Sarah Bajwa Das Ende unserer Gedanken

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(5)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Ende unserer Gedanken“ von Sarah Bajwa

Kenneth ist nicht wie die anderen Menschen. Das findet er zumindest selbst. Seiner Meinung nach gehört er zu einem Tag zwischen einem Tag, oder einem Moment zwischen einem Moment. Für die Außenwelt ist er unerreichbar. Doch nicht für Onkel John. Onkel John ist anders. Er hat Kenneth schon immer verstanden. Als Onkel John eines Tages im Sterben liegt, bittet er seinen Neffen Kenneth um einen letzten Wunsch: Er soll seine Asche an das Ende unserer Gedanken vergraben. Unwissend wo dieser Ort sich befindet und taub vom Verlust seines einzigen Freundes, sticht Kenneth mit seinem Boot King Kenny, einzig mit einem Pyjama gekleidet und dem Goldfischglas mit der Asche seines Onkels im Arm, blind in die See. Leela, ein Mädchen, mit dem er vom ersten Moment an eine Verbindung zu haben scheint, begleitet ihn, ihrem eigenen Leben entfliehend. Kenneths Reise ins Ungewisse wird viel mehr zu einer letzten Mission im Leben. Immer tiefer wird er in die dunkle Vergangenheit seines Onkels gezogen und spürt ihm bisher unbekannte Emotionen. Er wird dabei zusehen müssen, wie die Welt vor seinen Augen zusammenbricht. Immer und immer wieder.

Super schönes Buch, sowohl bildlich als auch inhaltlich.

— Hong_Hanh_Nguyen

Es gibt Bücher die fängt man an zu lesen und hört erst wieder auf wenn der Morgen angebrochen ist. Dieses Buch ist eines davon. Wunderschön.

— Annabelle_90

Mich konnte die Geschichte leider nicht erreichen & verzaubern, trotz der tollen Illustrationen der Autorin, die das Buch besonders machen.

— elane_eodain

Eine emotinale, abenteuerliche Geschichte mit wunderschönen Illustrationen von der Autoin selbst.

— claudi-1963

Über die Existenz und das Leben. Über Gefühle, Verwirrungen und einen letzten Wunsch. Eine wunderschöne Geschichte!

— Lit-Trip

Eine Reise in das Ungewisse, gepaart mit starken Emotionen, Spannung und wunderschönen Illustrationen. Kann ich nur jedem ans Herz legen.

— Kikis_Bücherkiste

Ein Juwel für die Auge und für die Seele !!!

— marpije

Stöbern in Romane

Der gefährlichste Ort der Welt

Sollte man in der Schule als Lektüre behandeln! Bietet viel Diskussionsstoff!

cheshirecatannett

Das Licht der Insel

Ein abolutes Juwel, unbedingt lesen.

BrittaRuth

Der verbotene Liebesbrief

Ich konnte mich gar nicht mehr von diesem spannenden Roman losreißen

Buchherz13

Dunbar und seine Töchter

Leider etwas schwach

leserattebremen

Die Lichter von Paris

Schöne Reise ins Paris der 20er Jahre!

Nina_1986

Die Zweisamkeit der Einzelgänger

Ach, mein Herz... <3

PaulaAbigail

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein MUSS für alle Bücherwürmer

    Das Ende unserer Gedanken

    Hong_Hanh_Nguyen

    14. December 2016 um 10:35

    Es hat alles dabei, Drama, Abenteuer, bisschen Aktion und gaaaaanz viel Liebe. es regt zum nachdenken an. super Buch vorm schlafen! :)

  • Eine schöne Reise zu sich selbst

    Das Ende unserer Gedanken

    Annabelle_90

    06. October 2016 um 00:13

    Es gibt Bücher die fängt man an zu lesen und hört erst wieder auf wenn der Morgen angebrochen ist. Dieses Buch ist eines davon. Wunderschön.

  • Leserunde zu "Das Ende unserer Gedanken" von Sarah Bajwa

    Das Ende unserer Gedanken

    SarahBajwa

    Gibt es ein Ende unserer Gedanken? Wenn ja, wo befindet sich dieser Ort?Eine Frage, die in meinem Buch beantwortet wird. Liebe Lovelybook-Leser, hiermit lade ich euch ganz herzlich zu einer Leserunde meines illustrierten Romans Das Ende unserer Gedanken ein. Es handelt sich um ein von mir designtes Buch, welches besondere Hervorhebungen der Schrift, bedeutende Illustrationen, Zitate und jede menge andere Auffälligkeiten enthält.Dies erwartet euch: …Gibt es ein Ende der Gedanken?Kenneth ist nicht wie die anderen Menschen. Das findet er zumindest selbst. Seiner Meinung nach gehört er zu einem Tag zwischen einem Tag, oder einem Moment zwischen einem Moment. Für die Außenwelt ist er unerreichbar, doch nicht für Onkel John. Er hat Kenneth schon immer verstanden.Als Onkel John eines Tages im Sterben liegt, bittet er seinen Neffen Kenneth um einen letzten Wunsch: Er soll seine Asche an das Ende unserer Gedanken vergraben. Unwissend wo dieser Ort sich befindet und taub vom Verlust seines einzigen Freundes, sticht Kenneth mit seinem Boot King Kenny, einzig mit einem Pyjama gekleidet und dem Goldfischglas mit der Asche seines Onkels im Arm, blind in die See.Leela, ein Mädchen, mit dem er vom ersten Moment an eine Verbindung zu haben scheint, begleitet ihn, ihrem eigenen Leben entfliehend. Kenneths Reise ins Ungewisse wird viel mehr zu einer letzten Mission im Leben. Immer tiefer wird er in die dunkle Vergangenheit seines Onkels gezogen und spürt ihm bisher unbekannte Emotionen. Dabei wird er zusehen müssen, wie die Welt vor seinen Augen zusammenbricht. Immer und immer wieder. • Auf meiner Homepage findet ihr Illustrationen aus meinem Buch: Sarahbajwa.com• Zudem habe ich einen Buchtrailer animiert, den ihr euch hier anschauen könnt.• Kurz&knackiges Hintergrundwissen/Making of gibt es dann hier :)Wenn ihr neugierig geworden seid bewerbt euch gerne bis einschließlich Dienstag, den 28.06 um eins der 5 Bücher zu gewinnen. Ich bin gespannt und freue mich auf die Leserunde; eure Meinungen und den interessanten Gedankenaustausch! Eure Sarah

    Mehr
    • 123

    claudi-1963

    10. July 2016 um 20:03
    SarahBajwa schreibt Vielen lieben Dank für deine Zeit und die wundervolle Rezension! Ich freue mich wenn dir die Story, sowie die Illustrationen gefallen haben. Wenn du nichts dagegen hast würde ich deine Rezension ...

    Ja natürlich darfst du gerne die Rezension auf Instagram erwähnen, das ist ja auch für dich ganz gut. Natürlich poste ich immer meine Rezensionen möglichst weit. Habe gesehen das du dein Buch ...

  • Man sollte mit dem Herzen sehen

    Das Ende unserer Gedanken

    claudi-1963

    10. July 2016 um 17:08

    "Die glücklichsten Menschen sind nicht die, die von allem das Beste haben, sondern aus allem das Beste machen." Kenneth ist ein besonderer Junge, den er ist anders als die anderen Menschen, das findet zumindestens er selbst. Für seine Mitmenschen ist er schwer erreichbar, nur Onkel John hat ihn schon immer verstanden. Doch John wird krank und stirbt, für Kenneth bricht eine Welt zusammen, den jetzt ist er wieder alleine in seiner Welt. Allerdings hat ihm seine Onkel eine Aufgabe hinterlassen, er soll seine Asche an das Ende unserer Gedanken bringen und dort vergraben. Aber wo ist dieser Ort den Kenneth nicht kennt? So macht er sich auf und stiehlt die Asche seines Onkels aus der Urne um seinen letzten Wunsch zu erfüllen. Dabei fällt ihm ein das er den Atlas seines Onkels mit vielen markierten Stellen hat, vielleicht ist dort dieser Ort vermerkt? Unterwegs begegnet ihm Leela ein Mädchen das ihm sofort auffällt, da sie in vielem Kenneth ähnlich ist. Er befreit Leela aus den Fängen ihres alkoholsüchtigen, brutalen Vater und nimmt sie mit auf die Reise ihres Lebens. Den die Reise wir gleichzeitig eine Fahrt gegen Stürme des Meeres, der Vergangenheit seines Onkels. Die beiden geraten von einem Abenteuer in das andere und müssen sogar um ihr Leben fürchten. Meine Meinung: Selten habe ich so ein wunderschönes Buch gelesen und gesehen wie dieser Debütroman von Sarah Bajwa. Diese fantastische Geschichte die zwischen real und fiktiv hin und herwandert, erinnerte mich ein wenig an den kleinen Prinzen. Ein Buch das man unbedingt gelesen haben muss, schon alleine wegen den immer wieder wunderschönen Versen, wie dem oberen. Nicht das Sarah Bajwa hier eine ganz einmalige Geschichte geschrieben hat, nein sie hat auch noch die ganzen Illustrationen selbst gezeichnet. Diese Geschichte ging mir ans Herz, ich fieberte mit Kenneth und Leela mit und wurde von ihr total überrascht. Mit so einem ausführlichen, emotionalen, tragischen und gleichzeitig liebevollen Buch hatte ich gar nicht gerechnet. Für mich gehört Sarah Bajwa zu einer Autorin im Zukunft und ich hoffe noch viel von ihr zu Lesen. Ein Buch das man definitiv nicht wieder weglegen wird und von mir 5 von 5 Sterne bekommt.

    Mehr
    • 3
  • Wo liegt der Sinn des Lebens?

    Das Ende unserer Gedanken

    Lit-Trip

    06. July 2016 um 18:26

    Kenneth wird von seinen Eltern ignoriert und hat nie gelernt, mit anderen Menschen umzugehen geschweige denn zu kommunizieren. Dementsprechend lebt er sehr zurückgezogen. Nur sein Onkel John gibt Kenneth die Liebe und Zuneigung, die er braucht. Als John jedoch stirbt, bricht für Kenneth eine Welt zusammen - seine einzige Bezugsperson hat ihn verlassen. Doch vor seinem Tod hat John einen letzten Wunsch geäußert: Kenneth soll ihn an das Ende unserer Gedanken begraben.Dieser letzte Wunsch wird zu Kenneths wichtigster Aufgabe in seinem Leben. Er stiehlt die Asche seines Onkels aus der Urne und bewahrt sie in einem Goldfischglas auf. Mit seinem Boot, dem Goldfischglas und dem scheinbar unnahbaren Mädchen Leela macht er sich auf die Suche nach dem geheimnisvollen Ort, an dem Onkel John seine letzte Ruhe finden möchte.Doch Kenneth konnte ja nicht ahnen, dass Onkel Johns Vergangenheit dunkler ist, als seine sonst so fröhliche Art erahnen ließ...Mit ihrem Debüt hat die Autorin eine wunderbare Geschichte geschaffen, die alles andere als oberflächlich oder durchschnittlich ist. Sie versucht der scheinbar unlösbaren Frage nach dem Sinn des Lebens, der Existenz nachzugehen und findet ihre ganz persönliche Antwort darauf. Sie umhüllt ihre Geschichte mit einem leichten Schleier aus Melancholie und Träumerei, der eine greifbare Atmosphäre schafft und seine Form im Laufe der Geschehnisse verändert. Die wunderschönen Illustrationen der Autorin selbst unterstreichen den Charme der Geschichte punktgenau und bieten dem Leser eine Möglichkeit, sich weiter in das Buch fallen zu lassen. Zudem geben die Illustrationen eine solide Interpretationsbasis, die das Entschlüsseln der zahlreichen Symbole erleichtert. Die Charaktere sind mit viel Liebe und Detail gestaltet worden. Neben dem Protagonisten Kenneth, der eine unglaubliche Wandlung vollzieht, ist Onkel John der unsichtbare Leitfaden der Geschichte. Trotz all der guten Worte, gibt es doch noch eine Sache zu bemängeln. Es gab eine Menge von glücklichen Zufällen, z.B. landet Kenneth ganz zufällig am richtigen Ort oder trifft ganz zufällig auf die richtigen Personen. Es hätten lieber logische Erklärungen oder Begründungen für solche Ereignisse/ Geschehnisse beschrieben werden sollen, um den Verlauf der Geschichte realistischer darzustellen.Insgesamt mochte ich das Buch sehr gern und würde es auch definitiv weiterempfehlen! Ich bin gespannt, was wir von der Autorin in Zukunft noch erwarten können.

    Mehr
  • Das Ende unserer Gedanken

    Das Ende unserer Gedanken

    Kikis_Bücherkiste

    05. July 2016 um 16:58

    „Du musst anfangen mit deinem Herzen zu sehen, Kenny. Lass deine Augen dir den Weg zeigen aber niemals die Richtung“ KlappentextKenneth ist nicht wie die anderen Menschen. Das findet er zumindest selbst. Seiner Meinung nach gehört er zu einem Tag zwischen einem Tag, oder einem Moment zwischen einem Moment. Für die Außenwelt ist er unerreichbar. Doch nicht für Onkel John. Onkel John ist anders. Er hat Kenneth schon immer verstanden. Als Onkel John eines Tages im Sterben liegt, bittet er seinen Neffen Kenneth um einen letzten Wunsch: Er soll seine Asche an das Ende unserer Gedanken vergraben. Unwissend wo dieser Ort sich befindet und taub vom Verlust seines einzigen Freundes, sticht Kenneth mit seinem Boot King Kenny, einzig mit einem Pyjama gekleidet und dem Goldfischglas mit der Asche seines Onkels im Arm, blind in die See. Leela, ein Mädchen, mit dem er vom ersten Moment an eine Verbindung zu haben scheint, begleitet ihn, ihrem eigenen Leben entfliehend. Kenneths Reise ins Ungewisse wird viel mehr zu einer letzten Mission im Leben. Immer tiefer wird er in die dunkle Vergangenheit seines Onkels gezogen und spürt ihm bisher unbekannte Emotionen. Er wird dabei zusehen müssen, wie die Welt vor seinen Augen zusammenbricht. Immer und immer wieder.Meine Meinung:Wenn man dieses Buch gelesen hat, fällt einem auf, das die Talente der Autorin, Sarah Bajwa, nicht nur im Schreiben liegen, sondern auch im künstlerischen, aber zum künstlerischen gleich mehr. Der Schreibstil lässt sich herrlich leicht lesen. Das Buch ist geladen mit Emotionen, ohne den Leser damit zu erdrücken und ich hatte oft das Gefühl, das Buch nicht nur zu lesen, sondern auch selbst dabei zu sein und alles selbst zu sehen. Die Spannung fehlte zu keiner Zeit und eine gute Portion Tiefgang hat es natürlich auch, was ich persönlich an einem Buch sehr schätze. Die einzelnen Charaktere wurden sehr gut beschrieben, so dass man sich diese gut vorstellen und auch in sie hineinversetzen konnte. Nun zur Gestaltung des Buches:Die Gestaltung des Buches ist einfach fantastisch. Man merkt, dass der Autorin das Buch sehr am Herzen liegt und sie auf jedes noch so kleine Detail geachtet hat. Nicht nur, das sie es mit viel Gefühl geschrieben hat, nein, selbst die Bilder sind mit viel Gefühl gestaltet. Dazu wurden die Illustrationen nicht wahllos irgendwo eingesetzt, sondern immer an die passende Stelle des Buches. Im Buch findet man immer wieder kleine Zitate bzw. Verse, die in einer leichten roten Schrift geschrieben sind. Ich finde diese nicht nur inhaltlich passend, sondern auch die Farbe und die Schriftart. Die Gestaltung dieser Zitate passt einfach super zum Buch. Alles andere hätte das Buch verschandelt. Sehr gut fand ich auch, dass die Autorin am Anfang des Buches die Bedeutung der Zeichen, die am Anfang der Kapitel zu sehen sind vermerkt hat. Ich kann für dieses Buch eine ganz klare Leseempfehlung geben, denn hier wird für das Auge doppelt was geboten. Eine tolle Geschichte mit wunderschönen Illustrationen.

    Mehr
  • Ein Juwel für die Auge und für die Seele !!!

    Das Ende unserer Gedanken

    marpije

    04. July 2016 um 08:52

    Kenneth ist anders, ein 18-jähriges Junge stets geplagt mit Pessimismus. Seine Eltern sind für ihn wie zwei fremde Menschen , er fühlt sich wie ein Zug auf einen neben Tor , nie benutzt, einsam und vergessen. Kenneth hat eine unsichtbare Wand zwischen ihn und die ganzen Welt gebaut, hinter diese Wand er badet sich in Mitleid über ihn selber und seine Existentz. Nur eine Person kann durch die Wand durchgehen und Kenneth erreichen- Onkel John , welche probiert die ganze Zeit die Wand zerstören durch Liebe, Hoffnung und Glaube in anderen Menschen. An einen Tag Onkel John stirbt, seine letzte Bitte war , dass Kenneth seine Asche am Ende unseren Gedanken vergrabt, für der Junge  beginnt eine Reise auf welche begleitet ihn ein Mädchen Leela - erste Mensch zu welchen er fühlt sich sofort hingezogen , auf die Reise Kenneth muss langsam aus den Schatten zu Licht gehen, weil die Wahrheit über Onkel John ist ganz anders.... Dunkel und Licht - Kenneth und Onkel John. Kenneth dank die Reise zu  "das Ende Unsere Gedanke" tritt aus dunkel zum Licht , das Licht erhellt ihn innerlich und zeigt ganz genau wo befindet sie diese geheime Ort. Die Geschichte ist sehr emotional, jede Seite ist mit viel Gefühlen beladen, besonders am Anfang wo Kenneth befindet sich noch hinter die Wand - seine Gedanken haben mich bedrückt, ich habe Gefühl in seinen Pessimismus zu ertrinken. Die Schreibweise ist sehr ruhig, flüssig, poetisch und melancholisch . Die Autorin beschreibt auf ihre wunderbare, gefühlsvolle Erzählweise das Erwache, die neue Geburt, das Verwandlung von die Raupe bis zum Schmetterlinge. Das Gestaltung von diese Buch ist außergewöhnlich schön, die Autorin hat zu diese Geschichte noch viel Bilder gemalt welche hervorragend zeigen  die ganze Tiefe. Die vielen geometrischen Symbolen, die verschiedenen Schriftarten , zwei Druckfarben , das Qualität von Papier - das alles macht das Buch zu einen Juwel in welchen steckt viel Arbeit und noch mehr Liebe.  

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks