Sarah Crossan

 4 Sterne bei 1.258 Bewertungen
Autorenbild von Sarah Crossan (© Andrea Michalitsianos)

Lebenslauf von Sarah Crossan

Sarah Crossan wurde am 4. Januar in Irland geboren. Sie machte 1999 ihren Abschluss im Bereich Philosophie und Literatur und war dann als Englisch- und Schauspiellehrerin an der Cambridge University tätig. Bevor sie ihre Laufbahn als Lehrerin beendete, um sich ganz dem Schreiben zu widmen, förderte sie außerdem das kreative Schreiben an Schulen. Zudem arbeitete sie als freiberufliche Autorin und Buchkritikerin bei einem Magazin. Ihren Master schloss sie 2003 in kreativem Schreiben an der University of Warwick ab. Derzeit lebt sie in New York. Bekannt wurde sie durch ihre "Breathe"-Reihe, dessen zweiter Teil im November 2013 erscheint.

Neue Bücher

Wer ist Edward Moon?

Erscheint am 09.10.2019 als Buch bei mixtvision.

Alle Bücher von Sarah Crossan

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Breathe - Gefangen unter Glas (ISBN:9783423760690)

Breathe - Gefangen unter Glas

 (699)
Erschienen am 01.03.2013
Cover des Buches Breathe - Flucht nach Sequoia (ISBN:9783423760799)

Breathe - Flucht nach Sequoia

 (289)
Erschienen am 01.11.2013
Cover des Buches Eins (ISBN:9783958541184)

Eins

 (129)
Erschienen am 12.02.2018
Cover des Buches Apple und Rain (ISBN:9783570164006)

Apple und Rain

 (58)
Erschienen am 22.08.2016
Cover des Buches Die Sprache des Wassers (ISBN:9783939435846)

Die Sprache des Wassers

 (32)
Erschienen am 24.07.2013
Cover des Buches Nicu & Jess (ISBN:9783958541061)

Nicu & Jess

 (23)
Erschienen am 05.03.2018
Cover des Buches Wer ist Edward Moon? (ISBN:9783958541405)

Wer ist Edward Moon?

 (0)
Erscheint am 09.10.2019

Neue Rezensionen zu Sarah Crossan

Neu

Rezension zu "Eins" von Sarah Crossan

Es hat mich bewegt und berührt
Paperboatvor 20 Tagen

„Eins“, das sind eigentlich zwei und doch wieder nicht. Grace und Tippi sind siamesische Zwillinge, an der Hüfte zusammengewachsen.
Die Geschichte wird aus Grace' Sicht erzählt. Ihre Erzählung beginnt zu einem Zeitpunkt, als ihre Mutter und ihr Vater den Zwillingen eröffnen, dass sie nicht länger Mittel für einen Hauslehrer beziehen, es ihnen jedoch ermöglicht wird das Geschwisterpaar auf eine private Schule in der Nähe zu schicken.
In der Schule finden sie nicht nur Leute, die sie entsetzt anstarren, sie bemitleiden oder als „Freaks“ titulieren, sondern auch Freundschaft.
Das Buch erzählt nicht nur die unmittelbaren Geschehnisse um Grace und Tippi, sondern am Rande (und doch zentral) sind auch die Probleme präsent, welche die Familienangehörigen belasten. Aber darüber lest selbst, ich möchte nicht zu viel verraten!

Dass die Geschichte aus der Sicht von Grace erzählt wird, finde ich sehr passend, denn Tippi ist die offensivere der beiden Schwestern, die kein Blatt vor den Mund nimmt und offen ihre Gedanken ausspricht, was Grace zur stillen Beobachterin macht, die dem Leser die Ereignisse und ihre Gedanken dazu offenbart.

Die Gestaltung der Geschichte mutete mir zunächst seltsam an. Es handelt sich um tagebuchähnliche Einträge in einer neumodischen Art lyrischer Form; es ist nicht so, dass sich die Worte reimen, der Text ist flüssig durchzulesen, jedoch sind die Sätze und Worte so in Zeilen arrangiert, dass man das Gefühl hat, man würde ein Gedicht lesen. Dahinter steckt ein Sinn, wie sich zeigt, während die Geschichte sich entspinnt.

Es ist ein wundervoll emotionales aber auch humorvolles Buch, das mir so manch eine Träne abgekämpft hat.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Eins" von Sarah Crossan

Wie es ist ein siamesischer Zwilling zu sein...
nicigirl85vor einem Monat

Ich bin nach wie vor dabei meinen "Stapel ungelesener Bücher" abzuarbeiten und bin dabei auf diesen besonderen Schatz gestoßen.

In der Geschichte geht es um Grace und Tippi, die siamesische Zwillinge sind. Sie haben es so satt ständig angegafft und ausgefragt zu werden, können sie schließlich nichts für ihre Besonderheit. Aber wird eine Trennung wirklich die erhoffte Lösung sein?

Grace fungiert in der Geschichte als Ich- Erzählerin und durch diese Perspektivwahl ist man nah an ihren Emotionen dran, die gar nicht so anders sind als bei Menschen ohne Behinderung.

Das Besondere an dem Geschriebenen war für mich die Darstellung des Textes, da sich hier nicht Sätze seitenweise aneinanderreihen, sondern jedes Kapitel wie ein für sich stehendes Gedicht aussieht. Das habe ich als sehr erfrischend empfunden.

Mir hat gut gefallen den Alltag dieser besonderen Mädchen zu verfolgen, der gar nicht so anders ist als bei Teenagern gleichen Alters ohne körperliche Einschränkungen.

Geschockt hat mich jedoch wie sehr eine Behinderung das Leben einer Familie beeinflussen kann, nicht nur emotional, sondern auch finanziell. Als Mensch ohne Behinderung ist es einem gar nicht bewusst, was alles an Hilfsmitteln und Ärzten nötig ist.

Der Roman war für mich augenöffnend und hat Emotionen in mir geweckt. Gerade das traurige Ende hat mich tief getroffen.

Fazit: Ein Jugendbuch, welches jung und alt gut unterhält. Gern spreche ich eine Leseempfehlung aus. Etwas Besonderes!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Breathe - Flucht nach Sequoia" von Sarah Crossan

Deutlich besser als der erste Band
_Sternenstaub_vor 6 Monaten

Inhalt

Der Kampf gegen BREATHE geht weiter: Nach der Zerstörung des Rebellenhains fliehen Quinn und Bea ins Ödland – und werden erneut getrennt. Auf der Suche nach Unterstützung schlägt Quinn sich heimlich nach Sequoia durch. Aber als er erkennt, was die Rebellen dort wirklich vorhaben, weiß er, dass Bea in höchster Gefahr schwebt – und dass nur er sie retten kann.

Eigene Meinung

Nachdem ersten Band hatte ich so meine Bedenken, ob ich wirklich noch den zweiten Teil lesen soll. Da ich diesen aber sehr günstig gefunden hatte, musste ich dieser Reihe und damit dem Finale noch eine Chance geben. Und ich muss sagen, dass es sich durchaus gelohnt hat. Zwar ist dieser finale Teil keinesfalls perfekt aber deutlich besser als der erste Band.
Bereits in Band eins wurde die Geschichte aus drei Erzählperspektiven erzählt. Hier im zweiten Band kommt sogar noch eine weitere hinzu, nämlich Oskar. Am Anfang fand ich dies leicht störend, da die einzelnen Kapitel stellenweise sehr kurz sind. Dadurch bin ich nicht so schön flüssig in die Story eingestiegen. Zum Schluss hin fand ich diese vier Sichtweisen allerdings ganz gut, da diese dort wirklich Sinn gemacht haben. Die einzelnen Akteure sind nämlich nicht zusammen unterwegs, sondern deren Geschichten bzw. Erlebnisse greifen ineinander.
Den Titel für diesen Band finde ich persönlich ein bisschen verwirrend. Ich hatte am Anfang gedacht, dass die Reise im Vordergrund steht und hatte auch nicht damit gerechnet, dass es sich hierbei schon um das große Finale handelt. Die Reise war sehr schnell abgehandelt und schon ging es spannend zur Sache. Die Spannung war um einiges besser als im ersten Band und konnte mich überzeugen. Auch wenn vieles vorhersehbar war, sind doch ein paar unerwartete Wendungen anzutreffen. Die Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet worden und wirken in ihren charakterlichen Zügen rund und stimmig. Dies war im ersten Band stellenweise nicht der Fall. Dort wirkten die Protagonisten ab und zu schon recht kindlich, was in diesem Band zum Glück behoben wurde.
Was ich persönlich ein bisschen schade fand, ist die Tatsache, dass die Pflanzen und Bäume nicht mehr im Vordergrund stehen. Das habe ich irgendwie vermisst und der Epilog konnte diese Lücke auch nicht wirklich schließen. Aber dies ist sicherlich eine Geschmacksache.

Fazit

Deutlich besser als der erste Band, dennoch keinesfalls perfekt. Für mich nur schwache vier Sterne.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Mach dich bereit für eine Geschichte, die du niemals vergessen wirst!

 

Sarah Crossan und Brian Conaghan erzählen eine herzzerreißende Geschichte aus zwei Perspektiven – über eine verbotene Liebe und davon, sich in Menschen hineinzuversetzen, die anders sind als man selbst.

„Die Geschichte von Nicu und Jess klingt lange nach, wühlt seltsam auf ...“ Die Zeit

Worum geht es genau?

Jess und Nicu lernen sich beim Müllaufsammeln im Park kennen. Auf den ersten Blick ein ungleiches Paar, entwickelt sich ihre Freundschaft bald zu einer zarten Liebe. Als die Situation bei Jess zu Hause immer schlimmer wird und auch Nicus Zukunft in England bedroht ist, laufen sie davon. Doch dann trifft Nicu eine folgenschwere Entscheidung …

 

Der Roman thematisiert die Erfahrung des Fremdseins und die Schwierigkeiten des Ankommens in der Gesellschaft. Vor dieser Aufgabe stehen beide Protagonisten. Jess lebt in einem gewaltvollen familiären Verhältnis und Nicu stammt aus einer rumänischen Migrantenfamilie. Sarah Crossan und Brian Conaghan gelingt es die inneren und äußerden Kämpfe der beiden Protagonisten in der kunstvollen und aufs Wesentlichen reduzierten Form des Versromans zu erzählen.

Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe (https://mixtvision.de/files/produkte/prod-book-4330/downloads/leseproben/4330_NicuundJess_Leseprobe.pdf)

Ihr wollt erfahren, welche Entscheidung Nicu trifft? Dann bewerbt Euch einfach bis zum 16. April über den blauen „Jetzt bewerben“-Button* für die Leserunde – und beantwortet uns dazu folgende Frage:

 

Nicu & Jess lernen sich während der Sozialstunden kennen und er hat sofort Interesse an ihr und versucht, sich ihr anzunähern unter anderem mit Komplimenten. Was war das schönste Kompliment, das euch bis jetzt gemacht wurde?

Wir sind gespannt auf eure Antworten und freuen uns schon auf die gemeinsame Leserunde! Natürlich sind alle, die ein bereits ein Buch besitzen auch herzlich eingeladen an der Leserunde teilzunehmen.

Bitte beachtet vor eurer Bewerbung die Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.

 

 

Zur Leserunde
Liebe Lovelybookers,

kurz vorm Wochenende haben wir noch tolle Nachrichten zu verkünden: Sarah Crossan und Brian Conaghan erhalten den renommierten LUCHS-Preis März für ihr  Jugendbuch "Nicu & Jess". Wir freuen uns sehr darüber!
 
Das sagt die Jury:
„Nicu & Jess“ lässt die unterschiedlichen Welten eines Roma-Jungen und einer britischen Jugendlichen aufeinanderprallen. Nicu, aufgewachsen in einer traditionsverhafteten Immigrantenfamilie und in Erwartung einer arrangierten Hochzeit, trifft auf Jess, die unter dem gewalttätigen Freund ihrer Mutter leidet. Obwohl die beiden auf den ersten Blick nichts gemeinsam zu haben scheinen, finden sie schließlich zueinander. Als sich Nicus verordnete Hochzeit und Jess’ familiäre Situation zuspitzt, scheint ihnen nur noch eines übrig zu bleiben: die gemeinsame Flucht. (...)" (Brigitte Jakobeit, Jury-Mitglied)
 
Jeden Monat vergeben DIE ZEIT und Radio Bremen den LUCHS-Preis für Kinder- und Jugendliteratur. Die Jury bilden Brigitte Jakobeit, Übersetzerin, Maria Linsmann, Kunsthistorikerin, Christoph Rieger, Leiter der ilb-Sektion Internationale Kinder- und Jugendliteratur, und Anja Robert, Redakteurin bei Radio Bremen. Den Vorsitz hat Katrin Hörnlein, die bei der ZEIT das Ressort Junge Leser und die Kinder- und Jugendliteratur verantwortet.

Und ab Montag könnt ihr euch dann selbst eine Meinung bilden.
Habt ein schönes Wochenende

Euer Mixtvision Team
Zum Thema

Wow, was für ein Auftakt auf der Leipziger Buchmesse: Die App zu unserem Bilderbuch Die große Wörterfabrik (http://www.diewoerterfabrik.de) wurde mit dem Leipziger Lesekompass ausgezeichnet und gleich zwei unserer Titel stehen auf der Nominierungsliste für den Deutschen Jugendliteraturpreis

In der Sparte Jugendbuch hat die Kritikerjury Die Sprache des Wassers (http://bit.ly/1fUZkVl) nominiert. Das Bilderbuch Die Ton-Angeber (http://bit.ly/1c0ge5l) hat es in der Sparte Sachbuch auf die Nominierungsliste geschafft. 

Wir freuen uns riesig mit unseren nominierten Künstlern!
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 1.809 Bibliotheken

auf 587 Wunschlisten

von 31 Lesern aktuell gelesen

von 19 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks