Sarah J. Maas Das Reich der sieben Höfe 2 - Flammen und Finsternis

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 3 Leser
  • 11 Rezensionen
(15)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Reich der sieben Höfe 2 - Flammen und Finsternis“ von Sarah J. Maas

Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen, an dessen gefürchtetem Hof der Nacht sie nun jeden Monat eine Woche verbringen muss. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen… Ungekürzte Lesung mit Musik ab 14 Jahren mit Ann Vielhaben und Simon Jäger 2 mp3-CDs | ca. 23 h 16 min

Episch beschreibt den Inhalt auch diesmal nur unzureichend. Leider hat mir die Sprecherin nicht so gefallen. Band 3 werde ich selber lesen.

— Ro_Ke

Ich hab dieses Buch verschlungen und bin schon sehr gespannt auf den letzten Teil!

— ashgrey

Man muss diesen 2. Teil einfach lieben!

— Rebecca1493

Mit der ersten Hälfte wurde ich nicht warm, doch es wird besser.

— Buchgespenst

Rhys und Feyre.... brillante Fortsetzung!

— Tine_1980

Eine unglaubliche Fortsetzung! Gefühl, Spannung, Action pur!

— lui_1907

Sarah Mass entführt uns in das Reich von Prythian- und wartet mit einer komplexen, spannenden Geschichte auf. Ein Muss für jeden Fantasy-Fan

— silvandy

Ich bin verrückt nach Rhysand!

— book_lover01301

Musste mich etwas an die Sprecherin gewöhnen, aber danach konnte ich die geniale Geschichte vollkommen genießen

— Lrvtcb

WOW einfach nur WOW !!!

— MetalBookOwl

Stöbern in Jugendbücher

Was wir dachten, was wir taten

Spannendes Thema, aber hätte gerne doppelt so lang sein dürfen.

beyond_redemption

Boy in a White Room

Eine spannende Reise durch die virtuelle Welt. Ein Junge ohne Erinnerung auf der Suche nach Antworten. Ein Buch, das zum Nachdenken anregt.

Kikiwee17

Goldener Käfig

Spannender 3. Teil *-* Man will unbedingt wissen wie es weiter geht

sanny-dreamworld

Königlich verliebt

Wow. Trotz kleiner Schwächen wurde ich von der ersten bis zur letzten Seite unterhalten, gepackt und nicht mehr losgelassen.

hauntedcupcake

Im leuchtenden Sturm

Ein toller zweiter Band, freue mich sehr auf den nächsten!

booksworldbylaura

Die Chroniken der Verbliebenen - Die Gabe der Auserwählten

Trotz kleinerer Schwächen toller Band...freue mich schon auf den Abschluss der Reihe!

cityofbooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hinter der Finsternis liegt die Hoffnung verborgen....

    Das Reich der sieben Höfe 2 - Flammen und Finsternis

    Samy86

    08. October 2017 um 11:41

    Inhalt:Feyre hat es geschafft, sie hat überlebt und kann ihr neues Leben mit Tamlin am Frühlingshof antreten. Doch das Glück scheint nicht von langer Dauer zu sein, denn mit dem Ende des Albtraums um Amarantha beginnt ein neuer Albtraum!Tamlin nimmt einen Wandel durch und raubt ihr ihre neugewonnene Freiheit und ihre Albträume nehmen immer mehr zu - Sie kann nicht vergessen welche Opfer sie bringen musste um ihre große Liebe zu retten!Dann ist da auch noch der Handel mit Rhys , der zum ungünstigen Zeitpunkt sein Versprechen einfordert. Ehe sich Feyre versieht befindet sie sich im Sumpf von Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft wieder. Hin und hergerissen zwischen Gefühlen, Vergangenheit und der Zukunft muss Feyre sich entscheiden auf wessen Seite sie kämpfen möchte, aber was ist richtig und was ist falsch….?Meine Meinung:Nach dem ersten Band stand für mich fest „Diese Trilogie musst du bis zum Ende suchten!“Nach dem zweiten Band steht fest „Diese Reihe ist ein absolutes Highlight!“Und nun heißt es warten bis der dritte Band endlich in Deutschland erscheint und dies ist eine Qual!Sara J. Maas hat eine wahnsinnige Art ihre Leser oder Hörer zu fesseln, sie mitten in die Geschehnisse zu katapultieren, nicht mehr entkommen zu lassen und am Ende mit gebrochenen Herzen zu verabschieden. Doch alles geschieht mit positiven Schmerz, denn man weiß, dass es bald weitergehen und leider auch, dass dieses spannende Abenteuer um Feyre und ihre Geschichte auch ein Ende finden wird.Aber dieser zweite Band räumt mit aufgekommenen Fragen auf, bringt neue Erkenntnisse ins Rennen und wirft neue Rätsel ins Spiel. Ich war oder eher bin immer noch komplett unentschlossen auf welche Seite ich mich schlagen soll. Tamlin , der eine unerwartete und beängstigende Wandlung durchlebt habt? Oder zu Rhys, der zwar viele neue positive Eigenschaften zum Vorschein bringt, aber dennoch total unberechenbar erscheint!? Bin wirklich sehr gespannt mit welchen Überraschungen die Autorin im dritten Band aufschlagen wird!Feyre hat eine unglaubliche Reifung durchgemacht. Sie ist grandios - willensstark, schlagfertig, bringt in den richtigen Momenten Zweifel auf. Sie ist so unglaublich sympathisch was nicht nur ihr großes Herz ausmacht, sondern auch ihre Loyalität, die sie gegenüber Freund und Feind gleichermaßen aufbringt.Aber auch die gesamten Nebencharaktere sind absolut spitze. Es ist eine gelungene Mischung und bringt die Handlung zudem auch noch ordentlich ins Rollen.Die Handlung ist aber auch im Gesamten einfach undurchschaubar. Man weiß nie auf Wesen Seite man sich schlagen soll, wem man vertrauen darf und wem man mit Vorsicht genießen soll. Aber auch die Spannung ist im hohen Maße vorhanden und packt einen mit einem angenehmen Kribbeln. Nebenbei machen die unzähligen Wendungen das Buch so interessant! Es ist einfach nur ein gelungenes und abwechslungsreiches Leseerlebnis in das man total eintauchen und nicht mehr entkommen kann!Fazit:Eine grandiose Reihe, die man sich nicht entgehen lassen sollte! Voller Spannung und Überraschungen führen dazu, dass man als Hörer nie weiß was als Nächstes geschehen wird! Ich bin neugierig auf den letzten Band und kann so nur eine glasklare Hörempfehlung aussprechen!!!

    Mehr
  • Der Ma(a)ßstab für High-Fantasy!

    Das Reich der sieben Höfe 2 - Flammen und Finsternis

    Ro_Ke

    30. September 2017 um 12:30

    Klappentext (Lovelybooks): So spannend, so romantisch, so sinnlich wie nie. Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen und muss nun jeden Monat eine Woche an seinem gefürchteten Hof der Nacht verbringen. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen. Meine Meinung: Ich habe wirklich gedacht, nachdem ich den Vorgänger gelesen habe, besser geht nicht.  GEHT DOCH!  Das beweist Sarah J. Maas sehr eindrücklich mit dieser Fortsetzung.  Wirklich meisterhaft schafft sie es, den bekannten Figuren viel mehr Tiefe und eine glaubhafte Entwicklung zu verleihen und den neuen Figuren haucht sie eine Form von Lebendigkeit ein, die Maßstäbe setzt in diesem Genre.  Ihre Schauplätze strahlen trotz Düsternis in bunten aufregenden Farben und man kommt beim „Bereisen“ dieser aus dem Staunen über die geniale Vielschichtigkeit des Worldbuildings nicht mehr heraus.  Die Handlung nimmt Richtungen an, wie man sie nie vermuten würde und diese führt zu einem absolut schlüssigen, spannungsgeladenem Ziel.  Sarah J. Maas hat also abgeliefert.  Ich wünschte, ich könnte ein ebensolches Loblied auf die Sprecherin der Hörbuchversion singen.  Diese Vertonung von Ann Vielhaben ist leider eine Totalkatastrophe für mich gewesen und ich konnte die Stimme bzw. das „Gehauche“ und diese vielen hörbaren Atemgeräusche nur ertragen, indem ich von der Funktion „Geschwindigkeit erhöhen“ Gebrauch nahm. Mehr als doppelt so schnell entsprach es dann einer erträglichen Lesung.  Fazit: Sarah J. Maas wird zum Ma(a)ßstab, wenn es um High-Fantasy geht. Allerdings werde ich diesen Band vor dem Erscheinen des abschliessenden 3. Teils nochmal selber lesen und die Sprecherin Ann Vielhaben meiden.

    Mehr
  • Brillante Fortsetzung!

    Das Reich der sieben Höfe 2 - Flammen und Finsternis

    Tine_1980

    05. September 2017 um 19:06

    Feyre hat überlebt und hat Amarantha besiegt. Zusammen mit Tamlin kehrt sie an den Frühlingshof zurück. Doch sie ist nicht mehr die Person, die sie war und wird von Albträumen heimgesucht. Zudem sperrt sie Tamlin ein und nimmt ihr ihren ganzen Freiraum. Dann kommt Rhysand, um den vereinbarten Handel zu vollziehen und nimmt Feyre mit an den gefürchteten Hof der Nacht. Doch ist dort nichts, wie sie vorher dachte und so wird sie in ein neues Leben katapultiert. Ein Leben aus Machtspielen, Intrigen und ungezügelter Leidenschaft.   Das Cover zieht einen schon in den Bann und wenn man den ersten Band toll fand, wird man hier in keinster Weise enttäuscht. Denn für Fantasy-Fans ist es ein wahres Meisterwerk. Ich war schon sehr gespannt auf diese Fortsetzung, da mir schon der erste Teil der Geschichte sehr gut gefallen hat. Was soll ich sagen? Vielschichtig, toll beschriebene Welt, berührend, magisch, brillant, mitreißend, faszinierend und wunderschön! Das wären die Worte die mir bei dieser Geschichte sofort einfallen. Hier lernt man die neue Feyre kennen, die Zerrissenheit und die Schwäche von ihr werden von der Autorin super transportiert und waren regelrecht fühlbar. Ich war so froh, als sie von Rhys abgeholt wurde und mit jedem Kapitel merkte man, wie sie immer mehr aufblühte. Sie war nicht mehr das kleine Menschlein, nein sie war die Fluchbrecherin und hat auch eine wahnsinnige Wandlung hinter sich. Wo das erste Buch eher viel mit Tamlin zu tun hatte, hat man hier die volle Ladung Rhys abbekommen und dies gefiel mir sehr gut. Rhys, der so ganz anders war, als man zuerst dachte. Nicht böse, nein mit einem weichen Kern, der nur seine Macht untermauern wollte, indem er sich nach außen hin so gezeigt hat, wie man ihn vorher kannte. Doch Feyre konnte hinter die Fassade blicken und auch mir als Hörer hat dieser Einblick in Rhys Leben, Denken, Fühlen und sein Wesen sehr gefallen. Es fällt einem nicht schwer, die sich anbahnenden Gefühle von Feyre zu verstehen. Dieses Kennenlernen von Rhysand war interessant, berauschend und total intensiv, denn er war tief in seinem Inneren so liebevoll, aber eben auch im verborgenen etwas unnahbarer, sarkastisch und konnte Feyre mit seiner neckenden Art aus der Reserve locken. Es gibt auch die ein oder andere erotische Szene, die ich nicht überladen fand, sondern gut in die Geschichte eingebaut. Das Knistern, die spannungsvollen Gedanken kurz vorher, die Szenen selbst waren toll. Auch lernt man hier Prythian besser kennen, denn Rhys, Feyre und seine Freunde reisen an die verschiedensten Orte und so kann man sich alles durch die detaillierten Beschreibungen der Autorin super vorstellen. Auch die Nebencharaktere, wie die Freunde von Rhys oder ihre Schwestern werden hier näher beleuchtet. In der Hülle der CDs findet man eine Weltkarte von Prythian, die einem die Orte nochmal vor Augen führt und zum besseren Verständnis führt. Die Hörbuchsprecherin Ann Vielhaben hat hier wieder eine wahre Meisterleistung vollbracht, denn inzwischen könnte ich mir niemand anderen mehr vorstellen, um dieses Hörbuch zu sprechen. Sie schafft es mühelos Gefühle zu transportieren, den unterschiedlichen Charakteren auch verschiedene Stimmen zu geben und die Stimmung perfekt einzufangen. Von Simon Jäger sollte man sich nicht zu viel erwarten, da er nur zum Ende hin ein Kapitel liest.   Kurz und knapp: Für alle Fantasy-Fans ein MUSS! Toll ausgebaute Welt, tolle Charaktere und eine brillante Fortsetzung, die ich nicht missen möchte! Taucht ein in die Welt von Prythian und lernt Feyre und Rhys ganz neu kennen. Eindeutige Hörempfehlung!

    Mehr
  • Ich will mehr!

    Das Reich der sieben Höfe 2 - Flammen und Finsternis

    lui_1907

    03. September 2017 um 16:06

    Selten war ich von einer Fortsetzung so begeistert, wie von "Das Reich der sieben Höfe - Flammen und Finsternis".InhaltNachdem Feyra in Band 1 überlebt hat und Amarantha vernichtet wurde, lebt sie mit Tamlin wieder am Frühlingshof. Doch das glückliche Ende ist nur ein Schein, Tamlin nimmt ihr allen Freiraum - und dann ist da noch der Handel mit Rhysand. Als er sie mit an den gefürchteten Hof der Nacht nimmt, ändert sich alles!WOW, WOW, WOWIch will einfach mehr! Ich fande Band 2 der Reihe einfach unglaublich spannend, leidenschaftlich und packend. Sarah J. Maas schafft es,  Characktere die in Band 1 unglaublich symphatisch schienen, zu den hasserfülltesten Personen im Buch zu wandeln (ich sage nur Tamlin). Aber auch das Gegenteil (ich sag nur Rhysand). Die Geschichte um alle (neuen und alten) Personen bekommt einen interessanten Rahmen und man erfährt deren Geschichte, Ansichten und Erfahrungen/ gleichzeitig leidet, liebt und kämpft man mit Feyra!Ich will Band 3 - SOFORT ;-)

    Mehr
    • 4
  • Das Reich der sieben Höfe

    Das Reich der sieben Höfe 2 - Flammen und Finsternis

    silvandy

    02. September 2017 um 18:04

    Den ersten Band  habe ich gelesen, den zweiten Band als Hörbuch gehört und ich muss sagen, es war für mich ein wahrer Hörgenuss. Ann Vielhaben hat eine angenehme Stimme, man hört die Betonungen und auch die verschiedenen Charaktere heraus. Ich fand sie als Leserin für diese Fantasy-Story perfekt. Ann Vielhaben schafft es innerhalb kürzester Zeit den Zuhörer in ihren Bann zu ziehen. Man bleibt bei der Story dabei und taucht ab in das Reich der sieben Höfe. Die Autorin Sarah Maas hat einen bildhaften Schreibstil, sie schildert die Geschehnisse und auch die Örtlichkeiten sehr detailliert, so dass man sich das Reich der Sieben Höfe echt gut vorstellen kann. Überhaupt finde ich die Idee und die Ausgestaltung derselbigen sehr fantasievoll und atmosphärisch. Die Story wird in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Feyre erzählt. Ich hab auf der Innenseite des Covers gelesen, dass auch Simon Jäger zu den Sprechern gehört. Leider musste ich bis zum letzten Kapitel auf ihn warten. Er hat das letzte Kapitel gelesen, das aus der Sicht von Rhys geschrieben wurde. Und Simon Jäger hat seine Sache echt gut gemacht. Ich fand es erfrischend, dass ein Kapitel von einem männlichen Sprecher vorgetragen wird. Simon Jäger kann aber auch genial vorlesen und ich habe es echt bedauert, dass in diesem zweiten Band nur ein Kapitel aus der Sicht von Rhys geschrieben wurde – ich hätte Simon Jäger auch länger zuhören können. Amarantha ist besiegt und Feyre hat überlebt. Sie ist mit Tamlin am Frühlingshof, ist dort aber nicht wirklich glücklich. Tamlin hat sich zu seinem Nachteil verändert und Feyre kämpft mit ihren Albträumen – und dann erscheint Rhys und stellt Feyres Leben auf den Kopf oder eben wieder gerade- je nachdem wie man es nimmt. Die einzelnen Charaktere haben Tiefgang und man kann sich als Hörer in sie und ihre Handlungsweisen gut hineinversetzen. Auch fand ich die neuen Protagonisten echt gut gelungen und erfrischend. Zum Thema Sympathie: Ich muss gestehen, dass sich meine Sympathien im Laufe des Buchs doch geändert haben. Anfangs stand ich Rhys etwas skeptisch gegenüber, er wurde mir aber mit jeder Seite sympathischer – während Tamlin einige Sympathiepunkte bei mir einbüßte. Die Story selber ist spannend und abwechslungsreich, da immer wieder Rückblicke eingeschoben werden. Der Spannungsbogen wird gut gehalten, weil immer wieder nicht vorhersehbare Wendungen um die Ecke kommen. Fazit: Wer Fantasy mag, der wird die Welt von Prythian lieben. Die Autorin hat eine Vielzahl von kreativen Figuren in einer komplexen Fantasywelt rund um die sieben Höfe geschaffen. Von mir gibt’s eine klare Leseempfehlung!  

    Mehr
  • Einmal zum Hof der Nacht bitte!

    Das Reich der sieben Höfe 2 - Flammen und Finsternis

    book_lover01301

    31. August 2017 um 20:22

    Worum geht's?"Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen, an dessen gefürchtetem Hof der Nacht sie nun jeden Monat eine Woche verbringen muss. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen."Warum hab ich es gehört?Der erste Band Dornen und Rosen hat mich unglaublich begeistert - keine Frage, ich musste einfach wissen wie es mit Feyre, den High Lords und natürlich Prythian weitergeht.Wie war's?Es ist schon eine interessante Aufgabe, über diese knapp 23 Stunden Hörbuch eine Rezension zu verfassen. Daher starte ich einfach mit einem simplen: Was für eine grandiose Fortsetzung!Inhaltlich tut sich natürlich so einiges. Feyre ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurück gekehrt, dort jedoch alles andere als glücklich. Sie hat mit den Nachwirkungen ihrer Erlebnisse mit Amarantha zu kämpfen, die neuen Fae-Fähigkeiten ängstigen sie und ihre Beziehung zu Tamlin verläuft alles andere als erhofft.In dieser Phase hat Feyre wirklich genervt - keine Spur mehr von der starken, selbstbewussten und mutigen 'Fluchbrecherin', die für ihre Liebe mehr als alles gegeben hat. Sie ist wahrhaftig nur noch ein Schatten ihrer selbst, erduldet alles schwach und resigniert. Diesen Umstand hatte ich so nicht erwartet, fand es allerdings im Nachhinein einfach nur großartig. Denn der Autorin ist es gelungen, ihre Protagonistin in eine wahrhaft spürbare Krise zu führen, in der man sie selbst wachrütteln und ihr helfen möchte, wieder zur Besinnung zu kommen.Als ihr Retter erweist sich ausgerechnet Rhysand, der sie mittels ihres eingegangenen Handels zu sich an den Hof der Nacht holt. Rhys hatte mir bereits im ersten Band unglaublich gut gefallen, und man hatte doch schon zu dieser Zeit das Gefühl und die Hoffnung, dass da noch mehr kommen würde. Flammen und Finsternis ist nun die geballte Ladung Rhysand - man lernt nicht nur ihn, sondern auch seinen Hof und seine Freunde, die sich wirklich als eine bunte Mischung spannender Nebencharaktere entpuppen, kennen. Natürlich entwickelt sich auch die Beziehung von Feyre und Rhys weiter, das Knistern und die sprühenden Funken zwischen den beiden waren für mich wirklich greifbar. Dies macht sich auch in einigen erotischen, doch sehr eindeutigen Szenen bemerkbar, die in dieser Deutlichkeit im Vorgänger nicht vorkamen.Sehr angenehm fand ich, dass man in diesem Band Prythian besser kennenlernt. Die Geschichte verschlägt die Figuren an verschiedene Orte und Höfe, wodurch man einen guten Eindruck von Traditionen und Gepflogenheiten der einzelnen Herrschaftsgebiete erhält. Noch dazu treffen wir neben den vielen neuen Charakteren auch bereits altbekannte, wie beispielsweise Feyres Schwestern, wieder. An dieser Stelle muss ich als großer Lucien Fan bemängeln, dasss er mir zu wenig vorkam - da ist noch einiges an Spielraum für meinen liebsten rothaarigen Fae.Zum Hörbuch an sich ist zu sagen, dass es von seiner Aufmachung her nahtlos an das des ersten Bandes anschließt. Ann Vielhabens Stimme passt nach wie vor großartig zu Feyre und unterstützt definitiv die von der Autorin gewählte Ich-Perspektive. Leider kommt Simon Jäger erst gegen Ende vor, ich hatte mir von ihm einen größeren Sprechanteil erhofft. Zwischen den Kapiteln erklingen wieder kurze, musikalische Einspieler, die ebenfalls aus der ersten Lesung bekannt sind.Was war besonders?Die Wandlung beziehungsweise das wahre Kennenlernen von Rhysand waren derart besonders und intensiv, wie ich es noch bei keinem Charakter zuvor erlebt habe. Ich mochte seine etwas dunklere, sarkastische und neckende Art bereits im Vorgänger, doch was in diesem Band alles an Hintergundinformationen und Tiefe dieser Figur offenbart wird ist wirklich beachtlich.Listening to Das Reich der sieben Höfe - Flammen und Finsternis makes me feel like...Einfach nur wow - was für eine gelungene Fortsetzung. Ein Muss für alle Fantasy Fans!Mit herzlichem Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar

    Mehr
  • Traumhaft schönes Hörbuch, auch wenn ich mich erst an die Sprecherin gewöhnen musste

    Das Reich der sieben Höfe 2 - Flammen und Finsternis

    Lrvtcb

    30. August 2017 um 22:13

    Das Buch habe ich bereits vor einigen Monaten auf Englisch gelesen, weil ich einfach nach dem ersten Teil wissen musste, wie die Geschichte weitergeht. Als ich die Möglichkeit bekommen haben, auch das Hörbuch zu hören, war ich sofort dabei.Das Hörbuch wird von Ann Vielhaben und Simon Jäger gelesen. Mir war lange nicht klar, wie die Aufteilung zwischen den beiden Sprechern ist und ich musste sehr lange auf die Stimme von Simon Jäger warten. Er liest lediglich ein Kapitel am Ende des Buches. Seine Stimme ist sehr angenehm und ich konnte ihm gut zu hören. Sehr schade daher, dass er nur so wenig liest.Der Großteil wird somit von Ann Vielhaben gelesen. Am Anfang musste ich mich erst an ihre Stimme und Art zu lesen gewöhnen. Sie liest teilweise sehr langsam und macht lange Atempausen. Zu Beginn war mir das Tempo zu gemächlich, aber nachdem ich mich an ihre Art gewöhnt habe – was circa die erste halbe Stunde gedauert hat – konnte ich die Geschichte vollkommen genießen. Viele Sprecherinnen haben Probleme ihre Stimme zu verstellen und vor allem auch die männlichen Stimmen zu lesen. Das bekommt Ann hier ziemlich gut hin und ich konnte die einzelnen Charaktere leicht an ihrer Stimme wiedererkennen.Die Geschichte selber liebe ich einfach. Sie gehört definitiv zu meinen Lieblingsbüchern. Ansonsten hätte ich sie auch nicht noch ein zweites Mal gelesen bzw. gehört. Es hat nicht lange gedauert, da habe ich mich wieder in Prynthian am Frühlingshof befunden und habe mich mit Feyre zusammen ihren Albträumen gestellt. Ich möchte hier nicht zu viel von der Geschichte verraten, aber ich kann versprechen, dass es eine sehr würdige Fortsetzung der Reihe ist und viele unerwartete Wendungen bereithält. Es ist super, dass das Hörbuch eine ungekürzte Lesung ist, sodass man keine einzelne Handlung verpasst. Der Hörer kann jeden Moment mit Feyre miterleben.„Das Reich der sieben Höfe“ steht der „Throne of Glass“-Reihe der Autorin in keiner Weise nach und ist wieder sehr fantasievoll. Die Welt die Sarah J. Maas hier geschaffen hat, ist einzigartig und wirklich komplex. Es gibt so viele verschiedene Wesen, Reiche und kreative Ideen. Es ist ein Muss für alle High-Fantasy Fans. Ich werde auf jeden Fall bald den dritten Teil lesen und mich erneut vom Reich der sieben Höfe verzaubern lassen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Reich der sieben Höfe – Teil 2: Flammen und Finsternis" von Sarah J. Maas

    Das Reich der sieben Höfe 2 - Flammen und Finsternis

    DER AUDIO VERLAG

    Es wird romantisch und spannend in unserer neuen Hör-Runde! Sarah J. Maas´Fortsetzungs-Fantasy-Roman "Das Reich der sieben Höfe - Teil 2: Flammen und Finsternis" entführt Euch erneut in die geheimnisvolle Welt von Feyre und Tamlin. Die Lesung wird ungekürzt gelesen von Ann Vielhaben und Simon Jäger und verspricht über 23 Stunden Hörgenuss! Bestsellerautorin Sarah J. Maas begeisterte bereits mit dem ersten Teil »Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen«. Nun folgt der zweite Teil einer mitreißenden Trilogie. Darum geht es in Teil 2: Feyre konnte Amarantha besiegen und kehrt zurück an den Frühlingshof. Dort findet sie sich mitten in den Vorbereitungen für ihre Hochzeit wieder. Eigentlich sollte sie glücklich sein: Die Vereinigung mit Tamlin – ihrer großen Liebe – steht kurz bevor und durch die Macht der sieben High Lords ist sie als unsterbliche Fae wiederauferstanden. Doch der Preis für ihren Sieg über Amarantha war höher, als sie ahnen konnte. Obwohl Feyre nun die Macht einer High Fae besitzt, kann ihr menschliches Herz nicht vergessen, welche Opfer sie gebracht hat, um Tamlin und sein Gefolge zu retten. Die Schrecken der Gefangenschaft unter dem Berg verfolgen sie bis in ihre Träume und rauben ihr die Kraft und jeden Lebensmut. Tamlin hingegen, von seinen Gefühlen zu Feyre besessen, versucht sie vor allen äußeren Einflüssen und Gefahren abzuschirmen, ohne zu merken, wie er sie immer tiefer in die Verzweiflung treibt. Und dann ist da auch noch Rhysand, der dunkle Lord des Hofs der Nacht. Mit ihm ist Feyre unter dem Berg einen Handel eingegangen, der sie nun zwingt, eine Woche jeden Monats in seinem Reich zu verbringen. Dort kann Feyre immer wieder einen Blick hinter seine kühle Fassade werfen, und was sie dort sieht, hat nichts mit dem unnahbaren Rhysand zu tun, den sie bislang zu kennen glaubte. Je mehr Feyre in seine geheimnisvolle Welt aus Politik, Leidenschaft und verführerischer Macht eintaucht, desto mehr erkennt sie, welche Gefahr Prythian und auch der Welt der Menschen droht. Denn eine uralte, böse Macht ist erwacht, die den brüchigen Frieden zwischen Menschen und Fae zerstören will. Und auch Tamlin offenbart ihr neue, ungeahnte Seiten von sich. Feyre muss sich entscheiden. Wem kann sie vertrauen, um das drohende Unheil aufzuhalten? Und welchen Preis ist sie gewillt, dafür zu zahlen? Hier geht´s zur Hörprobe: Für die neue Hör- und Leserunde verlosen wir unter allen Teilnehmern 8 Hörbücher und 4 dicke Bücher, vielen Dank dafür an dtv! Was Ihr dafür tun müsst? Antwortet einfach kreativ auf unsere Gewinnspielfrage: Welchen Träumen habt Ihr Euch schon hingegeben und habt Ihr sie vielleicht sogar wahr werden lassen?Schreibt hier Eure kreativen Beiträge zu unserer Gewinnspielfrage bis einschließlich Montag, 07.08.2017 ein. Die glücklichen Gewinner werden dann am Dienstag, 08.08.2017 von unserer DAV-Glücksfee gezogen und benachrichtigt. Die Gewinner sind gebeten, im Anschluss an die Hör- und Leserunde ihre Rezensionen hier bei lovelybooks und auch in weiteren Foren (eigenen Blogs, bei amazon etc.) zu verfassen und uns diese gern zu mailen. Vielen Dank! Liebe Grüße, Euer Team von DAV :)!

    Mehr
    • 165

    BeaSwissgirl

    27. August 2017 um 20:09
    Beitrag einblenden
    Lupina15 schreibt So, jetzt sagt mir aber mal bitte welche Rolle dieser Simon Jäger spricht ? :D Ich bin voll verwirrt^^ Ist er jetzt Rhysand?

    Ich bin seit heute durch und kann dir also sagen Simon Jäger hat gerade mal ein Kapitel ( 68) erhalten! Ich mag ihn als Sprecher wirklich unheimlich gerne, hier war der Wechsel aber so spät dass ...

  • Hörvergnügen

    Das Reich der sieben Höfe 2 - Flammen und Finsternis

    SLovesBooks

    19. August 2017 um 14:06

    Meine Meinung: Ich finde die Bücher von Sarah J. Maas unglaublich gut. Die Throne of Glass Reihe ist hervorragend. Als dann Ende letzten Jahres der erste Band der Sieben Höfe Reihe, „Dornen und Rosen“ ins deutsche übersetzt wurde, habe ich Luftsprünge gemacht als die Nachricht raus war. Das war eine so große Vorfreude. Nachdem ich ihn in den Händen halten konnte, wurde er auch unmittelbar gelesen. Ich war mehr als nur begeistert von dem Buch, was man auch an meiner Rezension erkennen kann. Ab da ging dann das gefühlt unendlich lange Warten auf diese Fortsetzung los. Natürlich habe ich gehofft, dass sie das hohe Niveau des Auftakts halten kann, immerhin ist das Buch über 700 Seiten und die Hörbuchfassung geht fast 24 Stunden. Aber das hat es. Es hat nicht nur das Niveau halten können, es hat sogar meiner Meinung nach den ersten Band noch ÜBERTROFFEN! Ich wurde einfach immer tiefer in diese außergewöhnliche Welt gezogen und bin komplett in der Geschichte aufgegangen. Handlung und Setting… Maas baut zu Beginn kleinere Wiederholungen in die Geschichte ein, damit der Einsteig leichter fällt. Die hätte ich zwar nicht gebraucht, weil mir noch alles sehr präsent war, aber schaden kann das nicht, auch waren sie in genau dem richtigen Maß, sodass keine Langeweile aufkam. Somit bin ich gut in die Geschichte reingekommen. Dieser Band ist insgesamt über eine lange Zeit ruhiger. Er geht mehr ins Detail und nimmt sich Zeit für die zwischenmenschlichen Beziehungen. Alles entwickelt sich gemächlich. Als Leser hat mir das sehr gut gefallen, weil so alles nachvollziehbar voran geht und man das Gefühl hat in der Geschichte anwesend zu sein. Jede Entwicklung wirkte natürlich und dadurch realistisch. Am Ende wartet Maas selbstverständlich mit dem üblichen Cliffhanger auf, der uns Fangirls wieder ganz verrückt werden lässt. Somit besteht in diesem Band eine gute Mischung aus Action und ruhiger, (er)wartender Spannung. Das Setting ist der Autorin wieder sehr gelungen. Durch die präzisen, aber niemals übertreibenden Beschreibungen konnte ich mir die Welt sehr genau vorstellen. Vor meinem geistigen Auge entstand ein wunderbares Bild. Mir hat gut gefallen, dass wir in diesem Band noch mehr Hintergrundinformationen erhalten. Insgesamt fühlt sich die Welt schon viel natürlicher und bekannter an. Es war ein bisschen wie nach Hause kommen. Charaktere… Die Protagonisten haben mich auf voller Linie überzeugt. Feyre ist eine noch bemerkenswertere Protagonistin geworden. Ihre Charakterstärke und ihr Mut haben mich beeindruckt. Im Vergleich zum letzten Band durchlebt sie eine Wandlung in ihrer Person. Man bemerkt, dass die Ereignisse nicht spurlos an ihr vorübergehen. Trotzdem hat sie ihren eigenen Willen, der ihr Kraft gibt. Auch ihre Kräfte werden weiter ausgebaut, was mich wirklich fesseln konnte. Aber auch Tamlin und Rhys machen eine tolle Figur. Nicht jeder bleibt so wie man ihn zunächst eingeschätzt hat. Vielmehr entwicklen sich beide in unterschiedliche Richtungen. Was stellenweise für eine Überraschung sorgt. Ich finde, dass Maas diese Charaktere sehr gut ausgebaut hat. Dabei bleiben sie stets authentisch. Man kann ihre Entwicklungen nachvollziehen, auch wenn man nicht alles gutheißen wird. Romance… Natürlich fehlt auch nicht die Romantik in einem Sarah J. Maas Buch. Für mich ist sie die Queen of Romantic sowie Fantasy. Ich nehme keiner Autorin die Liebesgeschichten so sehr ab, wie Sarah J. Maas. Bei ihr wirkt einfach alles natürlich und dabei so erwachsen.  Es wirkt dynamisch und nicht gestelzt und konstruiert. Aber hört selbst, es wird euch bestimmt gefallen, was sie sich für diesen Band alles ausgedacht hat. Sprecher & Sprache… Ich war in einem richtigen Sog. Ich konnte einfach nicht aufhören zuzuhören. Das lag neben der tollen Geschichte auch an der gelungenen Umsetzung der beiden Sprecher Ann Vielhaben und Simon Jäger. Ich finde beide Stimmen sehr sympathisch. Sie geben jedem Charakter eine individuelle Stimme, die ich ihnen abnehme. Simon Jäger dürfte für meinen Geschmack auch noch einen größeren Teil lesen, weil ich seine Umsetzung sehr mag und auch schon aus Lady Midnight kenne. Ann spricht die Figuren sehr lebendig und kann auch ganz fantastisch mit ihrer Stimme umgehen und konnte mich mitreißen. Ich habe mich sehr gut in die Geschichte hineinversetzen können. Auch die musikalische Untermalung hat mir gefallen. Sie war sehr passend. Ebenso sind die Dialoge und die direkte und bissige Art der Figuren gut umgesetzt worden. Mir hat die Geschichte als Hörbuch sehr gut gefallen. Ich war vollkommen in der Geschichte drin und wurde wunderbar unterhalten. Auch bezüglich der weiteren Teile würde ich mich über eine Hörbuchumsetzung sehr freuen. Fazit… Ich kann diese Reihe einfach nur empfehlen. Wenn man ein Liebhaber von Romantasy, guten Geschichten und vor allem aussagekräftigen Charakteren ist, sollte man sich die Bücher von Sarah J. Maas ansehen. Ich habe bisher jedes von ihr geliebt. Auch diese Reihe ist schlicht großartig. Sie wird in den USA definitiv nicht umsonst gehypt. Die Hörbuchumsetzung ist wirklich gelungen und ich werde es mir noch öfters anhören.

    Mehr
  • Eine grandiose Fortsetzung

    Das Reich der sieben Höfe 2 - Flammen und Finsternis

    Ylvy

    19. August 2017 um 13:09

    Ich liebe es. Das ist das einzige, was ich erstmal sagen kann. Ich habe das Buch eben erst zuende gelesen und fühle mich, als wäre ich noch dort. Ich liebe es. Zur Geschichte: Nach den schrecklichen Ereignissen des ersten Bandes benötigt Feyre erstmal etwas länger, um sich zu erholen und zu sich zu finden (über 200 Seiten, um genau zu sein). Aber diese Zeit ist berechtigt, sie verdient sie und es war die richtige Entscheidung der Autorin, ihr diese Zeit zu geben, weil die Verarbeitung all dessen, was Feyre erlebt hat, nicht so schnell verläuft. Auch wenn sie im Körper eines Fae steckt, hat sie doch immer noch eine menschliche Seele.Doch am Anfang des Bandes scheint es erstmal so, als würde es ihr jeden Tag schlechter gehen... bis dann Rhysand auftaucht. Er will sie mit sich nehmen, an den Hof der Nacht, um ihre Vereinbarung einzulösen. Jeden Monat soll sie eine Woche bei ihm verbringen. Auch wenn sie sich erst sträubt, entwickelt sich doch später mehr daraus. Doch viel Zeit, um sich über Tamlin, Rhysand und ihre Gefühle klarzuwerden, bleibt ihr gar nicht, denn von Westen droht eine neue - und doch altbekannte Gefahr, der sie und ihre (neugefundenen) Freunde sich stellen müssen. Um näher auf die Freunde einzugehen...: Da wäre natürlich einmal Mor, die ich mit der Zeit ins Herz schließen konnte, als ich merkte, dass sie doch nicht so "typisch" war, wie ich angenommen hatte. Und Cassian und Azriel, ebenfalls beim genauen Bertrachten vielschichtige Charaktere, Amren, die von vornherein eine meiner Favoritinnen war, und schlussendlich Rhysand. Anfangs konnte ich mich nicht ganz mit seiner "netten" Seite anfreunden, da ich ihn aus dem ersten Band als eine komplett andere Person kannte und ich hatte Angst vor einem Seichte-Sommerlektüre-harte-Schale-weicher-Kern-Szenario, welches dann zum Glück nicht eingetreten ist, da sich die Charakterzüge und Verhaltensweisen irgendwie zusammengefügt haben. (Und wenn doch, dann hat die Autorin einen ziemlich guten Job dabei gemacht ;))Diese Angst war übrigens - neben der schleppenden Genesungsdauer - einer der Gründe, wieso ich mich nicht so schnell in die Geschichte hineinfühlen konnte. Der Schreibstil der Autorin ist und bleibt jedoch einsame Spitze. Dieses Buch brauchte einen langen Aufbau, viele kleine Informationen, die der Leser akzeptiert, aber nicht wahrnimmt, um sich später zu einem riesigen Puzzle zusammenzufügen und einem den Atem zu rauben (dazu Notiz, Ende des 63. Kapitels: veilleicht nicht überraschend, aber dennoch schockierend.) Überhaupt hat mich das ganze Ende, insbesondere die letzen 50-100 Seiten, sehr gefesselt. Ich habe mitgefiebert, mitgelitten, mitgelacht, mich in der Geschichte verloren, hatte sogar das Gefühl, ich wäre Feyre. Und wenn ein Buch das schafft, dann ist es wirklich besonders.Von mir ist es daher eine klare Leseempfehlung, stark, romantisch und  einfach atemberaubend.Ylvy

    Mehr
  • Spannend geht es weiter

    Das Reich der sieben Höfe 2 - Flammen und Finsternis

    Seelensplitter

    07. August 2017 um 11:10

    Meine Meinung zum Hörbuch/Buch:Das Reich der Sieben HöfeFlammen und FinsternisAufmerksamkeit:Diesen Punkt erfahrt ihr auf meinem Blog.Inhalt in meinen Worten:Feyre hat mächtige Alpträume, bekommt kaum noch etwas zu essen und muss feststellen, dass die Liebe die sie zu anfangs empfunden hat, doch eine ganz andere Richtung nahm.Wie sie selbst zu einer Königin wird, und was es bedeutet gleichgestellt mit einem Wesen zu sein, das das höchste aller Wesen ist.Das möchte euch das Hörbuch erzählen.Lasst ihr euch auf eine Geschichte ein, die voller Verrat, Hoffnung, Liebe, Sicherheit und doch einer die einen völlig anderen Weg einläutet, als das man erahnen mag.Dann stellt euch auf eine Geschichte ein, die euch mitreißt, die euch zu Wallungen und einem Gefühl der Fassungslosigkeit und Hoffnung zugleich hinein zieht.Lasst euch von den Figuren des Buches nicht erschrecken und geht mit ihnen einen Weg, der mehr Steine als goldene Fußwege bereit hält und letztlich zeigt, wie wertvoll die Liebe ist, und was aus Liebe entstehen kann, auch wenn es nicht den Anschein zu haben scheint.Wie ich das Hörbuch empfand:Ich bin überrascht und zugleich irritiert gewesen.Doch ich hielt durch und habe gefühlt 12 Stunden nicht die Sexuellen Handlungen die in diesem Buch vorkommen an mich heran gelassen, denn normalerweise breche ich Bücher ab, wo ich das Gefühl habe, dass das Thema Sex zu überdimensioniert erscheint.Doch in diesem Fall musste ich mich dem Schicksal hingeben, wenn ich erfahren wollte,wie die Geschichte um Feyre weiter geht.Die Geschichte:Ich hatte kurz mit mir gerungen, den wirklich raushören konnte ich nicht, welches Märchen dieses mal in das Buch hinein verwebt worden ist. Zum Glück gibt es aber Menschen die einem einen Hinweis geben. Und ich behalte das Geheimnis mal für mich, damit noch andere auf das Geheimnis stoßen können.Ich sage mal soviel, wer mit Dornen und Rosen und einem 100 Jahre schlafenden Wesen in der Kindheit Berührungen hatte, kann schnell auf das Geheimnis kommen.Sprachbegabung:Ich finde es einfach toll wie Ann Vielhaben ihre Stimme immer wieder so tief und stark sprechen lassen kann, dass ich wirklich dabei bin. Das ich die Gefühle von Feyre zu meinen eigenen machen darf und gleichzeitig mit ihr zittern, bibbern und aufbegehren darf.Obwohl es in diesem Hörbuch ja das Thema Sex gibt, und normalerweise höre ich weg, fand ich es total intensiv wie Ann das wiedergab. Ich frage mich manchmal wie ist es für einen Hörbuchsprecher solche Szenen wirklich nachzusprechen. Sprechen Sie die Geschichte einfach nur herunter oder empfinden Sie selbst mit der Geschichte mit? Obwohl das mir bei Ann´s Stimme nicht so erscheint, sondern für mich ist Ann mitten im Geschehen.Auf jeden Fall hatte ich das Gefühl Ann ist wirklich mitten in der Geschichte und ist selbst zu einer Fay geworden, die mitfühlt, mitgeht und immer wieder selbst über ihren Schatten springen muss.Einfach intensiv und genial betont, das schaffte Ann.Der Sprecher der kurz aufblitzt, darf übrigens im nächsten Teil gerne etwas mehr sprechen und zum Zug kommen, mal sehen wohin mich Sarah im dritten Teil führen wird, den ich unbedingt auch noch hören möchte, auch wenn ich schon jetzt weiß, die Sexuellen Handlungen werden nicht weniger werden.Charaktere:Sarah schafft es ihre Figuren sehr bewusst intensiv und schön zu gestalten, dabei zieht sie mich als Leserin und Hörerin in eine Welt hinab, die besonders ist.Das Farbenspiel der Charaktere ist dunkel, doch hinter jeder Dunkelheit, wo Schatten entsteht, ist auch Licht. So wird gerade am Ende die Geschichte gleißend hell, und ich möchte unbedingt wissen welche Farben mich im dritten Teil berühren werden.Feyre wird in diesem Buch zu einer Frau, einer Frau, die lernt, mit ihren Stärken und Schwächen umzugehen, ihre Triebe auszuleben und gleichzeitig mit ihrer Stärke etwas zu erschaffen, das nur eine Frau erschaffen kann.Sarah schafft es für mich, dass die Figuren einzigartig sind, mit wenig Ähnlichkeit und doch ist manche Ähnlichkeit die mir entgegen schlich sehr wichtig, um die Geschichte zu verstehen und mit der Geschichte mitzugehen.Spannung:Tja, wenn manche Sexszene weniger gewesen wäre, könnte ich mir vorstellen, dass die Spannung gar nicht mehr auszuhalten gewesen wäre. So haben mich die Szenen gerne mal aus dem Takt gebracht und ich musste mich wieder erneut auf die Geschichte einlassen.Zum Glück gelingt mir das bei diesem Hörbuch sehr gut.Fazit:Der zweite Teil ist mit vielen Irrungen und Windungen, mit ganz viel Herzblut und einer Magie die die Stärke der Liebe in ganz vielen Facetten zeigt.Manche Szenen hätte ich gerne gestrichen, doch die die vorhanden waren, brachten mich zum Mitfiebern, Lachen und gleichzeitig war die Spannung enorm hoch.Für mich war dieses mal auch wirklich ein Highlight, wie Ann das Hörbuch sprach, nicht immer habe ich alles mitgenommen und zum Glück gibt es das Buch um wirklich noch tiefer einzudringen in die Geschichte.Dennoch war für mich das Hörbuch ein Hörerlebnis der besonderen Art. Einfach weil ich überrascht und auch überrannt worden bin, jedoch ohne das ich mir ernstlich weh getan hätte, sondern einfach mit einem Grinsen das Hörbuch wahr nahm.Gerade am Ende hat mich das Hörbuch an die Szene von Elizabeth Swan und dem Käptn erinnert, der sie zur Königin der Meere machte. Was damit gemeint ist? Selbst reinhören und lesen und ihr wisst es.Für mich hatte das Hörbuch zu drei Geschichten eine kleinere Parallele, das Märchen das oben beschrieben ist, ein klein wenig an SoG und am Ende an FdK.Ob es euch auch so gehen wird, das kann euch nur das Buch selbst erzählen.Bewertung:Ich mag Sexszenen nicht und mag sie auch trotz allem das ich das Hörbuch nicht abbrach deswegen, immer noch nicht.Und genau das ist auch ein Punkt, warum ich dem Hörbuch leider einen Stern abziehe, wäre ich wenigstens darauf vorbereitet gewesen, hätte ich dem Buch keinen Stern abgezogen, so wurde ich da aber förmlich hinein gerissen.Eigentlich hätte ich dem Hörbuch volle fünf Sterne gegeben, aber ich ziehe einen Punkt ab, gerade auch weil ich empfinde, Sex muss nicht schon mit 12 Jahren sein, da sind viele Jugendliche einfach noch gar nicht soweit, sie werden aber dazu gebracht, gerade durch solche Geschichten. Ich finde, dass die Geschichte erst mit 16 Jahren wirklich begreifbar und auch sinnig ist.Deswegen gebe ich dem Hörbuch auch nur vier Sterne.

    Mehr
  • Perfekte Unterhaltung!

    Das Reich der sieben Höfe 2 - Flammen und Finsternis

    merlin78

    04. August 2017 um 15:48

    Feyre hat überlebt. Nachdem sie Amarantha, die einstige Fae-Königin, besiegt hat, kann sie zusammen mit Tamlin an den Frühlingshof zurückkehren. Aber dort erlebt Feyre eine weitere Überraschung, denn sie spürt schnell, dass sie dort nicht glücklich ist. Tamlin hat sich verändert, sperrt Feyre praktisch zu Hause ein und ist selbst ständig unterwegs. Dabei bräuchte sie ihn so sehr. Jede Nacht wird sie von Albträumen geplagt, die sie nicht schlafen lassen.Zusätzlich muss sie sich noch auf den Handel mit Rhys einlassen, den sie während ihrer Zeit bei Amarantha geschlossen hat. Eine Woche im Monat soll sie am Hof der Nacht verbringen. Doch was wird sie dort erwarten? Schließlich gilt Rhys als der grausamste High-Lord aller Zeiten. Schnell gerät Feyre in ein gefährliches Spiel aus Liebe, Intrigen und Verrat. Aber über allem steht die große Frage, wem sie tatsächlich vertrauen kann?Schriftstellerin Sarah J. Maas ist vielen Lesern bereits ein Begriff, denn sie gehört zu den Meistern ihres Fachs. Mit ihrer Reihe „Throne of Glass“ begeisterte sie zahlreiche Fans. Mit „Das Reich der Sieben Höfe“ hat sie die fantasievolle Reise weitergesponnen und nun mit Feyre einen weiteren großartigen Charakter erschaffen.Die ungekürzte Lesung aus dem DER AUDIO VERLAG wird von Ann Vielhaben und Simon Jäger gesprochen. Besonders Ann Vielhaben überzeugt ein weiteres Mal, denn sie spricht die junge Feyre so lebendig und ausdrucksstark, dass sie zu einer festen Größe heranreift. Das Hörbuch umfasst über 23 Stunden Hörgenuss und werden von kleinen musikalischen Einlagen aufgepeppt, die dramaturgisch perfekt in die Szenerie eingearbeitet worden sind.Der Aufbau des zweiten Teils ist genauso wie beim ersten Werk sehr logisch, glaubwürdig und fantasievoll gestaltet worden. Sarah J. Maas lässt ihren Hörern genügend Zeit sich in der Handlung einzufinden und den roten Faden der Geschichte aufnehmen zu können. Zu Beginn bringt sie durch Feyres Albträume die vorangegangenen Details in Erinnerung, weshalb es leicht fällt, sofort in die Erzählung zurückzufinden.Da die Geschichte authentisch und farbenfroh beschrieben wird, und die Autorin eine passende und lebendige Erzählweise nutzt, ist es einfach, sich auf die Erlebnisse einzulassen. Viel zu schnell verfliegt die Zeit, denn die junge Protagonistin wird von einem großen Moment zum nächsten getragen. Also Langeweile ist definitiv ein Fremdwort, denn viel zu schnell ist die Geschichte schon wieder zu Ende und wir müssen auf den dritten Teil warten.Natürlich steht in diesem Werk Feyre im Mittelpunkt. Die ehemalige menschliche Frau steckt nun im Körper einer Fae. Mit einem Mal hat sie ungeahnte Kräfte und muss lernen, ihren Körper zu beherrschen.Doch gab es im Auftakt ein großes Liebesdrama um Tamlin und Feyre, wird in diesem Werk ein neuer Weg beschritten. Feyre muss sich mit Rhys und seinen Freunden auseinandersetzen. Sie muss an den Hof der Nacht und lernt dort andere Dinge, andere Gedanken und andere Fae kennen. Und sie muss erkennen, dass sie noch lange nicht alles weiß.Rhys ist schon im ersten Teil das großes, dunkle Mysterium gewesen. Als gefährlichster Lord haben alle Fae Angst vor ihm. Doch wie ist er wirklich? Ist er so grausam, wie alle glauben? Oder steckt viel mehr in ihm? In diesem Werk erhält er die Möglichkeit, seiner Person Charakter zu verleihen. Perfekte Unterhaltung!Wann kommt endlich der dritte Teil?Mein persönliches Fazit:Ohne zu viel verraten zu wollen, darf ich dennoch sagen, dass auch dieser Band mit einem Cliffhanger endet. So dramatisch und aufregend, dass ich eigentlich sofort weiterlauschen muss.Sarah J. Maas gehört wirklich mit zu den besten Fantasy-Autoren und mit diesem Buch stellt sie ihr Können noch einmal unter Beweis. Diese Geschichte ist so fesselnd und packend, dass ich das Hörbuch praktisch ohne Unterbrechungen gelauscht habe. Und 23 Stunden können lang werden, doch ich konnte es einfach nicht ausschalten.Feyre hat mich begeistert, ihre Erlebnisse sind mir nahegegangen und ich konnte mich ideal in sie hineinversetzen. Auch Rhys ist ein großartiger Protagonist, der mich überrascht und so für weitere Freude gesorgt hat.Also alles in allem ist es absolutes Vergnügen, den Stimmen von Ann Vielhaben und Simon Jäger zu lauschen, die mich zu 100 Prozent überzeugt haben. Dieses Hörbuch in Kombination mit dem Auftakt „Dornen und Rosen“ kann ich jederzeit empfehlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks