Sarah Anders "...wenn die Seele schreit und niemand zuhört."

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „"...wenn die Seele schreit und niemand zuhört."“ von Sarah Anders

Gefangen im Elend ihres Lebens, verloren im Kummer ihrer Seele fristet Sara ein hilfloses Dasein. Missbrauch und Misshandlungen bestimmen schon als Kind ihren Alltag und für ihre Seele hören die dunklen Träume nicht auf. Jahrelang von tiefer Traurigkeit begleitet und stets auf der Suche nach Anerkennung versucht sie zu überleben. Sie bekommt drei Kinder die sie voller Liebe behütet um ihnen ein Schicksal wie ihres zu ersparen. Doch ein Mann zieht Sara in seine üblen Machenschaften und bringt sie damit ins Gefängnis. Schlussendich bringt sie der tragische Tod ihres Sohnes an der Rand einer noch nie da gewesenen Verzweiflung…

Wie viel Leid kann ein Mensch ertragen?

— tinasenff
tinasenff

Stöbern in Romane

Heimkehren

Berührende Familiengeschichte über das Erleben und die Folgen von Sklaverei

SamiraBubble

Das Glück meines Bruders

Wortreicher Ausflug in die Vergangenheit

Charlea

Das Vermächtnis der Familie Palmisano

ich mochte es nicht, zuviele Namen, Orte, und Details. Erzählstil sehr anstrengend

sabrinchen

Der Tag, an dem wir dich vergaßen

Unterhaltsam und gut geschrieben, aber teilweise auch recht vorhersehbar.

ConnyKathsBooks

Die Geschichte der getrennten Wege

Man muss es wirklich gelesen haben!

mirabello

Töte mich

Dekadente und skurrile Geschichte um eine verarmte Adelsfamilie

lizlemon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gut geschrieben.

    "...wenn die Seele schreit und niemand zuhört."
    tinasenff

    tinasenff

    17. July 2016 um 14:44

    Habe mich mit anderen Lesern die das Buch gelesen haben ausgetauscht und es wurde bei allen mit nur einem Wort beschrieben. Fesselnd. Es wird zu keiner Zeit langweilig und es bleibt spannend bis zum Schluss.