Sarah Krobath Who the f*** is Heidi?: Die Engländer, die Schweizer, der Käse und ich

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 8 Rezensionen
(3)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Who the f*** is Heidi?: Die Engländer, die Schweizer, der Käse und ich“ von Sarah Krobath

Wie liefert man in London Käse aus? Darf man alle Schweizer in einen Fonduetopf werfen? Und welche gastronomischen Wissenschaften können im Piemont studiert werden? Sarah hat Appetit – auf gutes Essen, aber auch auf ein Abenteuer. Darum kündigt die erfolgreiche Werbetexterin ihren Job in Wien und beginnt ein Praktikum bei den Schweizer Käsemachern von Jumi – die sie schnurstracks nach London schicken, um dort ausgefallenen Gaumenfreuden zu verkaufen. Klingt verrückt? Ist es auch. Und noch dazu aufregend, verlockend köstlich und immer wieder unerwartet! Eine Frau zieht aus, um das Genießen zu lernen: Begleiten Sie Sarah auf ihrer Reise, schnuppern Sie in Töpfe, Restaurantküchen und Reifekeller und entdecken Sie, wie spannend gutes Essen sein kann, wenn man sich ganz darauf einlässt! Jetzt als eBook: „Who the f*** is Heidi?“ von Sarah Krobath. dotbooks – der eBook-Verlag.

Eine wahre Geschichte über Käse und Selbsterkenntnisse Sarahs Praktikumszeit bei JUMI in der SChweiz

— Caroas
Caroas

Herrlich heitere Lektüre mit Wissenswertem über Käse und Mini-Reiseführer. Lehrreich ohne zu belehren.

— biancaneve66
biancaneve66

Kurzweilige und Appetit anregende Selbstfindung in der Welt des Schweizer Käses.

— JoJansen
JoJansen

Käseparadies à la Willy Wonka

— kalanthia
kalanthia

Ein Buch, das Lust macht, auf Lesen, auf Essen und auf Kürbiskernöl

— Eva-Maria_Obermann
Eva-Maria_Obermann
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Who the f*** is Heidi?: Die Engländer, die Schweizer, der Käse und ich" von Sarah Krobath

    Who the f*** is Heidi?: Die Engländer, die Schweizer, der Käse und ich
    SarahKrobath

    SarahKrobath

    Wer seinen eigenen Weg gehen will, muss den Mut haben, eine neue Richtung einzuschlagen. Auch auf die Gefahr hin, dass man in einem meditativen Reifekeller mitten im Emmental, mit einem Köfferchen voll Schweizer Käse in der Londoner Tube und als Fotomodell einer asiatischen Reisegruppe auf einem Delikatessenmarkt landet. Ich lade jeden, der Appetit auf ein köstliches Abenteuer hat, selbst an einen Neuanfang denkt oder das Genießen neu lernen möchte, herzlich ein, bei meiner ersten Leserunde zu „Who the f*** is Heidi? Die Engländer, die Schweizer, der Käse und ich“ dabei zu sein. Das Buch basiert auf meinen persönlichen Erlebnissen in der Schweiz, in London und im Piemont, als ich meinen kräftezehrenden Job als Werbetexterin in Wien gegen ein Praktikum bei den wohl liebenswertesten und verrücktesten Käsemachern getauscht habe. In sieben Kapiteln nehme ich euch mit an echte Schauplätze und stelle euch die echten Menschen vor, die mir gezeigt haben, wie man das genießt, was gerade ist, auch wenn es fremd und unerwartet sein mag. Noch ein Tipp bevor’s losgeht: vor dem Lesen unbedingt den eigenen Käsevorrat auffüllen! Eine XXL-Leseprobe gibt’s hier (http://www.dotbooks.de/e-book/271712/xxl-leseprobe-who-the-f-is-heidi) und wer Appetit bekommen hat, kann sich auch auf meinem Blog Sarah Satt (http://sarahsatt.com/) sowie der dazugehörigen Facebookseite (https://www.facebook.com/sarahsattblog) sattlesen. Um dir eines von 10 eooks zu sichern, die dotbooks verlost, beantworte einfach folgende Frage: Was bedeutet für dich Genießen? Bis bald, eure Sarah Krobath

    Mehr
    • 145
  • Eine wahre Geschichte über Käse und Selbsterkenntnisse

    Who the f*** is Heidi?: Die Engländer, die Schweizer, der Käse und ich
    Caroas

    Caroas

    Sarah (die Protagonistin) wechselt kurz vorm BurnOut in einer Werbeagentur zu JUMI einer Käseherstellungsfirma in der Schweiz um dort für 4 Monate ein Praktikum zu machen. Sie lernt JUMI direkt vor Ort in der Schweiz kennen und sieht und lernt dort alles über den Käse, den sie danach in London dann an verschiedenen Märkten und Restaurants an den Mann bringt. Sie kann sich Käsereien und Käseherstellungsverfahren in der Schweiz selber ansehen und sich (mit ihr der Leser) ein klareres Bild davon machen was JUMI präsentiert. Ihre Einteilung der verschiedenen Chefkochs die sie zur Käsepräsentationszwecken in ihren Küchen besucht ist witzig treffend. Sarah erzählt mir viel Humor über die verschiedenen kleinen Sprachbarrieren, Fettnäpfchen und ähnlichen Missgeschicken die ihr in dieser Praktikumszeit passiert sind. In diesem Buch geht es zwar hauptsächlich um Käse, aber auch um den Sinn des Lebens, da Leben in einer WG, um ein familiäres Unternehmen und um das Essen – SlowFoodEssen. Fazit, ein Buch das uns daran erinnert, dass man auch genießen muss nicht nur dem Leben nachlaufen: Es gibt eine Zeit der Hektik und eine Zeit des Genießens.

    Mehr
    • 2
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Immer nur Käse - einfach lecker!

    Who the f*** is Heidi?: Die Engländer, die Schweizer, der Käse und ich
    xxxxxx

    xxxxxx

    08. October 2015 um 15:42

    Who the f*** is Heidi? von Sarah Krobath ist eine interessante, autobiographische Darstellung eines Praktikums in der Käsewelt. Die Österreicherin Sarah hat genug von ihrer Arbeit in einer Werbeagentur und beschließt etwas Neues zu beginnen. Beim schweizerischen Käsehersteller Jumi findet sie ein aufregendes, neues Beschäftigungsfeld in Form eines Praktikums. Sie lernt die Schweiz kennen, insbesondere das Berner Deutsch. Sarah besucht Käsereien und lernt, wie man Käse herstellt. Sie kalkuliert Käsebuffets und schneidet beim Verkauf auf dem Markt passgenaue Stücke für die Kunden ab. Und sie darf nach London, um den Käse dort auf Märkten und in bekannten Käsegeschäften, Nobelrestaurants und Luxushotels zur Verkostung anzubieten und zu verkaufen. Das Buch ist interessant und an manchen Stellen auch lustig. Zum Beispiel fragt sich Sarah in der Schweiz, was "Anke" für ein Käse ist. Der Schreibstil ist flüssig und gut verständlich. Etwas irritierend fand ich den Wechsel zwischen verschiedenen Orten und Zeiten mitten in einem Kapitel. Auf jeden Fall macht das Buch Lust auf Käse! Der Leser erfährt, wie man eine professionelle Käseverkostung richtig durchführt und was in einen Käsekoffer alles hinein gehört. Man lernt das Leben von Marktverkäufern kennen, das nicht immer einfach ist. Und verschiedene Typen von Küchenchefs werden vorgestellt. Das Cover finde ich passend (Käsefondue, Milchkannen, Schöpfkellen und Londoner Busse), den Titel leider weniger. Heidi kommt nur sehr kurz vor und hat eigentlich nichts mit dem restlichen Inhalt zu tun. Da fehlte irgendwie eine Geschichte Heidi und der Käse, um beides zu verbinden. Fazit: Insgesamt war das ein unterhaltsames und informatives Buch. Toll ist es bestimmt für Käsefans und solche, die es werden wollen.

    Mehr
  • Mit dem Käse fing alles an...

    Who the f*** is Heidi?: Die Engländer, die Schweizer, der Käse und ich
    bine_2707

    bine_2707

    07. October 2015 um 07:05

    Sarah  hat einen tollen Job in einer Werbeagentur und ist recht erfolgreich - aber unglücklich. Bevor sie ein unglückliches Leben führe, kündigt sie ihren Job und beginnt ein Praktikum bei einem Käsehersteller, dass über ein halbes Jahr geht. Dort lernt sie die Vielfältigkeit des Käses und entdeckt auch sich selbst wieder. Sie will weg von den Werbetexten und hin zum Slow Food. In ihrem Buch begleitet der Leser Sarah  durch ihre verschiedenen Stationen, in denen das Essen eine große Rolle spielt. Das Buch ist eine interessante Geschichte, bei der die Autorin ihr gesamtes Leben umgekrempelt hat. Der Schreibstil ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, da die Sätze recht lang sind. Mit der Zeit gewöhnt man sich dran und es ist spannend ihren Lebensweg zu begleiten.

    Mehr
  • Slow Food vom Feinsten ...

    Who the f*** is Heidi?: Die Engländer, die Schweizer, der Käse und ich
    biancaneve66

    biancaneve66

    25. September 2015 um 19:17

    Einen Schritt vor einem möglichen Burnout kündigt Sarah ihre Arbeit in einer Werbeagentur und beginnt ein sechsmonatiges Praktikum bei einer kleinen Schweizer Käsefirma. Trotz körperlicher Anstrengung wird ihr Leben auf diese Weise leichter. Die Autorin gibt dem Leser nicht nur einen Einblick in diesen Lebensabschnitt, sondern erzählt gleichzeitig viel Wissenswertes über Käse und weitere hochwertige Lebensmittel. Außerdem machen ihre Geschichten Lust auf einen Ausflug ins Emmental oder auf einen der Londoner Märkte. Das Philosophieren über Wert und Preis geschieht nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern mit einem heiteren Unterton, der es einem schwer macht, das Buch aus der Hand zu geben. Sarah Krobath gelingt es in diesem Buch wunderbar, Werte gegenüberzustellen: Beruf gegen Berufung, sicheren Arbeitsplatz gegen befristetes Praktikum, Ideenergüsse in der Werbeagentur gegen schwere körperliche Arbeit bei Käseherstellung und -vertrieb,  unreflektiertes Konsumieren gegen bewusstes Genießen. All das färbt auf den Leser ab, und wer noch kein Genießer ist, könnte hier leicht einer werden.

    Mehr
  • Alles Käse oder was?

    Who the f*** is Heidi?: Die Engländer, die Schweizer, der Käse und ich
    JoJansen

    JoJansen

    "Who the f*** is Heidi?" ist weder ein Roman noch ein chronologisch angelegter Tatsachenbericht. Trotzdem sind sowohl die Ereignisse als auch die Figuren in diesem Buch aus dem Leben gegriffen, es gab bzw. gibt sie immer noch. Genau wie die unzähligen köstlichen Käsesorten, die Sarah Krobath auf eine so unaufdringlich liebenswerte Weise beschreibt, dass man am liebsten alles stehen und liegen lassen, in sein Auto springen und zum Berner Märit an den Jumi-Käsestand rasen möchte. Obwohl sich in diesem Buch alles irgendwie um Käse dreht, geht es doch um viel mehr. Sarah steht kurz vor einem Burn-Out, zieht die Notbremse, wirft ihren gutgezahlten Job in der Werbeagentur hin und beginnt ein "all-inclusive-Praktikum" beim Schweizer Käsehersteller Jumi. Zwischen Käselaibern und Markständen, Restaurantbesuchen und Käseverkostungen, WG-Enge und familiärer Firmenatmosphäre geht es hier vor allem um eins: um den Sinn des Lebens. Fein verpackt in kleinen philosophischen Häppchen zwischen den Zeilen erfahren wir, warum langsam essen glücklich machen kann, dass Genießen und Kaufen zwei grundverschiedene Dinge sind und fragen uns am Ende selbst, warum auch wir bisher glaubten, Käse und Olivenöl aus dem Supermarkt seien Gourmet-Schnäppchen und Bildung müsse natürlich immer gratis sein. Oder? Ein kleines bisschen verwirrend fand ich die nicht-ganz-Chronologie der Handlung. Einerseits gab die episodenhafte Erzählweise das Gefühl, die beste Freundin sitzt auf dem Sofa und plaudert über ihr Praktikum bei Jumi. Andererseits kam ich doch ab und zu durcheinander, wann denn nun was war und von wo aus Sarah sich dorthin begab. Köstlich sind nicht nur die Käsebeschreibungen, sondern auch die Erfahrungen, die Sarah (Österreicherin) in Bern und London macht. Dass man ausgerechnet sie für eine echte Schweizer Heidi hält, empört sie sehr. Die zu den einzelnen Kapiteln empfohlenen Käse hätte ich mir gern ins Haus geholt. Wegen der unerreichbaren Ferne der Märkte, auf denen Jumi-Käse erhältlich ist, musste ersatzweise der Inhalt des heimischen Kühlschranks herhalten. Ein Besuch am Jumi-Marktstand steht von jetzt an ganz oben auf der Liste der Dinge, die ich in meinem Leben noch tun möchte. Alles in allem ein Buch, das ich nicht nur Käseliebhabern, sondern auch Geniessern, Langsam-Essern und Sinn-des-Lebens-Suchern empfehlen kann. Fazit 4****

    Mehr
    • 2
  • Leidenschaft für gute Lebensmittel

    Who the f*** is Heidi?: Die Engländer, die Schweizer, der Käse und ich
    Kaoskoch

    Kaoskoch

    23. July 2014 um 22:27

    Die Wienerin Sarah Krobath fühlt sich ausgebrannt. In ihrem Beruf als Werbetexterin ist sie erfolgreich, findet aber nach vier Jahren keine Erfüllung mehr. Sie fasst den Entschluss zu kündigen. Nur: Was dann? Da kommt ihr das Angebot der Schweizer Käsehersteller Jumi, die eine Praktikantin suchen, gerade recht. Sie bewirbt sich, bekommt den Praktikumsplatz und taucht in eine andere Welt ein – Käse war ihr bislang weitgehend gleichgültig und auf die immer gleiche Auswahl im Supermarkt beschränkt. Zwischen Menschen, die mit Liebe und Leidenschaft Beruf und Berufung gleichsetzen, findet Krobath wieder zu sich selbst und den Mut, ihren eigenen Weg zu gehen, der sie in italienische Piemont, an die Universität der Gastronomischen Wissenschaften, führt. Bei Slow Food ist sie ohnehin engagiert, da scheint ihr Weg im Nachhinein nur konsequent. Heute lebt Krobath wieder in Wien und arbeitet als freiberufliche Werbetexterin, Journalistin und Autorin undbloggt.   Die geneigte Leserin begleitet Krobath dabei, wie sie das Genießen lernt, wie sie Geschmack und Lebensmittel über Käse hinaus entdeckt, wie sie auf Marktständen in London und in Bern im Winter friert und sich an der Kameradschaft der Kollegen wärmt, wie sie akquiriert, Köche und Küchen kennenlernt, sich im Emmental verfährt und schließlich im Piemont ankommt.  Dabei macht sie die Erfahrung, wie befriedigend es ist, einer Arbeit nachzugehen, die einen ausfüllt und glücklich macht. Krobath nimmt ihre Leser mit auf ihre Reise, plaudert munter daher, so dass der Leser schnell in ihre Welt eintauchen kann. Manches Mal allerdings wünschte ich mir, dass die Schilderungen etwas tiefergehen – manches wird nur angerissen. So ist „Who the f*** is Heidi?“ ein Coming-of-Age-Roman, den ich, doppelt so alt wie die Autorin, mit Anfang 20 sicher leidenschaftlicher gelesen (und rezensiert) hätte denn heute als alte Frau (die aber sehr wohl weiß, dass mensch nie zu alt ist für einen Neubeginn). Auch wenn „Who the f*** is Heidi?“ gelegentlich ein wenig dahin plätschert, eines gelingt Krobath sehr gut: Die Leidenschaft für guten Käse, gutes Essen im Allgemeinen herüberzubringen und darzustellen, wie viel Arbeit darin steckt. Die Frage, welche Lebensmittel ihren Preis wert sind, wird der Leser anschließend sicher anders beantworten.

    Mehr
  • Who the f*** is Heidi?

    Who the f*** is Heidi?: Die Engländer, die Schweizer, der Käse und ich
    kalanthia

    kalanthia

    24. June 2014 um 18:51

    INHALT Sarah schrammt in ihrem Beruf als Werbetexterin knapp am völligen Burnout vorbei. Sie kündigt und macht ein Praktikum bei der Schweizer Käsefirma Jumi. Ihr Leben entschleunigt sich, sie schließt neue Bekanntschaften im Käseparadies und geht in ihrem neuen Aufgabenfeld zwischen Käseverkostungen und Catering, auf Schweizer Märkten und in Londoner Nobelhotels auf.   EIGENE MEINUNG Sarah Krobath, selbst Österreicherin, schildert auf humorvolle Weise in „Who the f*** is Heidi?“, wie sie den Ausstieg aus der zermürbenden Werbeindustrie schaffte und in der Schweiz wieder zu sich selbst finden konnte, ehe Jumi sie sozusagen ins abenteuerliche London schickte. Zwischen ihren beiden Lebensabschnitten könnte der Unterschied nicht krasser sein; gleich bleibt dabei aber die gehörige Portion Ironie und Selbstironie, mit der sie an viele Situationen herangeht und die mir die Autorin sofort sympathisch gemacht haben. Die Ausflüge in den Käsekeller, der das Käse-Äquivalent zu Willy Wonkas Schokoladenfabrik zu sein scheint, und die Infos zur Käseherstellung waren interessant und kurzweilig zu lesen. Besonders abends beim Lesen im Bett habe ich mich bei den detaillierten Beschreibungen der herrlichen Käse das ein oder andere Mal dabei ertappt, wie ich mir eine große Scheibe Gruyere, Emmentaler oder andere gekäste Köstlichkeiten herbeigesehnt habe, so sehr schwärmt Sarah Krobath davon. Trotz des anfangs ernsten Themas Burnout bleibt das Buch heiter und hat eine positive Grundstimmung, so dass ich mich bei der Lektüre immer gut unterhalten gefühlt habe. Die Frage, wer denn f***ing Heidi eigentlich ist und welchen Bezug zur Autorin es gibt, wurde für meinen Geschmack etwas zu kurz und nur am Rande geklärt.   FAZIT Eine Autobiografie der etwas anderen Art für Käseliebhaberinnen und –liebhaber. Dafür gibt’s 4 von 5 Käseleiben.        

    Mehr
  • Mach Lust ...

    Who the f*** is Heidi?: Die Engländer, die Schweizer, der Käse und ich
    Eva-Maria_Obermann

    Eva-Maria_Obermann

    14. June 2014 um 13:27

    Vorab wichtig, die 311 Seiten sind ein Erfahrungsbericht. Autorin und Erzählerin sind für den Leser darum schwer auseinanderzuhalten, der Nicht-Literaturwissenschaftler würde vielleicht behaupten, es gäbe da keinen Unterschied. Die Käsefirma Jumi aus der Schweiz gibt es wirklich. Auf der Internetseite gibt es kleine Geschichten rund ums Käseherstellen. Solche Geschichten gibt es auch im Buch. Sarah ist fertig, mit der Welt, mit ihrem Magen, mit dem Stress. Sie kündigt und folgt ihrem Herzen, besser gesagt, ihrem Magen. Denn als Werbetexterin hat sie kaum noch etwas zu sich nehmen können, ihre Leidenschaft aber sind Lebensmittel und gutes Essen. Nur logisch, dass sie das Praktikum bei der kleinen Schweizer Käsefirma Jumi annimmt, als sich ihr die Chance bietet. Ohne feste Arbeit, dafür aber mit viel Neugierde und Spaß macht sie sich auf und erkundet Bern, die Faszination der Käseherstellung, lernt Fleisch neu kennen und friert auf den Londoner Weihnachtsmärkten. Who the f*** is Heidi als einfaches Selbstfindungsbuch abzutun ist wirklich zu einfach. Eigentlich weiß Sarah nämlich wer sie ist. Sie trifft ihre Entscheidung, die Werbewelt zu verlassen bei vollem Verstand und mit aller Gewissheit und schlägt einen neuen Weg ein, macht ihre Leidenschaft zur Berufung und macht nicht mehr nur, was sie gut kann, sondern, was ihr Spaß macht. Ein mutiger Weg in unserer Gesellschaft, die auf Profit und Funktion getrimmt ist. Ein wichtiger Weg. Und zum Glück ohne schmalzige Liebesgeschichte oder Beziehungskrisen. Das Buch macht Lust. Nicht unbedingt Lust, den Beruf hinzuschmeißen und neu anzufangen, aber Lust auf gutes Essen, auf bewusstes Essen und bewusstes Leben. Auf Raum für Dinge, die zu den Liebsten gehören und schnöde Vernachlässigt werden. Auf Kürbiskernöl. Nein, Sarah muss sich nicht selbst finden, sie beschließt viel mehr ihr Leben lebenswerter zu machen und es mit allem zu füllen, was ihr Freude macht. Käse, Freunde, Essen, Leben. Sie arbeitet dabei, schlägt neue Wege ein und lernt bei Jumi durchaus Dinge dazu. Fast zu schön, um wahr zu sein, und dennoch ist es ein wahrer Erfahrungsbericht. Der einfache Stil macht es leicht, das Buch zu lesen, und dennoch merkt der geübte Leser: Die Autorin kann schreiben, weiß, welche Worte treffen und welche ihren Zweck erfüllen. Immerhin schreibt Sarah Krobat als Sarah Satt auf ihrem Blogg über Essen und was es mit dem Leben zu tun hat. Und seien wir mal ehrlich: gutes Essen ist Gold wert.

    Mehr