Sarah Kleck Die Verborgene

(60)

Lovelybooks Bewertung

  • 50 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 1 Leser
  • 39 Rezensionen
(29)
(25)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Verborgene“ von Sarah Kleck

Kann Liebe den Tod bedeuten? Entdecken Sie „Die Verborgene“ von Sarah Kleck jetzt als eBook. Nach dem plötzlichen Tod ihrer geliebten Schwester ist Evelyn am Boden zerstört. Auch ihre Eltern hat sie vor vielen Jahren verloren. Nun fühlt sie sich ganz allein auf der Welt und sieht kaum noch Sinn in ihrem Leben. Dennoch beschließt sie, das Psychologie-Studium in Oxford aufzunehmen. Das Letzte, mit dem sie rechnet, ist, hier ihre große Liebe zu finden. Doch vom ersten Moment an verfällt sie den blauen Augen eines Mitstudenten, die sie seltsam in den Bann ziehen. Auch Jareds zur Schau getragenes Desinteresse ändert nichts an ihren Gefühlen. In Evelyns Augen scheinen sie und Jared füreinander bestimmt. Als ihre Liebe endlich erwidert wird, findet Evelyn heraus, dass diese bereits Jahrhunderte zuvor ihren Ursprung nahm. Doch eine alte Prophezeiung ruft ungeahnte dunkle Mächte auf den Plan … Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Die Verborgene“ von Sarah Kleck. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.

In meinen Augen genauso dramatisch und wunderschön wie bei Romeo und Julia

— Meine_Magische_Buchwelt
Meine_Magische_Buchwelt

Eine tolle Geschichte, die mich von Anfang an in ihren Bann geschlagen hat.

— Saphierra
Saphierra

Es hat mir erstaunlich gut gefallen, obwohl ich mich von dem Genre eigentlich etwas abgewandt hatte. Gut, dass ich Teil 2 schon habe 😄😅

— Enni
Enni

Ein wenig Straffung hätte dem sonst sehr gut gelungenem Fantasyroman gut getan.

— Esme--
Esme--

Ich bin sprachlos <3

— Fraeckie
Fraeckie

Ein gelungener erster Teil

— anke3006
anke3006

Mir hat dieses Buch wirklich super gut gefallen und ich freue mich riesig auf die Fortsetzung die hoffentlich bald erscheint!

— thiefladyXmysteriousKatha
thiefladyXmysteriousKatha

Mischung zwischen Twilight und Artussage. Zuviel Einzelheiten, die lanweilig wirken. Ansonsten lesenswerter Zeitvertreib.

— Siko71
Siko71

3.5 Sterne für eine Story, die spannend und mysteriös startet, dann aber doch zu sehr im eigenen Kitsch versinkt.

— ColourfulMind
ColourfulMind

Spannend bis zur letzten Seite...

— charlotte
charlotte

Stöbern in Fantasy

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Eine ganz andere Geschichte die ich erwartet hätte.. schade

Naddy111

Sonnenblut

Eine düster-romantische und schaurig-schöne Romeo und Julia Geschichte

Sit-Hathor

Vier Farben der Magie

Ein Abenteuer in einer Welt, die aus vier Welten besteht. Spannend und magisch!

faanie

Die Gabe der Könige

Eine etwas andere Geschichte, die einen in ihren Bann zieht und nicht mehr los lässt.

Anni_book

Eisige Gezeiten

Bester Teil bis jetzt :)

Sylinchen

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Ein mystischer und solider Einstieg!

LovelyBuecher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine wunderschöne Liebesgeschichte & eine klare Leseempfehlung von mir

    Die Verborgene
    Meine_Magische_Buchwelt

    Meine_Magische_Buchwelt

    06. June 2017 um 21:35

    Nach dem plötzlichen Tod ihrer geliebten Schwester ist Evelyn am Boden zerstört. Auch ihre Eltern hat sie vor vielen Jahren verloren. Nun fühlt sie sich ganz allein auf der Welt und sieht kaum noch Sinn in ihrem Leben. Dennoch beschließt sie, das Psychologie-Studium in Oxford aufzunehmen. Das Letzte, mit dem sie rechnet, ist, hier ihre große Liebe zu finden. Doch vom ersten Moment an verfällt sie den blauen Augen eines Mitstudenten, die sie seltsam in den Bann ziehen. Auch Jareds zur Schau getragenes Desinteresse ändert nichts an ihren Gefühlen. In Evelyns Augen scheinen sie und Jared füreinander bestimmt. Als ihre Liebe endlich erwidert wird, findet Evelyn heraus, dass diese bereits Jahrhunderte zuvor ihren Ursprung nahm. Doch eine alte Prophezeiung ruft ungeahnte dunkle Mächte auf den Plan …Meine Meinung: Ich habe mich bisher tatsächlich noch nie für Geschichten über die Sagen aus dem Mittelalter interessiert, doch hier wurde das Thema so fantastisch umgesetzt, dass ich dieses Buch mit großer Begeisterung wie ein Schwamm regelrecht in mich aufgesogen habe.Der Schreibstil der Autorin ist sehr fließend und angenehm, so dass man nur so durch die Seiten fliegt. Es fiel mir sichtlich schwer, das Buch zwischendurch aus der Hand zu legen. Dabei wurden die Charaktere sehr liebevoll herausgearbeitet, so dass man regelrecht mit ihnen mitfühlt und mitleidet. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Evelyn in der Ich-Perspektive, so dass man sich voll und ganz in sie reinversetzen kann. Evelyn hat schon früh ihre Eltern verloren und vor kurzem auch noch ihre Schwester, worunter sie sehr leidet. Dennoch versucht sie alles, um nicht daran zu zerbrechen und nimmt ihr Leben selbst in die Hand. Evelyn war mir von Anfang an sympathisch und ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen. Sie trägt so viel Liebe in sich und ist ein herzensguter Mensch. Man kann sie einfach nur gern haben. Jared war dagegen anfangs sehr geheimnisvoll. Doch auch, wenn er Evelyn Desinteresse zeigte, war dies immer auf eine höfliche Art und Weise. Hier handelte es sich mal nicht um einen Bad Boy, der zur Zeit in etlichen Büchern zugegen ist. Stattdessen war Jared immer sehr freundlich und höflich, womit er sich sofort in mein Herz geschlichen und es im Sturm erobert hat. Ein absoluter Traum von einem Mann und mal eine herrliche Abwechslung zu all den heutigen Bad Boy Charakteren.Die Liebesgeschichte ist absolut magisch – das heftige Knistern zwischen Evelyn und Jared war richtig spürbar und ihre Liebe hatte unheimlich viel Tiefgang und Gefühl, in meinen Augen genauso dramatisch und wunderschön wie bei Romeo und Julia. Auch wenn die Handlung zwischendurch etwas ruhiger wurde, war sie dennoch nie langweilig und blieb durchweg interessant und fesselnd. Dabei wurden tolle Spannungsbögen mit eingebaut, die der Geschichte immer wieder Schwung gaben. Zum Ende hin gipfelte es in einem dramatischen Finale und leider auch mit einem Cliffhanger. Da der zweite Band aber inzwischen erschienen ist, kann ich erleichtert aufatmen und direkt mit der Fortsetzung beginnen. Fazit:Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die mich zutiefst berührt hat. Ich bin rundum begeistert und kann dieses Buch definitiv empfehlen. Von mir bekommt es volle 5 Sterne.

    Mehr
  • Eine berührende Geschichte über eine jahrhundert währende Liebe (Spoiler!!!)

    Die Verborgene
    Saphierra

    Saphierra

    05. June 2017 um 02:18

    Inhalt:Evelyn hat ihre Eltern bei einem Autounfall verloren. Seitdem gibt es nur noch sie und ihre Schwester Zara. Als diese dann auch noch stirbt, bricht Evelyns Welt zusammen. Daher beschließt sie das Stipendium an der Universität in Oxford anzunehmen und ein neues Leben zu beginnen. Dort begegnet sie Jared. Sie fühlt sich von Anfang an zu ihm hingezogen. Dieser zeigt ihr jedoch die kalte Schulter. Doch das hindert sie nicht daran, weiterhin ihr Glück zu versuchen, da sie Evelyns Meinung nach füreinander geschaffen sind. Da ahnt sie jedoch noch nicht, welches Geheimnis Jared verbirgt. Ein Geheimnis, welches auch ihr Leben bald vollkommen auf den Kopf stellen wird.Meine Meinung:Die Sage um Artus, die Tafelrunde und Avalon hat mich schon immer fasziniert. Daher hat mir auch dieses Buch besonders gut gefallen. Zuerst dachte ich, ok, eine schöne Liebesgeschichte mit einem Touch Fantasy. Evelyn war mir von Anfang an sympathisch und ich habe mit ihr gelitten, als sie den Verlust ihrer Schwester versucht hat zu verarbeiten. Das Zusammentreffen mit Jared kam mir am Anfang etwas überzogen vor, wurde aber dann mit dem Hintergrundwissen, dass später zutage kam, glaubwürdiger und in sich schlüssig.Die Idee, die Sage von Avalon, Merlin, Artus und Morgana in diesem Stile neu zu interpretieren hat mich fasziniert und dazu gebracht das Buch nicht aus der Hand legen zu wollen. Die Entwicklung der Geschichte und wie man gemeinsam mit Evelyn Stück für Stück hinter das Geheimnis von Jared, seinen Freunden und Merlins Vermächtnis kommt, fand ich einfach grandios. Als die Protagonisten dann noch mit der magischen Welt konfrontiert wird und wie sie versucht ihr normales Unileben und die magische Welt unter einen Hut zu bringen, wurde glaubwürdig und überzeugend dargestellt. Je länger das Buch ging, desto spannender wurde es. Vor allem lernt man immer mehr Hintergründe und magische Kreaturen kennen.Fazit:Es ist eine durch und durch runde Geschichte und eine wunderbare Neuinterpretation der Sage rund um Avalon und der englischen Sagen. Mir hat das Buch super gefallen und ich kann es nur weiter empfehlen. Vor allem weil die Protagonisten hier auch älter sind und somit auch das kindische weg fällt, was oftmals in solchen Büchern vorhanden ist und teilweise den Lesegenuss stört. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
    • 3
  • Es hat mir erstaunlich gut gefallen, obwohl ich mich von dem Genre eigentlich etwas abgewandt hatte.

    Die Verborgene
    Enni

    Enni

    12. May 2017 um 18:10

    Fazit: Mal wieder ein Urban-Fantasy/Romantasy-Buch, das mir gut gefallen hat. Mir hat das Lesen großen Spaß gemacht und ich hatte nur kleine Kritikpunkte. Da es mich dennoch richtig gut unterhalten hat, konnte ich nur einen Punkt abziehen. Jetzt bin ich sehr gespannt auf Teil 2.     Inhalt:  Evelyns Eltern starben bei einem Verkehrsunfall. Seither lebte sie bei ihrer Schwester Zara. Als diese als Polizistin im Dienst erschossen wird, ist sie ganz allein auf der Welt. Da auch weil ihre Schwester es gewollt hätte, nimmt Evelyn ihr Stipendium an und beginnt ein Psychologie-Studium an der Oxford University. In Sally und Felix findet sie schnell Freunde, doch der sehr gutaussehende Jared zieht sie magisch an. Warum hält er sich nur von ihr fern? Und was hat die Professorin Hayworth gegen Evelyn? Meine Meinung: Ich war sofort mitten drin. Das gefällt mir immer sehr gut. Gerade der Anfang war sehr emotional und traurig geschrieben, musste ein wenig weinen. Evelyn ist ganz allein und vermisst ihre Familie sehr. Es passiert wahnsinnig viel in diesem Buch. Spannung war ständig vorhanden. Durch die Ich-Perspektive hat der Leser auch sofort einen direkten Draht zu Evelyn und kennt ihre Gefühle sehr gut.    Für mich waren einige Entwicklungen ziemlich vorhersehbar, aber ganz sicher nicht alle. Gestört hat mich das im Übrigen nicht. Bezüglich der Fantasy-Elemente möchte ich nicht so genau verraten, worin diese genau bestanden. Sie sind nicht von Anfang an da, kündigen sich jedoch für den geübten Leser jedoch schon ein wenig an. Nur so viel: Es geht um eine Saga, die jeder kennen dürfte.   Ich bin wirklich kein großer Fan dieses Genres. Urban Fantasy / Romantasy lese ich zwar ab und an, aber es sind nicht meine favorisierten Bücher. Daher bin ich von vorherein schon etwas kritischer an das Buch herangegangen. Dennoch hatte ich hier wirklich Spaß beim Lesen; ich mochte den flüssigen und unkomplizierten Schreibstil. Ich mochte die Protagonisten und die Handlung, obwohl mir manches ein wenig drüber war. Ab und zu hätte ich Evelyn gerne geschüttelt, weil sie einige Dinge nicht sofort verstand. Nichts desto trotz überzeugte mich das Buch. Auch Jared, den sie vom ersten Augenblick an wahnsinnig anziehend findet, hat seine gesamte Familie verloren. Das verband Evelyn und ihn direkt auf eine schrecklich-tragische Weise. Mit-Student Felix war anfangs echt cool, wurde aber irgendwie immer anhänglicher und besitzergreifend. Sally war mir von Anfang an sehr sympathisch! So eine coole Persönlichkeit! Die Liebeselemente war mir teilweise zu schnulzig (sorry - da musste ich ein wenig drüberlesen), aber eigentlich sehr schön. Die Antagonisten (u.a. bereits im Ausschnitt erwähnte Madison) stießen mir ein wenig übel auf - niemand ist doch bitte von Grund auf böse! So was mag ich in Bücher (und auch in Filmen) nicht so sehr.  Aber die müssen für die Storyline vermutlich einfach so sein.   Das Ende war ein gigantischer Cliffhanger - bin sehr froh, dass ich den zweiten Teil auch schon auf dem Kindle habe.    

    Mehr
  • Die Verborgene

    Die Verborgene
    Esme--

    Esme--

    11. January 2017 um 10:06

    Inhalt: Evelyn hat in jungen Jahren ihre Eltern verloren. Vor geraumer Zeit ist dann auch ihre letzte Bezugsperson, ihre Schwester, verstorben. Seit der Beerdigung fühlt sich Evelyn von einem fremden Mann beobachtet und verfolgt. Als sie dann eine Zusage vom Christ Church College in Oxford erhält, packt sie ihre Sachen und zieht in die fremde Stadt. Schließlich gibt es nichts mehr, an dem sie vor Ort hängt. Doch auch in Oxford begegnet sie dem mysteriösen Fremden. Als wäre das nicht schon genug, wird sie an der neuen Schule von einer Mitschülerin namens Madison gemobbt. Doch es ist nicht alles schlecht, denn Evelyn findet hier auch neue Freunde. Auch trifft sie auf einen Jungen, der ihr vom ersten Blick an den Atem raubt. Sie fühlt sich auf magische Art zu ihm hingezogen. Doch Jared begegnet ihr distanziert und eher wortkarg. Nach und nach kommt Evelyn hinter sein Geheimnis und offenbart gleichzeitig auch einen Teil ihrer eigenen, noch unbekannten Geschichte. Wichtigste Charaktere: Evelyn wurde mit dem Tod ihrer Schwester ihrer letzten Bezugsperson beraubt. Nicht selbstsicher, vielmehr etwas schüchtern, kommt sie in Oxford an. Sie ist ein sehr trauriger Mensch. Doch nach und nach lernt sie Freunde kennen, entwickelt sich weiter. Sie wird selbstbewusster und lernt sich zu behaupten. Jared verhält sich bei der ersten Begegnung sehr distanziert. Er redet so gut wie gar nicht. Jareds Familienangehörige sind ebenfalls in seiner frühen Kindheit verstorben. Er ist der Schwarm aller Mädchen. Sein bester Freund ist Colin. Colin ist ganz anders als Jared. Er ist offen, freundlich und geht auf andere Menschen zu. Er sagt frei heraus, was er denkt. Felix und Sally sind miteinander befreundet. Sie nehmen Evelyn in ihre Lerngruppe auf. Schnell wird Evelyn ein Teil der Gemeinschaft. Sally ist eher der wilde freche Typ. Felix ist einerseits nett, dann aber urplötzlich voller Missgunst und Eifersucht. Schreibstil: Sarah Kleck schürt bei dem Leser die Neugierde, es sind die Geheimnisse, die uns an ihren Menschen faszinieren. Als Evelyn in Oxford ankommt, stellt sie fest, dass der Mann, der sie in der alten Heimat verfolgt hat, immer noch auf ihren Fersen ist. Wer ist dieser Mann, was will er von Evelyn? In der Schule begegnet sie einem Jungen von dem sie sich auf magische Art angezogen fühlt. Sehr oft flackert das Deckenlicht, wenn Jared in Evelyns Nähe ist. Was ist da los und warum verhält sich Jared selbst so distanziert? Eine der Professorinnen starrt Evelyn und Jared abwechselnd an und verlässt dann fluchtartig den Schulungsraum. Evelyn kennt die Lehrerin doch noch gar nicht, warum verhält sie sich so seltsam? Diese und viele andere Fragen mehr, stellen sich dem Leser gleich zu Beginn. Das erste Drittel nutzt die Autorin, um die Charaktere vorzustellen. Hier erfährt der Leser mehr über Evelyns Zeit am College. Er wird Zeuge von Intrigen, beobachtet Evelyn dabei, wie sie erste Freundschaften knüpft und sich verliebt. Im zweiten Teil des Buches kommen sich Jared und Evelyn näher. Evelyn erfährt mehr über Jared und seine Geschichte. Sie lernt neue Freunde kennen und verbringt mehr Zeit mit ihnen. Sie erfährt mehr über sich selbst. Der Leser erfährt mehr über ihre Welt und deren Hintergründe. Im letzten Teil des Buches geht es zur Sache. Hier wird es spannend. Die Helden geraten in Gefahr. Es gibt einen Cliffhanger, der neugierig auf die Fortsetzung macht. Gerade im ersten Teil hatte ich Probleme mit der Liebesgeschichte. Jared verhält sich sehr distanziert. Wenn er überhaupt mit Evelyn spricht, dann in kryptischen Sätzen wie „bist du glücklich?“ Dennoch, oder vielleicht auch gerade deswegen, empfindet Evelyn sehr stark für ihn. Als beide einander näherkommen, ist es die große Liebe. Es gelingt leidlich die Liebe zu einem Fremden nachvollziehbar darzustellen. Szenen wie die, in der Evelyn weint und sich ihre Träne in einen Diamant verwandelt, den Jared auffängt und dann als Andenken an sie behalten möchte, kann man wunderschön romantisch, aber auch verklärt kitschig finden - das ist sicherlich Geschmackssache. Der zweite Teil, wo Evelyn und Jared schon zusammen sind, gefiel mir hingegen besser. Die Beziehung erschien glaubhafter. Was die Charaktere angeht, so war mir von Evelyns neuen Freunden Sally und Felix, Felix erst noch sympathischer. Sally redet frei heraus. Ähnlich wie bei der Liebesgeschichte findet man auch hier eigene Standards intersubjektiver Nachvollziehbarkeit. Warum ist Sally Evelyn wichtig? Die Beteiligten bewegen sich manchmal jenseits der Nachvollziehbarkeit. Mit „Die Verborgene“ schafft Sarah Kleck einen Roman, der eigentlich alles richtig macht. Die Protagonistin durchlebt eine Veränderung, es gibt eine Lovestory, sie verortet den Hauptplot geschickt vor einem historischen Hintergrund, weiterhin schreibt die Autorin sehr bildlich. Dennoch hätte der Geschichte ein wenig Straffung gut getan. Fazit: Die Verborgene überzeugt mit einem interessanten Handlungsstrang. Die Beziehungen entwickeln sich anfangs rasant, die Protagonisten wirken aber nicht immer glaubwürdig, gewinnen aber im weiteren Verlauf an Tiefe. Anfangs wird Spannung durch die Präsentation und Auflösung von Mysterien erzeugt. Der Erzählstrom wird zum Ende hin aber beschleunigt. Die Geschichte endet – bis zu einer Fortsetzung - mit einem kinoreifen Cliffhanger.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 24.09.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   239 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  646 Punkte Beust                                          ---   302 Punkte Bibliomania                               ---   201 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  397,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 253 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   130,5 Punkte Code-between-lines                ---  136 Punkte eilatan123                                 ---   53 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   168 Punkte Frenx51                                     ---  82 Punkte glanzente                                  ---   82 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   157 Punkte Hortensia13                             ---   130 Punkte Igelchen                                    ---   25 Punkte Igelmanu66                              ---  178 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   122 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   78 Punkte Katykate                                  ---   110 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   142 Punkte Kuhni77                                   ---   114 Punkte KymLuca                                  ---   103 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   259 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   226 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   92 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  131 Punkte Nelebooks                               ---  235 Punkte niknak                                       ----  285 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   213 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   115 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 65 PunkteSandkuchen                              ---   205 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   178 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   279 Punkte SomeBody                                ---   178,5 Punkte Sommerleser                           ---   198 Punkte StefanieFreigericht                  ---   213,5 Punkte tlow                                            ---   149 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   61 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   179 Punkte Yolande                                       --   171 Punkte

    Mehr
    • 2298
  • Merlin und Artus im hier und jetzt

    Die Verborgene
    anke3006

    anke3006

    05. December 2016 um 10:22

    Eine alte Legende, eine junge Liebe und noch viel mehr Ich gebe zu, ich bin ein Fan der Legende von Merlin und Artus. Daher war ich extrem skeptisch, das diese Geschichte in der heutigen Zeit spielt. Ich wurde positiv überrascht. Der Schreibstil von Sarah Kleck gefällt mir gut. Sie beschreibt ihre Figuren so, das man das Verhalten gut nachvollziehen kann. Die Beschreibung der Umgebung und der Begebenheiten gefallen mir gut. Dann die Verknüpfung mit dieser, mir sehr am Herzen liegenden Legende. Das Buch hat mir wirklich sehr gefallen und ich empfehle es gerne weiter.

    Mehr
  • Oxfort und Avalon

    Die Verborgene
    thiefladyXmysteriousKatha

    thiefladyXmysteriousKatha

    Die Verborgene Dieses Buch habe ich im Rahmen des Projekts "Buchempfehlungen 2015" für den Monat November gelesen und bin wirklich sehr begeistert von der Geschichte. Leider weiß ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht wann endlich die ersehnte Fortsetzung erscheinen wird. Ich fiebere dem Tag sehr entgegen. Inhalt Nach dem plötzlichen Tod ihrer geliebten Schwester ist Evelyn am Boden zerstört. Auch ihre Eltern hat sie vor vielen Jahren verloren. Nun fühlt sie sich ganz allein auf der Welt und sieht kaum noch Sinn in ihrem Leben. Dennoch beschließt sie, das Psychologie-Studium in Oxford aufzunehmen. Das Letzte, mit dem sie rechnet, ist, hier ihre große Liebe zu finden. Doch vom ersten Moment an verfällt sie den blauen Augen eines Mitstudenten, die sie seltsam in den Bann ziehen. Auch Jareds zur Schau getragenes Desinteresse ändert nichts an ihren Gefühlen.In Evelyns Augen scheinen sie und Jared füreinander bestimmt. Als ihre Liebe endlich erwidert wird, findet Evelyn heraus, dass diese bereits Jahrhunderte zuvor ihren Ursprung nahm. Doch eine alte Prophezeiung rugt ungeahnte dunkle Mächte auf den Plan … Meinung Dieses Buch hat mich wiklich überzeugen können und ich bin sehr froh es gelesen zu haben. Sarah kleck entführt uns in ein sagenhaftes Oxfort, dass ich so in der Literatur noch nie gesehen/gelesen habe. Die Avalonsaga wird hier moderner verpackt und gut interpretiert. Mich hat diese Adaption sehr überzeugt. Die Autorin schafft es des weiteren wirklich sehr gut Charaktere auszuarbeiten und mir sind fast alle sehr ans Herz gewachsen. Evelyn ist eine sympathische und besondere Protagonistin, welche einiges Leid erleben muss. Auch Jared hatte es nicht leicht im Leben und er ist wohl der Traum eines jeden Mädchens. Ich habe mich von Anfang an in der Geschichte wohl gefühlt und spannend verfolgt was in Oxfort passiert. Die Kulisse der alten englischen Universität fand ich sehr passend und mystisch. Sarah Kleck erfindet auch mal neue Fantasywesen, was ich sehr lobenswert finde. Man kann als Leser schnell kaum noch aufhören zu lesen und es zereist einem am Ende fast das Herz, denn due Geschichte endet mit einem sehr bösen Cliff-hanger. Daher kann ich es kaum abwarten weiter zu lesen und freue mich riesig auf Band 2 der hoffentlich bald erscheinen wird! 5 Sterne:-)

    Mehr
    • 2
  • spannender Auftakt rund um die Merlin-Sage

    Die Verborgene
    mithrandir

    mithrandir

    28. July 2015 um 16:04

    Der Klappentext des Buches hat mich auf den Roman aufmerksam gemacht und mein Interesse geweckt. Mit der Protagonistin Evelyn bin ich schnell warmgeworden. Nicht nur, weil sie ohne jede Familie ist, sondern auch, weil sie mir gleich sympathisch war. Ich glaube nicht, dass ich die Stärke hätte, die sie beweist, wenn ich an ihrer Stelle wäre. Der Tod ihrer letzten Bezugsperson, sprich ihrer Schwester, muss absolut furchtbar für sie gewesen sein und ich weiß nicht, wie sie es schafft, ihren Lebensweg weiterzugehen. Interessant finde ich ihre Studienwahl Psychologie, die leider nicht näher begründet wird. Sie selbst versucht die meisten Dinge aus ihrer Vergangenheit zu verdrängen.. Erstaunt war ich über die vielfältigen Unterthemen des Studiums. Hier merkt man gleich, dass die Autorin weiß, wovon sie spricht, doch glücklicherweise werden die Details nicht zu sehr vertieft, so dass sie nicht von der eigentlichen Geschichte ablenken. Bei Jared hat es etwas länger gedauert bis er mich auf seiner Seite hatte. Sein anfängliches, irritierendes Verhalten Evelyn gegenüber fand ich zunächst etwas befremdlich, doch die Gründe hierfür werden schnell klar. Einige Ereignisse der Handlung sind zum Teil absehbar, doch der fesselnde Schreibstil der Autorin hat mich so sehr in die Geschichte hineingesogen, dass das für mich völlig unerheblich war. Die Spannung war für mich während des Lesens konstant spürbar; mit der Thematik rund um die Sage von Merin konnte die Autorin auf jeden Fall bei mir punkten. Das Buch endet an einer unheimlich spannenden Stelle und lässt mich ganz kribbelig zurück. Ich hoffe, dass ich nicht mehr zu lange auf die Fortsetzung warten muss, denn ich möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Fazit: "Die Verborgene" ist der Auftakt einer Fantasy-Reihe von Sarah Kleck, die sich rund um die Merlin-Sage rankt. In dem spannenden Roman, der mich durchweg begeistern konnte, kommt auch die Romantik nicht zu kurz. Gespannt erwarte ich die Fortsetzung der Geschichte.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Verborgene: Roman" von Sarah Kleck

    Die Verborgene
    Sarah_Kleck

    Sarah_Kleck

    Liebe LeserInnen,   ich freue mich, meinen Debütroman DIE VERBORGENE in einer Leserunde vorstellen zu können, und lade euch hiermit herzlich dazu ein. Über zwei  Jahre habe ich an dem Roman geschrieben und bin nun überglücklich, euch „mein Baby“ zeigen zu können. Ich bin gespannt auf eure Meinungen, Sichtweisen, Kritik und Anregungen!     Zur Handlung: Nach dem Tod ihrer geliebten Schwester Zara ist die nunmehr Vollwaise Evelyn Lakewood am Boden zerstört. Im Andenken an Zara beschließt die Neunzehnjährige, nach einiger Zeit der Trauer und Lethargie, das Psychologie-Studium an der University of Oxford aufzunehmen. Dort angekommen freundet sich Evelyn zunächst mit der lebhaften Sally und dem vermeintlich charmanten Felix an. Doch erst die Begegnung mit Jared Calmburry, dessen unfassbar blaue Augen sie sofort in ihren Bann ziehen, soll ihr Leben grundlegend verändern. Vom ersten Moment an fühlt sie sich zu dem geheimnisvollen Fremden hingezogen, um den herum seltsame Dinge geschehen und der, wann immer Evelyn ihn auf sein sonderbares Verhalten ansprechen will, einfach verschwindet. Sie beginnt Nachforschungen über ihn anzustellen und stößt in der Universitätsbibliothek auf ein geheimnisvolles Buch, dessen lederner Einband ein Symbol ziert, das sich als das Familienwappen der Calmburrys herausstellt. Obwohl sie damit zunächst nicht viel anfangen kann, ist ihre Neugier ungebrochen, zumal sie von Jareds bestem Freund Colin mit kryptischen Andeutungen darin bestärkt wird, ihre Hinweissuche fortzuführen. Spätestens als sie das Symbol dann auch bei der ihr gegenüber stets feindselig auftretenden Professorin Karen Mayflower und auf dem Siegelring eines weiteren Professors entdeckt, wird Evelyn bewusst, dass Jared ein uraltes Geheimnis umgibt.   DIE VERBORGENE ist der Auftakt einer dreiteiligen Reihe über eine ergreifende und zerstörerische Liebe, die selbst im Tod kein Ende findet. Eine Geschichte für all jene, die an die einzig wahre Liebe glauben und sich für Übernatürliches aus altenglischen Mythen begeistern können.   Macht mit und bewerbt euch! dotbooks stellt 20 Freiexemplare zur Verfügung und verlost sie unter denjenigen, die bis zum 30.09.2014 die folgende Frage beantworten: Was wäret ihr bereit, für eure große Liebe zu opfern? Eure Sarah

