Sarah J. Maas Throne of Glass - Erbin des Feuers

(358)

Lovelybooks Bewertung

  • 284 Bibliotheken
  • 36 Follower
  • 33 Leser
  • 50 Rezensionen
(251)
(78)
(25)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Throne of Glass - Erbin des Feuers“ von Sarah J. Maas

Von den Salzminen Endoviers über das gläserne Schloss in Rifthold bis nach Wendlyn – ganz gleich, wohin Celaenas Weg führt, sie muss sich ihrer Vergangenheit stellen und dem Geheimnis ihrer Herkunft. Einem Geheimnis, das alles – ihre Gegenwart und ihre Zukunft – für immer verändern wird.

Die Geschichte wird mit jedem Band besser!

— enchantedkingdomofink
enchantedkingdomofink

man kommt sofort wieder rein und superspannend

— carlinda
carlinda

Einfach Grandios! So gefesselt, wurde ich sollten von Fantasy Büchern.

— Daria_Sekemoto
Daria_Sekemoto

An einigen Stellen etwas langatmig, ansonsten jedoch spannende Fortsetzung.

— Michaela11
Michaela11

Bin begeistert tolle Reihe :-)

— fantasybookwonderland
fantasybookwonderland

Ich lieeeeeeebe diese Reihe

— Technoeule
Technoeule

Schon gelesen stimmt nicht ganz, es gibt aber kein "abgebrochen". Der 3. Band konnt mich leider fast gar nicht packen...

— Luna1992
Luna1992

Die Reihe ist einfach super, hoffentlich folgt bald auch noch Band 5

— Vereni07
Vereni07

Der dritte Band hebt die gesamte Reihe noch mal auf ein völlig neues Level! I love it!

— frauplasma
frauplasma

Toller dritter Teil der Saga: der etwas lahme Anfang wird vom zweiten Teil des Buches wett gemacht!!

— Sireadh
Sireadh

Stöbern in Jugendbücher

Sommernachtsfunkeln

Grandiose Geschichte, ein herrlicher Aufbau & eine Protagonistin, die überzeugt - ich bin begeistert!

Benni_Cullen

Wir fliegen, wenn wir fallen

Sehr berührender Roman über Verlust, Liebe und Leben.

archer2603

Stormheart - Die Rebellin

Absolute Empfehlung! Starker Serienauftakt, spannend und überraschend.

Vanessa1708

Oblivion - Lichtflüstern

Konnte mich leider nicht ganz so überzeugen wie Obsidian

Mimmi2601

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Ein Buch was jeder Fantasy-Fan lesen muss

My_book_moments

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Ein Buch mit Themen, die berühren, nahe gehen und zum Nachdenken anregen. Nur wurde es mir irgendwann zu viel des Guten.

Lila-Buecherwelten

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lieeeeebe

    Throne of Glass - Erbin des Feuers
    Technoeule

    Technoeule

    10. May 2017 um 16:21

    Die Saga geht weiter Juhuuuu :). Ich hab nach den 2 sofort den Dritten begonnen, und was soll ich sagen? Wie die anderen beiden Teile einfach Genial. Celaena muss sich ihrer Vergangenheit stellen und endlich ihre wahre Identität finden. Celaena ist auch hier wieder absolut bockig, stur, Arrogant, selbstverliebt und eine absolute Kämpferin. Rowan kommt im dritten band zum ersten mal vor, und ich bin froh das Sarah ihn eingebaut hat er ist ein Kämpfer genau wie Celaena nur stärker, schneller und klüger, was der Grund dafür ist das ich mich sofort in in verliebt habe. Chaol hat leider an Charakter verloren weil er einfach unehrlich ist. Ich bin da etwas im Zwiespalt den auf der einen Art versteh ich sein verhalten Celaena gegenüber absolut nicht das er sie einfach weggeschickt hat, aber das verhalten was er sonst so hinlegt das er versucht Dorian zu retten finde ich wieder heldenhaft bei allem was der König so plant. Wir lernen in diesem Buch auch endlich die Hexenzirkel kennen die die Wyvern reiten sollen die der König gezüchtet hat, sie sollen die Luftkavallerie bilden, damit der König die Welt einnehmen kann.

    Mehr
  • Sooooo fesselnd *.*

    Throne of Glass - Erbin des Feuers
    XChilly

    XChilly

    02. April 2017 um 14:31

    Ich halte meine Rezension kurz und knapp um niemanden unnötig zu langeweilen und vorallem nicht zu Spoilern.Wie zu erwarten war ich auhc von diesem Teil MEHR als nur begeistert, ich lese diese Reihe einfach mega schnell durch weil ich so gespannt und gefesselt bin und unbedingt wissen möchte wie es weiter geht.Dieser Teil ist sehr aufklärend wie ich finde, nach jedem Teil versteht man ein Stück mehr ich bin einfach Glücklich über diese Buch Reihe.Auch hier wieder alles SEHR unvorhersehbar!Somit EMPFEHLE ich es definitiv weiter!

    Mehr
  • Leserunde zu "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    LovelyBooks Spezial
    soffisoflbooks

    soffisoflbooks

    -READING CHALLENGE 2017- Hallihallo, Ich will hier eine eigene Challenge machen, die für mich, und vielleicht auch viele von euch, geeignet und vor allem LÖSBAR ist. Ich habe schon sehr viele Challenge gesehen, die für Leute, die einfach nicht jeden Tag lesen können, fast unmöglich sind. Deswegen wird das eine Challenge der Stufe "mittel", kann man so sagen. Jeder gibt sein eigenes Tempo vor, und kann so viele Aufgaben lösen, wie er möchte. Ich finde Lesen sollte vor allem entspannend sein, deswegen an dieser Stelle: Kein Stress! Habt Spaß mit der Challenge, es würde mich freuen wenn ein paar mitmachen! ;) PS: Sorry, dass ihr dieses ganze Chaos mitmachen musstet. Nach dem ganzen Herumgefuchtele kann nun endlich entspannt gelesen und darüber erzählt werden. Challenge: 1. Cover Buch (wunderschönes Cover) 2. Unbekanntes Buch 3. Aktuelles Buch (spätestens vor 2 Monaten erschienen) 4. Kalter Thriller/Krimi * Blind Walk - Patricia Schröder* 5. Buch mit Fantasy * Throne of glass. Erbin des Feuers -Sarah J. Maas*6. Buch ohne Fantasy 7. SuB Leiche  (mind. 4 Monate) * Der Tag als wir begannen die Wahrheit zu sagen -Susan Juby*8. Colleen Hoover Buch (ein Buch von Colleen Hoover) 9. Märchenadaption (ein Buch in dem Märchen neu erzählt werden) *So wie Kupfer und Gold -Jane Nickerson*10. Englisches Buch * Heartless - Marissa Meyer* 11. Graphic Novel (eine Graphic Novel/Comic/Manga) * Death Note . Zero (Band 7)* 12. Empfohlenes Buch 13. Zufälliges Buch (zufällig aus deinem SuB gegriffen) 14. Dystopie  (spielt in der Zukunft) 15. "Hass"Autor (ein Autor den du eigentlich nicht magst) 16. "Hass"Buch (ein Buch, wo du skeptisch bist, es zu lesen) 17. Deutscher Autor 18. Europa Buch (spielt in Europa (+GB)) 19. "Nicht-Europa" Buch (spielt nicht in Europa spielt) 20. Reread *Miss Peregrines home for peculiar children -Ransom Riggs*21. Unbekanntes Lieblingsbuch (Lieblingsbuch, von anderen) 22. Unbekanntes Genre*Alice im Zombieland -Gena Showalter*23. Frühlingsbuch (spielt zur Frühlingszeit) 24. Frühlingscover (Cover in pastell/bunten Farben) 25. E-book 26. Dickes Buch (c.a. 500 Seiten und mehr) *Rat der Neun. Gezeichnet -Veronica Roth* 27. Dünnes Buch (weniger als 350 Seiten) 28. Buch zum Film 29. Ein-Tag-Buch -(an einem Tag ließt/lesen kann) 30. Empfohlenes Buch 2.0 31. Nummer-Titel (Buchtitel mit  Nummer) 32. Ein-Wort-Titel  (Buchtitel nur aus einem Wort) *Perfect - Cecilia Ahern* 33. Zwei(+)-Wort-Titel 34. Hardcover 35. Softcover/Broschur 36. Taschenbuch 37. Sommer Lektüre (spielt zur Sommerzeit) 38. SuB Leiche 2.0 39. Männlicher Hauptcharakter *Bodyguard. Das Lösegeld -Chris Bradford* 40. Strandlektüre 41. Gehyptes Buch  42. Road Trip Buch 43. Bad Ass Hauptcharakter (sehr starker Protagonist) *Black Blade. Das dunkle Herz der Magie -Jennifer Estep*44. Altes Buch (vor mindestens 2 Jahren erschienen) *Tote Mädchen lügen nicht -Jay Asher*45. Namen-Titel (ein Name als Buchtitel) 46. Zuletzt gekauft 47. Kürzlich gekauft  (höchstens vor 3 Wochen gekauft wurde) 48. Weiblicher Hauptcharakter 49. Herbstbuch (spielt im Herbst) 50. Herbstliches Cover 51. Weihnachtsbuch (spielt zur Weihnachtszeit) 52. Historischer Roman -Eliza_: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1417177318 -AdelheidS: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1417043800 -Igelchen: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1417054638 -Kady: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1417146899 -Janaka: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1417171205 -niknak: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1417653812 -Mausimau: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1417683804 -Finchen411: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1418612832 -LadySamira091062: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1418824488 -Fauchi2206: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1418620865 -Kuhni77: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1419378002 -Farbwirbel: https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1431165022 -Makaria:https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1416787372/1443041809

    Mehr
    • 340
    • 31. December 2017 um 23:59
  • Throne of Glass 03 - Feuerherz

    Throne of Glass - Erbin des Feuers
    MrsFoxx

    MrsFoxx

    14. March 2017 um 20:50

    Klappentext:Von den Salzminen Endoviers über das gläserne Schloss in Rifthold bis nach Wendlyn – ganz gleich, wohin Celaenas Weg führt, sie muss sich ihrer Vergangenheit stellen und dem Geheimnis ihrer Herkunft. Einem Geheimnis, das alles – ihre Gegenwart und ihre Zukunft – für immer verändern wird…Im dritten Teil der Throne-of-Glass-Reihe spaltet sich die Geschichte auf, Celaena befindet sich im fernen Wendlyn während Chaol und Dorian in Adarlan ihre eigenen Probleme zu bekämpfen haben. An Celaena habe ich ihre bissigen Kommentare vermisst. Natürlich hat sie viel durchgemacht, durch Nehemias Tod viel zu verkraften und ein gebrochenes Herz zu heilen, dennoch hätte ich mir mehr von ihrem außergewöhnlichen Esprit erhofft, der mir in den Vorgängern so gut gefallen hat. Allgemein musste ich mich durch weite Teile dieser Geschichte durchkämpfen, die gesamte Episode mit Manon hat mich weitaus mehr gelangweilt als mich die Wyvern faszinieren konnten.Der Schreibstil von Sarah J. Maas war zwar wieder angenehm zu lesen, jedoch hat für mich die Spannung dieses Mal sehr gelitten. Ich hoffe nun auf einen vierten Band, der mich wieder ähnlich mitreißen kann wie Teil eins und zwei.Fazit: Der für mich bisher schwächste Teil der Reihe. Leider konnte mich dieser Band bei weitem nicht so fesseln wie die beiden Vorgänger. Eine Leseempfehlung mag ich für die Erbin des Feuers daher leider nicht aussprechen.Reihenfolge:01. Die Erwählte02. Kriegerin im Schatten03. Erbin des Feuers04. Königin der Finsternis

    Mehr
    • 3
  • Gute forsetzung, aber ich hatte mehr erwartet

    Throne of Glass - Erbin des Feuers
    Suka

    Suka

    04. March 2017 um 21:16

    Worum geht es?Celaena hat Wendlyn erreicht und soll den dortigen König ermorden, aber den Auftrag will sie an sich nicht umsetzen - sondern sie will mehr über den König von Ardalan und die Wyrdschlüssel erfahren. Antworten erhofft sie sich von Maeve. Doch wird diese die gewünschten Informationen einfach so heraus rücken. Meine Meinung:Das Cover ist wie immer passend  zu den anderen Teilen der Reihe. Der Einstieg gelang wie immer leicht, auch wenn die vorangegangen Teile schon eine Weile her waren. Der Schreibstil ist wie immer flüssig, aber man sollte sich bewusst sein, dass man es hier mit vielen Intrigen im High Fantasy Bereich zu tun hat. Es ist nichts für Zwischendurch, aber das sollten diejenigen ja schon wissen, die Celaenas Geschichte verfolgen.Celaena nimmt man in diesem Teil zu Anfang anders war. Sie hat wenig mit der selbstsicheren Kriegerin gemein, die so noch ein den Vorgängerbänden war. Sie soll lernen ihre wahre Gestalt herauf zu beschwören, denn nur so hat sie eine Chance ihr einstiges Königreich wieder zu bekommen. Doch will Celaena das überhaupt?In den verschiedenen Perspektiven taucht in die jeweiligen Personen ein und ist somit immer Up to Date, egal ob es sich um Choal, Dorian, Manon oder Celaena handelt. Den Überblick konnte ich zu jeder Zeit behalten und hatte damit keine Schwierigkeiten. Zu keinem Zeitpunkt war ich verwirrt und wusste nicht um welche Person es sich gerade handelt.  Der Krieg bahnt sich an, die Geschichte um Celaena bekommt die Form, die es bis jetzt nur als Kontur gab. Es gibt neue Charaktere und man bekommt Einblick in die Beziehungen zu denen sie jeweils stehen. Gegen Ende wird es definitiv spannend, denn es kommt zu einem Showdown der einen erahnen lässt, dass die nächsten teile womöglich nicht so seicht sein könnten und dieser teil, praktisch die Ruhe vor dem Sturm war.Sie hob ihr Gesicht zu den Sternen. Sie war Aelin Ashryver Galathynius, die Erbin zweier mächtiger Geschlechter, Beschützerin eines einst glorreichen Volkes und Königin von Terrasen.  Sie war Aelin Ashryver Galathynius - und sie würde keine Angst haben.FAZIT:Eine gelungene Fortsetzung, aber für mich trotzdem der schwächste Band der Reihe. Ich hatte irgendwie etwas mehr erwartet. Ich bin riesiger Fan der Reihe und wahnsinnig gespannt was mich im nächsten Teil erwartet. Sarah J. Maas hat eine Welt geschaffen in die ich gern eintauche und mit Celaena unterwegs bin.

    Mehr
  • Throne of Glass - Erbin des Feuers von Sarah J. Maas

    Throne of Glass - Erbin des Feuers
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. February 2017 um 15:38

    Inhalt: Eine Charismatische Heldin.  Eine faszinierende Welt. Eine unglaubliche Sogwirkung. Celaena kennt nur ein Ziel: sich an dem grausamen König von Adarlan zu rächen. Um ihn zu besiegen, muss sie jedoch den Mann, den sie liebt, zurücklassen. Und nicht nur das - Celaena bricht auf in ein neues Land, in dem ihr dunkelstes Geheimnis lauert. Ein Geheimnis, das alles - ihre Gegenwart, ihre Zukunft - für immer verändern wird. Meinung: Auch in Adarlan geht es mit Chaol und Dorian spannend weiter, denn die beiden sitzen nicht untätig herum! Dorian hat im letzten Band seine eigenen magischen Fähigkeiten entdeckt und tut jetzt alles, um sie zu verheimlichen. Chaol hat unterdessen die Wahrheit über Celaenas Vergangenheit erfahren und hat jetzt das Problem, dass er nicht weiß, wem seine Loyalität gilt. Dem König von Adarlan, von dem er weiß, was er für schreckliche Dinge tut und getan hat? Oder doch Celaena und ihrem Volk? Auch in Dorians und Chaols Handlungssträngen tauchen viele neue Gesichter auf, beispielsweise die Heilerin Sorscha, oder der General Aedion, der früher ein angesehener Krieger in Terrasen war, nun aber Adarlan dient. Dann gibt es mit der Ironteeth Hexe Manon Blackbeak noch eine neue spannende Perspektive, die mir immer besser gefallen hat. Und das Ende? Wer die ersten beiden Bände kennt, wird sich denken können, was auf den letzten Seiten auf die Leser wartet: Ein unglaublicher Abschluss, der einen zähneknirschend, nach Luft schnappend und schreiend wieder in die Realität entlässt. Dabei wünscht man sich in diesem Moment nichts sehnlicher als die Fortsetzung … 

    Mehr
  • Der 3. Band

    Throne of Glass - Erbin des Feuers
    lucnavi

    lucnavi

    12. February 2017 um 14:17

    Zusammenfassung: Das Abenteuer geht weiter..... Celaena hat tödliche Wettkämpfe überlebt, ihr wurde das Herz gebrochen und sie hat es überstanden. Nun macht sie sich auf in ein neues, unbekanntes Land. Von den Salzminen Endoviers über das gläserne Schloss in Rifthold bis nach Wendlyn - ganz gleich, wohin Celaenas Weg führt, sie muss sich ihrer Vergangenheit stellen und dem Geheimnis ihrer Herkunft. Mein Fazit: Endlich erfährt man, wo Celaena herkommen. Es war klar, dass sie von Terrasen stammte, aber man wusste welche Familie. In  2. Band wurde aber bestätigt. dass sie die wahre Thronerbin von Terrasen ist. Ihr richtiger Name lautet Aelin Ashryver Galathynius und sie ist halb Fea, halb Mensch. Ihre Magie ist das Feuer und erst in Band 3 lernt sie, ihre Magie unter Kontrolle zu halten. Auf den dritten Band habe ich so richtig gefreut, weil dort zum ersten Mal ein männlichen Charaktere auftaucht. Von ihm habe ich sehr viel Positives gelesen, weshalb ich ein richtiger Fan von ihm geworden bin. Ich glaube, jeder weiß, wen ich meine. Soll ich euch das jetzt verraten wer der geheimnisvolle männlichen Charakter das ist oder wollt ihr die Bücher lieber selber lesen? Eure Fragen und Antworten  könnt ihr gerne in den Kommentare schreiben. Es gibt noch einen weiteren neuen, männlichen Charakter namens Aedion Ashryver, welcher der Cousine von Aelin / Celaena ist. Beinahe hätte ich einen weiteren neuen, weiblichen Charakter vergessen. Es handelt sich um Manon Blackbeak, die eine jahrhuntertealte Hexe ist. http://mybookseriemovieblog.blogspot.de/2017/02/thrones-of-glass-3-erbin-des-feuers.html

    Mehr
  • Throne of Glass - Erbin des Feuers

    Throne of Glass - Erbin des Feuers
    Kleine8310

    Kleine8310

    11. February 2017 um 02:41

    "Throne of Glass - Erbin des Feuers" ist der dritte Band der "Throne of Glass" Buchreihe der Autorin Sarah J. Maas. Nachdem mir die ersten beiden Bände der Reihe so gut gefallen hatten, war ich schon mächtig gespannt auf die Fortsetzungen. Da ja mittlerweile auch Band 4 erhältlich ist, habe ich beschlossen beide Bände zeitnah hintereinander zu lesen und bereue das nach dem Ende dieses Buches kein bisschen. Aber nun berichte ich mal von Anfang an.    Das Buch setzt wenige Tage nach dem Ende des zweiten Bandes an und ich habe problemlos in die Geschichte hineingefunden. Nachdem Celaena im letzten Band einiges über sich selbst herausgefunden hat, hat sie sich auf den Weg nach Wendlyn gemacht, um mehr über die verschollenen Wyrdschlüssel herauszufinden. Doch womit sie nicht gerechnet hatte ist, dass Mave, die Königin der Fae, einiges von Celaena erwartet. Um diesen Erwartungen gerecht zu werden muss Celaena sich mit ihrer Magie anfreunden. Hierfür trainiert sie mit Rowan, der ein niemand geringerer als ein Elitekrieger der Fae ist.  Aber auch in Adarlan ist vieles im Umbruch. Chaol forscht weiter nach den Ursachen, die die Magie verschwinden liessen und dabei trifft er auf die Rebellen, rund um Celaena's Cousin Aedion. Aber kann Chaol wirklich mit den Gegnern des Königs zusammenarbeiten, ohne damit auch Dorian zu verraten? Doch all diese Geschehnisse rücken in den Hintergrund, als der König von Adarlan beginnt seine dunkle Herrschaft mit Gewalt durchzusetzen und Widerstände zu brechen ... Der Einstieg in diese Geschichte ist mir dank des wirklich tollen und bildhaften Schreibstils von Sarah J. Maas sehr gut gelungen. Die Autorin beschreibt echt super und ich habe das Lesen genossen. Die Geschichte wird in verschiedenen Handlungssträngen erzählt, wodurch man als Leser/Leserin einen tollen Einblick in alle Geschehnisse, die zeitgleich stattfinden bekommt. Zum einen gibt es Celaena's Erlebnisse, dann lernt man Manon kennen und dann gibt es noch mehr über Chaol und Dorian, sowie auch über Aedion zu erfahren, was mir gut gefallen hat!   Zu Beginn hatte ich ein bisschen Sorge, ob ich mich, nach der langen Zwischenzeit, noch gut an alles erinnern würde, aber die Sorge war unbegründet. Es gibt zwar nur wenige Rückblicke, beziehungsweise Andeutungen auf die vorherigen Ereignisse, aber nach und nach fiel mir immer mehr aus den vorigen Bänden wieder ein.  Die Handlung in diesem dritten Band ist gut zu zwei Dritteln deutlich ruhiger, als die actionreichen Geschehnisse, in den vorigen Bänden, aber während dieser ruhigen Passagen erfährt man sehr viel über bestimmte Hintergründe, mehr über Celaena's Vergangenheit, mehr über die magischen Verwicklungen etc. Dadurch war es nie langweilig und ich habe gespannt verfolgt, was sich noch alles zeigen würde. Ab etwas mehr als der Hälfte steigt die Dichte der Handlung nocheinmal an und es wird immer spannender. Ab diesem Punkt gab es bei mir nur noch Lesepausen, die sich absolut nicht vermeiden liessen, da ich total gefesselt war! Das Ende ist teilweise offen und ich bin richtig froh, dass Band vier nun schon bereitliegt und ich auch in Kürze weiterlesen kann!    Positiv:  * fesselnder Schreibstil mit tollen Beschreibungen * toller Handlungsaufbau, mit Augenmerk auf die Emotionen  * sehr gut gehaltener Spannungsbogen mit gelungenem Finale Negativ:  * ich fand es nicht richtig negativ, aber gut die erste Hälfte bietet nicht soviel Spannung wie die vorigen Teile ( mich hat es aber fast gar nicht gestört ) "Throne of Glass - Erbin des Feuers" ist ein vielschichtiger und emotionaler dritter Band, der mir sehr gut gefallen hat und mit dem ich tolle Lesestunden hatte!

    Mehr
  • Endlich konnte Sarah J. Maas mich von Throne of Glass überzeugen!

    Throne of Glass - Erbin des Feuers
    LiveReadLove

    LiveReadLove

    09. February 2017 um 08:46

    Worum es geht Die Reise von Celaena Sardothien führt sie von den Salzminen in Endovier, über den gläsernen Palast in Rifthold bis über das Meer nach Wendlyn. Doch egal wie weit die junge Frau auch reist, sie kann ihrer eigenen Vergangenheit nicht entfliehen. Sie muss sich ihr stellen und das Geheimnis ihrer Herkunft lüften, denn dieses Geheimnis kann die gesamte Welt auf den Kopf stellen und nicht nur ihre Gegenwart für immer verändern, sondern auch die Zukunft. Was ich davon halte Nachdem ich die ersten beiden Bände zu Throne of Glass eher mittelmäßig fand, habe ich nicht allzu große Hoffnungen in „Erbin des Feuers“ gesteckt. Ich habe damit gerechnet, dass die Geschichte ähnlich weitergeht, wie die Vorgänger. Allerdings wurde ich schon nach kürzester Zeit eines Besseren belehrt. Celaena wird am Ende des zweiten Teils von Chaol nach Wendlyn geschickt. Der Captain, der sein Herz an die Assassinin verloren hat, versucht ihr damit das Leben zu retten. Dass er sie allerdings in die Nähe ihrer Verwandten schickt, findet er erst heraus, als die junge Frau bereits abgereist ist. Denn Celaena Sardothien gibt es nicht. In Wirklichkeit ist ihr Name Aelin Ashryver Galathynius, die Erbin von Terrasen. Doch diese Tatsache hält sie vor allen verborgen, denn wüsste der König von Adarlan, wer sie wirklich ist, wäre sie längst tot. Auch die Tatsache, dass sie noch vor zehn Jahren ihre Gestalt ändern konnte und in ihr die Macht des Feuers schlummerte, hielt sie versteckt. Und da in Adarlan alle Magie verschwunden ist, war es für Celaena ein Leichtes sich bedeckt zu halten. Doch der König geht immer weiter in seinem perfiden Spiel um Macht und Herrschaft, sodass das Geheimnis um Celaenas wahre Identität langsam zu bröckeln beginnt. Vor allem, als sie in Wendlyn auf einen untergebenen Diener der Fae Königin Maeve stößt, der sie zu ihr an den Hof bringen will, wenn Celaena es schafft, ihre Magie zu kontrollieren. Denn in Wendlyn, kann sie sich ihrer bedienen. Celaena hat sich, im Vergleich zu den ersten beiden Bänden, sehr stark verändert. Sie ist nicht mehr die eingebildete Kämpferin, die alles und jeden töten würde, um für ihre Freiheit zu kämpfen. Sie ist geschwächt, mutlos und hat vor allem keinen Antrieb mehr auch nur irgendetwas zu tun. Ich bin regelrecht erschrocken, in welchem Zustand die junge Frau zu Beginn des Buches war. Erst als Rowan, Maeves Diener, auf der Bildfläche erscheint, wird sie nach und nach wieder zu Celaena, die man kennt. Um keinen Preis möchte sie ihre Magie nutzen, sie hat viel zu viel Angst davor, denn wenn sie ihre Magie nutzt, dann wird sie auch an ihre Vergangenheit erinnert und daren möchte sie nicht erinnert werden. Sie will alles, was mit Terrasen zu tun hat, am liebsten vergessen. Niemand weiß eigentlich, weshalb sie es nicht schafft ihr wahres Schicksal anzunehmen. Sie tut so, als wäre sie wahnsinnig stark, doch in Wirklichkeit hat sie so sehr mit ihrer Vergangenheit und den Erlebnissen zu kämpfen, dass sie es nie geschafft hat, aus dem Loch, in das sie gefallen ist, zu steigen. Die Identität der Celaena Sardothien hilft ihr, Terrasen hinter sich zu lassen, dennoch hilft es ihr nicht, das zu verarbeiten, was sie erlebt hat. Hätte sie das früher geschafft, wer weiß, wohin die Reise dann gegangen wäre? Weil Celaena Antworten von der unsterblichen Fae Königin bezüglich der Wyrd-Schlüssel erwartet, muss sie sich ihren Zugang nach Doranelle verdienen, indem sie ihre Magie zu kontrollieren lernt. Etliche Unterrichtsstunden mit Rowan stehen ins Haus. Er quält, beleidigt und provoziert sie, damit sie es endlich schafft, ihre Angst vor sich selbst und ihrer Magie verliert. Damit sie lernt, sie sich zunutze zu machen und zu kämpfen. Doch bis dahin ist es ein weiter Weg, denn Celaena wäre nicht Celaena, wenn sie sofort nachgeben würde. Mittlerweile habe ich Celaena trotz allem, was bisher geschehen ist, in mein Herz geschlossen. Sie ist keine Heldin und das wird sie auch niemals werden. Sie zögert nicht, das zu tun, was getan werden muss, um für das Wohl vieler zu entscheiden. Sie hat viele falsche Wege eingeschlagen und wird (hoffentlich) den Richtigen finden. In meinen Augen gehört sie zu einer der besten Anti-Helden, die ich bisher kennen lernen durfte und gerade das macht sie für mich sehr besonders. Rowan hat mich sofort an Chaol erinnert. Er ist zwar ein unsterblicher Fae, der also sehr viel Einrucksvoller, wie der junge Captain ist, dennoch wird sein Charakter ungefähr gleich eingeführt. Ein mürrischer Soldat, der eine „Gefangene“ zu seiner Herrscherin bringen soll. Wie auch im gläsernen Palast, wird Celaena in Wendlyn trainiert und je mehr sie sich mit Rowan beschäftigt, desto näher kommen sie sich. Genau wie es bei Chaol war. Der einzige Unterschied ist, dass es sich in all der Zeit mit Rowan nicht wirklich wie Liebe anfühlt, sondern eher, als wären die beiden Seelenverwandte. Die beiden sind sich so unfassbar ähnlich. Rowan hat, genau wie Celaena, mit seiner Vergangenheit zu kämpfen. Muss Wunden schließen, die schon so lange offen sind. Sie verstehen sich auch ohne Worte und ich kann nicht so genau sagen, wohin es mit den beiden führen wird. Ich weiß nicht, ob sich mehr daraus entwickeln kann oder ob es einfach nur eine Verbundenheit zwischen ihnen ist, die sie beide zusammenhält, ohne dass je Liebe im Spiel ist. Ich kann es nicht sagen und ich bin gespannt darauf. Dorian und Chaol haben in Rifthold mit ganz anderen Dingen zu kämpfen. Während Dorian krampfhaft versucht seine magischen Fähigkeiten zu unterdrücken und zu verstecken, weiß Chaol nicht wohin er gehört. Kann er dem König weiterhin dienen, obwohl er all diese schrecklichen Dinge über ihn weiß? Oder ist es nun mehr oder weniger seine Pflicht, sich dagegen zu wehren? Sollte er dem Untergrund helfen und damit Aelin unterstützen? Oder gehört seine Loyalität weiterhin dem König? Oder sollte er Dorian die Treue schwören und ihn unterstützen? Es ist ein großes Durcheinander und Chaol braucht bis ganz zum Schluss, um endlich Position zu beziehen. Sein Charakter hat sich sehr stark gewandelt, auch wenn er es vielleicht nicht unbedingt freiwillig getan hat. Und da wir gerade schon im Schloss in Rifthold sind, muss ich noch etwas zum König von Adarlan sagen. Momentan ist dieser Mann für mich der Inbegriff des Bösen. Ich habe selten einen solchen Hass auf einen Buchcharakter verspürt wie auf ihn. Dieser Mann schreckt vor nichts, wirklich gar nichts, zurück, um das zu bekommen was er möchte. Bisher kann ich noch nicht einmal sagen, dass ich erkannt habe, was dahinter steckt, außer der Machtgier. Es muss einfach mehr geben, als purer Wahnsinn. Er muss ein genialer, kranker und verdrehter Bösewicht sein. Nicht nur ein grauenvoller Mann, der wirklich all dieses Leid nur aus Machthunger in Kauf nimmt. Ich habe in diesem Teil tatsächlich vergeblich darauf gewartet und hoffe, dass es in Band 4 etwas klarer wird, was da noch auf mich zukommt. Momentan bin ich voller Hass, wenn ich an diesen König denke und muss wirklich ernsthaft überlegen, ob ich jemals so viel Wut und Hass für einen Bösewicht empfunden habe. Ich glaube, nicht mal auf Voldemort, war ich derart wütend. Oder entsetzt. Oder oder oder… Ganz am Ende.. ich hätte schreien, weinen, um mich schlagen können… hätte am liebsten ins Buch gegriffen und es verhindert.. aber es ging nicht… Zu meinem neuen Lieblingscharakter habe ich bisher noch gar nichts gesagt und oh mein gott, wieso ist sie erst im dritten Teil eingeführt worden? Manon Blackbeak, die Erbin der Blackbeak Hexen. Ich liebe sie ab dem ersten Moment. Gnadenlos, kämpferisch, mutig, gerissen und absolut entschlossen. Dieser Ironteeth Hexe und ihren Dreizehn sollte man wirklich nicht in die Quere kommen. Ich bin so begeistert von ihr und der Geschichte, die mit ihr noch zusätzlich in diesem Buch Raum gefunden hat. Es gibt dem Leser noch einen größeren Blick auf all das, was unter der Oberfläche brodelt und ich bin so unfassbar gespannt, was noch in den verbleibenden drei Büchern geschehen wird. Wie sich Manon entwickeln wird, denn bereits in diesem Teil ist klar, dass es für sie anders kommen wird, als sie ganz am Anfang denkt. Sie wird eine Rolle spielen, die Frage ist nur, welche? Ihre Entwicklung mitzuerleben wird ganz sicher ein Freudenfest für mich und ich freue mich wirklich riesig darauf! Fazit Ich denke ihr habt längst gemerkt, dass ich dieser Reihe nun doch verfallen bin. Ich hätte ehrlich gesagt wirklich nicht erwartet, dass es nach zwei mittelmäßigen Büchern so derart anders werden wird. Dass Sarah J. Maas mich noch so in ihren Bann schlagen wird aber genau das ist passiert. Sie hat genau das Richtige für ihre Reihe getan. Sie hat Celaena sich selbst finden lassen. Sie hat Chaol endlich Stellung beziehen lassen. Sie hat Dorian eine Rolle zugedacht, die mich innerlich aufschreien lässt. Sie hat Manon Blackbeak eingeführt, die ich absolut liebe und sie hat für alle eine Geschichte bereit. Auch für den (momentan noch) skrupellosesten Bösewicht, den ich kenne. Ich habe geweint, gelacht, geschrien und hätte das Buch am liebsten aus dem Fenster geschleudert. Alles, was ein gutes und packendes Buch haben muss, hat Erbin des Feuers. Ich kann es kaum erwarten endlich Band 4 in Händen zu halten, um zu erfahren wie es weiter geht. Die Reise hat sich gelohnt. Zumindest für mich.

    Mehr
    • 2
  • Würdige Fortsetzung der Reihe!

    Throne of Glass - Erbin des Feuers
    MikkaG

    MikkaG

    22. January 2017 um 22:09

    Auch im dritten Band konnte mich "Throne of Glass" wieder mit seinem Anspruch und seiner schieren Komplexität überraschen. Wo ich mir vor dem Lesen des ersten Buches wenig mehr erhofft hatte als eine unterhaltsame, möglicherweise eher seichte Fantasygeschichte für zwischendurch,  entdecke ich stattdessen mit jedem Band aufs Neue eine gut durchdachte Welt jenseits der Klischees, mit vielen interessanten Themen und durchaus auch moralischen und ethischen Fragen. Kriegerische Konflikte, politische Intrigen, die verschiedensten Formen von Magie, Hexen und Fae und Wyvern, Assassinen und Prinzen und Rebellen...Die Autorin beschwört diese umfangreiche, originelle Welt mit einem wunderbar atmosphärischen Schreibstil herauf, lebendig und bewegend und so detailliert, dass ich mir jede Szene bildlich vorstellen konnte. Ob humorvoll, romantisch oder tragisch, ich fand die Geschehnisse immer glaubhaft und großartig beschrieben.Sarah J. Maas schreibt Charaktere voller Widersprüche, die nicht so einfach einzuordnen sind in "gut" oder "böse". Sie sind das Produkt ihrer jeweiligen Lebensgeschichte, die sich dem Leser nur nach und nach enthüllt. Deswegen sollte man einen Charaktere nie zu schnell abschreiben! Oft ist es in Büchern (gerade im Genre Fantasy) ja so, dass die HeldInnen die aberwitzigsten, grausamsten Dinge erleben, dies aber scheinbar ohne Probleme wegstecken. Nicht so bei Sarah J. Maas: viele ihrer Charaktere tragen die Spuren ihrer Erlebnisse, sei es in Form von Depressionen oder posttraumatischem Stress. Gerade Celaena zeigt in "Erbin des Feuers" meines Erachtens deutliche Symptome dafür, dass sie die traumatischen Erlebnisse in ihrem Leben noch lange nicht verarbeitet hat. Sie macht im Laufe der Bände, die ich bisher gelesen habe, eine enorme Entwicklung durch - mit dem scheinbar oberflächlichen, selbstsüchtigen, skrupellosen Mädchen aus dem ersten Band hat sie nicht mehr viel zu tun.Auch die Beziehungen zwischen den Charakteren sind so vielschichtig, komplex und widersprüchlich wie das Leben. Gerade Liebe kann die verschiedensten Bedeutungen haben und muss nicht immer romantisch oder erotisch sein. So sagt einer der männlichen Hauptcharaktere am Ende zu einem Freund "Ich liebe dich", und das ist für mich eine der herzzerreißendsten Szenen des BuchesUnd so gibt es zwar im Laufe der Reihe auch verschiedene Männer, die in Celaenas Leben eine Rolle spielen, aber das typische Liebesdreieck gibt es in meinen Augen dennoch nicht! In diesem Band wird als neuer Charakter der Fae-Krieger Rowan eingeführt, und wie sich die Beziehung zwischen ihm und Celaena entwickelt, lässt sich auch nicht so einfach in einem Satz erklären - deswegen lasse ich es einfach und sage nur, dass ich es sehr schlüssig und passend und wunderbar fand.Als weiterer neuer Charakter kommt in diesem Band die junge Hexe Manon dazu, die erst ein wahres Monster zu sein scheint - wie alle Hexen ihres Clans in dem Glauben erzogen, sie habe weder Herz noch Seele. Ihr wurde immer eingetrichtert, dass Skrupellosigkeit, Gewalt und Blutdurst etwas Erstrebenswertes sind, aber nun erlebt sie etwas, dass sie dies hinterfragen lässt. (Und nein, keine Liebesgeschichte.)Spannend fand ich die Geschichte auch, denn es passiert in diesem Band wirklich so einiges, was auch noch längst nicht alles aufgeklärt wird... Ich freue mich schon auf die nächsten Bände!Ich habe nicht nur das Buch gelesen, sondern nebenher auch das ungekürzte englische Hörbuch gehört, gesprochen von Elizabeth Evans. Ihre Stimme fand ich sehr ansprechend, und mir gefiel besonders gut, dass sie es wunderbar schafft, verschiedene Charaktere mit unterschiedlicher Stimmfarbe und unterschiedlichem Sprachrhythmus so zu sprechen, dass man sie gut auseinander halten kann. Ich finde es immer bewundernswert, wenn eine Sprecherin auch männliche Charaktere gut sprechen kann, und das kann sie! Ich habe mir schon vorgenommen, weitere Hörbücher zu hören, die sie gesprochen hat.Fazit:Der dritte Band von "Throne of Glass" hat mich wieder voll und ganz überzeugt. Ich liebe diese komplexe Welt und ganz besonders die vielschichtigen Charaktere, die in keine Schublade passen. In dieser Reihe sollte man keinen Charakter zu schnell abschreiben - es ist nie so schwarz oder weiß, wie es erst aussieht! Auch die Handlung steckt voller Überraschungen, scheinbarer Widersprüche und unerwarteter Wendungen, deswegen wurde es für mich auch nie langweilig, und ich freue mich schon auf die weiteren Bände. 

    Mehr
  • Geteilte Meinung

    Throne of Glass - Erbin des Feuers
    Kinanira

    Kinanira

    18. January 2017 um 16:50

    Zugegeben, das Buch hat mir gut gefallen - wie sollte es denn auch anders sein bei dieser talentierten Autorin? - aber nichtsdestotrotz konnte "Erbin des Feuers" leider nicht mit seinen beiden Vorgängern mithalten. Mir hat Rifthold, oder, na ja, eigentlich ganz Erilea, einfach gefehlt. Um mich wirklich mit Wendlyn anzufreunden, hätte ich mir einfach eine Karte gewünscht, denn irgendwann habe ich die Orientierung auf diesem Kontinent komplett verloren. Sehr toll fand ich dagegen all die neuen Charaktere, sowohl in Wendlyn als auch in Erilea. Die Hexen sind mir besonders ans Herz gewachsen, allen voran Manon (und Abraxos!).Mit Rowan konnte ich zunächst überhaupt nichts anfangen. Ich habe wirklich befürchtet, dass seine Existenz die Reihe in Gefahr bringt. Zu Anfang war er für mich genau so anstrengend, nervtötend und, mein Gott, einfach ein Klischee in Person wie Daemon Black von "Obsidian". Aber, was soll ich sagen? Am Ende habe ich ihn geliebt! Wie bei Celaena (ohne jemanden zu spoilern) hat es Sarah J. Maas geschafft, mir als Leser so geschickt immer wieder einen Blick hinter Rowans Fassade werfen zu lassen, dass ich gar nicht anders konnte, als ihn zu lieben!

    Mehr
  • Ich liebe diese Reihe

    Throne of Glass - Erbin des Feuers
    Buechersalat_de

    Buechersalat_de

    17. January 2017 um 09:03

    Ich bin ja ein bekennender Fan dieser Reihe und da dieses Buch in eine aktuelle Challenge passte, konnte ich es endlich mal von meinem SuB befreien. Das Cover macht wahnsinnig Lust auf den Inhalt und im Regal sehen sie einfach toll aus. Celaena ist in Wendlyn angekommen um dort ihren Auftrag zu erledigen. Sie kommt ihrem Auftrag allerdings nur schwerlich nach. Zu sehr sind die letzten Geschehnisse noch in ihr verankert. Und auch Chaol und Dorian kämpfen noch schwer mit allem. Seit Celaena fort ist hat ihre Freundschaft einen großen Riss erlitten, können die beiden sie retten?Ich muss sagen am Anfang hatte ich echt Probleme wieder in die Geschichte zu kommen. Der zweite Band war einfach zu lange her. Nach und nach kam ich wieder in das Geschehen. Celaena hat es, angekommen in Wendlyn nicht leicht. Mit Nehemias Tod hat sie auch einen Teil von sich selbst verloren. Sie hängt ziemlich durch und krabbelt fast durchs Geschehen. Doch dann taucht Rowan auf, er bringt Celaena vor allem zur Weißglut und das obwohl sie doch ab jetzt ihre gesamte Zeit mit ihm verbringen muss. Dorian hat indessen vor allem damit zu tun seine Fähigkeiten vor dem König zu verbergen. Auch er trauert und versucht das Geschehen zu verarbeiten. Er bekommt dabei "hübsche" Hilfe. Chaol muss nach Celaenas Abreise erkennen, dass er keine Ahnung hat ob seine Entscheidung sie nach Wendlyn zu schicken und selbst zu seinem Vater zurück zu gehen, richtig war. Er stößt auf große Geheimnisse und muss sich entscheiden auf welcher Seite er steht. Der dritte Band ist deutlich magischer als die ersten beiden. Haben wir in den ersten beiden vor allem die Schwertkämpferin Celaena kennengelernt, lernen wir in dem dritten Band vor allem Aelin kennen. Man merkt deutlich, dass es sich auch im dritten Band noch um "zwei" verschiedene Charaktere handelt. Ob sie es schaffen sich zu vereinen? Mir haben die neuen Charaktere gefallen, vor allem Rowan. Seine Geheimnisse sind spannend zu entdecken. Das Ende war ein Kracher und ich bin sehr gespannt auf den vierten Band. Der übrigens noch einmal etwas dicker ist.  Ich liebe diese Reihe und hoffe auf baldige Fortsetzung!

    Mehr
  • Eine gelungene Fortsetzung, die der Welt nochmal mehr Komplexität gibt...

    Throne of Glass - Erbin des Feuers
    BuechersuechtigesHerz

    BuechersuechtigesHerz

    16. January 2017 um 10:09

    Celaena ist in Wendlyn angekommen und soll den dortigen König ermorden. Doch sie will ihren Auftrag gar nicht ausführen - stattdessen will sie mehr über ihren König und seine Wyrdschlüssel in Erfahrung bringen. Wird die Fae Königin Maeve ihr helfen? Das Cover ist gelungen und passt wieder gut zu den anderen Teilen der Reihe. In verschiedenen Farben und Posen wird Celaena immer so dargestellt, wie es gerade am besten zur Geschichte passt. Der Einstieg gelang mir relativ leicht, da ich die Vorgängerbände gerade erst gelesen habe. Ansonsten stelle ich es mir etwas schwieriger vor wieder hinein zu kommen, da die Geschichte ja doch etwas komplexer ist, als ein normales Jugendbuch. Zu Beginn fiel es mir etwas schwer ins Buch hineinzukommen. Der Schreibstil ist zwar flüssig, aber eben doch mehr Highend Fantasy als Jugendbuch. Da ich einfach der Typ bin, der beim sich beim Lesen berieseln lassen will, erforderte das Buch mehr Konzentration und Aufmerksamkeit von mir. Das sorgte dafür, dass ich beim Lesen langsamer vorankam - was etwas ist, das ich nicht gerne mag. Ich mag es wenn ein Buch richtig flüssig zu lesen ist und die Seiten nur so vorbeifliegen. Celaena als Protagonistin war zudem zu Beginn des Buches auch etwas anstrengend, wie ich fand. Die selbstsichere Kriegerin war nicht mehr ganz zu erkennen. Das Buch ist aus verschiedenen Perspektiven geschrieben. Nicht nur Dorian und Chaol kommen zu Wort, sondern auch neue Charaktere. Ehrlich gesagt, war mir das etwas zu viel. Bei drei Charakteren fand ich es noch in Ordnung, aber so verliere ich immer schnell den Überblick. Die Welt wird in diesem Teil um einiges komplexer, es gib viele Kampfszenen, ein Krieg bahnt sich an und auch Beziehungen zu neuen Charakteren werden geknüpft. Alles eben typisch Highend-Fantasy. Zum Ende hin wird es nochmal sehr spannend und wenn man sich dem Buch auch erstmal geöffnet hat, taucht man regelrecht darin ab. Die Idee und die Welt, die die Autorin geschaffen hat sind wirklich einzigartig und trotz meiner kleinen Schwierigkeiten mit Highend-Fantasy freue ich mich schon auf den vierten Teil. Eine gelungene Fortsetzung, die der Welt nochmal mehr Komplexität gibt und sich das Buch so mehr zu Highend-Fantasy entwickelt. Man muss sich Zeit nehmen und drauf einlassen können, um sich von der Autorin verzaubern zu lassen! Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

    Mehr
  • Ein Mädchen auf der Suche nach sich selbst

    Throne of Glass - Erbin des Feuers
    MaryKate

    MaryKate

    11. January 2017 um 23:03

    Inhalt: Das Abenteuer geht weiterVon den Salzminen Endoviers über das gläserne Schloss in Rifthold bis nach Wendlyn - ganz gleich, wohin Celaenas Weg führt, sie muss sich ihrer Vergangenheit stellen und dem Geheimnis ihrer Herkunft. Einem Geheimnis, das alles - ihre Gegenwart und ihre Zukunft - für immer verändern wird. Die Geschichte um Celaena Sardothien geht weiter. Nun hat sie einen weiteren Auftrag vom König der Ardalan bekommen. Ihr Weg führt sie nach Wendlyn um dort die Königliche Familie zu töten.  Doch es komm anders als gedacht, als sie auf Rowan trifft der ihr das Leben echt schwer macht. Sie findet heraus wer sie wirklich ist und merkt auch das sie magische Kräfte hat.  Sie ahnt nicht das ihre Kräfte  eine mächtige Waffe sind im Kampf gegen den König in Ardalan. Durch Rowan beginnt sie ihre Magie zu kontrollieren und schmiedet einen Plan um die Welt zu verändern. Sie hat immer noch mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen und tut sich am Anfang etwas schwer ihre magischen Kräfte vollends anzuwenden.  Doch sie ist stark und weiß was sie will und schaftt es letztendlich auch.  Als es zum Kampf kommt und sie den Sieg erringen, geht einAufschrei durch das ganze Land. Nun wissen alle, das die  Trohnerbin von Terrassen am Leben ist und stärker als zu vor. Ich bin begeistert von der Reihe und bin gespannt  wie die Geschichte am Ende ausgeht.  Der Schreibstil ist flüssig und lebendig.  Die einzelnen Kapitel sind gut zu  lesen, aber nicht zu lang. Schade ist das die Karte nicht ganz vollständig abgedruckt ist.  Da die Story manchmal an verschiedenen Orten spielt, da Celaena ganz schön im Land rum kommt. Eine tolle  Highfantasy Reihe genau nach meinem Geschmack.  Ein junges Mädchen das seinen Weg gefunden hat, trotz aller Irrungen und Wirrungen in ihrem Leben.  Auch nicht zu vergessen, da sie ja als Kind ihre Eltern verloren hat. Sie kämpft gegen alle Widrigkeiten an und ist dann genau da wo es auf sie und ihre Fähigkeiten ankommt.

    Mehr
  • Die Reihe steigert sich immer noch!

    Throne of Glass - Erbin des Feuers
    Mira20

    Mira20

    11. January 2017 um 17:16

    Bei dieser Fantasy Reihe komme ich echt ins Schwärmen! War meine Begeisterung nach der Lektüre von Teil 1 noch etwas verhalten, so bin ich nun nach Beenden des dritten Teiles restlos überzeugt.Immer mehr verknüpfen sich sie Schicksalsstränge von Celaena, Chaol und Dorian. Jeder geht seinen Weg und erhält neue Mitstreiter. Die frischen Nebenprotagonisten beleben das Buch. Aber auch der König rüstet auf! Holt er sich doch die Hexen in seine Streitmacht. Könige, Thronfolger/in, Fae, Hexen, Wyvern (gleichen den klassischen Drachen) und viel unterdrückte Magie – eine explosive Mischung für die Fortsetzung.FazitDer Schreibstil reisst die Leser mit. Lebendig und farbig schildert die Autorin ihre Fantasy Welt. Die einzelnen Handlungsstränge enden stets an passender Stelle. Sie ergänzen sich gut und wiederholen fast nichts. Die Kämpfe sind spannend und anschaulich beschrieben und das Buch lebt von viel Action.Natürlich ist der Roman keine Neuerfindung des Genres, aber die Autorin versteht es, bewährte Elemente mit guten neuen Ideen zu vermischen. Die Hauptfigur Celaena bringt ebenfalls die klassischen Hintergründe einer tragenden Fantasy Heldin mit. Ihre Herkunft ist geheimnisvoll und sie hat unbekannte Fähigkeiten, die erst noch geschult werden müssen. Sie wird von Figuren aus dem Untergrund und anderen Welten unterstützt. Und natürlich muss sie zuerst ganz unten ankommen bevor ihr Stern aufsteigen kann. Während dem Lesen könnte man auch im Kino sitzen. Irgendwann vergisst man, dass man liest. Mit über 600 Seiten pro Band, hat sich die Autorin Zeit für die Entwicklung ihrer Geschichte gelassen. Aber obwohl sie auch das Detail liebt, habe ich mich nie gelangweilt. Stets kommt die Geschichte voran und enthüllt Seite für Seite seine Geheimnisse. Von mir eine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
    • 2
  • weitere