Sarah Dreher Stoner McTavish 2: Schatten

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(5)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Stoner McTavish 2: Schatten“ von Sarah Dreher

Endstation Psychohölle: Stoner undercover!
Auf der Suche nach einer abgetauchten jungen Pflegerin bereisen Stoner McTavish und Gwen die Küste von Maine - und Stoner schmuggelt sich als Patientin in ein dubioses Sanatorium ein, wo sie die Hölle auf Erden erwartet. Hinreißende Charaktere, ein exzellenter Plot und haarsträubend gruselige Schauplätze sorgen für permanente Gänsehaut: Schatten ist der spannendste Thriller in Sarah Drehers Zyklus um Heldin-wider-Willen Stoner McTavish.
"Zum Lachen, Mitfiebern und Mitleiden." (Viva)
"Wahnsinnig spannend!" (Emma)

Stöbern in Krimi & Thriller

Schwarzwasser

Wieder ein grandioser Teil der Wallner & Kreuthner - Reihe mit vielen Highlights und Lachern ... ich sag nur "Aufkreuthnern" :D

angi_stumpf

Die Einsamkeit des Todes

Definitiv mein Krimi-Highlight 2017

JanaBabsi

SOG

Spannend und gut unterhaltend, allerdings fand ich den Fall selber sehr hart!

Mira20

Stille Wasser

Psychologischer Sprengstoff in und um HH

dreamlady66

Die Brut - Sie sind da

Ein Thriller, der es echt in sich hat! Er ist nichts für schwache Nerven und baut eine atemberaubende Spannung und Grauen auf...

Leseratte2007

Stimme der Toten

Ein toller Krimi, besser als Band 1 der Reihe

faanie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Stoner McTavish 2: Schatten" von Sarah Dreher

    Stoner McTavish 2: Schatten

    abuelita

    14. February 2012 um 18:40

    Fand ich das erste Buch um Stoner McTavish eher langweilig, so hat dieses hier mich dafür wachgehalten… es war so spannend, dass ich es kaum mehr aus der Hand legen konnte. Dabei fängt es eher gruslig denn spannend an, nämlich mit einem Alptraum von Stoner und geht dann gemächlich weiter – Tante Hermione mal wieder, die möchte, dass Stoner eine junge Frau sucht, die sich bei ihren Angehörigen auf einmal nicht mehr gemeldet hat. Sie war als Pflegerin in einer psychiatrischen Klinik und Stoner macht sich mit Gwen für ein Wochenende auf den Weg, um hier mal nachzuschauen. Das Haus „Endstation“ ist denn auch ziemlich makaber….und Stoner fühlt sich an ihren Traum erinnert…. Gleichzeitig kommen die zwei Frauen dann endlich zusammen; bei der Suche nach der jungen Frau aber nicht weiter. So fasst Stoner einen gefährlichen Plan und lässt sich als Patientin in die Klinik einweisen…. Mehr möchte ich nicht verraten – es bleibt bis zum Schluss spannend, denn erst da wird aufgelöst, worin das Geheimnis dieser Klinik liegt…. Auch die übersinnliche Komponente kommt nicht zu kurz und ich habe mitgefiebert, ob Stoners „Truppen“ es auch noch rechtzeitig schaffen….

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks