Sarah Alderson

 4,3 Sterne bei 994 Bewertungen

Lebenslauf von Sarah Alderson

Spannung und Romantik in den Jugendbüchern: Das Leben der englischen Autorin Sarah Alderson ist so ereignisreich wie ihre Bücher. 2009 kündigte sie ihren Job in London und startete mit ihrem Lebensgefährten und der dreijährigen Tochter zu einer Weltreise. Ziel war es, ein neues Zuhause zu finden. Die kleine Familie probierte das Leben in Indien, Singapur, Australien und den USA, bevor sie sich auf Bali niederließ. Noch bevor sie England verlassen hatten, stellte Sarah Alderson ihren ersten Roman „Hunting Lila“ fertig. An der Fortsetzung „Losing Lila“ arbeitete sie am indischen Strand, und als sie Bali erreichten, hatte sie bereits einen Verleger für beide Bücher gefunden. Für „Hunting Lila“ erhielt Sarah Alderson den Kingston Book Award. In Deutschland erschienen beide Bücher 2012 unter dem Namen „Die Herzschlag-Reihe“. 2017 folgte eine Neuauflage mit dem geänderten Titel „Lilas Secret“. Weitere Romane von Sarah Alderson sind „Keep me safe“ (Originaltitel „Conspiracy Girl“), „Die Bucht“ (Originaltitel „The Sound“) und „Out of Control“. Alle diese sind Jugendbücher, die Action mit Romantik verbinden, und teilweise Fantasy-Elemente beinhalten. 2015 erschien das erste Sachbuch von Sarah Alderson: „Can we live here: Finding a Home in Paradise“ basiert auf ihrem gleichnamigen Blog, den sie während ihrer Weltreise schrieb.

Alle Bücher von Sarah Alderson

Cover des Buches Lila's Secret - Trügerische Nähe (ISBN: 9783473585090)

Lila's Secret - Trügerische Nähe

 (279)
Erschienen am 21.06.2017
Cover des Buches Lila's Secret - Gefährliche Gefühle (ISBN: 9783473585106)

Lila's Secret - Gefährliche Gefühle

 (192)
Erschienen am 21.06.2017
Cover des Buches Keep Me Safe (ISBN: 9783473584932)

Keep Me Safe

 (132)
Erschienen am 24.08.2016
Cover des Buches Die Bucht (ISBN: 9783473544615)

Die Bucht

 (95)
Erschienen am 18.04.2018
Cover des Buches Trust in Love (ISBN: 9783473585281)

Trust in Love

 (76)
Erschienen am 16.05.2018
Cover des Buches Meine beste Freundin (ISBN: 9783442489503)

Meine beste Freundin

 (67)
Erschienen am 27.04.2020
Cover des Buches Lass mich nicht los (ISBN: 9783473585410)

Lass mich nicht los

 (67)
Erschienen am 13.02.2019
Cover des Buches Meine liebe Familie (ISBN: 9783442490196)

Meine liebe Familie

 (43)
Erschienen am 18.05.2020

Neue Rezensionen zu Sarah Alderson

Cover des Buches Meine beste Freundin (ISBN: 9783442489503)L

Rezension zu "Meine beste Freundin" von Sarah Alderson

Bin enttäuscht und vor allem Verwirrt, das Ende passt irgendwie gar nicht
Lemontigervor 5 Stunden

Meine beste Freundin lag bei uns in der Stadtbibliothek als Buchtipp bei den Thrillern. Zusammen mit Meine liebe Familie, einem anderen Titel von Sarah Alderson habe ich die Bücher mit aus der Stadtbibliothek mitgenommen. Das Cover fand ich sehr ansprechend und irgendwie auch geheimnisvoll.....Leider ging es im Buch keinesfalls um den Titel und das Cover passte auch absolut nicht. Die ersten Seiten hörten sich vielversprechend an. Das Buch ist in 5 Teile unterteilt was ich an sich gar nicht schlecht fand. Auch dass ab und zu Vernehmungen von Lizzie eingebaut waren fand ich toll. In dem Buch gibt es eigentlich nur wenige Charaktere. Die Protagonistin Elisabeth (Lizzie) Crowley, ihre Freundin Flora, die Antagonistin Becca, ihre Nachbarn Zac und Maddie und Becca´s Ex Freund James. Den Charakteren konnte ich im Nachhinein wenig abgewinnen. Lizzie schien mir bis zum 3. Teil ziemlich sympathisch und spielte auch lange die Opferrolle, Flora fand ich hingegend wieder ein klein wenig aufdringlich wie ein Anhängsel. Über die beiden erfährt man erstmal wenig. Gelegentlich Lizzie´s Lebensumstände und dass sie mal etwas auf den Rippen hatte weshalb sie und Flora wohl gut befreundet sind. Becca fand ich teils sympathisch und teils auch nicht. Sie schlüpft am Anfang des Buches direkt in die Täterrolle. Ihre Nachbarn fand ich Neutral aber sie bekommen ebenso wie Flora nicht unbedingt viel Aufmerksamkeit. James fand ich jetzt auch eher neutral. Die Handlung ist eher mau da man erstmal nur das Leben der Charaktere kennenlernt. Spannung habe ich jedenfalls bis zur Buchmitte und drüber hinaus vergebens gesucht. Von Clever geplottet und atemlos spannend fehlte mir jedenfalls wie es angepriesen war jede Spur. Der Plottwist ist erst in den letzten 100 Seiten und die Täter-Opferrollen tauschen. Das ganze war ziemlich verwirrend. Das Ende hat mir so gar nicht gefallen. -SPOILER- Nach dem Kampf zwischen Lizzie und Becca springt das Buch ganze 18 Monate in die Zukunft und wir sehen Lizzie die plötzlich doch lebt? wie sie erfolgreich ein Buch über das Erlebte geschrieben hat und wieder in die Opferrolle schlüpft. Aber sollte sie nicht eigentlich Tot sein? Jedenfalls platzt sie vor Geld und redet über alle mit denen sie zu tun hatte schlecht. Will nur noch von dem Geld profitieren dass sie durch die Heirat von James "bekommen" hat und will sogar ihn abservieren. Viele Fragen bleiben mir offen und es wirkt so als hätte ich ein paar viele Zeilen überlesen. Was ist mit Becca und warum lebt sie auf einmal nicht mehr obwohl doch Lizzie sie angegriffen hat? Ich fand es Jedenfalls ziemlich enttäuschend und wollte das Buch sogar abbrechen. Ob ich Meine Liebe Familie lese weiß ich noch nicht......       

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Everything We Feel (ISBN: 9783473585885)Clove67s avatar

Rezension zu "Everything We Feel" von Sarah Alderson

Gelungene Mischung aus NA und Krimi
Clove67vor 4 Tagen

Schon von der Beschreibung her lässt sich erahnen, in welche Richtung dieses Buch gehen wird. Hier wäre eventuell auch die TW "Häusliche Gewalt" angebracht. Das hat die Handlung ziemlich vorhersehbar gemacht, da solche Geschichten meist nach dem gleichen Schema ablaufen. Nichtsdestotrotz gab es Momente, wo man nochmal ein paar Seiten zurückgehen musste, weil man sich dachte: WTF ist hier gerade passiert?! Das hat den Spannungsbogen dann doch wieder steigen lassen.

Was ich auch beeindruckend fand, waren die Charaktere. Gerade bei solch einem sensiblen Thema wie Häusliche Gewalt müssen Motive und Verhaltensweisen exakt erklärt werden, weil der Charakter vom Leser sonst schnell als dumm, naiv oder "böse" abgestempelt wird. Die Autorin dieses Buches hat diesen schmalen Grat wunderbar begehen können, was "graue" Personen wie Zoeys kleinen Bruder wirklich menschlich gemacht hat. Auch der Einfluss, den jemand in einer Machtposition beruflichen und körperlichen Aspekts ausnutzen kann, insbesondere auf Personen, die mental nicht gefestigt sind, wurde hier sensibel und doch offen dargelegt. Das hat mich wirklich beeindruckt.

Die Liebesgeschichte zwischen Tristan und Zoey war durch dieses ernste Thema zweitrangig bzw. hatte auch für mich keinen so hohen Stellenwert. Nachdem sich die beiden seit der Kindheit nicht gesehen hatten, war es quasi "Liebe auf den ersten Blick" - es gibt ein paar Hoch und Tiefs, fokussiert sich aber primär darauf, wie Tristan Zoey in dieser schwierigen Zeit unterstützt. Das war mir besonders wichtig, da alles andere die Problematik und Ernsthaftigkeit, die mit häuslicher Gewalt einhergeht, untergraben hätte.

Ab und zu gab es wieder die typischen Heldenmomente (Achtung, Ironie) der Charaktere, in denen sie sich ohne nachzudenken alleine in gefährliche Situationen begeben, getrieben von dem Beweggrund, heroisch für jemand anderen da zu sein. Dass dabei der eigene Kopf riskiert wird, ist eher nebensächlich. Vor allem in Situationen, die eh statisch waren und nur durch das Auftauchen der Charaktere risikoreich wurden. Was soll ich dazu noch sagen :')

Alles in allem hat mir die Mischung aus NA und fast etwas Krimi weitestgehend sehr gut gefallen. "Everything We Feel" ist ein Buch, was man in einem Rutsch durchlesen kann, aber nach einigen Tagen bereits langsam verblasst. Wer ernste Themen mit Happy End sucht, ist hier richtig. Ich vergebe 4/5 Sterne.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Keep Me Safe (ISBN: 9783473584932)bellxkpxs avatar

Rezension zu "Keep Me Safe" von Sarah Alderson

Keep me safe - Sarah Alderson
bellxkpxvor 22 Tagen

Die fünfzehnjährige Nic Preston war damals die einzige Überlebende bei dem berüchtigten Cooper-Massaker. Drei Jahre später versucht die mittlerweile achtzehnjährige Nic wieder ein normales Leben zu führen, doch der Vorfall hat tiefe Narben hinterlassen und sie lebt in ständiger Unsicherheit, denn die Mörder ihrer Mutter und Stiefschwester könnten immer noch hinter ihr her sein.
Eines Nachts bricht jemand in ihr Apartment ein. Irgendjemand ist hinter ihr her, um zu beenden, was er vor drei Jahren begonnen hat. Wer ist der wahre Täter des Mordes?
Während ihrer Flucht begleitet sie der Hacker Finn Carter. Sie bemerkt, dass die Verschwörung um die Morde viel weiter reicht, als gedacht hätte und das Finn gar nicht der ist, für den sie ihn gehalten hatte.


Tatsächlich war das mein zweites Buch von Sarah Alderson, welches ich so wie auch das Erste, in kürzester Zeit gelesen habe. Ich mochte die explosive Mischung aus Liebesgeschichte, Thriller und Krimi. Ich muss aber sagen, dass mir „Trust in Love“ schlussendlich besser gefallen hat als „Keep me safe“. Ich mochte die Geschichte und die Idee dahinter an sich und kann nicht leugnen, dass es nicht spannend war, denn das war es auf jeden Fall bis zum Ende. Ich muss nur sagen, dass ich zu den Protagonisten Nic und Finn keinen richtigen emotionalen Zugang gefunden habe, beziehungsweise nichts zwischen ihnen gefühlt habe. Beide kamen nicht richtig an mich heran, obwohl ich eigentlich gar nichts an ihnen selbst auszusetzen hatte, denn ihre Charakterzüge haben mir grundsätzlich gefallen.
Das Thema der Verschwörung und der mysteriösen Morde hat mich auch in diesem Buch wieder angesprochen. Damit verknüpft war schließlich auch synthetische Diamantenherstellung. Das war für mich besonders interessant, denn ich hatte vorher noch nie etwas davon gehört.
Die Geschichte um das Verbrechen war allgemeinen gut aufgebaut. Die Flucht von Nic und Finn und die einhergehende Verfolgung beider fand ich an manchen Stellen jedoch etwas zu unrealistisch und manchmal auch etwas zu skrupellos, wenn man zum Beispiel die Menge an Personen betrachtet, die umgekommen sind. An einem bestimmenden Punkt habe ich mich gleichermaßen gefragt: Wozu eigentlich das ganze? Wovor fliehen sie eigentlich?
Das Ende war für mich ebenfalls etwas vorhersehbar, denn ich hatte schon vermutet, wer dahinter stecken könnte und das hat sich letztendlich auch bestätigt.

Die Geschichte hat mir gut gefallen, jedoch gab es insgesamt ein paar kleine Mängel. Dafür vergebe ich vier von fünf Sterne!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

»True Love Never Ends«

Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde!
Diesmal haben wir den emotionalen Titel »Lass mich nicht los« von Sarah Alderson im Gepäck.
Wer möchte gerne die Geschichte von Em & Jake mitverfolgen?
Bewerbt euch gleich zur Leserunde!

Autoren oder Titel-Cover
Immer wieder zieht es Em zurück zu dem Baumhaus, das sie und Jake als Kinder gemeinsam gebaut haben. Jake, der erste Junge, den sie geküsst hat, und ihr bester Freund – bis er eines Tages ohne Abschied von Bainbridge Island verschwand. Gerade als Em die Vergangenheit endgültig hinter sich lassen will, taucht Jake plötzlich auf der Insel auf. Und obwohl sie gegen ihre Gefühle ankämpft, kann Em seiner Nähe nur schwer widerstehen.



Leseprobe via Amazon (Blick ins Buch)

Sarah Alderson stammt ursprünglich aus London, hat 2009 aber ihren Job gekündigt und ist mit ihrem Mann und ihrer damals dreijährigen Tochter auf einen Trip rund um die Welt aufgebrochen. Die drei lebten fünf Jahre auf Bali, bevor sie ein Zuhause im südlichen Kalifornien fanden. Neben Romanen für Jugendliche schreibt Sarah Alderson Erwachsenenliteratur sowie Drehbücher für Film und Fernsehen.

Wir suchen insgesamt 10 Leser die Lust haben, diesen gefühlvollen All Age Titel von Sarah Alderson »Lass mich nicht los«, zu lesen. Wir vergeben dafür 10 Rezensionsexemplare in Print.  

Wie ist dein Eindruck zur Leseprobe und warum möchtest du gerne mitlesen?
343 BeiträgeVerlosung beendet
Ellysetta_Rains avatar
Letzter Beitrag von  Ellysetta_Rainvor 2 Jahren
Hallo ihr Lieben :)


Da ich endlich mal etwas aussortiert habe um Platz für neue Bücher zu schaffen,kamen so einige Bücher zusammen,die ich jetzt gerne verschenken möchte.


Hier steht das Buch: Die Bucht von Sarah Alderson zur Verlosung.


Es befindet sich in einem guten,gelesenen Zustand.


Versand übernehme ich (unversichert/Büchersendung)
Nur innerhalb Deutschlands übernehme ich den Versand,sollte jemand aus einem anderen Land mitmachen,müsste der die Differenz zum Versand innerhalb Deutschland gezahlt werden.


Keine Garantie oder Rückgabe etc.
24 BeiträgeVerlosung beendet

Keep me Safe

Kürzlich ist der neue Jugendroman "Keep me Safe" von Sarah Alderson erschienen.
Wir suchen nun Eure Meinung zum Buch und laden zur gemeinsamen Leserunde ein.
Bewerbt Euch direkt für eines der Rezensionsexemplare!


Jeder hat vom „Cooper-Massaker“ gehört. Einzige Überlebende: ein 15-jähriges Mädchen. Auch drei Jahre später lebt Nic Preston in ständiger Angst, dass die Mörder ihrer Familie zurückkommen. Als ihr schlimmster Albtraum wahr wird, beginnt für Nic eine halsbrecherische Flucht an der Seite des genialen Hackers und notorischen Bad Boys Finn Carter. Vom ersten Moment an knistert es gewaltig zwischen Nic und Finn, aber beide haben gute Gründe, ihre Gefühle zu verbergen

Leseprobe ( Klickt auf Blick ins Buch)



Sarah Alderson verbrachte fast ihr ganzes Leben in London – bis sie 2009 ihren Job kündigte und sich mit Mann und Tochter auf eine Weltreise begab. Heute lebt sie in Bali und widmet sich ganz dem Schreiben. „Ein Herzschlag danach“ ist ihr erster Roman.

Wir suchen nun mindestens 10 Leser, die gerne in Jugendromanen schmökern und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten.

Bewerbungsaufgabe: Schildert uns Euren Eindruck zur Leseprobe!

Viel Spass

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.
Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.


166 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks