Sarah Kane

 4.7 Sterne bei 49 Bewertungen
Autorin von Sämtliche Stücke, Kane: Complete Plays und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Sarah Kane

Sarah Kanes Eltern waren beide Journalisten und sehr religiös. Kane absolvierte ein Studium der Theaterwissenschaft und des szenischen Schreibens an den Drama Departments der Universitäten Bristol und Birmingham. Im Januar 1995 fand die Uraufführung des ersten Stückes Zerbombt (Blasted) am Londoner Royal Court Theatre statt. Das Stück sorgte durch seine Thematik – zwischenmenschliche Beziehungen in Zeiten des Krieges – und die brutale Darstellungsweise für offene Kontroversen. Dem Skandal folgten jedoch europaweite Aufführungen des Stückes. Zerbombt gilt als eines der ersten Werke des In-Yer-Face-Theaters. Im Mai 1996 inszenierte Kane ihr zweites Stück, Phaidras Liebe (Phaedra's Love), am Gate Theatre in London. 1997 führte sie Regie in Woyzeck von Georg Büchner ebenda. Anschließend verfasste sie 1997 Gesäubert (Cleansed). Ebenfalls 1997 schrieb sie das Drehbuch zum Kurzfilm „Skin“, der im britischen Channel 4 ausgestrahlt wurde. Seit 1996 war Kane Hausautorin am Paines Plough Theatre in London, einer freien Theatergruppe, die ausschließlich neue Stücke in Lesungen vorstellte und produzierte. In dieser Funktion schrieb sie 1998 Gier (Crave), das im selben Jahr im Rahmen des Edinburgh Festivals am Traverse Theatre uraufgeführt wurde. Im Herbst/Winter 1998/99 entstand Kanes letztes Stück 4.48 Psychose (4.48 Psychosis), dessen Manuskript sie im Februar 1999 kurz vor ihrer Selbsttötung dem Verleger übergab. Im Juni 2000 wurde es postum am Royal Court Jerwood Theatre Upstairs uraufgeführt. Es stellt den Höhepunkt in Kanes Schreiben dar, was Fragmentierung, Aufbrechen klarer Perspektiven und Rollen und Poesie betrifft. Sarah Kane litt unter depressiven Schüben. Diese Schübe wurden im Sommer 1998 immer stärker, was zur Folge hatte, dass die Autorin sich immer häufiger zur Behandlung in Kliniken begeben musste. Am 20. Februar 1999 erhängte sie sich.

Alle Bücher von Sarah Kane

Sämtliche Stücke

Sämtliche Stücke

 (32)
Erschienen am 01.02.2002
Kane: Complete Plays

Kane: Complete Plays

 (6)
Erschienen am 05.02.2010
4.48 Psychosis

4.48 Psychosis

 (5)
Erschienen am 16.09.2008
Blasted

Blasted

 (5)
Erschienen am 15.09.2008
Crave

Crave

 (1)
Erschienen am 01.07.2003
Blasted & Phaedre's Love

Blasted & Phaedre's Love

 (0)
Erschienen am 01.12.1996

Neue Rezensionen zu Sarah Kane

Neu

Rezension zu "Kane: Complete Plays" von Sarah Kane

Rezension zu "Kane: Complete Plays" von Sarah Kane
kalanthiavor 6 Jahren

Sarah Kane's plays lead the reader into the depths of the own mind - and thereby reveal unpleasant things that we never wanted to discover about ourselves or the psyche of others.
Motives in her In-yer-face theatre plays are love, abusive love, rape, depression, suicide. The dialogues are as unsettling as they are fascinating. The stage directions (or the lack of them) provide blanks that the reader's mind can fill or fill anew with each new reading.

"Blasted" happens in a hotelroom. Ian and Cate, the perpetrator and the victim of his rape, have to deal with the violence of war that breaks loose in the world outside.
"Phaedra's Love" is a new approach on the ancient Greek mythology of Phaedra who is raped by her son Hippolytus.
In "Cleansed" the sadistic phychiatrists Tinker literally takes apart his patients in their desperate search for love until their violated bodies and minds merge into new personalities.
In "Crave" four characters, reduced to mere letters instead of names, talk about their cravings for love in its most tender and ugliest forms.
Kane's last play, "4.48 Psychosis" no longer has characters, but consits of trains of thoughts that trouble a suicidal mind, caught between absolute desparation and absolute clearness.

What is truly shocking about Kane's plays is not the way they can be performed, but the clarity and beauty with which the most unsettling, most disturbing moments of human life are laid bare. The abyss of the human mind is brought to daylight - a must-read for all theatre-fans who are not afraid to get lost in the darkness of their own mind.

Kommentieren0
8
Teilen
J

Rezension zu "Sämtliche Stücke" von Sarah Kane

Rezension zu "Sämtliche Stücke" von Sarah Kane
juli2005anvor 10 Jahren

Was ist endlose Liebe? exzessiv, kompromisslos, ehrlich - all das macht Sarah Kane zu einer der grössten Autorinnen ihrer Zeit- und die Konsequenz des Selbstmordes sieht man in 4:48 Psychose bereits kommen... packend

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Sarah Kane wurde am 03. Februar 1971 in Essex (Großbritannien) geboren.

Community-Statistik

in 71 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks