Sarah J. Maas Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novellas 1-5

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 43 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 9 Leser
  • 14 Rezensionen
(16)
(10)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novellas 1-5“ von Sarah J. Maas

Was geschah vor ›Throne of Glass‹?

Celaena ist jung, schön – und zum Tode verurteilt. Wie die meistgefürchtete Assassinin der Welt gefasst, verurteilt und in die Minen von Endovier geworfen werden konnte und wie sie ihre erste große Liebe findet, das wird in fünf Geschichten erzählt.

Grandiose Vorgeschichte voller Spannung – Klare Leseempfehlung.

— SelectionBooks

Ein wundervolles, atemberaubendes Buch! Es ist zwar unheimlich schmerzvoll aber auch ergreifend, Celaenas Vergangenheit kennenzulernen.

— helenscreativeobsession

Für alle Fans ein absolutes Must Have!!!

— laurasworldofbooks

Schöne Ergänzung zur Reihe mit der Erklärung, wie Celaena überhaupt in die Sklaverei kam und was es mit Sam Cortland auf sich hatte...

— CeceBreze

Ich kann nur Wow sagen *-* Sam Cortland <3 <3 *-*

— Luisa1808

Danke für Sam Cortland <3 Danke für die Königin der Assassinen <3 Danke, dass ich immer wieder zerstört werde <3

— Booknerdsbykerstin

Interessante Vorgeschichte

— Geisterleopard

Ein muss für Throne of Glass Fans

— weinlachgummi

Toller Einblick in die Zeit vor Throne of Glass! <3

— Reading_Dany

Ich liebe die serie und dieses buch war eine wundervolle ergänzung.

— Glitterfairy44

Stöbern in Jugendbücher

Soul Mates - Flüstern des Lichts

Die Handlung war nichts außergewöhnliches, trotzdem hab ich das Buch beim Lesen geliebt und kann es kaum erwarten den zweiten Band zu lesen!

Lesemaus19

Liebe, Schnee und andere Desaster

Eine nette Liebesgeschichte für Zwischendurch mit lebensnahen Charakteren und Alltagsproblemen!

Nadinini

Die Perfekten

Nett geschrieben, aber nicht viel Neues.

raeubertochter

Scythe – Die Hüter des Todes

Einfach eine grossartige Geschichte !

Deniz-s

Winterseele - Kissed by Fear

Die Geschichte zieht sich wie Kaugummi! Gute Grundidee, schlechte Umsetzung,holpriger Schreibstil,wenig Erklärungen

BooksofFantasy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Grandiose Vorgeschichte voller Spannung – Klare Leseempfehlung

    Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novellas 1-5

    SelectionBooks

    18. January 2018 um 12:45

    Nachdem ich mich in die Reihe „Das Reich der Sieben Höfe“ von Sarah J. Maas verliebt hatte, musste ich unbedingt mehr von der Autorin lesen. Der Klappentext von „Throne of Glass“ hörte sich fantastisch an und so zogen die bisher erschienenen vier Bände bei mir ein. Wie es der Zufall so wollte, wurde genau zu dem Zeitpunkt „Celaenas Geschichte“ vom dtv Verlag angekündigt. Daher bin ich mit dieser Vorgeschichte zu der „Throne of Glass“ Reihe in das neue Jahr gestartet. Und was soll ich sagen: Ich bin absolut begeistert von Celaenas Badass Charakter und dem Schreibstil der Autorin.Celaena ist jung und schön, doch genau dieser Umstand täuscht über ihr wahres Wesen hinweg, denn sie ist die berüchtigtste Assassinin der Welt. Celaena ist sich dessen sehr gut bewusst, was sich stark auf ihren Charakter niederschlägt. Sie ist vorlaut, impulsiv, arrogant und sehr verwöhnt. Schöne Kleidung und Luxusartikel spielen eine größere Rolle als Emotionen oder zwischenmenschliche Beziehungen. Zudem besteht ihr Lebensinhalt aus dem Töten von Menschen im Auftrag der Gilde. Normalerweise mag ich diese Art von Charakter überhaupt nicht, aber bei Celaena ist es der Autorin gelungen, dass dem Leser die junge Frau trotz ihres unmöglichen Verhaltens ans Herz wächst. Ich musste oft über Celaena lachen, wenn sie wieder jemandem eiskalt vor den Kopf gestoßen hat und ihre Gedankengänge sind teilweise wirklich sehr unterhaltsam. Celaenas Entwicklung im Laufe der Handlung ist Sarah J. Maas hervorragend gelungen. Insgesamt sind die Charaktere sehr durchdacht und detailliert ausgearbeitet worden. Alle haben ihre Ecken und Kanten und bleiben dadurch im Kopf. Interessant ist auch die Verwischung zwischen Gut und Böse. Es gibt keinen einzigen perfekten Protagonisten. Jeder hat entweder eine dunkle Seite, Geheimnisse oder unschöne Charakterzüge. Auf diese Weise wirken die Protagonisten sehr authentisch, wie aus dem echten Leben geholt.Auch der Schreibstil von Sarah J. Maas konnte mich auf ganzer Linie überzeugen. Beim Lesen entstehen direkt Bilder im Kopf und ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. „Celaenas Geschichte“ beinhaltet insgesamt fünf Novellen, die alle aneinander anknüpfen. Dadurch hat man das Gefühl, ein normales Buch zu lesen und keine Novellen. Ich bin absolut begeistert und habe direkt im Anschluss an das Buch mit dem ersten Teil der „Thron of Glass“ Reihe begonnen, der unmittelbar an das Ende der letzten Novelle anschließt. Sarah J. Maas zählt nun offiziell zu meinen Lieblingsautoren.„Celaenas Geschichte“ ist ein Muss für alle „Throne of Glass“ Fans oder Leser, die es noch werden wollen. Diese Vorgeschichte ist perfekt zum Einstieg in die Reihe geeignet. Wer Badass Charakter mag, sollte unbedingt zu diesem Buch greifen. Die Autorin punktet mit einem wunderbar bildhaften Schreibstil und starken Charakteren. Von mir gibt es fünf Sterne und eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Rezension Celaenas Geschichte

    Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novellas 1-5

    helenscreativeobsession

    13. January 2018 um 11:15

    Meine Meinung!Achtung! Dieser Teil der Rezension kann Spoiler zu den folgenden Throne of Glass Bänden enthalten. Lesen auf eigene Gefahr.Cover und Titel: Ich liebe das Cover! Dabei finde ich es auch sehr gut, dass das Cover zu den anderen der Reihe passt. Auch der Titel ist passend, obwohl ich den englischen Originaltitel etwas origineller finde.Schreibstil: Ich weiss nicht wie ich den Schreibstil von Sarah J. Maas beschreiben soll. Es ist ein bisschen so als würde sie dort Punkte setzen, wo andere Kommas machen und dort ihre Kommas setzten wo andere Punkte unterbringen und das scheint hervorragend zu funktionieren. Sie schreibt so, dass es mir bei jedem Satz einen Schauer über den Rücken jagt.Inhalt: Zuerst möchte ich hier kurz erwähnen: Das Buch ist die Vorgeschichte zur eigentlichen Story um Celaena/Aelin. Theoretisch kann man die Geschichte auch lesen, wenn man die anderen Throne of Glass Bücher noch nicht kennt. Ich würde es allerdings nicht empfehlen. Am besten ist es, wenn ihr mindestens bis zum vierten Band gelesen habt. Andererseits ist auch nicht so schlimm, aber je nach dem erfährt ihr in diesem Buch schon Geheimnisse die in der Hauptstory, noch gar nicht gelüftet worden sind.Das Buch besteht auf fünf Kapiteln, die chronologisch geordnet sind und auch zusammenhängen. In den Throne of Glass Büchern werden immer Anspielungen auf solche Abenteuer gemacht und in diesem fantastischen Buch werden sie nun endlich wahr. Mir hat jede Geschichte sehr gut gefallen. Es ist aber auch ganz schön hart diese zu lesen. Vor allem beim letzten Kapitel habe ich beinahe einen Nervenzusammenbruch erlitten. Man weiss genau, worauf das Ende hinauslaufen wird, von Anfang an. Ich habe so schlimm geheult, denn dieses letzte Kapitel ist so voller Liebe, Zorn und Kummer, aber eben auch Mut. Es gab aber auch glückliche Momente und ich denke, dieses Buch ist sehr hilfreich um Celaenas/Aelins Beweggründe und Handlungen besser nachvollziehen können. Von mir aus hätte das Buch gut zehn und nicht nur fünf Geschichten enthalten dürfen!Charaktere: Celaena/Aelin, obwohl sie eigentlich ein komplett anderer Menschen sein müsste in diesem Buch als am Ende des fünften Bandes ist sie das nicht. Natürlich ist sie keine Fae und, und, und.. aber sie ist trotzdem irgendwo dieselbe. Sie ist so mutig, leidenschaftlich und stark. Sie kämpft dafür, was sie für richtig hält und auch wenn sie gerne so tut, als wäre sie ein herzloses Biest, ist sie das in keinster Weise, sie würde alles für ihre Lieben tun, alles. Meiner Meinung nach ist sie auch vielschichtig, einerseits skrupellos und furchteinflössend, aber eine Ballettaufführung kann sie zum Weinen bringen. Ich denke der letzte Satz dieses Buches beschreibt ihren Charakter ziemlich gut: «Celaena Sardothien hob das Kinn, als sie die Salzminen von Endovier betrat.»Sam, auch Sam möchte ich euch vorstellen. Ich wollte es nie wirklich wahrhaben, dass Sam tot ist, bis jetzt jedenfalls. Ich dachte immer irgendwann wird er wieder auftauchen, irgendwann. Aber das wird er nicht. Er ist gestorben, alleine, unter grausamster Folter und sich das eingestehen zu müssen schmerzt mehr, als es eigentlich sollte. Sam ist Celaenas erste grosse Liebe. Auch wenn Rowan ihr Gegenstück ist, wird der gutmütige, liebenswerte Sam doch immer ein Teil von ihr bleiben.FazitEin wundervolles, atemberaubendes Buch! Es ist zwar unheimlich schmerzvoll aber auch ergreifend, Celaenas Vergangenheit kennenzulernen, denn es sind schliesslich diese Geschichten, die sie zu der Person gemacht haben, die sie ist. Von mir auch hätte das Buch gut doppelt so lang sein dürfen!Bewertung⭐⭐⭐⭐⭐/5

    Mehr
  • Vorgeschichte

    Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novellas 1-5

    Kathaaxd

    12. January 2018 um 13:14

    Ich liebe die Bücher der Autorin Sarah J. Maas und habe mich riesig gefreut, als ich gehört habe, das es eine Vorgeschichten von Celaena gibt. Natürlich musste ich das lesen und bin wieder total begeistert. Ich kenne schon die Throne of Glass Geschichte und damit auch schon Celaena. Man kennt auch Sam schon aus der Reihe und ich fand es interessant, alles nochmal in Kurgeschichten zu lesen. Das Buch ist in 5 Kurzgeschichten gehalten, wobei kurz nicht wirklich kurz ist. Als Leser erlebt man das, was vor den Salzminen passiert. Man lernt auch Celaena und Sams Geschichte besser kennen. Teilweise kennt man auch schon die vorgeschichte von Celaena, aber nicht die ganze Geschichte, die man nun mit diesem Buch kennenlernt. Aber auch wie bei den anderen Throne of Glass Bänder, geht es hier um die Assassinen und deren Clan.  Die Protagonistin Celaena kennt man schon von den Throne of Glass Bücher. Und wer sie noch nicht kennt, lernt sie auch in diesem Buch kenne. Sie ist eine starke Persönlichkeit und zeigt auch ihren Mut. Sie lässt auch niemand an sich heran, den das würde nur eine Gefahr werden. Dabei kommt Sam ins spiel. Anfangs hat sie ihn gehasst, doch im Laufe der Geschichte, entwickelt sich mehr zwischen ihnen. Neben Sam und Celaena lernt man auch die anderen Assassinen kennen. Arobyn, den Meister der Assassin Gilde, lernt man kennen, obwohl er weiterhin geheimnisvoll bleibt.  Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt spannend, flüssig und leicht zu lesen. Dabei merkt man auch sofort, das Celaena nicht auf den Mund gefallen ist. Auch die Schlagabtäusche und Dialoge fand ich hier besonders gut. Die beschreibungen der Ortschaften, in denen Celaena reist, finde ich sehr schön bildlich. Das Buch ist auch gefüllt von Emotionen, obwohl man glaubt, das Celaena stark ist, hat sie auch Gefühle und diese lernt man kennen. Ich bin wirklich begeistert von diesem Buch und es hat mich in den Bann gezogen. Es ist eine klare Kaufempfehlung für die, die die Throne of Glas Reihe kennen.

    Mehr
  • Assassinen-Power

    Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novellas 1-5

    Reading_Dany

    09. January 2018 um 15:34

    Ein neues Abenteuer mit Celaena und die Vorgeschichte zu „Throne of Glass“ geschah. Ein Muss für jeden Celaena-Fan! Klappentext:  Was geschah vor „Throne of Glass“?Celaena ist jung, schön – und zum Tode verurteilt. Wie die meistgefürchtete Assassinin der Welt gefasst, verurteilt und in die Minen von Endovier geworfen werden konnte und wie sie ihre erste große Liebe findet, das wird in fünf Geschichten erzählt. Information über das Buch: Autor: Sarah J. MaasRelease: 8. Dezember 2017Seiten: 496 Seiten, TaschenbuchVerlag: dtv VerlagISBN: 978-3423717588Preis: 14,99 €Originaltitel: The Assassins’s Blade Meine Meinung über das Buch: Sarah J. Maas erzählt in „Celaena’s Geschichte“ mit Hilfe von fünf Kurzgeschichten, was Celaena passiert ist bevor sie in den Salzminen von Endovier geworden ist und wie es überhaupt erst dazu kam! Hier eine kleine Angabe zu den fünf Geschichten: Celaena’s Geschichte 1 – The Assassin and the Pirate LordCelaena wird zusammen mit Sam auf die tropische Insel Skull’s Bay geschickt um dort mit dem Piratenlord Kapitän Rolfe einen Handel für Ihren Meister abzuschließen. Allerdings erfahren die beiden das sich dabei um Sklavenhandel handelt. Die beiden sind mit dieser Art von Handel nicht einverstanden und versuchen alles um die Sklaven zu retten., Celaena’s Geschichte 2 – The Assassin and the HealerCelaena soll auf Arobyn’s Befehl hin in die Red Desert reisen um dort bei den Schweigenden Assassinen zu trainieren. Am Tage vor ihrer Abreise macht sie im Hafen von Innish halt und übernachtet in einem Wirtshaus. Dort trifft sie auf das junge Mädchen Yrene Towers und hilft ihr den richtigen Weg in die Zukunft zu finden. Den Yrene ist eine Heilerin. Celaena hilft ihr sich zu wehren als von betrunkenen überfallen wird., Celaena’s Geschichte 3 – The Assassin and the DesertNachdem Celaena bei den Schweigenden Assassinen in der Red Desert angekommen ist weiß Sie nicht wirklich was sie mit den gefährlichen Auftragsmördern machen soll. Aber trotzdem beschließt Sie zusammen mit den anderen zu trainieren. Bis auf einmal ein Mörder sein Unwesen treibt und versucht die Assassinen zu vernichten. Celaena nimmt es darauf selbst in die Hand., Celaena’s Geschichte 4 – The Assassin and the UnderworldArobyn Hamel, Celaena’s Meister nimmt einen speziellen Auftrag an. Daraufhin kämpft sie sich zusammen mit Sam durch die Katakomben von Rifthold und über die Dächer. Es geht immerhin um alles ihre Freiheit!, Celaena’s Geschichte 5 – The Assassin and the EmpireCelaena hat es geschafft, sie ist endlich frei von Arobyn. Zusammen mit Sam, der sie liebt, baut Sie sich ein neues Leben und Zuhause auf. Aber leider bekommen sie keine neuen Aufträge, da alles noch unter dem Einfluss von Arobyn Hamel, dem Assassinen-König steht. Um sich entgültig loszusagen beschließen die beiden einen letzten Auftrag von ihm anzunehmen. Doch dabei kommt es leider anders als geplant und Celaena landern schließlich dort wo Throne of Glass beginnt. In Endovier. Die 5 Novellas folgen zeitlich alle dicht aufeinander und vermitteln nicht nur einen tollen Einblick in Celaena’s Zeit vor Throne of Glass, sondern man erfährt auch endlich noch viel mehr über ihre Vergangenheit und vor allem viel mehr über Sam Cortland. Dieser Charakter spielt in den weiteren Bücher auch eine zentrale Rolle, aber es wurde nie genau erwähnt was im Vorfeld zu Throne of Glass genau passiert ist. Ich finde Celaena’s Entwicklung einfach toll. Da ihre Gedanken sehr deutlich beschrieben werden, kann man diese Entwicklung sehr deutlich verfolgen. Es ist auch egal ob sie als Assassine oder als Champion des Königs kämpft, sie reißt mich einfach total mit. Sarah J. Maas schreibt ihre Bücher einfach so wunderschön, das ich direkt nach 4 Seiten immer Herzklopfen bekommen habe und nicht aufhören kann zu lesen. Der Schreibstil ist wie immer wunderbar bildlich und schön detailliert geschrieben und man kann sich total in die Orte hineinversetzen die Celaena vor Throne of Glass besucht hat. Fazit: „Celaena’s Geschichten“ haben mir richtig gut gefallen und sind auf jeden Fall ein absolutes Muss für jeden „Throne of Glass“-Fan. Sie liefern wichtige Hintergrundinformationen für alle anderen Bücher der Reihe, egal ob es Band 4 (Königin der Finsternis) oder Band 5 (Empire of Storms) ist. Aber es kommen auch noch Charakter vor die für „Tower of Dawn“ (2017 auf Englisch erschienen) extrem wichtig sind. Allerdings finde ich sollte man das Buch nicht als direkten Einstieg zur Reihe lesen, sondern wirklich zwischen den Büchern. Einen genauen Einstieg für die Novella’s kann ich allerdings nicht erkennen. Einige Geschichten waren spannender und interessanter für mich als anderen, aber ich denke, das dies doch mit persönlicher Neigung gegenüber bestimmten Charaktere zu tun hat. Daher bekommt „Celaena’s Geschichte“ von mir wunderbare 4/5 Schmetterlinge.

    Mehr
  • Eine großartige Ergänzung zur eigentlichen Reihe

    Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novellas 1-5

    Kanya

    07. January 2018 um 20:09

    InhaltCelaena ist meistgefürchteste Assassinin ihres Königreiches. Zusammen mit Sam, einem anderen Assassinen, führt sie einen Auftrag nach dem nächsten durch. Doch je mehr Celaena erlebt, desto mehr zweifelt sie an ihrem Meister Arobynn, der sie einst aufgenommen und ausgebildet hat.Meine MeinungMittlerweile bin ich ein riesiger Fan von den Büchern von Sarah J. Maas und als ich hörte, dass endlich Celaenas Vorgeschichte als Taschenbuch erscheint, musste ich es einfach lesen. Zwar wusste man im Groben schon aus der eigentlichen "Throne of Glass"-Reihe, was mit Celaena und Sam geschehen ist, aber ich fand es toll, dass noch einmal in fünf Kurzgeschichten hautnah mitzuerleben.Es ist eine tolle Ergänzung zur eigentlichen Reihe und man kann so Celaena noch besser verstehen, als man es so schon konnte.Zwar weiß man auch, wie dieses Buch endet, aber ich fand es toll die Beziehung zwischen Celaena und Sam mitzuerleben und auch was sie sonst vor den Salzminen erlebt hat. Und obwohl ich vieles schon wusste, fand ich dieses Buch zu keiner Zeit langweilig. Denn man erlebt hier Aufträge, die man noch nicht kennt und Celaena von einer ganz anderen Seite, als man sie bisher kannte, denn ihre Gefühle für Sam fand ich großartig.Sowieso ist sie eine Protagonistin, die ich einfach klasse finde. Sie ist stark, berüchtigt, kann kämpfen und sich selber helfen, hat aber echte Gefühle und das Herz am rechten Fleck, aber auch noch viel zu lernen. Aber auch Sam konnte mich überzeugen, da ich ihn bisher nur als Celaenas Erinnerungen kannte und hier ein viel besseres Bild von ihm bekommen habe. Auch Arobyn lernt man hier besser kennen und erlebt nach und nach, was sich hinter dem Meister der Gilde verbirgt, auch wenn er noch immer sehr geheimnisvoll bleibt.Der Schreibstil ist gewohnt großartig. Ich mag hier besonders die verbalen Schlagabtäusche und Dialoge und dass Celaena nicht auf den Mund gefallen ist. Aber auch die Beschreibungen und die Emotionen des Buches konnten mich überzeugen und waren so greifbar geschrieben, dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte.Für mich war das Buch trotz vielem Bekannten eine großartige Ergänzung zur Reihe und für jeden Fan ist es auf jeden Fall ein Must-Read.FazitDiese fünf Geschichten, die zusammen Celaenas Vorgeschichte bilden, konnten mich wirklich überzeugen. Man erfährt bis ins Detail, wie es dazu kam, dass Celaena in den Salzminen gelandet ist und spürt ihre Liebe zu Sam, so dass man sie noch viel besser verstehen kann, als zuvor. Ich kann dieses Buch jedem Fan und jedem der einer werden möchte empfehlen, denn nicht umsonst gehört die Autorin mittlerweile zu meinen Lieblingsautoren.

    Mehr
  • LL rezensiert

    Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novellas 1-5

    lenasbuecherwelt

    05. January 2018 um 11:04

    Auch wenn ich die „Throne of Glass“ Reihe noch nicht gelesen habe, war mir der Titel durchaus ein Begriff – kein Wunder, wenn fast jeder von den Büchern schwärmt. Und ich gebe zu, mittlerweile bin auch ich neugierig auf die Reihe von Sarah J. Maas geworden, insbesondere da die Autorin mir schon in „Das Reich der sieben Höfe“ zeigte, dass sie schreiben kann. Also dachte ich, dass es nicht schaden kann, erst mit der Vorgeschichte der Protagonistin zu beginnen. In diesem Buch gibt es 5 Geschichten, die alle aufeinander aufbauen. Auch wenn ich normalerweise kein Fan von Kurzgeschichten bin, wirkten sie bisher auf mich zu abgehackt und oberflächlich, hatte ich hier das Gefühl, ein richtiges Buch zu lesen, eben da sie alle zusammen ein gemeinsames Bild ergeben und man dennoch zwischen den Geschichten Pausen machen kann, da sie meist ein zufriedenstellendes Ende haben. Wie erwartet ist der Schreibstil der Autorin flüssig und bildlich, während den 5 Geschichten führt es uns in alle Ecken des Reiches und als Leser hatte ich jegliche Schauplätze vor Augen. Protagonistin Celaena war für mich anfangs kein einfacher Charakter, sie ist sehr egozentrisch und von sich selbst überzeugt. Doch im Laufe der Zeit bekam ihr Charakter immer mehr Ecken und Kanten, wurde komplexer und sie immer interessanter. Bis zum Ende habe ich sie immer mehr in mein Herz geschlossen. Die 5 Geschichten sind allesamt spannend und beinhalten dennoch auch eine kleine Liebesgeschichte. Die atemlose Spannung hat mir zwar noch gefehlt, doch Lust auf die Folgebände habe ich nun definitiv!

    Mehr
  • Ein absolutes Must - Have für alle Fans.

    Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novellas 1-5

    laurasworldofbooks

    03. January 2018 um 14:58

    Erstmal zum Cover, ich finde es passt perfekt zu der eigenen Throne of Glass Reihe. Ich habe vorher die Throne of Glass Reihe nicht gelesen und es war daher manchmal nicht einfach die Zusammenhänge zu verstehen. In dem Buch findet man 5 Kurzgeschichten, die Vorgeschichte von Celaena. Die Geschichten haben mir einen kleinen Einblick in die Throne of Glass Reihe gegeben. Celaena ist eine nicht so einfache Protagonistin, sie ist sehr mutig und fürchtet sich vor nichts. Celaena begibt sich auf eine spannende Reise, mit vielen Hürden. Ein tolles Buch und ein absolutes muss für alle Fans. Wie man es von Sarah J. Maas kennt schreibt sie wieder sehr fesselnd und spannend. Viel Action, Emotionen und Spannung, eine fantasievolle Welt mit außergewöhnliche Personen, perfekt für jeden Fantasy - Liebhaber.

    Mehr
  • Ein Muss für jeden Fan <3

    Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novellas 1-5

    Booknerdsbykerstin

    31. December 2017 um 11:09

    **Mein Name ist Celaena Sardothien und ich werde keine Angst haben.“ Seite 429 Ein Satz, den wir aus Throne of Glass kennen, aber der nach dem Lesen von „Celaenas Geschichte“ eine ganz andere Bedeutung hat und mir immer wieder mein Herz zerreißen wird. Zu Beginn muss ich sagen: DANKE Sarah J. Maas für diese 5 Novellen! Danke, dass ich einen der traumhaftesten Charaktere näher kennenlernen durfte! Danke für Sam Cortland! Und Danke, dass du wieder einmal bewiesen hast, dass du mich durch deine Geschichten emotional zerstören kannst! In „Celaenas Geschichte“ erfahren wir, was vor Throne of Glass passiert. In 5 Novellen, die für mich aber doch irgendwie ein Buch sind, da sie direkt aufeinander aufbauen und teilweise auch nahtlos ineinander übergehen. Es endet, wie Throne of Glass beginnt und schafft so den perfekten Übergang zur Reihe, aber dennoch würde ich es nicht als Einstieg lesen. Wir erfahren sehr wenig über Celaenas Vergangenheit und so hat vielleicht mancher Probleme mit ihrem doch eigensinnigen Charakter. Empfehlen würde ich es erst nach Band 1, wenn nicht sogar erst nach Band 3. Die Geschichten beginnen als Celaena 16 ist, sie ist Arobynn Hamels Protegé, Ardalans Assassinin und Rivalin von Sam Cortland, dem ewigen Zweiten, der in ihrem Schatten steht. Und doch erleben wir in dieser Sammlung wie beide gegen Unterdrückung und Ungerechtigkeit und für ihre Freiheit kämpfen, denn beide merken, dass sie gar nicht so unterschiedlich sind. Dieses Buch ist die Geschichte von Celaena und Sam und wer Throne of Glass kennt, weiß wie diese endet. Mehr muss ich dazu wohl nicht sagen, denn ja, Sarah J. Maas lässt uns alles noch einmal durchleben, was in Throne of Glass angedeutet wird. In Celaenas Geschichte I reisen beide auf Anweisung vom König der Assassinen nach Skull´s Bay zum Piratenkönig um einen Auftrag auszuführen. Hierbei entdecken die beiden ihre gemeinsame Einstellung gegen Ungerechtigkeit und eine wahre Freundschaft beginnt. Doch Arobynn Hameln lässt beide die Konsequenzen für ihr Handeln spüren, weshalb sich Celaena in Geschichte II auf dem Weg nach Red Dessert macht. Hier erleben wir noch einmal das wahre Können der großartigen Assassinin und ich verfiel ihr noch mehr, als ich es bisher bereits getan hatte. „Mit diesen Worten trat die Unbekannte aus dem Nebel. Sie hielt in jeder Hand einen langen Dolch. Und von beiden Klingen tropfte Blut auf den Boden.“ Seite 109 Geschichte III ist meine Lieblingsgeschichte in diesem Buch, denn es zeigt Celaenas Handeln in den Red Desserts bei den Schweigenden Assassinen. Absolut atemberaubend und tödlich! Geschichte IV ist allerdings ein wahrer Lichtblick und voller Hoffnung und Gefühl, hier wurde ich auch das erste Mal überwältigt und ließ meinen Tränen freien Lauf, denn ich wusste ja, was mich in Geschichte V erwartet. Ich hatte mich am Anfang geweigert sie zu lesen, aber ich dachte, so schlimm kann es nicht werden, ich weiß ja, was passiert. Weit gefehlt! Natürlich habe ich Celaenas Geschichte trotzdem verschlungen und ich liebe es jedes Mal wieder nach Hause, nach Erilea, zu kommen. Dieses Buch lässt einen Celaena noch mehr lieben und noch besser verstehen, denn was sie erleben und durchleiden musste, lässt andere zerbrechen. Und natürlich lernen wir sam Cortland lieben und ich bin ihm absolut verfallen! In Celaenas Geschichte tauchen einige wenige Charaktere auf, die uns auch in Throne of Glass begleiten und so können wir Celaenas Einstellung ihnen gegenüber noch besser verstehen, da wir jetzt ihre gemeinsame Vergangenheit kennen. Celaena hat es geschafft mein Herz vollständig zu erobern, meine Königin der Assassinen!!   Mein Fazit: „Celaenas Geschichte“ ist für alle Fans von Throne of Glass ein absolutes Muss! Diese Geschichte ist einer Liebe und einem Charakter gewidmet, der bisher viel zu wenig Aufmerksamkeit bekam: Sam Cortland. Ebenso dient sie dazu Celaenas Handeln und ihre Lebenseinstellung noch besser zu verstehen und sie einfach noch mehr zu lieben! Ich vergebe ganz klar 5 von 5 Sternen und eine absolute Leseempfehlung!  

    Mehr
  • Interessante Vorgeschichte

    Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novellas 1-5

    Geisterleopard

    30. December 2017 um 14:52

    Ich habe alle bisher auf Deutsch erschienenen Bände der Throne of Glass Reihe gelesen und war immer wieder begeistert. Mit diesem Band erfährt man nun etwas über das Leben von Celaena, bevor sie aus den Salzminen in Endovier befreit wird und vor allem erfährt man mehr über ihre Beziehung zu Sam, der in Throne of Glass immer wieder erwähnt wird und wichtig für die Entwicklung von Celaenas Charakter ist. Es wird dabei nicht auf ihre eigentliche Ausbildung zu Adarlans Assassinin eingegangen, sondern nur auf das letzte Jahr vor ihrer Zeit in den Minen von Endovier.Das Buch umfasst fünf Kurzgeschichten, wobei eine jedoch sehr kurz ist und einfach nur einen Charakter vorstellen soll, dem Celaena in einem der folgenden Bände wieder begegnen wird. Diese Geschichte gefiel mir am wenigsten, da sie so offensichtlich die Wichtigkeit dieser Person in der Zukunft vorrausdeutet und für Celaenas Charakter nicht wichtig ist.Die anderen Geschichten gefielen mir allerdings sehr gut. Ich bin immer wieder begeistert, wie Sarah J. Maas ihre Welt zum Leben erweckt. Es gibt einige wunderschöne Momente, spannende Kämpfe (auch wenn mir Celaena oft ein wenig übermächtig vorkommt), tolle Charaktere (bekannte und unbekannte), und es macht einfach Spaß in die Welt von Celaena einzutauchen, während man sehnsüchtig auf das Erscheinen der neuen Bände wartet. Die vielen kleinen Anspielungen auf die Hauptstory lassen einen manche Dinge nochmal in einem neuen Licht sehen.Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der von Throne of Glass begeistert war und dem es nichts ausmacht schon zu wissen wie es schlussendlich ausgeht. Es sollte keine so umfangreiche, packende Story erwartet werden, sondern einfach nur spannende und interessante Momente, die zu den Ereignissen der Hauptstory hinleiten.

    Mehr
  • Celaena wie sie leibt und lebt!

    Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novellas 1-5

    Shiro_91

    29. December 2017 um 15:44

    Wo soll ich nur bei Throne of Glass anfangen. Wenn man die "Hauptreihe" gelesen hat bzw gerade mittendrin steckt versteht, dass es eine absolut tolle Reihe ist und ich finde, obwohl Celaena eine nicht ganz einfache Protagonistin ist, ist sie als Figur gut gezeichnet. Man kann sie entweder mögen oder hassen, auf mich trifft eher ersteres zu. Hier haben wir also fünf Geschichten die ihre Vergangenheit als Assassinin bei Arobynn Hamel erzählen. Wir erleben eine junge Frau die heranreift, ihren Platz in der Welt und der Gilde der Assassinen sucht, die sich behaupten will und zum ersten mal die Liebe erfährt. Fünf Geschichten die einem näher bringt wie Celaene zu beginn der Ereignisse von Throne of Glass die Erwählte ist und wie sie sich verändert hat ,trotz der vielen Schicksalsschläge die die Assassinin erlebt hat. Sie behält sie sich ihre freche Art und ihr loses Mundwerk bei, genau das macht eigentlich diese Reihe so aus, eine starke Protagonistin. Gemeinsam begeben wir uns mit ihr auf die Reise in ferne Länder, müssen gegen einen Piraten und dessen Schergen kämpfen, befreien Sklaven und beschreiten ein langen und beschwerlichen Weg durch die Red Deserts, lernen die Stummen Assassinen kennen und müssen feststellen, dass man nicht immer blind Vertrauen darf. Ein tolles Buch und für Fans ein absolutes muss. Wie auch die bisherigen Bücher von Sarah J. Maas ist Celaeneas Geschichte fesselnd und spannend geschrieben. Man entdeckt andere Länder, man begegnet interessante Figuren und erfahren eine ganze menge mehr über die junge Assassinin. Man bekommt einen tieferen Einblick in die Welt und wie sie sich die Autorin vorstellt, ebenso fesselnd ist der Schreibstil, man findet schnell hinein und erhält das vertraute Gefühl das einem in Throne of Glass die ganze Zeit über begleitet hat wieder und fühlt sich augenblicklich wohl. Action, Emotionen und Spannung, Plot Twists an den perfekten stellen und eine fantasievolle Welt, dies zeichnet dieses Buch bzw. die gesamte Reihe aus und man kann einfach nicht anders als sich in dieser Serie zu verlieren. Gelungen und super spannend!Fantasy-Fans kommen hierbei auf ihre Kosten und wer sich auf die Reise mit Celaena begeben möchte sollte sich dieses Buch auf keinen Fall entgehen lassen. Man entdeckt so viel mehr und es lohnt sich einfach absolut.

    Mehr
  • Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novellas 1-5

    Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novellas 1-5

    weinlachgummi

    29. December 2017 um 14:16

    Endlich gibt es alle 5 Kurzgeschichten auch in einem Band. Und wie auch schon bei den Taschenbuch Ausgaben, wurde das wunderschöne original Cover übernommen. Die Geschichten spielen alle vor dem ersten Band, Die Erwählte. Nun ist die Frage, sollte man die Vorgeschichten lesen, bevor man sich Band 1 widmet oder doch lieber erst später? Ich habe bevor ich die Reihe angefangen habe vor Jahren die erste Kurzgeschichte gelesen und konnte mit Celaena und ihrem Verhalten kaum etwas anfangen. Sie erschien mir für ihr alter viel zu überheblich und arrogant. Doch zum Glück habe ich dieser genialen Reihe trotzdem eine Chance gegeben.Ich bin die größte Assassinin der WeltIch habe vor niemanden AngstSeite 29Und dann dieses Mal auch die anderen Kurzgeschichten gelesen, in denen Celaena dann auch sympathischer wird. Ich würde empfehlen diese Novellen Sammlung vor Band 4 zu lesen, da in diesem Band einige Dinge aufgegriffen werden, die hier näher behandelt werden. Man kann auch gut mit den Geschichten in die Welt von Throne of Glass starten, man darf sich dann nur nicht von Celaena abschrecken lassen. Ich finde, sie ist ein besonderer Charakter, der nicht jedem gefällt.Es gibt insgesamt 5 Kurzgeschichten, die direkt aufeinander aufbauen. Das Ganze erschien mir eigentlich mehr wie ein gewöhnliches Buch, da die Geschichten teilweise ohne Unterbrechung weiter gehen, sodass der Eindruck geweckt wurde, man würde eine ganz normale Geschichte lesen. Doch hatte jede Geschichte ihren Spannungsborgen und zum Teil auch unterschiedliche Kulissen. So fand ich die Geschichte bei den schweigenden Assassinen in der Wüste sehr spannend. Allgemein hat es mir große Freude bereitet, mehr über Celaenas Vergangenheit zu lesen. Aber nicht nur Freude, da ich schon die anderen bis dato in deutsch erschienen 4 Bände gelesen habe, wusste ich wie die Geschichte enden wird. Was ich zum Teil als sehr grausam empfunden habe. Besonders die zwei letzten Geschichten fand ich sehr spannend zu lesen, da man dort mehr über Celaena und Sam erfährt und über den Meister der Assassinen.Ich möchte niemanden spoilern, der die Reihe noch nicht gelesen hat. Aber wer zumindest schon Band 1 gelesen hat, wird wissen was ich meine. Und diese Geschichte mit diesem Wissen im Hinterkopf zu lesen, war nicht gerade leicht. Gegen Ende wechselten sich Trauer und Wut bei mir ab. Und evtl. habe ich auch ein bisschen feuchte Augen bekommen. Was soll ich sagen, die Sarah J. Mass Charaktere gehen mir einfach ans Herz.Mein Name ist Celaena Sardothienund ich werde keine Angst habenSeite 478Also sollte man die Geschichten lesen, wenn man schon die anderen Bände gelesen hat? Ja ich kann es auf jeden Fall nur empfehlen, da man so doch einiges Neues erfährt und Celaena auch besser verstehen kann. Auch kommen Charaktere vor, die auch im weiteren Verlauf vorkommen werden, sodass man ihr Verhältnis zu Celaena dann besser verstehen wird.Wann sollte man diese Kurzgeschichtensammlung am Besten lesen?Ich würde sagen auf jeden Fall wenn möglich vor Band 4. Man kann damit aber auch gut in die Reihe starten, wenn man sich von Celaenas Verhalten in der ersten Geschichte nicht abschrecken lässt. Ansonsten finde ich, kann man sie auch gut nach Band 1 oder 2 lesen, sodass man schon etwas in die Welt abtauchen konnte und nicht alles so fremd ist. Und man zum Beispiel auch die Sache mit der Magie besser versteht.Fazit:Celaenas Geschichte endlich auch als Taschenbuch.Die Kurzgenschichtensammlung hat mir sehr gut gefallen, man erfährt einiges von ihrer Vorgeschichte und kann rückblickend ihr Verhalten dann auch besser verstehen. Auch lernt man schon einige Charaktere kennen, die dann später mehr Bedeutung bekommen. Und um einen trauert mein Herz.Jede Geschichte hat ihren Spannungsbogen und doch erschien es mir mehr wie ein Buch, da die Geschichten alle aufeinander aufgebaut sind. Wer die Throne of Glass Reihe liebt, sollte auch diese Geschichten lesen.

    Mehr
  • Tolles Buch über Celaenas Vorgeschichte

    Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novellas 1-5

    Kinanira

    22. December 2017 um 13:10

    "The Assassin's Blade" ist das Prequel zur "Throne of Glass"-Reihe. Es erzählt in fünf "Kurz"geschichten (von denen vier um die 100 Seiten lang sind ...) von Celaenas Leben bei der Gilde der Assassinen, den Abenteuern, die sie in dem Jahr erlebte, bevor sie in den Salzmienen von Endovier landete und nicht zuletzt von ihrer Beziehung zu Arobynn Hamel und Sam. Ich möchte nicht viel zu den einzelnen Geschichten sagen, da ich sonst spoilern würde. Kurz gesagt: Mir hat das Buch sehr gut gefallen, auch wenn es natürlich stärkere und schwächere Geschichten gab. Die beiden letzten sind definitiv meine Favoriten.Da sich einige wahrscheinlich fragen werden, wann sie dieses Buch im Verlauf er Reihe lesen sollten: Ich habe es erst nach "Empire of Storms" begonnen, was definitiv nicht falsch, allerdings auch nicht die optimale Lösung ist. Ehrlich gesagt finde ich es schwierig, einen Zeitpunkt zu bestimmen, an den es perfekt passt. Liest man es vor "Die Erwählte", hat man zwar alle Hintergrundinformationen und kann bestimmte Handlungen und Gefühle der Protagonistin besser nachvollziehen (besonders was Sam betrifft), andererseits denke ich nicht, dass "The Assassin's Blade" besonders interessant und mitreißend für jemanden ist, der nicht mindestens den ersten Band der Reihe gelesen hat. Daher würde ich am ehesten empfehlen, es vor "Kriegerin im Schatten" zu lesen, spätestens allerdings vor "Königin der Finsternis", weil in diesem Band einige Charaktere wieder auftauchen, die bereits in "The Assassin's Blade" eine Rolle spielen und man mit dem Vorwissen die gesamte Handlung besser versteht. Allerdings kann man die "Throne of Glass"-Reihe durchaus auch lesen, ohne jemals zu "The Assassin's Blade" zu greifen.

    Mehr
  • Ein Muss für Fans

    Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novellas 1-5

    mirimann

    17. December 2017 um 19:15

    Um die Wartezeit bis zum nächsten Band zu überbrücken, ist dieser Band einfach perfekt! Der erste Band der Reihe "Throne of Glass" beginnt, wie viele wissen, sehr unvermittelt und die Protagonistin Celaena schleppt schon einige Geschichten mit sich rum, die hin und wieder durchklingen. Diese Vorgeschichte erzählt nun all diese bereits bekannten Geschichtsfragmente als zusammenhängende Geschichte. Insgesamt sind es fünf Novellas, die zeitnah aufeinander folgen und in gewisser Weise zusammenhängen. Für mich gehört Throne of Glass zu meinen Lieblingsbüchern und Sarah J. Maas gehört meiner Meinung nach zur Meisterklasse. Ich habe mich also sehr gefreut, mehr Hintergrundwissen zu den Figuren und den Geschehnissen zu erfahren. Und ich wurde nicht enttäuscht. Als Leser wird nun Celaenas Charakter greifbarer und verständlicher gemacht, da man nun erfährt, was ihr schon alles zugestoßen ist und wodurch sie geprägt wurde, sodass sie so wird, wie sie ist. Natürlich weiß man schon vieles aus der Reihe selber, da hin und wieder Bruchstücke von den Vorgeschichten erwähnt werden, dennoch wurde ich hin und wieder überrascht. Obwohl ich genau wusste, wie es ausgeht, habe ich bei jeder Seite mitgefiebert und musste mich oftmals gewaltsam vom Buch lösen. Nur bestimmte "Zwischenstationen" sind bekannt und werden nun mit Leben gefüllt. Aber nicht nur Celaena lernt man in diesem Buch besser kennen, sondern auch viele Nebenfiguren, die in der Hauptreihe später als alte Bekannte von Celaena auftreten, die der Leser jedoch ohne diese Vorgeschichte nicht kennt. Besonders Arobynn und Sam bekommen mehr Charakterfülle einverleibt.  Was Arobynn angeht, bin ich noch zwiegespaltener als zuvor. Einerseits liest man all die schlimmen Dinge, die er Menschen, insbesondere Celaena, antut, aber auf der anderen Seite wirkt er auch sehr oft menschlich und väterlich bei ihr. Diese Zwiespalt erklärt nun auch endlich, warum Celaena ebenfalls - zumindest teilweise in diesem Buch - zwiegespalten über ihn denkt. Ich fand es sehr interessant, mehr über die bisher nicht ganz greifbare Beziehung von Arobynn Hamel und Calaena zu erfahren. Am interessantesten ich es jedoch endlich, den berüchtigten Sam Cortland kennenzulernen. In der Throne Of Glass Reihe denkt Celaena oft an ihn, handelt deshalb auch oft anders und man konnte schon einiges über ihre Beziehung erfahren. Kurzgesagt, er spielt eine entscheidende Rolle, auch wenn er nicht anwesend ist. Daher fand ich es besonders spannend, seinen Charakter, sein Wesen und seine Beziehung zu Celaena herauszufinden. Ich war sogar sehr überrascht von seinen Charakter, da ich ihn mir was bestimmte Aspekte angeht, ganz anders vorgestellt habe. Auch sehr bemerkenswert ist es, dass man in dieser Vorgeschichte mehr zu Celaenas Beruf zu erfahren. Als Assassinin lebt sie zunächst bei der Assassinengilde von Arobynn und so kann man mehr über das Assassinen-Sein an sich und auch das Leben in Erfahrung bringen. Zum aller ersten Mal kann man Celaena auf Aufträge begleiten. Jeder der Novellas hat einen eigenen Höhepunkt, dennoch zieht sich ein Handlungsfaden durch jede, sodass es einen extra novellenübergreifenden Höhepunkt gibt. Und obwohl man als Leser von Throne of Glass genau weiß, wie diese Vorgeschichte unweigerlich enden muss, damit es nahtlos an den ersten Band anknüpfen kann, habe ich nie das Interesse verloren. Ganz nach Sarah J. Maas - Manier führt sie einen an der Nase herum, erweckt tiefgehende Emotionen und nicht zuletzt viele Tränen. Es gab noch so viel Neues zu erfahren und trotzdem Spannung, obwohl man im Grunde genau wusste, wie es weitergeht. Es gibt hierbei kein Happy End, was mich innerlich zerfressen hat, auch wenn ich wusste, dass es so sein muss, damit Band Eins da anfangen, wo es nun einmal anfängt.FAZITDiese Vorgeschichte ist perfekt dafür geeignet, einen tieferen Einblick in Figuren und Verständnis für diese zu erlangen. Für Fans der Reihe ist dieses Buch unumgänglich. Man kann nicht nur Celaenas Charakter besser verstehen, da man erfährt was sie geprägt hat, sondern auch einige Nebencharaktere besser kennenlernen, die bereits erwähnt wurden. Und genauso wie die eigentlichen Bände ist dieses Buch mit dem Schreibstil auf einem Niveau. Es steht den anderen Sarah J. Maas Büchern in nichts nach.Neueinsteiger in die Reihe würde ich dennoch nicht empfehlen, diese Vorgeschichte zuerst zu lesen, da es meiner Meinung nach einiges vorwegnehmen würde was das Lesefeeling in der Hauptreihe angeht.

    Mehr
  • Zwischen Verrätern und Assassinen ...

    Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novellas 1-5

    klaudia96

    17. September 2017 um 12:36

    InhaltWas geschah mit der größten Assassine von Adarlan, bevor sie in die Salzminen Endoviers gebracht wurde? Welche Abenteuer erwarteten sie mit Piratenlords, schweigenden Assassinen und mit der ersten großen Liebe – und dem Verrat ihres Lebens? Celaena muss sich fünf Abenteuern stellen, die sie geradewegs in die Hölle führen …Meine BewertungSarah J. Maas ist die Königin der Tränen. Ich weiß nicht, was ich erwartet habe, als ich beschloss, die Bündelung der fünf Novellen zu „Throne of Glass“ zu lesen – aber es war ganz sicher nicht das. Nicht noch mehr Mitgefühl für Celaena, nicht dieser zerstörerische Herzbruch, nicht diese ganzen Gefühle, die mich einfach nur komplett platt machen.Das Buch umfasst die fünf Novellen zu „Throne of Glass“, die Celaenas Geschichte vor den Salzminen, also vor dem ersten Teil der Reihe erzählen. Dabei schließen sie jeweils aneinander an und sollten in der entsprechenden Reihenfolge gelesen werden, damit sie auch Sinn ergeben. Allerdings sollten sie am besten vor dem vierten Teil der Hauptreihe gelesen werde, gerade um Celaena und ihre Motive besser zu verstehen. Hier bekommt man nämlich einen tieferen Eindruck in ihren Charakter und in ihre Vergangenheit, die auch in den Novellen leicht angedeutet wird.Interessant ist hier vor allem Celaenas Leben in der Assassinengilde und ihre Beziehung zu Sam Cortland und Arobynn Hamel. Zudem lernt man noch einige wichtige Nebencharaktere kennen, die Celaenas Schicksal maßgeblich beeinflussen, ihren Kampfstil oder ihren Charakter prägen. Doch auch Celaenas Freiheitsliebe und ihr Stand vor dem König werden deutlich.Was mich sehr mitgenommen hat, war ihre Unschuld. Man merkt in diesen Novellen wirklich, dass Celaena, so tödlich sie doch ist, immer noch ein junges Mädchen ist, das seinen Platz in der Welt sucht und dabei auf einige Situationen stößt, in denen ihr auch ihre Waffen nichts nützen. Ihr emotionaler Schild ist noch nicht so weit ausgeprägt wie in der Hauptreihe, sie lässt sich vor allem von Arobynn manipulieren. Und auch mit Sam ist ihre Beziehung angespannt, obwohl sie ihn liebt.Arobynn … Ja, den sehe ich jetzt auch mit anderen Augen. Sein manipulatives, egozentrisches Wesen macht ihn in meinen Augen zu einem der schlimmsten Buchcharaktere der Geschichte, womit er noch vor Umbridge oder Voldemort steht. Der König von Adarlan reicht vielleicht noch an ihn heran. Aber man sieht an seinem Beispiel wirklich stark, wie eine ungesunde Beziehung aussieht, in der der eine vom anderen abhängt. Es hat mir richtig Schmerzen bereitet, dass Celaena nicht hat kommen sehen, was passiert ist. Und ich war wirklich leer, emotional am Ende, als sie blind vor Wut in ihre persönliche Hölle gerannt ist, in einen Betrug, der schließlich zum Anfang der „Throne of Glass“-Reihe führt.Wer die Hauptreihe mag, sollte sich die Novellen zu Celaenas Geschichte nicht entgehen lassen. Emotional aufwühlend, mit viel Gefühl und allen Details geschrieben, die mich immer wieder an Sarah J. Maas Geschichten begeistern, ist dies eine gute Ergänzung, um mehr über Celaena, ihre Vergangenheit und ihr Schicksal zu erfahren, das sie zu der gemacht hat, die sie schließlich wurde – Adarlans größte Assassine als Sklavin in den Salzminen Endoviers.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks