Sarah Keshtkaran

 4.7 Sterne bei 6 Bewertungen

Alle Bücher von Sarah Keshtkaran

Neue Rezensionen zu Sarah Keshtkaran

Neu
Lainybelles avatar

Rezension zu "Frauen, die keinen Punkt machen, wo Gott ein Komma setzt." von Sarah Keshtkaran

Informativ, ermutigend & inspirierend
Lainybellevor 4 Monaten

Worum geht's?

  „Liegt Gottes Plan für unser Leben vielleicht nicht in den Extremen, sondern in der Unsicherheit dazwischen, die uns so viel mehr Gottvertrauen abverlangt?" (S. 134)
Zwischen Rollenerwartungen, Schönheitsidealen, eigenen Träumen und Grenzen versuchen Frauen heute wie früher überall auf der Welt ihren Platz im Leben zu finden.
Welche Freiheiten bietet uns das Frausein in unserer Zeit und welche Möglichkeiten und Wege eröffnen sie uns? Was ist Gottes Plan für dein Leben?
In „Frauen, die keinen Punkt machen, wo Gott ein Komma setzt" setzt Sarah Keshtkaran sich mit den verschiedenen Lebensbereichen und -situationen von Frauen auseinander, immer das Ziel vor Augen, mutig weiblich zu sein.

Was mich neugierig gemacht hat:

Natürlich hat - neben der wundervollen Gestaltung des Buches von Kathrin Spiegelberg - vor allem der lange und doch sehr griffige Titel mich sofort angesprochen.
Besonders neugierig haben mich die Kapitel „Quotenfrau: Frauen auf der Karriereleiter" und „Verhängsnisvolle Schönheit - Sexualisierte Frauen" gemacht.

Wie es mir gefallen hat:

Schon vor dem Lesen besticht das Buch durch sein liebevoll gestaltetes Äußeres wie Inneres. Sanfte Farben und edle Goldelemente auf den Buchdeckeln, die sich auch im Layout wiederfinden, dazu die großformatigen Zitate und Fotografien, die Seiten innerhalb der einzelnen Kapitel schmücken. Das Buch lädt dazu ein, immer wieder darin zu blättern, und strahlt etwas Sanftes und zugleich Kraftvolles aus - ein wahres Schmuckstück!

Auch inhaltlich gibt es in acht Kapiteln viel zu entdecken.
Nach einem Vorwort folgt ein einleitender Themenblock über die Geschichte von Frauen, von biblischen Geschichten bis hin zu Feminismusbewegungen und einer Bestandsaufnahme der Frauen in unserem Land und unseren Kirchen heute. Die weiteren Kapitel behandeln die Themen Karriere, Schönheitsideale, Familie, Ehe, Frauen in kirchlichen Leitungspositionen, ihre Situation in Entwicklungsländern und münden in einem zusammenfassenden Schlusswort.

Die Autorin hat eine sehr begeisternde Art. Zeitweise hatte ich das Gefühl, einer Rednerin zu lauschen. Sie bindet Fakten und Fallbeispiele sehr gut in den Text ein, sodass er sowohl informativ ist als auch unterhaltsam, inspirierend und bewegend. Abgerundet wird das Ganze zusätzlich durch einige Interviews mit verschiedenen Frauen zu den einzelnen Themen.

Sarah Keshtkaran gelingt es im Großen und Ganzen gut, keinen bestimmten „Typ" Frau anzusprechen, sondern verschiedene Lebensentwürfe und Charakterzüge gleichberechtigt nebeneinanderzustellen und verschiedene Perspektiven einzunehmen.
Das Einzige, was ich mir noch gewünscht hätte, wäre eine stärkere Berücksichtigung von Frauen, die vielleicht nicht oder noch nicht den typischen Lebenslauf mit Ehemann, Kindern und Amt in der Kirche aufweisen oder anstreben. 

Nicht ganz schlüssig fand ich, dass an manchen Stellen Bibelverse aus den Paulus-Briefen so ausgelegt werden, dass sie unmittelbar und wörtlich so Gottes Ansicht darstellen. Dabei müsste meines Erachtens mitbedacht werden, dass es sich um Aussagen von einem Mensch an andere in bestimmte Situationen hinein handelt, auch wenn dieser Mensch nach Gottes Willen gehandelt haben mag.

Bis auf Kleinigkeiten, die mich gestört, oder Dinge, die ich mir noch gewünscht hätte, hat mir das Buch wirklich sehr sehr gut gefallen. Es fallen viele wahre und schöne Sätze dazu, wie man seine Gaben einsetzen, seinen Platz finden und seine eigenen Entscheidungen treffen darf und kann, ohne sich selbst zu überfordern. Manches davon ist leider viel leichter gesagt als getan. Es bleibt wohl ein lebenslanger Prozess, die eigene Weiblichkeit zu entdecken und mutig zu leben.

(Für wen) Lohnt es sich?

Dieses Buch eignet sich für Frauen jeden Alters (ganz besonders auch für Ehefrauen, Mütter und Mitarbeiterinnen in der Gemeinde), die sich mit christlichen Werten identifizieren können und sich nicht die von der Gesellschaft bereitgestellten Masken überziehen lassen wollen, ohne sie zu hinterfragen. Auch eine wunderschöne Geschenkidee!

In einem Satz:

„Frauen, die keinen Punkt machen, wo Gott ein Komma setzt" ist ein lebensbejahendes, ermutigendes Buch, das dazu anregt, die eigenen Werte und Ziele zu reflektieren, Ballast wie Leistungs- oder Erwartungsdruck abzuwerfen und die Frau zu werden, die man sein möchte und sein sollte.

Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar für die Leserunde an den Verlag

Kommentieren0
7
Teilen
TeleTabi1s avatar

Rezension zu "Frauen, die keinen Punkt machen, wo Gott ein Komma setzt." von Sarah Keshtkaran

Die Qual der Wahl: Wie möchte frau leben?!
TeleTabi1vor 4 Monaten

Obwohl es für viele Menschen noch immer glasklar zu sein scheint, welche Rolle Frauen in unserer Gesellschaft einzunehmen haben, gibt es eine Vielzahl möglicher und lebbarer Geschlechterrollen. Sie alle stehen uns Frauen heutzutage offen und doch geht diese Wahlfreiheit häufig einher mit großer Verunsicherung – und vielen, vielen Fragen. Diesen Fragen versucht „Frauen, die keinen Punkt machen, wo Gott ein Komma setzt“ auf den Grund zu gehen. In ihrem Buch lädt die Autorin, Frau, Mutter, Partnerin – und so viel mehr! – Sarah Keshtkaran uns Frauen zu mehr mutiger Weiblichkeit ein, versucht herauszufinden, was Gottes Bestimmung für uns Frauen ist und beleuchtet und hinterfragt die unterschiedlichsten Themenbereiche. Untergliedert in acht Kapitel, bebildert, wunderschön verziert und unterlegt mit Bibelversen macht das Buch schon alleine optisch einiges her! Befasst wird sich darin zum Beispiel mit Karriere, Schönheit, Familie, Ehe, aber auch mit Frauen in Entwicklungsländern oder mit Frauen an ihren Grenzen. Konkrete Fragen sind beispielsweise, wie Feminismus und traditionelle Theologie uns prägen, ob Schönheit verhängnisvoll ist, ob es Frauen in Chefetagen braucht, es ein christliches Familienmodell gibt, wie Kirchen Frauen fördern oder generell, wie Weiblichkeit heutzutage gelebt wird. Allesamt interessante Fragen, auf die es oft keine einfachen Antworten gibt und die Sarah dennoch versucht zu geben und mit persönlichen Erfahrungen auflockert und personalisiert. Als Fazit lässt sich festhalten, dass das Buch zwar einen sehr subjektiven Blick auf die Thematik der (modernen) Weiblichkeit hat, mit dem auch ich nicht immer einverstanden war, aber trotz allem lesenswert ist und seinen Lesern und Leserinnen wertvolle Denkanstöße und Anreize gibt, um die gesellschaftlichen Geschlechterrollen auch einfach mal selbst zu hinterfragen und vielleicht sogar eine eigene Antwort auf die Frage zu finde, wie frau leben möchte!

Kommentare: 2
35
Teilen
Mrs. Dalloways avatar

Rezension zu "Frauen, die keinen Punkt machen, wo Gott ein Komma setzt." von Sarah Keshtkaran

Ein schönes Buch
Mrs. Dallowayvor 5 Monaten

Ich mochte dieses Buch von Anfang an, schon bevor ich es gelesen habe. Das Format ist schön und auch das Hardcover ist sehr hochwertig. Ich mag die zum Teil goldene Schrift und das zarte Bild mit den Blumen.


Das Innere steht dem Äußeren in nichts nach. Ich mag es, dass es so viele Bilder gibt und das Buch riecht zudem ganz wunderbar nach neuem Buch. Die acht Kapitel sind alle gleichermaßen spannend. Wenn ich einen Favoriten bestimmen müsste... das würde mir sehr schwer fallen, aber Kapitel 4 "Hinterm Herd: Frauen in der Familie" interessiert mich doch privat auch sehr, daher fand ich es ganz ansprechend. Aber wie gesagt, alle Kapitel haben etwas Spannendes. Man muss natürlich beim Lesen auf jeden Fall bedenken, dass es sich um ein Buch mit christlichen Werten handelt. Wer da nicht mehr so konservativ ist, für den könnte das Buch vielleicht nicht das richtige sein.

Ich kann es allen empfehlen, die sich für Frauen/Gender interessieren und das Thema aus christlicher Perspektive erörtern möchten.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Arwen10s avatar
Dieses Buch mit dem interessanten Titel ist gerade im SCM Verlag erschienen. Ich danke dem Verlag für die Unterstützung der Leserunde.


Beachtet bitte die Hinweise zur Bewerbung


Sarah Keshtkaran Frauen, die keinen Punkt machen, wo Gott ein Komma setzt



Frauen, die keinen Punkt machen, wo Gott ein Komma setzt.



Zum Inhalt:



Die Bibel gibt Geschlechterrollen vor, oder? Aber was, wenn Gott da gar keinen Punkt macht? Was wäre, wenn Mütter nicht nur Hausfrauen sein dürfen, sondern auch berufstätig und attraktiv? Was, wenn Karrierefrauen sanft, bemutternd und fähig sind?
Eine mutige Einladung zur Entdeckungsreise: Was Gott in Frauen sieht, sprengt jedes Klischee. Er befähigt Frauen, den eigenen Platz einzunehmen. In Freiheit, für unsere Welt.

»Frauen, die du bewunderst, leben so selbstbewusst ihre Ideen. Und du, wie willst du heute als Frau leben? Du kennst die Unsicherheit, vielleicht nie ganz zu genügen. Weder den Erwartungen der anderen, noch den eigenen. Dieses Buch ist ein Buch über dich - und über die Freiheit, die vor dir liegt. Lass uns gemeinsam Gottes Bestimmung für uns Frauen entdecken! Ich lade dich ein, kommst du?

Deine Sarah«


Zur Leseprobe:


https://www.scm-verlag.de/media/import/mediafiles/PDF/395869000_Leseprobe.pdf




Falls ihr eines der 5 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 20. Juni 2018, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage:  Warum möchtet ihr mitlesen  ?




Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das bedeutet , dass das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen ist und so spielen christliche Werte im Buch eine wichtige Rolle. Dieser Hinweis ist für Leser, die kein christliches Buch lesen möchten. Es darf immer jeder mitlesen !

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ICH HABE LEIDER DAS PROGRAMM ZUM LESEN DER ADRESSEN NICHT UND BENÖTIGE VON DAHER EURE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG. AUCH WENN IHR EURE ADRESSEN BEI DER BEWERBUNG SCHON ANGEBT.

ICH GEHE DAVON AUS, DASS DIE BEWERBER DEN TEXT LESEN. ES ERFOLGT DAHER VON MIR KEIN ANSCHREIBEN NACH DER AUSLOSUNG ! ICH BITTE UM VERSTÄNDNIS, DASS ICH KEIN BUCH VERSCHICKEN KANN,WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE.


Diese Regelung gilt nur bei mir und hat nichts mit Lovelybooks zu tun.

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks