Sarah Alderson Keep Me Safe

(50)

Lovelybooks Bewertung

  • 50 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 2 Leser
  • 22 Rezensionen
(26)
(17)
(5)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Keep Me Safe“ von Sarah Alderson

Jeder hat vom „Cooper-Massaker“ gehört. Einzige Überlebende: ein 15-jähriges Mädchen. Auch drei Jahre später lebt Nic Preston in ständiger Angst, dass die Mörder ihrer Familie zurückkommen. Als ihr schlimmster Albtraum wahr wird, beginnt für Nic eine halsbrecherische Flucht an der Seite des genialen Hackers und notorischen Bad Boys Finn Carter. Vom ersten Moment an knistert es gewaltig zwischen Nic und Finn, aber beide haben gute Gründe, ihre Gefühle zu verbergen …

Eine nettes und recht interessantes Buch für zwischendurch.

— pinkflower
pinkflower

zu viel Klischees, zu oberflächliche Handlung, zu viel gewollt. Leider eine Enttäuschung.

— rainybooks
rainybooks

Sehr romantisch, aber auch spannend!

— Mira20
Mira20

Dieses Buch hat mir unglaublich gefallen😍😍😍 Absolute Empfehlung😆

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Ich kann nicht genau sagen, was, aber etwas hat mir gefehlt.

— Stinsome
Stinsome

Spannend und temporeich. Einfach super!

— Nachtschwärmer
Nachtschwärmer

Sehr schöne Geschichte!!!

— Lena24
Lena24

Dieses Buch ist definitiv für Leser, die nicht nur eine Liebesgeschichte lesen möchten! Spannendes Buch mit liebevollen Charakteren!

— buecherwurmsophia
buecherwurmsophia

Die Liebesgeschichte fand ich sehr süß, doch die große Überraschung am Ende konnte mich nur teilweise überraschen.

— Nemo-01
Nemo-01

Ein Buch, das ich in einem Rutsch durchgelesen hab... Spannend, mit einem gewissen Knistern und einfach toll!

— MiorinCaolean
MiorinCaolean

Stöbern in Jugendbücher

Glücksspuren im Sand

2,5 Sterne

bookloverin29

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

[4/5] Finale mit Paukenschlag, Verlusten und Überraschungen. Lediglich zur Herzogin vom See bleiben mir ein paar Fragen...

Marysol14

Romina. Tochter der Liebe

Leicht gestrickte Liebesgeschichte, nett zu lesen.

passionelibro

Goldener Käfig

Spannend und absolut lesenswert. Ich bin schon gespannt, wie der Finalband enden wird ...

MartinaSuhr

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Interessant, wie unterschiedlich die Meinungen sein können. :-) Ich fand es toll

Janinezachariae

Lizzy Carbon und die Wunder der Liebe

Eine richtig tolle Geschichte, und ein wunderschön Gestaltetes Buch.

lottehofbauer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gelungene Mischung aus Spannung und Liebe

    Keep Me Safe
    czytelniczka73

    czytelniczka73

    18. August 2017 um 13:43

    "Komm schon,bitte,stirb nicht,stirb nicht" flüsterte ich immer wieder.Und die ganze Zeit denke ich "Nicht schon wieder.Bitte nicht schon wieder" Inhalt. "Jeder hat vom „Cooper-Massaker“ gehört. Einzige Überlebende: ein 15-jähriges Mädchen. Auch drei Jahre später lebt Nic Preston in ständiger Angst, dass die Mörder ihrer Familie zurückkommen. Als ihr schlimmster Albtraum wahr wird, beginnt für Nic eine halsbrecherische Flucht an der Seite des genialen Hackers und notorischen Bad Boys Finn Carter. Vom ersten Moment an knistert es gewaltig zwischen Nic und Finn, aber beide haben gute Gründe, ihre Gefühle zu verbergen …" Meinung: Ich bin eigentlich kein Thriller -Leser,deswegen kann ich auch nicht beurteilen,ob dies ein guter Thriller ist,aber die Geschichte hat mir auf jeden Fall gut gefallen.Von Anfang an wird Spannung aufgebaut und die Grundidee fand ich sehr interessant und modern.Der Schreibstil ist flüssig und leicht,man kann der Geschichte sehr gut folgen.Das Buch ist von Anfang bis zum Ende aktion-und temporeich,es gibt zwar relativ früh Hinweise wer hinter den Morden steckt,aber (passend zu der Verschwörungstheorie) gibt es ab und zu eine unerwartete Wendung und die Geschichte bleibt so nicht ganz vohersehbar.Auch die Protagonisten haben mir sehr gut gefallen,vor allem Finn.Seine Person (und Vergangenheit) fand ich sehr interessant und mir hat es gafallen,dass man seine Geheimnise nur stückchenweise erfahren hat.Die Liebesgeschichte passte meiner Meinung nach,sehr gur rein,die steht zwar ziemlich im Vordergrund,nimmt aber nichts von der Spannung ab.Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und das Lesen hat Spaß gemacht.Für ein Jugendbuch ibt es vielleicht zu viele Tote,aber irgendwie passt das zum Geschehen und wirkt nicht erzwungen,deswegen hat mich das auch nicht sehr gestört.Ich kann "Keep Me Safe" allen,die bisschen Spannung und Aktion mögen,weiterempfehlen.

    Mehr
  • Romantisch rasant

    Keep Me Safe
    Lainybelle

    Lainybelle

    13. June 2017 um 08:54

    Worum geht's? Nic Preston hat in den letzten Jahren viel durchgemacht. Seit dem Mord an ihrer Mutter und ihrer Stiefschwester trainiert sie Kampfsport, hat ihre Wohnung durch eine der besten Sicherheitsfirmen ausstatten lassen und vertraut niemandem mehr. Als sie trotz all ihrer Vorkehrungen aufgespürt wird, muss sie ausgerechnet bei dem Jungen Schutz suchen, der damals im Prozess für die Gegenseite ausgesagt hat. Finn Carter ist ein Hackergenie, und auch wenn aus seiner Karriere beim FBI nichts geworden ist, schlägt er sich gut durchs Leben - bis eine Freundin und frühere Kollegin ihm die Verantwortung für Nic aufs Auge drückt und Finn alle Hände voll zu tun hat, sein Herz nicht zu verlieren. Denn er weiß aus Erfahrung, dass das  niemals gut ausgehen kann ... Was mich neugierig gemacht hat: Auch wenn ich persönlich nicht unbedingt ein Fan von englischen Titel für deutsche Ausgaben bin und auch nicht von sehnsüchtigen Pärchengesichtern auf dem Cover, hat mich "Keep me safe" auf den zweiten Blick ganz schön neugierig gemacht. Zwei Ich-Perspektiven, Action und Thrill mit einer Liebesgeschichte und ein paar große Geheimnissen? Das klingt doch nach einer guten Mischung, oder? Wie es mir gefallen hat: Auch wenn ich ein paar kleinere Kritikpunkte haben, aufgrund derer mich "Keep me safe" nicht restlos überzeugen konnte, hat mir das Buch insgesamt gut gefallen. Besonders begeistert bin ich von dem Perspektivwechsel der Ich-Erzähler Nic und Finn, der wirklich gut gelungen ist. Beide haben eine sehr eigene Stimme; es wird bisweilen emotional, aber es gibt auch immer wieder etwas zum Schmunzeln. Die Hintergrundhandlung bleibt spannend, da Nic und Finn lange im Dunkeln tappen, wer da hinter Nic her ist - und warum. Die Auflösung war interessant und es ging um ein Thema, das mir so bisher im Jugendbuch noch nicht begegnet ist (mehr möchte ich hier aber nicht verraten). Zusätzlich gibt es ein paar Geheimnisse aus Finns Vergangenheit, die zwar eher nebenbei aufgelöst werden, aber durch die vielen Andeutungen bis dahin doch neugierig machen. Die Liebesgeschichte nimmt für meinen Geschmack etwas zu sehr überhand und hinter Nics Konflikt, dass sie niemandem mehr trauen kann, und Finns Konflikt, dass er Nic nicht zu nah an sich heranlassen darf, geht die eigentliche Handlung zeitweise ein bisschen verloren. Es ergeben sich auch ein paar Augenrollmomente, wie z.B. eine Kussszene, nachdem Nic angeschossen worden ist. Stellenweise war ich ein wenig verwirrt, weil ich mal den Eindruck hatte, ein Buch für junge Erwachsene in Händen zu halten, dann wieder für Jüngere - für beide Zielgruppen sind Elemente dabei, was in gewisser Weise aber auch einen Vorteil darstellt. (Für wen) Lohnt es sich? Dieses Jugendbuch richtet sich auch an alle "älteren Jugendlichen" mit einer Vorliebe für kurzweilige Liebesgeschichten mit einer Spannungshandlung, die zwar nicht immer unvorhersehbar ist, aber ein interessantes Grundthema hat. In einem Satz: "Keep me safe" punktet durch einen tollen Perspektivwechsel und eine rasante Hintergrundgeschichte und bietet trotz kleinerer Klischees und der einen oder anderen absehbaren Wendung sehr gute Unterhaltung.

    Mehr
  • Gelungene Mischung aus Thriller & Liebesgeschichte

    Keep Me Safe
    buecherwurmsophia

    buecherwurmsophia

    05. February 2017 um 11:52

    Für die Newcomer: Die fünfzehnjährige Nic Preston hat als einzige die Mordangriffe auf ihre Familie überlebt. Drei Jahre später lebt sie immer noch in völliger Angst, da die Täter vom Urteil freigesprochen wurden. Als sie dann in ihrer neuen Wohnung von Einbrechern überrascht wird, beginnt der Albtraum von vorne. Zusammen mit Finn Carter, einem gut aussehenden Hackergenie muss sie die Flucht ergreifen, da ihre Verfolger ihr dicht auf den Versen sind. Sind die Verfolger die Mörder aus der Vergangenheit? Und wer ist der geheimnisvolle Finn Carter? Die Vergangenheit wird zu Anfang direkt aufgeklärt und der Leser weiß sofort, was Nic damals widerfahren ist. Der Schreibstil von Sarah Adlerson macht es dem Leser noch einfacher sich in die Geschichte hineinzudenken. Die Spannung ist direkt auf der ersten Seite spürbar und die Geheimnisse um den Familienmord sind wie in eine dicke Nebelschicht gehüllt. Es gibt keinerlei Anhaltspunkte, was die Täter wollten. Ab der Mitte zieht es sich dann ein bisschen, wobei das Ende alle wettmacht. Das Ende ist nochmal ein richtiger Wendepunkt, also seid gespannt! Die Rolle der Nic ist wirklich klasse ausgedacht. Sie besteht quasi nur aus emotionalen und körperlichen Schutzmauer, doch wenn sie diese runterfährt ist sie ein wirklich interessantes und liebes Mädchen. Es war ein wenig schwierig sich in die Hauptperson hineinzuversetzen, da sie so vorsichtig und paranoid ist, was aufgrund ihrer Vergangenheit aber total nachvollziehbar ist. Daher passt Finn perfekt zu ihr, da er auch so ein Kontrollfreak ist, aber im guten Sinne. Der Wechsel der Perspektiven passt hier natürlich perfekt hinein. Zum Cover kann man sagen, dass es sehr gut zur Handlung und den Charakteren passt, da es düster und mysteriös wirkt (der Bartwuchs von dem jungen Mann sieht aber ein wenig komisch aus :D). Für diejenigen, die das Buch schon gelesen haben: Mein erster Gedanke nach den ersten paar Seiten. Warum geht der Typ baden, steht der auf sowas?? Dann habe ich nochmal nachgesehen und bemerkt, dass Nic DIE Hauptperson ist und dazu ein Mädchen :D Ich habe irgendwie angenommen, dass Nic ein männlicher (Spitz-)name ist. Ein anderer Gedanke, der mich während der letzten Hälfte des Buches beschäftigt hat ist, ob Goz überlebt. Ich war richtig glücklich, als Nic Goz endlich wieder in die Arme schließen konnte! Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich eine Hundeliebhaberin bin, haha. Was ich unbedingt noch loswerden muss: Ich war im ersten Moment total enttäuscht, dass Wise der Maulwurf ist. Das war doch voll offensichtlich. Deshalb war ich wohl nach dieser Offenbarung zu unaufmerksam und war dann richtig überrascht, als Maggie sich gegen Finn gestellt hat. Und das ist mal eine geniale Wendung kurz vor dem Ende. All in all ist es eine sehr gute Mischung aus Thriller und Liebesgeschichte. Auf jeden Fall lesenswert!

    Mehr
  • Rezension "Keep me safe"

    Keep Me Safe
    Bookjulie97

    Bookjulie97

    24. November 2016 um 17:35

    Das Buch fing meines Erachtens nach spannend an. Man bekam direkt Lust in die Geschichte einzutauchen und wollte wissen, was hinter den Übergriffen steckte. Im weiteren Verlauf wurde das Buch leider schwächer. Zwar war die Idee die dahinter steckte sehr gut und hat mich auch total interessiert, aber das konnte nicht mehr alles rumreißen. Das Ende kam dann sehr gezwungen daher. So als hätte man unbedingt noch versucht eine Wendung einbauen zu wollen, was sehr schade war. Der Jugendthriller hätte definitiv das Potential ein sehr gutes Buch zu werden, aber es hatte mich im Großen und Ganzen enttäuscht.Da der Schreibstil und die Grundidee wirklich gut waren und sogar Aspekte eines Liebesromanes vorhanden waren, was mich angesprochen hat gibt es trotz allem 3 Sterne. Es wäre eben nur viel mehr möglich gewesen.

    Mehr
  • Das Buch ist der wahnsinn!!!

    Keep Me Safe
    Eiszapfen

    Eiszapfen

    19. November 2016 um 17:28

    Als ich das Buch las konnte ich gar nicht mehr aufhören. Es ist wunderbar geschrieben und ich würde es zu 100% empehlen.

  • Ein Lesehighlight

    Keep Me Safe
    Enaria

    Enaria

    31. October 2016 um 13:08

    Nic lebt auch Jahre nach dem schrecklichen "Cooper-Massaker", bei dem sowohl ihre Stiefschwester als auch ihre Mutter umkamen, immer noch in Angst. Das Verbrechen von damals wurde nie richtig aufgeklärt und Nic lebt mittlerweile mit einer ausgetüftelten Sicherheitsanlage in ihren eigenen vier Wänden. Die Erinnerungen und Erlebnisse sitzen tief. Und genau diese Situation wird im ersten Kapitel direkt eingefangen. Ich habe sofort mitgefühlt und spürte die Nervosität und Sorge. Die Autorin schafft es auch von Beginn an eine derart spannende Atmosphäre zu schaffen, die wirklich ihresgleichen sucht. Nachdem sich Nics ständige Nervosität und Sorge als berechtigt herausstellt, trifft sie auf Finn Carter. Die beiden sind interessante Charaktere, wenn auch sehr unterschiedlich. Nic ist eher introvertiert und stark von der Vergangenheit gezeichnet. Finn hingegen ist ein genialer Hacker mit starkem Sinn für Gerechtigkeit. Insbesondere Finn war mir von Anfang an sehr sympathisch. Er ist einer diese Figuren, die man sofort ins Herz schließt. Amüsiert habe ich mich, als er es sofort schafft Nics Hund, der eigentlich als Sicherheitsanlage auf vier Pfoten fungiert, mit Essen zu bestechen. Allerdings ist er auch eine sehr perfekte Figur, etwas mehr Kanten und Ecken hätten ihm sicher nicht geschadet. Der angenehme Schreibstil der Autorin haucht den Figuren Leben ein und lässt uns Leser an beiden Protagonisten direkt teilhaben, indem aus wechselnden Ich-Perspektiven erzählt wird. Der Handlungsstrang ist dabei so aufgebaut, dass es kaum eine Verschnaufpause gibt. Langeweile kommt nie auf, denn die Überraschungen und Wendungen reihen sich nahtlos aneinander. So besticht die Geschichte durch viel Spannung, viel Action und eine kleine Portion Romantik. Insbesondere gefallen hat mir bei diesem Buch, dass ich als Leserin die ganze Zeit am rätseln war, wer damals wirklich für das Massaker verantwortlich war und was bzw. wer denn nun hinter den kriminellen Machenschaften steckt. Die vielen Brotkrumen, die unterwegs von der Autorin verteilt wurden, machen das Ende dann etwas vorhersehbar, aber dennoch gut durchdacht. Ich habe mich bestens unterhalten gefühlt. Fazit:"Keep Me Safe" ist für mich ein absoluter Glückstreffer gewesen. Dieses Buch ist hochgradig spannend, voller Action und zieht uns Leser sofort in die Geschehnisse hinein. Das ist ein Jugendthriller wie er sein muss! Ich hätte gern sofort den nächsten, liebe Sarah Alderson!   

    Mehr
  • Leserunde zu "Keep Me Safe" von Sarah Alderson

    Keep Me Safe
    NetzwerkAgenturBookmark

    NetzwerkAgenturBookmark

    Keep me Safe Kürzlich ist der neue Jugendroman "Keep me Safe" von Sarah Alderson erschienen.Wir suchen nun Eure Meinung zum Buch und laden zur gemeinsamen Leserunde ein.Bewerbt Euch direkt für eines der Rezensionsexemplare!Jeder hat vom „Cooper-Massaker“ gehört. Einzige Überlebende: ein 15-jähriges Mädchen. Auch drei Jahre später lebt Nic Preston in ständiger Angst, dass die Mörder ihrer Familie zurückkommen. Als ihr schlimmster Albtraum wahr wird, beginnt für Nic eine halsbrecherische Flucht an der Seite des genialen Hackers und notorischen Bad Boys Finn Carter. Vom ersten Moment an knistert es gewaltig zwischen Nic und Finn, aber beide haben gute Gründe, ihre Gefühle zu verbergen Leseprobe ( Klickt auf Blick ins Buch)Sarah Alderson verbrachte fast ihr ganzes Leben in London – bis sie 2009 ihren Job kündigte und sich mit Mann und Tochter auf eine Weltreise begab. Heute lebt sie in Bali und widmet sich ganz dem Schreiben. „Ein Herzschlag danach“ ist ihr erster Roman. Wir suchen nun mindestens 10 Leser, die gerne in Jugendromanen schmökern und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. Bewerbungsaufgabe: Schildert uns Euren Eindruck zur Leseprobe! Viel Spass *** Wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewähltGewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

    Mehr
    • 167
  • Verdammt gut!

    Keep Me Safe
    Kathismartie

    Kathismartie

    30. October 2016 um 19:15

    Anders als erwartet, aber absolut genial. Spannend mit tollen Charakteren. Ich habe es regelrecht aufgesogen(:

  • Eine Sucht von Anfang bis Ende

    Keep Me Safe
    _cookiimonstaa98_

    _cookiimonstaa98_

    29. October 2016 um 13:01

    Handlung: Vom ersten Satz an ist man direkt im Geschehen drin. Man weiß anfangs nicht was bei Nic passiert ist aber trotzdem spürt man bei den ersten Seiten schon ihre Nervosität und Angespanntheit. Das gefällt mir schon sehr gut vorallem da man noch nicht mal viel gelesen hat. Die Autorin bringt jedes Gefühl von Nic und Finn perfekt rüber und man kann sich gut in beide aber vorallem in Nic hineinversetzen. Es ist sehr überzeugend aber nicht übertrieben dargestellt. Der Spannungsbogen ist sehr gut ausgearbeitet und reißt in keiner Sekunde ab. Es ist wie ein Sog in den man gezogen wird und aus dem man nicht mehr heraus kommt. Auch kurz vor dem Ende, als man denkt es hat sich alles aufgelöst kommt noch mal ein Wendepunkt und gibt der Story einen neuen Kick.   Schreibstil: HAMMER! Sarah Alderson bringt die Anspannung, das Nervenkribbeln und das Prickeln so perfekt an den Leser heran das man die Welt um sich herum total vergisst. Es ist ein einfacher und flüssiger lesbare Schreibstil welcher gut verständlich ist. Sehr gut gefällt mir auch das die Kapitel in der Sicht abwecheln (Nic und Finn) so bekommt man einen besseren Eindruck der Gefühle und Gedanken von beiden.   Gesamteindruck: Das Buch ist wie eine Sucht, einmal angefangen kann man nicht mehr aufhören und liest es (leider) viel zu schnell durch. Ich finde es ist definitiv ein Buch was mehr aufmerksamkeit verdient hat und für mich das perfekte Buch um sich bei Regenwetter einzukuscheln, denn man kann einfach nur abtauchen. Es ist eine wunderbare Geschichte mit super Schreibstil deswegen gibt es von mir die volle Punktzahl 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Klare Empfehlung

    Keep Me Safe
    HanniinnaH

    HanniinnaH

    25. October 2016 um 15:28

    Inhalt; Jeder hat vom „Cooper-Massaker“ gehört. Einzige Überlebende: ein 15-jähriges Mädchen. Auch drei Jahre später lebt Nic Preston in ständiger Angst, dass die Mörder ihrer Familie zurückkommen. Als ihr schlimmster Albtraum wahr wird, beginnt für Nic eine halsbrecherische Flucht an der Seite des genialen Hackers und notorischen Bad Boys Finn Carter. Vom ersten Moment an knistert es gewaltig zwischen Nic und Finn, aber beide haben gute Gründe, ihre Gefühle zu verbergen … Meine Meinung; Wow weis nicht was ich sagen soll eigentlich bin ich kein Fan von Krimis aber dieses Buch hat mich echt total überrascht. Bin begeistert davon. Das Cover gefällt mir auch mega gut durch das schwarze hat es etwas was düsteres an und dann noch das Pärchen die ganz nahe aneinander stehen und sich an blicken. Den Titel finde ich auch sehr passend zu dem Buch "Keep Me Safe" übersetzt soviel wie beschützte mich. Die Autorin hat einen sehr flüssigen Schreibstil die Seiten sind nur so davon geflogen Was ich auch noch super finde, das es Spannung, Action und Liebe so gut in einem Buch verarbeitet sind. Leider gibt es viel zu wenig solcher Bücher. Top Buch deshalb 5 Sterne.

    Mehr
  • Keep me Save

    Keep Me Safe
    Diana182

    Diana182

    24. October 2016 um 13:50

    Das Cover zeigt ein junges Liebespaar, welches sich etwas näher kommt. So erwartet man hier einen romantischen Jugendthriller, der es in sich hat. Auch der Klappentext wirkt direkt spannend und verleitet sehr geschickt zum Lesen. Meine Meinung:Der Einstieg ins Buch beginnt direkt spannend. Man lernt direkt eine der Hauptfiguren kennen und durchlebt gemeinsam mit ihr einen wahren Albtraum. So kann man sich sofort mit ihr identifizieren und ihre Gedanken und Handlungen verstehen. Spannend geht die Geschichte dann natürlich auch weiter und ich wusste lange nicht, was eigentlich dahinter stecken mag und konnte das Buch daher eher schlecht aus der Hand legen. Die Figuren entwickeln mit der Zeit ein Eigenleben und werden charakterlich tief gezeichnet. Es handelt sich zwar um einen spannenden Jugendthriller bei dem auch ein Hauch Romantik nicht fehlen darf. Das Ende birgt dann so einige Überraschungen, mit denen ich wirklich bis zu Letzt nicht gerechnet hätte. Es lässt keine Fragen offen und schließt die Geschichte in sich stimmig ab. Mein Fazit:Ein spannender Thriller für zwischendurch. Einige Passagen wirken etwas konstruiert und leicht übertrieben. Auch das Prickeln wollte sich bei mir nicht wirklich einstellen auch wenn ich gern von den beiden Figuren gelesen hab. Der heimliche Star jedoch ist ein ganz anderer…Goz läuft den beiden einfach den Rang ab.

    Mehr
  • Unheimlich spannende Geschichte!

    Keep Me Safe
    foreverdreaming

    foreverdreaming

    16. October 2016 um 18:23

    „Keep me Safe"ist ein Jugendbuch, welches schon ab der ersten Seite, nur so vor Spannung und actiongeladenen Ereignissen strotzt. Man ist auf Anhieb in der Geschichte gefangen und will unbedingt wissen, wie es weitergehen wird. Toller Schreibstil ! An dieser Stelle schon einmal Kompliment an die Autorin :))☺️ Ich finde es sollten viel mehr Bücher von dieser Sorte geben. Einfach genau die richtige Mischung aus Romantik und Spannung, mit einer tollen Hintergrundgeschichte, die auch so im echten Leben vorstellbar wäre.😎 (In Zeiten von Mafia und co....) Wer also auf der Suche nach einem tollen, neuen Jugendbuch mit aufregender Handlung ist, sollte hier unbedingt einmal vorbeischauen :))❤️❤️ => 5-Sterne ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

    Mehr
  • Wer ist hinter Nic her?

    Keep Me Safe
    cyrana

    cyrana

    16. October 2016 um 18:03

    3,5 Sterne Nics Mutter und Stiefschwester sind vor drei Jahren Opfer eines furchtbaren Gewaltverbrechens geworden. Seitdem umgibt sie sich mit einem ausgeklügelten Sicherheitssystem für ihre Wohnung, hält sich fit und hat mit ihrem Hund Goz auch einen tierischen Verteidiger an ihrer Seite.Dennoch versagt das Alarmsystem in ihrer Wohnung und sie wird überfallen. Das FBI scheint in die Sache involviert zu sein, so dass Finn, ein genialer Hacker und Kenner des FBI, sich um Aufklärung kümmert. Doch damals im Prozess hat er die Angeklagten verteidigt... Schon bald kommt man auf die Spur der beiden und sie müssen flüchten.Eigentlich schreibe ich nichts zu den Covern von Büchern, aber hier mache ich mal eine Ausnahme, denn dieses Cover finde ich einfach unpassend. Denn in diesem Buch steht nicht eine romantische Liebersgeschichte im Vordergrund, sondern Verfolgungsjagden, (Cyber-)Kriminalität und gegen Ende noch weitere ethisch-politische Themen (auf die ich ohne Spoiler nicht eingehen kann).Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Nic und Finn erzählt. Beide Protagonisten sind mir etwas zu klischeehaft. Der hochintelligente, gut aussehende Bad Boy mit dunkler Vergangenheit und das manchmal zu naive, Beschützer-Instinkte wach rufende Mädchen, das doch tougher ist  als es zu sein scheint.Insgesamt kurzweilige Unterhaltung mit einigen Schwächen.

    Mehr
  • KurzRezi: Liebesgeschichte mit Thrill-Faktor

    Keep Me Safe
    _Buchliebhaberin_

    _Buchliebhaberin_

    15. October 2016 um 21:19

    KurzRezi - Keep me Safe Der Inhalt... Die sogenannten Cooper-Morde kennt seit jener Nacht jeder im Lande. Die einzige Überlebende: Nic, ein damals 15-jähriges Mädchen. Noch immer tief geprägt von den Ereignissen jenes Unglücks, lebt Nic heute ein sehr abgeschiedenes Leben, umgeben von Sicherheitsvorkehrungen wie im Fort Knox, und in ständiger Angst, das ihr so etwas noch einmal widerfährt. Als ihr Albtraum schließlich wahr wird, begibt sich Nic unfreiwilligerweise mit dem gerissenen Hacker Finn auf eine halsbrecherische Flucht... Meine Meinung... Mit Nic, der Hauptprotagonistin, wurde ich nicht auf Anhieb warm. Sie hatte Schlimmes erlebt und war eine verschlossene und gebrochene Seele. Genau diese Verschlossenheit wurde ihr etwas zum Verhängnis. Mir tat sie leid und ich konnte mit ihr und ihrer Gefühlswelt gut mitfühlen, keine Frage, allerdings konnte ich sie bis zum Ende nicht hundertprozentig ins Herz schließen. Vielleicht lag es an dieser monumentsalen Mauer (die auch das ein oder andere Mal in der Geschichte zur Sprache kam), die sie sich nach all der Zeit erbaut hatte; vielleicht aber auch an ihrer kühlen und betont distanzierten Art. Oder vielleicht auch einfach an beidem. Erst zum Ende hin wurde sie mir sympathischer, schon alleine deswegen, weil sie offener wurde und versuchte ihren Ballast abzuwerfen. Finn, das männliche Gegenstück zu unserer kleinen Eisprinzessin, ist, um es in einem Wort zu sagen, perfekt. Denn er ist intelligent (Er hatte mit 14 seinen Schulabschluss und ein Stipendium der Harvard University in der Tasche), sieht *sabberschlabber* natürlich hinreißend gut aus, kann zig Sprachen sprechen, ist sportlich, Sherlock Holmes und Computernerd in einem, und - haltet euch fest - kochen kann er auch noch. Die ersten werden jetzt wahrscheinlich denken „Das kommt mir aber bekannt vor!“, und jaaaaaa, Finn scheint wohl das wandelnde Klischee eines perfekten Dreamboys zu sein, das man in jedem zweiten Jugendbuch findet. Ach so und total bad ist er natürlich auch noch. Als erstes fand ich Finn schrecklich langweilig und makellos, und empfand seinen Name als das einzig sympathische an ihm. Doch von Mal zu Mal lernte ich auch ihn und sein Leben und damit seine Vergangenheit besser kennen und konnte ihn vollends ins Herz schließen. Zwischen Finn und Nic fliegen schon ab der ersten Sekunde an die Funken (Welch Überraschung – es gibt eine Liebesgeschichte ^^). Ich fand den Verlauf ihrer Beziehung wirklich toll und realistisch geschildert. Außerdem kommt das Buch ohne riesengroßes Hin und Her aus. Und ich fand das langsame Annähern zwischen den beiden wirklich schön! Mein absoluter Liebling war Nic's Hund Goz. Oder kann man bei ihm schon von einem Pferd sprechen? Wer mich kennt weiß wie sehr ich Tiere in Filmen und Büchern liebe. Und wie kann es anders sein? Auch hier hat mich unser „kleiner“ sabbernder Freund vollkommen verzaubert. Goz ist für mich der eigentliche Star im Buch! Gleich zu Anfang geht es hoch her; man wird direkt in die Geschichte geworfen. Spannung wird nicht aufgebaut, sie ist Knall auf Fall da. Ich hab mich auf jeder Seite gut unterhalten gefühlt. Der lockere und leichte Schreibstil tut sein Übriges und lässt einen regelrecht durch die Seiten fliegen. Auch wenn ich das Ende genau so vorhergesehen habe und es somit nicht allzu überraschend war, fand ich den Verlauf der Geschichte sehr spannend und gut durchdacht. Davor hatte ich keinen blassen Schimmer von dem „Geschäft“ mit dem sich die Geschichte befasst, muss aber sagen, dass ich die Hintergründe sehr interessant finde. Überhaupt hat es mir sehr gefallen wie die Thematik in die Geschichte eingebettet wurde. Und genau DAS und die Rasanz mit der das Buch spielt machen Keep me safe so lesenswert. Das Ende weist – für meinen Teil – winzig kleine Logikfehler auf, über die ich aber getrost hinwegsehen kann. Das Fazit... Eins muss einem klar sein: Mit dieser Geschichte wird das Rad nicht neu erfunden. Aber es ist eine spannende, gut durchdachte Geschichte mit einer interessanten Mischung aus Liebe, Dramatik und Thrill-Faktor.

    Mehr
  • Keep Me Safe - ein absolut spannender Roman mit tollen Hauptfiguren!

    Keep Me Safe
    Tiffi20001

    Tiffi20001

    15. October 2016 um 16:39

    Klappentext:Um zu überleben, muss sie seine Nähe suchen.Um sie zu beschützen, darf er sie nicht an sich heranlassen.Jeder hat von den Cooper-Morden gehört. Einzige Überlebende: ein 15-jähriges Mädchen. Auch drei Jahre später lebt Nic in ständiger Angst, dass die Mörder ihrer Familie zurückkommen. Als ihr schlimmster Albtraum wahr wird, beginnt für Nic eine halsbrecherische Flucht an der Seite des undurchschaubaren Hackers Finn Carter. Vom ersten Moment an knistert es gewaltig zwischen Nic und Finn, aber beide haben gute Gründe, ihre Gefühle zu verbergen.Buchgestaltung:Das Cover zeigt neben dem Titel „Keep Me Safe“ das Foto eines Jungen und eines Mädchen, die sich gegenseitig anblicken und ist überwiegend in schwarz gehalten. Das Cover gefällt mir persönlich sehr gut, da ich das Foto sehr passend finde und es immer mag, wenn man beim Betrachten eines Covers sofort einen Eindruck von den Hauptfiguren erhält. Mir gefällt auch die Farbgestaltung sehr, da ich den schwarzen Hintergrund gelungen finde und das Buch dadurch auf jeden Fall aus der Masse sticht. Ich finde auch, dass die dunklen Farben sehr gut mit der Geschichte harmonieren und man durch das Cover einen Einblick in die Handlung erhält. Der Titel passt zwar ebenfalls zum Buch, ich persönlich finde es aber immer schöner, wenn der Titel ins deutsche übersetzt wurde. Dennoch gefällt mir vor allem der Kontrast zwischen der weißen Schrift und dem dunklen Hintergrund sehr.Der Klappentext beschreibt das Buch sehr interessant, verrät aber trotzdem nicht zu viel, sodass man beim Lesen noch überrascht wird. Insgesamt gesehen eine sehr gelungene Buchgestaltung, die auf jeden Fall zum Lesen des Buches animiert.Eigene Meinung:Die Buchgestaltung und der Klappentext konnten mich bereits sehr neugierig machen, die Geschichte an sich aber konnte mich dann völlig begeistern und fesseln.Mir hat dabei vor allem gefallen, dass die Handlung sehr unmittelbar beginnt und man sofort mitten im Geschehen ist, sodass von Anfang an sehr viel Spannung vorhanden war. Die Geschichte wurde dann auch sehr schlüssig aufgebaut und konnte mich durchwegs fesseln. Besonders hat mir dabei gefallen, dass man sehr lange nicht wusste, weshalb die Hauptprotagonistin Nic verfolgt wird, sodass man hier lange Zeit miträtseln konnte. Die Auflösung am Ende war dann ebenfalls sehr logisch und hat dem Buch noch einmal eine gute Hintergrundgeschichte und Tiefe gegeben, was mir gut gefallen hat.Besonders überzeugen konnten mich aber die Figuren, die mir alle sehr sympathisch waren und vor allem in die beiden Hauptfiguren Nic und Finn konnte ich mich gut hineinversetzen. Nic, die durch das schreckliche Verbrechen, das ihrer Familie vor einigen Jahren widerfahren ist, traumatisiert ist, konnte ich absolut verstehen und es war sehr interessant zu, wie sie sich im Verlauf des Buches verändert. Auch Finn konnte mich begeistern, da er eine Figur war, die wirklich alles getan hat um Nic zu helfen. Hierbei fand ich es sehr gelungen, dass man die Geschichte wechselnd aus der Sicht beider Figuren miterleben konnte. Auch die Liebesgeschichte zwischen den beiden wurde passend eingefügt und hat dennoch nie die Handlung verdrängt.Die Sprache des Buches ist sehr flüssig geschrieben und man kann das Buch deshalb sehr schnell lesen. Gleichzeitig werden aber die Gefühle sehr gut dargestellt, sodass man einen guten Bezug zum Buch aufbauen kann. Fazit:Ein absolut gelungener Jugendroman, der mich mit seiner Handlung und den tollen Charakteren von Anfang an fesseln kann und den ich deshalb jedem empfehlen kann!Autor:Sarah Alderson verbrachte fast ihr ganzes Leben in London – bis sie 2009 ihren Job kündigte und sich mit Mann und Tochter auf eine Weltreise begab. Fünf Jahre lebte sie auf Bali, bis sie schließlich nach London zurückkehrte, wo sie sich weiterhin ganz dem Schreiben widmete. Ihre in Deutschland erschienen Romane „Ein Herzschlag danach“, „Kein Augenblick zu früh“ und „Die Bucht“ haben die Leserinnen begeistert. Allgemeine Infos:Titel: Keep Me SafeAutor: Sarah AldersonVerlag: Ravensburger BuchverlagSeitenzahl: 384Preis: 09,99 EURISBN: 978-3473584932

    Mehr
  • weitere