Kannst du mir verzeihen?

von Sarah Harvey 
4,0 Sterne bei167 Bewertungen
Kannst du mir verzeihen?
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Buchgespensts avatar

Eine süße Geschichte

Laura_Ms avatar

Schönes Buch zu Vorweihnachtszeit.

Alle 167 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Kannst du mir verzeihen?"

Einen Adventskalender bekommt jeder gern – nur nicht gerade vom eigenen Exfreund. Erst recht nicht, wenn er die große Liebe war und man ihn erst vor ein paar Wochen mit einer anderen erwischt hat. Also weiß Hanny nicht so recht, was sie davon halten soll, dass Bastian ihr vom 1. Dezember an jeden Morgen eine kleine Gabe vor die Haustür legt. Mit jedem der kleinen Geschenke scheint er ihr vierundzwanzig mal dieselbe Frage zu stellen: "Kannst du mir verzeihen?"

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492302050
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:320 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:15.10.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne60
  • 4 Sterne59
  • 3 Sterne37
  • 2 Sterne8
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    Buchgespensts avatar
    Buchgespenstvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine süße Geschichte
    Ein ungewöhnlicher Adventskalender

    Ihre Liebe war Schicksal. Vom ersten Moment an waren Hanny und Bastian einander sicher. Umso geschockter ist Hanny als sie ihn mit einer anderen Frau sieht. Kurzerhand wirft sie ihn aus dem Haus und flüchtet sich in ihre Arbeit. Monate gehen ins Land und sie glaubt, mit ihren Gefühlen abgeschlossen zu haben, da taucht am 1. Dezember ein ungewöhnliches Geschenk vor ihrer Tür auf. Am 2. das nächste – Bastian hat sich einen ungewöhnlichen Adventskalender ausgedacht, um Hanny zurückzugewinnen.

    Ein niedliches Buch zur Vorweihnachtszeit. Nichts anspruchsvolles, natürlich nach dem Schema gestaltet, das für diese Art Bücher üblich ist und ohne große Überraschungen. Das ändert nichts daran, dass es unterhaltsam ist. Sympathische Charaktere, ein putziger Hund und viel weihnachtliche Atmosphäre machen es zu einem kurzweiligen Lesegenuss. Genau richtig, um die Seele baumeln zu lassen und sich auf Weihnachten einzustimmen – egal zu welcher Jahreszeit.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    MissTalchens avatar
    MissTalchenvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein typischer Contemporary Roman, den man nicht zu ernst nehmen sollte, dem dadurch aber auch der Teifgang und die Ernsthaftigkeit fehlen.
    Typisch Contemporary

    "Ach, ich bin also schuld, ja? Du findest es also unfair, jemanden für einen tollen, grundanständigen Menschen zu halten? Weil das diesen Menschen unter Druck setzt? Und ihn letztlich dazu treibt, sich wie der letzte Armleuchter aufzuführen?"

    Als ich meine Bücher für den Dezember aussuchte, fiel mir dieses Buch wieder ein, was passenderweise in der Adventszeit spielt.

    Zur Story: Einst waren Hanny und Bastian das absolute Traumpaar, doch das ist jetzt vorbei. Hanny hat ihn mit einer anderen erwischt und kurzerhand rausgeschmissen. Auch die kleinen Geschenke, die ihr Bastian seit dem 1. Dezember täglich vor die Tür legt, können das nicht ungeschehen machen. Dennoch kommt auch Hanny nicht umhin, sich zu fragen, ob es noch eine Zukunft für die beiden gibt.

    Meine Meinung: Es gab ja eine Zeit, da konnte mich Sarah Harvey mit ihren Geschichten begeistern. Leider war ich offenbar auch diesmal nicht so ganz in Stimmung dafür.

    Geschildert wird die Handlung einzig und allein aus der Sicht von Hanny, was mir gut gefallen hat. Sarah Harvey verzichtet komplett auf Perspektivwechsel, auch wenn man sich anfangs dennoch viele verschiedene Namen merken muss.
    Hanny ist ein recht symphatischer Charakter, spannt aber selbst den Leser bezüglich ihrer waren Gefühle ziemlich auf die Folter. Ihre Gefühle und Gedanken werden zwar zum Ausdruck gebracht, der Leser wird aber wie sie selbst auch nicht so recht schlau daraus.

    Außerdem muss ich auch zugeben, dass die Nebencharaktere fast noch interessanter waren, als die Protagonistin selbst. Sie waren originell und erfrischend anders, das hat mir sehr an ihnen gefallen.

    Die Handlung bietet das typische Tempo eines Contemporary Romans. Es ist nicht wirklich spannend und das Ende der Handlung deutet sich recht früh an, aber bis dahin erfährt die Story doch noch die ein oder andere Wendung, die selten sogar zu überraschen weiß. Dennoch hatten die Ideen der Autorin teilweise wirklich Potenzial, der Geschichte Bedeutung und Ernthaftigkeit zu verleihen, diese blieben aber leider ungenutzt.

    Gar nicht gefallen haben mir die teilweise doch eher unrealistischen Züge der Handlung, wo teilweise zu viel aufeinander kam und alles zu dick aufgetragen wirkte.

    Mein Fazit: Ein typischer Contemporary Roman, den man nicht all zu ernst nehmen sollte, dem dadurch aber auch der Teifgang und die Ernsthaftigkeit fehlen. 

    Kommentieren0
    46
    Teilen
    S
    Sonnenschein1994vor 2 Jahren
    Info zum Buch

    Klappentext

    Einen Adventskalender bekommt jeder gern - nur vielleicht nicht gerade vom eigenen Exfreund. Erst recht nicht, wenn er die große Liebe war und man ihn erst vor ein paar Wochen mit einer anderen erwischt hat. Also weiß Hanny nicht so recht, was sie davon halten soll, dass Bastian ihr vom 1.Dezember an jeden Morgen eine kleine Gabe vor die Haustür legt. Mit jedem der Geschenke scheint er ihr vierundzwanzig mal dieselbe Frage stellen zu wollen: " Kannst du mir verzeihen ? "

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    YaBiaLinas avatar
    YaBiaLinavor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Eine wunderschöne und berührende Geschichte
    Eine wunderschöne und berührende Geschichte




    Solch eine berührende Geschichte habe ich schon lange nicht mehr gelesen und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen,weil ich genau so sehr,wie Hanny,wissen wollte,was am nächsten Tag vor der Tür liegt.


    Inhalt:
    Hanny hat beobachtet wie ihr Freund,nun Ex-Freund,sich mit einer anderen Frau geküsst hat und hat ihn darauf hin rausgeschmissen.Er war doch ihre große Liebe,wie kann er ihr nur so etwas antun?Sie kapselt sich ab und verlässt nicht mehr das Haus,bis zum 1. Dezember,denn da liegt ein Geschenk vor ihrer Tür.Am 2. Dezember folgt noch eins und am 3. Dezember stellt sie fest,das es ein Weihnachtskalender ist.Für sie.Ein Kalender von ihrem Ex Bastian.Dieser will ihr mit den ganzen Gaben an schöne Zeiten die sie gemeinsam hatten erinnern und sie zurück gewinnen...


    Schreibstil:
    Das Buch war in 25 Kapitel aufgeteilt.Und zwar vom 1.Dezember bis zum 25. Dezember.Man hat jeden Tag Einblick in Hanny ihre Gefühle bekommen,die aus Trauer,Wut,Enttäuschung aber auch Glück,Liebe und Freude bestand.Das alles wurde durch den tollen Schreibstil so super rüber gebracht das man jederzeit mit Hanny mitgefühlt hat und man sich in sie und ihre Entscheidungen hineinversetzen konnte.
    Auch hat hier nicht der Humor gefehlt.Es gab ein paar Stellen,da musste ich wirklich schmunzeln,besonders bei Annie,der Großmutter.


    Was mir hier besonders gefallen hat,wat der Zusammenhalt der Freunde und der Familie von Hanny.Sie alle haben sie sehr unterstützt und waren jeder Zeit für sie da.


    Cover:
    Aufgrund der Farbe,die ja schwer zu übersehen ist,ist mir das Buch direkt ins Auge gesprungen.Auch der Hund auf dem Cover ist sehr niedlich <3
    Durch den Geschenkkarton,lässt einen das natürlich direkt vermuten,das der kleine Welpe eins der Geschenke im Kalender ist,aber ob es nun so ist,verrate ich nicht ;)


    Fazit:
    Dieses Buch hatte ich nun seeeehr lange in meinem Schrank stehen,und ich weiß ehrlich gesagt gar nicht warum.Es war eine wunderschöne und berührende Geschichte über Liebe,Lügen,Zusammenhalt,Glück, Wut,Trauer,Humor,Freunde und Familie.Und das alles gepaart mit Weihnachten, das bringt jede Menge Aufregung.
    Dieses Buch kann ich nur wärmstens empfehlen.

    Kommentieren0
    126
    Teilen
    CoffeeToGos avatar
    CoffeeToGovor 3 Jahren
    Adventskalender mal anders

    Nachdem Bastian einen für Hanny unverzeihlichen Fehler gemacht hat, setzt sie ihn kurzerhand vor die Tür. Doch statt sich nicht mehr zu melden, wie Hanny insgeheim gehofft hat, legt ihr Bastian jeden Dezembermorgen ein kleines Versöhnunsgeschenk vor die Tür...

    Schade, dass das Buch so kurz ist, ich hätte gerne noch mehr von Hanny und Bastian gelesen. Die Idee mit dem Adventskalender fand ich klasse, ich war mindestens genauso gespannt wie alle anderen, was er diesmal vor die Tür gelegt hat.
    In Hanny konnte ich mich gut hineinversetzen, man merkt wie verletzt sie ist. Zwar versteht man den Grund für ihre derart heftige Reaktion noch nicht ganz, doch am Ende fügt sich alles zu einem logischen Ganzen zusammen.
    Bis auf Edith (die war mir ein wenig suspekt) haben mir die Nebencharaktere sehr gut gefallen, vor allem Jai, ihren schwulen besten Freund, habe ich sehr ins Herz geschlossen. Er ist ein echtes Goldstück, man kann ihn nur lieb haben.

    Bastian kommt leider fast nur in den Rückblenden vor, ich hätte mir gewünscht, mehr von ihrer gemeinsamen Zeit zu lesen, da Bastian ein echter Traummann ist und die beiden einfach perfekt zueinander passen.
    Zwar fällt das Buch unter leichte Unterhaltung, doch mir hat es trotzdem super gefallen, vor allem Hannys Dialoge mit Bastians bestem Freund haben mich ordentlich zum Schmunzeln gebracht.

    Fazit: Eine seichte Lektüre für Zwischendurch, die sich aber trotzdem nicht verstecken muss!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Coco9804s avatar
    Coco9804vor 3 Jahren
    nettes Buch für zwischendurch

    Meine Meinung:

    Wenn man sich auf Weihnachten einstimmen möchte, ist dieses Buch genau richtig dafür. Man kann jeden Tag ein Kapitel lesen und hat einen Adventskalender der etwas anderen Art. Die Idee des Buches ist super, allerdings hätte man sie etwas besser umsetzen können. Es ist eine nette Geschichte für zwischendurch, mehr aber leider auch nicht. An einigen Stellen war es nicht zu 100% durchdacht, oder einige Dinge wurden mehrmals wiederholt.

    Der Schreibstil der Autorin ist super leicht zu lesen und macht neugierig darauf was Hanny wohl als nächstes bekommt und ob sie Bastian verzeiht.

    Hanny war ein etwas merkwürdiger Charakter und ihr Handeln konnte ich an einigen Stellen überhaupt nicht nachvollziehen. Meine Meinung nach reagiert sie auch ziemlich über und steigert sich in alles viel zu sehr hinein.

     

    Fazit:
    Nettes Adventskalender Buch das einen in die Weihnachtszeit hinein begleitet und eine leichte Kost für zwischendurch bietet.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Buch_Versums avatar
    Buch_Versumvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: einfach knuffig wie das cover :)
    einfach knuffig wie das cover :)

     Echt herzzereissende geschichte mit einer süsen Überraschung am Ende. Die Familienzusammensetzung ist echt genial :) Am liebsten ist natürlich Jai und die verrückten Aktionen von Oma Anni. So eine Oma möchte doch jeder haben :)))

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Whoopiedas avatar
    Whoopiedavor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Eine süße Geschichte mit sehr interessanten Charakteren, die einen zum schmuzeln bringen
    Kannst Du mir verzeihen von Sarah Harvey

    Klappentext:
    Einen Adventskalender bekommt jeder gern – nur nicht gerade vom eigenen Exfreund. Erst recht nicht, wenn er die große Liebe war und man ihn erst vor ein paar Wochen mit einer anderen erwischt hat. Also weiß Hanny nicht so recht, was sie davon halten soll, dass Bastian ihr vom 1. Dezember an jeden Morgen eine kleine Gabe vor die Haustür legt. Mit jedem der kleinen Geschenke scheint er ihr vierundzwanzig mal dieselbe Frage zu stellen: "Kannst du mir verzeihen?"

    ~*~
    Eigentlich müsste man das Buch am 1. Dezember anfangen zu lesen, denn die Idee mit dem Adventskalender ist einfach genial und die ganze Geschichte baut darauf auf. Beim Lesen erwartet man mit Spannung den nächsten Tag, welche Überraschung hält Bastian nun bereit und vor allem - welche persönliche Geschichte von Hanny und Bastian steckt dahinter?  Mal eine andere Liebesgeschichte, voller Humor und Romantik, ein Mann der um seine große Liebe kämpft. Eine süße Geschichte mit sehr interessanten Charakteren, der schrulligen Freundin, dem schwulen besten Freund, der durchgeknallten Omi und einigen anderen...
    Sarah Harvey hat eine leichte, witzige Schreibweise.   Sicherlich wird nochmal ein Buch von Ihr bei uns einziehen ...

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Sunny Roses avatar
    Sunny Rosevor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Ein schönes, süßes und unterhaltsames Buch, das als Adventskalender gestaltet ist Es hat allerdings einigen kleinere Schwächen.
    Rezension zu Kannst du mir verzeihen?

    Ein ganz besonderer Adventskalender
    .
    Hanny und Bastian waren sehr glücklich. Doch das ist jetzt vorbei, denn er hat sie betrogen und Hanny hat daraufhin alle seine Sachen aus dem Fenster geschmissen und seit dem weder auf seine Anrufe reagiert noch sonst irgendwie mit ihm geredet.
    Am 01. Dezember liegt vor ihrer Tür ein Blumenstrauß vor ihrer Tür. Hanny ist unsagbar wütend über dieses Geschenk und kann es gar nicht fassen, dass Bastian ihr Blumen vor die Tür gelegt hat. Er hat ihr nie Blumen geschenkt. Am nächsten Tag findet sie eine Schachtel Pralinen vor ihrer Tür, aber nicht ihre Lieblingssorte, die Bastian genau kennt, sondern viel zu süße Schokoladenmuscheln.
    So geht es weiter und erst etwas später versteht sie, dass diese Geschenke ein Adventskalender sein soll…
    Wird Hanny Bastian verzeihen können?
    .
    Das Cover ist total niedlich, es ist ein kleiner Welpe in einem Geschenkkarton zu sehen. Das Cover ist ziemlich rosa, aber ich finde es passt gut.
    Die Protagonisten sind liebevoll gestaltet und auch recht tiefgründig. Ich mag Hanny grundsätzlich, auch wenn ich etwas übertrieben finde, dass sie nicht mal bereit ist, mit Bastian zu reden oder ihm zumindest mal erklären lässt, was wirklich passiert ist. Auch Hannys Freunde, vor allem Jai und Edith finde ich sehr sympathisch und ihre Oma ist witzig…
    Jedes Kapitel ist mit einem Kalenderblatt und den jeweiligen Tag, z. B. 1. Dez., 2. Dez. usw. überschrieben. Im Kapitel selbst ist dann alles aufgeschrieben, was Hanny an dem Tag erlebt. Die Adventskalendergeschenke erinnern sie oft an bestimmte Situationen, die sie zusammen mit Bastian erlebt hat. Das gefällt mir sehr.
    Das Buch ist im auktorialen Erzählstil geschrieben. Ich mag den Schreibstil sehr, er ist locker, flott und leicht zu lesen.
    Was mir nicht so gut gefallen hat, ist, dass das Ende dann doch etwas zu schnell kam, bzw. mir nicht detailreich genug war und dass Hanny irgendwie etwas zu stur war…
    Ansonsten ist es ein tolles und süßes Buch für zwischendurch. Mich hat es gut unterhalten.

    Kommentieren0
    27
    Teilen
    LilyJs avatar
    LilyJvor 4 Jahren
    Geldverschwendung...

    Habe mir das Buch wegen den guten Rezessionen gekauft.

    Das erste Kapitel fand ich auch sehr schön, jedoch wurde es von Kapitel zu langweiliger... Bei Kapitel 13 konnte ich nicht mehr und habe es bis auf das letzte Kapitel nur noch überflogen.

    Mir gefällt die Schreibweise gar nicht und ich finde das wichtige Informationen einfach weggelassen wurden und andere dafür in jedem zweiten Kapitel wiederholt werden.

    Für 10€ gibt es nun wirklich viel bessere Bücher und leider bekommt man beim verkaufen nur knapp 1€(!) wegen zu vielen die verkaufen.

    Empfehle das Buch wirklich keinem außer(!) man möchte im Dezember gern ein buch mit kurzen täglichen Geschichten haben denn meines wissens gibt es da nur welche für Kinder und keine Romane.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    jess020s avatar
    Aufgepasst, liebe Chick-Lit-Leser - es gibt Nachschub! Diesen Monat erscheint im Piper Verlag endlich der lang ersehnte neue Roman der Bestsellerautorin Sarah Harvey. Die gewohnt unterhaltsame, aber auch herrlich berührende Geschichte in  "Kannst du mir verzeihen?" stimmt euch bereits wunderbar auf die Vorweihnachtszeit ein und bietet genügend romantischen und herzerwärmenden Lesestoff für die immer kälter werdenden Abende - wer kann da schon widerstehen?

    Mehr zum Inhalt:
    Einen Adventskalender bekommt jeder gern – nur nicht gerade vom eigenen Exfreund. Erst recht nicht, wenn er die große Liebe war und man ihn erst vor ein paar Wochen mit einer anderen erwischt hat. Also weiß Hanny nicht so recht, was sie davon halten soll, dass Bastian ihr vom 1. Dezember an jeden Morgen eine kleine Gabe vor die Haustür legt. Mit jedem der kleinen Geschenke scheint er ihr vierundzwanzig mal dieselbe Frage zu stellen: "Kannst du mir verzeihen?" >>> Leseprobe

    Die Autorin:
    Sarah Harvey arbeitete als Journalistin, bevor sie mit dem Schreiben von Liebesromanen begann. Mit ihrem Debütroman "Wachgeküsst" feierte Sie ihren Durchbruch als Autorin. Seither widmet sie sich auschließlich dem Schreiben. "Kann ich den umtauschen?" und "Das Rosenhaus", waren internationale Erfolge. Zuletzt erschien von ihr "Die Hochzeit meiner besten Freundin". Sarah Harvey lebt heute mit ihrem Mann Terry und ihren drei verrückten Hunden auf einem  alten Landsitz in Cornwall.

    Zusammen mit dem Piper Verlag suchen wir 25 Testleser, die sich gemeinsam mit anderen Leserinnen in einer Leserunde über diesen wunderbaren Roman austauschen und anschließend eine Rezension schreiben möchten. 

    Habt ihr bereits Lust auf den Roman bekommen? Dann beantwortet bis einschließlich 16. Oktober folgende Frage und mit ein wenig Glück seid ihr bei der Leserunde dabei:

    Was müsste die Person, die euch am nächsten steht, (Freund, Mann, beste Freundin) tun, damit ihr dieser einen Fehler verzeiht? Und welchen Fehler würdet ihr wahrscheinlich gar nicht vergessen können?

    Normal-ist-langweiligs avatar
    Letzter Beitrag von  Normal-ist-langweiligvor 5 Jahren
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks