Sarah Glicker Second Chance for Love

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 20 Rezensionen
(5)
(6)
(10)
(4)
(2)

Inhaltsangabe zu „Second Chance for Love“ von Sarah Glicker

Er ist ein Bad Boy, doch für sie würde er durchs Feuer gehen … Obwohl Lindsay es im Leben nicht leicht hat, schaut sie immer nach vorn. Als ihre große Liebe Sean ihr eröffnet, dass er nicht bei ihr in Las Vegas bleiben, sondern für sein Sportstudium nach Fresno gehen wird, entscheidet sie sich für die Trennung. Doch danach scheint sie mit Männern kein Glück mehr zu haben. Und drei Jahre später steht Sean wieder vor ihr: mit durchtrainiertem Körper, heißen Tattoos und seinem charmanten schiefen Grinsen. Lindsays Herz schlägt sofort höher. Soll sie ihrer Liebe noch eine zweite Chance geben? Doch was wird Sean sagen, wenn er von Lindsays Geheimnis erfährt?

Etwas seichte Story...

— leseratte_lovelybooks

Ein nettes Buch, mit einer schönen Grundstory, aber ziemlich vorhersehbar und zu viel 08/15 Sex.

— Zeilenflut

sehr liebevoll geschrieben

— buchmieze0

Übertrieben Konstruierte Handlungsstrang, farblose Charaktere und ein stockender, sehr aufzählungslastiger Schreibstil. Leider nicht mein Fa

— Tiana_Loreen

Hab wirklich mehr erwartet. :-(

— tea93

Schöne Geschichte über die wahre Liebe, die alles übersteht

— Bloom1402

eine romantische und gefühlvolle zweite Chance für die Liebe

— Sarih151

Konnte der Geschichte leider nicht viel abgewinnen.

— DrunkenCherry

Wunderschön und Emotionsgeladen

— Sturmhoehe88

Das Buch war so schlecht, dass ich es nicht einmal fertig lesen konnte!Es kommen keine Gefühle rüber und ist einfach nur schwach geschrieben

— Nevana

Stöbern in Liebesromane

Eine Schachtel voller Glück

Für Menschen, die sich mit dem Witwenleben, der Suche nach einem Lebenssinn/ziel identifizieren können

nicekingandqueen

Das Leben schmeckt nach Erdbeereis

Witzige Geschichte, an manchen Stellen zu oberflächlich, insgesamt aber eine nette Samstagslektüre!

federmaedchensfederland

Before you go - Jeder letzte Tag mit dir

Liebesroman mit traurigem Ende

nomeliest

Was bleibt, sind wir

Keine innovative Story, aber sehr gefühlvoll geschrieben

Minka93

Inselleuchten

„Inselleuchten“ ist leichte Lektüre, die einfach nur das Herz erfreut und Lust auf Sommer, Sonne und Meer macht.

schlumeline

Pferdefrauen ticken anders

Herz erwärmendes Buch über Freundschaft, Liebe und ein eigenwilliges Pferd.

Jazzy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gibt es eine zweite Chance für die Liebe?

    Second Chance for Love

    Julia_Eberle

    19. April 2018 um 23:17

    Wie soll eine Liebe funktionieren, wenn einer der Partner wegzieht? Das fragt sich Lindsay und hat Angst, dass die Beziehung das nicht überlebt, also trennt sie sich von Sean. Doch der ist mit ihrer Entscheidung ganz und gar nicht glücklich, er verspricht ihr, das er wieder kommen wird und sie zurück holt. Nach 2 Jahren ist es endlich so weit, auf einmal steht Sean vor ihr, doch sie weiß nicht was sie davon halten soll. Sean aber, kämpft für ihre Beziehung. Nur haben sie nicht mit Heather gerechnet. Gibt es eine zweite Chance für ihre Liebe? Das Buch ist spannend und fesselnd geschrieben. 

    Mehr
  • Etwas seichte Story...

    Second Chance for Love

    leseratte_lovelybooks

    20. March 2018 um 20:07

    "Second Chance for Love" ist der erste Band der zweiteiligen "Las-Vegas"-Reihe der Autorin Sarah Glicker. Die Hauptfiguren sind Lindsay und Sean, die zu Highschoolzeiten ein Paar waren, sich dann aber getrennt haben, als Sean für sein Studium in eine andere Stadt wechselte. Das wird dem Leser einfach so als Fakt im Prolog (wie zuvor schon im Klappentext) präsentiert, zwar als höchst emotionale Entscheidung der Protagonistin, aber nicht wirklich nachvollziehbar begründet - über allem schwebt die bloße Vermutung Lindsays, eine Fernbeziehung würde nicht gut gehen und Sean würde sie ohnehin betrügen. Doch schon eine Seite weiter sind zwei Jahre ins Land gegangen (an anderer Stelle war von dreie Jahren die Rede) und plötzlich ist Lindsay von ihrem Exfreund getrennt (mal klingt es so, als bereue sie das, mal wieder nicht), Sean kehrt zurück und bald liegen sie sich wieder in den Armen. Die nächsten Seiten werden damit gefüllt, dass Lindsay Sean immer noch unwiderstehlich findet, ihr Herz flattert etc. aber dass sie es nach wie vor nicht für sinnvoll hält, ihre Beziehung zu Sean wiederzuleben etc.Irgendwie kam diese innere Zerrissenheit bei mir nicht wirklich an, ich fand Lindsays Reaktionen schlicht nicht nachvollziehbar. Als weitere "Zutat" kommt dann noch eine intrigante böse Schwägerin in spe hinzu, die Lindsay schon zu Schulzeiten das Leben zur Hölle gemacht hat und der zwischenzeitlich immer noch niemand die Meinung gesagt hat...Alles in allem eine inhaltlich etwas dürftige Geschichte mit farblosen Charakteren und blasser Handlung. Der Schreibstil ist sehr einfach, manchmals fast abgehackt und irgendwie hat man das Gefühl, dass dasselbe entweder wörtlich oder inhaltsgleich auf mehreren Seiten wiederholt wird.

    Mehr
  • Schade, dachte da käme mehr

    Second Chance for Love

    winniehex

    08. March 2018 um 23:37

    Obwohl Lindsay es im Leben nicht leicht hat, schaut sie immer nach vorn. Als ihre große Liebe Sean ihr eröffnet, dass er nicht bei ihr in Las Vegas bleiben, sondern für sein Sportstudium nach Fresno gehen wird, entscheidet sie sich für die Trennung. Doch danach scheint sie mit Männern kein Glück mehr zu haben. Und drei Jahre später steht Sean wieder vor ihr: mit durchtrainiertem Körper, heißen Tattoos und seinem charmanten schiefen Grinsen. Lindsays Herz schlägt sofort höher. Soll sie ihrer Liebe noch eine zweite Chance geben? Doch was wird Sean sagen, wenn er von Lindsays Geheimnis erfährt? (Quelle: Amazon) Der Klappentext verspricht eine wirklich tolle, romantische Story und macht Lust auf mehr.  Hmm, das Buch ist was für Zwischendurch, hat zwar ein gutes Thema aber ist nicht wirklich toll umgesetzt. Besser gesagt das Potenzial wurde nicht richtig genutzt was wirklich sehr schade ist. Deswegen kann ich hier nur 3 von 5 Punkten geben, Sorry!

    Mehr
  • für zwischendurch

    Second Chance for Love

    dorothea84

    06. March 2018 um 10:12

    Lindsay hat ihrer großen Liebe den Laufpass gegeben. Nach drei Jahre sehen sie sich wieder und der alte Funken ist immer noch da. Sean will Lindsay wieder für sich gewinnen, doch sie hat ein Geheimnis das ihre Liebe auf eine harte Probe stellen wird. Es fängt schon mit viel Herzschmerz an. Es wird auch nicht gerade eine sehr einfach Liebesgeschichte. Obwohl Sean sehr romantisch ist. Die beiden sind schon süß zusammen. Heather war und ist immer noch das Problem zwischen den beiden. Am Anfang konnte ich es noch verstehen, Mobbing lässt einen nie wieder los. Doch irgendwie war das dann einfach beenden, vorbei und es war etwas unbefriedigend. Da hätte noch etwas kommen können, vor allem von Sean´s Seite aus. Lindsay und Sean gehören zusammen und man merkt es auch, doch ging es dann am Schluss wirklich alles viel zu schnell. Irgendwie haben Sie sich immer wieder viel zu schnell versöhnt und wieder eingekriegt. Es gab einen großen Knall das die Luft gereinigt wird. Sonst ist es eine schöne und süss Liebesgeschichte für zwischendurch.

    Mehr
  • Nette, aber vorhersehbare, Story

    Second Chance for Love

    Zeilenflut

    04. March 2018 um 18:44

    Zusammenfassung: Lindsay und Sean haben sich getrennt, da er für sein Studium aus Las Vegas nach Fresno ziehen wird. Lindsay erträgt die Vorstellung nicht, eine Fernbeziehung mit ihm zu führen. Zwei Jahre später läuft Lindsay direkt in Seans Arme. Nun ist endlich seine Zeit gekommen, ihr zu beweisen, weshalb Sie an seine Seite gehört und dass Sie sich auf ihn verlassen kann. Lindsay und Sean werden aber viele Steine in den Weg gelegt. Allen voran Seans Schwester Heather zusammen mit Lindsays Exfreund Cole. Meine Gedanken: Ich finde die Farbe vom Cover wunderschön. Allerdings finde ich das Model schlecht gewählt. Sean soll ein Bad Boy sein. Für mich sieht das Model aber irgendwie nach einem Weichei aus. Tut mir leid. Ich finde ihn – bis auf die Tattoos – einfach nicht passend gewählt. Der Roman ist in der ersten Person aus der Sicht von Lindsay und manchmal aus Seans Sicht geschrieben. Es ist ein meist sehr flüssiger Schreibstil. Ich bin lediglich über ein paar Umgangssprachliche Ausdrücke gestolpert. An Anfang hatte ich richtig viel Spaß beim Lesen. Es war eine schöne leichte Lektüre zum Entspannen. Leider habe ich relativ schnell die Lust an dem Buch verloren. Ziemlich schnell nachdem Lindsay und Sean sich wieder gefunden haben, fallen Sie jede freie Minute übereinander her. Das fände ich gar nicht so schlimm, aber dafür hätten die Sex-Szenen einfach einfallsreicher, ausgefallener und abwechslungsreicher sein müssen. Hinzu kommt, dass viele Punkte sehr schnell vorhersehbar wurden und dadurch für mich einfach die Spannung gefehlt hat. Die Story Line an sich war wirklich schön und hätte potenzial für ein spannenderes und fesselnderes Buch geboten. Lindsay wirkt in vielerlei Hinsicht sehr eingeschüchtert und unsicher. Sie lässt sich von den äußeren Umständen ihr Leben bestimmen. Man merkt, dass Sie nicht wirklich hinter dem steht, was Sie tut. Sie studiert, weil ihr Vater und ihre Stiefmutter das wollen. Sie leidet sehr darunter, dass ihre Mutter Sie und ihren Bruder Mike verlassen hat. Hinzu kommt, dass sie ein gesundheitliches Geheimnis bewahrt von dem nur wenige, aber teilweise die Falschen, Leute wissen. Auch hiermit hat Sie zu kämpfen. Sean war zwar in den zwei Jahren, in welchen er von Lindsay getrennt war kein Heiliger, aber er war mit keiner Frau fest zusammen. Er hat nie aufgehört Lindsay zu lieben. Er wird öfter mal als ein Bad Boy betitelt, ich hatte aber absolut nicht das Gefühlt, dass er ein Bad Boy ist. Er hat Fehler begangen und war teilweise auch in nicht ganz legale Geschäfte verwickelt. Aber sobald er in Las Vegas ankommt, wirkt er wie ein zahmer Traum Boy, aber für mich überhaupt nicht wie ein Bad Boy. Er ist unglaublich aufmerksam Lindsay gegenüber und liest ihr jeden Wunsch von den Augen ab. Er kämpft um Sie, auch wenn er einige Rückschläge einstecken muss. Fazit: Ein nettes Buch, mit einer schönen Grundstory. Leider fand ich ein paar Dinge nicht ganz schlüssig, es waren mir zu viele 08/15 Sex-Szenen enthalten und es wurde leider auch schnell in einigen Punkten vorhersehbar. Ich muss leider sagen, dass ich froh war, als ich mit dem Buch fertig war. Es ist bereits der zweite Teil – Love at Thrid Sight – erschienen. Aber ich werde die Fortsetzung wohl nicht lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Second Chance for Love"

    Second Chance for Love

    Tiana_Loreen

    17. February 2018 um 23:07

    Übertrieben Konstruierte Handlungsstrang, farblose Charaktere und ein stockender, sehr aufzählungslastiger Schreibstil. Leider nicht mein Fall...Inhalt:Er ist ein Bad Boy, doch für sie würde er durchs Feuer gehen …Obwohl Lindsay es im Leben nicht leicht hat, schaut sie immer nach vorn. Als ihre große Liebe Sean ihr eröffnet, dass er nicht bei ihr in Las Vegas bleiben, sondern für sein Sportstudium nach Fresno gehen wird, entscheidet sie sich für die Trennung. Doch danach scheint sie mit Männern kein Glück mehr zu haben. Und drei Jahre später steht Sean wieder vor ihr: mit durchtrainiertem Körper, heißen Tattoos und seinem charmanten schiefen Grinsen. Lindsays Herz schlägt sofort höher. Soll sie ihrer Liebe noch eine zweite Chance geben? Doch was wird Sean sagen, wenn er von Lindsays Geheimnis erfährt? (© Forever)Meine Meinung:Meine Erwartung?Locker, leichte, fesselnder Liebesroman, der mein Herz höher schlagen lässt.Was habe ich bekommen?Stockender Schreibstil mit Dauer-Aufzählungen, holpernder Schreibweise, einer nervenden weiblichen Protagonistin und einen Bad Boy bei dem ich das „bad“ suche.Meine Erwartung war nicht über die Maßen groß. Ich wollte einfach UNTERHALTEN werden und…das hat nur bedingt geklapptLindsey ist nervig.Zudem denkt sie viel zu oft ihre Ex-Freunde nach und macht sich ständig Sorgen was andere Denken. Argh…Ihre „Erzfeindin“ ist zudem die Schwester von ihrem Schwarm und das war wiederum ein Punkt, den ich total störend fand:Sean – ihre große Liebe – fährt ihrer Schwester nicht über den Mund, dass diese Lindsey ständig runtermacht.Schon nicht, als die beiden noch in der Highschool waren (geheime Beziehung hin oder her) und auch später will er es lieber geheim halten, dass sie es erneut miteinander versuchen da er Angst hat, dass seine Schwester ihm das ruiniert.Sorry, aber Blut-ist-dicker-als-Wasser Hin-oder-Her, aber ich würde mir von meiner Schwester nicht in Liebesdingen hineinpfuschen lassen geschweige denn zulassen, dass sie den Jungen, den ich gerne habe SO schikaniert. Ich meine ja nur *.*Aber Heather ist ein eigener Punkt für sich, denn diese Braut (das Wort musste jetzt raus), hat nicht mehr alle Tassen im Schrank! Aber keiner macht etwas! KEINER! Ihre Eltern, ihr Bruder...alles lassen sie schalten und walten und das ist sowas von krank. Also ich hätte Heather liebend gerne eine geknallt, mit der Hoffnung, dass ihr Denkapparat dann wieder richtig funktioniert.Dazu der Grund, weshalb Seans Schwester Lindsey das Leben so schwer macht.Mein Gedanke:Ernsthaft? Darum?! Nicht dein ERNST!Die Geschichte rund Lindsey und Sean ist leider einer der Bücher, das mich so gar nicht begeistern konnte. Die Charaktere waren farblos und meistens fand ich Lindsey sehr anstrengend, dann noch die übertrieben konstruierten Probleme und die sinnlose (nachtragend hin oder her) Feindin. Die Schreibweise war stockend und hatte zu vielen Aufzählungen. Die Dialoge waren nicht lebendig, sondern fühlten sich extrem gestellt an. Ich wollte nur ein Buch, welches mich unterhält, aber auf positive Art und Weise. „Second Chance for Love“ hat mich mehr genervt, als es mich gut unterhalten hat. Fazit:Nop...nicht mein Fall.„Second Chance for Love“ hat mich weder emotional berührt, noch gefesselt. Der einzige Grund, weshalb ich es dennoch zu Ende lesen wollte (abgesehen von den wenigen Seiten) war die Hoffnung, dass der Grund von Heathers Hass begründet und gut erklärt wird (war es nicht). Es tut mir weh, aber ich kann Sarahs Glickers Buch nur 1 von 5 Federn geben, da es mir leider so gar nicht zugesagt hat. 

    Mehr
  • Meine Lesermeinung

    Second Chance for Love

    tea93

    07. November 2017 um 23:48

    Das Cover war das erste was mich bei dem Buch angesprochen hat. Es war so hübsch mit Pink und einem doch ansehnlichem Typen auf dem Cover. Der Klappentext sprach mich sofort an. Ich lese gerne Geschichten mit Bad Boys der um das Kämpft was er will. Also musste ich es lesen, doch dann kam eine Enttäuschung. Der Geschichte fehlte jede Art von Spannung, sowie auch Gefühle. Ich hätte mir viel mehr Drama vorgestellt, etwas Action wäre auch echt cool gewesen. Keine der beschriebenen Gefühle kam bei mir beim lesen wirklich an. Auch das Ende der Geschichte war keine Überraschung für mich. Ich fand es wirklich schade.Es gibt drei Sterne, weil mir das Cover gut gefällt.

    Mehr
  • leichter lesegenuss für zwischendurch

    Second Chance for Love

    Bloom1402

    12. October 2017 um 20:52

    Meinung:Das Cover ist klasse =) Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und flüssig. Ich hatte keine Probleme der Story zu folgen. Erzählt wird das Ganze aus der Sicht von Lindsay.Die Geschichte hat mir an sich sehr gut gefallen, sie war gefühlvoll, voller Liebe und überwindbaren Katastrophen =), nur passierte alles viel zu schnell. Die Handlung pflog nur so davon und mich nervte die Schwester von Sean schon sehr.Vor allem weil keiner ihr Einheit gebieten wollte/ konnte. Mir fehlte hier die Spannung in der Story, das Ende war vorhersehbar.Aber an sich eine süße Geschichte über die wahre Liebe, die alles übersteht. Leichter lesegenuss für zwischendurch.

    Mehr
  • Schöne Geschichte

    Second Chance for Love

    AprilsBuecher

    05. June 2017 um 01:11

    Klappentext und Cover haben meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen, aber leider bin ich ein wenig enttäuscht wurden. Bad Boys sollten, wie es der Name sagt, schon eine gewisse böse, schlechte, vielleicht sogar unantastbare Seite an sich haben. Sean hat dies nicht. Er mag auf den ersten Blick wie eben so einer wirken, aber sobald er den Mund aufmacht und man ihn kennenlernt, hat er so gar nichts mit einem Bad Boy zu tun. Im Gegenteil - dieses Image ist bei ihm fehl am Platz. Die Story an sich wurde ganz gut umgesetzt, wobei es mir zwischendurch ein bisschen an Spannung gefehlt hat. Das Thema "Unfruchtbarkeit" war allgegenwärtig und ließ es durchschaubar werden. Es hängt wie eine Leuchtreklame über der Geschichte. Das hätte besser ausgearbeitet werden können, um dem Thema gerecht zu werden. Lindsay ist ein sympathischer Charakter, deren Gefühle gut beschrieben werden, auch wenn ich mir mit ihr nicht immer einig war, was ihre Entscheidungen betraf. Im großen und ganzen ist es eine schöne Lovestory. Jahre nach der Trennung von ihrer großen Liebe trifft Lindsay wieder auf Sean und er will sein Versprechen einhalten, um sie zu kämpfen.

    Mehr
  • Schöne Liebesgeschichte mit Schwächen

    Second Chance for Love

    Freakajules

    04. June 2017 um 19:43

    "Second Chance for Love" ist mein erstes Buch der Autorin Sarah Glicker und konnte mich vor allem aufgrund des Klappentextes auf das eBook aufmerksam machen. Im Moment mag ich solche Bad-Boy-Geschichten ja ganz gerne, weswegen ich auch hohe Erwartungen hatte. Leider weist das Buch für mich einige Schwächen auf, die mich ein bisschen ernüchtert und enttäuscht zurückgelassen haben.Die Geschichte an sich fand ich schön umgesetzt. Es ist eine tolle Liebesgeschichte, bei der ich vielleicht ein paar mehr Höhen und Tiefen erwartet hätte, die im Grunde aber doch sehr gefühlvoll geschildert wird und einige spannende und sehr emotionale Passagen enthält. Man merkt, dass die Figuren noch mit der Vergangenheit kämpfen, dass sie damals einen Fehler gemacht habe und gerne ungeschehen machen würde, was vor Jahren schief gelaufen ist. Trotzdem gibt einige Ereignisse aus der Vergangenheit, die sich in die Gegenwart übertragen und die sich nicht einfach ignorieren lassen. Ich finde es toll, wie die Protagonisten ihren Weg gehen, Probleme anpacken und für ihre gemeinsame Zukunft kämpfen. Gestört hat mich aber vor allem das Baby-Thema, das immer wieder angesprochen und in den Fokus gerückt wird. Das hätte man wesentlich subtiler angehen müssen, denn so hat es mich nicht wirklich ansprechen oder überraschen können. Der riesige Leuchtpfeil, der im Verlauf der Geschichte immer wieder auftaucht und eben genau auf dieses Thema hinweist, war dann doch zu offensichtlich. Ansonsten sind die beiden Hauptprotagonisten zwei Charaktere, die gut zueinander passen, deren Chemie man auch merkt und denen man ihr Zusammensein und ihre Liebe auch definitiv gönnt.Lindsay hat mir als Charakter sehr gut gefallen und sie wirkte auf mich auch sehr sympathisch. Die Autorin beschreibt ihre Gefühle und Emotionen so überzeugend, dass ich manche Entscheidung, die Lindsay getroffen hatte, ich aber selbst so niemals gefällt hatte, trotzdem nachvollzienen und verstehen konnte. Sean dagegen ist ein Charakter, der mir sicher in einem anderen Buch sehr gut gefallen hätte, aber ich hatte einfach etwas vollkommen anderes von ihm erwartet. Im Klappentext wird er als Bad Boy dargestellt und diese Parallele konnte ich während des Buches leider überhaupt nicht feststellen. Ein paar Tattoos und eine Vergangenheit, in der er ein paar Frauen, aber nie eine feste Beziehung hatte, machten ihn für mich nicht zu einem Bad Boy. Mir hat sein Charme gefehlt, irgendwas, was ihn eben dazu macht, der gewisse Touch oder das besondere Etwas. Daher erschien er mir um einiges blasser, als ich erwartet hätte, obwohl er eigentlich ein recht netter Typ ist. Dieses Blasse an seinem Charakter wurde durch verschiedene Verhaltensweise dann leider nur noch verstärkt, vor allem, da er ständig "Angst" vor seiner Schwester hat, nicht für seine Freundin einsteht, keine klaren Ansagen und dauernd einen Rückzieher macht. Überzeugend fand ich das leider nicht wirklich.Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen, weil er leicht und flüssig zu lesen war und man vor allem Lindsay durch die Darstellung ihrer Gefühle sehr gut verstehen konnte. Ebenfalls konnte ich die Geschichte sehr schnell durchlesen, daher kann ich mir gut vorstellen, auch noch weitere Bücher von Sarah Glicker zu lesen.Das Cover hat mich direkt angesprochen und verleiht dem Klappentext einen überzeugende optische Darstellung. Auch wenn ich an dieser Stelle nochmal anmerken möchte, dass mir der Bad-Boy-Charme, der sowohl vom Cover her, als auch im Klappentext vermittelt wurde, mir hier definitiv gefehlt hat.Fazit"Second Chance for Love" ist ein schönes Buch, dessen Klappentext meiner Meinung nach einen falschen Eindruck vermittelt und bei mir maßgeblich für diese Bewertung verantwortlich ist. Sean hat als angepriesener Charakter nicht überzeugen können und das Ende war mir persönlich auch zu offensichtlich und vorhersehbar. Trotzdem mochte ich die gefühlvolle und emotionale Seite der Geschichte sehr gerne.[3,5 Sterne]

    Mehr
  • eine romantische und gefühlvolle zweite Chance für die Liebe

    Second Chance for Love

    Sarih151

    24. May 2017 um 09:05

    Um einer Fernbeziehung während des Studiums zu entgehen, trennt sich Lindsay von ihrer großen Liebe Sean. Doch über die Jahre hinweg hat sie ihn nie vergessen. Drei Jahre später treffen sich Lindsay und Sean wieder. Und Sean ist nun gewillt sein Versprechen,um sie zu kämpfen, einzuhalten.. Lindsay muss sich entscheiden, ob es für sie und Sean noch einmal eine gemeinsame Zukunft geben kann. Dafür muss sie jedoch ihr wohlgehütetes Geheimnis preisgeben... „Second Chance for love“ ist mein erstes Buch der Autorin Sarah Glicker, das mich mit Klappentext und Cover überzeugte. Dank des flüssigen und leichten Schreibstils der Autorin, gelingt der Einstig ins Buch ohne große Schwierigkeiten und auch im Verlauf fließen die Seiten nur so dahin. Lindsays und Seans Geschichte ist interessant zu verfolgen und zudem auch sehr gefühlvoll. Vom ersten Wiedersehen und der Wiederentdeckung der Gefühle vergehen zwar nur wenige Kapitel, doch dadurch wird auch schnell klar, dass die beiden Protagonisten einfach zusammengehören. Sean überzeugt immer wieder mit seinem Charme und einer romantischen Ader. Um als Bad Boy durchzugehen, fehlte ihm noch der letzte Touch. Trotzdem ist er ein sehr überzeugender Protagonist. Lindsay überzuegt mit ihrem liebevollen Auftreten und einer Tiefe, die ihr ihre verletzliche Seite verleiht. Eine wichtige Rolle spielen zudem Lindsay Freundin Joleen und ihr Bruder. Sie verleihen dem Buch noch ein paar lustige Szenen. Die Story von Lindsay und Sean sehr leicht, besitzt jedoch auch aufgrund bestimmter Ereignisse in der Vergangenheit eine gewisse Schwere, die auch auf den Schultern der Protagonisten lastet. Durch das Auftreten und das Verhalten von Seans Schwester wird noch ein wenig Spannung aufgebaut. Im weiteren Verlaufwird das Thema jedoch unergründlicherweise aus dem Inhalt gestrichen wurde. Dadurch bleiben zum Ende hin einige Fragen offen. „Second Chance for love“ ist eine schöne Geschichte für zwischendurch. Romantisch. Gefühlvoll, mit einem Hauch von Spannung und Tiefe. Das Ende war zwar vorhersehbar, rundet die Story aber toll ab. Ich vergebe 4 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Gar nicht mein Ding

    Second Chance for Love

    DrunkenCherry

    12. May 2017 um 13:43

    Der Klappentext des Buches klang so schön, doch leider hat mich "Second Chance for Love" sehr enttäuscht.Das beginnt schon damit, dass es keine richtige Einleitung gibt. Im Prolog trennt sich die Protagonistin Lindsay von ihrem Freund Sean, und schon ein oder zwei Kapitel später verabreden sie sich zu einem Date. Diese Schnelligkeit hat bei mir dafür gesorgt, dass mir die Figuren seltsam egal waren, da ich ja gar keine Chance hatte, sie kennenzulernen. Dazu kommen noch Schreibschwächen der Autorin. So sind es mal zwei, dann wieder drei Jahre, die Lindsay und Sean getrennt sind und die Dialoge sind leider so realitätsfern, dass sie oftmals unfreiwillig komisch wirken. Generell wirkt mir der Schreibstil zu schlicht und wirkllich ausbaufähig - was dafür gesorgt hat, dass ich noch nie so sehr bei einer Sexszene gelacht habe wie in diesem Buch. Auch Gestik und Mimik der Protagonisten sind sehr beschränkt. Ständig raunt er ihr etwas zu (da musste ich unwillkürlich an die Stimme von Batman denken) und sie flüstert bei jeder Gelegenheit (sogar während eines Rundflugs über die Stadt).Spannung kam leider auch nicht auf und so kann ich dem Buch nur gut gemeinte zwei Sterne geben. Die Autorin sollte vielleicht einfach noch ein wenig an ihrem Stil abeiten, bevor sie ihr nächstes Buch veröffentlicht. Leider keine Leseempfehlung.

    Mehr
  • Gezähmt Bad Boy, wahnsinnig heiß und einfühlsam

    Second Chance for Love

    Sturmhoehe88

    06. May 2017 um 07:34

    Zum InhaltEr ist ein Bad Boy, doch für sie würde er durchs Feuer gehen …Obwohl Lindsay es im Leben nicht leicht hat, schaut sie immer nach vorn. Als ihre große Liebe Sean ihr eröffnet, dass er nicht bei ihr in Las Vegas bleiben, sondern für sein Sportstudium nach Fresno gehen wird, entscheidet sie sich für die Trennung. Doch danach scheint sie mit Männern kein Glück mehr zu haben. Und drei Jahre später steht Sean wieder vor ihr: mit durchtrainiertem Körper, heißen Tattoos und seinem charmanten schiefen Grinsen. Lindsays Herz schlägt sofort höher. Soll sie ihrer Liebe noch eine zweite Chance geben? Doch was wird Sean sagen, wenn er von Lindsays Geheimnis erfährt?BeschreibungLindsey trennt sich vor zwei Jahren, von Sean ihrem ersten Freund. Sean hat vor in Fresno zu Studieren, Lindsey jedoch kommt mit dem Gedanken nicht klar, das Sean sie auf kurz oder lang mit einer anderen betrügen könnte, weshalb die Trennung für sie die einzige Möglichkeit ist, ihn so frei zugeben. Jedoch weiß Lindsey nicht, das es Sean mit ihrer Entscheidung alles andere als gut geht.Während sie in Las Vegas ihr Leben weiter zu leben versucht, und sogar eine neue Beziehung eingeht, ist Sean mehr und mehr auf den Weg dahin, seines zu zerstören. Er gerät in Kreise in denen Drogen und Alkohol an der Tagesordnung stehen. Doch immer in seinen Gedanken Lindsey. Er ändert sein Leben und schwört sich, alles daran zu setzen, Lindsey zurück zu bekommen.Schmerzliche Jahre mussten vergehen, bis Sean, Lindsey erneut über den Weg läuft und so nimmt alles seinen Lauf. Sean bittet sie um ein Daten, zwar widerstrebte es Lindsey zunächst, doch ihre Gefühle für diesen Mann sind noch immer übermächtig, und so stimmt sie zu. Er führt sie zum Essen aus, und auch die nächsten Tage verbringen sie viel Zeit miteinander. Lindsey ist jedoch unsicher, zum einen weil sie nicht weiß,  wohin das mit ihnen führen wird, zum anderen gibt es da noch Heather, Seans Schwester die Lindsey das leben schwer macht. Dadurch das Heather alles daran legt, Lindsey immer wieder eins auszuwischen, bedeutet dies auch die Beziehung erneut geheim halten zu müssen. Nur so kann Sean für Lindseys Schutz sorgen, wenn er zurück nach Fresno geht. Doch alles soll anders kommen, als beide ahnen können.Was zunächst nur nach inniger Freundschaft mit einigen Zusätzen aussieht, wird nach einer Aussprache zur Liebesbeziehung. Sean der gekämpft hat, um sein Mädchen zurück zu bekommen, hat es geschafft. Jedoch steht di frage im Raum, wie es jetzt weiter gehen wird. Eine Beziehung auf Distanz wollen bi nicht, weshalb Lindsey beschließt mit Sean nach Fresno zu gehen. Wo sie am Ende eine Überraschung erleben werden.Mein FazitDie Geschichte rund um Sean und Lindsey war spannend und Emotionsgeladen. Wofür nicht nur die  Geschehnisse  gesorgt haben. Der fließende Schreibstil, der frisch, locker und zum Teil witzige war, sorgt ebenso dafür. Ebenso konnte man sich gut in jeden einzelnen hineinversetzen, da die Beschreibungen echt gut beschrieben waren. Zudem konnte man sich die Schauplätze gut vorstellen, da sie ausführlich erwähnt und beschrieben waren.Das CoverDas Cover strahlt genau das aus, was im Buch beschrieben steht. Sean ein durchtrainierter Mann mit Tattoos. Atemberaubend Sexy und unwiderstehlich gut aussehend. Schon allein das Cover das nicht zu übertrieben wirkt, strahlt pure Anziehungskraft aus. Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen. Von mir 5 von 5 Sternen.  Anmerkung Dieses Buch wurde mir von Net Galley als Lese ,- und Rezensionsexmplar zur Verfügung gestellt.

    Mehr
  • Eine wundervolle Liebesgeschichte,,,,;)

    Second Chance for Love

    steffib2412

    03. May 2017 um 05:15

    Zur Story:Er ist ein Bad Boy, doch für sie würde er durchs Feuer gehen …Obwohl Lindsay es im Leben nicht leicht hat, schaut sie immer nach vorn. Als ihre große Liebe Sean ihr eröffnet, dass er nicht bei ihr in Las Vegas bleiben, sondern für sein Sportstudium nach Fresno gehen wird, entscheidet sie sich für die Trennung. Doch danach scheint sie mit Männern kein Glück mehr zu haben. Und drei Jahre später steht Sean wieder vor ihr: mit durchtrainiertem Körper, heißen Tattoos und seinem charmanten schiefen Grinsen. Lindsays Herz schlägt sofort höher. Soll sie ihrer Liebe noch eine zweite Chance geben? Doch was wird Sean sagen, wenn er von Lindsays Geheimnis erfährt?Mein Fazit:Vorab möchte ich mich bei Netgalley sowie bei dem Verlag recht herzlich für das bereitgestellte Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst.Mit Second Chance for Love ist Sarah Glicker eine wundervolle Liebesgeschichte über Sean und Lindsay gelungen, die mich total begeistert hat...Der Schreibstil war von Beginn an durchweg leicht und flüssig zu lesen....Auch Sean und Lindsay als Protagonisten haben mir sehr gut gefallen...Ebenfalls hat mich das Coverbild hat mich neugierig werden lassen. Es war mal etwas anderes mit dem pinken Cover. Aber auch wundervoll gelungen.Die Emotionen kommen in dem Buch nicht zu kurz. Die beiden Protagonisten müssen diverse Hürden nehmen....Werden sie ihre Liebe ein zweites Mal lieben können ? Und was wird Sean dazu sagen, wenn er von Lindsays Geheimnis erfährt...?Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen...Für Liebhaber von Liebesromanen definitiv ein must have....:)

    Mehr
  • Alte Gefühle

    Second Chance for Love

    iris_knuth

    01. May 2017 um 20:40

    Vielen dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar. Was aber nicht meine Meinung beeinflusst hat.Ich finde das Cover einfach klasse und mich spricht es total an. Ach der Klappentext macht einen neugierig.Die Farbkombination finde ich super. Den Schreibstil der Autorin kenne ich schon von ihren anderen Bücher und ich finde ihn klasse. Lindsay und Sean treffen sich nach ein paar Jahren wieder. Was für beide nicht einfach ist. Die alten Gefühle kommen wieder zum Vorschein, sondern waren nie ganz wen. Ich war von der ersten Seite mitten in der Handlung drin.Mir hat leider nur wenig die Spannung gefehlt. Gerade was die Schwester von Sean angeht. Da habe ich die ganze Zeit drauf gewartet das noch was passiert. Aber jeder sollte sich selber eine Meinung zu dem Buch machen und es lesen. Den jeder empfindet es andersIch bin schon gespannt mehr von der Autorin zu lesen. 

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks