Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

SarahCepin

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Verlost werden 10 eBooks für die Zweitauflage "Die Zeitwanderer -Bündnisse-" in MOBI oder ePup.

Klappentext:

„Ein Apfel ... Askr beäugte die runde Frucht eindringlich. Ob Iduna, die Göttin der Jugend und des ewigen Lebens, ihm einen ihrer goldenen Zauberäpfel untergeschoben hatte, um seine Zeit anzuhalten, wie sie es einst mit den Göttern getan hatte? ...“

Nach einem Schiffsunglück hat der Wikinger Askr alles verloren und erreicht schwer verletzt die englische Küste, wo Fremde unerwartet sein Leben retten. Bald schon stellt er fest, dass seine Retter keine gewöhnlichen Menschen sind und er einer von ihnen ist. Vom Alter unberührt durchwandern sie die Jahrhunderte, doch Gleichgesinnte sind schwer zu finden und der Preis für Askrs Rettung ist hoch. Hin und her gerissen zwischen neuen Freundschaften, seinem Glauben und dem unbändigen Drang nach Freiheit, versucht er sich seinem auferlegten Schicksal zu fügen, bis unter den Zeitwanderern zum ersten Mal in ihrer Geschichte ein Krieg ausbricht ...

Autor: Sarah Cepin
Buch: Die Zeitwanderer: Bündnisse

Frank1

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Ein (zumindest für mich) außergewöhnliches Thema. Da ich aber gerne Fantasy lese, könnte es für mich durchaus interessant sein.

Schneeflamme

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Ok eine griechische Sage in einer Wikingergeschichte, hört sich spannend an.

Beiträge danach
88 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Reva

vor 2 Tagen

Kapitel 27-29
Beitrag einblenden

Cedric und Aethelstan also. Das irgendwas noch mit den beiden ist hatte ich vermutet, aber dann doch nicht diese Art der Beziehung. Da ich Cedric wirklich überhaupt nicht vertraue, vertraue ich damit wohl auch Aethelstan erst mal nicht.

Mutig von Askr, sich bei seinem alten Herrn zu melden und das dann auch noch über einen Mittelsmann laufen zu lassen. Hoffentlich wird ihm da nicht noch ein Strick draus gedreht.

Die Vermittlung des Mädchens fand ich zwar ganz schön, aber einen richtigen Mehrwert für den Plot hatte diese Szene bisher nicht für mich. Dass Askr ein Familienmensch ist und häufig mit Kindern bessern kann als mit Erwachsenen bzw. auch Mitgefühl bei schlechter Behandlung haben kann, hat man ja an Roland schon sehr häufig gesehen.

Aber vielleicht wird das kleine Mädchen ja auch noch mal wichtig?

buecherwuermli

vor 1 Tag

Kapitel 18-20
Beitrag einblenden

Mir ist dieses Bündiss nicht geheuer. Vielleicht auch deswegen weil mir Cedric und Brock sehr unsympathisch waren. Das Askr in dieser schnellen Zeit ein Schwert schmieden musste war nicht sehr nett. Aber immerhin konnte Askr Godwin zeigen wie schwer das schmieden ist:-)

winniehex

vor 1 Tag

Plauderecke

Liebe Sarah,

dass Ebook ist angekommen, sobald es die Zeit zu lässt gib ich auch meinen Senf dazu. Aber das Studium frisst gerade viel Zeit...versuchs aber

Reva

vor 1 Tag

Kapitel 30-32
Beitrag einblenden

Der Konflikt zwischen den Clans besteht noch immer und Askr scheint auch noch Gefühle zu entwickeln, die zu seinem ganz eigenem weiteren Konflikt zwischen Wunsch und Ehrgefühl/Pflichtbewustsein führen könnte.

Reva

vor 1 Tag

Kapitel 33-35
Beitrag einblenden

Aleksandra schreibt:
Corwin ist meiner Meinung nach die größte Gefahr! Der naive und unfähige Cedric wird offensichtlich einen sehr großen Fehler machen. Maeve hat sich viel zu gut eingelebt. Da fehlt mir schon etwas mehr Erklärung, wie wenn sie sich über die Nacht beruhigt hat. Dafür sind die Bündnis schon etwas ermüdend beschrieben

Ich schließe mich dem komplett an. Irgendwie habe ich immer noch das Gefühl, dass das Ganze noch etwas auf der Stelle tritt.

Reva

vor 19 Stunden

Kapitel 36-38
Beitrag einblenden

Godwin ist wirklich kein guter Anführer. Ist es dieses Bündnis wirklich wert? Corwin ist einfach nur abstoßend. Askr sollte in meinen Augen einfach mit weggehen. Es wurde ja schon gut von dem Jungen erklärt; die Prophezeiung sagt nur, dass er eine neue Familie in einem fremden Land findet. Gefunden hat er seine kleine Familie in einem fremden Land und wenn er mit weg geht oder zurück in Maevas Heimat ist er auch in einem fremden Land.

Reva

vor 19 Stunden

Kapitel 39-Epilog
Beitrag einblenden

Corwins Seitenwechsel überrascht mich überhaupt nicht. Ich weiß, ich hab in den letzten Leseabschnitten selten Mitgefühl für Godwin gezeigt. Natürlich ist es nicht einfach in einer solchen Situation es allen recht zu machen, aber er sollte doch etwas mehr zu seinen Leuten stehen, auch wenn Askr nicht immer ideal gehandelt hat. Das Askr wirklich bei dem Dorf geblieben ist; schwer nachzuvollziehen für mich. Das Ende ist wirklich sehr offen...

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.