Sarah J. Maas Throne of Glass - Die Erwählte

(1.272)

Lovelybooks Bewertung

  • 951 Bibliotheken
  • 101 Follower
  • 55 Leser
  • 264 Rezensionen
(789)
(357)
(103)
(15)
(8)

Inhaltsangabe zu „Throne of Glass - Die Erwählte“ von Sarah J. Maas

Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses – und es ist da, um zu töten.

Tolles Buch. Bin auf den 2ten Teil gespannt

— Paradox

Abgebrochen

— booksworldbylaura

Absolut Genial! Ich LIEBE Sarah J Mass!

— ChristineChristl

Konnte mich leider nicht so überzeugen.Die Protagonistin ist anstrengend und verhält sich nicht gerade authentisch was Ihren Ruf angeht.

— Jackl

Absolute Leseempfehlung von mir in der Sparte Fantasy, bekommt einen Ehrenplatz im Bücherregal.

— kroatin79

Überraschend, fesselnd und gut geschrieben.

— Christina_Flores

Ein Muss!! <3 Super Story, war total begeistert!

— Larabello

Nun bin ich endgültig absouluter Sarah J.Maas Fan!!! Anders als erwartet und einfach süchtigmachend.

— Inkedbooknerd

Toller Einstieg, der Lust auf mehr macht

— enchantedletters

Toller Start der Reihe &lt;3

— jasebou

Stöbern in Jugendbücher

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Ein Roman der noch eine Weile nachwirkt

Rosebud

Palast der Finsternis

Keine Atmosphäre, keine Spannung, 08/15 Story mit flachen Charakteren. Chaotisches Ende mit vielen offenen Fragen.

Ashimaus

Illuminae

Geniales Buch! Tolle Geschichte, super Charaktere, einzigartige Erzählweise.

TuffyDrops

Nemesis - Geliebter Feind

schöne fantasievolle Geschichte

Inoc

Die Gabe der Auserwählten

Schade das es aufgeteilt wurde zum Ende ...

NataCH

Wolkenschloss

Eine zauberhafte Geschichte mit wundervollen Charakteren. <3

madi90

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schöner Auftakt mit einigen Schwachstellen

    Throne of Glass - Die Erwählte

    weltentzueckt

    19. January 2018 um 14:51

    Kurze Inhaltsangabe: Celaena Sardothien, einst die gefürchtetste Assassinin des Landes, arbeitet als Sklavin in einem Arbeitslager des Königs. Doch ihr Name ist noch nicht in Vergessenheit geraten. Kronprinz Dorian macht sie ausfindig und bittet sie, in seinem Namen an einem Wettkampf zu Hofe anzutreten. Der Gewinner soll dem König 4 Jahre lang dienen, indem er dessen Feinde aus dem Weg räumt, und anschließend die Freiheit erlangen. Die Vorstellung als Auftragskillerin des Königs zu agieren, ebenjenem König, der das Land unterjocht und sie in das Todeslager hat bringen lassen, ist ihr zutiefst zuwider. Doch Celaena hat keine Wahl: Sie kann zur Schachfigur in des Königs Spiel werden oder in Endovier sterben. Bevor sie also des Königs Champion wird, muss sie sich im Kampf gegen andere Kriminelle behaupten. Und die meisten unter ihnen kämpfen nicht fair! Gut, dass sie unverhofft Hilfe bekommt. Oder nicht? Wie hoch ist der Preis für diese Hilfe? Warum soll sie unbedingt des Königs Champion werden? Was macht sie so einzigartig?   Meine Meinung: Die Geschichte ist in einem flüssigen, spannenden Schreibstil geschrieben, der mich direkt mitnahm. Die Seiten blätterten nur so dahin, obwohl das Buch doch einige Schwächen hat: Celaena Sardothien zum Beispiel. Sie ist eine merkwürdige Person, die zugleich tough, kühl und tödlich als auch verletzlich und aufmerksamkeitsheischend ist. Sie betitelt sich selbst als die Assassine von Adarlan. Sie ist sich ihrer so sicher, dass sie meint, es mit der ganzen Welt aufnehmen zu können. Und doch manövriert sie sich selbst öfter in unmögliche Situationen, die sie als Assassinin doch sicherlich hätte vorausahnen oder umgehen können… Sie ist kühl, alles scheint ihr egal zu sein und gleichzeitig buhlt sie konstant um die Aufmerksamkeit aller und erträgt es nicht, nicht als die beste anerkannt zu werden. Sie ist Meisterin an etwa jeder Waffe und zugleich liebt sie schöne Kleider, Bücher und Tiere. Sie liebt schöne Kleider, kleidet sich aber wie „aus einem anderen Jahrhundert“ (o.Ä. ~Dorian). Sie liebt Bücher und Essen – da fragt man sich doch, ob sie ohne den Wettkampf nicht fürchterlich zulegen würde, insbesondere da aus dem Buch hervorgeht, dass Ausdauertraining so gar nicht ihr Ding ist. So ganz warm wurde ich mit ihr nicht. Sie scheint ein Mensch unzähliger Geheimnisse zu sein, aber diese werden leider nicht aufgedeckt, sodass man auch zu Ende des Buches das Gefühl hat nur an der Oberfläche gekratzt zu haben. Ihre schlagfertige Art brachte mich zwar oft zum Schmunzeln, gelegentlich empfand ich sie aber auch als durchweg kratzbürstig. Das würde zu der Assassinin in ihr passen, nicht aber zum dem hübschen, Rüschenkleider tragenden Gesamtpaket. Genauso wie Celaena, lässt das Buch selbst sich nicht in eine Schublade stecken. Es ist zum Teil actiongeladene Fantasy, zum Teil Romanze, zum Teil Krimi… Sicherlich ist für jeden Geschmack etwas dabei, leider wird nichts so richtig ausgeführt. Der Wettkampf. um den es im ersten Band wohl hauptsächlich gehen soll, wird fast von den Nebenhandlungen überschattet! So geschehen mysteriöse Morde, die selbst eine eingehende Erläuterung verdient hätten. Dadurch, dass sie so wenig beleuchtet werden, baut sich durch sie aber keine zusätzliche Spannung auf. Die Romanze ist ganz unterhaltsam, da ich Dorian aber sehr wenig abgewinnen kann (er soll sich endlich gegen seinen Vater auflehnen! TEAM CHAOL!), musste ich doch gelegentlich mit den Augen rollen. On a side note: Chaol und Nehemia finde ich bisher sehr gut gelungen. Die übernatürlichen Elemente setzen erst im Laufe des Buches ein, sodass sie zunächst weit hergeholt erscheinen. Insgesamt ein schön geschriebenes Buch, das noch sehr viel offen lässt. Ich habe den zweiten Teil bereits begonnen und hoffe, dass man jetzt einige Antworten bekommt und die Charaktere etwas tiefgründiger werden. Gerade wegen der vielen widersprüchlichen Meinungen zu dem Buch, versuche ich neutral zu bleiben. Bisher kann ich aber noch nicht sagen, ob die Reihe wirklich so gut wird, wie der Hype zunächst ahnen lässt. Ich denke, es hängt alles von den Folgebänden ab, ob die Reihe zu einem Hit oder einem Flop wird. Für diesen ersten Band vergebe ich gut gemeinte 3 Sterne. Das Potenzial für 4 oder 5 Sterne ist durchaus da. Schauen wir mal, was Maas daraus macht!

    Mehr
  • Die Erwählte

    Throne of Glass - Die Erwählte

    Rain698

    19. January 2018 um 12:54

    Throne of Glass hat mich gleich überzeugt. Das Cover sieht echt cool aus und die Beschreibung hat mich sofort zum Kauf getrieben. Celaena war mir gleich sympathisch. Endlich mal eine weibliche Protagonistin die sich ihrer selbst sicher ist, die weiß was sie kann und sich auch nicht scheut das zu zeigen. Sicher werden sie einige für arrogant oder hochnäsig halten, aber das finde ich gar nicht. Sie hat es drauf und das weiß sie auch. Ich finde das sehr entspannend, nach den ganzen weiblichen Hauptfiguren, die die meiste Zeit nur am Zweifeln und Rumheulen waren. Ich mag Celaena und hoffe sehr, dass das auch so bleibt. Sympathisch ist mir auch Chaol, auch wenn ich keine Ahnung habe wie man diesen Namen ausspricht :D Ich hoffe Caleana und Chaol finden am Ende zusammen. Die Beziehung zwischen ihr und Dorian fühlt sich für mich einfach falsch an. Naja, das bleibt abzuwarten. Ich bin sicher uns werden noch einige überraschende Wendungen erwarten und ich freue mich darauf Band 2 zu lesen.

    Mehr
  • Genialer Auftakt !!!

    Throne of Glass - Die Erwählte

    ChristineChristl

    16. January 2018 um 14:57

    Titel: Throne of Glass, Die erwählte Autor: Sarah J. MaasVerlag: dtvSprache: DeutschSeiten: 512 Seiten ∞ TaschenbuchPreis: A ∞ 11,25€   D ∞ 10,95€Genre: Assassine ∞ Fantasy  ∞ Romantik ∞Reihe: Ja, dies ist Band 1Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses – und es ist da, um zu töten.Meine Meinung:Also, diese Rezension wird eine Herausforderung ! Ich glaub ich sollte schon jetzt mal nach Synonyme für WAHNSINN und UNGLAUBLICH GUT Googeln - Sonst werde ich mich wohl hier oft wiederholen*hihih*But First Things First : Der Schreibstil der Autorin ist absolut fesselnd und Flüssig. Ich war sofort wieder in meinem Lesefluss. Ich war ja schon von der Reihe "Das Reich der Sieben Höfe" von der Autorin begeistert, und hatte ehrlich gesagt Angst, dass mir diese Reihe nicht an die andere herankommt. Aber OMG. Es ist einfach genau gut (oder besser?, ich kann es euch nicht wirklich sagen)Auf jeden Fall aber hat sie mich auch hier gepackt. Hier haben wir eine absolut Starke, unabhängige, Mutige Assassine. Die Protagonistin hat mir von Anfang an gefallen und dies blieb auch bis zum Schluss so. Ich schloss sie sogar immer mehr in mein Herz. Ab und an hätte ich sie zwar auch ein bisschen schütteln können, aber ich hab sie dann doch sehr gut verstanden. Was mir auch wirklich gut gefiel ist, das sie so Stark ist aber eben auch NICHT NUR. Sie hat so viele Facetten und ich denke das im laufe der Reihe uns noch einige Facetten mehr von Celaene gezeigt werden. Dadurch ist sie für mich greifbar und Sympathisch- obwohl sie ja eigentlich eine knallharte "Mörderin" ist. Aber ich glaub auch hier steckt so viel mehr dahinter! Ich bin gespannt was die nächsten Bände uns preisgeben werden!Die Story an sich ist auch mega spannend und hat ihre Auf und abs, ihre geheimnisse und Intrigen dies, kombiniert mit dem leichten und flotten Schreibstil der Autorin macht das Buch besonders ansprechend und interessant!Ich kann es kaum erwarten bis ich endlich Band 2 in Händen halte und ENDLICH weiterlesen kann!! *.*Für mich eine absolute Lese Empfehlung!CoverHabe die Deutsche Taschenbuch Ausgabe und finde sie wirklich sehr schön. Irgendwie ähneln sich eh alle Cover. Am liebsten hätte ich aber auch die Englischen Hardcover ausgaben im Regal stehen *.* So toll. Fazit:WAHNSINN. Unglaublich! Einfach nur WOW!Ich LIEBE SARAH J MAAS!!! Ihr Schreibstil, ihre Geschichten. Einfach ein MUSS!!Starke Protagonistin die endlich mal keinen Prinzen braucht der sie retten muss, oder Vampir, oder Ausserirdischen oder was weiss ich *hihi*ICH LIEBE ES. Neu, spannend unglaublich fesselnd!!!!!Bisher schon jetzt mein Highlight 2018!!!! Für mich gibts daher nicht nur 5 Masken sonder auch die GOLDENE oben drauf!!

    Mehr
  • Toller Auftakt

    Throne of Glass - Die Erwählte

    Kerstins_Buecherstube

    14. January 2018 um 21:10

    Nachdem ich "Das Reich der sieben Höfe" von der Autorin gelesen habe, war ich sehr gespannt auf "Throne of Glass". Auch habe ich von einigen Bloggern so tolle Rezensionen gelesen, dass ich gar nicht anders konnte, als es zu lesen.Und ich muss sagen, auch hier hat Sarah J. Maas wieder eine tolle Story geschrieben. Sie ist zwar ganz anders als Das Reich der sieben Höfe, aber sie ist nicht minder fantasievoll und wortgewaltig.Wortgewaltig, da sie sehr detailreich und bildhaft schreibt. Fantasievoll, da sie wieder eine wirklich tolle, aber auch teils düstere Welt geschaffen hat.Die Protagonistin ist wirklich einzigartig. Sie ist eine starke, selbstbewusste Frau, die in frühen Jahren das Leben einer Assassine kennen lernte. Ich liebe ihre Art. Sie ist frech, witzig und schlagfertig. Sie zeigt sich nicht immer respektvoll gegenüber den Menschen, es sei denn sie verdienen es. Die Männer dieser Geschichte, die wir näher kennenlernen, sind der Kronprinz und der Captain der Leibgarde. Sie sind beide auf ihre Art passend und sympathisch. Wobei mir ja Chaol der Captain etwas besser gefallen hat. Der Kronprinz ist mir ein wenig zu sehr von sich überzeugt, aber das hat wohl das Prinzen-Sein mit sich gebracht. Was mir ein bisschen gefehlt hat, war die Action.. Denn dafür, dass es sich um die Assassine schlechthin handelt, war es ziemlich ruhig im ersten Band.Ich kann euch den ersten Band der Throne of Glass Reihe von Sarah J. Maas trotzdem ruhigen Gewissens empfehlen. Es lohnt sich. Ich habe mir gleich den zweiten Band vormerken lassen.

    Mehr
  • Toller Auftakt

    Throne of Glass - Die Erwählte

    Kerstins_Buecherstube

    14. January 2018 um 21:08

    Nachdem ich "Das Reich der sieben Höfe" von der Autorin gelesen habe, war ich sehr gespannt auf "Throne of Glass". Auch habe ich von einigen Bloggern so tolle Rezensionen gelesen, dass ich gar nicht anders konnte, als es zu lesen.Und ich muss sagen, auch hier hat Sarah J. Maas wieder eine tolle Story geschrieben. Sie ist zwar ganz anders als Das Reich der sieben Höfe, aber sie ist nicht minder fantasievoll und wortgewaltig.Wortgewaltig, da sie sehr detailreich und bildhaft schreibt. Fantasievoll, da sie wieder eine wirklich tolle, aber auch teils düstere Welt geschaffen hat.Die Protagonistin ist wirklich einzigartig. Sie ist eine starke, selbstbewusste Frau, die in frühen Jahren das Leben einer Assassine kennen lernte. Ich liebe ihre Art. Sie ist frech, witzig und schlagfertig. Sie zeigt sich nicht immer respektvoll gegenüber den Menschen, es sei denn sie verdienen es. Die Männer dieser Geschichte, die wir näher kennenlernen, sind der Kronprinz und der Captain der Leibgarde. Sie sind beide auf ihre Art passend und sympathisch. Wobei mir ja Chaol der Captain etwas besser gefallen hat. Der Kronprinz ist mir ein wenig zu sehr von sich überzeugt, aber das hat wohl das Prinzen-Sein mit sich gebracht. Was mir ein bisschen gefehlt hat, war die Action.. Denn dafür, dass es sich um die Assassine schlechthin handelt, war es ziemlich ruhig im ersten Band.Ich kann euch den ersten Band der Throne of Glass Reihe von Sarah J. Maas trotzdem ruhigen Gewissens empfehlen. Es lohnt sich. Ich habe mir gleich den zweiten Band vormerken lassen.

    Mehr
    • 2
  • Überraschend gut!

    Throne of Glass - Die Erwählte

    Christina_Flores

    05. January 2018 um 16:22

    Der erste Teil der Throne of Glass Reihe- die Erwählte von Sarah J. Mass ist einfach großartig!Das Cover hat mich nicht besonders gefesselt und war beinah der Grund das Buch nicht zu kaufen, glücklicherweise habe ich es doch getan, denn die Geschichte ist fesselnd. Die junge Assassine Celaena Sardothien sitzt in der Klemme, beziehungsweise sitzt sie im Gefangenlager. Doch, der König ruft einen geheimen Wettkampf ins Leben an dem jeder bedeutende Fürst am Hof einen Champion bestimmen darf, der sich gegen die anderen Champions durchzusetzen hat. Der Champion der gewinnt muss am Ende für den König arbeiten, ABER erhält nach einigen Jahren seine Freiheit zurück und es gibt nichts was sich die Junge Assassine mehr wünscht. Sie willigt in den Vorschlag ein und geht als Champion des Kronprinzen in den Kampf. Dieser sieht in Celaena eine Chance zu gewinnen und seinen Vater zu ärgern, doch nach kurzer Zeit sieht er mehr in ihr, allerdings tut das auch sein bester Freund der Captain der Leibgarde und es wird ein wenig kompliziert, Was hingehen noch komplizierter wird, ist die Bedrohung die im Schloss lauert, um die sich ausgerechnet Celaena kümmern soll, dabei will sie nur ihre Freiheit. Ich wollte jetzt nicht zu viel vorweg nehmen, aber ich habe das Buch innerhalb von 2 Tagen verschlungen und kann es deshalb nur jedem wärmstens ans Herz legen. 

    Mehr
  • Eine tolle Geschichte die einen richtig in den Bann zieht...

    Throne of Glass - Die Erwählte

    Silence24

    24. December 2017 um 22:35

    Diese Geschichte hat mich in seinen Bann gezogen. Es ist sehr flüssig zu lesen und man wird in das Buch hineingesogen. Werd gleich mit dem nächstem Teil anfangen... =)Celaena Sardothien ist zum Tode verurteilt. Sie arbeitet als Sklavin in den Minen von Endovier. Einst war sie die beste und gefürchtetste Assassinnin. Doch irgendjemand hat sie verraten und so ist sie hier in den Minen gelandet. Celaena weiß, dass sie nicht lange wird durch halten können. Es grenzt an ein Wunder, dass sie den letzten Winter überlebt hat. Denn in Endovier sterben die meisten nach wenigen Monaten. Eines Tages wird sie vom Kronprinzen besucht. Er schlägt ihr einen Handel vor. Sie soll als sein Champion nach Rifthold mitkommen, um sich dann in einigen Kämpfen gegen andere Anwärter zu behaupten. Schließlich soll sie sich mit dem besten Anwärter duellieren und wenn sie als Sieger hervorgeht, ist sie der Champion des Königs. Sie soll sechs Jahre im Dienst des Königs arbeiten und so wieder ihre Freiheit zurück erlangen. Verliert sie aber, dann bezahlt sie mit dem Leben. Versucht sie zu fliehen, bezahlt sie ebenfalls mit dem Leben. Cealena hat keine Wahl. Denn noch einen Winter in diesen Minen überlebt sie nicht......

    Mehr
  • Einfach genial

    Throne of Glass - Die Erwählte

    Kinanira

    22. December 2017 um 12:27

    Ich habe die ersten vier Bände vor etwa einem Jahr verschlungen und da ich vor kurzem wieder total Lust auf die Welt rund um Adarland hatte, habe ich die komplette bisher erschienene Reihe bis auf "Tower of Dawn" kurzentschlossen noch einmal gelesen. Da ich damals keine Rezensionen zu den Büchern geschrieben habe, mache ich das eben jetzt. Also erstmal: Ich LIEBE diese Reihe. Die Charaktere sind toll, die Welt ist gut konstruiert und erklärt und wird durch die Karte, die sich zu Anfang jedes der Bücher befindet, veranschaulicht. Die Handlung im ersten Band ist packend, auch wenn sie in eine komplett andere Richtung ging, als ich erwartet hatte (mehr sage ich jetzt nicht dazu, ihr sollt genauso überrascht werden wie ich). Ich habe gehört, dass viele Menschen zu Anfang ihre Probleme mit Celaenas Selbstbewusstsein und Auftreten hatten. Ich gehöre nicht dazu, im Gegenteil, ich mochte Celaena von der ersten Seite an. Ich fand ihre offene Arroganz und Selbstsicherheit total erfrischend. denn, seien wir mal ehrlich, selbstbewusste, bescheidene Protagonistinnen, die sich ihrer Fähigkeiten nicht bewusst sind, sind seit den letzten fünf bis zehn Jahren in Massen in der Buchwelt zu finden - siehe Katniss Everdeen, Tris, Clary, Helen Hamilton, America Singer, Walküre Unruh und und und. Über eine Hauptperson, die genau weiß, was sie kann und auch dementsprechend auftritt habe ich dagegen bis zu diesem Buch noch nie gelesen. Ich kann durchaus verstehen, wenn manche Leser nicht damit klarkommen, dass Celaena zu Beginn der Geschichte erst einmal als überlegen und unbesiegbar dargestellt wird, auch wenn es mir nicht so ging, aber ihnen kann ich nur sagen: das ändert sich sehr schnell. Im Laufe der Geschichte gewinnt sowohl unsere Protagonistin als auch jeder andere Charakter an Tiefe und wächst am Erlebten. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und musste sofort Band 2 hinterherschieben, als ich es beendet hatte. Eine absolute fünf Sterne Leseempfehlung - und ich kann euch versprechen, es wird nur noch besser!

    Mehr
  • Nun bin ich endgültig absouluter Sarah J.Maas Fan!!! Anders als erwartet und einfach süchtigmachend.

    Throne of Glass - Die Erwählte

    Inkedbooknerd

    17. December 2017 um 13:54

    Der erste Band der *Throne of Glass * Reihe macht Lust auf Meeeehr und ist absolut fesselnd und süchtig machend !!! Anfangs war ich eher skeptisch ob ein Fantasy Roman mit einer Assasine überhaubt etwas für mich ist, denn Kampfszenen reizen mich nicht sonderlich viel.Aber viele schwärmten von der Reihe und da ich schon von "Das Reich der sieben Höfe" mehr als begeistert war und es sich um die selbe Autorin handelt, dachte ich warum nicht. Celaena soll der Champion des Königs vom gläsernen Palast werden .Wenn sie dies schafft und dazu muss sie erstmal gegen andere männliche Anwärter antreten, dann entflieht sie ihre Sklaverei und Knechtschaft und dient vier Jahre dem König um anschließen Frei zu sein.Eine andere Möglichkeit gibt es für ihre Ausweglose Situation auch nicht und so wird sie zum Königreich gebracht. Anfangs erfährt man wirklich nicht viel über Celaena und was es mit ihr aufsich hat, woher sie stammt,über ihre Vergangenheit etc...aber ich hab einfach gelesen und als man erfährt wie das angrenzende Königreich und die Landschaft Drumherum aufgebaut ist und das Wort Fey fiel, da war es um mich geschehen.Da musste ich einfach weiterlesen...Fans der Reihe *Das Reich der sieben Höfe*werden verstehen warum :) Das Buch ist mit vielen Kampfszenen gespickt, dennoch kommt nach und nach regelrechte Spannung auf und die Kampfprüfungen und Trainings von Celaena geraten in den Schatten und Hintergrund denn viele Charaktere machen den ersten Band mehr als Spannend.Eine geheimnissvolle Prinzessin die Ihre Freundin wird, intrigante Ladys, ein König der auch seine Geheimnisse und Intrigen spinnt, Celaenas Trainer , der sie als Champion ausbildet und trainiert und ein Königssohn der es mir auch sehr angetan hat. Und wäre dies alles nicht schon interessant genug,sorgen dunkele Mächte und Dämonen auch noch für Spannung in den gläsernen Gemäuern. Ich bin froh mich an den ersten band herangewagt zu haben und bin nun endgültig Sarah J.Maas Fan und ihr verfallen.Zum Glück denn um die Wartezeit auf Band 3 von dem Reich der sieben Höfe zu verkürzen kann ich mich voll und ganz auf diese Reihe von ihr konzentrieren und mich erfreuen. Von mir gibt es 5 von 5 Throne of Glasses , wenn ich könnte sogar mehr!!! Ich bin sehr sehr begeistert und gespannt was mich noch erwarten wird, welche Abenteuer Celaena bestehen muss, welche feinde und Intrigen ihr begegnen werden, was es mit Ihrer Freundin , der geheimnissvollen Prinzessin auf sich hat und wie sich Ihr Herz entscheidet, denn ich bin auch wie sie zwischen Ihrem Trainer und dem Königssohn hin und hergerissen :) Toller süchtigmachender Auftakt einer neuen Reihe! I Love it !!!

    Mehr
  • Rezension: Throne of Glass - Die Erwählte

    Throne of Glass - Die Erwählte

    enchantedletters

    11. December 2017 um 20:42

    Inhalt:  Celaena Sardothien ist die beste Assassinen des Landes. Doch sie ist verurteilt in den Minen als Sklavin zu arbeiten. Bis eines Tages Prinz Dorian mit dem Captain der Leibgarde, Chaol, auftaucht und ihr ein einmaliges Angebot unterbreitet. Sie soll einen Wettkampf für ihn gewinnen und dann für seinen Vater arbeiten. Wenn sie ihren Teil der Abmachung erfüllt hat, soll sie frei sein. Doch sie rechnet nicht mit dem Dunklen was im Inneren des Schlosses haust. Zum Buch: Dieses Buch! Ich wollte die Reihe schon länger lesen und nachdem ich Das Reich der sieben Höfe verschlungen habe, konnte dieses Schätzchen auch endlich bei mir einziehen. Zum Glück. Ich hatte leider nicht ganz so viel Zeit zum Lesen, ansonsten hätte ich es vermutlich in zwei Tagen durch gehabt. Die Geschichte hat Spannung und Witz, eine gewisse Bissigkeit, Magie und ist mysteriös. Mir gefällt der Aspekt, dass neben der Hauptstory so ein bisschen Detektivarbeit geleistet werden muss. Ich spiele selber gerne Detektiv, recherchiere und löse Rätsel, daher hat mich das sehr angesprochen. Es war teils brutal und blutig, aber für die Glaubhaftigkeit war das notwendig. Dadurch hat die Geschichte eine ernste Seite bekommen. Celaena finde ich als Protagonisten spitze. Wenn sie ihre bösen Gedanken hat und sich vorstellt jemanden das Messer in die Brust zu rammen, musste ich unwillkürlich grinsen. Ich bin mir nur nicht sicher, ob das für oder gegen mich spricht. Sie hat ziemlich viel hinter sich, sowohl was ihre Kindheit und Ausbildung betrifft, aber auch was ihr erst kürzlich in den Minen widerfahren ist. Sie ist stur, sarkastisch und nimmt kein Blatt vor den Mund, aber hat ein gutes Herz und ist freundlich und zuvorkommend, wenn sie will. Mir ist sie durch und durch sympathisch.  Dorian kann ich nicht so ganz einordnen. Es erscheint immer so, als ob er alles auf die leichte Schulter nehmen würde und nichts Ernst nimmt. Doch ich denke im Grunde ist das nur Fassade. Er hat seine eigenen Pläne und Vorstellungen und stellt sie lediglich nicht zur Schau. So arrogant wie er sich gibt, ist er vermutlich nicht. Chaol im Gegensatz nimmt alles sehr Ernst und stellt seine Pflichten nach oben. Er ist loyal und hilfsbereit, auch wenn er Celaena gegenüber des öfteren kalt und abweisend scheint, will er doch nur das Beste. Ich würde es sehr befürworten, wenn er mit Celeana zusammenkommen würde, aber ich befürchte, dass es nicht dazu kommen wird. Fazit:  Der Schreibstil Maas' macht es einen leicht sich in die Geschichte und die Protagonisten einzufinden. Man fliegt nur so über die Seiten und wird doch das ein oder andere Mal überrascht.

    Mehr
  • You could rattle the stars, you could do anything, if you only dared. And that scares you the most.

    Throne of Glass - Die Erwählte

    wordsalloverme

    03. December 2017 um 17:32

    Ich kann einfach nicht beschreiben wie sehr Ich Throne of Glass verschlungen habe, und wie sehr Ich es liebe. Abgöttisch, mit meinem ganzen Herz.Ich hab Throne of Glass endeckt als Ich so gar nicht mehr gelesen hab. Irgendwie hat mir nichts mehr auf dem Markt gefallen, und so hatte ich 2-3 Jährchen halbherzig Bücher angefangen und wieder aufgehört, bis Ich dann einen Tumblr post zu Throne of Glass gesehen hab.Und dann wars um mich geschehen. Ich hab die ersten 4 Bücher in unter 2 Wochen gelesen, Tag und Nacht, und man hat mich tagelang nicht gesehen und nichts von mir gehört.Celeana war für mich eine wunderbar erfrischende Heldin. Sie ist rau, großkotzig und manchmal hab ich mir gewünscht Ich könnte durch das Buch greifen und sie erwürgen.Und genau das liebe Ich.Ich brauche keine glatten, perfekten Helden die immer Recht mit allem haben was sie tun und sagen, Ich brauche Charaktäre die sich (abgesehen vom Aussehen) echt anfühlen und sich auch so benehmen. Die Fehler haben.Und Celeana hat so einige, in der ganzen Reihe will man sie immer wieder umbringen und hasst sie, aber genau das finde ich toll.Und so ists auch mit den ganzen anderen Charaktären. Der perfekte Dorian, der loyale Chaol, Nehemia, alle sind nicht schwarz oder weiß, sondern grau und machen Fehler, manche auf den ersten Blick unverzeihliche, aber dafür eben menschliche.Ich will nicht zuviel Spoilern, aber Throne of Glass ist für mich eine der besten Reihen die Ich jemals gelesen hab. Das erste Buch wird für mich immer einen ganz besonderes Platz haben. Die Charaktere, SJM unglaublich toller und realistischer Schreibstil.Mir hat ALLES an diesem Buch gefallen - und das sage Ich nicht oft !

    Mehr
  • Starke Protagonistin

    Throne of Glass - Die Erwählte

    jasebou

    28. November 2017 um 14:16

    Das Buch hab ich zum Geburtstag bekommen und wurde von einer Freundin regelrecht dazu gezwungen es zu lesen. Aber man kam ohnehin nicht dahin, denn über all liest man wie toll diese Reihe ist. Deshalb war ich sehr gespannt darauf, ob der Hype um die Bücher und die Autorin gerechtfertigt ist. Und ich muss sagen, bis jetzt kann ich den Hype verstehen.Caelena ist die Assassinin von Adarlan und wurde vor über einem Jahr vom König von Adarlan in die Salzminen geschickt um dort ihre Strafe abzuarbeiten.Die Geschichte setzt ein, als der Kronprinz von Adarlan Caelena aus den Minen holt, damit sie an einem Wettkampf für ihn teilnehmen kann um am Ende der Champion des Königs zu werden. Doch nicht nur die anderen Teilnehmer des Wettkampfes machen Caelena Probleme, sondern auch eine böse Macht im Schloss, gegen die sie ankämpfen muss und wäre das nicht schon genug, kommen auch noch persönliche Gefühle dazu, mit denen Caelena nicht gerechnet hatte...Ich fand die Geschichte um Caelena wirklich sehr spannend, ich bin selbst jetzt noch am rätseln was Caelena alles angestellt hat und ich frage mich mit ihr, wer zur Hölle sie damals verraten hat. Caelena find ich sehr sympathisch, sie ist ein richtiges Kick-Ass-Girl und zeigt den Männern mal, was eine Frau alles schaffen kann ;-)Ich fand auch die Handlungsstränge sehr spannend, ich hab jedes mal mit Caelena mitgefiebert wenn sie wieder eine Prüfung im Wettkampf hatte und auch später, als sie gegen das Unbekannt böse kämpfen muss, war ich fleißig am mitfiebern.Ich fands auch schön zu sehen, wie die Fassade von Caelena immer mehr anfängt zu brökeln und sie Empathie empfindet mit den anderen Charakteren. Das hat sie für mich nur menschlicher darstellen lassen, was sie mir noch sympathischer gemacht hat.Der Schreibstil der Autorin ist auch sehr angenehm zu lesen. Sie weiß genau wie sehr sie die Szenen beschreiben muss, damit man es sich vorstellen kann aber nicht so sehr, dass der Leser sich langweilt oder es zäh wird. Sarah J. Maas benutzt schöne Vergleiche um Szenen zu beschreiben und auch der Sichtwechsel im Buch fand ich spannend. So hat man auch noch Einblicke in die anderen Charakteren bekommen und lernt diese genau wie Caelena immer besser kennen.Wie schon am Anfang gesagt, kann ich den Hype bis jetzt nachvollziehen und freue mich schon sehr auf die anderen Teile :-)

    Mehr
  • Throne of Glass

    Throne of Glass - Die Erwählte

    cecilyherondale9

    27. November 2017 um 20:57

    Ein toller Auftakt einer Fantasyreihe. Spannend und absolut fesselnd. Vieleicht würde es helfen die Vorgeschichte vorher zu lesen, da man sonst manche Begriffe nicht versteht.

  • Spannende Fantasygeschichte.

    Throne of Glass - Die Erwählte

    Brigizz

    13. November 2017 um 11:04

    Celaena Sardothien wurde verurteilt und in die Mienen geschickt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr einen Handel an. Ihre Freiheit, wenn sie in einem tödlichen Wettkampf antritt, diesen gewinnt und danach für den unbarmherzigen König arbeitet. Die junge Attentäterin willigt ein. Doch im Schloss laufen die Dinge ein wenig anders als erwartet. Nicht nur die gefährlichen Männer, die sie im Wettkampf besiegen muss, bedrohen ihr Leben, sondern auch eine geheimnisvolle Macht, die in der Dunkelheit des Königsschlosses lauert. Und dann sind da auch noch der Captain und der Kronprinz, die Celaenas Gefühle durcheinanderbringen und eine Freundin, die vielleicht gar keine ist. Das Cover finde ich ein wenig langweilig, aber man kauft ja ein Buch nicht nach dem Cover und der Klappentext hat mich angesprochen. Tatsächlich fand ich dann die Geschichte auch so gut wie versprochen. Man erfährt einiges über die vom Krieg und den Machtansprüchen des Königs zerstörte Fantasywelt, in der die Handlung spielt und auch über die Protagonistin Celaena, die einem rasch ans Herz wächst und mit der ich mitleiden konnte. Am Ende war ich auch froh, dass sie sich für den richtigen Mann entschieden hat, obwohl mir diese Lovestory zu kurz kam. Gut gefallen, haben mir die „Wettkämpfe“ und das Geheimnis, dass Celaena enträtseln muss. Also auf jeden Fall eine Leseempfehlung und auch der zweite Teil ist bestimmt ebenso lesenswert.

    Mehr
  • Aus dem Leben einer Assassinin

    Throne of Glass - Die Erwählte

    vanessasnerdyobsession

    06. November 2017 um 00:04

    Worum geht’s? Celaena Sardothien ist die beste Assassinin des ganzen Landes. Das Problem? Sie ist nicht frei. Sie ist zum Tode verurteilt. Eines Tages taucht Chaol Westfall auf und bietet ihr eine Chance zum Überleben. Sie soll als Champion des Kronprinzen bei einem Wettkampf antreten. Ein Wettkampf, den der König ins Leben gerufen hat, um seinen Champion zu finden: Sein Champion, der für ihn tötet. Auch andere haben sich einen Champion geholt. Celaena muss gegen alle Champions gewinnen, denn nach vier Jahren im Dienst des Königs ist sie frei. Und das ist alles was sie möchte. Oder etwa nicht?   Meine Meinung: Für mich war „Throne of Glass – die Erwählte“ der erste Roman der Autorin – und nach der letzten Seite kann ich mit einem breiten Lächeln sagen: Zum Glück! In Deutschland sind bisher vier Teile der Throne of Glass Reihe erschienen, dass heißt ich kann drei weitere Teile ohne Wartezeit verschlingen. Zuerst lernt man Celanea Sardothien als arrogantes kleines Mädchen kennen, die in jedem zweiten Gedankengang erwähnen muss, wie toll ihre Fähigkeiten als Assassinin doch seien oder wie hübsch sie aussieht. Nichts gegen selbstbewusste Frauen, aber Celaena war mir einen Tick zu selbstbewusst. Meine Einstellung ihr gegenüber ändert sich jedoch im Laufe der Geschichte, was auch daran liegt, dass sie sich ändert. Ihre Gedanken kreisen nicht mehr nur um sich selbst, sondern auch um die Menschen um sie herum. Celaena ist bald schon keine gefürchtete Assassine mehr, sondern ein normales Mädchen, dass eben Schwächen und Stärken, wie jeder andere Mensch auch, hat. "'Dass Ihr meiner Freiheit einen Sinn gegeben habt.'" Auch die anderen Charaktere von Sarah J. Maas sind mir ans Herz gewachsen: Sei es Dorian, den ich zunächst als typisch arroganten Prinzen abgestempelt hatte, oder seinen Sandkastenfreund Chaol, den ich am liebsten immer geschlagen hätte als er schroff zu Celaena war. Aber auch Nehemia oder Philippia, die gutmütige Zofe. "'So wie ihr ausseht, könntet Ihr das Herz eines Königs erobern", sagte Philippia. "Vielleicht tut es aber auch ein Kronprinz.'" Ich habe „Throne of Glass“ innerhalb kürzester Zeit gelesen. Das ist nicht nur den Charakteren zu verdanken, sondern auch dem Schreibtstil von Sarah J. Maas. Sie beschreibt die Gedanken und Gefühle der einzelnen Charaktere so hautnah, dass man mit ihnen mitfiebert. Nichtsdestotrotz hatte der Roman meiner Meinung nach auch einige kleine Schwächen: Das Ende, zumindest des ersten Romans, konnte man sich von Anfang an denken. Dennoch gab es, in der Mitte, viele Höhen und Tiefen, Überraschungen und Einblicke, die diesen Roman definitiv lesenswert machen. Fazit: „Throne of Glass – die Erwählte“ ist ein spannender Roman, den man nicht mehr aus der Hand legen möchte. Protagonistin Celaena wird schnell sympathisch und nimmt einen mit auf ein waschechtes Abenteuer. Aber auch die anderen Charaktere wachsen einem sehr schnell ans Herz, andere hingegen hasst man von Seite zu Seite mehr. Sarah J. Maas hat eine interessante Welt voller Intrigen, Kämpfe und Magie erschaffen, die man nicht mehr missen möchte.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks