Sarah Crossan

 4 Sterne bei 1.333 Bewertungen
Autorenbild von Sarah Crossan (© Andrea Michalitsianos)

Lebenslauf von Sarah Crossan

Jugendbuch-Liebe: Sarah Crossan, Jahrgang 1981, ist eine irische Schriftstellerin. Sie machte 1999 ihren Abschluss im Bereich Philosophie und Literatur und war dann als Englisch- und Schauspiellehrerin an der Cambridge University tätig. 

Bevor sie ihre Laufbahn als Lehrerin beendete, um sich ganz dem Schreiben zu widmen, förderte sie außerdem das kreative Schreiben an Schulen. Zudem arbeitete sie als freiberufliche Autorin und Buchkritikerin bei einem Magazin. Derzeit lebt sie in New York. 

Ihr Debüt als Autorin gab sie mit ihrem Roman „The Weight of Water“. Dieser wurde kurze Zeit später in zahlreiche Sprachen übersetzt und verhalf der Autorin zu internationalem Erfolg. Auch ihre folgenden Werke wurden international verkauft und stehen regelmäßig auf den Bestsellerlisten. 

Für ihre herausragenden Arbeiten wurde Crossan bereits mit dem UKLA Book Award, dem CBI Ellid Dillon Award, dem CBI Book of the Year Award und dem Luchs des Monats ausgezeichnet. Darüber hinaus wurde sie für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert und gewann die Auszeichnung Buch des Monats der Deutschen Akademie für Kinder- Und Jugendliteratur.

Alle Bücher von Sarah Crossan

Cover des Buches Breathe - Flucht nach Sequoia (ISBN: 9783423760799)

Breathe - Flucht nach Sequoia

 (299)
Erschienen am 01.11.2013
Cover des Buches Eins (ISBN: 9783958541184)

Eins

 (135)
Erschienen am 12.02.2018
Cover des Buches Apple und Rain (ISBN: 9783570164006)

Apple und Rain

 (46)
Erschienen am 22.08.2016
Cover des Buches Die Sprache des Wassers (ISBN: 9783939435846)

Die Sprache des Wassers

 (37)
Erschienen am 24.07.2013
Cover des Buches Nicu & Jess (ISBN: 9783958541061)

Nicu & Jess

 (24)
Erschienen am 05.03.2018
Cover des Buches Breathe (ISBN: 9780062118691)

Breathe

 (8)
Erschienen am 02.10.2012

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Sarah Crossan

Cover des Buches Wer ist Edward Moon? - Deutscher Jugendliteraturpreis 2020 (ISBN: 9783958541733)Lilli33s avatar

Rezension zu "Wer ist Edward Moon? - Deutscher Jugendliteraturpreis 2020" von Sarah Crossan

Berührende Geschichte, die einen wütend macht
Lilli33vor 2 Monaten

Taschenbuch: 357 Seiten

Verlag: mixtvision (1. Dezember 2020)

ISBN-13: 978-3958541733

empfohlenes Alter: ab 14 Jahren

Originaltitel: Moonrise

Übersetzung: Cordula Setsmann

Preis: 10,00 €

auch als Hardcover und als E-Book erhältlich


Berührende Geschichte, die einen wütend macht


Inhalt:

Seit zehn Jahren hat Joe seinen großen Bruder Ed nicht mehr gesehen, denn Ed sitzt im Gefängnis, in der Todeszelle. Nun steht der Hinrichtungstermin fest und Joe überwindet sich und besucht Ed. Stimmt es, was Ed behauptet, nämlich dass er unschuldig ist? 


Meine Meinung:

Ich mag die Bücher von Sarah Crossan sehr. Mit wenigen Worten drückt sie so viel aus. In diesem Fall wieder zumindest äußerlich in Versform. Diese gedichtartige Anordnung der Wörter hat schon einen Sinn, werden dadurch doch einzelne Ausdrücke hervorgehoben und betont. Außerdem lesen wir hier schließlich die Gedanken eines Teenagers, die nun mal teilweise so zersplittert und nur lose zusammenhängend sind. Aber keine Sorge, es sind keine wirklichen Gedichte, hier reimt sich nichts und ist auch nicht verschwurbelt erzählt. ;-)


Mit hat es gut gefallen, dass sich nicht alles nur um Ed, seine Schuld oder Unschuld und seinen nahenden Tod dreht, sondern Joe daneben auch noch einige schöne Momente mit einem Mädchen verbringt und dadurch wieder etwas Zuversicht entwickeln kann. 


Fazit:

Wieder mal ein großartiges Jugendbuch von Sarah Crossan, das den deutschen Jugendliteraturpreis völlig zu Recht bekommen hat.


★★★★★


Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Die Sprache des Wassers (ISBN: 9783939435846)Adrian00021s avatar

Rezension zu "Die Sprache des Wassers" von Sarah Crossan

Kein Wort zu viel und keins zu wenig.
Adrian00021vor 2 Monaten

Worum geht's?

Nur mit einem Koffer und einem Wäschesack machen sich Kasienka und ihre Mutter auf nach England, um ihren verschwundenen Vater zu finden. In der Schule wird Kasienka verspottet und nur ihre Liebe zum Schwimmen und die Begegnung mit William lässt Kasienka neue Hoffnung schöpfen...

Meine Meinung

Ich verstehe, wenn jemand dieses Buch liest und sagt, nein, gefällt mir überhaupt nicht. Das kann ich wirklich verstehen. Die Autorin Sarah Crossan hat einen wirklich außergewöhnlichen Stil zu Schreiben, dass aber den Büchern dieser Autorin den Charakter gibt. In "Die Sprache des Wassers" von Sarah Crossan haben die Kapitel meist eine Länge von ein bis zwei Seiten, nur selten mehr als zwei Seiten. Insgesamt kann ich es wirklich nur empfehlen!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Wer ist Edward Moon? - Deutscher Jugendliteraturpreis 2020 (ISBN: 9783958541733)Addicted2Books_elas avatar

Rezension zu "Wer ist Edward Moon? - Deutscher Jugendliteraturpreis 2020" von Sarah Crossan

Aufwühlendes Buch
Addicted2Books_elavor 4 Monaten

Ich bin ehrlich erschüttert und gleichzeitig fasziniert von diesem Buch, denn allein schon, dass die Gliederung des Textes in Versform ist, macht es außergewöhnlich. Als als  Leser war ich wie gebannt und bin nur so durch die Seiten geflogen. 


Die Versform hat die ganzen Emotionen der Charaktere so extrem präsent für mich gemacht, dass ich sie für meine eigenen hielt. Absolut bezeichnend und auch gleichzeitig erschreckend war, dass ich nicht merkte, wie mir zum Ende die Tränen über die Wangen liefen. 


Dieses Buch behandelt ein so ernstes Thema, dass mich gerade die Umsetzung tief beeindruckt hat, die sehr realistisch ist. Man wird sich der ganzen Tragweite und der Konsequenzen vollkommen und mit der ganzen Härte nach und nach beim Lesen bewusst. Was mir aber auch bewusst wurde ist, dass es für einige Menschen Realität ist.


Es ist schwierig zu wissen, dass dies nicht nur eine erfundene Geschichte ist und ich mit einem Thema konfrontiert war, das mir nicht so im Bewusstsein war. Zwar hört man davon, aber hier wird man mit den menschlichen Faktor konfrontiert und muss sich damit auseinandersetzen. 


Auch wenn für dieses Buch die Altersempfehlung 14 Jahre ausgesprochen wurde, sollte man  darauf achten, ob die nötige Stabilität beim Leser*innen besteht, denn es hat mich schon extrem aufgewühlt. 

Deswegen sollte man, danach über das Geschehene reden. 


Es ist ein Buch, das mich über mein Leben nachdenken lässt, denn ich fühlte mich den Charakteren verbunden. 


Dank des Schreibstils von Sarah Crossan und der Versform, ist dieses Buch nicht nur emotional, sondern auch spannend. 


Das Cover ist wirklich schön und sehr ansprechend.


Fazit


Ein grandioses Buch, was mich so schnell nicht loslassen wird und mir ein Thema näher gebracht hat, was mir nun viel bewusster geworden ist. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Mach dich bereit für eine Geschichte, die du niemals vergessen wirst!

 

Sarah Crossan und Brian Conaghan erzählen eine herzzerreißende Geschichte aus zwei Perspektiven – über eine verbotene Liebe und davon, sich in Menschen hineinzuversetzen, die anders sind als man selbst.

„Die Geschichte von Nicu und Jess klingt lange nach, wühlt seltsam auf ...“ Die Zeit

Worum geht es genau?

Jess und Nicu lernen sich beim Müllaufsammeln im Park kennen. Auf den ersten Blick ein ungleiches Paar, entwickelt sich ihre Freundschaft bald zu einer zarten Liebe. Als die Situation bei Jess zu Hause immer schlimmer wird und auch Nicus Zukunft in England bedroht ist, laufen sie davon. Doch dann trifft Nicu eine folgenschwere Entscheidung …

 

Der Roman thematisiert die Erfahrung des Fremdseins und die Schwierigkeiten des Ankommens in der Gesellschaft. Vor dieser Aufgabe stehen beide Protagonisten. Jess lebt in einem gewaltvollen familiären Verhältnis und Nicu stammt aus einer rumänischen Migrantenfamilie. Sarah Crossan und Brian Conaghan gelingt es die inneren und äußerden Kämpfe der beiden Protagonisten in der kunstvollen und aufs Wesentlichen reduzierten Form des Versromans zu erzählen.

Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe (https://mixtvision.de/files/produkte/prod-book-4330/downloads/leseproben/4330_NicuundJess_Leseprobe.pdf)

Ihr wollt erfahren, welche Entscheidung Nicu trifft? Dann bewerbt Euch einfach bis zum 16. April über den blauen „Jetzt bewerben“-Button* für die Leserunde – und beantwortet uns dazu folgende Frage:

 

Nicu & Jess lernen sich während der Sozialstunden kennen und er hat sofort Interesse an ihr und versucht, sich ihr anzunähern unter anderem mit Komplimenten. Was war das schönste Kompliment, das euch bis jetzt gemacht wurde?

Wir sind gespannt auf eure Antworten und freuen uns schon auf die gemeinsame Leserunde! Natürlich sind alle, die ein bereits ein Buch besitzen auch herzlich eingeladen an der Leserunde teilzunehmen.

Bitte beachtet vor eurer Bewerbung die Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.

 

 

288 BeiträgeVerlosung beendet
Liebe Lovelybookers,

kurz vorm Wochenende haben wir noch tolle Nachrichten zu verkünden: Sarah Crossan und Brian Conaghan erhalten den renommierten LUCHS-Preis März für ihr  Jugendbuch "Nicu & Jess". Wir freuen uns sehr darüber!
 
Das sagt die Jury:
„Nicu & Jess“ lässt die unterschiedlichen Welten eines Roma-Jungen und einer britischen Jugendlichen aufeinanderprallen. Nicu, aufgewachsen in einer traditionsverhafteten Immigrantenfamilie und in Erwartung einer arrangierten Hochzeit, trifft auf Jess, die unter dem gewalttätigen Freund ihrer Mutter leidet. Obwohl die beiden auf den ersten Blick nichts gemeinsam zu haben scheinen, finden sie schließlich zueinander. Als sich Nicus verordnete Hochzeit und Jess’ familiäre Situation zuspitzt, scheint ihnen nur noch eines übrig zu bleiben: die gemeinsame Flucht. (...)" (Brigitte Jakobeit, Jury-Mitglied)
 
Jeden Monat vergeben DIE ZEIT und Radio Bremen den LUCHS-Preis für Kinder- und Jugendliteratur. Die Jury bilden Brigitte Jakobeit, Übersetzerin, Maria Linsmann, Kunsthistorikerin, Christoph Rieger, Leiter der ilb-Sektion Internationale Kinder- und Jugendliteratur, und Anja Robert, Redakteurin bei Radio Bremen. Den Vorsitz hat Katrin Hörnlein, die bei der ZEIT das Ressort Junge Leser und die Kinder- und Jugendliteratur verantwortet.

Und ab Montag könnt ihr euch dann selbst eine Meinung bilden.
Habt ein schönes Wochenende

Euer Mixtvision Team
0 Beiträge
Zum Thema

Wow, was für ein Auftakt auf der Leipziger Buchmesse: Die App zu unserem Bilderbuch Die große Wörterfabrik (http://www.diewoerterfabrik.de) wurde mit dem Leipziger Lesekompass ausgezeichnet und gleich zwei unserer Titel stehen auf der Nominierungsliste für den Deutschen Jugendliteraturpreis

In der Sparte Jugendbuch hat die Kritikerjury Die Sprache des Wassers (http://bit.ly/1fUZkVl) nominiert. Das Bilderbuch Die Ton-Angeber (http://bit.ly/1c0ge5l) hat es in der Sparte Sachbuch auf die Nominierungsliste geschafft. 

Wir freuen uns riesig mit unseren nominierten Künstlern!
0 Beiträge
Zum Thema

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks