Sarah Darer Littman Sag, dass du nur mir gehörst!

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sag, dass du nur mir gehörst!“ von Sarah Darer Littman

Die 14-jährige Abby macht gerade eine schwierige Zeit durch, als sie Luke online kennenlernt. Sie kann ihr Glück kaum fassen - er ist nett, witzig, er hört ihr zu. Und er findet sie wunderschön. Abby himmelt ihn an. Sie merkt nicht, dass er sie manipuliert. Abby weiß, dass sie nicht mit Fremden chatten soll. Luke ist zwar schon älter, aber er ist doch kein Fremder - Abby kennt ihn schließlich, sie vertraut ihm. Sie ist ja zu Hause, sicher in ihrem Zimmer, und er liebt sie! Also ist es okay, wenn sie sich für ihn auszieht, oder? Als er ihr ein Handy schenken will, gibt sie ihm ihre Adresse ...
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ein wichtiges Thema

    Sag, dass du nur mir gehörst!
    abuelita

    abuelita

    06. May 2017 um 11:05

    Abby ist 14und gerade auf die High-School gekommen. Sie hatte schon immer nur eine beste Freundin, Faith. Nun haben sie nur noch einen einzigen Kurs zusammen. Faith gewöhnt sich schnell ein, schliesst Freundschaften, macht hier und dort mit. Das führt dazu, dass Abby sich noch einsamer und verlassener vorkommt und sich immer mehr zurückzieht. Dann lernt sie in einem Internet Chat Luke kennen – der sie versteht, der sie toll findet und der immer zu ihr hält. Natürlich weiss Abby um die Gefahren des Internets – aber Luke ist anders und sie vertraut ihm voll und ganz….Der Leser liest zuerst von Abby und ihren Gefühlen, ihrem Leben, ihrer Familie und wie es dazu kommt, dass sie sich mehr und mehr zu Luke hingezogen fühlt.Im zweiten Teil erfährt man die Sicht „der anderen“ –der Schwester, von Freundin Faith und von Billy, einem Verehrer aus der Schule. Die Autorin lässt den Leser erst einmal im Unklaren darüber, was nun mit Abby ist. Das löst sich im dritten Teil dann auf - - - das ist sehr gut erzählt und da es auch aus verschiedenen Sichtweisen herrührt, auch sehr interessant.Das Buch ist schon ein bisschen älter, aber die Gefahren des Internets, speziell für Kinder und Jugendliche, sind natürlich nach wie vor vorhanden, wenn nicht sogar grösser. Von daher kann man sich die Situation/en sehr gut vorstellen und ist auch gefühlsmäßig involviert. Die Sprache des Buches ist einfach und klar, vor allem für Jugendliche, die mit den Chats sicher besser zurecht kommen als ich anfangs. Es ist ein nach wie vor wichtiges Buch mit einem interessanten Thema. 

    Mehr