Sarah Adler

 3.7 Sterne bei 142 Bewertungen
Autor von Knochenjob!, Kann Spuren von Geistern enthalten und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Sarah Adler

Hallo! Nun, was sagt man in solchen Texten schon über sich? Lass mich nachdenken. Ich bin Sarah, 21 Jahre alt, und habe das beklemmende Gefühl, dass es für eine halbwegs aufschlussreiche Autoreninfo entweder viel zu viel oder viel zu wenig zu sagen gibt. Die wesentlichen Punkte lauten, denke ich, folgendermaßen: Ich interessiere mich brennend für alles Alte und irgendwie Gammlige (vermutlich eine der Hauptvoraussetzungen für Archäologiestudenten), verbringe den Großteil meiner Freizeit mit meiner Tastatur und wollte Autorin werden, seit... nun, seit ich meine ersten Geschichten verfasste, in denen es meistens um Kaninchen und magische Eichhörnchen ging. Wohlwollend könnte man sagen, dass ich mich seither zumindest ein wenig verbessert habe. Das geschriebene Wort war mir (auch, wenn es momentan womöglich nicht den Anschein hat) schon immer das Liebste. Ich verschlinge alles, das mit Buchstaben geschmückt ist, lese ab und zu zum Spaß im Wörterbuch und mache mir ständig Notizen, wenn mir merkwürdige Redewendungen auf- oder Ideen für meine Geschichten einfallen. Kurzum: Ich bin ein echter Junkie. Ein Leben ohne Schreiben ist für mich nicht möglich... und anders möchte ich es auch gar nicht haben.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Sarah Adler

Cover des Buches Knochenjob! (ISBN: 9783959911924)

Knochenjob!

 (86)
Erschienen am 31.08.2016
Cover des Buches Kann Spuren von Geistern enthalten (ISBN: 9783959911863)

Kann Spuren von Geistern enthalten

 (30)
Erschienen am 18.06.2018
Cover des Buches Rabenaas (ISBN: 9783959911948)

Rabenaas

 (25)
Erschienen am 08.07.2017
Cover des Buches Knochenjob (ISBN: 9783959911931)

Knochenjob

 (1)
Erschienen am 07.10.2016

Neue Rezensionen zu Sarah Adler

Neu

Rezension zu "Knochenjob!" von Sarah Adler

Metaphern, Gedanken und Sarkasmus
Kallisto92vor 2 Monaten

Das Buch, "Knochenjob", von der Autorin Sarah Adler, handelt vom Tod.

Dieser möchte niemanden mehr töten, sondern ein paar Leben retten.

Er erzählt in dem Buch seinen Werdegang und seine Entwicklung. Dabei benutzt er einige Metaphern und Vergleiche. Wird der Tod es schaffen, dass man sich vor ihm nicht mehr fürchtet?

Das Buch ist in Kapiteln unterteilt. Die Story ist in der Form des Ich-Erzählers geschrieben.

 

Mein Fazit:

Ich kam schwer in die Handlung hinein. Viele sarkastische Szenen und das Philosophieren des Protagonisten Tod machten mir das Lesen schwer. Es gab auch einige nachdenkliche Szenen. Jedoch kam mir in der Geschichte zu wenig Handlung und Spannung auf.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Kann Spuren von Geistern enthalten" von Sarah Adler

Können Geister lieben?
rebellvor 4 Monaten

Inhaltsangabe: Was tun, wenn Ihr Haus von einem Geist besetzt wurde? Was, wenn sich dieses Geschöpf des Jenseits zu allem Übel auch noch als eifersüchtige Plage herausstellt? Sobald Sie begreifen, dass ganze Welten Sie von Ihrer Heimsuchung trennen und es nichts mehr gibt, das Sie erlösen kann, wird die Verzweiflung Sie einholen. Sie werden in der Vergangenheit herumstochern und Fürchterliches aufdecken. Und dann werden Sie sich wünschen, eine Dummheit zu begehen. Aber keine Sorge – noch ist nicht alle Hoffnung verloren. Befolgen Sie die Ratschläge unseres hilfreichen Leitwerks und vergessen Sie auf keinen Fall die erste Regel der Gespensterjagd: Schließen Sie Ihren Geist niemals ins Herz …


Cover: Das Cover ist wirklich wunderschön und detailreich Gestaltet. Die Farben hamonieren sehr gut miteinander und je länger man das Cover betrachtet, umso mehr fällt einem etwas ins Auge.


Sichtweise/Erzählstil: Die Geschichte wird einmal von Außen erzählt und einmal in Ich-Form. 3 verschiedene Protagonisten kommen zu Wort und erzählen von ihrem Leben. Man muss sich an die wechselnde Sichtweise und die unterschiedlichen Erzählformen erst gewöhnen, doch dann taucht man in der Geschichte vollkommen ab.


Spannung/Story: Die Geshichte fängt langsam an. Erstmal lernt man die Hauptprotagonisten kennen und findet sich langsam in die Umgebung ein. Humorvoll und mit Fantasie treffen hier 2 Schicksale aufeinander, die nicht unterschiedlicher seien könnten. Der Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit lässt die Spannung etwas mehr ansteigen und man fragt sich wann treffen die beiden Zeiten aufeinander und überkreuzen sich. Es gibt kleine gefühlvolle Momente, die das Herz schneller schlagen lassen. Die Protagonisten Ben und Elli sind mir von anfang an Sympathisch und sind 2 Protagonisten, die sich sehr gut ergänzen. Es hat mich immer wieder laut Lachen lassen und man hoffte am Ende doch irgendwie ein Happy End zu bekommen. Doch dann entwickelte sich die Geschichte in eine Richtung, die meiner Meinung nach zu gekünselt wirkte. Man hatte den Eindruck Sarah Adler wollte der Geschichte etwas mehr Dramatik und Spannung einbauen, was jedoch am Ende überhaupt nicht zum Gesamtkonzept passte. Verwirrt übersprang ich die letzten Seiten und las nur noch quer einzelne Schlüsselszenen. Das Ende hat mich sehr enttäuscht. Das eine erst so humorvolle, spritzige Geschichte so abdriften konnte, war mir relativ unerklärlich.


Fazit: Abgesehen vom enttäuschenden letzten drittel, mochte ich den Humor und den Schreibstil von Sarah Adler.

Kommentare: 1
2
Teilen

Rezension zu "Knochenjob!" von Sarah Adler

Knochenjob
Elenas-ZeilenZaubervor 8 Monaten

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘

Wundervoll! Der Tod hat das Nasenbein gestrichen voll und denkt über einen Job- und Imagewechsel nach. Dies präsentierte die Autorin den Lesern in einer hübschen Mischung aus Sarkasmus und Zynismus. Wir begleiten Tod auf seiner Suche nach einer Vertretung, während er eine Reise zu Zeit unternimmt, mit der neue Arbeitsbedingungen aushandeln will. Die Autorin punktet mit Wortwitz und trotz des ernsten Themas, kam ich aus dem Grinsen und Kichern nicht mehr raus. Doch manchmal hätte etwas weniger Geschwafel und epische Beschreibung von Zeitaltern, der Handlung noch mehr Pfeffer verliehen und das Tempo noch mal angezogen. 

Aber es gibt 2 Dinge, die mich an dem eBook nervten. Zuerst konnte ich die Fußnoten nicht lesen, weil sie übereinander geklatscht waren. Der Typ an der Thalia-Hotline empfahl mir die Schriftart zu ändern und schon war das Problem behoben. Ja, die Fußnoten. Sie sind witzig, doch im eBook gab es keine direkte Verlinkung vom Text zur passenden Fußnote, geschweige denn zurück. Da wäre die Variante mit „wir schreiben in Klammern“ übersichtlicher gewesen. Die Idee an sich ist prima, aber, liebe Autorin, selbst im Print hätte es mich nach dem 3. Kapitel genervt, immer wieder hin- und herzublättern. 

Aber eins ist klar: wir entkommen dem Tod niemals, aber bis dahin können wir Spaß haben. 

In diesem Sinne vergebe ich gern 4 Knochenjob-Sterne.


‘*‘ Klappentext ‘*‘

Drei wissenswerte Tatsachen

1. Dies ist eine Geschichte über den Tod.

2. Dies ist eine Geschichte über den Tod, der das Nasenbein gestrichen voll hat von rostigen Sensen und kratzigen Umhängen.

3. Dies ist eine Geschichte über den Tod, die folgende Dinge beinhaltet: 

Das Leben

Das Schicksal

Eine Reise zur Zeit

Den todesmutigen Versuch, ein paar Menschen zu retten

Und ein zufällig gelüftetes Geheimnis, das alles über den Haufen wirft.

Aber lest selbst.

Kommentare: 1
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 278 Bibliotheken

auf 83 Wunschzettel

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks