Sara Shepard Two Truths And A Lie

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(5)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Two Truths And A Lie“ von Sara Shepard

From the author of the New York Times bestselling PRETTY LITTLE LIARS comes a killer new series, THE LYING GAME.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Two truths and a lie"

    Two Truths And A Lie

    Luiline

    10. July 2015 um 13:43

    Da es sich um den dritten Band der Reihe handelt, beachtet bitte, dass es eventuell Spoiler geben kann. Ich versuche natürlich nicht zu spoilern, aber meistens reicht schon die Inhaltsangabe aus. Kurzinformationen: Verlag: Harper Teen / Seitenzahl: 292 Erscheinungsjahr: 2012 / Sprache: englisch ISBN: 978-0007433001 / Preis: 8,80 € Name der deutschen Ausgabe: Mein Herz ist rein Inhalt: Nur äußerst knapp hat Emma Paxton zwei Mordanschläge überlebt. Außer ihrem Freund Ethan weiß keiner, dass sie in die Rolle ihrer ermordeten Zwillingsschwester Sutton geschlüpft ist, um deren Mörder zu überführen. Bei den Ermittlungen stellt Emma fest, dass Suttons Herz alles andere als rein war: Die Zahl der Verdächtigen, die Sutton umgebracht haben könnten, ist astronomisch. Und ganz oben auf der Hitliste steht Suttons Ex Thayer: gutaussehend, sexy, gefährlich. Seit Monaten wurde Thayer vermisst – jetzt ist er wieder da. In der Hoffnung, mehr über Sutton zu erfahren, geht Emma mit Thayer auf Tuchfühlung … Meine Meinung: Nach wie vor finde ich die Serie super! Band 3 hat mir besser gefallen als Band 2, da hier die Haupthandlung und dementsprechend das Spannende nicht so vorhersehbar war, wie im zweiten Teil. Es ist grundsätzlich nicht viel auf den knapp 300 Seiten passiert, was aber vollkommen in Ordnung ist. Die Bücher sind meiner Meinung nach super dazu geeignet sie hintereinander weg zu lesen und gerade Sara Shepard's Schreibstil macht es einem da total einfach. Besonders gut gefallen mir immer noch der Handlungsort und die Atmosphäre die die Autorin sehr schön beschreibt. Man hat richtig das Gefühl ein Teil der Geschichte zu sein und man fiebert mit der Protagonistin Emma mit. Wie auch schon in den anderen beiden Bänden. gibt es immer mal wieder Rückblicke aus Sutton's Sicht, die der Geschichte viel Dynamik geben und die Spannung ebenfalls erhöhen. Ich habe "leider" den Fehler gemacht und habe nebenbei angefangen die TV-Serie zu schauen. Diese unterscheidet sich doch extrem von den Büchern und manchmal bin ich da etwas durcheinander gekommen und habe Serie und Buch miteinander vermischt. Ich glaube hätte ich noch nicht mit der Serie angefangen, würden mir die Bücher noch besser gefallen. Trotzdem freue ich mich auf die restlichen drei Bände und hoffe, dass noch viele spannende Sachen passieren werden! Fazit: Wieder ein gelungenes Buch, das mich mehr überzeugen konnte als Band 2, da die Spannung besser aufgebaut wurde und die Geschichte nicht so vorhersehbar war. Daher gibt es von mir 4 Sterne!

    Mehr
  • Spannend, aber nicht so packend wie die Vorgänger!

    Two Truths And A Lie

    Buchtastisch

    22. August 2013 um 21:22

    “You’ve been living Sutton’s life – everyone will think you killed Sutton so you could steal her identity.” (S. 81) Dies ist der 3. Band der The-Lying-Game-Reihe. Die Rezension beinhaltet Spoiler zu den Vorgängerbänden. Das Fazit ist jedoch spoilerfrei und kann auch gelesen werden, wenn man die Vorgängerbände nicht kennt. Inhalt: Im 3. Band der Lying-Game-Reihe ist der verschwundene Thayer plötzlich wieder da. Steckt er hinter Suttons Mord? Was will er von Emma? Aber Thayer ist nicht der einzige Verdächtige. Auch in diesem Band tritt man auf der Stelle auf der Suche nach Suttons Mörder… Die Buch-Abrechnung: + Emma: Protagonistin Emma ist mir nach wie vor sehr sympathisch. Sie entwickelt sich in diesem Band auch weiter und trifft ihre eigenen Entscheidungen und versucht so ihr Leben als Sutton zu meistern ohne sich selbst zu verlieren. + Spannend: Wie auch aus den Vorgängerbänden gewohnt tappt man im Dunkeln was Suttons Mörder angeht. Im einen Moment sprechen die Indizien für die eine Person und kurz darauf schon wieder für eine andere Person. Es könnte quasi jeder sein. So macht es natürlich Spaß die Story weiterzuverfolgen und mitzuraten wer hinter dem Mord wohl steckt. +/- Suttons Gedanken: Leider finde ich es immer noch etwas unangenehm im Lesefluß, dass Suttons Gedankengänge mitten im Geschehnis sind, ohne dass sie optisch hervorgehoben werden (z.B. durch kursive Schrift, etc.). Das irritiert unter anderem manchmal doch. Schade, denn das hätte man doch einfach besser lösen können! - Die Liebesgeschichte: In diesem Buch ist der Fokus etwas mehr auf der Liebesgeschichte zwischen Emma und Ethan. Leider reisst mich diese nicht so recht vom Hocker. Ich weiß auch nicht. Irgendwie will da der Funke bei mir nicht überspringen. Für mich stimmt hier die Chemie (zwischen Emma und Ethan) nicht so richtig und die Passagen wirken dadurch etwas langweilig. Es gibt keine prickelnd-romantischen Momente. - Der Einstieg in die Story: Irgendwie tat ich mich bei diesem Band etwas schwer in die Story rein zu kommen. Mir hat etwas der Biss gefehlt, etwas das mich richtig bannt. Und so habe ich an den ersten Seiten über einen Monat (!) rumgelesen bis ich endlich das Buch richtig in Angriff nahm! Das ist mir bei den Vorgängerbänden nicht passiert, diese konnte ich direkt nach dem Start nicht mehr aus den Händen legen.FAZIT: Eine spannende, tolle Fortsetzung, der jedoch ein bißchen das gewisse Etwas fehlt und die teilweise etwas rumzudümpeln beginnt. Außerdem kann mich die Liebesgeschichte nicht so richtig begeistern. Mal schauen wann ich zum vierten Band greife... Drei solide Sterne für den 3. Band! © by www.buchtastisch.de

    Mehr
  • Spannend, aber nicht so packend wie die Vorgänger!

    Two Truths And A Lie

    Buchtastisch

    22. August 2013 um 19:31

    "You’ve been living Sutton’s life – everyone will think you killed Sutton so you could steal her identity." (S. 81) Dies ist der 3. Band der The-Lying-Game-Reihe. Die Rezension beinhaltet Spoiler zu den Vorgängerbänden. Das Fazit ist jedoch spoilerfrei und kann auch gelesen werden, wenn man die Vorgängerbände nicht kennt. Inhalt: Im 3. Band der Lying-Game-Reihe ist der verschwundene Thayer plötzlich wieder da. Steckt er hinter Suttons Mord? Was will er von Emma? Aber Thayer ist nicht der einzige Verdächtige. Auch in diesem Band tritt man auf der Stelle auf der Suche nach Suttons Mörder… Die Buch-Abrechnung: + Emma: Protagonistin Emma ist mir nach wie vor sehr sympathisch. Sie entwickelt sich in diesem Band auch weiter und trifft ihre eigenen Entscheidungen und versucht so ihr Leben als Sutton zu meistern ohne sich selbst zu verlieren. + Spannend: Wie auch aus den Vorgängerbänden gewohnt tappt man im Dunkeln was Suttons Mörder angeht. Im einen Moment sprechen die Indizien für die eine Person und kurz darauf schon wieder für eine andere Person. Es könnte quasi jeder sein. So macht es natürlich Spaß die Story weiterzuverfolgen und mitzuraten wer hinter dem Mord wohl steckt. +/- Suttons Gedanken: Leider finde ich es immer noch etwas unangenehm im Lesefluß, dass Suttons Gedankengänge mitten im Geschehnis sind, ohne dass sie optisch hervorgehoben werden (z.B. durch kursive Schrift, etc.). Das irritiert unter anderem manchmal doch. Schade, denn das hätte man doch einfach besser lösen können! - Die Liebesgeschichte: In diesem Buch ist der Fokus etwas mehr auf der Liebesgeschichte zwischen Emma und Ethan. Leider reisst mich diese nicht so recht vom Hocker. Ich weiß auch nicht. Irgendwie will da der Funke bei mir nicht überspringen. Für mich stimmt hier die Chemie (zwischen Emma und Ethan) nicht so richtig und die Passagen wirken dadurch etwas langweilig. Es gibt keine prickelnd-romantischen Momente. - Der Einstieg in die Story: Irgendwie tat ich mich bei diesem Band etwas schwer in die Story rein zu kommen. Mir hat etwas der Biss gefehlt, etwas das mich richtig bannt. Und so habe ich an den ersten Seiten über einen Monat (!) rumgelesen bis ich endlich das Buch richtig in Angriff nahm! Das ist mir bei den Vorgängerbänden nicht passiert, diese konnte ich direkt nach dem Start nicht mehr aus den Händen legen. FAZIT: Eine spannende, tolle Fortsetzung, der jedoch ein bißchen das gewisse Etwas fehlt und die teilweise etwas rumzudümpeln beginnt. Außerdem kann mich die Liebesgeschichte nicht so richtig begeistern. Mal schauen wann ich zum vierten Band greife... Drei solide Sterne für den 3. Band! © by www.buchtastisch.de

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks