Sarah Hilary

 3.7 Sterne bei 31 Bewertungen
Autor von Seelenkinder, Herzenskalt und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Sarah Hilary

Seelenkinder

Seelenkinder

 (23)
Erschienen am 11.09.2017
Herzenskalt

Herzenskalt

 (7)
Erschienen am 13.07.2015
Someone Else's Skin

Someone Else's Skin

 (0)
Erschienen am 14.08.2014
Finance and Economics Discussion Series

Finance and Economics Discussion Series

 (0)
Erschienen am 13.02.2014
Someone Else's Skin

Someone Else's Skin

 (0)
Erschienen am 24.06.2014

Neue Rezensionen zu Sarah Hilary

Neu
annika_timms avatar

Rezension zu "Seelenkinder" von Sarah Hilary

Seelenkinder - nichts für schwache Nerven, gerade für Mamas harte Kost
annika_timmvor 3 Monaten


Kommentieren0
1
Teilen
Blubb0butterflys avatar

Rezension zu "Seelenkinder" von Sarah Hilary

„Seelenkinder“ von Sarah Hilary
Blubb0butterflyvor 5 Monaten

Eckdaten
Thriller
Übersetzung: Astrid Finke
9,99 €
ISBN: 978-3-442-74808-2
btb Verlag (Verlagsgruppe Random House)
476 Seiten + 1 Seite Hinweis der Autorin + 1 Seite Danksagung
2017

Cover
Es ist düster und gruselig, was zum Genre passt.

Inhalt
Ein grauenvoller Fund: Im garten seines Hauses in einer Londoner Neubausiedlung entdeckt Familienvater Terry Doyle einen alten Bunker – und darin, dreieinhalb Meter tief in der Dunkelheit, zwei Kinderleichen. Für das Team um Detective Marnie Rome türmen sich die Fragen auf: Wer waren die Kinder? Warum wurden sie nie als vermisst gemeldet? Welche Rolle spielt Clancy, der verhaltensauffällige Ziehsohn von Terry? Die Begegnungen mit Clancy ist für Marnie wie eine Falltür in die Vergangenheit – er erinnert sie an ihren Adoptivbruder Stephen, den Mörder ihrer Eltern. Und als Clancy plötzlich mit Terrys leiblichen Kindern verschwunden ist, ahnt Marnie: Jetzt zählt jede Sekunde.

Autorin
Sarah Hilary lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Bristol. Sie arbeitet bei einem bekannten Reiseführerverlag, war jedoch auch schon als Buchhändlerin oder bei der Royal Navy tätig. Herzenskalt, der erste Teil der Reihe um die unerschrockene Ermittlerin Marnie Rome, wurde in England als bester Krimi des Jahres ausgezeichnet.

Meinung
Ich bin wirklich gespannt, denn der Klappentext klang wirklich spannend und auch unheimlich, aber in einem guten Sinne. Außerdem ist das mein erstes Buch der Autorin, also bin ich umso neugieriger auf den Inhalt.
Der Beginn ist wirklich traurig und lässt mich direkt denken, dass die beiden Jungs, die am Anfang beschrieben wurden, wahrscheinlich die beiden gefundenen Kinderleichen sind. Was für eine schreckliche Tragödie!
Es ist nicht Marnie Romes erster Fall, aber dieser Fall scheint eine Parallele zu etwas zu sein, das in ihrer Vergangenheit geschah, weshalb es ihr näher geht als ihren Kollegen.
Es gibt zwischendurch immer wieder Erzählerperspektivwechsel, die mir nicht ganz klar waren. Vielleicht wurde es gegen Ende klarer, aber mir hat es das Lesen vermiest bzw. ich habe diese Passagen immer übersprungen.
Leider habe ich das Buch abgebrochen, weil es mir einfach nicht fesselnd genug war. Die Handlung fand ich, trotz der gruseligen und interessanten Thematik, erstaunlicherweise langweilig. Ich konnte mich einfach nicht dazu aufraffen, das Buch zu Ende zu lesen, was ich echt schade finde. Der Schreibstil hat es mir überhaupt nicht angetan. Insgesamt ist das Buch nicht meins gewesen und auch mit der Autorin bin ich nicht warm geworden. Schade.

❤❤ von ❤❤❤❤❤

Kommentieren0
19
Teilen
Leseherzs avatar

Rezension zu "Seelenkinder" von Sarah Hilary

Grausamen spannend
Leseherzvor 7 Monaten

Zwei Kinderleichen wurden in einem alten Bunker in London aufgefunden. Ein Vater fand diese und informierte die Polizei. Aufgrund der geringen Luftzufuhr, verwesten sie nur langsam. Doch wie lange lagen sie hier unten? Marnie Rome betrachtete mit ihrem Kollegen Noah den Bunker und blickten sich um, um Anhaltspunkte zu finden. Pfirsichdosen… Konservendosen voll mit Pfirsichen, Spielzeug, ein Eimer… Die Polizei ermittelt, doch tappten sie eine lange Zeit im Dunklen.

Bei de Obduktion stellte sich heraus, dass die beiden Jungen seit ungefähr 5 Jahren schon tot waren, Geschwister waren und eine bekannte, verwandte DNA wurde zudem noch gefunden. Welch ein grauenhaftes Verbrechen wurde hier veranstaltet? Verbrechen? Nein, sie wurden hier “vergessen”. Doch wer? Im Visier kam Clancy, der sich eh merkwürdig benahm und ein Pflegekind der Doyles war. Ein Journalist, der sich heimlich Informationen beschaffte, versucht zu finden. Doch Marnie kommt dahinter, dass es nicht nur um die toten Kinder geht, sondern um viel mehr und selbst Marnie wird mit ihrer dunklen Vergangenheit konfrontiert…

Plötzlich verschwinden zwei weitere Kinder… Den Ermittlern ist klar, dass Terry Doyle seine Finger im Spiel hat um seine Kinder zu schützen — denn seine anderen konnte er nicht vor dem Tod retten!

Kommentieren0
21
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 63 Bibliotheken

auf 12 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks