Sarah Bailey

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(0)
(3)
(4)
(3)
(0)

Lebenslauf von Sarah Bailey

Krimis vom anderen Ende der Welt: Für die Australierin Sarah Bailey waren Sprache und Schreiben in jeder Form von Anfang an ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens. Geboren und aufgewachsen in Melbourne, studierte sie zunächst Journalismus und begann anschließend eine Karriere in der Werbe- und Kommunikationsbranche. Inzwischen leitet sie eine eigene Werbeagentur. Trotz der Arbeit, der Familie – sie ist verheiratet und hat zwei Söhne – und einer Katze findet sie genügend Zeit, sich der Schriftstellerei zu widmen. Ihr Debütroman „Dark Lake“ erschien 2017 in Australien, den USA und Kanada, wo er zu einem Bestseller wurde. 2018 folgte die Veröffentlichung der deutschen Version unter demselben Titel. Der Krimi um Detective Gemma Woodstock spielt in einer australischen Kleinstadt und verbindet die Suche nach einem Mörder geschickt mit der Bloßlegung der emotionalen Abgründe der Figuren. In Australien wurde „Dark Lake“ für mehrere Literaturpreise nominiert, darunter die Australian Indie Book Awards und die Australian Book Industrie Awards. Im Jahr 2018 erschien die Originalversion des Nachfolgeromans „Into the Night“, in dem es ein Wiedersehen mit der Protagonistin und einigen Schauplätzen des ersten Krimis gibt. Für Buch Nummer drei in der Gemma-Woodstock-Reihe ist die Veröffentlichung für 2019 angesetzt.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Könnte für mich deutlich spannender sein

    Dark Lake

    Ani

    18. September 2018 um 17:26 Rezension zu "Dark Lake" von Sarah Bailey

    In einer australischen Kleinstadt wird die Highschool-Lehrerin Rosalind Ryan erwürgt an einem See aufgefunden. Detective Gemma Woodstock und ihr Partner Felix McKinnon werden mit den Ermittlungen betraut. Gemma kennt die Tote noch aus ihrer Schulzeit, denn die beiden waren Klassenkameradinnen. Schon damals wirkte Rosalind geheimnisvoll und daran scheint sich nichts geändert zu haben. Denn die Ermittlungen ergeben, dass Rosalind anscheinend von allen bewundert wurde, doch richtig gekannt hat sie offensichtlich niemand. Im Verlauf ...

    Mehr
  • Ein Netz aus Lügen und Schuldgefühlen

    Dark Lake

    MelE

    16. September 2018 um 07:39 Rezension zu "Dark Lake" von Sarah Bailey

    "Dark Lake" ist ein wirklich gelungener Thriller, der seine Spannung nach und nach aufbaut, da er Lügen und Schuldgefühle beinhaltet, die sich erst im Verlauf der Story offenbaren. Ich empfand es als sehr gelungen eine Polizeibeamtin in den Fokus zu setzen, die ihre Vergangenheit sozusagen aufarbeitet. In Rückblenden wird die Vergangenheit Gemmas immer wieder eingeblendet, was die Vermutung zulässt, dass Gemma etwas zu verbergen hat. Der Tod einer ehemaligen Mitschülerin zeigt deutlich, dass Gemma nicht unvoreingenommen ist und ...

    Mehr
  • Ein schwacher erster Teil

    Dark Lake

    JustMinaBlog

    14. September 2018 um 21:33 Rezension zu "Dark Lake" von Sarah Bailey

    Ich wollte den Thriller eigentlich lesen, weil ich erfahren wollte, wieso die geheimnisvolle Rosalind sterben musste, wenn sie doch so beliebt war und sie eigentlich keine Feinde hatte. Doch leider musste ich mich bei der Lektüre ausführlich mit Gemmas Privatleben beschäftigen und nicht mit Rosalinds und der Aufklärung des Falles. Die Entwicklung der Beziehung von Gemma und Felix mochte ich ebenfalls nicht, weil beide einen Partner haben und ich Dreiecksgeschichten nicht mag.Außerdem mochte ich nicht, dass Gemma viel Alkohol ...

    Mehr
  • Thriller ohne Biss

    Dark Lake

    Katzenmicha

    07. September 2018 um 13:00 Rezension zu "Dark Lake" von Sarah Bailey

    In einem Badesee bei einer australischen Kleinstadt wird die Leiche einer wunderschönen Frau gefunden. Der Tatort ist mit Rosenblättern geschmückt. Für Detective Gemma Woodstock und ihren Partner Felix McKinnon ein komplexer Fall. Denn die Tote, Rosalind Ryan, war Gemmas Klassenkameradin und immer von Geheimnissen umgeben. Alle behaupten, Rosalind geliebt und bewundert zu haben: der Direktor der Schule, an der sie unterrichtete; die Schüler, denen sie den Kopf verdrehte; ihr wohlhabender Vater und ihre drei Brüder. Stück für ...

    Mehr
  • Guter Anfang, guter Schluss aber dazwischen zu ausufernd

    Dark Lake

    allegra

    30. August 2018 um 18:07 Rezension zu "Dark Lake" von Sarah Bailey

    Die australische Autorin Sarah Bailey führt uns in eine australische Kleinstadt, in der die bildhübsche Highschool-Lehrerin  nach einer Theateraufführung in einem See tot aufgefunden wird. Ihre Leiche ist drapiert mit roten Rosen. Die Ermittlerin Detective Gemma Woodstock ist mit der Toten Rosalind Ryan zur Schule gegangen und ist mit den Gegebenheiten in der Kleinstadt bestens vertraut. Die Ermittlungen gehen zu Beginn relativ zügig voran, so dass man recht schnell einen Eindruck vom familiären und beruflichen Umfeld der Toten ...

    Mehr
  • Rezension zu "Dark Lake"

    Dark Lake

    Pergamentfalter

    27. August 2018 um 20:09 Rezension zu "Dark Lake" von Sarah Bailey

    Rosalind Ryan – die hübsche und schlaue Unnahbare, die schon in der Schule niemand richtig einschätzen konnte. Als Lehrerin in Smithson war sie beliebt bei den Kollegen und Schülern. Nun ist sie tot. Als Gemma und ihr Partner die Ermittlungen aufnehmen, merken sie schnell, dass noch immer niemand Rose wirklich kannte. Die Ermittlungen sind dadurch – trotz realistischer Darstellung – ziemlich zäh und wenig spannend. Leider steht der Fall auch nicht so sehr im Mittelpunkt, wie ich es mir bei einem Thriller (oder eher Krimi – ...

    Mehr
  • Gerechtigkeit

    Die Namen der Toten

    Shanlira

    21. May 2018 um 20:52 Rezension zu "Die Namen der Toten" von Sarah Bailey

    Zur Geschichte   Im Wald von Tunbridge Wells wird ein 15-jähriger Junge, brutal ermordet aufgefunden. Detectiv Sergeant Richard Vega und Detectiv Inspector Daria Rosen, werden zum Tatort gerufen. Doch was sie vorfinden, bringt böse Erinnerungen und Zweifel mit sich. Denn vor 6 Jahren stand DS Vega schon einmal in diesem Wald über die Leiche eines Jungen gebeugt, mit ähnlichen Verletzungen. War es derselbe Mörder oder hat er damals den Falschen erwischt?   “Stimmst du mir zu, das Ähnlichkeiten zwischen diesem Jungen hier und Tom ...

    Mehr
  • Etwas enttäuschend

    Die Namen der Toten

    Leseherz

    15. April 2018 um 09:10 Rezension zu "Die Namen der Toten" von Sarah Bailey

    Ein Teenag­er wird ermordet und Detec­tive Richard Vega erken­nt die Art und Weise, WIE das Opfer zu Tode kam. Damals, als er noch im Dien­ste des Her­ren tätig war, nahm er die Schuld auf seine Schul­tern. Sechs Jahre später, inzwis­chen die Branche gewech­selt, ermit­telt er in diesem Fall! Doch je weit­er er gräbt, desto mehr Ver­wirrung wird ges­tiftet. Hat er wirk­lich den Falschen festgenom­men? Es dauerte nicht lange und ein zweites Opfer wird gefun­den. Selb­st­mord? Mord? Oder es wie ein Suizid ausse­hen lassen? Vega ...

    Mehr
  • All die Verlorenen

    Die Namen der Toten

    MikkaG

    11. April 2018 um 13:42 Rezension zu "Die Namen der Toten" von Sarah Bailey

    Richard Vega ist ein Ermittler der etwas anderen Art: der ehemalige Militärpriester ist erst seit ein paar Jahren bei der Kripo, hat ein heroinabängiges Mädchen als Ziehtochter bei sich aufgenommen und führt eine quasi-Beziehung mit seiner Vorgesetzten. Zwar schleicht sich gegen Ende ein klitzekleines Krimi-Klischee ein… Natürlich muss Vega an einem Punkt im Alleingang und gegen klar Anweisungen ermitteln, weil nur er den Fall klären kann! …aber ansonsten ist er ein komplexer, interessanter Charakter. Auch die anderen ...

    Mehr
  • Auftakt mit neuen Ermittler

    Die Namen der Toten

    Maritahenriette

    05. April 2018 um 12:14 Rezension zu "Die Namen der Toten" von Sarah Bailey

    Die Namen der Toten von Sarah Bailey  In der Nähe der südenglischen Kleinstadt wird die Leiche eines 15 -jährigen gefunden. Sechs Jahre vorher wurde an der gleichen Stelle schon einmal die Leiche eines männlichen Teenager gefunden.  Er wurde auf der gleichen Weise getötet.  Detective Richard Vega ermittelte damals und  heute.  Früher war Vega als Millitärgeistlicher  in Nordirland tätig. Hier hat er etwas  erlebt,  dass er am Liebsten vergessen will.  Holt ihn durch diese Ermittlung  seine Vergangenheit wieder ein? MEINE ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.