Sarah Beth Durst

 4 Sterne bei 632 Bewertungen
Autorin von Ice - Hüter des Nordens, Die Blutkönigin und weiteren Büchern.
Autorenbild von Sarah Beth Durst (© Privat)

Lebenslauf

Jugend- und Fantasyliteratur, mit dem gewissen Etwas: Sarah Beth Durst wurde als Sarah Angelini in Massachusetts geboren und wuchs in Northboro auf, der Ort, der später auch der Handlungsort ihres Debütromans werden sollte.

Nach der High School besuchte Durst die Princeton Universität und machte dort ihren Masterabschluss in Englischer Literatur. Sie hat außerdem einen Abschluss in Theater und Tanz.

Ihr Debütroman „Into the wild” brachte ihr ihre erste Nominierung für den Andre Norton Award für Young Adult Science Fiction und Fantasy ein. Ihre erste Auszeichnung gewann sie 2012 mit dem Titel „Vessel“. Dafür gewann sie den Mythopoeic Fantasy Award.

Ihr bevorzugtes Genre ist Jugendliteratur, in der sie die Realität mit viel Fantasie zusammenstrickt.

Zusammen mit ihrem Mann und den zwei Kindern lebt sie derzeit in New York.

Alle Bücher von Sarah Beth Durst

Cover des Buches Ice - Hüter des Nordens (ISBN: 9783802586026)

Ice - Hüter des Nordens

 (200)
Erschienen am 09.02.2012
Cover des Buches Die Blutkönigin (ISBN: 9783764531881)

Die Blutkönigin

 (136)
Erschienen am 30.10.2017
Cover des Buches Ivy - Steinerne Wächter (ISBN: 9783802586033)

Ivy - Steinerne Wächter

 (92)
Erschienen am 09.08.2012
Cover des Buches Die Todeskönigin (ISBN: 9783764532000)

Die Todeskönigin

 (54)
Erschienen am 26.11.2018
Cover des Buches Die Macht der verlorenen Träume (ISBN: 9783785585832)

Die Macht der verlorenen Träume

 (37)
Erschienen am 18.09.2017
Cover des Buches Die Geisterkönigin (ISBN: 9783764532116)

Die Geisterkönigin

 (33)
Erschienen am 25.11.2019
Cover des Buches Feuer & Gold (ISBN: 9783570165645)

Feuer & Gold

 (29)
Erschienen am 26.04.2020
Cover des Buches Feuer & Gold (ISBN: B07ZTG8VMX)

Feuer & Gold

 (1)
Erschienen am 27.04.2020

Neue Rezensionen zu Sarah Beth Durst

Cover des Buches Die Todeskönigin (ISBN: 9783764532000)
Lisasbuecherecks avatar

Rezension zu "Die Todeskönigin" von Sarah Beth Durst

Grandiose Fortsetzung
Lisasbuechereckvor 3 Monaten

Spannend ging es mit Band zwei weiter. Hier kommt eine neue Sicht hinzu und das hat mir richtig gut gefallen. Naelin ist eine tolle Protagonistin und konnte mich direkt auf ihre Seite ziehen. Ich möchte sie sehr gerne. Sie kämpft wie eine Löwin für ihre Kinder und trotzdem fürchtet sie ihre Macht mehr wie alles andere.

👑

Sie geht einen Interessenten Weg, den wir begleiten können und erleben wie sie wächst und Stärker wird, ihr Herz verschenkt und ihre Macht lieben lernt.

👑

Es hat mir wieder sehr gut gefallen und ich bin jetzt sehr gespannt auf das Finale. 


Cover des Buches Die Blutkönigin (ISBN: 9783764531881)
Lisasbuecherecks avatar

Rezension zu "Die Blutkönigin" von Sarah Beth Durst

Endlich mal was neues
Lisasbuechereckvor 4 Monaten

Das Buch hatte ich jetzt ewig auf dem SuB liegen und daher wurde es mal Zeit. Die Geschichte wird im Großteil aus Daleinas Sicht erzählt, dadurch bekommen wir ihre Gefühle und Emotionen direkt mir und können dadurch die Elementarmagie besser verstehen. Ich fand das sehr interessant und eine grandiose Idee. Sowas in der Art habe ich noch nicht gelesen und ich habe ja schon sehr viel Fantasy gelesen.

.

Zu Anfang zieht sich die Geschichte etwas. Man braucht einen Moment um rein zu kommen, aber wenn man einmal drin ist, lässt es sich mega schnell lesen. Wir bekommen sehr viele spannende Momente, wo man die Luft anhalten muss. Es gibt aber auch stiller Momente an denen man sich erholen kann.

.

Ich mochte die Story wirklich gerne und werde zügig mit Band zwei weiter machen.

Cover des Buches Die Blutkönigin (ISBN: 9783764531881)
Lenis_bookstagrams avatar

Rezension zu "Die Blutkönigin" von Sarah Beth Durst

Eins der besten Bücher die ich dieses Jahr gelesen habe!
Lenis_bookstagramvor 6 Monaten

Das Buch "Die Blutkönigin spielt in einer Welt, in der die Natur von lebendigen Elementargeistern beherrscht wird. Diese Geister können den Menschen sowohl nützen als auch gefährlich sein, je nachdem, wie sie behandelt werden. Jedes Jahr werden junge Frauen ausgewählt, um an der Akademie zu lernen, wie man mit den Geistern umgeht lind eine mögliche Königin wird, um das Gleichgewicht zwischen Mensch und Geist zu erhalten.

Die Hauptprotagonistin, Daleina, ist eine junge Frau mit einer außergewöhnlichen Gabe, die es ihr ermöglicht, die Geister zu kontrollieren. Obwohl sie nicht als eine der stärksten Kandidatinnen gilt, schafft sie es dennoch, sich an der Akademie zu beweisen und wird in die Auswahl zur potenziellen Königin aufgenommen.

Gleichzeitig entwickelt sich eine Bedrohung durch gefährliche Geister, die an Stärke und Aggressivität zunehmen und das Gleichgewicht der Welt gefährden. Daleina und ihre Mitschülerinnen müssen lernen, ihre Kräfte zu beherrschen und zusammenzuarbeiten, um diese Bedrohung abzuwenden.

Das Buch erkundet Themen wie Mut, Zusammenarbeit und die Bedeutung des Gleichgewichts zwischen Mensch und Natur. Es ist der Auftakt zu einer Fantasy-Reihe, die die Abenteuer von Daleina und anderen Protagonisten in dieser faszinierenden Welt weiter verfolgt.

Ich muss zugegeben ich war positiv überrascht von dem Buch, vor allem da es bis ca. Mitte des Buches kein Love interest gab und es im Buch nicht bis kaum Spicy bzw. Smut vorhanden war. Das war tatsächlich echt erfrischend und ich glaube deswegen hat es mir auch so gut gefallen und wurde auch definitiv ein Jahreshighlight. 

Es war auch eine super Interessante Storyline, welche ich bis jetzt noch nicht wirklich bei anderen Büchern hatte und ich freue mich schon richtig auf Band zwei. 

Der einzige Love interest den wir haben hat mich vor allem gegen ende wirklich  genervt, da er selbst so einwenig gedacht hat, er wüsste alles besser vor allem, wenn es darum ging was unsere Protagonistin tut oder eben auch nicht tut. Aber auch das hatte sich dann auch relativ schnell wieder gelegt, da sich die Protagonistin nicht unterkriegen lassen hat. 

Über den Schreibstil kann ich auch nichts bemängeln, da man zwischendurch das Zeitgefühl verloren hatte, weil es so spannend wurde und so gut geschrieben war. Auch war es so gut geschrieben, dass für die letzten 200 Seiten ca. 2-2 1/2 Stunden gebraucht habe(in der Regel lese ich nur 50-70  Seiten/Stunde) Mein einziger persönlicher Kritikpunkt waren die etwas zu langen Kapitel die zwischenzeitlich über 20-30 Seiten gingen. Aber ich bin halt auch eher ein Fan von kürzeren Kapitel da ist ja jeder verschieden.

Eure Leni❤️

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Sarah Beth Durst im Netz:

Community-Statistik

in 1.061 Bibliotheken

auf 320 Merkzettel

von 13 Leser*innen aktuell gelesen

von 8 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks