Neuer Beitrag

BuechersuechtigesHerz

vor 5 Monaten

(2)



Celaena ist Königin von Terrasen, Aelin Galathynius, und will sich nun rächen. Der König von Ardalan soll bezahlen und auch mit ihrem alten Meister hat Aelin noch eine Rechnung offen. Doch es lauern überall Gefahren, die Aelin meistern muss...
Das Cover passt wieder perfekt zu den anderen Covern der Reihe und zeigt Celaena als Aelin nun stolz und angriffsbereit.
Der Einstieg gelang mir relativ einfach, da ich erst kurz zuvor den dritten Band gelesen hatte. Wer dies nicht getan hat, könnte jedoch Probleme haben, da die Geschichte sehr komplex ist, wie ich finde. Viel Wiederholungen gibt es zu Beginn nicht und da ist ja doch einiges, an das man sich erinnern sollte.
Celaena hat eine Wandlung durchgemacht und ist nun Aelin, Königin von Terrasen. Das merkt man auch, es ist etwas merkwürdig sie nun mit dem Namen Aelin zu verbinden und ihr Verhalten ist auch anders als in den vorigen Bänden - was für mich gewöhnungsbedürftig war.
Bei den ersten beiden Bänden hat mir gefallen, dass alles noch sehr überschaubar gewesen ist, meistens wurde aus Celaenas Sicht geschrieben und nur ab und zu aus Chaols und Dorians Sicht. Das änderte sich schon im dritten Band und im vierten bereitete mir das noch mehr Probleme. Ich bin kein Fan von zu vielen Handlungssträngen und Charakteren, da verliere ich einfach schnell den Überblick, was hier manchmal der Fall gewesen ist. Genau das hatte ich schon befürchtet, als ich die Seitenzahl von über 700 Seiten bemerkte. Mir gefällt die Idee der Geschichte, die Protagonistin und auch die Handlung, aber die Reihe legt von Buch zu Buch mehr an Komplexität zu und wird mehr und mehr zu einem Highend-Fantasy Buch. Ich habe es meistens lieber leicht beim lesen und bin schnell frustriert, wenn ich etwas nicht verstehe.
Für Fans von Highend Fantasy kann ich aber sagen: Ihr werdet euch freuen, denn was die Komplexität und Ausweitung der ganzen Welt angeht, wird die Reihe von Buch zu Buch epischer. Mir gefällt gut, wie die Autorin eine völlig neue Welt erschafft, die sie so glaubhaft darstellt, dass man sich richtig darin verlieren kann.
Der vierte Band ist eine kleine Achterbahnfahrt gewesen, es gab immer wieder Längen, die mich manchmal Durchhaltevermögen gekostet haben - und dann doch wieder spannende Abschnitte, in denen ich das Buch gar nicht weglegen wollte.
Auch wenn es für mich als "Nicht Highend-Fantasy Leserin" wirklich ein Auf und Ab mit den Büchern um Celaena ist, und ich mir immer viel Zeit zum lesen zugestehen muss, freue ich mich dennoch auf den fünften Band und bin gespannt, wie es weitergehen wird.
Highend-Fantasy vom feinsten - die Autorin erschafft eine Welt, die immer komplexer wird und eine Geschichte die trotz mancher Längen immer wieder fesseln kann.

Rockt mein Herz mit 4 von 5 Punkten!

Autor: Sarah J. Maas
Buch: Throne of Glass - Königin der Finsternis
Neuer Beitrag