Throne of Glass – Die Sturmbezwingerin

von Sarah J. Maas 
4,7 Sterne bei131 Bewertungen
Throne of Glass – Die Sturmbezwingerin
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

wind_prinzessins avatar

Ich bin etwas schwer reingekommen, aber dann war es WOOOOW 😍

W

Einfach grandios!

Alle 131 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Throne of Glass – Die Sturmbezwingerin"

Heiß ersehnt: Band 5 des großen Epos

Celaena ist in ihre Heimat zurückgekehrt, aber nicht mehr als Celaena Sardothien, sondern als Aelin Galathynius. Das ist ihr wahrer Name, der Name der rechtmäßigen Königin von Terrasen. Doch der Weg auf den Thron ist noch lang, denn von allen Seiten nahen Feinde heran. Aelin muss sich nicht nur gegen den dunklen Valg-König Erawan, der ihre Welt erobern und versklaven möchte, behaupten, sondern auch gegen die Königin der Fae, die unsterbliche Maeve. Es wird zu einem Kampf kommen und Aelin muss sich fragen, was – oder wen – sie bereit ist zu opfern, um ihre Welt zu retten ...Doch ganz gleich, was auch passiert, Rowan steht unverrückbar an ihrer Seite.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423717892
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:848 Seiten
Verlag:dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum:22.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne100
  • 4 Sterne20
  • 3 Sterne9
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    P
    paulizzlevor 7 Tagen
    Unglaublich.

    Ich weine wie ein Schlosshund.

    Ich liebe einfach Sarah, für diese Welten und Charaktere, die sie erschafft.

    Von Lorcan über Elide bin hin zu Aedion und Lysandra, die Dreizehn und sämtliche Götter und natürlich Rowan und Aelin,
    bringen mein Herz richtig ins Wanken.

    Somit auch das Ende dieses 5. Teils.

    Ich hab einfach keine Worte, weil ich diese Frau an Autorin und ihre Bücher bis ins unermessliche feiere.
    Sie erschafft solch ein Bann, welches die Leser mit sich reißt und verschlingt.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    F
    Felinecatycatvor 11 Tagen
    Kurzmeinung: Brutales Ende, aber dennoch ein sehr langatmiges Buch.
    Der Glanz dieser Buchreihe ist etwas verloren gegangen

    Der fünfte Band in Sarah J. Maas Debütreihe ist nicht mein Lieblingband, aber es war dennoch unterhaltsam. Trotzdem hat das Lange warten bei mir etwas dafür gesorgt, dass der Hype für diese Buchreihe ein wenig verloren gegangen ist. Das größte Highlight war mit Sicherheit Manons Geschichte und ihrer 13. Im dritten Teil waren die Kapitel mit den Hexen an manchen Stellen langweilig, aber hier könnte ich nicht genug von ihnen bekommen. Über Lysandras Fähigkeiten zu lesen hat mir auch sehr gefallen. Aber irgendwie war das Buch an zu vielen Stellen langatmig, sodass ich einige Seiten übersprungen habe und nichts verpasst habe. Etwas gekürzt und es wäre noch besser gewesen. Die Kapitel oder das Pärchen, was ich am wenigsten leiden konnte, waren Elide und Locran. Vermutlich liegt das daran, dass die zwei erst in diesem Teil eine große Rolle spielen und ich mich nicht an sie gewöhnen konnte. Ihre Kapitel fand ich einfach nur langweilig und wenn es nach mir geht hätte man sie auch komplett 80% streichen können. Ach ja und das Ende... ich habe geahnt, dass die eine Figur sich irgendwann rächen wird. Aber was dann passiert ist... Ebenso wie die Prophezeiung mit der Versieglung der Wyrdtore war auch etwas was man zuerst verdauen musste.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    AnnaSalvatores avatar
    AnnaSalvatorevor einem Monat
    Kurzmeinung: "Throne of Glass" ist feurige Fantasy vom Feinsten!
    "Throne of Glass" ist feurige Fantasy vom Feinsten

    GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.com/2018/09/feurige-fantasy-throne-of-glass-die.html

    MEINUNG
    "Throne of Glass" gehört zu meinen absoluten Lieblingsreihen - und auch Band 5 lässt mich diese Aussage nicht abändern wollen.

    Der Schreibstil ist wieder Bombe! Die ~ 850 Seiten verfliegen geradezu. Durch viele, aber übersichtliche, Perspektivwechsel ist immer Abwechslung gegeben. Es wird sich nicht mit unnötigen Details aufgehalten, aber man hetzt auch nicht durch das Geschehen. Maas findet immer den perfekten Mittelweg.

    Auch die Charaktere sind wieder äußerst gelungen. Neben unseren Ursprungsfiguren - Celaena, Dorian (Chaol) - ist es Maas über die Bände gelungen, weitere Charaktere gekonnt einzufügen; z. B. Manon, Elide, Aedion, Rowan, Lorcan, Lysandra. Diese fühlen sich für mich schon genauso vertraut wie Aelin an. (Bin ich eigentlich die einzige, die 'Celaena' schöner als 'Aelin' findet? :D)

    Die Handlung ist wieder sehr gut gemacht. Wirklich genial finde ich, wie Fäden zusammenlaufen - Wendungen mit denen man so überhaupt nicht gerechnet hat. Mittlerweile ist es wirklich schon recht komplex, aber trotzdem fällt es dem Leser leicht mitzukommen. Eben weil sich dies alles über mehrere tausend Seiten aufgebaut hat. Aber keine Sorge, auch Action- und Kampffans kommen zur Genüge auf ihre Kosten. ;-)

    Das Ende ... *schluckt*. Es war wirklich nochmal spannend, aber vor allem sehr emotional (zumindest für mich). Teilweise konnte ich gar nicht weiterlesen... Ich bin sehr gespannt auf die letzten zwei Bände!


    FAZIT
    "Throne of Glass" ist feurige Fantasy vom Feinsten. Auch Band 5 lässt nicht nach und lässt mich diese Reihe definitiv weiterempfehlen!

    - Sehr starke 5  von 5 Feenfaltern -



    Vielen Dank an den dtv Verlag für das Rezensionsexemplar!

    © Anna Salvatore's Bücherreich

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Soley-Laleys avatar
    Soley-Laleyvor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine Reihe, die von Band zu Band an Komplexität annimmt, findet man nicht so oft
    Die Sturmbezwingerin

    Meinung
    Ich kann immer noch nicht glauben, dass dies mittlerweile der fünfte Band der Throne of Glass Reihe ist. Und wie auch seine Vorgänger hat mich dieser von sich überzeugen können. Ich meine wir reden hier von Sarah J Maas, da erwarte ich nichts anderes.

    Aber ich hatte bei diesem Buch einige anfängliche Schwierigkeiten wieder in die Handlung abzutauchen. Zwar waren mir die Ereignisse aus dem vierten Band noch sehr präsent im Kopf, aber trotzdem sprang der Funke nicht sofort über. Es wurde vieles politisches besprochen, und genau dies war mein Problem. Ich lese normalerweise keine Bücher, die sehr viel mit Krieg und Politik zu tun haben, und das hat mich dann leider etwas aus dem Konzept gebracht. Jedoch habe ich nach einer kleinen Eingewöhnungszeit wieder voll und ganz in die Story eingefunden und war ab diesem Zeitpunkt Feuer und Flamme.

    Sarah J Maas schafft es, dass ich mir Nächte um die Ohren schlagen will, weil ich nicht aufhören kann zu lesen. Ich saß nächtelang wach vor diesem Buch und habe die Abenteuer von Celaena, Dorian, Rowan und Co verfolgt. Die knapp 800 Seiten sind irgendwann gar nicht mehr so wuchtig erschienen und ich dachte mir nur bitte mehr, mehr Seiten, mehr Inhalt, einfach mehr.

    Besonders gefallen hat mir, wie sie es geschafft hat Bezüge von den Vorherigen Büchern hier anzuknüpfen. Unnötige Szenen, die man schon fast vergessen hatte, wurden auf einmal wichtige Schlüsselinformationen, die eine Situation komplett um 180 Grad gewandelt haben. Ein Plotttwist folge dem anderen und ich als Leser war unfassbar geflasht. Mein Herz wollte irgendwann nicht aufhören zu schlagen vor lauter Aufregung.

    Und auch ihre Charaktere waren wieder einmal unfassbar Ausdrucksstark. Die Entwicklung, die einige innerhalb der letzten Bände gemacht habe, ist unglaublich. Allen voran Dorian und Elide sind kaum wiederzuerkennen. Und wo ich gerade schon bei Elide bin, sie war wohl meine größte Überraschung in diesem Buch. Ich fand sie im vierten Band zwar toll, aber in diesem Band habe ich nur so darauf hin gefiebert, dass ihre Kapitel doch auftauchen mögen.

    Und dieses Ende?? Sarah diese Worte gehen direkt an dich!! Was war das bitte für ein Ende??? Wieviel mehr willst du uns Leser noch quälen? Ich hoffe inständig, dass wir bald erlöst werden und erfahren wie es nun weitergeht. Ob ich noch länger warten kann bezweifele ich stark.

    Fazit

    Eine Reihe, die von Band zu Band an Komplexität annimmt, findet man nicht so oft. Aber in diesem Fall habe ich eine gefunden, und ich weiß ganz genau, dass Sarahs Bücher, und vor allem ihre Throne of Glass Reihe, einen besonderen Platz in meinem Herzen haben werden. Ich gehe jetzt und verstecke mich in einer Ecke bis ich den nächsten Band dieser Reihe in den Händen halten kann.

    Diese Reihe ist eine klare Herzensempfelung von mir

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    cecilyherondale9s avatar
    cecilyherondale9vor einem Monat
    Kurzmeinung: Noch besser als die anderen Bände! Fesselnd vom ersten Wort an.
    feuer

    ich rezensiere das Buch "Throne of Glass die Sturmbezwingerin" von Sarah J. Maas, welches der fünfte Band der Reihe ist.


    Cover:
    Auf dem Cover siht man aelin. sie schaut herrausfordernd und in ihrer einen hand trägt sie Goldryn. statt weiteren waffen hat sie ihr feuer, dass um sie herumpeitscht.

    Inhalt:
    Celaena ist in ihre Heimat zurückgekehrt, aber nicht mehr als Celaena Sardothien, sondern als Aelin Galathynius. Das ist ihr wahrer Name, der Name der rechtmäßigen Königin von Terrasen. Doch der Weg auf den Thron ist noch lang, denn von allen Seiten nahen Feinde heran. Aelin muss sich nicht nur gegen den dunklen Valg-König Erawan, der ihre Welt erobern und versklaven möchte, behaupten, sondern auch gegen die Königin der Fae, die unsterbliche Maeve. Es wird zu einem Kampf kommen und Aelin muss sich fragen, was – oder wen – sie bereit ist zu opfern, um ihre Welt zu retten ...Doch ganz gleich, was auch passiert, Rowan steht unverrückbar an ihrer Seite.


    das Buch wurde spannend und sehr fesselnd geschrieben. Es wurde in der Erzähler-Perspektive in einem personalen Erzählverhalten. Es wechselt immer wieder zwischen Elide, Lorcan,Rowan, Manon und Aelin. ich erwarte sehnsüchtig den 6. band und empfehle den fantasy-Epos weiter. ich vergebe 5 Sterne.

    Kommentieren0
    29
    Teilen
    SelectionBookss avatar
    SelectionBooksvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine meisterhafte Fortsetzung - atemberaubend, spannend und dramatisch
    Eine meisterhafte Fortsetzung - atemberaubend, spannend und dramatisch

    „Die Sturmbezwingerin“ ist der fünfte Band der erfolgreichen Reihe „Throne of Glass“ von Sarah J. Maas. Die Autorin konnte mich bereits mit den ersten vier Bänden begeistern und so stand es außer Frage, dass auch der fünfte Band bei mir einziehen muss. Auf dieses Buch habe ich wirklich sehnsüchtig gewartet und wurde nicht enttäuscht. „Die Sturmbezwingerin“ ist insgesamt etwas komplexer als die vorhergegangenen Bücher und punktet mit viel Action und unerwarteten Wendungen.

    An der Seite ihrer Gefährten kehrt Celaena endlich in ihre Heimat zurück. Doch obwohl Celaena, alias Aelin Ashryver Galathyniuns, die letzte Überlebende des Königshauses von Terrassen und somit die Thronerbin ist, wird ihr Anspruch nicht anerkannt. Aus Angst vor Machtverlust wollen sich die herrschenden Lords der jungen Königin nicht beugen. Während Aelin in Terrassen auf diesen unerwarteten Widerstand trifft, braut sich ein Weltkrieg zusammen. Denn der Valg-König Erawan hat eine riesige, grausame Armee erschaffen, mit der er tatsächlich die gesamte Welt bezwingen könnte. Aber auch die Fae Königin Maeve bleibt nicht untätig und rüstet auf. Doch Aelin kann nicht an zwei Fronten gleichzeitig kämpfen und ist dringend darauf angewiesen, Verbündete zu finden.

    Da ich den vierten Band erst vor kurzer Zeit gelesen hatte, ist mir der Einstieg in diese Fortsetzung sehr leicht gefallen. Wenn der vorherige Band schon vor längerer Zeit gelesen wurde, würde ich empfehlen, zumindest das Ende vom vierten Band nochmal zu lesen. Der fünfte Band überrascht mit einer sehr komplexen Handlung, kombiniert mit einem recht rasanten Tempo. Alles geht Schlag auf Schlag. Es passiert wirklich viel und oft agieren mehrere Charaktere gleichzeitig. Man sollte sich schon gut auf die Geschichte konzentrieren, damit man nicht mit der Vielzahl der Charaktere durcheinander kommt oder Zusammenhänge übersieht. Mir persönlich hat diese Weiterentwicklung der Reihe sehr gut gefallen, da ich komplexe Geschichten gerne lese. Die Charaktere werden, wie von Sarah J. Maas gewohnt, sehr facettenreich dargestellt und überraschen den Leser immer wieder. Jeder Protagonist hat seine guten und schlechten Seiten. Mal liebt man einen Charakter und mal möchte man ihn am liebsten schütteln. Sarah J. Maas versteht es einfach meisterlich, ihren Charakteren Leben einzuhauchen. Besonders gespannt bin ich auf die weitere Entwicklung von Manon und Lorcan. Mein einziger Kritikpunkt liegt in den kleinen Liebesgeschichten. Irgendwie hatte ich das Gefühl, es wird auf ein Happy End für alle Charaktere hingearbeitet. Das war leider nicht so mein Fall, da es aus meiner Sicht nicht so gut zu der eher düsteren Grundstimmung der Reihe passt. Ansonsten bin ich wieder völlig begeistert und freue mich wahnsinnig auf den sechsten Band der Reihe.

    „Throne of Glass – Die Sturmbezwingerin“ verspricht 848 Seiten puren Lesespaß. Durch das hohe Erzähltempo, actionreiche Szenen und überraschende Wendungen bleibt der fünfte Band spannend bis zur letzten Seite. Das Buch ist insgesamt komplexer aufgebaut als seine Vorgänger, was mir sehr gut gefallen hat. Ich freue mich schon sehr darauf, im sechsten Band wieder in diese atemberaubende Welt abtauchen zu können.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    F
    Fantasy_ofGlassvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Sarah J. Maas toppt sich jedes Mal von neuem! Absolute Lieblingsreihe!!
    Sarah J. Maas toppt sich jedes Mal von neuem!

     Diese Reihe wird von Band zu Band besser, obwohl man immer glaubt, jetzt kann es nicht mehr besser werden! 

    Man konnte wieder sehr schnell in die Geschichte eintauchen, trotz der längeren Pause. Die Charaktere wurden wieder sehr authentisch rübergebracht, auch die neuen, die erst in diesem Buch dazu gekommen sind. In diesem Teil ist auch Elide ein sehr wichtiger Charakter, was mir gefiehl und auch etwas Frische in die Geschichte brachte. Und auch dass Chaos mal weg blieb, tat dem ganzen nur gut.
    Am Ende gab es einen riesen Plotwist, denn ich im Leben nicht erwartet hätte, also bin ich umso gespannter wie es weiter geht. 
    Zuerst kommt aber im September das Buch aus Chaos Sicht raus, was er in der Zeit so getan hat. Ich bin gespannt und freue mich, mich von der Autorin überraschen zulassen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Cat_Crawfields avatar
    Cat_Crawfieldvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: ... Mein Herz ist gebrochen. Mein Verstand ist Leer ...
    Sturmbezwingerin

    Ich weiß nicht was ich euch zu diesem Buch sagen soll, ich muss das gelesene vermutlich erst verarbeiten. Denn es passiert so vieles. Gutes wie Schlechtes - vorwiegend leider Schlechtes, das ich gar nicht klar komme damit. Celaena / Aelin ist nun mal so wie sie ist. Sie schmiedet Pläne zwischen den Zeilen und man bekommt während des Lesens immer wieder kleine Herzinfarkte weil man befürchtet, dass nun alles aus ist. Doch sie hat immer ein Ass im Ärmel, windet sich immer wieder aus den schlimmsten Gefahren raus. Und doch ist sie nur eine Halb-Fae und keine Göttin. Auch ihre Macht und ihr Wissen kennen Grenzen und das ist das beängstigende. Man ist es so gewohnt das Aelin schon alles richten und alle retten wird, das man das schnell vergisst. Und dann knallhart darauf hingewiesen wird. Denn sie muss an mehreren Fronten gleichzeitig kämpfen.

    Dieser Band hat mir mein Herz gebrochen! Und ich will - nein ich muss - wissen wie es weitergeht. Mit dem Ende kann ich nicht leben! Ich muss mehr Wissen... und doch darf ich nun vermutlich ewig auf den Folgeband warten ... Zum Glück kommt im September ein weiterer Teil heraus und wir Erfahre was Chaol so alles erlebt hat, nachdem das gläserne Schloss gefallen ist

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Mira20s avatar
    Mira20vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Es gibt einige sehr gute Szenen, aber auch ein paar sehr schlechte!
    Eine Fortsetzung des Kampfes gegen das Böse oder doch bloss nur grosse Liebesschwüre?

    Selten konnte mich ein Buch inhaltlich und emotional so unterschiedlich ansprechen. 


    Alles was Handlung und Action betraf fand ich spannend und auch schlüssig in seiner Fortsetzung. Hier hat die Geschichte Tempo und als Leser wollte ich unbedingt wissen wie es weitergeht. Sogar nach Beenden des Buches bin ich neugierig auf die Fortsetzung.

    Aber – und das ist ein ganz grosses ABER – die Liebe und Gefühle nehmen in diesem 5. Band immer mehr Platz ein. Und sie sind gross, die Beteuerungen, die ewige Liebe, die Anziehung und, und, und! Am meisten gestört hat mich aber ihre Eintönigkeit. Die Gefühle wirken nicht echt, sie lesen sich aufgesetzt und künstlich. Egal wer mit wem – irgendwie übersteigt alles der Horizont der Vorstellungskraft (da wirkt die Autorin wirklich etwas wortlos). 
    Sollen die Liebesszenen nun romantisch oder erotisch sein? Eindeutig ein weder noch! Die Liebe hat ein episches Ausmass angenommen, was ich als völlig überzogen und langweilig empfand. Auch Knurren und Kichern die Männer etwas oft (was aber auch ein Übersetzungsproblem sein könnte). 

    So detailliert und fantasievoll die Autorin Handlung und Personen beschreibt, so wirkt ihre Sprache im emotionalen Bereich – inklusive den langen ausschweifenden Beschreibungen des Liebesaktes – überfordert. Konform und eintönig kommen die Szenen auch sprachlich daher. 

    Wer die Fortsetzung dieser Reihe lesen will, sollte entweder ein Liebhaber der ganz grossen Gefühle sein oder sehr gut querlesen können.
    3 Sterne vergebe ich für den gut durchdachten Aufbau der ganzen Reihe und für die Handlung, die den Leser wirklich atemlos zurücklässt.

    Kommentieren0
    78
    Teilen
    GinnyChases avatar
    GinnyChasevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Die Story und Charaktere einfach gut, wie bisher nicht anders erwartet, allerdings auch viele ,meiner Meinung nach, unnötige Szenen
    Enttäuschung nach Band 4

    Ich hatte mich echt total auf Band 5 gefreut, da mich Band 4 einfach nur umgehauen hat. Ich fand die Entwicklung der Charaktere und deren Waffen so gut, ich war echt ein wenig enttäuscht von Band 4. Klar, es kamen ein paar neue Charaktere dazu und deren Geschichte war in Ordnung, allerdings ging mir dieses Buch ein wenig zu stark in Richtung Erotik. Ab der Hälfte hatte ich das Gefühl dass sich jedes zweite Kapitel nur um das eine dreht. Meiner Meinung nach hat man dadurch ein wenig den Fokus der Geschichte aus den Augen verloren. Ich hoffe das wird im nächsten Band ein wenig besser.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks