Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novellas 1-5

von Sarah J. Maas 
4,5 Sterne bei95 Bewertungen
Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novellas 1-5
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

W

Eine gute Sammlung von Celenas Leben als Assasinin.

Freakylittlepandas avatar

Mein Herz 💔

Alle 95 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Throne of Glass – Celaenas Geschichte Novellas 1-5"

Was geschah vor ›Throne of Glass‹?
Celaena ist jung, schön – und zum Tode verurteilt. Wie die meistgefürchtete Assassinin der Welt gefasst, verurteilt und in die Minen von Endovier geworfen werden konnte und wie sie ihre erste große Liebe findet, das wird in fünf Geschichten erzählt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423717588
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:496 Seiten
Verlag:dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum:08.12.2017

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne56
  • 4 Sterne36
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    R
    Rain698vor 3 Monaten
    Celaenas Geschichte

    Auch wenn die Geschichte sozusagen nichts Neues für den Leser bereit hält, sofern er die Reihe bisher gelesen hat, ist es doch recht schnell gegangen den Band zu beenden. Die Geschichte ist in fünf Teile geteilt und der Leser behält gut den Überblick. Leider viel es mir ab einer gewissen Zeit schwer weiterzulesen, da ich schon wusste was das Ende des Buchs bereit hält. Trotzdem hat es mich erschüttert und ich wünschte mir die ganze Zeit es würde doch anders ausgehen. Für jeden Throne of Glass Fan ist diese Vorgeschichte also ein emotionales Muss!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Reading_far_aways avatar
    Reading_far_awayvor 4 Monaten
    Celaena Sardothien in Bestform!

    Inhalt

    Bevor Celaena Sardothien als Sklavin in den Salzminen von Endovier gearbeitet hat, war sie Ardalans gefürchtetste Assassinin. Sie gehörte zu Aerobynns Gilde der Assassinin und war sein Schützling und seine Nachfolgerin. In fünf Novellen erfahren wir nun, was dazu führte, dass sie sich in Sam Cortland verliebte und dass sie vom König von Ardalan verurteilt wurde.

    Meine Meinung

    "Sie war Feuer, sie war Dunkelheit, sie war Staub und Blut und Schatten."
    S. 367

    Endlich bekommen wir Einblicke in das Leben von Celeana als Ardalans Assassinin. Wir begleiten sie bei ihren Aufträgen und ihrer Ausbildung bei den Schweigenden Assassinen und sind bei einigen ihrer berüchtigten Taten dabei. Durch die fünf Novellen, die unterschiedlich lang sind, wurde Celaena als Charakter für mich noch greifbarer und authentischer. Oft werden Assassinen als nüchterne Charaktere, die freiwillig auf jede Art von Luxus verzichten, dargestellt. Celaena ist jedoch anders: sie liebt elegante und schöne Kleidung und Süßes ohne Ende. Und genau das finde ich so erfrischend an ihr: sie ist verwöhnt und steht dazu. Auch die Entwicklung ihrer Gefühle zu Sam Cortland fand ich sehr gelungen dargestellt, weil sie nicht von Jetzt auf Gleich sondern schleichend stattgefunden hat. Außerdem ist in den fünf Novellen von berührenden, humorvollen, spannenden und actiongeladenen Momenten alles dabei, was für mich eine gute Geschichte ausmacht. An manchen Stellen hätte ich mir etwas längere Kurzgeschichten gewünscht, weshalb ich Celaenas Geschichte 4 von 5 Sternen vergebe.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    cecilyherondale9s avatar
    cecilyherondale9vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Muss für alle Fans der Reihe! super Vorgeschichte.
    celaenas Vorgeschichte

    Ich rezensiere das Buch "Throne of Glass Celaenas geschichte Novellas 1-5" von Sarah J. Maas, welches die Vorgeschichte zu Throne-of-Glass-Reihe bildet.

    Cover:
    Auf dem Cover, welches komplett in Throne of Glass Manier gestaltet ist, sieh man Celaena Sardothien. Unter ihrer Kapuze schauen vereinzelte weißblonde Strähnen hervor und ihre Gesichtszüge sind nicht zu Erkennen.

    Inhalt:
    Celaena ist jung, schön – und zum Tode verurteilt. Wie die meistgefürchtete Assassinin der Welt gefasst, verurteilt und in die Minen von Endovier geworfen werden konnte und wie sie ihre erste große Liebe findet, das wird in fünf Geschichten erzählt.

    Man erfährt viel über sie, ihr Verhältnis zu Arobynn und über ihre Aufträge. Man kann sie danach besser verstehen und trotzdem wird auch hier ihre wahre Herkunft nicht verraten. Auch manche Handlung, die in der Throne-of-Glass-Reihe erwähnt werden, werden hier genauer erzählt.

    Die Novellen sind ein Muss für ale Fans der Reihe. se sind genauso mitreißen und spannend geschrieben  und bieten viel Abwechslung.
    Ich gebe 4 1/2 Sterne und empfehle den Fantasyroman gerne weiter.

    Kommentieren0
    34
    Teilen
    R
    Readingdragonladyvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Eine schöne Erzählung was vor Throne of Glass geschah.
    Sehr gute Hintergrundinformationen

    Hallo an alle Lieben,

    hier möchte ich wieder ein Buch für Euch rezensieren. Es handelt sich um die Novellen Sammlung von Throne of Glass und wurde mir vom dtv Verlag zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön dafür.

    In diesem Buch sind 5 Geschichten enthalten, die alle noch vor der eigentlichen Throne of Glass Handlung passieren.
    Alle 5 Geschichten bauen aber aufeinander auf, sodass das Buch sehr gut in einem Zug durchgelesen werden kann.
    Ich persönlich habe es noch vor Throne of Glass gelesen und bin sehr gut in die Geschichte um Celaena Sardothien eingestiegen. 
    Der Schreibstil überzeugt wieder einmal mit seinem ganz eigenen Charme. (Ich kenne das Reich der sieben Höfe bereits).
    Mit Celaena Sardothien erschafft die Autorin eine recht eigenwillige und willensstarke Person, der es schwer fällt sich etwas zu zügeln oder Ihre Person zurückzunehmen. 
    Diese Charaktereigenschaften haben mir ganz besonders gut gefallen und ich bin gespannt, wie die Geschichte fortgesetzt wird.

    Aber kommen wir nun zu einem kurzen Einblick in das Buch:
    Celaena hat von Ihrem Meister der Assassinen Arobynn Hamel einen Auftrag bekommen. Zusammen mit Sam Cortland (den Sie alles andere als schätzt) soll Sie zu dem Piratenlord von Skulls Bay reisen, um ein Geschäft sicher unter Dach und Fach zu bringen.
    Doch die Unstimmigkeiten zwischen Sam und Celaena sind alles andere als einfach zu ignorieren, und so kommt es immer wieder zu Spannungen. Diese entladen sich meist in einem (für den Leser 😉 ) recht amüsantem Wortgefecht.
    Aber schon zu Beginn der Verhandlungen wird Celaena misstrauisch. Wieso sollte die beste Assassinin von Adarlan bei einem so belanglosen Abschluss zugegen sein?
    Sie beginnt, Nachforschungen anzustellen und findet heraus, das Ihr Meister in Sklaven investieren will.
    Ein Umstand, den Celaena nicht hinnehmen kann und will.
    Sie beschließt, die rund 200 Sklaven zu befreien und schafft es auch, sich Sams Hilfe zuzusichern.
    Und Ihr Plan gelingt.
    Aber zurück in Rifthold müssen sich Celaena und Sam den Konsequenzen Ihres Handeln stellen.
    Arobynn ist außer sich vor Wut. Er schlägt Celaena auf brutalste Art und Weise vor Sams Augen bewusstlos.
    Als Sie wieder zu sich kommt ist Sie total im Ungewissen gelassen bezüglich Sams Schicksal.
    Und Arobynn wird Ihr auch keine Möglichkeit geben, sich drüber zu informieren.
    Als Bestrafung will er Sie in die Desert Lands Schicken, zu den schweigenden Assassinen. Dort soll Celaena einen vollen Monat lang trainieren und ein Empfehlungsschreiben des Meisters mit zurückbringen, oder gar nicht mehr auftauchen....
    Zusammen mit der Hin- und Rückreise ist Sie somit über 3 Monate aus dem Verkehr gezogen und über das Schicksal Sams im Ungewissen gelassen.

    Aber was wird Sie auf der Reise zu den schweigenden Assassinen noch alles erwarten?
    Und wird Sie es schaffen, sich den Herausforderungen bei Ihrer Ankunft zu stellen?

    Dies alles erfahrt Ihr, wenn Ihr das Buch selbst lest. Es ist wirklich sehr schön geschrieben.

    Drachige Grüße Eure
    Reading Dragonlady

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    domsjacis avatar
    domsjacivor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Fünf für sich geschlossene Geschichten, welche aufeinander aufbauen und die Hintergründe der Hauptreihe erklären. Einfach toll *.*
    Celaenas Geschichte

    Ich habe mich mega auf die Vorgeschichte der Throne of Glass Reihe gefreut habe. Und ich kann schon mal vorwegnehmen: Ich wurde nicht enttäuscht.


    Celaenas Geschichte ist die Vorgeschichte zu der Throne of Glass-Reihe und aufgeteilt in fünf Kurzgeschichten. Diese sind an sich für sich abgeschlossen, bauen jedoch auch aufeinander auf.


     Durch die Kurzgeschichten erfährt man die Hintergründe, welche in der Reihe angeschnitten wurden. Dies fand ich selbst einfach super, da man somit Celaena noch besser kennenlernen und auch ihre Entwicklung super nachvollziehen kann.


    Jede Geschichte enthält für sich einen Spannungsbogen und dennoch wirken alle zusammen daraufhin, die Gründe davor offenzulegen, wie Celaena zu der Person geworden ist, die wir aus der Throne of Glass Reihe kennen und wie es dazu kommen konnte, dass sie in Endovier landet.

     

    Besonders gefreut habe ich mich darüber, Sam genauer kennenzulernen, da man von ihm bislang nicht so viel erfahren hat.

    Auch wenn man durch die Vorgeschichte erfährt, dass Celaenas und Sams Beziehung nicht lange andauerte, fand ich es dennoch sehr nachvollziehbar geschildert, wie viel er ihr in dieser kurzen Zeit bedeutet hat.

     

    Vor allem die dritte Geschichte lag mir selbst besonders am Herzen. Ich spürte, wie hin- und hergerissen Celaena wegen Sam war, wie sich zunehmende Gefühle für ihn aufbauten, und wie Celaena damit kämpfte, von Personen, denen sie vertraute, hintergangen worden zu sein, und schließlich ihren eigenen Weg zu finden.

     

     

    Die Kurzgeschichten:

    (Vorsicht Spoiler)

     

    In der ersten Kurzgeschichte wird Celaena zusammen mit Sam von ihrem gemeinsamen Meister Arobynn nach Skully Bay zum Piratenlord geschickt – allerdings erfährt Celaena dort, dass Arobynn sie hintergangen hat und sie unter falschen Motiven wegschickte. Gemeinsam mit Sam beschließt sie, die Pläne Arobynns zu durchkreuzen, wodurch die beiden sich näher kommen.

     

    Die zweite Geschichte knüpft an die Erfahrungen der ersten an. Dadurch, dass Celaena Arobynn Pläne durchkreuzte, bestrafte er sie damit, sie zu den Schweigenden Assassinen in die Red Desert zu schicken.

    Die zweite Kurzgeschichte dreht sich hauptsächlich um ihren Zwischenaufenthalt in Innish, einer Hafenstadt, bei der sie Bekanntschaft mit einem Mädchen aus einem Gasthof macht.

     

    Die dritte Kurzgeschichte dreht sich um die Zeit bei den Schweigenden Assassinen, bei der Celaena aus meiner Sicht die größte Entwicklung vollzieht. Zum ersten Mal hat sie das Gefühl, jemandem wirklich vertrauen zu können und eine Freundin in Ansel gefunden zu haben, wird dann jedoch mit einem großen Verrat konfrontiert und muss lernen, damit umzugehen.

     

    In der vierten Kurzgeschichte kehrt Celana nach Rifthold zurück und versucht, Arobynn für das Geschehene zu verzeihen. Als er ihr einen großen Auftrag zuteilt, ist sie voller Hoffnung, sich anschließend bei ihm freizukaufen. Durch Sams Hilfe kommen sich beide endgültig näher, bis Celaena schließlich erfährt, dass Arobynn sie erneut hintergangen hat.

     

    In der letzten Kurzgeschichte trennt sich Celana endgültig von Arobynn und versucht, gemeinsam mit Sam sich ein eigenes Leben aufzubauen. In dieser Geschichte erfährt man schließlich, wie Celaena in Endovier landen konnte, welches den Einstig in Teil eins der Throne of Glass Reihe bildet.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Rosenmaedchens avatar
    Rosenmaedchenvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr ergreifende und spannende Einblicke in Celaenas Leben vor dem Beginn der Reihe
    Celaenas Entwicklung ist grandios!

    Was geschah vor „Throne of Glass“?

    Celaena ist jung, schön – und Adarlans gefürchtete Assassinin. Zuerst führt sie ihre Reise nach Skulls Bay, wo sie sich mit Piraten rum schlägt, weiter zu den Stummen Assassinen in die Red Deserts und wieder zurück in die Hauptstadt Rifthold. Sie erkennt, was ethisch falsch ist und setzt sich für ihre Ansichten und Überzeugungen ein – doch dabei tritt sie dem ein oder anderen auf den Schlips und bringt sich und ihren Freund Sam in große Gefahr. Wie die meistgefürchtete Assassinin der Welt gefasst, zum Tode verurteilt und in die Minen von Endovier geworden werden konnte und wie sie ihre erste große Liebe findet, das wird in fünf Geschichten erzählt.

    •●•

    Die Idee des Buches finde ich sehr gelungen. Es ist immer verdammt spannend von einer Protagonistin zu lesen, wie sie überhaupt in eine so unmögliche Situation gekommen ist und kann durch Einblicke in die Vergangenheit meist gut nachvollziehen, warum sie charakterlich sich so entwickelt hat. Die Novellen selbst habe ich schon einmal gelesen, doch wollte ich sie mir gebündelt und gedruckt nicht entgehen lassen. Außerdem liebe ich Celaenas Welt.

    Die Umsetzung der Ideen finde ich sehr gelungen. Obwohl es Novellen sind, haben sie meist die korrekte Länge und wirken nicht verkürzt. Sie erzählen fünf komplett unterschiedliche Geschichten und geben der Protagonistin Raum sich zu entwickeln – dies geschieht auch sehr realistisch und glaubwürdig. Man kann sie besser kennenlernen und verstehen; ob ich das Buch als Start in die Reihe empfehlen würde, bin ich mir unsicher. Jede kleine Novelle hat ihren eigenen Spannungspunkt und dennoch hat man das Gefühl, die Novellen steigern sich bis zum großen Knall am Ende – wobei man ja weiß, wie das Ganze ausgehen wird. Doch der Weg dorthin ist verdammt spannend und emotional!

    Mein Lesespaß war überwiegend groß, so machten mir doch die Schauplatzwechsel und zeitlichen Unterschiede viel Spaß und boten unterschiedliche Eindrücke. Celaena begleite ich sehr gern, ich mag ihren Charakter und ihre Einzigartigkeit. Emotional war ich ebenso gefordert, weswegen das Buch für mich eine Glanzleistung war.

    -

    In der ersten Novelle, die den Beginn darstellt, ist Celaena noch sechzehn Jahre alt und wirkt hier noch sehr arrogant. Sie ist sich ihrer hohen Position bewusst und nutzt dies auch aus, was für mich als Leser sehr amüsant zu lesen war, da man sehr schnell herausbekommt, dass so ihre Schutzmechanismen funktionieren. Sie wird von ihrem Meister Arobynn nach Skulls Bay geschickt zum Piratenkönig Rolfe und soll dort Geschäfte mit diesem abschließen. Gemeinsam mit ihrem Konkurrenten Sam finden sie allerdings ganz andere Dinge heraus, die gegen das Menschenrecht verstoßen und dies will sie nicht länger akzeptieren. Celaena wirkt dadurch sehr menschlich – doch ob sie das Ganze stoppen kann? Für mich waren manche Entwicklungen des Handlungsstrangs nicht sehr realistisch, weswegen ich insgesamt hier für 4,5 Herzen verteile.

    Die zweite und die dritte Novelle gehören irgendwie zusammen, weswegen ich sie jetzt gemeinsam aufführen will. Celaena wird in die Red Deserts geschickt zum Stummen Meister und soll dort bei ihm trainieren; nur mit einem Empfehlungsschreiben darf sie zurück zu ihrem eigenen Meister Arobynn kommen. Auf dem Weg in die Red Deserts macht Celaena wichtige Lebenserfahrungen, aber insgesamt ist diese doch recht kurze Novelle eher langweilig, weswegen ich dafür nur gute 3,5 Herzen geben kann. Sie wirkt leider etwas wie ein Lückenfüller.

    Angekommen bei den stummen Assassinnen überwiegen wieder die tolle Atmosphäre und Umgebung, die die Autorin geschaffen hat. Celaena findet dort ihre erste richtige Freundin und erfährt, wie schmerzhaft Verrat wirklich sein kann. Die Geschichte hat exakt die richtige Länge und einige offene Stränge, die einem vielleicht noch einmal in der Hauptgeschichte begegnen werden – ich bin sehr gespannt! Tolle Charaktere überzeugen hier ebenfalls und durch Celaenas Menschlichkeit gibt es hier von mir volle 5 Herzen.

    -

    Die vierte Novelle spielt schließlich wieder in der Hauptstadt Rifthold, in welche Celaena zurückgekehrt ist. Neben dem Auftrag über das Stoppen des Sklavenhandels, der diese Geschichte dominiert, lernt man Celaena auch von einer weichen Seite kennen, da sie und ihr Sam endlich ihre Gefühle zueinander offen legen. Allerdings wird sie auch hier wieder mit Verrat und einer großen List konfrontiert, die sie in die Ecke drängen und schwer verletzen. Es ist klar, dass die Geschichte sich verändern wird und Celaena nie mehr in ihr altes Leben zurückkehren kann. Hier für gibt es 4,5 Herzen.

    Die fünfte und damit letzte Novelle hat mich emotional sehr gefordert und alle Hoffnungen zerschlagen, die ich jemals hatte. Natürlich weiß ich, wie die Situation enden wird, aber dennoch war ich sehr schockiert und litt genauso sehr wie Celaena. Die Autorin kann ihre Emotionen sehr gut darstellen und perfekt zum Leser transportieren. Für diesen großen Knall – und weil mich die Geschichte am meisten berührt hat – gibt es noch einmal volle 5 Herzen.

    •●•

    Für mich ist diese Sammlung der Kurzgeschichten zur Vorgeschichte von Celaena sehr unterhaltsam und aufschlussreich gewesen. Man lernt die harte Protagonistin besser kennen und verstehen, erfährt ihre Verluste und Verrat, der an ihr begangen wurde. Auf fast 500 Seiten werden bilderhaft verschiedene Szenen, unterschiedliche Orte und viele emotionale Momente geschildert – für mich rundum gelungen! Kann ich jedem Fan der Reihe nur empfehlen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    schokigirls avatar
    schokigirlvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Was für Fans, die mehr von der Reihe wollen oder für Leser, die wissen wollen, wie Celaena in die Lage geraten ist in der sie zu Beginn war.
    Vor allem was für Fans!

    Anmerkung: Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar vom Verlag bekommen. Danke dafür.



    Stil:

    Die Geschichte wird aus der Sicht von unserer Protagonistin Celaena erzählt. Der Schreibstil ist wieder ausschweifend, aber auch atmosphärisch.


    Diese Sammlung besteht aus 5 Kurzgeschichten, die auf einander folgen & die direkte Vorgeschichte der Throne of Glass Reihe erzählen. Die einzelnen Geschichten gibt es auch als ebooks für jeweils 99 Cent. Jedoch sind die einzelnen Geschichten in beiden Fassungen leider nicht benannt. Im englischen Original trägt jede Geschichte einen Namen, die im deutschen leider nicht übernommen wurden. Die schlichte Nummerierung war mir etwas zu wenig.


    Charaktere:

    Die Charaktere sind ja größtenteils bereits bekannt, wenn man die Throne of Glass Reihe bereits kennt. (Auf diese werde ich jetzt nicht näher eingehen, da ich das bereits in anderen Rezis zur Genüge getan habe.) Und die unbekannten Charaktere sind auch meist nicht wichtig für den weiteren Verlauf der Reihe. Nur Sam bekommt eine nähere Charakterisierung, weil er hier auch eine Nebenrolle spielt, wo er in der Hauptreihe ja immer nur erwähnt wurde. Allerdings habe ich mir durch eben diese Erwähnungen etwas vollkommen anderes vorgestellt, was seine & Celaenas Geschichte angeht. Die Liebe wurde meiner Meinung nach immer so groß dargestellt, dass es dann schon ernüchternd war, dass die beiden nur ca. einen Monat zusammen waren & Celaena ihn vorher überhaupt nicht leiden konnte. Dafür hat sie ihn später umso mehr idealisiert, obwohl er weit entfernt von einem perfekten Charakter war (was ihn ja nur realistischer macht). Er war oft dickköpfig, bestimmend & auch egoistisch. Manchmal schien er genau das Gegenteil von dem zu tun, was er Celaena immer erzählt hat. Beispielsweise hat er ihr versichert, dass er sie liebt & alles dafür tun würde, damit sie eine gemeinsame selbstbestimmte Zukunft haben können. Entscheidet dann aber über ihren Kopf hinweg & bringt sie beide (unnötig) in große Gefahr, weil er auch mal was beitragen will.

    Dementsprechend ging es mir auch zu schnell, dass beide direkt eine gemeinsame Zukunft geplant haben (wobei man sagen muss, dass Sam nur in 3 der 5 Geschichten überhaupt vor kommt & nur in 2 eine größere Rolle spielt).


    Plot:

    Das Buch zieht sich leider, trotz kürzerer Geschichten. Zumindest ging es mir so, da ich nicht so der Typ bin für epische & langatmig erzählte High Fantasie Geschichten bin. Das kann ja anderen durchaus anders ergehen.

    Die 5 Kurzgeschichten hängen zusammen, da sie ja auch auf einander folgen. Aber sie erzählen nicht unbedingt eine zusammenhängende Geschichte.


    Einige der Geschichten fand ich gut & bei anderen habe ich den Punkt nicht gefunden.

    Zu den letzteren gehören Geschichte Nr. 2 „The Assassin & the Healer“, die mit 40 Seiten zu kurz war, um überhaupt eine richtige Geschichte zu erzählen. Es war mehr ein kurzer Einblick. Was der mir sagen sollte, habe ich nicht recht verstanden. (2,5 Sterne)

    Und dazu gehört auch Geschichte Nr. 4 „The Assassin & the Underworld“, die ich relativ unnötig fand. Sie diente vor allem dazu, die nächste Geschichte vorzubereiten & einem mitzuteilen, wem Celaena nicht trauen kann, obwohl das eigentlich schon klar war. Daher hab ich mich da am meisten gelangweilt & hier hat es sich auch sehr gezogen. (2 Sterne)


    Gut fand ich jedoch die Geschichte Nr. 1 „The Assassin & the Pirate Lord“, da Celaenas Charakter sehr gut dargestellt wird. Man sieht sowohl ihre schlimmsten, als auch ihre besten Seiten. Jedoch hat es ansonsten inhaltlich keine große Relevanz, außer das sie & Sam sich hier zum ersten Mal etwas besser verstehen. (4 Sterne)

    Auch die Geschichte Nr. 5 „The Assassin & the Empire“ habe ich alles in allem als eher positiv angesehen, da es die direkte Vorgeschichte zu Band 1 der Hauptreihe erzählt. Wie Celaena dahin gekommen ist, wo sie dann war & was Sam dabei passiert ist. Es ist also die wichtigste Geschichte von allen. Trotzdem zieht es sich für meinen Geschmack ziemlich. (3 Sterne)


    Irgendwo dazwischen befindet sich die Geschichte Nr. 3 „The Assassin & the Desert“. An sich ist die Geschichte nicht wichtig & man lernt viele Charaktere & anderes kennen, was eigentlich im weiteren Verlauf nicht wieder vor kommt (zumindest nach meinem aktuellen Wissenstand). Außerdem zieht sich diese Geschichte auch mittendrin, da man einfach nicht weiß worauf es hinaus will. Der Twist am Ende war dann dagegen ziemlich gut dargestellt & auch die Message kam da gut raus. (3,5 Sterne)



    Fazit:

    Ich finde diese Kurzgeschichten sind nicht unbedingt Nötig um die Throne of Glass Reihe zu verstehen. Es ist für mich mehr etwas für Fans, die mehr von der Reihe wollen oder halt für Leser, die wissen wollen, wie Celaena in die Lage geraten ist in der sie zu Beginn von Band 1 war. Wer nur dies dringend wissen möchte, kann sich auch Geschichte Nr. 5 als ebook durchlesen. Zum besseren Verständnis kann man sich dann auch Nr. 4 & evtl Nr.1 dazu durchlesen. Nr. 2 & 3 sind dafür nicht wichtig. Die kann man auch auslassen, wenn man möchte. Ich habe dem gesamten Buch 3 Sterne gegeben.




    Kommentieren0
    2
    Teilen
    aly53s avatar
    aly53vor 8 Monaten
    Einmal Celaena und man kommt nicht mehr weg

    Vorweg, ich hab die einzelnen Bände der Throne of Glass Reihe noch nicht gelesen und dachte, Celaenas Vorgeschichte wäre ein guter Einstieg.
    Demzufolge kann ich auch nicht sagen, ob in dieser Geschichte eventuell zuviel verraten wird.
    Anfangs brauchte ich etwas um hineinzufinden. Es war quasi wie ein Sprung ins kalte Wasser, aber sobald ich mich mit der Temperatur abgefunden hatte, war ich auch schon völlig abgetaucht.

    Ich liebe Celaena. Sie ist einfach genial. Ich hab mich in sie verliebt und ihre Ausbrüche wahrlich genossen.
    Sie ist unerschrocken, hart, gnadenlos. Ein Mädchen, dem man besser nicht im Dunkeln begegnen sollte. Sonst würde man es womöglich nicht überleben. Doch sie ist auch verwöhnt, impulsiv und klug.
    Celaena ist eine berüchtigte Assassine und weiß sich einfach immer zu behaupten. Sie steht ihren Mann und das im wahrsten Sinne des Wortes. Doch es gibt auch andere Facetten an ihr, die mich wirklich berührt und geschmerzt haben. Es gab Szenen, die gingen mir wirklich extrem nahe und ich musste mich im Zaum halten, um nicht vollends zu zerbrechen.
    Ich hab sie bewundert für ihren Mut, hab sie geliebt wegen ihrem einzigartigem Humor und ja, man mag es nicht glauben, sie hat auch eine sanfte Seite. Das sind so Momente , in denen ich einfach nur geschmolzen bin.
    Celaena braucht keinen Held, der sie beschützt, eher ist das Gegenteil der Fall.
    Die Autorin zeigt hier recht deutlich, das Celaenas Geschichte nicht nur durch das Töten bestimmt ist. Es wird sehr gefühlvoll, intensiv und hat mir immer wieder Gänsehaut beschert. Man spürt die Sanftheit und die Sehnsucht dahinter. Ein Umstand, der das Ganze für mich nur umso intensiver, faszinierender und kostbarer machte.

    Doch wo eine starke Frau ist, sind auch Feinde und das nicht zu wenig.
    Ich hab an ihrer Seite wirklich mitgezittert und gejubelt.
    Neben Celaena brillieren auch weitere Charaktere auf sehr einnehmende Art und Weise. So konnte ich auch bei Rolfe, Sam oder auch Yrene oder Ansel komplett die Zeit vergessen.
    Sie sind alle sehr gut ausgearbeitet, greifbar und mit Leben gefüllt. Man kann sich gut in sie hineinversetzen und ihre Handlungen sowie Gedankengänge nachvollziehen.
    Aber sie zeigt auch, das niemand perfekt ist, das jeder ein zweites Gesicht in sich trägt und man genau prüfen muss, wer das Vertrauen wert ist. Gerade das, hat es für mich auch authentischer gemacht.
    Ich konnte all die Verzweiflung un den Schmerz ganz tief drinnen spüren.

    Die Handlung selbst ist sehr tempo- und actionreich. Es gab Szenen die gingen mir wirklich nahe und haben mir schiere Gänsehaut beschert.
    Es wird blutig, gewaltig und explosiv.
    Es ist eine Welt die nicht einfach ist. Intrigen, Machtgier,Rivalität stehen an der Tagesordnung.
    Man begleitet Celaena und begreift durch sie, was im argen liegt und das man einfach eine so starke Persönlichkeit braucht.
    Aber es gibt auch ruhige Momente voller intensität und Entwicklungen. In denen man begreift, was Celaena ausmacht, ja wer sie wirklich ist. Ich habe mich wirklich in ihren wahren Charakter, in die Person dahinter verliebt. Mit all ihren Stärken und Schwächen. Mir hat es sehr gefallen, das man ihre Perspektive erfahren hat, dadurch konnte man sie noch besser kennenlernen und in ihr ganzes Sein eintauchen. Sie verinnerlichen und einfach auf ganzer Ebene begreifen.

    Die Autorin schreibt sehr atmosphärisch, bildgewaltig und fließend. Ich hab mich wirklich in ihren Schreibstil verliebt. Man hat das Gefühl, es nicht nur zu lesen. Sondern es zu fühlen und darin aufzugehen.
    Die einzelnen Novellen gehen fast nahtlos ineinander über und es hat einfach Spaß gemacht alles zu erleben, zu lachen zu leiden und zu lieben.
    Es gab Überraschungen und das nicht zu knapp. Man erfährt einiges und die ganzen Eindrücke und Entwicklungen haben mich schier überwältigt und nicht zu Atem kommen lassen.
    Teilweise war ich wirklich am Boden, wusste nicht mehr weiter und irgendwas in mir zerbrach einfach. Ich war entsetzt, schockiert und konnte die Wendungen oftmals nicht sofort realisieren. Es hat mir den Boden unter den Füßen weggezogen.
    Auch wenn es sehr vielschichtig ist, so kam ich doch problemlos mit und verlor zu keiner Zeit den Überblick.
    Jetzt am Ende kann ich einfach nur sagen. Ich liebe es. Ich liebe Celaena und Sam. Ich liebe es, wie facettenreich und explosiv alles verläuft.
    Ich liebe diese Welt, mit all ihren Schattenseiten.
    Ich hab einfach davon gekostet und bin jetzt sprichwörtlich infiziert.
    Es ist kaum in Worte zu fassen, welche Achterbahn an Emotionen ich hier durchlebt habe.
    Atmen, aufstehen, weitergehen.
    Alleine dieser Novellenband ist für mich schon ein Highlight. Ich werde mir unbedingt die komplette Throne of Glass Reihe dieses Jahr noch vornehmen und ahne, es wird alles verändern.
    Celaena hat mich schon jetzt mitten ins Herz getroffen.

    Fazit:
    Einmal Celaena und man kommt nicht mehr weg.
    Ich liebe ihren Charakter, ihre Unnachgiebigkeit, ihr Facettenreichtum und das was sie verkörpert, wer sie ist.
    Celaenas Geschichte ist intensiv, blutig und explosiv.
    Aber auch sanft, voller Sehnsucht und diesen ganz besonderen Momenten.
    Es ist einzigartig, kaum in Worte zu fassen.
    Es ist eine Geschichte die mich völlig überraschend überrollt und mitgerissen hat. Sarah J. Maas hat einen einzigartigen Schreibstil, der mich das Ganze fühlen ließ.
    Ich liebe die Charaktere, voller Ecken und Kanten, lebendig und einfach besonders.
    Daneben gibt es eine Handlung die vielschichtig, wendungsreich und extrem emotional ist.
    Ein absolutes Highlight für mich.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    MosquitoDiaos avatar
    MosquitoDiaovor 8 Monaten
    Unglaublich spannend und herzzerreißend

    ch bin der Autorin und vor allem der ToG Reihe hoffnungslos verfallen. Das ganze Setting ist der Wahnsinn und die Geheimnisse, Intrigen und Emotionen zwischen den Charakteren haben mir schon den letzten Nerv geraubt.
    Was könnte da also die Wartezeit bis zum nächsten Band besser überbrücken, als eine Kurzgeschichtensammlung, die einem mehr über Celaenas geheimnisvollen Vergangenheit verrät?

    Angereichert ist dieses Buch zwischen dem 2. und 3. Band der Reihe. Man kann die Kurzgeschichten auch sicherlich vorher lesen, würde sich aber schon die ein oder andere Kleinigkeit vorwegnehmen.
    Wer also auf sicher gehen möchte, sollte an dieser Stelle nicht weiterlesen!

    Dass Celaena Adarlins Assassinin ist, ist natürlich nicht unbekannt, und auch nicht, dass sie vorerst tragisches Ende als Sklavin in den Salzminen von Endovier findet. Doch was geschah dazwischen? Was hat der berüchtigten Kämpferin diesen Schlag verpasst? Und so erfährt man in den fünf Geschichten endlich mehr.
    Auch wenn diese gewissermaßen ineinander abgeschlossen sind, so bauen sie doch auch aufeinander auf, weshalb ich die vorgeschlagene Reihenfolge auch wirklich empfehlen kann, ebenso auch keine auszulassen, da einem gewisse Aspekte ansonsten verloren gehen könnten.
    Doch eigentlich wäre diese Überlegung sowieso überflüssig, denn die Autorin zeigt auch hier, wieso die halbe Welt ihre Geschichten liebt. Der Schreibstil ist fantastisch und schlägt einen in ihren Bann. Ich liebe Celaena und es war wie ein Wiedersehen, nur als stiller Beobachter.

    Nach und nach wird mehr Spannung aufgebaut, wodurch auch zum Schluss immer mehr Emotionen beim Lesen entstehen. So durchlebt man nicht nur gemeinsam ihre prägsamen Lebensereignisse und Abenteuer, sondern erfährt auch endlich mehr über ihre erste große Liebe.
    Sicherlich war man aber automatisch schon ein wenig hochgeputscht, da man den Ausgang des Ganzen schon kannte, was jedoch den Weg dahin nicht uninteressanter gemacht hätte!

    „Zur Erinnerung woran?“ Sie schloss den Deckel und steckte das Kästchen in die Innentasche ihrer weißen Tunika.
    Der Händler lächelte traurig. „Das alles seinen Preis hat.“

    Für all jene, die eher abgeschreckt von Kurzgeschichten sind – so wie meine Wenigkeit – es liest sich keinesfalls so. Auch wenn die Geschichten, wie schon erwähnt, mehr oder weniger ineinander abgeschlossen sind, so bauen sie aufeinander auf und lesen sich flüssig hintereinander weg. Man wird nicht groß aus Situationen rausgerissen und hat keine langen Zeitabstände zwischen den Ereignissen.

    Ein Buch, das sich kein Fan der Reihe entgehen lassen sollte, da es einem noch einmal ganz neue Einblicke ermöglicht und einfach Spaß macht zu lesen!
    Lasst euch einführen in die Intrigen von Adarlan, dem Untergrund, den Geheimnissen und allen Abenteuern, die es zu bestehen gilt!

    FAZIT

    Ich freue mich wirklich sehr darüber, dass die Kurzgeschichten zu Celaenas Anfangsgeschichte gesammelt abgedruckt wurden, denn ich weiß nicht, ob ich jemals zu den Ebooks gegriffen hätte.
    Dabei bekommt man hier wirklich spannende Zusatzinformationen geboten, die voller Spannung und Emotionen verpackt sind – eine ganz klare Leseempfehlung!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    XChillys avatar
    XChillyvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: GRANDIOS! Ich fand dieses Buch wirklich überwältigend! Es ist sooo spannend und hat so viel Tiefe, grandios!
    Grandios! Dieses Buch hat so viel Tiefe, einfach phänomenal!

    Klapptext:

    Was geschah vor ›Throne of Glass‹?

    Celaena ist jung, schön – und zum Tode verurteilt. Wie die meistgefürchtete Assassinin der Welt gefasst, verurteilt und in die Minen von Endovier geworfen werden konnte und wie sie ihre erste große Liebe findet, das wird in fünf Geschichten erzählt.

    Cover:

    Das Cover ist natürlich typisch für „Throne of Glas“, ich liebe alle Cover der Serie!
    Somit finde ich auch das wieder richtig, richtig toll!

    Meinung:

    Vor ab ich empfehle vorher „Throne of Glass“ Band 1-3 gelesen zu haben.

    Ich versuche natürlich wie immer Spoiler frei zu rezensieren, hier kann es jedoch zu kleinen Spoilern im Bezug auf die Reihe kommen.

    Ich liebe Sarah J. Maas Ihren Schreibstil, dieser ist einfach nur phänomenal!!
    Als ich angefangen habe zu lesen, war es, wie nach Hause kommen. Ich las die ersten Gedanken von Celaena und war sofort wieder in der Story drin, obwohl ich Band 4 vor knapp ein Jahr gelesen habe.

    In den ersten Bänden zu „Throne of Glass“ erfahren wir ja schon ein wenig zu Celaenas Vorgeschichte und Liebesbeziehung zu Sam, aber hier geht das alles richtig in die Tiefe.
    Es war so wundervoll und auch zeitgleich so schmerzhaft und grausam zu lesen, wie alles mit Sam angefangen hatte. Wieso Sie, Ihn, so sehr geliebt hat und warum Sie so Schwierigkeit hatte, sich auf etwas Zwischenmenschliches neu einzulassen. Ich fand es total Klasse so viel darüber zu erfahren und war überwältigt von der Tiefe, der Geschichte!?


    Wir lernen Celaena hier einfach noch mal viel besser kennen und ich finde nach diesem Buch, kann man viele Handlungen und Gedanken von Ihr so viel besser verstehen.
    Auch das Celaena eigentlich ein sehr gutes Herz hat, wird hier im Buch wieder sehr deutlich.

    Als ich jedoch den Namen Lysandra las, musste unweigerlich einfach mal grinsen. ?
    Die Story rund um Yrene, aber auch um Ansel, waren auch wirklich HAMMER!
    Alle Charaktere in diesem Buch haben wieder so viel tiefe, sodass man über jeden gern gelesen hat.


    Ich war nicht eine Sekunde gelangweilt, ich war jede Sekunde gefesselt und völlig im Buch versunken.
    Ich hatte erst Sorge das es zwischendurch evtl. An Spannung fehlen könnte, da man ja die Zukunft durch die „Throne of Glass“ reihe, bereits kennt.
    Mit diesen Gedanken lag ich völlig daneben, es war eine absolute Bereicherung.
    Krass fand ich auch noch mal zu lesen, wie genau Sie in Endovier gelandet ist, ich mein wir wissen es zwar, aber die gesamte Vorgeschichte dazu, die ganzen Details dazu, einfach GRANDIOS!

    Fazit:

    Ein wirkliches Meisterwerk von Sarah J Maas !!!

    Die gesamte Reihe ist meine Lieblingsbuchreihe, dennoch bin ich überrascht wir überwältigend ich dieses Buch fand.

    Die gesamte Vorgeschichte ist so wunderschön, emotional, grausam und schmerzhaft zugleich, einfach genial!

    Jeder der Gefallen an „Throne of Glass“ hat, dem würde ich dieses Buch unbedingt empfehlen!

    Jeder der diese Reihe noch nicht kennt empfehle ich diese zu starten. ?

    Ich bin mega glücklich darüber das ich das Buch gekauft und gelesen habe, das ist eine reine Bereicherung gewesen.?




    Auch auf
    www.chillys-buchwelt.blogspot.de

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks