Sarah Bosetti Mein schönstes Ferienbegräbnis

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein schönstes Ferienbegräbnis“ von Sarah Bosetti

Sarah lebt mit ihrem Freund Ulf in Berlin. Sie trinken Eiskaffee zum Frühstück und essen Spaghettieis zu Abend, verkaufen geklaute Rentnertoupets an hippe Herrenausstatter aus Berlin-Mitte und kratzen den Schimmel von ihrer baufälligen Altbauwohnung. Ohne konkretes Ziel schlagen sie sich durch den Dschungel des hauptstädtischen Künstlerprekariats. Sie sind jung, dynamisch, orientierungslos und pleite. Kurz: Wenn es nach Sarah ginge, könnte alles genauso bleiben, wie es ist. Doch dann stirbt ihr Vater, Ulf äußert plötzlich seinen Kin derwunsch und ihre beste Freundin Anna wird Mutter. Und Sarah bricht auf, um endlich ihre „To-Do-Before-I-Die“-Liste abzuarbei- ten, wozu auch eine Reise in die Vergangenheit gehört, in der noch eine offene Rechnung zu begleichen ist. Wenn die Boygroups der eigenen Kindheit zu erwachsenen Männern mutieren, dann ist er da: der unvermeidliche Übergang vom Kindsein zum Kinderkriegen. Sarah Bosetti erzählt in ihrem Debütroman mit Feingefühl, Sprachwitz und hintersinnigem Humor vom Ende der Jugend. „Sarah Bosetti schreibt sehr schlau, sehr witzig. Ein tolles Buch.“ MARC - UWE KLING „Frau Bosetti ist ein Genre für sich!“ GERBURG JAHNKE

Nicht nur lustig, aber sehr lesenswert

— FrieGro
FrieGro

Stöbern in Romane

Heimkehren

Berührende Familiengeschichte über das Erleben und die Folgen von Sklaverei

SamiraBubble

Das Glück meines Bruders

Wortreicher Ausflug in die Vergangenheit

Charlea

Das Vermächtnis der Familie Palmisano

ich mochte es nicht, zuviele Namen, Orte, und Details. Erzählstil sehr anstrengend

sabrinchen

Der Tag, an dem wir dich vergaßen

Unterhaltsam und gut geschrieben, aber teilweise auch recht vorhersehbar.

ConnyKathsBooks

Die Geschichte der getrennten Wege

Man muss es wirklich gelesen haben!

mirabello

Töte mich

Dekadente und skurrile Geschichte um eine verarmte Adelsfamilie

lizlemon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nicht nur lustig, aber sehr lesenswert

    Mein schönstes Ferienbegräbnis
    FrieGro

    FrieGro

    04. September 2015 um 11:14

    Nachdem ich die autorin auf der Bühne erlebt und ihr erstes Buch gelesen habe dachte ich, das nächste Buch muss ich auch lesen, weil es sicherlich wieder sehr lustig wird. So ist es auch, ich habe beim Lesen herzhaft gelacht - dennoch gibt es auch viele nachdenkliche oder melancholische Passagen die der Geschichte die nötige Würze geben. Insgesamt ein sehr schönes buch.