Sarah Bosse

 4.2 Sterne bei 50 Bewertungen

Alle Bücher von Sarah Bosse

Sortieren:
Buchformat:
Sarah BosseWeihnachten in der Pfeffergasse
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Weihnachten in der Pfeffergasse
Weihnachten in der Pfeffergasse
 (7)
Erschienen am 19.09.2017
Sarah BosseIm Galopp durch den Sommer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Im Galopp durch den Sommer
Im Galopp durch den Sommer
 (7)
Erschienen am 20.07.2016
Sarah BosseFlos Tierpension - Affenmama gesucht!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Flos Tierpension - Affenmama gesucht!
Flos Tierpension - Affenmama gesucht!
 (4)
Erschienen am 01.01.2012
Sarah BosseFlos Tierpension
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Flos Tierpension
Flos Tierpension
 (3)
Erschienen am 01.04.2014
Sarah BosseFlos Tierpension - Wer mopst schon einen Pinguin?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Flos Tierpension - Wer mopst schon einen Pinguin?
Sarah BosseFlos Tierpension - Auch Delfine haben Heimweh
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Flos Tierpension - Auch Delfine haben Heimweh
Sarah BossePferdehof in Gefahr
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Pferdehof in Gefahr
Pferdehof in Gefahr
 (2)
Erschienen am 01.06.2006
Sarah BosseMeine erste Bilderbuch-Geschichte: Mein erster Tag auf dem Ponyhof
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Meine erste Bilderbuch-Geschichte: Mein erster Tag auf dem Ponyhof

Neue Rezensionen zu Sarah Bosse

Neu
Sternenstaubfees avatar

Rezension zu "Ponyhof Mühlental - Du schaffst das, Anna!" von Sarah Bosse

Du schaffst das, Anna
Sternenstaubfeevor 10 Monaten

Anna ist aufgeregt. Seit zwei Wochen wohnen sie, ihr Bruder und ihre Eltern nun auf dem ehemaligen Hof von Onkel Martin. Nun ist es ihr Ponyhof, nachdem Onkel Martin in den Süden ausgewandert ist. Bald werden ihre Pferde eintreffen, und auch Annas Freundin Luisa wird gemeinsam mit ihrer Mutter den ehemaligen Kornspeicher beziehen. Dort soll eine Tierarztpraxis entstehen, denn Luisas Mutter ist Tierärztin. Wie wird es wohl sein, mit der Freundin auf einem Hof zu leben?

Mein Leseeindruck:

Als Kind habe ich ein Pferdebuch nach dem nächsten gelesen, und auch heute lese ich zwischendurch immer wieder gerne ein Kinder-Pferdebuch. Es erinnert mich an meine Kindheit und macht mir einfach Freude.

Auch dieses Buch hat mir daher sehr gut gefallen. Es ist kindgerecht leicht geschrieben, befasst sich dabei aber auch durchaus mit ernsten Themen wie zum Beispiel Mobbing an der Schule und Freundschaft.

Das Buch ist auch sehr schön aufgemacht. Die Seiten sind weiß und haben viele farbige Illustrationen. So macht das Lesen noch mehr Spaß.

Dieses Buch ist der erste Band einer Reihe. Obwohl ich jetzt erst diesen ersten Band gelesen habe, glaube ich, dass es eine sehr schöne Kinderbuchreihe ist. Ich bin auf jeden Fall neugierig auf die Folgebände geworden nach dem Lesen dieses Buches.

Kommentieren0
43
Teilen
Damariss avatar

Rezension zu "Weihnachten in der Pfeffergasse" von Sarah Bosse

Eine turbulent-tolle Weihnachtsgeschichte für die ganze Familie
Damarisvor 10 Monaten

Es ist zum Verrücktwerden! Ausgerechnet auf eine Weihnachtsmarkt stürzt Oma Rosa beim Bierkistenklettern und muss ins Krankenhaus. Wer kümmert sich jetzt um ihren Buchladen, die Bücherbutze? Statt ihren Eltern Bescheid zu sagen, beschließen Finn und Greta den Laden alleine zu schmeißen, bzw. gemeinsam mit Omas schusseligem Mitarbeiter Monokel. Doch der ist ihnen irgendwie keine große Hilfe. Ob das gut geht? Die Geschwister haben eine Menge Idee, denn sie wollen ihrer Oma eine echte Weihnachtsüberraschung bescheren.

Eine Oma, die einen Buchladen hat - das ist doch ein Traum. Das dachten auch wir und so wurde "Weihnachten in der Pfeffergasse" eines unserer Vorlesebücher für die Adventszeit. Optisch ist es wunderschön gemacht und perfekt für ein stimmungsvolles Leseerlebnis. Auch die vielen s/w-Illustrationen tragen dazu bei. Und auch die Geschichte sorgt für schöne Vorlesestunden. Greta und Finn sind pfiffig und hilfsbereit, sie wollen schließlich ihre Oma unterstützen. Das ist gar nicht so leicht, bei alle den Aufgaben, die da aus sie zukommen. Doch die Geschwister wissen sich zu helfen. Gleichzeitig sorgen einige Ungereimtheiten in der Bücherbutze für Spannung und aus der Geschichte wird ein weihnachtlicher Kinderkrimi. Das Buch enthält viele schöne Dinge, die die Weihnachtszeit so besonders machen. Und schmunzeln mussten wir auch. Eine turbulent-tolle Weihnachtsgeschichte für die ganze Familie.

Kommentieren0
3
Teilen
SharonBakers avatar

Rezension zu "Weihnachten in der Pfeffergasse" von Sarah Bosse

Wunderbare einfallsreiche Vorweihnachtsgeschichte ...
SharonBakervor 10 Monaten


Der
Adventsmarkt läuft prächtig, überall festliche Farben, der Duft von
frischen Waffeln und Plätzchen liegt in der Luft und drum herum erklingt
weihnachtliche Musik. Finn und Greta amüsieren sich bestens und auch
ihre Oma ist mit Leib und Seele dabei, selbst beim Bierkistenklettern
macht sie mit. Tja, und dann passiert das Unglück! Oma Rosa stürzt und
muss im Krankenhaus bleiben, aber was ist mit ihrem Buchladen? Die
Geschwister fackeln nicht lange und hecken einen Plan aus, sie wollen
den Laden zusammen mit Omas Mitarbeiter Herrn Weber schmeißen. Nur darf,
die Oma und ihre Eltern nicht dahinter kommen. Ob sich Greta und Finn
da nicht zuviel zumuten? Werden sie ihr Geheimnis bewahren können? Und
warum ist abends Licht im Laden?


Ich
habe dieses entzückende Buch gesehen und sofort gewusst, das möchte ich
lesen, denn wer möchte nicht auch eine Oma haben, die einen Buchladen
führt. Das ist schon der Traum von einem Bücherliebhaber und dann auch
noch zur Weihnachtszeit mit dem Schmücken und passender Literatur, ach
und allein der Duft von Büchern. Ihr seht, schnell war ich vom Inhalt
entzückt, und ob mich die Pfeffergasse weihnachtlich einstimmen konnte,
erzähle ich euch nun.

Finn und Greta sind ein eingespieltes
Geschwister Team, das müssen sie auch sein, denn ihr Vater arbeitet im
Hotel und ist wenig zu Hause und ihre Mutter endlich, auf einem lang
ersehnten Seminar. Da kommt das Unglück von Oma Rosa genau unpassend und
bringt die beiden Enkel auf einen genialen Gedanken. Sie übernehmen den
Buchladen und werden ihre Mutter bei der Weiterbildung lassen, sowie
den Vater raushalten und nur allein mit dem schusseligen Herrn Weber den
Laden führen. Da steht natürlich einiges an, Ladendekoration und ein
neues Schaufenster muss her, außerdem müssen mehr Kunden her und Herr
Weber muss mit der Kasse besser werden. Viele Aufgaben kommen da auf
Bruder und Schwester zu und die Schule muss nebenbei auch noch laufen.
Dazu kommt noch das kleine Ungereimtheiten im Geschäft auftreten und
Finn und Greta auch noch dort ermittlerisch tätig werden müssen.

Die
Geschichte wird mit einer Altersempfehlung von 8 - 10 Jahren empfohlen
und genauso bin ich ran gegangen. Nicht zuviel erwarten und einfach
verzaubern lassen und das ist Sarah Bosse gelungen. Sie bringt einen in
weihnachtliche Vorstimmung und lässt einen in wirklich schöne
Lesestunden eintauchen. Die Autorin hat dabei wirklich ein Händchen für
Figuren, eine moderne Oma, die jeden Quatsch mitmacht und der dadurch
ein Missgeschick passiert. Wer möchte nicht solch eine Oma haben.
Eltern, die zwar im beruflichen Dauerstress sind, aber versuchen
wenigstens zusammen zu Abend zu essen. Eine Tradition, mit der ich auch
aufgewachsen bin und ich für wichtig halte. Dann natürlich Geschwister,
die sich verstehen und gern zusammen Abenteuer erleben und genau das,
ist ja so ein Buchladen, ein großes Abenteuer, und dieses gilt es zu
meistern. Dabei lässt sich die Autorin einiges einfallen und man kommt
aus dem Staunen und Schmunzeln nicht mehr raus, ein wahrer Funkenhagel
an Ideen. Zur Seite bekommen Finn und Greta noch einen Kater gestellt
und Herrn Weber, der so seine eigene kleine Geschichte in sich trägt.

Für
mich ein toller Lesespaß mit tollen Effekten, wie Freundschaft,
Hilfsbereitschaft, vom Glück und Freude schenken, Gemeinschaft und Liebe
und sind das nicht die Dinge die Weihnachten so besonders machen. Ich
hatte Weihnachtsduft in der Nase und Schnee im Haar, dazu eine heiße
Tasse Tee in den Händen und im Herzen die Vorfreude auf die Adventszeit.
Tja, und trotz das die beiden ein bisschen Schummeln und Lügen mussten,
konnte man es Verzeihen, denn das Große und Ganze war eine tolle Sache.
Eine tolle Geschichte für die ganze Familie, denn da hat jeder Spaß
dran und vielleicht sogar alte Kindheitserinnerungen im Kopf.

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Coppenrath_Verlags avatar

„Im Galopp durch den Sommer“ von Sarah Bosse ist ein mitreißender Sommerroman ab 12 Jahre über ein Mädchen, das seinen Weg geht und seinen Traum verwirklicht.

Hurra, Jana hat ihren Schulabschluss in der Tasche! Endlich Urlaub, feiern, relaxen. Danach will sie ihr Fachabi machen. Doch in diesem Sommer ändert sich alles: alte Freunde werden fremd, ihr langjähriger Schwarm Marc entpuppt sich als Enttäuschung - und dann muss sie sich auch noch von ihrem geliebten Pflegepferd Djego trennen. Kurzentschlossen wirft Jana alle Pläne um und beginnt eine Ausbildung zur Pferdewirtin auf einem weit entfernten Gestüt.

Reiten als Beruf - kann es etwas Schöneres geben? Die Arbeit auf dem Hof ist jedoch kein Zuckerschlecken und schon bald stößt Jana an ihre Grenzen. Erst als sie Kris trifft, beginnt sie sich in ihrem neuen Leben heimisch zu fühlen. Und dann ist da noch die faszinierende Stute Lovisa, zu der Jana eine ganz besondere Verbindung spürt.

Wir verlosen 15 x das Jugendbuch "Im Galopp durch den Sommer". Schreibt uns einfach bis einschließlich 29.07. welchen Traumberuf ihr als Kind oder Teenager hattet und warum.

Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 70 Bibliotheken

auf 16 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks