Sara Wheeler Unterwegs in einem schmalen Land

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unterwegs in einem schmalen Land“ von Sara Wheeler

Was mit einer riesigen Panne beginnt – beim Zwischenaufenthalt in Rio wird ihr gesamtes Gepäck gestohlen – , wird zu einer großartigen Landerkundungstour. Sie reist von Norden nach Süden, nimmt die glitzernde Hauptstadt Santiago zum Mittelpunkt und stellt sich den Extremen von Wüste und Gletscher, immer entlang den Anden bis hinunter zur Antarktis. Ihre sympathische Spontaneität bringt Sara Wheeler in Kontakt sowohl mit Menschen der chilenischen Oberschicht als auch mit einfachen Bergbauern. Sie isst und trinkt mit ihnen, besucht politische Gefangene im Gefängnis und ergreift mit der gleichen Selbstverständlichkeit und großen Neugier die Chance, mit Militärs der Luftwaffe in den chilenischen Teil der Antarktis zu fliegen, eine Region, die Touristen üblicherweise verschlossen ist. Entstanden ist so ein facettenreiches Bild vom Leben in Chile, von seinen großartigen Landschaften, die die Menschen prägen, den Spannungen in einer Gesellschaft, die immer noch bevorzugt in Schwarz-Weiß-Kategorien denkt, und nicht zuletzt den schmerzhaften Wunden Einzelner, Opfern des Militärregimes. Und doch überwiegen letztlich Sara Wheelers Impressionen von der Warmherzigkeit der Menschen, die sie trifft, der überwältigenden Gastfreundschaft und dem gegenseitigen Verstehen wollen, das immer wieder zum Ausdruck kommt. (Quelle:'Flexibler Einband/01.01.2000')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Unterwegs in einem schmalen Land" von Sara Wheeler

    Unterwegs in einem schmalen Land

    Golondrina

    09. February 2011 um 10:08

    Sara Wheeler reiste in 6 Monaten von Chiles Norden bis nach Patagonien und lässt uns mit diesem Buch an ihrer Reise teilhaben. Das Positive vorweg: wenn man selbst eine Reise in dieses südamerikanische Land plant oder sich diese Reise noch einmal erinnern möchte, dann ist man mit dem Buch gut bedient, zumindest als Ergänzung zu einem klassischen Reiseführer. Frau Wheeler hakt alle wichtigen Regionen dieses mehr als 4300 km langen Landes ab. Leider hatte ich den Eindruck, daß Frau Wheeler ihre Reisenotizen zur Hand genommen hat, hier und dort ein Wort einfügte, etwa um aus ihren Stichpunkten einen Satz zu formulieren, und ansonsten alle Aktivitäten ihrer Reise chronologisch aneinanderreiht. "Ich verbrachte den Nachmittag mit..... Es war ein klarer, sonniger Tag.... Als ich wieder zurück ins Dorf kam... Später saß ich auf der Mole.... und so weiter..... Dazwischen fehlte mir etwas persönliches von Frau Wheeler - eigentlich sollte die abwechslungsreiche, phänomenale Landschaft dieses Landes genug Gelegenheiten für persönliche Oooohh!s und Aaaahhh!s bieten, zumindest mehr als "Am liebsten hätte ich meine Erinnerungen mit Sprühkleber fixiert." Also ein Reiseführer in Prosa - ja -, ein Buch, das mir über einen Reiseführer hinaus etwas über den Reisenden und seine persönliche Beziehung zum Land erzählt - nein.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks