Sarah Armstrong

 3.7 Sterne bei 75 Bewertungen
Autor von Nachts schwimmen, Davonfliegen und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Davonfliegen

 (15)
Erscheint am 11.02.2019 als Taschenbuch bei Diana.

Alle Bücher von Sarah Armstrong

Nachts schwimmen

Nachts schwimmen

 (60)
Erschienen am 13.03.2017
Davonfliegen

Davonfliegen

 (15)
Erschienen am 11.02.2019
The Insect Rosary

The Insect Rosary

 (0)
Erschienen am 18.06.2015

Neue Rezensionen zu Sarah Armstrong

Neu

Rezension zu "Nachts schwimmen" von Sarah Armstrong

Die Emotionen fehlten mir ein bisschen
Lilli33vor 7 Tagen

Taschenbuch: 448 Seiten

Verlag: Diana Verlag (13. März 2017)

ISBN-13: 978-3453359192

Originaltitel: His Other House

Übersetzung: Ute Brammertz

Preis: 9,99 €


Die Emotionen fehlten mir ein bisschen


Inhalt:

Marianna und Quinn wünschen sich sehnlichst ein Baby. Nach der 4. Fehlgeburt will Quinn eine Auszeit von den Versuchen, schwanger zu werden - Marianna nicht. Da verliebt sich Quinn in Rachel, deren sterbende Mutter Quinn als Arzt betreut. Beim nächtlichen Schwimmen kommen die beiden sich näher. Als Quinn sich von Marianna trennen will, überrascht diese ihn mit einer unerwarteten Neuigkeit …


Meine Meinung:

Der Plot erschien mir recht interessant, weshalb ich zu diesem Buch griff. Zwickmühlen, Gewissensbisse und überbordende Emotionen hatte ich mir davon versprochen. Letztere blieben beim Lesen leider aus. 


Zwar konnte Armstrong mich mit ihrem Schreibstil recht gut fesseln, aber mir fehlte definitiv einiges an Emotionen. Es wird eher nüchtern erzählt, wie traurig oder zerrissen jemand ist - gefühlt habe ich das nicht oder zumindest nicht genug für meinen Geschmack. 


Über die Richtung, in die die Geschichte sich entwickelt, war ich sehr überrascht. Ich hatte etwas völlig anderes erwartet, fand es aber nicht schlecht so.


★★★★☆


Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Davonfliegen" von Sarah Armstrong

Lesenswert!
lui_1907vor 8 Monaten

Inhalt
Annas ruhiges Leben ändert sich schlagartig, als eine neue Familie in ihr Nachbarhaus zieht. Nur zwei Tage dauert es, bis sie merkt, dass nebenan etwas schiefläuft. Sie hört die fünfjährige Charlie weinen, dann entdeckt sie Verletzungen an dem kleinen Mädchen, die sie nicht ignorieren kann. Anna informiert die Polizei, doch nichts passiert. Eines Tages steht Charlie vor ihrer Tür und bittet sie um Hilfe. Anna findet auf die Schnelle nur eine Lösung: das Mädchen zu packen und so weit wie möglich wegzulaufen. Sie flieht mit ihm in eine abgelegene Hütte in einem Regenwaldtal. Erst später wird ihr klar, dass es sich dabei um Kindesentführung handelt. Doch hatte sie eine Wahl?

Nachdem mir "Nachts schwimmen" von Sarah Armstrong schon sehr gefiel, freute es mich umso mehr, dass es nun einen neuen Titel von ihr gibt. Das Thema von "Davonfliegen" ist ganz anders, aber hat wieder den tollen Stil der Autorin.
Mir gefiel es, dass man von dem Buch unterhalten wird und das Thema auch etwas aussagen will - man sollte die Augen nicht verschließen. Anna handelt für Charlie, obwohl sie weiß, dass ihr Leben nun durch eine Gefängnisstrafe vorbei sein kann. Die Nebenfiguren waren angenehm (ok, die illegale Sabine war etwas nervig^^) und das Leben im Busch konnte man sich wundervoll idyllisch vorstellen. Außerdem ist die Entwicklung von Charlie herzergreifend.

Fazit: Ein tolles Buch, ein interessantes Thema - unbedingt lesen.

Kommentieren0
3
Teilen
A

Rezension zu "Davonfliegen" von Sarah Armstrong

Schreckliches Thema trotzdem schöne Geschichte
Almenavor 10 Monaten

Davonfliegen von Sarah Armstrong 
DIANA Verlag
448 Seiten
14.99 Euro


Klappentext:


Annas ruhiges Leben ändert sich schlagartig, als eine neue Familie in ihr Nachbarhaus zieht. Nur zwei Tage dauert es, bis sie merkt, dass nebenan etwas schiefläuft. Sie hört die fünfjährige Charlie weinen, dann entdeckt sie Verletzungen an dem kleinen Mädchen, die sie nicht ignorieren kann. Anna informiert die Polizei, doch nichts passiert. Eines Tages steht Charlie vor ihrer Tür und bittet sie um Hilfe. Anna findet auf die Schnelle nur eine Lösung: das Mädchen zu packen und so weit wie möglich wegzulaufen. Sie flieht mit ihm in eine abgelegene Hütte in einem Regenwaldtal. Erst später wird ihr klar, dass es sich dabei um Kindesentführung handelt. Doch hatte sie eine Wahl?



Meinung:


Das Cover von davonfliegen zeigt die zwei Hauptprotagnisten Anna und Charlie. Durch die Farbe des Covers fällt es schnell auf trotz seiner Schlichtheit. Sarah Armstrong behandelt eines der enpfindlichsten Themen überhaupt. 


Kindesmisshandlung.


Anna bemerkt, dass Charlie auf schlimmster Weise misshandelt wird. Die Ämter unternehmen nichts und Anna schreitet zur tat als soe Charlies Vater bei der Misshandlung auf frischer Tat ertappt. Sie flüchtet mit Charlie und bringt sich dadurch selbst in Schwierigkeiten. Wie weit würdest du gehen?


Fazit:


Fesselnd. Ein absolut gelungenes Buch. Die Geschichte von Anna und Charlie zeigt, dass es noch Memschen gibt die nicht wegschauen. Die Autorin trifft mit der Geschichte auf viele empfindliche Nerven und man verliert die eine oder andere Träne und hofft auf ein Happy End.





Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Heißt lieben, immer die Wahrheit zu sagen? Ein Mann, zwei Frauen – das alte Spiel vollkommen neu und brillant von der australischen Autorin Sarah Armstrong, die es jetzt zu entdecken gilt, erzählt

Tagsüber kämpft Rachel um das Leben ihrer kranken Mutter, nachts entspannt sie sich beim Schwimmen. Eines Abends ist sie nicht allein. Auch Quinn, der Arzt ihrer Mutter, liebt es, in der Dunkelheit durchs
Wasser zu gleiten. Jeden Tag fiebert Rachel nun dem Sonnenuntergang entgegen. Den Momenten, wenn sie nebeneinander ihre Bahnen ziehen, reden und sich näherkommen. Die leidenschaftliche Affäre ist unaus-weichlich, obwohl sie wissen, dass ihre Gefühle nicht sein dürfen. Denn Quinn ist mit Marianna verheiratet, und die wünscht sich nichts sehnlicher als ein Kind.

Armstrongs Erzählkunst überzeugt: Ungewöhnlich dicht schreibt sie über Liebe, Ehrlichkeit und Verantwortung. Die Atmosphäre in einem Pool bei Nacht ist außergewöhnlich. Unweigerlich stellt sich beim Lesen die Frage, wie man selbst in dem einen oder anderen Moment gehandelt hätte, was man gesagt – oder vielleicht auch vermieden hätte. Sarah Armstrong ist definitiv eine Autorin, die es jetzt zu entdecken gilt.

„Ein tief bewegender Roman über ein besonders emotionales Beziehungsgeflecht, in dem es weder richtig und falsch noch Schuld und Unschuld gibt.“  The Australian
Liebe LB-Leserinnen und -Leser, wenn Ihr diesen außergewöhnlichen Roman, der diese Woche erscheint, lesen möchtet, dann bewerbt Euch doch bis einschl. den 05.08. für ein Buchexemplar. Wir sind auf Eure Meinung gespannt!

Hier gibt es auch noch eine Leseprobe

 

Euer Team vom Diana Verlag.

Letzter Beitrag von  gorgeousvor 3 Jahren
hier nun auch meine Rezi: http://www.lovelybooks.de/autor/Sarah-Armstrong/Nachts-schwimmen-1171035732-w/rezension/1197642864/1197658635 Sorry, hat etwas länger gedauert. Ich habe mir ehrlich gesagt etwas mehr vom Buch erwartet. Von mir also nur ein OK. Trotzdem vielen Dank, dass ich das Buch lesen durfte.
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 123 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks