Sarah Kuttner Mängelexemplar

(1.090)

Lovelybooks Bewertung

  • 890 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 18 Leser
  • 163 Rezensionen
(341)
(393)
(252)
(72)
(32)

Inhaltsangabe zu „Mängelexemplar“ von Sarah Kuttner

»Die Psyche ist so viel komplizierter als eine schöne glatte Fraktur des Schädels.« Karo lebt schnell und flexibel. Sie ist das Musterexemplar unserer Zeit: intelligent, selbstironisch und liebenswert. Als sie ihren Job verliert, ein paar falsche Freunde aussortiert und mutig ihre feige Beziehung beendet, verliert sie auf einmal den Boden unter den Füßen. Plötzlich ist die Angst da. Als auch die cleversten Selbsttäuschungen nicht mehr helfen, tritt sie verzweifelt und mit wütendem Humor ihrer Depression entgegen. Dem Wahnwitz unserer Gegenwart gibt Sarah Kuttner eine Stimme. Lustig und tieftraurig, radikal und leidenschaftlich erzählt sie von dem der Verlorenheit, die manches Leben heute aushalten muss.

Aufpassen, sonst kriegt man selbst eine Depression

— Yogamama
Yogamama

Ein witziger Roman über Depressionen, jedoch leider nicht allzu ausgefallen

— Steffinitiv
Steffinitiv

Karos Selbstironie und Galgenhumor haben mir zwar echt gefallen, aber sonst drehten sich die Themen zu sehr im Kreis.

— Arachn0phobiA
Arachn0phobiA

Interessant, würde ich aber nicht direkt weiterempfehlen.

— Dini237
Dini237

Nervige Hauptperson und flache Story... nach 100 Seiten abgebrochen.

— Rpunkt99
Rpunkt99

In Karos Kopf tobt der Krieg, ihre Schaltzentrale ist kaputt. Sie hat eine ungewollte, ausgewachsene Depression. Sie kämpft.

— Buchstabenliebhaberin
Buchstabenliebhaberin

Humorvoller als die Realität, mit einem Funken Hoffnung.

— LittleMissEMmA
LittleMissEMmA

Nachdenklich, humorvoll... und ein allgegenwärtiges Thema, das wirklich jeden treffen kann. Frau Kuttners Schreibstil ist gut!

— MartinaBaum
MartinaBaum

Interessante Lektüre und toller Schreibstil

— SteinerK
SteinerK

S. Kuttner gibt durch ihre Protagonistin der Depression eine witzige und zugleich tieftraurige, bittere und auch leidenschaftliche Stimme.

— Nightingale78
Nightingale78

Stöbern in Romane

Underground Railroad

Colson Whitehead präsentiert hier einen Roman, der mich in mehrfacher Hinsicht überraschte und mich trotz einiger Längen überzeugen konnte.

parden

QualityLand

Kling schafft es mal wieder uns die unschönen Wahrheiten über unsere Gesellschaft in einer tollen Satire vor Augen zu führen!

ricysreadingcorner

Vintage

Ein feiner Soundtrack durch die Musikgeschichte rund um die elektronische Gitarre, in dem sich Wissen und Fiktion zum Besten vereint.

Marapaya

Die Geschichte der getrennten Wege

Immer, wenn man denkt, jetzt reicht's, kommt eine Wendung, die einen wieder in die Geschichte reinzieht

Wiebke_Schmidt-Reyer

Durch alle Zeiten

sehr unterhaltsam, bewegend

Rebecca1120

Verrat

Das Cover sieht so harmlos aus...der Inhalt ist es ganz sicher nicht ;)

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Frecher Schreibstil

    Mängelexemplar
    MellisBuchleben

    MellisBuchleben

    21. August 2017 um 15:07

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen, da ich mit Karo mitfühlen und sie bei ihrem Weg in die Depression und aus ihr wieder heraus begleiten konnte. Karo gibt nie auf und versucht, sich immer wieder aufzurappeln. Damit ist sie mir von Anfang an sympathisch gewesen. Sie nimmt sich selbst nicht ganz so ernst und grübelt viel. Der Leser nimmt an dieser Grübelei Anteil und das fand ich gut. Der freche Schreibstil hat mich fasziniert und ich hatte das Buch innerhalb von nicht ganz zwei Tagen durch. Ich wollte einfach immer weiterlesen und erfahren, wie es Karo weiter ergeht und wie sie mit den einzelnen Situationen umgeht.Das Cover ist sehr schön gestaltet - eben genau wie ein Mängelexemplar. Es weist Knicke und Risse auf, die nur durch eine Sicherheitsnadel zusammengehalten werden. Insgesamt eine runde Geschichte über eine sich nicht ganz ernst nehmende Protagonistin mit ernster Krankheit. Das Buch hat gar keine Mängel, deshalb bekommt es von mir fünf Herzen.

    Mehr
  • Mängelexemplar

    Mängelexemplar
    Yogamama

    Yogamama

    30. July 2017 um 15:20

    Aus dem Ex-Libris, fand ich eigentlich ganz glaubwürdig geschrieben. Als ich es jetzt noch einmal angeschaut habe, fiel mir nix mehr dazu ein. Kann ja so bewegend nicht gewesen sein. 261 Seiten, 2 Stunden

  • Mängelexemplar

    Mängelexemplar
    Thrillerkiste

    Thrillerkiste

    10. July 2017 um 13:55

    Ich hatte wirklich hohe Erwartungen an das Buch und leider wurde ich eher enttäusscht... In Mängelexemplar soll es um eine Frau gehen, welche stark und clever ist und dann aber plötzlich von Panikattacken überwältigt wird. Ich mochte den Schreibstil zwar sehr und auch die humorvolle Art mit so einem schwierigen Thema umzugehen ist toll. Leider waren immer wieder Stellen im Buch, an denen ich weder Lust noch Spaß hatte weiterzulesen. Teilweile war Mängelexemplar eher langweilig und zusätzlich hat mich die Protagonistin nur noch genervt. Ich dachte, dass mich das Buch richtig mitnimmt und ich lange danach noch darüber nachdenken muss.. leider war ich einfach froh, dass es vorbei war. Deshalb bekommt das Buch Mängelexemplar nur 3 von 5 Punkten von mir. 

    Mehr
  • Mängelexemplar (Sarah Kuttner)

    Mängelexemplar
    Steffinitiv

    Steffinitiv

    29. May 2017 um 08:19

    Das Buch Taschenbuch: 272 SeitenVerlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 11 (1. Oktober 2010)Sprache: DeutschISBN: 978-3596184941Genre: Komödie, Roman, Gegenwartsliteratur Kurze Meinung: Ein leicht ironischer Roman über die Traurigkeit des Lebens. Klappentext:»Die Psyche ist so viel komplizierter als eine schöne glatte Fraktur des Schädels.«Karo lebt schnell und flexibel. Sie ist das Musterexemplar unserer Zeit: intelligent, selbstironisch und liebenswert. Als sie ihren Job verliert, ein paar falsche Freunde aussortiert und mutig ihre feige Beziehung beendet, verliert sie auf einmal den Boden unter den Füßen. Plötzlich ist die Angst da. Als auch die cleversten Selbsttäuschungen nicht mehr helfen, tritt sie verzweifelt und mit wütendem Humor ihrer Depression entgegen.Dem Wahnwitz unserer Gegenwart gibt Sarah Kuttner eine Stimme. Lustig und tieftraurig, radikal und leidenschaftlich erzählt sie von der Verlorenheit, die manches Leben heute aushalten muss. Mein Fazit Was ist mir besonders positiv aufgefallen: Karo verhält sich genauso unvorhergesehen, wie man es von jemandem mit einer Depression erwarten würde. Mal hü - mal hott. Und doch zieht sich immer irgendwie ein roter Faden durch ihr Leben. Was ist mir negativ aufgefallen: Man kennt nach “Tobi Katze” eigentlich schon mit das beste Depressionsbuch. Sie ähneln einander, wie neuerdings leider alle Erotikromane irgendwie aussehen, wie Shades of Grey. Vermutlich hätte ich erst Sarahs Roman und dann Tobis lesen sollen, aber so war die Geschichte vorhersehbar und auch das Ende wenig überraschend. Der Schreibstil war zudem phasenweise sehr anstrengend, was ich mir bei einem teils lustigen Roman jedoch nicht wünsche. Zu den Charakteren: Karo: Ihre Depression beherrscht ihr Leben, andauernd denkt sie daran und ist somit mehr oder weniger in ihr gefangen. Sie sollte sich meiner Meinung nach lieber auf das Leben konzentrieren und weniger darauf, dass sie eine Depression hat. Auch ihre anfängliche Beziehung deutet mehr auf ein Desaster hin als auf eine wirkliche Liebesbeziehung. Ihr Umfeld ist etwas gegensätzlich: die einen unterstützen sie sinnvoll, bei den anderen fragt man sich dann doch, ob sie vorher über ihre Aussagen und Handlungen nachgedacht haben, aber das spielt alles sehr in Karos Hände, dass sie sich vom Schicksal und von ihrem Leben vernachlässigt fühlt.Zusammengefasst: Das Buch war nette Unterhaltung für Zwischendurch, jedoch nichts, was ich unbedingt empfehlen würde. Die Thematik mit der Depression ist zwar nachwievor aktuell, jedoch fehlte mir so ein bisschen was neues. Schade. Bewertung Handlung * * * / 5Romantik/Spannung * * / 5Charaktere * * * / 5Schreibstil * * * / 5Gestaltung * * * / 5 Gesamt * * * / 5

    Mehr
  • Depression ist ein Arschloch!

    Mängelexemplar
    linasue

    linasue

    30. December 2016 um 00:43

    ★★★★★ (5 von 5 Sterne)Inhalt:»Die Psyche ist so viel komplizierter als eine schöne glatte Fraktur des Schädels.«Karo 27 ist eine normale junge Erwachsene.Sie lebt ihr Leben und das in ihrem angemessenen Tempo.Doch eines Tages verliert sie ihren Job und ihr Freund Phillip ist keine Stütze für sie.Ein Egoist den Karo nicht gebrauchen kann. Diesbezüglich folgt die Trennung.Doch Karo kommt mit der ganzen Situation nicht mehr klar. Nicht nur das sie Liebeskummer hat, fällt sie in ein tiefes Loch und da warten Angst,Panik,Trauer und Einsamkeit auf sie. Kurz gesagt, die Depression packt sie von hinten.Karo merkt das es so nicht weiter gehen kann und sucht sich psychologische Hilfe.Eine schlimme Vergangenheit. Freunde, die keine Freunde sind. Angst vor der Zukunft.Ob es Karo schafft die Krankheit los zu werden oder lernt wenigstens damit besser umgehen zu können ?Meinung:Ich habe das Hörbuch gehört und bin da schon etwas skeptisch herangegangen.Ich leide selbst schon seit Jahren an Depressionen und Panikattacken, genau deshalb war ich mir nicht sicher, ob man das wirklich wiedergeben kann.Man muss sich auch wirklich im klaren sein,dass es sich hierbei um eine Geschichte handelt und man keine großen psychologischen Tipps bekommt.zum Hörbuch: Es geht zwar um eine Karo, aber durch die schöne Stimme von Sarah Kuttner habe ich mir nur immer sie vorstellen können, mit ihrem Witz und Charme.Mich hat das Hörbuch wirklich begeistert, denn die depressiven Aspekte sind super erklärt und man fühlt sich als Depressive nicht verarscht, sonder (zumindest ging es mir so),konnte mich super in Karos Lage hineinversetzen.Das besondere finde ich, dass es nicht eine total traurige Geschichte ist, sondern hat sehr viel Witz und Humor. Sarah Kuttner liest es sehr gut vor, flüssig und nicht langweilig.Von mir daher 5 Sterne.Fazit:Ich denke jeder der selbst an Depressionen leidet oder Menschen mit Depressionen kennt, kann die meisten Stellen gut nachempfinden.Leider gibt es immer noch viele Menschen, die nicht verstehen wollen das Depression eine Krankheit ist und nicht nur eine Laune.Ich finde es toll das Sarah Kuttner das Thema aufgreift und damit zeigt das sie sich gut mit dem Thema auseinander gesetzt hat.(Ich habe keine Ahnung ob sie selbst an Depressionen leidet, Bekannte mit der Krankheit hat, oder einfach nur gut Recherchiert hat)Ich finde jedenfalls das Buch sehr gut beschrieben, man kann sich gut in Karo hineinversetzen und trotzdem hat sie super Humor, dadurch wird es nicht langweilig.Wenn man diese Krankheit versteht/verstehen will und nicht hofft, auf ein Ratgeber zu stoßen, dem kann ich das Buch nur empfehlen.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 24.09.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   239 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  646 Punkte Beust                                          ---   302 Punkte Bibliomania                               ---   201 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  397,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 253 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   130,5 Punkte Code-between-lines                ---  136 Punkte eilatan123                                 ---   53 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   168 Punkte Frenx51                                     ---  82 Punkte glanzente                                  ---   82 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   157 Punkte Hortensia13                             ---   130 Punkte Igelchen                                    ---   25 Punkte Igelmanu66                              ---  178 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   122 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   78 Punkte Katykate                                  ---   110 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   142 Punkte Kuhni77                                   ---   114 Punkte KymLuca                                  ---   103 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   259 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   226 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   92 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  131 Punkte Nelebooks                               ---  235 Punkte niknak                                       ----  285 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   213 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   115 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 65 PunkteSandkuchen                              ---   205 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   178 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   279 Punkte SomeBody                                ---   178,5 Punkte Sommerleser                           ---   198 Punkte StefanieFreigericht                  ---   213,5 Punkte tlow                                            ---   149 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   61 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   179 Punkte Yolande                                       --   171 Punkte

    Mehr
    • 2298
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Therapie-Casting und Popstarpsychiater

    Mängelexemplar
    Buchstabenliebhaberin

    Buchstabenliebhaberin

    20. July 2016 um 20:16

    Karo ist ein Kind unserer Zeit: loses Mundwerk, zum Umfallen lustig, beruflich erfolgreich, Medien-Beziehung. Nach außen hin super, aber tief drinnen, da findet sie sich anstrengend. Und ihren Freund eigentlich blöd. Dann verliert sie ihren Job, und plötzlich aus Versehen auch den ungeliebten, aber gewohnten Freund. Und dann kommt die Angst und überwältigt sie. Komplett. Nichts geht mehr. Karo zurück auf Null, heim zur Mama, die sich depressionserfahren gekonnt um die Tochter kümmert - wie sie das in frühen Jahren nicht hinbekam. Karo, Zynikerin vor dem Herrn, kann nichts mehr wegwitzeln, sie ist "draußen". Mit ihrem selbstreinigenden Gesicht. Sie hat ihr Augenfass nicht mehr unter Kontrolle, das ständig nur noch überläuft. Sarah Kuttners Schreibe ist ein Fest. Selbst so ein ernstes Thema umschreibt sie mit so viel Gefühl und einer Wortakrobatik, die mich tiefneidisch staunen lässt. Ich will auch so originell sein! Ihre Heldin Karo ist kein sonderlich sympathischer Mensch. Sie scheint wirklich anstrengend zu sein, die fiese Zicke, die leider nicht viel spüren kann und alles gekonnt weggagt. Und dann spuckt und ohrfeigt sie das Leben, und Sarah Kuttner beschreibt das Gefühl der Panikattacken und Heulkrämpfe so lebensnah ... Karo geht zur Therapie, nimmt Antidepressiva, versucht wieder ganz die alte und eine neue, bessere Version zu werden. Sie dabei zu begleiten ist spannend und aufregend. Eine Depression ist nichts Schönes, nichts Schmückendes. Es ist ein hartes zähes Ringen und Kämpfen. Und Loslassen und Akzeptieren. Wunderbar beschrieben. Wobei ich glaube, Frau Kuttners Sprache muss man mögen. Ich liebe sie. Eins der Bücher, die ich mit Murren und Meckern mit Lesen der letzten Seite weglege: Menno, ich will aber mehr davon, geht doch gerade erst los, die Geschichte, ich will mehr von Karo lesen ...!

    Mehr
  • "Mängelexemplar"-Buchkritik

    Mängelexemplar
    neenchen

    neenchen

    16. June 2016 um 14:25

    Die 1979 in Ostdeutschland geborene Sarah Kuttner machte als Viva-Moderation auf sich aufmerksam. Viele Jahre lang war sie nebenbei als Kolumnistin für die Süddeutsche Zeitung und den Musikexpress tätig. Das Buch “Das oblatendünne Eis des halben Zweidrittelwissens” (2006) stellt eine Sammlung dieser geschriebenenen Texte dar. Ihr erster Roman “Mängelexemplar” erschien drei Jahre später. Seitdem wurden noch zwei weitere Romane veröffentlicht: “Wachstumsschmerz” (2011) und “180° Meer” (2016). In ihrem Debütroman erzählt Kuttner von Karo. Diese ist Ende 20, hat gerade ihren Job verloren und führt eine unglückliche Beziehung. Um sich selbst zu helfen, begibt sie sich freiwillig in Therapie und versucht so schnell wie möglich wieder normal zu werden. Doch als die Angstzustände und Panikanfälle immer schlimmer werden, braucht sie die Hilfe von ihrem besten Freund Nelson, ihrer Mutter und Medikamenten. Mit dem Stigma Depression versucht Karo nun wieder ihr Leben aufzubauen. Kuttner gibt den Themen Depressionen und medikamentöser Behandlung eine aktuelle Stimme und kann diese so stückweise von ihrem negativen Stigma befreien. Durch Karos Augen kann man die Krankheit kennen- und fühlen lernen und wie sie einen Menschen verändert. Zudem zeigt das Buch gut, dass seelische Krankheiten immer noch Scham bei den Betroffenen auslösen, da sie es nicht schaffen, sich alleine aus ihrer Lage zu befreien. Auch die Behandlung mit Medikamenten wird nicht an den Pranger gestellt, sondern als Teil der Lösung präsentiert. Kuttner hebt die seelischen Qualen auf eine Stufe mit körperlichen Schmerzen und nimmt ihr so die negativen Assoziationen. So eignet sich das Buch als Einblick in ein komplexes Thema und sensibilisiert die Leser für eine schwierige Thematik, die jeden treffen kann. Die Autorin bedient sich dabei einer einfachen Umgangssprache, was vielleicht dem einen oder anderen Literaturgourmet aufstoßen könnte. Sie bleibt ihrer Sprache, die sie als Kolumnistin und Autorin gepflegt hat treu, und schafft es durch ihre popkulturelle Ausrichtung, das Thema einem jüngeren Zielpublikum nahezubringen. Da ist es hilfreich, dass die Sprache echt und wie aus dem Nähkästchen geplaudert klingt. Kuttner betont aber, dass das Thema nicht autobiographisch ist, sondern ihr durch Freunde und Bekannte vertraut ist. Fazit: Im Gesamten kann “Mängelexemplar” mit der Leidensgeschichte Karos und seinen Themen überzeugen. Die recht einfache und moderne Sprache macht das Lesen leicht. Das Buch schafft es seine Leser zu sensibilisieren und ein Stück weit die Stigmatisierung von seelischen Problemen zu nehmen. Sarah Kuttners Roman ist ein lesenswertes und gelungenes Debüt. Bewertung: 4/5 geschrieben von Doreen Matthei / Testkammer.com

    Mehr
  • Mängelexemplar

    Mängelexemplar
    flausche_fuchs

    flausche_fuchs

    27. May 2016 um 07:40

    Klappentext:Karo lebt schnell und flexibel. Sie ist das Musterexemplar unserer Zeit: intelligent, selbstironisch und liebenswert. Als sie ihren Job verliert, ein paar falsche Freunde aussortiert und mutig ihre feige Beziehung beendet, verliert sie auf einmal den Boden unter den Füßen. Plötzlich ist die Angst da. Als auch die cleversten Selbsttäuschungen nicht mehr helfen, tritt sie verzweifelt und mit wütendem Humor ihrer Depression entgegen.Meinung:Das Buch hat mich total mitgerissen und innerhalb von 1 1/2 Tagen war es dann leider auch schon zu Ende. (und ich mit einer klitzekleinen "Depression" zurückgelassen)Es geht um Depression und das Buch ist meiner Meinung nach auch dafür gemacht über alles einmal gründlicher nachzudenken.Es machte mich traurig. Aber auch irgendwie glücklich?! Ich kann es echt nicht beschreiben, aber es war auf jeden Fall ein sehr lesenswertes Buch!Danke Frau Kuttner.

    Mehr
  • Super- empfehlenswert

    Mängelexemplar
    SteinerK

    SteinerK

    17. March 2016 um 11:52

    Als ich von Sarah Kuttners Roman gehört habe war für mich sofort klar, das musst du lesen. Ich leibe ihren Schreibstils.
    Interessant und auf lustige Weise werden die psychischen Tabu-Bereiche näher beleuchtet. Depression, Angst, Antidepresiva und Therapie. Man kann sich super in die Geschichte reindenken und mit Caro mitfühlen und in ihre Gefühlswelt eintauchen. Toll.

  • Zwischen Wahn und Witz

    Mängelexemplar
    Nightingale78

    Nightingale78

    07. March 2016 um 14:50

    Der Plot Karo lebt schnell und flexibel. Sie ist das Musterexemplar unserer Zeit: intelligent, selbstironisch und liebenswert. Als sie ihren Job verliert, ein paar falsche Freunde aussortiert und mutig ihre feige Beziehung beendet, verliert sie auf einmal den Boden unter den Füßen. Plötzlich ist die Angst da. Als auch die cleversten Selbsttäuschungen nicht mehr helfen, tritt sie verzweifelt und mit wütendem Humor ihrer Depression entgegen.   Meine Meinung Protagonistin Karo ist eine anstrengende Frau, die ihrem näheren Umfeld und auch sich selbst nicht selten die Nerven raubt. Sie kommt flappsig rüber, trägt das Herz auf der Zunge und ist dabei recht zynisch. Karo hat sich nie viele Gedanken gemacht, über das was sie nicht hat. Sie steht mitten im Leben, hat einen Job den sie mag und eine Beziehung mit einem Mann, den sie eigentlich nicht so mag. Nachdem ihr Job futsch ist, hinterfragt sie ihr Leben und beendet gewissermaßen ihre Beziehung. Die Antwort des Universums folgt in Form von ersten schweren Panik- und Angstattacken. In dieser Notsituation eilt Karos Mutter zur Seite, ist für sie unverhoffter Anker und sicherer Hafen. Und auch ihr bester Freund Nelson lässt sie wissen, dass er da ist. Fortan besteht Karos Alltag daraus, jeglichen Stress von sich fern zu halten und sich in Therapiesitzungen mit ihren Ängsten auseinander zu setzen.  „Selbstmitleid ist nicht schick, es schmückt nicht, es ist hässlich und entstellt.“ ~ Karo, S. 29   Karos Persönlichkeit fand bei mir großen Gefallen. Ich mochte ihre Art zu Denken und den Humor. Sie wirkt teils verloren mit ihrer Situation, denn sie hasst nichts mehr, als wie keine Kontrolle zu haben. Mit Gefühlsduseleien kann sie so gar nichts anfangen und wird somit komplett von den hässlichen Begleiterscheinungen der Depression überrollt. So stellt sie sich auf ihre eigene Weise den Problemen trotzig entgegen. Man begleitet sie auf dem steinigen Weg der Isolation und nimmt Teil an einigen Rückschlägen, aber auch wo sie neue Hoffnung schöpft.  „Du bist kein Hauptgewinn. Du bist ein Mängelexemplar. Ein zauberhaftes und liebenswertes Mängelexemplar und wenn da draußen jemand ist, der das sehen kann, dann ist er ein Hauptgewinn…“ ~ Nelson zu Karo, S. 213   Sarah Kuttner umschreibt Karos seelische und emotionale Kämpfe humorvoll, aber auch mit der richtigen Note Tragik. Sie trifft mit ihrem Schreibstil den Nerv unserer Generation. Wer nach dem großen Unterhaltungsspaß in „Mängelexemplar“ sucht, sollte sich vielleicht nach einer anderen Lektüre umsehen. Denn darum geht es in diesem Roman auch nicht. Eine Depression ist nicht spaßig und fesch, und sollte sicher nicht in die Unterhaltungsschublade sortiert werden. Das Thema als solches ist nun mal nicht immer leicht zu greifen und ist unbequem. Kuttner gelingt es sehr gut, mit der richtigen Ernsthaftigkeit und ganz eigenem Taktgefühl die Depression als das zu erklären, was es ist: eine Krankheit, die an der mentalen Sicherheit heftig rüttelt und unbedingt ernst genommen werden muss. Sarah Kuttner gibt durch ihre Figur Karo der Depression eine witzige und zugleich tieftraurige, bittere und auch leidenschaftliche Stimme. Sie wirft dabei nicht nur einen gekonnten Blick auf Karos emotionalen Zustand, sondern weist auf die Vergänglichkeit unserer Gesellschaft und die Werte, nach denen wir nicht selten umsonst streben, hin.

    Mehr
  • Wer macht Karo wieder ganz?

    Mängelexemplar
    Amilyn

    Amilyn

    17. February 2016 um 20:25

    Karo ist kompliziert und geistig jetzt auch noch kaputt. Angstzustände, Depressionen - ein richtiges Mängelexemplar. Na toll. Ihren Freund findet sie eigentlich blöd, deshalb macht sie etwas unüberlegt mit ihm Schluss, was der auch noch gut findet. Auch toll. Ja, und jetzt? Wir begleiten Karo durch ein turbulentes Jahr, immer auf der Suche nach ihrem verloren gegangenen Seelenheil. Tja, die Kuttner - kann ich gut leiden, aber kann die auch schreiben? Ja, kann sie! Und sie arbeitet sich so locker-leicht durch dieses schwierige Thema, dass sich mir bei diesem Roman eine Art Wohlfühlbuch-Gefühl eingestellt hat. Die Autorin macht aus der Unsympathin Karo mühelos eine liebenswerte junge Frau, mit der man gerne mitfiebert.  Auch die Nebenfiguren sind schön ausgearbeitet und erfrischend weit weg vom Einheitsschreib anderer Tragikomödien oder Dramedies oder wie man dieses Genre auch immer nennen möchte.  Ihr "Übergangsmann" nach der Trennung ihres Freundes ist kein Klischee-Blödmann sondern ein wirklich netter Kerl, um den es mir dann sogar leid tat. Mama hat zwar auch ihre Psychoprobleme, darf aber einfach nur Mama sein, und der beste Freund ist nicht mal schwul. Fazit: dieses Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen, und ich habe es einfach gerne gelesen. Ich schwanke zwischen 4**** und 5*****, würde aber ausnahmsweise abrunden, da ich denke, dass noch etwas Luft nach oben gewesen wäre. Es wird sicher nicht das letzte Buch der Autorin in meinem Regal bleiben, und ich kann nur sagen: Vielen Dank, liebe Frau Kuttner, dass Du auf die Idee gekommen bist, jetzt auch noch Romane zu schreiben!

    Mehr
  • Normalität trotz Depression?

    Mängelexemplar
    DieTina2012

    DieTina2012

    05. July 2015 um 14:02

    Karo fällt in eine Depression. Job weg, Freunde aussortiert, Freund weggeschickt. Plötzlich ist die Angst da und aller Sinn weg. Gut, dass sie ihren guten Freund Nelson hat und eine Mutter, die sich mit Depressionen auskennt. Mithilfe der Krankheit finden die beiden sogar besser zusammen als es früher möglich war. Karos Geschichte zeigt, dass Ängste und depressive Phasen jeden treffen können, dass man sich Hilfe suchen sollte und dass man trotzdem leben und glücklich sein kann. Mein Lieblingszitat: "Die Psyche ist so viel komplizierter als eine schöne glatte Fraktur des Schädels."

    Mehr
  • Ein Leben mit Depression

    Mängelexemplar
    paschsolo

    paschsolo

    Das Buch dreht sich um die Hauptperson Karo Herrmann. Karo hat ihren Job verloren. Da sie jetzt genug Zeit hat, beginnt sie eine Therapie, weil sie eine tiefe Traurigkeit fühlt, die sie sich nicht erklären kann, aber unbedingt erklären will. Nach Therapiebeginn verlässt sie ihren Freund, woraufhin sie eine Panikattacke bekommt, die sie mit Tabletten in den Griff bekommt. Sie lernt einen "Übergangsfreund" kennen, verliebt sich später wieder neu, leugnet diese Beziehung allerdings lange vor sich selbst. Als sie ihre Antidepressiva eigenmächtig wieder absetzt, bekommt sie wiederum eine Panikattacke und sie versteht endlich, das auch sie nicht alles kontrollieren kann und muss. Das Buch ist komplett aus Sicht von Karo geschrieben, dadurch hatte ich zu Anfang Schwierigkeiten mich in das Buch herein zu finden. Es wird sehr hektisch geschrieben. Irgendwann stellte ich dann fest, das die Autorin mit diesem Schreibstil genau dieses Gefühl zu vermitteln beabsichtigt hat, damit man sich besser in die Hauptfigur hineinversetzen kann, da Karo ein Spiegelbild unserer hektischen Zeit darstellt, in der viele keine Zeit mehr für sich selber haben. Als ich das verstanden hatte, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Durch dieses Buch bekommt man einen Eindruck in das Krankheitsbild Depression und erfährt, warum man diese Krankheit nicht so einfach mit der Einnahme von Tabletten heilen kann.

    Mehr
    • 2
  • weitere