    Mehr
    • 223
  • Die Verborgene

    Die Verborgene
    enila

    enila

    15. February 2015 um 19:59

    Inhalt Evelyn ist 19 Jahre alt und hat gerade ihre Schwester verloren. Da ihre beiden Eltern bereits vor 10 Jahre bei einem Autounfall gestorben waren, hält sie nun nichts mehr in ihrer Heimatstadt, sodass sie für ein Studium nach Oxford geht. Hier findet sie schnell Freunde. Außerdem gibt es da noch Jared, der sie vom ersten Augenblick an fasziniert und gleichermaßen fesselt. Meine Meinung Da Evelyn ihre Erlebnisse aus der Ich-Perspektive berichtet, werden dem Leser auch ihre Gedanken und Gefühle offenbart. Vor allem die Emotionen werden sehr real und gut nachvollziehbar dargestellt. Bereits Evelyns Trauer zu Beginn ist spürbar und ihre Liebe sehr präsent. Zu Beginn wirkt die Geschichte noch ganz normal. Wird aber durch die geheimnisvollen Geschehnisse und Einzelheiten, die sich wie kleine Puzzleteilchen zu einem großen Ganzen zusammensetzen immer spannender. Die Spannung ist daher anfangs eher akzentuiert und steigert sich von Seite zu Seite, so sehr, dass man mit der Zeit nicht mehr aufhören mag zu lesen. Und dann ist schon das Ende da und mitten in der sehr hohen Spannung hört die Geschichte auf. Nun kann ich es kaum erwarten, bis der nächste Teil erscheint, sodass ich erfahre, wie es mit Evelyn und Jared weitergeht. Die Geschichte und der Schreibstil der Autorin sind etwas ganz besonderes. Ich konnte mich beim Lesen einfach in die Geschichte fallen lassen und alles um mich herum vergessen. Zudem sind beim Lesen Bilder entstanden, wodurch ich alles wie in einem Film aus Evelyns Sicht miterleben konnte. Besonders gefallen hat mir die Verbindung von seit Jahrhunderten überlieferten Mythen, die wieder aufleben, sowie die Gefühle, die beim Lesen so real geworden sind. Eine wunderbare Mischung von Fantasy, Mythen, Romantik, Spannung und Gefühlen. Fazit „Die Verborgene“ von Sarah Kleck ist eine wunderschöne Liebesgeschichte, die nicht nur sehr gefühlvoll und auch bewegend ist, sondern durch die einfließenden Mythen fasziniert, regelrecht verzaubert und in seiner Gesamtheit unter die Haut geht. Ein wirklich gelungenes Debüt und ein großartiger Auftakt einer sehr vielversprechenden, lesenswerten Reihe.

    Mehr
  • Gelungene Geschichte mit tollen Charakteren!

    Die Verborgene
    ladysolera

    ladysolera

    15. February 2015 um 16:28

    Die Geschichte birgt unglaublich viel Potential und konnte mich von Anfang an begeistern. Die Charaktere sind schön ausgearbeitet und vielschichtig, ich konnte mich richtig in die Figuren und ihre Persönlichkeiten hineinversetzen! Am besten haben mir dabei Jared, Collin und Felix (die, die das Buch schon gelesen haben, werden sich vielleicht wundern, aber er ist eine wirklich interessante Persönlichkeit! Ich hoffe wirklich, wir erfahren noch etwas mehr über ihn. Passt ja perfekt ins Psychologiestudium J). Dabei kommen auch die Nebencharaktere nicht zu kurz. Der Verlauf des Buches wird angenehm ruhig aufgebaut, nichts kommt ins Stocken und es sind einige Highlights an den richtigen Stellen eingebaut um die Spannung aufrecht zu erhalten. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich leicht lesen, die vielen kleinen Extras und ausführliche Beschreibungen von Interessanten Nebeninformationen geben dem Ganzen einen gewissen Glanz. Einzig vom Ende war ich etwas enttäuscht, deshalb einen Stern Abzug. Nachdem die Geschichte so ausführlich aufgebaut wurde, hatte ich ein etwas einheitlicheres und schwereres Ende erwartet. Stattdessen wird man von Szene zu Szene hin und her geworfen und endet schlussendlich im verwirrten Chaos. Hier habe ich die Beziehung zu den Buchfiguren verloren und statt mich mitten in der Geschichte zu befinden, war ich plötzlich nur noch aussenstehender Beobachter von einer einzigen riesen Hektik. Schade, ich hatte das Gefühl, dass die Autorin nicht recht wusste, wie sie den Übergang zum nächsten Buch gestalten sollte. Aber es ist genügend Potential vorhanden, um diesen Fauxpas im nächsten Buch wieder gut zu machen, deshalb freue ich mich, Evelyn und Jared sowie alle anderen Charaktere bald wieder zu sehen J

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Die Verborgene" von Sarah Kleck

    Die Verborgene
    jenkrini

    jenkrini

    Gemeinsam mit der lieben Sarah und dem dotbooks Verlag findet zurzeit auf meinem YouTube-Kanal eine Verlosung zu "Die Verborgene" statt. Das Gewinnspiel geht vom 15. - 25. Januar 2015 Zu gewinnen gibt es 10 x das eBook zu Die Verborgene von Sarah Kleck und alles was ihr dazu tun müsst ist ein Kommentar unter das Video (hier gehts zum Video!) zu schreiben in dem ihr folgende Frage beantwortet:   Habt ihr eine Lieblings- Sage, Mythos oder Märchen oder was würdet ihr gerne mal als Buch umgesetzt haben? Ich wünsche allen die mitmachen viel Glück! Zur Handlung: Nach dem Tod ihrer geliebten Schwester Zara ist die nunmehr Vollwaise Evelyn Lakewood am Boden zerstört. Im Andenken an Zara beschließt die Neunzehnjährige, nach einiger Zeit der Trauer und Lethargie, das Psychologie-Studium an der University of Oxford aufzunehmen. Dort angekommen freundet sich Evelyn zunächst mit der lebhaften Sally und dem vermeintlich charmanten Felix an. Doch erst die Begegnung mit Jared Calmburry, dessen unfassbar blaue Augen sie sofort in ihren Bann ziehen, soll ihr Leben grundlegend verändern. Vom ersten Moment an fühlt sie sich zu dem geheimnisvollen Fremden hingezogen, um den herum seltsame Dinge geschehen und der, wann immer Evelyn ihn auf sein sonderbares Verhalten ansprechen will, einfach verschwindet. Sie beginnt Nachforschungen über ihn anzustellen und stößt in der Universitätsbibliothek auf ein geheimnisvolles Buch, dessen lederner Einband ein Symbol ziert, das sich als das Familienwappen der Calmburrys herausstellt. Obwohl sie damit zunächst nicht viel anfangen kann, ist ihre Neugier ungebrochen, zumal sie von Jareds bestem Freund Colin mit kryptischen Andeutungen darin bestärkt wird, ihre Hinweissuche fortzuführen. Spätestens als sie das Symbol dann auch bei der ihr gegenüber stets feindselig auftretenden Professorin Karen Mayflower und auf dem Siegelring eines weiteren Professors entdeckt, wird Evelyn bewusst, dass Jared ein uraltes Geheimnis umgibt. DIE VERBORGENE ist der Auftakt einer dreiteiligen Reihe über eine ergreifende und zerstörerische Liebe, die selbst im Tod kein Ende findet. Eine Geschichte für all jene, die an die einzig wahre Liebe glauben und sich für Übernatürliches aus altenglischen Mythen begeistern können. Die Teilnahmebedingungen und weitere Infos findet ihr in der Infobox unter dem Video!

    Mehr
    • 44
    charlotte

    charlotte

    12. February 2015 um 09:18
  • Rezension zu "Die Verborgene"

    Die Verborgene
    ElkeK

    ElkeK

    08. February 2015 um 11:49

    Inhaltsangabe: Evelyn Lakewood hat vor Jahren nicht nur ihre Eltern verloren, sondern auch plötzlich ihre Schwester Zara, die im Dienst als Polizistin getötet wurde. Obwohl sie noch voller Trauer ist, entscheidet sich sich für ein Teil-Stipendium an der Oxford-Universität. Schon gleich am ersten Tag trifft sie auf Jared Culmburry. Obwohl er von seinen Freunden abgeschirmt wird und er ihr aus dem Weg geht, investiert sie Gefühle. Und dann passieren auch noch komische Dinge. Immer wieder flackert das Licht, wenn Jared auftaucht und er spricht in Rätseln zu ihr. Und die eifersüchtige Madison macht ihr zusätzlich das Leben schwer. Als diese ihr auch noch das Amulett stiehlt, das Evelyn vor langer Zeit von ihrer Mutter geschenkt bekam, kann sich auch Jared nicht mehr ganz beherrschen. Evelyn geht auf Spurensuche und findet geheimnisvolle Schriften in der Bibliothek. Und je mehr sie über Jared Culmburry erfährt, desto mehr spürt Evelyn, das es ein großes Geheimnis um sie beide gibt. Mein Fazit: Eine faszinierende Geschichte hat die Autorin geschrieben. Voller Mystic rund um die Sagenwelt Avalon. So ganz bin ich in der Thematik nicht firm drin, aber das eine oder andere weiß ich auch noch. Die Autorin hat die Saga um Merlin, Nimue und Morgana sehr geschickt und spannend mit eingewoben. Die 19jährige Evelyn hat nun auch noch ihre Schwester verloren. Sie hat sich um sie gekümmert, seit die Eltern plötzlich bei einem Autounfall ums Leben kamen. Eine kleine Lebensversicherung und das Teil-Stipendium von der Universität ermöglichen ihr ein Studium in Psychologie. Und sie nimmt die Chance dankbar an, denn in Fleetwood, wo sie aufgewachsen ist, wäre ihr die Trauer zuviel geworden. Schon sehr bald hat sie neue Freunde. Sally und Felix helfen ihr, sich zurecht zu finden. Felix hingegen hat jedoch besondere Gefühle und missversteht Evelyn völlig. Evelyn wird jedoch auch deutlich bewußt, das einige ihr mit großem Mißtrauen und offenen Hass begegnen. Sie versteht es nicht, da sie die Menschen vorher nicht kannte und ihnen auch jetzt nichts getan hat, um diese Abneigung zu rechtfertigen. Jared Culmburry teilt Evelyns Schicksal als Vollwaise. Auch er hat seine Eltern und Schwester früh verloren, auch er ist der Letzte Überlebende in der Familie – dazu auch noch äußerst reich. Seine ungewöhnliche Erscheinung fasziniert Evelyn von der ersten Sekunde an und doch ist sie relativ machtlos. Es passieren komische Dinge, die sie nicht versteht und zuweilen um ihren Schlaf bringen. Nur durch Zufall und Freunde kommt sie dem Geheimnis allmählich auf die Spur. Wer eine schöne Liebesgeschichte lesen möchte mit einer gehörigen Portion Mystic, ist mit diesem Buch sehr gut beraten. Und es lässt sich flüssig lesen. Die Geschichte wird aus Evelyns Sicht erzählt. Die Trauer um die verlorene Familie spürt man, auch die psychologische Taktik, damit umzugehen (gedankliche Bilder in eine Kiste packen etc.) finde ich durchaus nachvollziehbar und gut geschrieben. Das einzige was mich gestört hat, war, das Evelyn eigentlich nie etwas gegessen hat, während andere tägliche Dinge ziemlich genau beschrieben wurden. Das Ende ist offen und es wurde eine Fortsetzung angekündigt. Auf die bin ich mehr als gespannt. Leider muss ich darauf noch ein halbes Jahr warten. Der erste Teil bekommt jedenfalls fünf Sterne und eine klare Leseempfehlung. Anmerkung: Ich habe es als eBook gelesen.

    Mehr
  • Auf jeden Fall lesenswert

    Die Verborgene
    frenzyxyz

    frenzyxyz

    03. February 2015 um 13:16

    Eine hunderte Jahre alte Legende, eine Liebe, die gegen alle Regeln verstößt und eine Gefahr, die sie zu zerstören droht. Das alles verspricht „Die Verborgene“ – der Auftakt zu einer vielversprechenden Buchreihe von Sarah Kleck. Bereits nach den ersten Seiten war ich gefesselt. Ich habe vom ersten Moment an mit Evelyn getrauert, und konnte mich mit ihren Problemen und Ängsten in den ersten Tagen am College identifizieren. Auf ihre sympathische Weise lebt sie sich durch das Studentenleben, lernt Freunde und Feinde kennen. Zusätzlich zu ihren Problemen wie Hausarbeiten stellt sie sich einer eigenen Recherche. Was steckt hinter dem seltsamen Verhalten von Jared, dem sie vom ersten Moment an verfallen war? Und was hat es mit dem Familienwappen der Calmburrys auf sich, das sie zu verfolgen scheint? Neben gut ausgearbeiteten, sympathischen Haupt- und Nebencharakteren legt die Autorin in ihrem Debüt-Roman auch einen flüssigen, leicht leserlichen Schreibstil an den Tag. Hätte ich gekonnt, hätte ich das Buch wahrscheinlich in einem Rutsch durchgelesen. Auch an Spannung mangelt es auf keinen Fall. Kleine Höhe- und Wendepunkte innerhalb der Geschichte bereiten auf ein spannendes Finale des Buches vor und sorgen dafür, dass man als Leser nicht nur einmal den Atem anhält. Nicht unbedeutend hierfür ist auch der Hintergrund auf dem das Buch basiert – fernab von den Fantasy-typischen Wegen. Die Liebe zwischen Evelyn und Jared hält sich anfangs sehr zurück, die Autorin lässt den Leser eine ganze Weile zappeln. Zwar gibt es immer wieder kurze Momente, in denen die eindeutige Beziehung der beiden ans Licht kommt, doch muss man sich gedulden, bis die Liebe der beiden endlich an die Oberfläche bricht. Zusammen mit der Lösung des Calmburry-Rätsels bildet das den endgültigen Wendepunkt, und die ganze Geschichte beginnt, ihren Lauf zu nehmen. Mein Fazit: Durch wunderbare Charaktere, eine ausgefeilte, spannende Geschichte basierend auf viel Hintergrundwissen erschafft die Autorin einen wahren Lesesog, der einen nicht mehr loslässt. Ganz nach dem Prinzip „aufhören wenn es am schönsten“ (oder am spannendsten) ist, setzt Sarah Kleck hier einen gezielten Schlussstrich, der einen ebenso spannenden Nachfolger verspricht. Ich selbst kann es kaum erwarten und werde die Erste sein, die zur Veröffentlichung im Laden steht.

    Mehr
  • Von tiefer Trauer über tiefe Liebe

    Die Verborgene
    Saruja

    Saruja

    26. January 2015 um 19:56

    Meine Meinung Ich habe das Buch über BloggdeinBuch entdeckt und wollte es direkt lesen. Leider kamen ein Umzug dazwischen und auch die Feiertage, so dass ich LEIDER erst gestern dazu kam, es zu lesen.  Ich war direkt gefesselt - und traurig! Evelyn, die Hauptprotagonistin des Buches, durchlebt schlimmes. Man trauert von Beginn an mit ihr und man versteht ihre Ängste. Doch auch hat man als Leser Angst, dass diese Trauer sich durch das komplette Buch zieht - was definitiv nicht der Fall ist!  Evelyn trifft auf Jared und dieser nimmt eine bedeutende Rolle in der Geschichte ein. Die Liebe, die zwischen Jared und Evelyn erwacht, war stellenweise ein wenig zu Klischeehaft. Es ist halt eine Liebe ganz nach dem Motto "Liebe auf den ersten Blick!" Was die Charaktere angeht, hätte ich mir gewünscht, dass Evelyn ein wenig "stärker" ist. Auch, wenn sie viel durchgemacht hat, große Verluste erlebt hat, so steckt man als Mensch nicht ewig in dieser Trauer fest! Jared war mir am Anfang sehr unsympathisch. Seine kühle Art und sein abweisendes Verhalten legen sich zum Glück im Laufe der Geschichte und er wächst einem ans Herz. Der fantastische Aspekt der Geschichte ist, so kommen hier nicht die üblichen Verdächtigen zum Zug! Es wird eine Spannung aufgebaut, bei dieser der Leser von Beginn an Rätselt, was wohl dahinter gesteckt und man wird überrascht sein! :D Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und lebendig. Für einen Debütroman kann man sich als Leser nichts anderes wünschen, denn es macht Lust auf mehr! Und dazu kann man nur sagen: Im Frühjahr 2015 kommt die Fortsetzung auf die ich mich schon sehr freue! Fazit Der Debütroman von Sarah Kleck hat mich sehr überzeugt und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung. Vier von Fünf Sternen gebe ich dem Buch! ★★★★

    Mehr
  • weitere