Sarah Beth Martin Das Haus an der Küste

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Haus an der Küste“ von Sarah Beth Martin

Die Künstlerin Jenna kehrt in das Haus ihrer Kindheit an der Küste von Maine zurück. Hier lebte bis zu ihrem Tod Jennas Tante Adeline, zu der sie sich als Kind stets sehr hingezogen fühlte, während sie zu ihrer Mutter Renee immer ein distanziertes Verhältnis hatte. Um Adelines Tod rankt sich ein Geheimnis, das Renee nie aufklären wollte. Bei der Renovierung des Hauses findet Jenna alte Briefe, mit denen sie zunächst nichts anzufangen weiß. Sie macht sich auf, das Rätsel der Vergangenheit zu lösen ...

War nicht mein Thema. Mit hängen und Würgen bis Seite 78 und dann aufgegeben...

— Erdbeerchen73
Erdbeerchen73

Stöbern in Liebesromane

Morgen ist es Liebe

Romantisches Debüt mit winterlicher Stimmung!

Bambisusuu

Du + Ich = Liebe

Eine Geschichte die mich bewegte und begeisterte

Seelensplitter

Rock my Dreams

Ein grandioser Abschluss der Reihe, der mit einem lachendem und einem weinenden Auge beendet wurde.

Julia-booklove307

Liebe findet uns

Eine anfangs schöne Geschichte, die leider eine unpassende tiefgründige Wendung nimmt, die nicht zum Klappentext und mir passt ... schade.

hallolisa

Wie das Feuer zwischen uns

Unglaublich berührendes Buch! Einfach toll!

Bibbey

Heute fängt der Himmel an

Traumhaft schöne Familiengeschichte....

Wonni1986

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Haus an der Küste" von Sarah Beth Martin

    Das Haus an der Küste
    lesekoetzi

    lesekoetzi

    09. March 2008 um 16:04

    Das letzte drittel des Buches war wirklich gut, aber durch den Rest habe ich mich durchgequält, und da macht auch ein gutes Drittel kein gutes Buch mehr draus. Habe mir echt mehr von versprochen

  • Rezension zu "Das Haus an der Küste" von Sarah Beth Martin

    Das Haus an der Küste
    Jaegerin01

    Jaegerin01

    27. September 2007 um 00:38

    Die Geschichte fängt langweilig an. Das hin und her wechseln der Geschichte zwischen Mutter und Tochter ist manchmal schwer nachzuvollziehen. Die Geschichte bekommt erst den richtigen Drive als das Familiengeheimnis aufgeklärt wird.