Sarah Benedict Der Papaya-Palast

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(1)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Papaya-Palast“ von Sarah Benedict

Eine großartige Familiensaga: Hinreißend warmherzig, atmosphärisch dicht und gefühlvoll erzählt. Auf der Flucht vor schmerzvollen Erinnerungen und einer Ehekrise reist die junge deutsche Unternehmensberaterin Evelyn Braams aus Frankfurt nach Samoa, dem aus vier Inseln bestehenden Inselreich in der Südsee. Sie mietet sich im Papaya-Palast ein, einem reizvollen alten Kolonialhaus an der Palauli Bay, das von zwei Cousinen bewohnt wird. Doch das Idyll, das Evelyn gesucht hat, trügt. Die Cousinen Ili und Moana hassen sich und sprechen seit mehr als einem halben Jahrhundert kein Wort mehr miteinander. Zu Ili Valaisi, die zur Hälfte Deutsche ist, entwickelt Evelyn schnell ein Vertrauensverhältnis, doch auch zu dem Amerikaner Ray Kettner, der auf Ilis Plantage an der Bucht unbedingt ein Hotel bauen möchte, fühlt Evelyn sich stark hingezogen. Mehr und mehr wird sie in den turbulenten Kampf um das Papayaland verstrickt, in die Familienfehde der Valaisis, die ihren Ursprung im Jahr 1914 hat, als Samoa noch deutsche Kolonie war. Damals geriet die Liebe von Tristan und Tuila, Ilis Eltern, in einen Sturm von Vorurteilen und Hinterlist, jetzt, neunzig Jahre später, drohen die Schatten der Vergangenheit sich erneut über das tropische Papayaland zu legen. In dieser Situation trifft Evelyn eine Entscheidung, die ihr Leben auf immer verändert …

Stöbern in Romane

Lied der Weite

Was ist ein gelingendes Leben? Warmherziger Roman um diese Frage; Figuren, die man mit nach Hause nehmen möchte. Großartig!

alasca

Die Hauptstadt

Geistreich, ja, stellenweise amüsant, aber zu großen Teilen zäh und verzettelt. 3-4 Sterne.

Apfelgruen

Der verbotene Liebesbrief

Kein klassisches Buch von Lucinda Riley aber dennoch unglaublich fesselnd!

Miii

Schloss aus Glas (Filmausgabe)

Eindrückliche Biografie über einer Kindheit zwischen Alkoholismus, Gewalt, Vernachlässigung, Geschwisterliebe, Freiheit und Träumen.

black_horse

Underground Railroad

Ein bedrückendes Buch, dass leider noch immer aktuell ist.

sofalxx

Und es schmilzt

Intensiv. Verstörend. Lesenswert. Die nüchterne Sprache und die emotionale Distanziertheit der Protagonistin bilden eine perfekte Symbiose.

Wiebke_Schmidt-Reyer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Papaya-Palast" von Sarah Benedict

    Der Papaya-Palast

    Tanzmaus

    24. January 2013 um 12:55

    Hierbei handelt es sich um ein sehr schönes Buch. Beschrieben wird eine Familiengeschichte, die tragisch, schlüssig und am Ende rund ist. Der Leser begleitet in der Gegenwart Tuilas Tochter Ili und Ivanas Tocher Moana, die einen alten Familienzwist nie lösen konnten. Evelyn Braams, auf der Flucht vor ihrer eigenen Vergangenheit, stößt auf diese beiden und wird immer mehr in die ganzen Vorkommnisse hineingezogen und vergisst dabei zunächst ihre eigenen Probleme. Die Beschreibungen der Insel sind farbig und man wird als Leser regelrecht auf die Insel versetzt. Die Geschichte hat zwei Handlungsstränge: einer in der Vergangenheit, bei dem der Leser die Geschichte des Familienzwists erfährt und einer in der Gegenwart mit den Auswirkungen des Twists. Die Übergänge zwischen den beiden Strängen sind wunderbar gleitend und man rutscht von einer in die nächste Szene rein, ohne es recht zu merken. Fazit: Ein traumhaftes Buch, das Lust macht, auf der Insel Urlaub zu machen. Achtung: Das Buch ist 2012 noch mal unter dem Titel: Der Duft der grünen Papaya. erschienen.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Papaya-Palast" von Sarah Benedict

    Der Papaya-Palast

    literat

    18. April 2011 um 12:35

    Ein Satz mit x - das war wohl nix.

  • Rezension zu "Der Papaya-Palast" von Sarah Benedict

    Der Papaya-Palast

    HelgaR

    19. October 2010 um 11:05

    Evelyn Braams, eine Unternehmensberaterin, hat nach vier Jahren der Verzweiflung, in denen sie mir ihrem Leben nicht mehr zurecht kam, Deutschland, ihren Mann sowie ihre Firma fluchtartig verlassen und ist in Samoa gelandet. Dort findet sie im Papaya-Palast eine Unterkunft, der von den beiden Cousinen Moana und Ili bewohnt wird. Die beiden 91-jährigen Cousinen sind aber total verfeindet, sie leben jeder in einer Haushälfte und reden seit über 50 Jahren kein Wort miteinander. Der Amerikaner Ray Kettner will Land aufkaufen, um ein Hotel zu bauen, dabei kommen sehr viele Dinge ins Rollen und auch die Vergangenheit wird dadurch wieder lebendig. Evelyn und Ili, deren Vater auch Deutscher war, kommen sich dadurch etwas näher und Evelyn wird nun in diese ganzen Wirrnisse hineingezogen, aber auch aus ihrer eigenen Lethargie herausgerissen. Ili erzählt nun Evelyn nach und nach die Geschichte ihrer Eltern ab dem Jahr 1914 und es wird immer gewechselt zwischen Gegenwart und der Vergangeheit. Die Übergänge sind sehr flüssig und wunderbar zusammengefügt. Ich war schon nach den ersten zwei Seiten von dem Buch gefesselt, da wird die Papaya-Plantage beschrieben, die Ernte, die Frucht, das Aussehen und der Geschmack, einfach fantastisch. Die Geschichte der vergangenen Tage ist unvorstellbar, sie ist voll mit Grausamkeit, Verrat, Zerstörung, Tod, Hass, aber auch mit Liebe, Zuversicht, Stärke und einer unglaublichen Schönheit dieser Inseln und im Vordergrund steht immer das Land, damals wie heute. Die Charaktere sind hervorragend dargestellt und das Buch lässt sich sehr flüssig lesen, da sich die Vergangenheit immer wieder wunderbar in die Gegenwart einfügt. Mich hat dieses Buch wahnsinnig berührt, diese wunderschöne, aber auch tragische Geschichte, die 1914 beginnt und 2006 endet. Eine fantastische Familiengeschichte, die einen nicht mehr loslässt, man fühlt richtig mit. Ich kann dieses Buch wirklich wärmsten empfehlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks