine treue Seele und immer da, wenn seine Freunde ihn brauchen. Manchmal fällt es mir schwer ihn einzuschätzen, doch alles in allem finde ich ihn sympathisch. Brett ist unglaublich schlau und gerissen. Es ist beängstigend, wie wandelbar er ist. Außerdem wirkt es, als wären all seine Pläne und Strategien perfekt. "The Amateurs - Wenn drei sich streiten" hat mich von Anfang bis Ende überzeugt und mitgerissen. Ich habe das Buch atemlos und mit einer Gänsehaut gelesen, wurde oftmals überrascht und überrumpelt. Ich kann es kaum erwarten zu wissen, wie es weiter geht.

    Mehr
  • Nur sie können ihn aufhalten

    THE AMATEURS - Wenn drei sich streiten

    Mylittlebookpalace

    17. December 2017 um 10:54

    Handlung:Aerin, Seneca und Maddox stehen immer noch unter Schock: Ausgerechnet Brett ist der Mörder von Aerins Schwester Helen. Brett, dem sie vertraut haben. Der ihre Geheimnisse kennt. Der sie auf die Spur von anderen Fällen gesetzt hat. Kann es sein, dass Brett auch etwas mit dem Tod von Senecas Mutter zu tun hatte? Mit dem Mord an Maddox‘ Freundin? Und wer ist »Brett« überhaupt? Fieberhaft versuchen die drei Freunde, seine wahre Identität zu entlarven, sein nächstes Opfer zu erahnen und weitere Morde zu verhindern. Doch Brett ist ihnen immer einen Schritt voraus… Orte:Das Buch spielt großteils in Annapolis eine eigentlich wirklich wunderschöne Stadt, doch nicht wenn gerade ein Mörder sein Unwesen darin treibt, trotzdem fand ich die Kulisse sehr schön und konnte mir alles sehr gut vorstellen. Personen: Alle Charaktere hatten komplett unterschiedliche Persönlichkeiten und hätten sich eigentlich gar nicht vertragen können, aber irgendwie hat es in diesem Buch doch geklappt und das kam sogar sehr authentisch rüber. Es gab Charaktere die ich mehr oder weniger mochte, aber eigentlich waren alle toll:) Gestaltung:Das Cover hat mich sofort angesprochen. Ich finde es passt auch irgendwie zum Inhalt des Buches und auch wenn ich grün eigentlich nicht mag, wird es einen besonderen Platz in meinem Bücherregal bekommen. Auch die Kapitelgestaltung mochte ich sehr gerne. Schreibstil: Auch den Schreibstil mochte ich sehr gerne, da er sehr flüssig und minimalistisch war, weshalb man das Buch in gefühlten Minuten durch hat, was eigentlich nicht gut ist, da das Buch toll ist;) Ich mochte die verschiedenen Sichtweisen, vor allem die von Brett, da somit die Geschichte noch einmal ein Ticken spannender geworden ist. Geschichte: Die Geschichte war unglaublich spannend und ich konnte dieses Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen, da ich immer wissen musste was als nächstes passiert. Ich mochte sowohl Anfang als Ende sehr gerne und ich hoffe doch sehr das die Reihe bald weiter geht. Fazit:Ich mochte dieses Buch unglaublich gerne, alle Aspekte haben mich überzeugt, weshalb ich auch 5 von 5 Sternen geben muss und mich hier auch noch einmal beim Verlag bedanken möchte.

    Mehr
  • Absolut lesenswert

    THE AMATEURS - Wenn drei sich streiten

    KleineNeNi

    16. December 2017 um 22:21

    Zum Cover: Das Cover ist mal wieder total gelungen, auch wenn ich immer noch nicht verstehe, was es genau mit den Covern zur Reihe auf sich hat.  Irgendwie verstehe ich es nicht. Bin ich damit allein?  Zum Inhalt: Brett ist back!  Aber fangen wir erstmal von vorne an: Brett hat bereits im ersten Band die Schwester von Aerin, Hellen, umgebracht, genauso wie Senecas Mutter, Colette. Das wissen wir ja bereits aus dem ersten Band. Brett ist der Mörder… darauf wäre ich niemals gekommen! Ich hatte die ganze Zeit Thomas im Blickfeld, den ich einfach nicht mag.  Brett wartete darauf, dass sie kamen und mit ihm „spielten“. Aber nun zum aktuellen Buch.  Die Kapitel sind nummeriert und ca. 10 Seiten lang. Einige Kapitel erzählten von unsere Truppe (Aerin, Maddox, Seneca, Madison) und ca. alle 50 Seiten kommt auch ein Kapitel, welches von Brett erzählt. Die Kapitel aus Bretts Sicht waren richtig düster und unheimlich.  Leider kamen sie ja nur ab und an vor, doch ich hätte sie mir viel häufiger gewünscht, da sie mir so gut gefallen haben.  Unsere Truppe war im Buch natürlich wieder super aktiv, aber durch das ständige hin und her hatte ich das Gefühl, dass sie sich auf der Stelle bewegen. Sie ermitteln und Neues kommt heraus und es ist auch super spannend, ABER es war mir nicht düster genug.  Die Spannung war nicht mehr so da wie im ersten Band, was ich wirklich schade fand. Ich möchte es einfach unheimlicher, düsterer, mitreißender und spannender. Ich hatte das Gefühl, dass wir in diesem Band besonders Aerin nochmal besser kennengelernt haben. Außerdem fand ich es super interessant wie nun von unseren Amateuren ermittelt wird, wenn  sie den Mörder schon kennen. Das ist mal was ganz anderes, als sonst.  Der Plan war perfekt, der Knaller. Sie würden alle noch ihr blaues Wunder erleben. Die Geschichte hat mir wieder super gut gefallen und endet natürlich mit einem mega Cliffhanger. Ich bin so gespannt wie es weitergeht und diese Spannung hätte ich mir auch gern in der Mitte das Buches gewünscht! D Fazit: Toller 2. Band, der aber leider etwas schwächer ist als der 1. Band. Trotzdem hat er absolut 5 Sterne verdient.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks