Sarah Harvey Die Hochzeit meiner besten Freundin

(90)

Lovelybooks Bewertung

  • 114 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(24)
(40)
(23)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Hochzeit meiner besten Freundin“ von Sarah Harvey

Kurz vor der Hochzeit ihrer besten Freundin Nicky entdeckt Belle, dass deren Verlobter sie mit einer brünetten Schönheit betrügt. Tief verletzt, aber auch heilfroh, der Ehe mit dem vermeintlichen Mr. Right gerade noch entkommen zu sein, schlägt Nicky Belle vor, sich als Treuedetektivin selbständig zu machen. Belle wagt das Abenteuer, doch schon ihr erster Auftrag verdreht ihr gehörig den Kopf...

2 Freundinnen, verrückte Ideen und die Liebe...

— MissRose1989
MissRose1989

Witzige, leichte Unterhaltung mit tollem Ende!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Humorvoll geschrieben, tolle Story

— ZeilenMalerei
ZeilenMalerei

Ich fand das Buch spitze! Super geschrieben und zum Nebenbei-Lesen perfekt! Endlich mal eine Protagonistin, die nicht perfekt ist!

— xNina88
xNina88

Auch der Humor kann das Buch leider nicht retten, da hier ansonsten leider gar nichts stimmt: Keine Spannung, keine tiefgründigen Charaktere

— MissTalchen
MissTalchen

Kein Buch, das zum Nachdenken anregt. Vielmehr stecken die Sprüche der Protagonistin zum Lachen an. Nicht tiefgründig, dennoch lesenswert.

— daisydee
daisydee

Das Buch ist einfach nur genial. Besonders die tollen Sprüche und Kommentare von der Protagonistin sind einmalig gut.

— sarah1395
sarah1395

Stöbern in Liebesromane

Begin Again

Auch wenn das Buch zwischendurch ein paar kleine Schwächen hatte: Kaden und Allie haben mein Herz berührt. Wirklich schön und liebenswert!

tomatenjohnny91

Wildblumensommer

War mir leider zu kitschig, zu konstruiert. Dennoch eine leichte Urlaubslektüre für den Sommer!

JayLaFleur

Liebe findet uns

Leider zu langatmig und das Gefühl kam bei mir auch nicht an. Schade!

Lila-Buecherwelten

Kopf aus, Herz an

Unterhaltsam, locker, eher was für gemütliche Stunden.

MsChili

Wie das Feuer zwischen uns

viele Gefühle durchlebt, sehr gutes Buch

Fantasy Girl

Küss mich noch ein erstes Mal

Prinzipiell gut und leicht zu lesen. Amüsant und eine nette Lektüre. Allerdings mag ich das Format des Gästebuchs nicht.

Das_Blumen_Kind

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Buch zum Wohlfühlen...

    Die Hochzeit meiner besten Freundin
    MissRose1989

    MissRose1989

    22. April 2017 um 10:53

    Das Cover ist wirklich süss gestaltet, die Enten passen super mit dem pinken Hintergrund zusammen und bei dem Cover denkt man auch gleich an einen süssen kleines Liebesroman, das Cover täuscht auch in diesem Punkt nicht.Nicky wollte eigentlich heiraten, aber dann stellt sich der vermeintliche Mister Right als Mogelpackung heraus und so platzt die Hochzeit. Doch Belle hat für ihre Freundin die Idee - ein Job als Treuedetektivin, doch diese Idee hat ungeahnte Folgen...Belle ist eine wirklich witzige Protagonistin, die sich mit Mitte Zwanzig auch einfach noch nicht mit einem sicherer Hafen anfreunden will und das auch immer wieder zeigt. Zusammen mit Nicky bildet die beiden ein Gespann, was durch dick und dünn geht, aber leider noch nicht ihre Plätze im Leben gefunden haben. Die Ideen sind dafür einfach noch zu verrückt und sie nehmen das Leben noch eine Spur zu leicht um wirklich etwas festlegen zu wollen.Zwischen Belle und Nicky kracht es auch im Buch immer wieder mal ordentlich, aber gerade diese Wortwechsel zeigen wie gut sich beide kennen und wie authentisch Sarah Harvey die beide angelegt hat.Der Schreibstil von Sarah Harvey ist locker und leicht, man fliegt durch die Seiten, auch verstehe sie es, Wortwitz geschickt zu platzieren. Sie schreibt sehr bildlich, so das es dem Leser nicht schwer fällt, sich die Geschichte vorzustellen. Fazit:"Die Hochzeit meiner besten Freundin" hat eigentlich den falschen Titel, weil die Hochzeit platzt, aber trotzdem ist es ein gelungener Frauenroman über 2 starke Frauen, die sich auch nicht von betrügenden Männern unterkriegen lassen wollen, aber immer wieder in neue Schwierigkeiten geraten. Einfach ein Buch zum entspannten Lesen mit viel Humor über das Thema Männer. 

    Mehr
  • Bringt einen zum Lachen und Nachdenken

    Die Hochzeit meiner besten Freundin
    ZeilenMalerei

    ZeilenMalerei

    30. August 2015 um 15:32

    Klappentext Kurz vor der Hochzeit ihrer besten Freundin Nicky entdeckt Belle, dass deren Verlobter sie mit einer brünetten Schönheit betrügt. Tief verletzt, aber auch heilfroh, der Ehe mit dem vermeintlichen Mr. Right gerade noch entkommen zu sein, schlägt Nicky Belle vor, sich als Treuedetektivin selbständig zu machen. Belle wagt das Abenteuer, doch schon ihr erster Auftrag verdreht ihr gehörig den Kopf…Cover Das Cover springt einem durch das knallige Pink und die süßen Enten direkt ins Gesicht. Da ich Pink als Mädchen durchaus mag, ist es mir direkt aufgefallen, jedoch finde ich, dass der Titel sich nur bedingt für die Story eignet. Ebenso weiß ich nicht, was die Enten mit der Handlung zu tun haben. Trotzdem finde ich, dass es ein Cover ist, das zu einem Liebesroman passt. Hauptfiguren Annabelle/Belle: Belle ist eine schlagfertige, selbstbewusste Frau, die jedoch, wie jeder, so ihre Probleme mit sich trägt. Sie ist eine Träumerin, die ihren (beruflichen) Platz in der Welt noch nicht gefunden hat. Belle ist sehr humorvoll und leicht selbstironisch, was sie sehr sympathisch macht. Sie bricht ihre für 24 Monate geplante Reise um die Welt ab, um zur Hochzeit ihrer besten Freundin Nicky nach London zu kommen. Sie hat kein gutes Verhältnis zu ihrer Mutter, da diese sie eher als "schwarzes Schaf" der Familie ansieht, was wohl daran liegt, dass ihre Mutter eine komplett andere Vorstellung vom Leben hat, als sie selbst. Nicola/Nicky: Nicky ist seit jeher die beste Freundin von Belle. Zu Beginn ist sie nach Belles Meinung um ein paar Pfunde schwerer aufgrund des Liebeskummers und auch sonst sehr am Boden zerstört, sodass Belle sie zunächst nicht wiedererkennt. Nach der Trennung von ihrem Verlobten Richard, ist sie zunächst ein Wrack, dann eine Partymaus und danach wieder die fröhliche, aber auch vernüftige Freundin, die Belle immer kannte. Amanda: Sie ist die erste "Kundin" von Belle, nachdem diese Nicky und einer Nachbarin in ihren Männerangelegenheiten geholfen hat. Amanda ist auf den ersten Blick verrückt - verfahren in eine fixe Idee, den Mann ihrer Träume für sich zu gewinnen, koste es was es wollte. Sie ist leicht exzetrisch und hat, meiner Meinung nach, ein etwas verzerrtes Bild von sich selbst. Trotzdem ist sie zielstrebig und weiß, was sie will. Eddie: Eddie ist ein erfolgreicher, sehr intelligenter und humorvoller Clubbesitzer und das Objekt Amandas Begierde. Aufgrund einer Idee von Amanda wird er zum neuen Chef von Belle, woraufhin Belle ihn immer besser kennenlernt und beide nicht die gebotene Distanz zwischen Chef und Angesteller wahren können. Schreibstil und Handlung Das Buch beginnt direkt im Geschehen, und zwar damit dass Belle sich zurück auf den Weg nach London macht, um als Brautjungfer von Nicky zu fungieren. Gleich am Anfang wird klar, dass Belle es überrascht, dass Nicky heiraten will, denn beiden hatten eigentlich nicht die beste Meinung über Männer gehabt. Beide glaubten nicht an die Liebe, sondern eher daran, dass sie zum Scheitern verdammt ist. Als Belle ihre Freundin nach fast 2 Jahren wiedersieht, ist sie zunächst von ihrem desolaten Erscheinungsbild geschockt. Sie sollte eigentlich kurz vor ihrer Hochzeit mit Richard, mit der Sonne um die Wette strahlen. Schnell wird klar, dass Nicky den Verdacht hat, dass Richard sie betrügt, wieso sie Belle kurzerhand überredet, ihm Tag und Nacht zu folgen. Belle findet dabei heraus, dass Richard wirklich untreu ist und kümmert sich daraufhin um ihre beste Freundin - liebevoll, aber mit einem Hauch Humor. Nicht lange bleibt die Überwachungsaktion unter befreundeten Frauen geheim und die Nachbarin Lucy bringt Belle erneut dazu, einen Mann zu überwachen. Dabei geht einiges schief und sie muss improvisieren. Als wenig später, nach dem erfolgreich ausgeführtem Auftrag, Amanda auftaucht, scheint es, dass wieder ein "normaler" Auftrag auf Belle zukommt. Sie nimmt diesen nur widerwillig an, da Amanda von Eddie bereits getrennt ist. Durch verschiedene Verwicklungen und viel Druck durch Amanda lässt sich die sonst so toughe Belle zu einigen Aktionen hinreißen, die einem immer wieder vor Lachen die Tränen in die Augen treiben. Belle kommt ganz besonders in Erklärungsnöte, als sie sich auf Drängen von Amanda bei Eddie um einen Job bewirbt und ihn promt bekommt. Immer wieder kann man miterleben, dass Belle sich in zweifelhafte, aber lustige Situationen bugsiert, aus denen sie aber meist mit einem blauen Auge davon kommt. Sarah Harvey (Übersetzerin Susanne Engelhardt) schafft es mit vielen bildlichen Vergleichen, Situationen äußerst lustig darzustellen, wie "Einen Moment lang hänge ich dort wie eine Socke, die über dem Rand des Wäschekorbs baumelt,..." Durch diverse gutgemeinte Schlagabtäusche zwischen den einzelnen Handelnden, wird klar, wie gut sie sich teilweise kennen und wie herzlich sie sind. Der Schreibstil ist sehr flüssig, wobei ein paar Schachtelsätze einen manchmal beim Lesen abbremsen. In allen Teilen des Lebens von Belle und Nicky zieht sich die Frage nach der Liebe, was sie mit einem macht und wieviel man dafür bereit sein sollte, zu riskieren. Aufgrund des Titels habe ich anfangs etwas Anderes erwartet, aber ich bin keinesfalls enttäuscht, dass er mich in die Irre geführt hat. Jedoch ist der Titel keinesfalls falsch gewählt, da ja alles mit der Hochzeit von Belles bester Freundin beginnt. Fazit Wer lustige Liebesgeschichten mag und auch gern einmal versucht, die Menschen hinter deren Handlungen zu durchschauen, ist bei diesem Buch von Sarah Harvey an der richtigen Adresse. Aufgrund des Titels, da es eigentlich nur kurz um die Hochzeit von Nicky geht, und ein paar kleinen Rechtschreibfehlern, die bei einem Buch mit Verlag nicht passieren sollten, gebe ich 4 Sterne. http://write-love-read.blogspot.de/

    Mehr
  • Rezension zu "Die Hochzeit meiner besten Freundin" von Sarah Harvey

    Die Hochzeit meiner besten Freundin
    MissTalchen

    MissTalchen

    08. May 2014 um 21:09

    "Liebe sollte ganz offiziell als Krankheit anerkennt werden. Sie kann einen normalerweise gesunden, glücklichen Menschen in einen jammernden, zittrigen, manisch-depressiven, paranoiden, schizophrenen Irren verwandeln." Das Buch hat ganz spontan den Weg in mein Bücherregal gefunden, als ich es spontan in einer Buchhandlung entdeckte und mitnahm. Obwohl ich generell ein Fan von Sarah harvey bin, konnte mich dieses Buch irgendwie nicht ganz so mitreißen. Zur Story: Belle bricht ihrer besten Freundin zuliebe ihren Auslandsaufenthalt ab, um ihr bei ihrer Hochzeit zur Seite zu stehen. Als Belle dann aber den vermeintliche Traumprinz als Mistkerl enttarnt, entdeckt sie eine Marktlücke für sich und macht ihr neues Talent zum Beruf. Doch womit sie nicht gerechnet hat, ist die Tatsache, dass selbst sie nicht immun gegen die Liebe ist. Meine Meinung: Normalerweise kann ich mich für die Bücher von Sarah Harvey leicht erwärmen, aber dieses konnte mich nicht sonderlich packen. Der einzig positive Aspekt am Buch, der mir gerade einfällt, ist der symphatische Humor der Protagonistin. Aber selbst sie hinterlässt wie alle anderen Figuren leider keinen bleibenden Eindruck, da die Story sehr oberflächlich bleibt. Auch der Aufbau der Geschichte ist in meinen Augen misslungen. Erst auf den letzten 70 Seiten wird es wirklich interessant und spannend. Auch der Scheibstil ist zwar ansich angenehm, aber die plötzlichen Zeitsprünge mitten im Kapitel haben mich total verwirrt. Insgesamt daher weder packend noch herzerwärmend. Schade! Alles in allem: Auch der Humor kann das Buch leider nicht retten, da hier ansonsten leider gar nichts stimmt: Keine Spannung, keine tiefgründigen Charaktere. Schwache Leistung!

    Mehr
  • Lesen? LESEN!

    Die Hochzeit meiner besten Freundin
    Kleines91

    Kleines91

    06. January 2014 um 20:16

    Klappentext: Kurz vor der Hochzeit Ihrer besten Freundin Nicky entdeckt Belle, dass deren Verlobter sie mit einer brünetten Schönheit betrügt. Tief verletzt, aber auch heilfroh, der Ehe mit dem vermeintlichen Mr. Right gerade noch entkommen zu sein, schlägt Nicky Belle vor, sich als Treuedetektivin selbstständig zu machen. Belle wagt das Abenteuer, doch schon Ihr erster Auftrag verdreht Ihr gehörig den Kopf... Meine Meinung: Herrlich! Ich liebe diese Autorin einfach. Sie schreibt soo witzig. Situationskomik wird hier groß geschrieben. Das sind für mich wunderbare "Frauenromane". Wunderschön und auch romantisch aber nicht zu kitschig. Im Grunde eigentlich fast gar nicht kitschig. Sarah Harvey setzt auf Witz und Charme. Man muss Ihre Charaktere einfach lieben. Sie haucht Ihnen so viel Leben ein. Die Leserin möchte einfach nur mit Ihnen befreundet sein. Ich weiß nicht, wie sie es so gut, fast schon perfekt schafft, das Leben einzufangen. Das Leben mit seinen Pannen und Problemen. Aber auch mit seinen herrlich verschrobenen Momenten. Die nervige Mutter. Der noch nervigere Ex. Die exzentrische Auftraggeberin und die liebenswürdoge beste Freundin. Dazu ein äußerst charmanter Stiefbruder, ein überaus zum anschmachten gemachter Chef und sein herrlich liebevolles BarPersonal. Ich bin echt froh, dass ich diese Autorin entdeckt habe. Dank Ihr lese ich wieder "kitschige,romantische Frauenromane". Kann ich echt nur jedem empfehlen, der gerne lacht-auch mal laut! :) 

    Mehr
  • Lachtränen garantiert

    Die Hochzeit meiner besten Freundin
    Wonder_

    Wonder_

    06. July 2013 um 21:06

    Schon die ersten Seiten dieses Buches sind der absolute Hammer. Ums Lachen kommt hier garantiert keiner drumherum! "Die Hochzeit meiner besten Freundin" steckt voller Zitate, mit denen man sich am liebsten die Wände tapezieren würde. Das männliche Geschlecht bekommt hier ordentlich sein Fett weg und auch wenn die Sprüche gegen Ende etwas ausgelutscht sind, so ist doch der Anfang schon so überzeugend, dass man sich nur noch die Lachtränen aus den Augen wischen kann. Für mich ein absolut humorvoller Roman, mit einer ordentlichen Portion bissiger Kommentare, genau nach meinem Geschmack.   Quietschend rosa, kitschig, niedlich, ein goldiges Küken mit Krönchen.. Was will Frau mehr? Ein sehr gelungenes Cover, das nicht zu viel verspricht und die Stimmung des Romans perfekt widerspiegelt. Hauptperson Belle kehrt ihrer Freundin zu Liebe frühzeitig von ihrer Auslandstour zurück, um mit ihr ihre Hochzeit zu feiern. Schon nach wenigen Momenten wird klar, dass man mit Belle eine Protagonistin gefunden hat, die einem so einige urkomische Momente bescheren wird. Die Sprüche, die die Autorin Belle in den Mund legt, machen es unmöglich nicht zu lachen, aber nicht nur Belles Humor hat viel zu bieten. Auch sonst ist sie eine sehr angenehme und sympathisch Protagonistin, die oft sehr stur und hartnäckig ist, aber ein unheimliches großes Herz hat. Die zahlreichen Nebenfiguren wirken wie Belle sehr lebendig, allen voran die beste Freundin und Betrogene Nicky, die Liebeskranke Amanda (auch Mad Manda genannt), sowie deren "Opfer", das auch Belle imponiert. Sie alle sind authentisch, liebenswert, witzig, vielseitig und weisen, trotz des auf pure Unterhaltung ausgelegten Romans, eine große Tiefe auf.   Extra für Nicky kehrt Belle vorzeitig in ihre Heimat London zurück, um deren Hochzeit zu feiern. In London gelandet merkt Belle allerdings auf den ersten Blick, dass mit ihrer Freundin etwas nicht stimmt. Nicht nur, dass Nicky ordentlich zugelegt hat, sie sieht vollkommen fertig aus! Auf ihre Fragen hin erzählt Nicky ihr von ihrem Verdacht, dass ihr zukünftiger Ehemann Richard sie betrügt. Belle verspricht ihr, herauszufinden, ob diese Vermutung stimmt und schon bald bestehen ihre Tage und Nächte daraus, Richard mehr oder weniger unauffällig zu beschatten. Als Belle herausfindet, dass Richard tatsächlich eine andere hat, geht das Chaos erst richtig los. Nicky lenkt sich mit Männern ohne Ende ab und als Belle schon am Verzweifeln ist, schlägt sie ihr auch noch vor, beruflich potentielle Betrüger zu stalken! Eine vollkommen verrückte Idee, doch Belle kommt schon bald darauf zurück, denn nicht nur die Bezahlung ist super, sie kann auch einfach nicht nein sagen. Doch schon ihr erster offizieller Auftrag erweist sich als alles andere als einfach, denn das Objekt der Beschattung gefällt Belle äußerst gut. Zu gut. Probleme sind da natürlich vorprogrammiert. Schon nach dem ersten Kapitel wird klar, "Die Hochzeit meiner besten Freundin" wird ein absoluter Genuss. Man kann sich vor Lachen kaum halten und auch die Story selbst ist so fesselnd geschrieben, dass man einem das Buch schon gewaltsam aus den Händen reißen muss, damit man zwischendurch aufhören kann zu lesen. Leider wiederholen sich die vielen anfangs so genialen Sprüche gegen Ende und verpassen dem Ganzen einen Dämpfer. Auch das Ende war mir persönlich etwas zu kitschig, und meine Schmerzgrenze ist was das angeht wirklich hoch gelegen. Ansonsten aber der perfekte Roman, der garantiert auch die übellaunigsten Frauen aufheitern kann. Witzig und humorvoll und trotzdem mit Tiefgang. Sarah Harveys Schreibstil hat mir von der ersten Sekunde an super gefallen und mich nur so durch die Seiten fliegen lassen. Weitere Bücher der Autorin werden garantiert bald ihren Weg in mein Bücherregal finden!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Hochzeit meiner besten Freundin" von Sarah Harvey

    Die Hochzeit meiner besten Freundin
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. October 2012 um 22:33

    Annabelle, die fast zwei Jahre durch Asien und Australien gereist ist, kommt zur Hochzeit Ihrer besten Freundin Nicky nach London zurück. Dort angekommen erwartet sie etwa nicht eine vor Freude strahlende Braut sondern eine niedergeschlagene Nicky, die vermutet, dass der Bräutigam bereits vor der Ehe den Treueschwur nicht allzu Ernst nimmt. Annabelle heftet sich an Richards (der Bräutigam) Fersen und beschattet diesen um festzustellen, ob Nicky's Vermutung bestätigt wird. Aufgrund Annabelles Erfolg als "Schnüfflerin" erhält sie bald noch weitere Aufträge, treulose Ehemännder zu beschatten bzw. einer Frau zu helfen, Ihren Exfreund zurückzugewinnen. Natürlich verliebt Annabelle sich in das Prachtexemplar von Mann, den sie eigentlich ausspionieren soll. Ich glaube, Sarah Harvey hat mal starke und mal schwache Momente in denen sie Bücher schreibt. Mit "Die Hochzeit meiner besten Freundin" hat sie einen besseren Treffer gelandet, als mit Wachgeküßt, unabhängig davon, ob es die gleichen Sterne gab, der Einstieg war besser, und die Stimmung zwischen den einzelnen Kapiteln auch. Annabelle ist eine absolut coole Socke, sie lässt sich nicht erschüttern, steigt nach Nicky Vermutung sofort ins Auto und will der Sache auf den Grund geben. Unerschütterlich und immer auf Zack. Das ganze hält sich auch immer wieder durch den Rest des Buches. Ein paar kleine wackelige Stellen gibt es, werden aber wieder durch andere wett gemacht. Sternenabzug gibt es hauptsächlich für die Lovestory. Ich möchte ehrlich gesagt, ein mal ein Buch lesen, in dem sich solch eine starke Frauenprotagonistin nicht in einen Kunden oder Chef oder dergleichen verknallt...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Hochzeit meiner besten Freundin /Eine Braut zu viel" von Sarah Harvey

    Die Hochzeit meiner besten Freundin
    LEXI

    LEXI

    29. December 2011 um 16:12

    Eine Lektüre für gemütliche Lesenachmittage auf der Couch mit zwei Büchern der Autorin Sarah Harvey, von denen manche Passagen mich herzhaft zum Lachen brachten. Besonders der erste Teil "Die Hochzeit meiner besten Freundin" glänzt durch detaillierte Beschreibungen und Situationskomik - ich kann es als leichte Lektüre für Zwischendurch nur weiter empfehlen.

  • Rezension zu "Die Hochzeit meiner besten Freundin /Eine Braut zu viel" von Sarah Harvey

    Die Hochzeit meiner besten Freundin
    sabine

    sabine

    10. September 2010 um 09:29

    Gefällt mir sehr gut, ist leicht zu lesen und sehr unterhaltsam.

  • Rezension zu "Die Hochzeit meiner besten Freundin" von Sarah Harvey

    Die Hochzeit meiner besten Freundin
    Armillee

    Armillee

    18. August 2009 um 10:54

    Ein wunderbarer Frauenroman mit Verstrickungen, Intrigen, Freundschaften, Humor, Liebe und einem herrlichen Happy-End.Annabell erzählt ihre Geschichte in der Ich-Form und für mich war es bis zur letzten Seite ein Lesegenuss. Mein erstes Buch von Sarah Harvey, aber nicht mein letztes.

  • Rezension zu "Die Hochzeit meiner besten Freundin" von Sarah Harvey

    Die Hochzeit meiner besten Freundin
    Kitsune87

    Kitsune87

    30. July 2008 um 14:46

    Die Hochzeit meiner besten Freundin ist lustig, kommt aber nicht an die anderen Bücher von Sarah Harvey ran.