Neuer Beitrag

Cyfedia

vor 9 Monaten

(4)

Meinung:
Ich bin sprachlos. Nachdem der letzte Teil der letzte Teil „Erbin des Feuers“ mir leider nicht so gut gefallen hat, ist der vierte Band wieder grandios und knüpft in Spannung und Unterhaltung wieder an die ersten beiden Teile an.

In „Königin der Finsternis“ geht es wirklich rasant zu. Wir erleben die Ge-schichte wieder aus einigen Blickwinkeln, die meisten aber natürlich von Aelin. Dieses Mal haben mir die Einblicke in Manons Abenteuer auch deutlich besser gefallen als im letzten Teil, ja ich fange sogar an sie zu mögen und bin gespannt wie sich das alles noch mit ihr entwickeln wird. Ich glaube und hoffe, dass sie noch zu einer mächtigen Verbündeten wird. Und mal sehen wie das noch mit Dorian weiter läuft.

Endlich passiert auch wieder was, denn ständig treten in diesem Teil neue Probleme und Gefahren auf denen Aelin sich stellen muss. Aber sie ist nicht mehr alleine sondern sammelt Freunde, Verwandte und Verbündete um sich. So tappen Sie von einem Problem in das nächste. Sie muss ihren Cousin befreien, sich mit ihrem alten Meister herumschlagen, den Rebellen helfen, eine neue Freundin retten und gleichzeitig noch ein Schachzug gegen den König planen. Es wird also definitiv nicht langweilig in diesem Buch. Gegen Ende hält man ständig den Atem an und bangt, das den Protagonisten nichts schlimmes geschehen wird. Da macht das Herz das ein ums andere Mal einen ziemlichen Satz.

Aelin gefällt mir nun auch wieder deutlich besser. Nachdem sie im letzten Teil doch sehr in Selbstmittleid versunken ist, ist sie wieder zu ihrem alten beziehungsweise neuen besseren Ich zurückgekehrt.
Was ich so auch nicht erwartet habe ist, dass sich zwischen ihr und Rowan noch was ernsteres entwickelt. Klar sind sie wie zwei Seiten einer Medaille und auch Caranam, aber zunächst sah das noch nicht nach mehr aus. Aber es freut mich total. Ich mag Rowan sehr gerne und ich bin froh, dass die Geschichte mit Chaol zum Ende kam, denn dieser hat sich in einer Weise entwickelt die mir gar nicht gefällt. Langsam wird das wieder aber naja, sympathisch ist er mir immer noch nicht.

Dorian kommt leider etwas zu kurz in diesem Teil, aber das sieht man dann wenn man es liest. Ich freue mich auf jeden Fall in Zukunft wieder mehr von ihm zu lesen.

Das Ende ist durchaus sehr überraschend, ich hätte nicht damit gerechnet, dass dieser Abschnitt schon so früh kommt. Aber unverhofft kommt oft.

Fazit:
Ein wirklich gelungener vierter Teil, dieser fantastischen Geschichte. Am liebsten möchte man immer weiter und weiter lesen. Diese Welt ist ein-fach so unglaublich toll ausgearbeitet. Die Charaktere sind einsame Spitze und man wird nach kurzer Zeit so süchtig nach diesen Büchern. Auf jeden Fall einer der stärksten Teile bisher.

Autor: Sarah J. Maas
Buch: Throne of Glass - Königin der Finsternis
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks