Sarah Jio

 4.3 Sterne bei 288 Bewertungen
Autorin von Brombeerwinter, Zimtsommer und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Sarah Jio

Internationale Bestsellerautorin: Die amerikanische Schriftstellerin, Journalistin und Kolumnistin Sarah Jio wurde 1978 geboren. Sie schreibt für verschiedene Magazine und Zeitungen wie z.B. für die Glamour, SELF, The Seattle Times und Marie Claire. Für die Glamour bloggte sie außerdem über Gesundheit & Fitness. Mit "Irgendwo für immer" debütierte sie 2011 in Deutschland und hat seitdem weitere sehr bekannte Romane, wie "Zimtsommer", "Der Kameliengarten" und "Brombeerwinter" in über 30 Ländern veröffentlicht. Zusammen mit ihrer Familie, d.h. mit ihren drei Söhnen und einem Golden Retriever, lebt Sarah Jio in Seattle.

Neue Bücher

Schmetterlinge im Winter
 (37)
Neu erschienen am 10.09.2018 als Taschenbuch bei Diana.

Alle Bücher von Sarah Jio

Sortieren:
Buchformat:
Sarah JioBrombeerwinter
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Brombeerwinter
Brombeerwinter
 (72)
Erschienen am 08.09.2014
Sarah JioZimtsommer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zimtsommer
Zimtsommer
 (66)
Erschienen am 11.07.2016
Sarah JioIrgendwo für immer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Irgendwo für immer
Irgendwo für immer
 (57)
Erschienen am 21.07.2011
Sarah JioSchmetterlinge im Winter
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schmetterlinge im Winter
Schmetterlinge im Winter
 (37)
Erschienen am 10.09.2018
Sarah JioAn einem Tag mit dir
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
An einem Tag mit dir
An einem Tag mit dir
 (33)
Erschienen am 10.03.2014
Sarah JioDer Kameliengarten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Kameliengarten
Der Kameliengarten
 (21)
Erschienen am 10.08.2015
Sarah JioMart Menekseleri
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mart Menekseleri
Mart Menekseleri
 (1)
Erschienen am 16.05.2014
Sarah JioBlackberry Winter
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Blackberry Winter
Blackberry Winter
 (1)
Erschienen am 01.11.2012

Neue Rezensionen zu Sarah Jio

Neu
Lisbeth76s avatar

Rezension zu "Schmetterlinge im Winter" von Sarah Jio

Berührend und warmherzig - wunderschöner Liebesroman
Lisbeth76vor 13 Stunden

Dieses, für mich erste Buch der Autorin Sarah Jio, hat mich zwar nicht von der ersten Seite an packen können, dafür aber später umso mehr. Auf den ersten Seiten hatte ich das Gefühl, dass es sehr kitschig wird und zu klischeebeladen, doch dann konnte mich die Hauptfigur Kailey für sich einnehmen, und ich doch noch abgetaucht in eine sehr berührende und warmherzige Geschichte. Vorweg muss ich noch sagen, dass ich den Originaltitel "Always" sehr viel passender für dieses Buch finde, denn alleine dieses kleine Wort sagt alles über die Liebe der Figuren aus, während die deutsche Übersetzung meiner Meinung nach zwar nett klingt, aber kaum Bezug zur Geschichte hat. Ein Manko, über das ich aber gerne hinwegsehe, da ich weder nach Cover noch nach Titel kaufe, sondern mich einzig und allein auf die Inhaltsangabe verlasse. 

Kailey steht kurz vor ihrer Hochzeit mit dem wohlhabenden Ryan. Sie scheint glücklich und angekommen zu sein, und doch wirft die Begegnung mit einem Obdachlosen ihr Leben völlig durcheinander. In ihm scheint sie Cade zu erkennen, vor Jahren ihre große Liebe, der jedoch spurlos von einem auf den anderen Tag verschwunden ist. Sie sucht nach Cade und möchte herausfinden, was damals wirklich passiert ist. Ihren Verlobten Ryan lässt sie dabei zunächst in Unwissenheit, was zu Spannungen führt, denn eigentlich sollte Kailey in den Planungen und Vorbereitungen für die Hochzeit stecken...

Als Leserin erfährt man abwechselnd von Kaileys und Cades Beziehung, die ungefähr zehn Jahre vor den aktuellen Geschehen war, und ihrem heutigen Leben mit Ryan, ihrem Wiedersehen mit Cade und den Nachforschungen, was mit ihrer damaligen großen Liebe geschehen ist. Dabei wird bald klar, dass die Liebe von Kailey und Cade damals überschattet wurde und kurz vor Cades Verschwinden auf der Kippe stand. 

Kailey war mir recht schnell sehr sympathisch. Trotz der Tatsache, dass sie aus einfachen Verhältnissen heraus bald in eine wohlhabende Familie einheiraten wird, bleibt sie auf dem Boden und wirkt natürlich. Im Gegensatz dazu macht Cade eine wesentlich größere Entwicklung durch, was nicht alleine an den Vorfällen liegt, die zu seinem plötzlichen Verschwinden führen. Nein, schon vorher, während der Beziehung zu Kailey verändert er sich sehr. Zu ihm habe ich beim Lesen keine Bindung bekommen, aber man spürt, wie sehr Kailey ihn geliebt hat, und wie wichtig es ihr ist, Cade aus der Obdachlosigkeit zu helfen und seine Vergangenheit zu beleuchten. 

Mir hat "Schmetterlinge im Winter" sehr gut gefallen. Eine unterhaltsame Liebesgeschichte mit einer warmherzigen und sympathischen Hauptfigur, viel Drama und Gefühl. Ich werde bestimmt noch weitere Bücher dieser Autorin lesen und empfehle dieses Buch gerne weiter!

Kommentieren0
0
Teilen
Judikos avatar

Rezension zu "Schmetterlinge im Winter" von Sarah Jio

Etwas mehr Gefühl erwartet
Judikovor 16 Stunden

>>Ein wunderschöner Roman über eine tragische Liebe, tief berührend und federleicht<<, …

…so beschreibt die „Romantic Times“ diese Geschichte.

Zu Beginn lernen wir Kailey kennen, die mit ihrem Verlobten ein romantisches Dinner, in einem der nobelsten Restaurants von Seattle, hat. Als sie nach Hause wollen und ihr Verlobter das Auto holt, wartet Kailey und plötzlich steht ein Obdachloser vor ihr. Ein Blick in seine Augen genügt und sie wird knallhart ins Jahr 1996 zurück katapultiert. Es ist Cade, ihre große Liebe, die sie damals von einem auf den anderen Tag verlassen hat, ohne zu sagen, warum und wohin. Was ist passiert und warum ist Cade, der erfolgreiche Plattenboss, plötzlich obdachlos?

Mit den vielversprechenden Worten der Romantic Times, habe ich mich auf diese Story eingelassen, doch leider konnte mich dieses Buch nicht so sehr berühren, wie andere Leser. Warum war das so?

Die Geschichte ist aufgeteilt in Gegenwart, als Kailey wieder auf Cade trifft. Er obdachlos und sie kurz vor ihrer Hochzeit mit Ryan. Und in Vergangenheit, wo dem Leser beschrieben wird, wie Cade und Kailey sich damals kennen und lieben gelernt haben, aber da genau liegt das Problem für mich.

Die Autorin konnte mir in diesen Kapiteln nicht vermitteln, was für ein Traumpaar die Zwei wirklich waren, sodass ich in der Gegenwart auch nicht alle Handlungen von Kailey nachvollziehen konnte. Die leichte Antipathie gegenüber Cade und die Verständnislosigkeit gegenüber Kailey hat ihr Übriges dazu beigetragen.

Kailey die plötzlich hin- und hergerissen ist, zwischen ihrer einstigen großen Liebe und ihrem zukünftigem Ehemann, machen einen Großteil der Geschichte aus.  Für wen wird sie sich am Ende entscheiden?

Das Spannendste und der rote Faden aber waren, Stück für Stück, der Wahrheit näher zu kommen, was damals geschehen ist. Warum Cade Kailey verlassen hat. Dies wurde mir zum Schluss dann aber leider auch noch zu rasant abgehandelt.

Hauptkritikpunkt allerdings ist, dass ich leider mit den beiden nicht so mitgefühlt habe und deswegen konnte mich diese Geschichte, auch wenn die Idee großartig ist, nicht so sehr berühren.

Vielleicht sollte ich zum Ende auch noch kurz erwähnen, dass ich bei dem Cover und dem Titel dachte, dass es eine Geschichte ist, die man gut in der Adventszeit oder zumindest im Winter lesen kann, zumal das Buch auch auf den Weihnachtsstapeln in den Buchhandlungen liegt. Dem ist aber nicht so. Der Winter spielt hier eigentlich keine bedeutende Rolle, warum sich mir deswegen auch nicht der Titel erschließt.


Kommentieren0
1
Teilen
Coco2910s avatar

Rezension zu "Schmetterlinge im Winter" von Sarah Jio

Rezension: Schmetterlinge im Winter
Coco2910vor 2 Tagen

Ein wunderschöner, tiefgründiger und lebensfroher Roman über die Liebe, die Vergangenheit und der Kampf um die große Liebe. Das sind meine ersten Worte zu diesem Buch von Sarah Joi.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm. Das ganze Buch hat einen klaren roten Faden und spielt in der Vergangenheit als auch im Hier und jetzt. Diese Übergänge haben mir sehr gut gefallen, um zu verstehen, wieso Kaley und Cade nicht ohne einander können.

Das Buch „Schmetterlinge im Winter“ ist der erste Roman von Autorin Sarah Joi den ich gelesen habe.
Dieses Buch, habe ich als Rezi Exemplar bekommen und ich bin sehr hingerissen von diesem Werk. Das Zusammenspiel von den beiden Hauptprokuristen hat mich sehr berührt und mitgenommen. Die Rede ist von Cade und Kaley. Zwei junge Menschen, die eine Vergangenheit verbindet und eine Gegenwart.

Als Kaley anfing Ihr neues Leben zu leben und wieder glücklich in die Zukunft schauen konnte mit Ihrem Verlobten Rayn, kam das Schicksal der großen erste Liebe auf sie zurück. Kaley traf auf Cade. Cade führte ein tolles Leben. Er hatte ein eigenes Musiklabel, war reich und hatte alles was er sich gewünscht hatte…. Aber es kam alles anders.

Die Journalistin Kaley arbeitete für den Harald und schrieb eine Kolumne über Obdachlose. Als Kaley mit bekam das Cade auf der Straße lebte und sich an nichts mehr erinnern konnte, fühlte sich Kaley verpflichtet Ihm zu helfen.
Sie versuchte alles erdenklich Mögliche. Sie suchte auf den Straßen Seattles, ob es Tag oder Nacht war, sie ging immer wieder auf die Suche, um Ihn zu finden. Kaley kämpfte immer und immer wieder darum, Cade aus dem ganzen was Ihm zugestoßen war herraus zu holen. Als Kaley merkte das Cade wirklich Hilfe brauchte um seine Ängste, Gefühle und das Trauma, das er erlebte hatte hinter sich zu lassen fing Sie an Ihr aktuelles Leben mit Rayn zu vernachlässigen.

Als Kaley und Cade sich immer näher kamen und das Gedächtnis sich wieder an einiges Erinnern könnte, nahm die Geschichte ein spannendes Ende. Wer steckte hinter diesen ganzen Absturz, wer verfügt über das Geld und welchen Weg wird Kaley wählen?


Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Diana_Verlags avatar
Liebe LB-Leserin, Lieber LB-Leser,
seid Ihr auch gerade im Sommerlektüre-Modus? Entspannt? Mit den Gedanken irgendwo ganz weit weg? Alltagsfern? Oder beginnt Euer Urlaub bald? Wenn ja - dann hätten wir hier evtl. noch einen druckfrischen Roman (der sympathischen US-Bestsellerautorin Sarah Jio), der da auf gar keinen Fall fehlen sollte!
Und darum geht's: Bei einem Unfall verliert Ada Santorini ihren Mann und ihre kleine Tochter. Um den Erinnerungen an das gemeinsame Leben zu entfliehen und diesen Schicksalsschlag irgendwie zu bewältigen, verlässt sie New York und zieht ans andere Ende des Kontinents. Auf einem alten Hausboot in Seattle will sie mit ihrem Schmerz allein sein. Doch der freundlichen Gemeinschaft der Bootsbewohner kann Ada sich nicht entziehen. Schon bald erfährt sie, dass ihr neues Zuhause ein Geheimnis birgt und die Nachbarn ein tragischer Vorfall verbindet: Vor vielen Jahren verschwand eine junge Frau aus ihrer Mitte. Pennys ungewisses Schicksal berührt Ada, und gemeinsam mit dem Fotografen Alex begibt sie sich auf die Spuren der Vergangenheit. 

Das amerikanische Magazin 'Publishers Weekly' schreibt dazu: »Sommerbrise, Wellengang und ein romantisches Hausboot – eine wunderschöne Liebesgeschichte vor einer bezaubernden Kulisse!«

Und eine Leseprobe gibt es hier.

Wenn Du auf "Zimtsommer" neugierig geworden bist(?), dann bewerbe Dich doch gerne hier in der Buchverlosungsaktion für ein druckfrisches Buchexemplar. Wir freuen uns, wenn Du dann demnächst Deine Leseeindrücke mit uns auf LB teilst.
Sommerliche Grüße, Dein Team des Diana Verlags.
Zur Buchverlosung
Diana_Verlags avatar

Liebe LovelyBooks-Leserinnen und Fans von Bestsellerautorin Sarah Jio,

an grässlich grauen Herbst- und Winterabenden die Welt ausblenden und lesen, lesen, lesen - zum Beispiel diesen außergewöhnlichen Roman, den wir Euch heute gerne und unbedingt empfehlen!

Ein Brombeerwinter bringt Veränderung: Die beliebte amerikanische Bestsellerautorin Sarah Jio erzählt eine überzeugende Liebes- und Familiengeschichte vom Verlust und Wiederfinden geliebter Menschen

2010: Die junge Zeitungsreporterin Claire Aldridge traut ihren Augen kaum – es ist Mai, die Brombeeren blühen schon, doch vor ihrem Fenster tobt ein Schneesturm. Ein sogenannter ‚Brombeerwinter‘ ist eingetreten. Ihr Chef bittet sie um eine Reportage zu diesem Thema, und Claire findet heraus, dass es im Jahr 1933 in Seattle am selben Datum ebenfalls zu einem unerwarteten Kälteeinbruch kam – und dass damals ein kleiner Junge spurlos verschwand. Der Fall wurde nie aufgeklärt, und so fängt  Claire an zu recherchieren: Zu ihrer großen Überraschung muss sie feststellen, dass die Ereignisse aus den 30er-Jahren eng mit ihrer eigenen Familie verknüpft sind. Mit der Auflösung des Rätsels um den kleinen Daniel ist sie auf eine lang verdrängte Familientragödie gestoßen.

1933: Auf einer zweiten Zeitebene wird die Geschichte von Vera Ray, Daniels Mutter, die mit ihrem unehelichen Sohn in sehr ärmlichen Verhältnissen lebt, erzählt.

Bestsellerautorin Sarah Jio gelingt mit ihrem neuen Roman eine sehr berührende Geschichte über (mütterliche) Liebe, Verlust des eigenen Kindes und Versöhnung. Brombeerwinter schaffte auf Anhieb den Sprung in die Top Ten der New-York-Times-Bestsellerliste.

Und hier gibt es auch eine Leseprobe

Wenn Ihr diesen Roman zum Start in die winterliche Lesesaison gerne verschlingen möchtet, dann bewerbt Euch hier bis einschließlich den 30.11.2014  für eines der zehn druckfrischen Buchexemplare.

Euer Team vom Diana Verlag.

Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 419 Bibliotheken

auf 119 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks