Sarah Ash Der Eisenturm

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(1)
(0)

Stöbern in Fantasy

BookElements 2: Die Welt hinter den Buchstaben

3,5 Sterne, besser als der erste Band

PoetinDesLichts

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

starke Frauen, Freundschaft, Familie, Tradition und Wandel, Gewalt und Misshandlung, Macht und Moral - alles dabei!

weltentzueckt

Die Eiskriegerin

Toller Auftakt...

Bjjordison

Angelfall - Am Ende der Welt

Ein würdiger Abschluss!

missNaseweis

MeeresWeltenSaga 3: In den endlosen Tiefen des Atlantiks

Ein absolut gelungene Fortsetzung mit Spannung bis zum Ende und der Frage wie es jetzt weitergeht!💖

Solara300

Bird and Sword

Märchenhafte Atmosphäre, fesselnde Handlung, wunderschöner Schreibstil und besondere Beziehungsmuster.

Niccitrallafitti

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Eisenturm" von Sarah Ash

    Der Eisenturm

    Feuerfluegel

    09. April 2011 um 00:10

    Im Gegensatz zum ersten Teil der Trilogie ist „Der Eisenturm“ wirklich schlecht. Die Hauptfiguren des ersten Teils tauchen erst sehr spät und dann nur sehr spärlich auf. Sie wirken künstlich, die Dialoge sind hölzern und die Gefühle und Gedanken der Charaktere wirken unglaubwürdig. Ash nimmt sich nicht die Zeit Szenen, Personen und Geschehnisse in einem angemessenen Maß zu reflektieren. Zunächst verrennt sie sich in politischen Machenschaften, beschreibt staatliche Gespräche in aller Länge und Ausführlichkeit, nur um dann bei den Folgen, die daraus resultieren, zu sparen. Szenen und Ideen werden einfach nicht befriedigend zu Ende gebracht. Oft erscheinen ganz plötzlich neue Figuren, die vorher nie aufgetaucht sind, bleiben drei Seiten, scheinen wichtig zu werden, nur um kurz darauf nie wieder erwähnt zu werden. Somit fehlt dem Leser eine Person, mit der er mitfiebern kann oder mit der er sich identifizieren kann. Durch die zu häufigen und zu schnellen Perspektivwechsel gerät das Buch ins Belanglose. Dinge, die Spannung versprechen, werden nur in kurzen Sätzen abgehandelt, dafür werden aber unwichtige Gespräche in die Längte gezogen. Das Mystische aus dem ersten Band wird gezwungenermaßen immer und immer wieder aufgekocht. Die Überraschungsmomente, die leider keine sind, verlieren ihren Charmé und der Leser damit das Interesse. Die fast 800 Seiten zogen sich wie Kaugummi und schon nach einem Drittel des Buches hat es mich nicht mehr interessiert, wie es weiter gehen wird. Der Schreibstil ist nach wie vor sehr poetisch und hier erkennt man die Bemühungen der Autorin. Doch während im ersten Teil Sprachstil und Inhalt sehr gut aufeinander abgestimmt gewesen sind, wirkt der sehr blumige Stil im zweiten Teil doch arg deplaziert. Es bleibt fraglich, ob ich den dritten Teil überhaupt noch lesen möchte.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Eisenturm" von Sarah Ash

    Der Eisenturm

    Yelenah27

    03. May 2010 um 14:27

    Sarah Ashs "Der Eisenenturm" ist die vortsetzung zu Eis und Schatten. Der Draghoul ist ausgetrieben die Veste zerstort der Feind fürs erste Geschlagen. Eugen von Thielen hat sich der Tränen Artamons bemächtigt damit ist er befugt sich zum Kaiser der fünf Lander zuernennen er Heiratet Prinzessin Astasia und lasst sich zum Kaiser krönen.Garvil seiner MAcht beraubt muss sich nun die laulaitet seiner Druschana zeruckerkämpfen und versucht seine Veste wieder aufzubauen.Der Dragoul der noch immer auf Erden weilt findet zunächst einen anderen Wirt der ihm sein Überleben in dieser Welt sichert.Eugen von Thielen ist bereits wieder in den Krieg gezogen, eines Tages tauchen seine Männer vor der Veste Dragoul auf und lässt Garvil als Verräter verhaften dieser lässt sich gefangen nehmen aus fürcht um seine Männer und Angehöhrigen.Es kommt zum Prozess wo man ihn zum Töte verurteilt, doch Eugen geht dazwischen und rettet ihn in dem er ihn Lebenslänglich in ein Gefängniss einsperren lasst das für Physischkranke ist den Eisenturm.Aber ob das wirklich einer Mildere Straffe ist als der Tot ist?Garvil wird über Monate gefoldert und unter Drogen gesetzt und riskante Operationenen an ihm durch gefuhrt.Beinah sieht es so aus als würde in diesen Gefängniss sterben doch es kommt zu einer Überraschenden Wendung........ Der Eisenturm ist eine wunderbar Spannende vortsetzung des ersten Buches dessen Ende jedoch leider mal wieder noch offen ist.Aber die geschehnisse lassen einen doch mit voller Spannung auf den nächsten Band warten.Also wer den ersten Teil gelesen hat wird diesen hier genauso schnell verschlingen viel Spass.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks